Tinnitus

Tinnitus

Ich höre was, was du nicht hörst – und das pfeift, rauscht, zischt oder summt bei Tag und besonders laut bei Nacht. Die lästigen Ohrgeräusche, die der Umgebung verborgen bleiben und nicht von einer äußeren Schallquelle ausgelöst werden, sind ein Tinnitus. Tinnitus ist aber kein eingebildetes Geräusch, also keine akustische Halluzination. Tinnitus beruht auf einer Störung der Hörfunktion auf einem oder auch auf beiden Ohren. Die Ursachen dafür sind vielfältig und reichen von Entzündungen im Ohr über Schalltraumata und Hörsturz bis zu Fehlstellungen des Kiefers. Es gibt jedoch auch Formen des Tinnitus, bei denen die Ursachen nicht klar sind.

Community über Tinnitus

Wir haben 193 Patienten Berichte zu der Krankheit Tinnitus.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm168181
Durchschnittliches Gewicht in kg6984
Durchschnittliches Alter in Jahren4650
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,4325,50

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Tinnitus

Ohrgeräusche, Tinnitus

Bei Tinnitus wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Trental18% (19 Bew.)
Pentoxifyllin17% (25 Bew.)
HAES-Infusion15% (22 Bew.)
Tebonin8% (15 Bew.)
Betahistin6% (12 Bew.)
Prednisolon5% (9 Bew.)
Ginkobil2% (4 Bew.)
PredniHEXAL2% (4 Bew.)
Rentylin2% (1 Bew.)
ASS2% (2 Bew.)
Gingium2% (2 Bew.)
Vertigoheel2% (3 Bew.)
Cipralex1%
Elontril1% (2 Bew.)
Naftilong1% (2 Bew.)
Amioxid Neuraxpharm<1% (1 Bew.)
Amoxicillin<1% (1 Bew.)
Betaserc<1% (3 Bew.)
Blopress<1% (1 Bew.)
Bromazanil<1% (1 Bew.)
alle 45 Medikamente gegen Tinnitus

Bei Tinnitus wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Pentoxifyllin37% (45 Bew.)
Hydroxyethylstärke15% (22 Bew.)
Trockenextrakt aus Ginkgo biloba-Blättern10% (17 Bew.)
Prednisolon9% (17 Bew.)
Betahistin6% (12 Bew.)
Ginkgo2% (4 Bew.)
Ambra grisea2% (3 Bew.)
Anamirta2% (3 Bew.)
Conium2% (3 Bew.)
Petroleum2% (3 Bew.)
Acetylsalicylsäure2% (2 Bew.)
Metoprolol1% (2 Bew.)
Naftidrofuryl1% (2 Bew.)
Escitalopram1%
Prednison1% (2 Bew.)
Bupropion1% (2 Bew.)
Amitriptylin1% (2 Bew.)
Johanniskraut-Trockenextrakt<1%
Mirtazapin<1%
Bromazepam<1% (1 Bew.)
alle 37 Wirkstoffe gegen Tinnitus

Fragen zur Kranheit Tinnitus

alle Fragen zu Tinnitus

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Trental bei Tinnitus

 

Trental für Tinnitus mit keine Nebenwirkungen

habe seit jahren mit einem immer wieder kehrenden tinnitus zu tun, der durch stress verursacht wird. nehme dann immer direkt trental 400, schon am nächsten tag ist eine Besserung "hörbar". Kann ich bei Tinnitus nur empfehlen.

Trental bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrentalTinnitus14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe seit jahren mit einem immer wieder kehrenden tinnitus zu tun, der durch stress verursacht wird. nehme dann immer direkt trental 400, schon am nächsten tag ist eine Besserung "hörbar". Kann ich bei Tinnitus nur empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 12796
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trental für Tinnitus mit keine Nebenwirkungen

Ich machte bis jetzt zum Glück nur positive Erfahrungen mit Trental. Vor 27 Jahren wurde ich nach einem Hörsturz mit einer ReoMacrodex-Infusion und Trental 400 behandelt. Nach einem Monat war mein Gehör wieder fast einwandfrei. Seither habe ich allerdings dauerhaft ein leichtes Pfeifen im Ohr....

Trental bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrentalTinnitus7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich machte bis jetzt zum Glück nur positive Erfahrungen mit Trental. Vor 27 Jahren wurde ich nach einem Hörsturz mit einer ReoMacrodex-Infusion und Trental 400 behandelt. Nach einem Monat war mein Gehör wieder fast einwandfrei. Seither habe ich allerdings dauerhaft ein leichtes Pfeifen im Ohr. Bei Stress (meistens in der Vorweihnachtszeit) aber auch ohne ersichtlichen Grund kann das Pfeifen stark und störend werden und dann nehme ich jeweils für 1-7 Tage Trental. Nebenwirkungen habe ich meines Wissens nie gehabt (kein Schwindel, Konzentrationsstörungen oder Kopfschmerz) aber wegen den Erfahrungen anderer empfehle ich es nur bedingt weiter. In der Schweiz ist es seit einiger Zeit nicht mehr im Verkehr!

Eingetragen am  als Datensatz 70224
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trental

Patienten Berichte über die Anwendung von Pentoxifyllin bei Tinnitus

 

Pentoxifyllin für Tinnitus mit keine Wirkung

Erst pfeifen stärker auf einem ohr, später auf beide ohren gleich lautes rauschen und brummen, medikament nicht zu empfehlen, durch stress und das medikament entstand die hölle in den ohren, seitdem ich das abgesetzt habe gehts besser, aber es ist noch immer grundrauschen da, verschwindet wohl...

Pentoxifyllin bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PentoxifyllinTinnitus14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erst pfeifen stärker auf einem ohr, später auf beide ohren gleich lautes rauschen und brummen, medikament nicht zu empfehlen, durch stress und das medikament entstand die hölle in den ohren, seitdem ich das abgesetzt habe gehts besser, aber es ist noch immer grundrauschen da, verschwindet wohl erst in nächster zeit...

Eingetragen am  als Datensatz 3527
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pentoxifyllin für Tinnitus mit Allergische Reaktion

Nach zwei Tagen schwere allergische Reaktion: Zittern, Übelkