Sozialphobie

Die Sozialphobie ist die dauerhafte Angst vor der Begegnung mit Mitmenschen und vor der Bewertung durch diese.
Auffällig wird sie dadurch, das Betroffene den Kontakt zu andere...

Community über Sozialphobie

Wir haben 299 Patienten Berichte zu der Krankheit Sozialphobie.

Prozentualer Anteil 39%61%
Durchschnittliche Größe in cm168182
Durchschnittliches Gewicht in kg7186
Durchschnittliches Alter in Jahren3835
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,9825,99

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Sozialphobie

Soziale Ängste, soziale Isolation, soziale Phobie, Sozialphobie

Bei Sozialphobie wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Paroxetin13% (46 Bew.)
Cipralex8% (24 Bew.)
Citalopram8% (22 Bew.)
Trevilor7% (20 Bew.)
Sertralin6% (23 Bew.)
Alprazolam4% (18 Bew.)
Fluoxetin4% (12 Bew.)
Cymbalta3% (7 Bew.)
Paroxat3% (5 Bew.)
Aurorix3% (6 Bew.)
Seroquel3% (11 Bew.)
Lorazepam2% (13 Bew.)
Lyrica2% (8 Bew.)
Opipramol2% (6 Bew.)
Efectin2% (5 Bew.)
Mirtazapin2% (3 Bew.)
Tavor2% (7 Bew.)
Clomipramin2% (3 Bew.)
Busp1% (4 Bew.)
Seroxat1% (3 Bew.)
alle 62 Medikamente gegen Sozialphobie

Bei Sozialphobie wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Paroxetin17% (55 Bew.)
Venlafaxin10% (28 Bew.)
Escitalopram8% (24 Bew.)
Citalopram8% (24 Bew.)
Sertralin7% (25 Bew.)
Alprazolam6% (21 Bew.)
Lorazepam4% (20 Bew.)
Fluoxetin4% (12 Bew.)
Duloxetin3% (7 Bew.)
Opipramol3% (14 Bew.)
Moclobemid3% (6 Bew.)
Quetiapin3% (11 Bew.)
Pregabalin2% (8 Bew.)
Clomipramin2% (5 Bew.)
Mirtazapin2% (3 Bew.)
Tianeptin2% (5 Bew.)
Buspiron1% (4 Bew.)
Agomelatin1% (4 Bew.)
Amisulprid1% (4 Bew.)
Lavendelöl1% (3 Bew.)
alle 44 Wirkstoffe gegen Sozialphobie

Fragen zur Kranheit Sozialphobie

alle Fragen zu Sozialphobie

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Sozialphobie

 

Paroxetin für Depression, Sozialphobie, Antriebsstörungen mit Magenschmerzen, Libidoverlust, Schwitzen, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Traumveränderungen

Nehme paroxetin seit ca. einem Jahr. Habe es von meinem Psychiater wegen leichter Depression, Antriebslosigkeit, Zukunfts,- und sozialer Angst verschrieben bekommen. Mein erstes und einziges Antidepressivum. 20mg täglich. Die Nebenwirkungen kamen schnell. Magenschmerzen, starkes schwitzen,...

Paroxetin bei Depression, Sozialphobie, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Sozialphobie, Antriebsstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme paroxetin seit ca. einem Jahr. Habe es von meinem Psychiater wegen leichter Depression, Antriebslosigkeit, Zukunfts,- und sozialer Angst verschrieben bekommen.
Mein erstes und einziges Antidepressivum. 20mg täglich.
Die Nebenwirkungen kamen schnell. Magenschmerzen, starkes schwitzen, sexuelles Desinteresse, Kopfschmerzen. Nach ca. 4 Wochen setzte die Wirkung langsam ein. Soziale Angst verschwand zunehmend. Leichtes "egal-Gefühl". Fast alle anfänglichen Nebenwirkungen verschwanden nach ca. 2 Monaten. Geblieben ist der Libidoverlust. Ich habe zwar Lust, aber kann sehr schwer zum Orgasmus kommen. Das frustriert mich sehr. Zudem habe ich an Gewicht zugelegt. Träume veränderten sich stark nach 5 Monaten. Sehr wirr und trotzdem sehr real. Meiner Meinung nach kann ich gut schlafen. Leute die neben mir schlafen behaupten allerdings, dass ich Atemaussetzer habe und im
Schlaf viel rede.
Meine Persönlichkeit hat sich stark verändert. Ich bin offener, nicht
mehr ängstlich und aktiver. Das wollte ich erreichen. Negativ (für andere) ist, dass ich teilweise zu offen und angstfrei bin. Komme teilweise arrogant rüber. Die größte Nebenwirkung ist wohl, dass es mich nicht stört.
Wirkung vom paroxetin verstärkt sich bei mir extrem, wenn ich nicht esse, viel
Koffein zu mir nehme oder Alkohol. Bin dann sehr aktiv, fast high, flatterig.
Zudem, will ich alles schaffen, aber könnte ohne Terminerinnerungen alles vergessen. Mir hilft viel Struktur.
Seit paroxetin habe ich vermehrten "alkohldurst" und muss in dem Bereich sehr aufpassen. Für suchtgefährdete Menschen nicht zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 64969
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Angststörungen, Sozialphobie, Antriebsstörungen mit Erektionsstörungen

Ich litt seit 25 Jahren unter der Sozialen Phobie mit Antriebslosigkeit (keine Depression). Ich nehme seit 3Monaten Paroxetin. Die ersten 3 Wochen gab es heftige NW, aber ich nicht aufgegeben. Woche 3-5 noch keine Wirkung zu spüren, dann nach Woche 5 hatte ich noch einmal für 2 Tage heftige...

Paroxetin bei Angststörungen, Sozialphobie, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngststörungen, Sozialphobie, Antriebsstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich litt seit 25 Jahren unter der Sozialen Phobie mit Antriebslosigkeit (keine Depression). Ich nehme seit 3Monaten Paroxetin. Die ersten 3 Wochen gab es heftige NW, aber ich nicht aufgegeben.

Woche 3-5 noch keine Wirkung zu spüren, dann nach Woche 5 hatte ich noch einmal für 2 Tage heftige NW. Ich war extrem depressiv. Ging zum Artzt wollte das Medi absetzen. Der Artzt hat mir gesagt, das machen sie nicht und hat mir mut gemacht. Dann habe ich Paroxetin weiter für 1 Woche eingenommen und dann hat die Wirkung wie eine Bombe eingeschlagen.

Mein Antrieb war um 80-90 % gestiegen, die soziale Phobie verschwunden. Bin jetzt ein anderer Mensch, bin sehr Gesprächig, kann mich gegen jeden durchsetzen.

Eine Gruppentherapie mit ca. 40 Stunden hatte null Erfolg. Das einzige an nw was geblieben ist, ist die sexualstörung, aber das stört mich im Moment nicht. Werde das Medi für min 6 Monate weiter einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 69140
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Sozialphobie

 

Cipralex für Soziale Ängste mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme 10 mg Cipralex seit etwa einem Monat ein. Ich habe bis jetzt keinerlei Nebenwirkungen erfahren. Ich war im Berufsalltag sehr gestresst, aengstlich und niedergeschlagen und fuehlte mich ueberfordert. Mit Cipralex verbesserte sich meine Stimmung nach etwa 10 Tagen. Ich sah alles...

Cipralex bei Soziale Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexSoziale Ängste1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme 10 mg Cipralex seit etwa einem Monat ein. Ich habe bis jetzt keinerlei Nebenwirkungen erfahren. Ich war im Berufsalltag sehr gestresst, aengstlich und niedergeschlagen und fuehlte mich ueberfordert. Mit Cipralex verbesserte sich meine Stimmung nach etwa 10 Tagen. Ich sah alles positiver, hatte weniger Aengste und wieder Kraft fuer Freizeitaktivitaeten. Beruflich trauteich mir mehr zu und schaffte meine Aufgaben leichter. Ich habe eine generalisierte Angststoerung und Ich bin mit der Wirkung von Cipralex sehr zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 60729
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Sozialphobie, angstzzstände mit Schwindel, Zittern, Angstgefühle, Unruhe

Hallo Ich nehm jetzt seit 2 jahren Cipralex. Wegen depressionen. Angstzuständen. Angst vor sozialen Kontakten. Anfangs war ich mit 5mg den ganze tag so wie ich immer war. Aufgestellt gut drauf. Nach ca 3-4 monaten gab es mehrere absacker. 2-3 tage in denen ich mich niemals getraut hätte nach...

Cipralex bei Depression, Sozialphobie, angstzzstände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Sozialphobie, angstzzstände2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
Ich nehm jetzt seit 2 jahren Cipralex. Wegen depressionen. Angstzuständen. Angst vor sozialen Kontakten. Anfangs war ich mit 5mg den ganze tag so wie ich immer war. Aufgestellt gut drauf. Nach ca 3-4 monaten gab es mehrere absacker. 2-3 tage in denen ich mich niemals getraut hätte nach draußen zu gehn. Seit dem nehm ich 20mg. Nach etwa 14-15 monaten kamen wieder absacker. Nun verschrieb mir der arzt 30mg.
Habe ähnliche symptome wie ein anderer hier. Schwindel, zitter, ängstlich, unruhig.
Gegen mittag ist dann alles verschwunden. Ab dem späten nachmittag kommt aber alles ganz langsam wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 60686
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Sozialphobie

 

Citalopram für Depressionen, Sozialphobie mit Übelkeit, Verwirrtheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Libidoverlust

Nehme Citalopram nun seit 15 Tagen gegen Depressionen, starke Traurigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit ein. Dazu kommt noch eine Sozialphobie. Jahrelang war ich der Meinung, Therapie allein würde reichen. Als ich an einem Punkt angekommen war, wo ich sah, dass das allein nicht mehr reichte,...

Citalopram bei Depressionen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Sozialphobie15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Citalopram nun seit 15 Tagen gegen Depressionen, starke Traurigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit ein. Dazu kommt noch eine Sozialphobie. Jahrelang war ich der Meinung, Therapie allein würde reichen. Als ich an einem Punkt angekommen war, wo ich sah, dass das allein nicht mehr reichte, ließ ich mir Citalopram verschreiben. Die ersten 10 Tage hatte ich heftige Nebenwirkungen wie Übelkeit, Verwirrtheit (fühlte mich wie auf Drogen), Konzentrationsschwäche, Schwierigkeiten beim Fahren meines Autos, starke Müdigkeit, Libido komplett verschwunden. Aufgrund dieser ganzen Nebenwirkungen wollte ich das Medikament mehrmals absetzen. Zum Glück hielt ich aber durch!!!Denn nach 10 Tagen waren die NW verschwunden. Ich kann wieder lachen, richtig befreit lachen durch dieses Medikament!!Das konnte ich seit Jahren nicht. Nun bereue ich es, nicht schon viel früher mit dem Medikament angefangen zu haben. Es ist wirklich empfehlenswert, man muss nur die Anfangszeit mit den Einschleichwirkungen überstehen.

Eingetragen am  als Datensatz 46779
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Soziale Ängste mit Schwindel, Übelkeit, Traumveränderungen, Schlafstörungen

Nebenwirkungen nur innerhalb der ersten Tage bis eine Woche. Danach gut verträglich, jedoch auch keine positive Wirkung bemerkbar.

Citalopram bei Depressionen, Soziale Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Soziale Ängste4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen nur innerhalb der ersten Tage bis eine Woche. Danach gut verträglich, jedoch auch keine positive Wirkung bemerkbar.

Eingetragen am  als Datensatz 72427
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Sozialphobie

 

Venlafaxin für Depression/Sozialphobie mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, starkes Schwitzen, Herzrasen, Schlafstörungen, Absetzerscheinungen

Ich war antriebslos und ängstlich, Hatte kaum noch Kontakte. Zu Beginn der Einnahme wurde ich sehr müde. später stellten sich Kreislaufprobleme, Herzrasen, starkes Schwitzen, Kopfschmerzen und Schlafstörungen ein. Einmal hatte ich die Einname vergessen und bekam einen Tinitus und ein Gefühl als...

Venlafaxin bei Depression/Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression/Sozialphobie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich war antriebslos und ängstlich, Hatte kaum noch Kontakte. Zu Beginn der Einnahme wurde ich sehr müde. später stellten sich Kreislaufprobleme, Herzrasen, starkes Schwitzen, Kopfschmerzen und Schlafstörungen ein.
Einmal hatte ich die Einname vergessen und bekam einen Tinitus und ein Gefühl als würde Strom durch meinen Kopf fließen. Außerdem verschlimmerte sich der Schwindel und das Herzrasen.
Ich beschloss das Medikament abzusetzen bzw. auszuschleichen. Der Entzug ist schrecklich mit unheimlichen Symthomem.

Angstgefühle, Verwirrung, Benommenheit, Mundtrockenheit, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit Schlafstörungen, Nervosität, Schwitzen, Schwindel, Übelkeit, Albträume, Tinnitus, Wahnideen und verzerrte Wahrnehmung. Solche Entzugssymptome wurden bis vier Wochen nach Absetzen von Venlafaxin beobachtet, wie ich erfahren habe, (nicht vom Arzt).
Als ich das Medikament einmal vergessen hatte schickte mich meine Psychiaterin in die Notaufname um meinen Kopf Untersuchen zu lasse. Dort diagnostizirte man Psychotische Symthome. nach Einnahme von Venlafaxin am nägste Morgen waren die sogenanten Psychotische Symthome wieder verschwunden. Über Nebenwirkungen und Absetzsyndrom kann mann sich im Internet informieren.

Etwas aktiver bin ich allerdings geworden.

Ich kann nur sage, Hände weg!

Eingetragen am  als Datensatz 56073
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depressionen, Sozialphobie mit Schwindel

Hatte zuvor Citalopram über mehrere Monate eingenommen und konnte keine positive Veränderung feststellen. Venlafaxin nehme ich erst seit ein paar Wochen (erst 75, nun 150mg) und besonders hinsichtlich morgendlicher Antriebslosigkeit konnte ich bereits eine Verbesserung feststellen. Nebenwirkungen...

Venlafaxin bei Depressionen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, Sozialphobie1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte zuvor Citalopram über mehrere Monate eingenommen und konnte keine positive Veränderung feststellen. Venlafaxin nehme ich erst seit ein paar Wochen (erst 75, nun 150mg) und besonders hinsichtlich morgendlicher Antriebslosigkeit konnte ich bereits eine Verbesserung feststellen. Nebenwirkungen konnte ich keine feststellen bis auf Schwindel beim plötzlichen Aufstehen, was aber auf jeden Fall tolerierbar ist.

Eingetragen am  als Datensatz 72428
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Sozialphobie

 

Sertralin für Depression, Sozialphobie, Angstörung mit Libidoverlust, Durchfall

Ich nehme nun seit knapp 4 Monaten Sertralin (Depressionen, Angstörungen, Sozialphobie) und bin sehr dankbar für dieses Medikament, es hat mir SEHR geholfen, auch wenn es Nebenwirkungen gibt: Meine Libido ist so gut wie gar nicht mehr vorhanden und ich habe andauernden Durchfall. Aber das ist mir...

Sertralin bei Depression, Sozialphobie, Angstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Sozialphobie, Angstörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun seit knapp 4 Monaten Sertralin (Depressionen, Angstörungen, Sozialphobie) und bin sehr dankbar für dieses Medikament, es hat mir SEHR geholfen, auch wenn es Nebenwirkungen gibt: Meine Libido ist so gut wie gar nicht mehr vorhanden und ich habe andauernden Durchfall. Aber das ist mir alles lieber als die Depression und ich hoffe dass sich nach dem Absetzen von Sertralin sowohl die Libido und als auch die Verdauung wieder normalisieren werden. Ich habe mit 50 mg begonnen und dann auf 100 mg erhöht. Die positive, stimmungsaufhellende Wirkung hat schon am zweiten Tag der Einnahme eingesetzt. Ich kann wieder am normalen Leben teilhaben, Arbeiten und unter Leute, bin gelassen, entspannt und kann wieder Freude empfinden und Spaß haben. Auch meine Schlafsstörungen sind wie weggeblasen. Ein weiterer positiver Aspekt bei Sertralin: Man ist nicht gedämpft bzw. wie unter einer Käseglocke wie bei vielen anderen Antidepressiva. Man fühlt sich normal und wach, aber viel besser.

Eingetragen am  als Datensatz 65935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für soziale Phobie mit Durchfall, Kopfschmerzen

Hallo, also die Behandlung mit Sertralin kann ich nur empfehlen. Ich leide seit einigen Jahren unter sozialen Ängsten und habe mich sehr zurückgezogen. Das Sertralin hat mich wieder motiviert an meinen Ängsten zu arbeiten, selbst in der kurzen Zeit von nur 15 Tagen. Ich gehe öfter raus, die...

Sertralin bei soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Sertralinsoziale Phobie15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, also die Behandlung mit Sertralin kann ich nur empfehlen. Ich leide seit einigen Jahren unter sozialen Ängsten und habe mich sehr zurückgezogen. Das Sertralin hat mich wieder motiviert an meinen Ängsten zu arbeiten, selbst in der kurzen Zeit von nur 15 Tagen. Ich gehe öfter raus, die Ängste nehme ich gedämpft war. Gestern war ich zum Beispiel alleine bei einem Straßenfest, was zuvor sicherlich mit viel Ängsten verbunden gewesen wäre. Diesmal war alles entspannter und ich habe hinterher sogar noch ein Eis gegessen... mal schauen was jetzt noch so kommt. Wenn ich irgendwann mal Freunde finden würde, wäre es sicherlich noch besser... Es gibt allerdings auch Tage, da ist meine Laune schwankend, von highs zu lows. Ich hatte schon 2-3 sehr starke Glücksmomente auf Sertralin erlebt.

Eingetragen am  als Datensatz 74264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Patienten Berichte über die Anwendung von Alprazolam bei Sozialphobie

 

Alprazolam für Panikattacken, soziale Phobie mit keine Nebenwirkungen

Nehme bei Bedarf bis höchstens 0,75mg Alprazolam am Tag. In der Regel komme ich aber auch mit 0,25mg aus. Tage ohne gibt es auch. Es ist das einzigste Medikament, welche mir hilft meine ständigen Ängste zu bewältigen. Habe viele Therapien gemacht, Verhaltenstherapie, Klinik und Tiefenpsychologie...

Alprazolam bei Panikattacken, soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamPanikattacken, soziale Phobie8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme bei Bedarf bis höchstens 0,75mg Alprazolam am Tag. In der Regel komme ich aber auch mit 0,25mg aus. Tage ohne gibt es auch.
Es ist das einzigste Medikament, welche mir hilft meine ständigen Ängste zu bewältigen. Habe viele Therapien gemacht, Verhaltenstherapie, Klinik und Tiefenpsychologie und Hypnose, leider mit wenig Erfolg. Antidepressiva ohne Ende ausprobiert mit dem einzigen Erfolg der Gewichtszunahme.
Nun verstehe ich nicht, warum dieses Medikament (Alprazolam) immer so furchtbar gefährlich dargestellt wird und kein Arzt es ohne knurren verschreiben will.
Wenn es doch Hilft !!!
Es gibt doch andere Krankheiten zB Parkinson, diese Patienten nehmen den ganzen Tag jede Menge Medis mit heftigen Nebenwirkungen, um einigermaßen Leben zu können.
Wenn es um die Psyche geht stösst man eben auf wenig Verständnis.

Eingetragen am  als Datensatz 23481
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Angststörungen, Sozialphobie, Unruhe, Angststörungen, Sozialphobie, Angststörungen, Sozialphobie, Colitis ulcerosa, Colitis ulcerosa, Bluthochdruck, Tremor, Angststörungen, Sozialphobie mit Müdigkeit

Das bisher einzig Wirksame Medikament ist das Alprazolam, welches aber natürlich keine Dauerlösung sein kann.

Paroxetin bei Angststörungen, Sozialphobie; Propranolol bei Bluthochdruck, Tremor; Cortison bei Colitis ulcerosa; Salofalk bei Colitis ulcerosa; Insidon bei Angststörungen, Sozialphobie; Lorazepam bei Angststörungen, Sozialphobie; Promethazin bei Unruhe; Alprazolam bei Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngststörungen, Sozialphobie6 Wochen
PropranololBluthochdruck, Tremor1 Jahre
CortisonColitis ulcerosa2 Monate
SalofalkColitis ulcerosa6 Monate
InsidonAngststörungen, Sozialphobie2 Monate
LorazepamAngststörungen, Sozialphobie2 Monate
PromethazinUnruhe6 Monate
AlprazolamAngststörungen, Sozialphobie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das bisher einzig Wirksame Medikament ist das Alprazolam, welches aber natürlich keine Dauerlösung sein kann.

Eingetragen am  als Datensatz 49016
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin, Propranolol, Mesalazin, Opipramol, Lorazepam, Promethazin, Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Alprazolam

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Sozialphobie

 

Fluoxetin für Depressionen, Angststörungen, soziale Phobie, Antriebsstörungen, Konzentrationsprobleme mit Unruhe, Schlafstörungen, Übelkeit, Gewichtsabnahme

Zuerst (1-3 wochen) war keine wirkung vorhanden. Ich war unruhig und hatte erhebliche schlafstörungen, angst, depressionen, übelkeit etc. Ich nahm ca. 6-8 kg ab. Mit der zeit wurden die beschwerden besser. Ich habe keine nebenwirkungen mehr außer dass ich weniger schlaf benötige. Ich werde...

Fluoxetin bei Depressionen, Angststörungen, soziale Phobie, Antriebsstörungen, Konzentrationsprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen, Angststörungen, soziale Phobie, Antriebsstörungen, Konzentrationsprobleme1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst (1-3 wochen) war keine wirkung vorhanden. Ich war unruhig und hatte erhebliche schlafstörungen, angst, depressionen, übelkeit etc. Ich nahm ca. 6-8 kg ab. Mit der zeit wurden die beschwerden besser. Ich habe keine nebenwirkungen mehr außer dass ich weniger schlaf benötige. Ich werde selbstbewusster da ich kaum noch angst habe. Keine depressionen mehr, eigentlich geht es mir nun super, kann es jedem nur ans herz legen fluoxetin auszuprobieren. Doch wenn ich keine psychotherapie gemacht hätte und lange an mir gearbeitet hätte wäre ich kaum so weit gekommen. Kopf hoch leute! Es wird alles gut. Gebt nicht auf. Ich habe es nach jahren geschafft. Mein leben war ein haufen scheiße. Doch heute ist es wunderschön. Ich wünsche euch alles gute

Eingetragen am  als Datensatz 44996
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Borderline, Sozialphobie mit Wirkungsverlust

Fluoxetin hat mir eine Zeit lang sehr geholfen. Allerdings lässt die Wirkung immer wieder nach.

Fluoxetin bei Depression, Borderline, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Borderline, Sozialphobie19 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fluoxetin hat mir eine Zeit lang sehr geholfen. Allerdings lässt die Wirkung immer wieder nach.

Eingetragen am  als Datensatz 71280
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Sozialphobie

 

Cymbalta für Depression, Angststörungen, Sozialphobie mit keine Nebenwirkungen

Hallo, Als ich auf Cymbalta umgestellt worden bin, war es erst seit kurzem am Markt. Kann nur positives berichten. Keine Nebenwirkungen, weder zu Beginn noch später. Gewicht blieb stehen. (Hab wirklich eine hohe Dosis bekommen-160mg pro Tag) Halbwertszeit sehr lang- d.h. wenn ich es mal...

Cymbalta bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Angststörungen, Sozialphobie5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
Als ich auf Cymbalta umgestellt worden bin, war es erst seit kurzem am Markt.
Kann nur positives berichten. Keine Nebenwirkungen, weder zu Beginn noch später. Gewicht blieb stehen.
(Hab wirklich eine hohe Dosis bekommen-160mg pro Tag)
Halbwertszeit sehr lang- d.h. wenn ich es mal vergessen habe, ging es mit mir nicht gleich bergab.
War eigentlich fast immer lebenslustig und konnte arbeiten.
Geringer Alkoholkonsum war auch kein Problem.
Momentan Umstellung auf Paroxat- da schon zu lange genommen.
Also, es ist sehr empfehlenswert.
Hoffe es bleibt beim Paroxat auch so.

Eingetragen am  als Datensatz 37015
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depression, Panikstörung, soziale Phobie mit Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Konzentrationsstörungen

Dosis wurde von 30mg im laufe von vier Wochen auf 90mg gesteigert. Anfangs Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit. In Kombination mit Lyrica sehr gute Wirkung. Depressionen und Angst sind kontrollierbar.

Cymbalta bei Depression, Panikstörung, soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Panikstörung, soziale Phobie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dosis wurde von 30mg im laufe von vier Wochen auf 90mg gesteigert. Anfangs Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit.

In Kombination mit Lyrica sehr gute Wirkung. Depressionen und Angst sind kontrollierbar.

Eingetragen am  als Datensatz 63754
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxat bei Sozialphobie

 

Paroxat hexal für Depressionen, Angststörungen, Sozialphobie mit Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit

ich habe wirklich sehr gute Erfahrungen mit Paroxat gemacht. Ich war depressiv, Lustlos, hatte keine Lust etwas zu Unternehmen, Panik Atacken, Gefühlte Kreislaufzusammenbrüche...die ganze Pallette!!! Jetzt nehme ich Paroxat 30mg. Seit der ersten !!! Pille war alles weg! ich bin ein neuer...

Paroxat hexal bei Depressionen, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Paroxat hexalDepressionen, Angststörungen, Sozialphobie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe wirklich sehr gute Erfahrungen mit Paroxat gemacht.
Ich war depressiv, Lustlos, hatte keine Lust etwas zu Unternehmen, Panik Atacken, Gefühlte Kreislaufzusammenbrüche...die ganze Pallette!!!

Jetzt nehme ich Paroxat 30mg.
Seit der ersten !!! Pille war alles weg! ich bin ein neuer Mensch!

Ich hatte auch nur leichte nebenwirkungen, Schwindel bzw druck auf den Augen wie bei Übermüdung, dadurch kam leichte Übelkeit. Ich war öfter Abends schon hunde müde so gegen 18Uhr. und zu Anfang die ersten 2-3 Tage total Hyperaktiv ich brauchte dauer beschäftigung^^ und gähnen war unangenehm.
Nach einer Woche hatte ich gar keine Nebenwirkungen mehr und alles ist wieder ganz normal als hätte ich nie was gehabt! :)
Ich kanns nur weiter empfehlen! Tolles Medikament!

Eingetragen am  als Datensatz 13504
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxat für soziale Phobie nach sexuellem Missbrauch mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Paroxat PX20 - regelmäßig morgens 1 Tablette aufgrund sexuellen Missbrauchs in der Kindheit durch einen Priester. Die Psychotherapie war gut, aber die biologischen Abläufe bei ständig wiederkehrenden Angstzuständen habe ich erst mit Paroxat in den Griff bekommen. Mittlerweile kann ich...

Paroxat bei soziale Phobie nach sexuellem Missbrauch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Paroxatsoziale Phobie nach sexuellem Missbrauch2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Paroxat PX20 - regelmäßig morgens 1 Tablette aufgrund sexuellen Missbrauchs in der Kindheit durch einen Priester. Die Psychotherapie war gut, aber die biologischen Abläufe bei ständig wiederkehrenden Angstzuständen habe ich erst mit Paroxat in den Griff bekommen. Mittlerweile kann ich das Präparat über mehrere Tage absetzen, habe keine Nebenwirkungen und bin in der Lage, bedarfsgebunden 1 Tablette zu nehmen, die Wirkung ist hervorragend, ich fühle mich frei und kann die depressiven Angstvorstellungen erfolgreich behandeln. Vor ca. 2 Jahren habe ich die Medikamentation mit Paroxat begonnen. Die ersten Wochen und Monate gab es erhebliche Eingewöhnungsprozesse aufgund der Stoffwechselveränderungen ... Nun gehört das Medikament zu mir wie das tägliche Zähneputzen! Leider gab es eine kleine Gewichtszunahme - 10kg - Da ich aber vorher sehr abgemagert war, freue ich mich jeden Morgen über das vollere Gesicht im Spiegel!

Eingetragen am  als Datensatz 23474
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxat

Patienten Berichte über die Anwendung von Aurorix bei Sozialphobie

 

Moclobemid für Sozialphobie mit Einschlafstörungen, Unruhe, Verdauungsstörung

Nachdem ich, gegen Depression und Sozialphobie mehrere SSRI, SNRI, Neuroleptika und andere Medikamente(Lyrica, Busp, Opipramol...) genommen hatte, verschrieb mir mein Arzt Moclobemid (MAO-Hemmer). Leider bewirkte das Medikament keine Besserung meines Befindens, im Gegenteil, es hatte unangenehme...

Moclobemid bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoclobemidSozialphobie4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich, gegen Depression und Sozialphobie mehrere SSRI, SNRI, Neuroleptika und andere Medikamente(Lyrica, Busp, Opipramol...) genommen hatte, verschrieb mir mein Arzt Moclobemid (MAO-Hemmer).
Leider bewirkte das Medikament keine Besserung meines Befindens, im Gegenteil, es hatte unangenehme Nebenwirkungen wie starke Einschlafstörungen und Agiertheit und Verdauungsstörungen.
Leider ist eine Kombination mit anderen Medikamenten (Schlafstörung) bei MAO-Hemmern sehr schwierig.
Nach vier Wochen ohne Wirkung und keiner Besserung der Nebenwirkungen musste ich das Medikament absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 49774
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moclobemid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moclobemid für Sozialphobie mit Unruhe, Schlaflosigkeit, Verdauungsstörung

Habe vier Wochen Moclobemid genommen in der Höchstdosis 600mg am Tag. Nachdem ich einige SSRI und SNRI sowie andere beruhigende Mittel durch hatte (Lyrica, Opipramol, Busp) wurde mir der MAO-Hemmer Moclobemid verschrieben. Auch nach 4 Wochen konnte ich leider keine Besserung des Befindens...

Moclobemid bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoclobemidSozialphobie4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe vier Wochen Moclobemid genommen in der Höchstdosis 600mg am Tag.
Nachdem ich einige SSRI und SNRI sowie andere beruhigende Mittel durch hatte (Lyrica, Opipramol, Busp) wurde mir der MAO-Hemmer Moclobemid verschrieben.
Auch nach 4 Wochen konnte ich leider keine Besserung des Befindens festellen.
Dagegen hatte ich einige Nebenwirkungen wie starke Agiertheit, was es mit unmöglich machte vor halb 3 Nachts einzuschlafen.
Desweiteren hatte ich diverse Verdauungsprobleme die sehr lästig waren.
Da ich keine Wirkung verspürte und dazu eine Komination mit anderen Medikamenten (Schlafprobleme) ungünstig ist, setzte ich das Medikament nach ca. einem Monat wieder ab.

Eingetragen am  als Datensatz 49772
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moclobemid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Aurorix

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Sozialphobie

 

Seroquel Prolong für soziale Phobie, selbstunsichere Persönlichkeitsentwicklungsstörung mit Abhängigkeit, Müdigkeit, Benommenheit, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen

Im Jahr 2009 hatte ich meinen ersten, sechstmonatigen stationären Aufenthalt in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie, wo die Wirksamkeit anderer Psychopharmarka an mir getestet wurde, bis sich der Herr Doktor und eine Psychotherapeutin mit mir auf Seroquel Prolong geeinigt haben.Etwa vier Monate...

Seroquel Prolong bei soziale Phobie, selbstunsichere Persönlichkeitsentwicklungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquel Prolongsoziale Phobie, selbstunsichere Persönlichkeitsentwicklungsstörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Jahr 2009 hatte ich meinen ersten, sechstmonatigen stationären Aufenthalt in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie, wo die Wirksamkeit anderer Psychopharmarka an mir getestet wurde, bis sich der Herr Doktor und eine Psychotherapeutin mit mir auf Seroquel Prolong geeinigt haben.Etwa vier Monate nahm ich täglich eine Dosis von 360mg ein.Positiv war während dieser Zeit, dass ich glaubte, mehr wahrzunehmen. Ich war kreativ, malte viel mit Acryl, erfand Geschichten, versuchte Gedichte zu schreiben. Ich dachte über vieles nach und wurde dadurch geistig reifer und auch kommunikativer.
Vielleicht lag das auch an einer ganz anderen Sache. Was ich an mir und anderen Gleichaltrigen beobachten konnte, die Seroquel einnahmen (oder noch einnehmen), ist dass man viel selbstbewusster wird. Man hat eine viel stärkere Persönlichkeit und strahlt das auch so aus. Wahrscheinlich traute ich mich mit diesem neuerworbenen Selbstwertgefühl viel mehr zu und wollte neue Dinge ausprobieren, wurde deshalb kreativ...
Wenn die Wirkung abends nachließ, wurde ich müde. Sehr müde und ängstlich. Ich war wieder ich. Mit diesem Medikament konnte man seine ganze Persönlichkeit verändern, was bei mir auch zu einem Missbrauch führte. Die höchstdosierte Menge Seroquel, die einem verschrieben wurde, liegt bei 800mg. So eine gewaltige Menge habe ich nie eingenommen.
Seroquel macht nicht süchtig. Wenn jemand bewusst zuviel davon einnimmt, hat das was mit der Person zu tun.

Aufgrund meiner starken negativen Erfahrungen mit Seroquel setzte ich es ohne ärztliche Absprache ab. Ich wollte es nicht mehr einnehmen. Man hat permanent ein Benommenheitsgefühl. Nach der Schule war ich so erschöpft, dass ich mich hinlegen musste, weil ich so müde war. Diese Müdigkeit ist das gräßlichste am Seroquel. Ich verschlief ganze Nachmittage und abends konnte ich mich wieder um acht Uhr ins Bett legen und durchschlafen.
Ausserdem ist man Gefühlstaub. Ob das gut ist oder nicht, kann jeder für sich entscheiden. Ich wusste irgendwann nicht mehr, was Angst ist, wodurch wohl mein Selbstbewusstsein resultiert.
Man fühlt sich selbst fremd. Aber ich glaube, dass sich Seroquel dabei nicht von anderen Psychopharmarka unterscheidet.

Worunter ich auch sehr litt und sogar mein Selbstwertgefühl angekratzt wurde war, dass ich offensichtlich fett wurde. Man aß mehr, legte also ordentlich an Gewicht zu, welches nicht nur reines Fett war. Es bildete sich bei mir eine Wasserablagerung am Bauch, was mich zusätzlich optisch sehr dick aussehen ließ.
Bei anderen Jugendlichen, die ich kenne und und die auch seit einer längeren Zeit Seroquel einnahmen, ist das ähnlich.
Vor etwa drei Wochen wurde ich von meinem letzten stationären Aufenthalt entlassen. Dort lernte ich mehrere Patienten kennen, die Seroquel kriegen. Wenn man deren Essverhalten beim Mittagstisch beobachtet, kommt man zu dem Schluss, dass "die schaufeln wie noch mal was".
Das Schlimmste ist nur, dass man selbst dagegen machtos ist, selbst wenn man sich vornimmt weniger (, dass heißt also normal viel) zu essen.

Eingetragen am  als Datensatz 43486
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Seroquel für Depression, Sozialphobie mit Gewichtszunahme

Hat mir gegen meine Depression geholfen und konnte meine Stimmung mit diesem Medikament stabilisieren. Hilft mir zudem sehr gut beim Einschlafen, da ich durch Antidepressiva meist sehr aufgeweckt war und kaum Schlaf finden konnte.

Seroquel bei Depression, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression, Sozialphobie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hat mir gegen meine Depression geholfen und konnte meine Stimmung mit diesem Medikament stabilisieren.
Hilft mir zudem sehr gut beim Einschlafen, da ich durch Antidepressiva meist sehr aufgeweckt war und kaum Schlaf finden konnte.

Eingetragen am  als Datensatz 47340
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Patienten Berichte über die Anwendung von Lorazepam bei Sozialphobie

 

Lorazepam für Sozialphobie mit Müdigkeit, Konzentrationsschwäche

Nachdem ich Alprazolam als erstes Benzodiazepin ausprobiert hatte, und es mir nicht geholfen hatte, verschrieb mir mein behandelnder Psychiater Lorazepam. Erst ab einer Dosis von 2,5-3mg merkte ich eine leichte Besserung der Angst, die ich auf die starke Sedierung des Medikaments zurückführe....

Lorazepam bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamSozialphobie5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich Alprazolam als erstes Benzodiazepin ausprobiert hatte, und es mir nicht geholfen hatte, verschrieb mir mein behandelnder Psychiater Lorazepam.
Erst ab einer Dosis von 2,5-3mg merkte ich eine leichte Besserung der Angst, die ich auf die starke Sedierung des Medikaments zurückführe.
Nebenwirkungen hatte ich, außer eine leichten Müdigkeit und Konzentrationsschwäche keine.
Die erhoffte Wunderlösung gegen die Angst ist es für mich nicht, allerdings ist es bis jetzt das am besten wirksame Medikament gegen die Ängste aus meiner Sicht.

Eingetragen am  als Datensatz 48769
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lorazepam für Sozialphobie mit Abhängigkeit

Naja, bin wohl abhaengig davon, nehme taeglich 2 mg, aber es macht das leben erzraeglich, ich kann arbeiten und alles. Ich bin froh, dass es dieses Medikament gibt, die normalen Antidepressiva haben bei mir nicht gewirkt.

Lorazepam bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamSozialphobie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Naja, bin wohl abhaengig davon, nehme taeglich 2 mg, aber es macht das leben erzraeglich, ich kann arbeiten und alles. Ich bin froh, dass es dieses Medikament gibt, die normalen Antidepressiva haben bei mir nicht gewirkt.

Eingetragen am  als Datensatz 54538
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lorazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Sozialphobie

 

Lyrica für Depressionen, Unruhe, Sozialphobie, Gedankenrasen mit Benommenheit

Ich nehme erst seit einem Tag Lyrica 75mg in Verbindung mit Citalopram 20mg (Antidepressiva). Ich leide seit Jahren an einer Sozialphobie,hinzukommen Depressionen,Nervosität,starkes Grübeln,was teitweise in Gedankenrasen umschlägt. Ich hab sofort nach Einnahme,ca.3h,eine Wirkung gemerkt und...

Lyrica bei Depressionen, Unruhe, Sozialphobie, Gedankenrasen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaDepressionen, Unruhe, Sozialphobie, Gedankenrasen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme erst seit einem Tag Lyrica 75mg in Verbindung mit Citalopram 20mg (Antidepressiva).
Ich leide seit Jahren an einer Sozialphobie,hinzukommen Depressionen,Nervosität,starkes Grübeln,was teitweise in Gedankenrasen umschlägt.
Ich hab sofort nach Einnahme,ca.3h,eine Wirkung gemerkt und zwar so etwas wie eine leichte Benommenheit.
Eine halbe h später merkte man eine Art Glücksgefühl,was anhaltend ist,man wurde ruhiger und das Grübeln hat ungelogen schlagartig aufgehört!
Das war echt belastend,weil man davon echt depressive Phasen hatte.
Jetzt hab ich so ein Gefühl was das Nachdenken absolut uninteressant macht,es spielt alles keine Rolle mehr.Echt erlösend!
Man kann wieder lachen und fühlt sich echt nach der kurzen Zeit ausgeglichener,viel besser was den Zustand angeht.
Bin gespannt wie es in 3 Wochen aussieht wenn die volle Wirkung einsetzt.
Bin jetzt schon absolut positiv überrascht!
Hatte schon andere Medikamente gehabt,aber so eine gute Wirkung hatte ich bisher noch nie!Mein Psychotherapeut hat es mir empfohlen,sehr gute Erfahrungen gemacht bei seinen Patienten und ich kann mich dem bloß anschließen.
Das Gefühl ist echt so als wäre man leicht auf Drogen (im positivem Sinne),mir kanns egal sein,ich fühl mich besser.:-)

Eingetragen am  als Datensatz 41500
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Angststörungen, Sozialphobie mit keine Nebenwirkungen

Hallo, ich nehme Lyrica seit Monaten und hat mir gut geholfen. In Moment nehme ich 4 x am Tag 75 mg. Keine Nebenwirkungen. Kann ich nur empfehlen. Gruß

Lyrica bei Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngststörungen, Sozialphobie75 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nehme Lyrica seit Monaten und hat mir gut geholfen. In Moment nehme ich 4 x am Tag 75 mg. Keine Nebenwirkungen. Kann ich nur empfehlen.

Gruß

Eingetragen am  als Datensatz 61411
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Sozialphobie

 

Opipramol für Sozialphobie, Burnoutsyndrom, Angststörung mit Müdigkeit, Mundtrockenheit, Durst

Müdigkeit, Puls sinkt, Mundtrockenheit und unstillbares durstgefühl. (aber alles nur in den ersten Tagen) Sonst wirken sie super.

Opipramol bei Sozialphobie, Burnoutsyndrom, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolSozialphobie, Burnoutsyndrom, Angststörung1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit, Puls sinkt, Mundtrockenheit und unstillbares durstgefühl. (aber alles nur in den ersten Tagen) Sonst wirken sie super.

Eingetragen am  als Datensatz 6702
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Depression, Sozialphobie mit Müdigkeit

Zu Beginn der Behandlung eine starke Müdigkeit die etwa nach 2 Wochen etwas nachlies aber nie vollkommen verschwand. Leider auch nach 4 Wochen Tabletteneinnahme kein positiver Effekt in irgendeiner Weise spürbar. Durch die kurze Halbwertszeit war eine dreimalige Einnahme am Tag notwendig,...

Opipramol bei Depression, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepression, Sozialphobie4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn der Behandlung eine starke Müdigkeit die etwa nach 2 Wochen etwas nachlies aber nie vollkommen verschwand. Leider auch nach 4 Wochen Tabletteneinnahme kein positiver Effekt in irgendeiner Weise spürbar.
Durch die kurze Halbwertszeit war eine dreimalige Einnahme am Tag notwendig, wodurch man die Einnahme auch häufig vergessen kann.
Letztendlich hat des Medikament mir nicht mehr und nicht weniger geholfen als die vorherigen Antidepressiva, dennoch waren nur wenige Nebenwirkungen vorhanden.

Eingetragen am  als Datensatz 52368
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Patienten Berichte über die Anwendung von Efectin bei Sozialphobie

 

Efectin für Depressionen, Angststörungen, Sozialphobie, Praxiten- und Halcionabhängigkeit mit Kopfschmerzen, Libidosteigerung

Ich litt zunehmend an Depressionen, die sich dann bald mit einer Sozialphobie gepaart haben und damit verbunden mit Angststörungen einhergingen. Die eigentliche Wirkung von Efectin trat nach 3 Wochen ganz plötzlich ein. Es war ein Gefühl, als wären mir kiloweise Steine vom Herzen gefallen. Ich...

Efectin bei Depressionen, Angststörungen, Sozialphobie, Praxiten- und Halcionabhängigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfectinDepressionen, Angststörungen, Sozialphobie, Praxiten- und Halcionabhängigkeit1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich litt zunehmend an Depressionen, die sich dann bald mit einer Sozialphobie gepaart haben und damit verbunden mit Angststörungen einhergingen. Die eigentliche Wirkung von Efectin trat nach 3 Wochen ganz plötzlich ein. Es war ein Gefühl, als wären mir kiloweise Steine vom Herzen gefallen. Ich war innerlich stabil und endlich wieder glücklich, ich wurde wieder umgänglich und konnte mit meinen Freunden wieder in eine ganz normale soziale Beziehung treten, dadurch steigerte sich mein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Ich kann nun meinen Aufgaben wieder voll nachgehen und fühle mich fantastisch. Manchmal verspüre ich leichte, klopfende Kopfschmerzen, was aber durchaus tolerierbar ist, ich brauche weniger Schlaf, was ich als positiv empfinde und ich habe ein enormes sexuelles Empfinden (was natürlich umso besser für mich und meine Partnerin ist). Deßhalb kann ich sagen, Efectin ist absolut zu empfehlen, denn die lähmende, psychische Krankheit kostet einen nur wertvolle Zeit des Lebens und wenn man dies mit einem solchen Medikament überwinden kann, spricht einfach nichts dagegen. Die Nebenwirkungen stehen in einem absolut inäquivalenten Verhältnis zur Wirkung.

Eingetragen am  als Datensatz 22196
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efectin ER für Angststörungen, Panikattacken, Angst, Sozialphobie mit Schwitzen, Blutdruckabfall, Libidoverlust, Ejakulationsstörungen, Medikamentenabhängigkeit

Efectin: Starkes Schwitzen, Blutdrucksenkung!!, verminderte Libido, Ejakulationsstörungen. Lexotanil: Abhängigkeit

Efectin ER bei Panikattacken, Angst, Sozialphobie; Lexotanil bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Efectin ERPanikattacken, Angst, Sozialphobie1 Jahre
LexotanilAngststörungen16 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Efectin: Starkes Schwitzen, Blutdrucksenkung!!, verminderte Libido, Ejakulationsstörungen.
Lexotanil: Abhängigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 12486
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Efectin

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Sozialphobie

 

Mirtazapin für Sozialphobie mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Heißhungerattacken

Auch nach zweimonatiger Einnahme verspürte ich keine Verbesserung meines Befindens. Ich konnte dafür endlich wieder Einschlafen, allerdings steigerte sich mein Schlafbedürfnis auf bis zu 12-14 Stunden am Tag und auch sonst war ich tagsüber merklich mehr müde. Eine weitere Nebenwirkung war der...

Mirtazapin bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSozialphobie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch nach zweimonatiger Einnahme verspürte ich keine Verbesserung meines Befindens. Ich konnte dafür endlich wieder Einschlafen, allerdings steigerte sich mein Schlafbedürfnis auf bis zu 12-14 Stunden am Tag und auch sonst war ich tagsüber merklich mehr müde.
Eine weitere Nebenwirkung war der Heißhunger und die damit verbundene Gewichtszunahme von 10-15kg.

Eingetragen am  als Datensatz 47000
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Sozialphobie mit Müdigkeit, Gewichtszunahme

Auch nach zweimonatiger Einnahme verspürte ich keine Verbesserung meines Befindens. Ich konnte dafür endlich wieder Einschlafen, allerdings steigerte sich mein Schlafbedürfnis auf bis zu 12-14 Stunden am Tag und auch sonst war ich tagsüber merklich mehr müde. Eine weiter Nebenwirkung war der...

Mirtazapin bei Depression, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Sozialphobie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch nach zweimonatiger Einnahme verspürte ich keine Verbesserung meines Befindens. Ich konnte dafür endlich wieder Einschlafen, allerdings steigerte sich mein Schlafbedürfnis auf bis zu 12-14 Stunden am Tag und auch sonst war ich tagsüber merklich mehr müde.
Eine weiter Nebenwirkung war der Heißhunger und die damit verbundene Gewichtszunahme von 10kg.

Eingetragen am  als Datensatz 46084
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavor bei Sozialphobie

 

Tavor für Unruhe, Sozialphobie mit keine Nebenwirkungen

Nahm Tavor im Bedarfsfall gegen Sozialängste und Unruhe in Form einer Schmelztablette, die sich rasch im Mund auflöst. Tavor wirkte innerhalb von Minuten und ruhig stellend (sedierend), was ja auch erwünscht ist. Die Gefahr von Abhängigkeit sehe ich vor allem in der angenehmen, entspannenden...

Tavor bei Unruhe, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorUnruhe, Sozialphobie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nahm Tavor im Bedarfsfall gegen Sozialängste und Unruhe in Form einer Schmelztablette, die sich rasch im Mund auflöst. Tavor wirkte innerhalb von Minuten und ruhig stellend (sedierend), was ja auch erwünscht ist. Die Gefahr von Abhängigkeit sehe ich vor allem in der angenehmen, entspannenden Wirkung des Medikaments (psychische Abhängigkeit) und weniger in einer körperlichen Abhängigkeit. Insgesamt habe ich gute Erfahrungen damit gemacht.

Eingetragen am  als Datensatz 14419
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für soziale Phobien, Phophobien mit Abhängigkeit

Da ich durch einen Suizid leichte bis mittelschwere Liäsionen im Mittelhirn, mittelschwere Liäsionen in den Hirnmarklagern, und dem Stammhirn in Folge einer Hypoxie erlitt, die sich zuerst mit einer Tetraplegie& einer kompletten Plexus brachialis dexter Liäsion auswirkte, jedoch zu aller...

Tavor bei soziale Phobien, Phophobien

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavorsoziale Phobien, Phophobien20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich durch einen Suizid leichte bis mittelschwere Liäsionen im Mittelhirn, mittelschwere Liäsionen in den Hirnmarklagern, und dem Stammhirn in Folge einer Hypoxie erlitt, die sich zuerst mit einer Tetraplegie& einer kompletten Plexus brachialis dexter Liäsion auswirkte, jedoch zu aller Erstaunen heute ohne Befund ist!
Selbst die muskeleigenreflexe im zentral & periphere Nervengeschädigtem rechtem Arm sind wieder normal!
Hat sich als wohl einzige" Langzeitschädigung", falls man das so nennen kann, eine erst starke Neuroleptikaunverträglichkeit entwickelt, die sich zuletzt in einem anaphylaktischem Schock, nach der Gabe von Melperon, zu einer wie ich es beurteile völligen Neuroleptikaunverträglichkeit ausgeweitet.
Ich werde weitere Versuche mit derartigen Substamnzen an meinem Körper zu verhindern wissen.
Selbst wen ich nicht beinahe mal wieder gestorben wär, war das Vollbild meiner temporären Tetraplegie nach solchen Einnahmen stets das mindeste was zu erwarten war, und damit weitaus mehr als man jemandem zumuten sollte.
Da mir schon vorher irgendwie dämmerte, dass Benzos, insbesondere Lorazepam durch seine besonders niederige Toxizität auf lange Sicht, die phasenweise stark entlastenden Neuroleptika, Nieder wie Hochpotent ersetzten werden müssen, habe ich meinen Konsum was alle Benzos angeht auf ein Minimum, nämlich 5 MG Lorazepam morgens+ 1 MG Alprazolam bei Bedarf, was wohl wegender niedrigen Wirksamkeit bei mir, dazu führt dass ich nicht mal die Rezepte regelmäßig einlöse.
Habe mich damit abgefunden, mein Leben lang diese 2 Tabletten, keine, mehr keine weniger einzunehmen, womit ich bestens fahre, was schließlich selbst die 2 extremsten Benzogegner die mir bekannt sind unabhängig voneinander als beste Lösung athestierten.
Lorazepam ist eine hochwirksame Subtanz, die man etweder auf meine Art, oder besser noch nur bei Bedarf anwenden kan, ohne dessen Wirksamkeit gänzlich zu verlieren oder sogarin das genaue gegenteil uzuwandeln.
Mit keiner anderen Subsatnz, außer vielleicht Barbitursäurepräparaten wie Mandrax, Luminal, Vestbarax, die ich mir Gott sei Dank, besser gesagt, die zeit mir gänzlich erspahrt hat. Entzug selbst unter ärztlicher aufsicht mit tödlichem verlauf aufgrund maligner Hypertonie, oder zerebrale Schädigungen mit der Folge der absoluten Verblödung, also massivem Inteligenzverlustes, da hört der Spaß, der schon bei den Benzos längst aufhört, ach mit einer 20er Packung kann man eine gerade beschriebene Entzugssymptomatik entwickeln. Besonders kann schnell jeglicher anderer Entzug wie z.b. Codein, besser gesagt Dihydrocodeinsaft 6%, als barbituratentzug rauskommen, wie ich aus erster Hand erfuhr.
Das ist übrigens auch bei Benzos möglich, mit Alk, Codein, anderen Opioidagonisten, besonders auch Alkoholen die Opiatagonisten sind wie Methadon.
Von mir bekommt schon Jahre lang niemand mehr auch nur ene Tavor, gar keine Benzos.
Außer die Situation schreit gerade nach einer Einmalgabe, was vielleicht 5-mal im Leben vorkommt. aber selbst da habe ich immer noch Tafil oder agelaufene Praxiten forte, die ich bevorzugt gebe.
Mit 5x 2,5 MG kann man nicht nur Jemanden unglücklich machen, die Wahrscheinlichkeit ist sogar sehr hoch, dass man damit den Grundstein oder Schlussstein einer Sucht legt.
Eine verschriebene 50er Packung Lorazepam 2,5 Mg hinterlässt besonders wenn eine Tablette am Tag genommen wird einen schwerst Abhängigen.
Das muss bei Valium, Praxiten forte , Lexotanil( da wirds jedoch auch kritisch) oder Tafil 1MG noch lange nicht sein.
Bei Tavor dessen Wirksamkeit meistens anfangs verkannt wird, bzw. Diazepam, Tema oder Oxazepam, 3 Substanzen die alle beim Diazepammetabolismus entstehen, werden meistens als wirksamer empfunden. Besonders das Diazepam, jedoch durch das Desmethyldiazepam, was die Langlebigkeit der Substanz ausmacht und sie meiner Meinung daher primär entschärft.

Die ware stärke von Lorazepam entfaltet sich erst wenn ma es in einem Zustand von extremen Ängsten oder anderem Unwohlsein nimmt. Meistens verändert eine Dosis von 2,5 MG eine schwere Krise in ein Gefühl des Wohlbefindens.
Trotzdem wendet man Anxiolytika aus der Guppe der mittellang wirksamen Benzodiazepine wie Lorazepam oder Alprazolam verantwortungsbewusst an, wobei meine Art natürlich die äußerste Grenze dessen darstellt, sind es unvergleicbar geniale hochwirksame Substanzen ohne Nebenwirkungen.

Man muss auch immer die Krankheitsgeschichte ++, als Gesamtes sehen bevor man entscheidet, ob eine langfristige Einnahme von Benzos angemessen ist oder nicht.
Meine Story, in der ich eigentlich nur das Ziel eines Mordes bin/ war, ist niemand fähig zu ertragen.

Eingetragen am  als Datensatz 74080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient, Angehöriger, Mediziner
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavor

Patienten Berichte über die Anwendung von Clomipramin bei Sozialphobie

 

Clomipramin für Panikattacken, Sozialphobie, Angststörung mit Gewichtszunahme, Zittern, Erektionsstörungen

Gewichtszunahme, Zittern, Potenzstörungen

Clomipramin bei Panikattacken, Sozialphobie, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClomipraminPanikattacken, Sozialphobie, Angststörung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, Zittern, Potenzstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 1860
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clomipramin für Depression, Sozialphobie mit Kreislaufbeschwerden, Schwitzen, Akkomodationsstörungen

Nebenwirkungen: Kreislaufbeschwerden, vermehrte Transpiration, Akkomodationsprobleme

Clomipramin bei Depression, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClomipraminDepression, Sozialphobie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen:
Kreislaufbeschwerden,
vermehrte Transpiration,
Akkomodationsprobleme

Eingetragen am  als Datensatz 73127
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clomipramin

Patienten Berichte über die Anwendung von Busp bei Sozialphobie

 

Busp für Angststörungen, Sozialphobie mit keine Nebenwirkungen

Ich leide seit meiner Jugend unter einer ausgeprägten Sozialphobie und war diesbezüglich auch in mehreren Reha-Kliniken und in ambulanten Maßnahmen. Der Erfolg hielt sich stets in argen Grenzen, freundlich formuliert. Medikamentös habe ich nahezu die ganze Bandbreite durch (Johanniskraut,...

Busp bei Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BuspAngststörungen, Sozialphobie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit meiner Jugend unter einer ausgeprägten Sozialphobie und war diesbezüglich auch in mehreren Reha-Kliniken und in ambulanten Maßnahmen. Der Erfolg hielt sich stets in argen Grenzen, freundlich formuliert.

Medikamentös habe ich nahezu die ganze Bandbreite durch (Johanniskraut, Amitriptylin, Fluoxetin, Paroxetin, Citalopram, Escitalopram, Sulpirid, Duloxetin, Doxepin, Sertralin, Venlafaxin, Moclobemid, Reboxetin, Vortioxetin, Bupropion, etc.).

Seit mehreren Jahren nehme ich als Antidepressiva nur noch Fluvoxamin, da es auch sehr gut gegen meine Zwänge hilft und die Sexualität nicht so eingeschränkt wird. Als nervige Nebenwirkungen hatte ich verstärktes Schwitzen (vor allem im Sommer) und eine ständige Grundmüdigkeit.

Vor ca. vier Monaten habe ich ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk von meinem Neurologen erhalten. Er hat mir Busp (Wirkstoff Buspiron) verschrieben.

Ich war unter Fluvoxamin immer sehr müde. Daher verschrieb er mir zuvor Elontril (Wirkstoff Bupropion). Da wäre ich fast verrückt geworden. Ich konnte kaum schlafen, war wie aufgedreht. Kam damit gar nicht klar. Erst da merkte ich, dass ich gar kein antriebssteigerndes Medi benötige, sondern eher etwas um die innere Unruhe und die Spannungszustände zu lindern. Vermutlich wurde ich durch die ständige Anspannung so müde.

Sollte es da draußen ein paar Menschen geben, denen es ähnlich geht, möchte ich diese zu einem Versuch mit Buspiron ermutigen. Ich nehme momentan 3x täglich 5mg ein und es geht mir so gut wie seit Jahren nicht mehr.

Die ständige Müdigkeit ist wie weggeblasen, die Ängste im sozialen Bereich haben sich sehr stark reduziert. Ich habe kaum mehr Schweißausbrüche (die ich vorher immer auf das Fluvoxamin zurückführte) und ich kann seit langer Zeit endlich wieder gut ein- und auch durchschlafen und wache erholt auf. Das Gefühl kannte ich gar nicht mehr.

Dabei spüre ich aktuell nur die positiven Veränderungen und habe keinerlei Nebenwirkungen. Natürlich wäre es mir lieber nur 1x täglich eine Tablette einzunehmen, aber für die derzeitigen Verbesserungen nehme ich 3x täglich auch gerne in Kauf. Ein großer Pluspunkt ist für mich, dass das Medikament weder sedierend wirkt und auch nicht abhängig macht. Ein Gewöhnungseffekt tritt ebenfalls (bisher) nicht auf. Laut Google soll dies auch so bleiben. Hoffen wir es mal! :-)

Also, wer sich in meinen Worten wiederfindet, kann es ausprobieren. Wenn es nur einem hilft, hat mein Bericht ja bereits etwas gebracht.

Eingetragen am  als Datensatz 70785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Buspiron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Busp für Sozialphobie mit Übelkeit

Nehme die Tabletten jetzt seit einem Jahr. Dosierung beträgt 3x täglich 15 mg. Hatte zu Beginn leichte Übelkeit, die sich aber gelegt hat. Bin bisher sehr zufrieden mit dem Medikament und konnte sogar mein Antidepressivum (SSRI) absetzen. Hoffentlich bleibt es so.

Busp bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BuspSozialphobie12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme die Tabletten jetzt seit einem Jahr. Dosierung beträgt 3x täglich 15 mg.
Hatte zu Beginn leichte Übelkeit, die sich aber gelegt hat. Bin bisher sehr zufrieden mit dem Medikament und konnte sogar mein Antidepressivum (SSRI) absetzen. Hoffentlich bleibt es so.

Eingetragen am  als Datensatz 72143
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Buspiron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Busp

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroxat bei Sozialphobie

 

Seroxat für Sozialphobie mit Gewichtszunahme, Anorgasmie, Müdigkeit

-Gewichtszuname (10kg - wahrscheinlich durch gleichzeitige Einnahme mit der Minipille) -Anorgasmie (Orgasmusstörungen) kam bei mir bei den meisten SSRI vor -teilweise innerhalb von Sekunden eingeschlafen -in der Früh ziemlich oft verschlafen, da den Wecker einfach nicht gehört (wahrscheinlich...

Seroxat bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroxatSozialphobie7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-Gewichtszuname (10kg - wahrscheinlich durch gleichzeitige Einnahme mit der Minipille)
-Anorgasmie (Orgasmusstörungen) kam bei mir bei den meisten SSRI vor
-teilweise innerhalb von Sekunden eingeschlafen
-in der Früh ziemlich oft verschlafen, da den Wecker einfach nicht gehört (wahrscheinlich zu \\\\\\\"benebelt\\\\\\\")

Eingetragen am  als Datensatz 1236
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Seroxat für Sozialphobie, Angststörung, soziale Isolation mit Konzentrationsstörungen, Tagesmüdigkeit

Da ich nur kurze Zeit damit zutun hatte, kann ich nur über diese Zeit berichten. Ich hatte richtige Konzentrationsstörungen, war den Tag über nur müde und gedankenleer.

Seroxat bei Sozialphobie, Angststörung, soziale Isolation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroxatSozialphobie, Angststörung, soziale Isolation3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich nur kurze Zeit damit zutun hatte, kann ich nur über diese Zeit berichten.
Ich hatte richtige Konzentrationsstörungen, war den Tag über nur müde und gedankenleer.

Eingetragen am  als Datensatz 28313
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):8
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroxat
mehr von 62 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Sozialphobie gruppiert wurden

Angst Sozialphobie 0, Depression/Sozialphobie, Flugangst & Sozialphobie, generalisierte angststörung(sozialphobie), Phobien den sozialen Umgang betreffend, Sczialphobie, soz. Phobie, Sozial Phobie, Sozialängste, Soziale Ängste Einnahme unregelmäßig

Klassifikation nach ICD-10

F40.1Soziale Phobien

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 138 Benutzer zu Sozialphobie

Empfohlene Ärzte für Sozialphobie

Psychotherapeut (Arzt)
  • Dr. med. Manfred Strecker
    Dr. med. Manfred Strecker
    (1 Bewertung)
  • Prof. Dr. med. Wolfgang Müller-Holve
    Prof. Dr. med. Wolfgang Mülle…
    (11 Bewertungen)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Michael Grundmann
    Dr. med. Michael Grundmann
    (19 Bewertungen)
  • Dr. med. Friedrich Straub
    Dr. med. Friedrich Straub
    (4 Bewertungen)
Psychiater
  • Dr. med. Cyrus Fanai-Münstermann
    Dr. med. Cyrus Fanai-Münsterm…
    (7 Bewertungen)
  • Dr. med. Norwin Schmitt
    Dr. med. Norwin Schmitt
    (3 Bewertungen)

Sozialphobie Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Sozialphobie ist die dauerhafte Angst vor der Begegnung mit Mitmenschen und vor der Bewertung durch diese.
Auffällig wird sie dadurch, das Betroffene den Kontakt zu anderen meiden, was zu einer kompletten Isolation führen kann. Müssen sie dennoch den geschützten Bereich verlassen, kommt es zu teilweise massiven Symptomen, wie Zittern, Herzbeschwerden, Atemnot, Herzrasen und Schwitzen.
Die Klassifizierung der Erkrankung erstreckt sich von der Schüchternheit bis hin zur ausgeprägten Sozialphobie.

[]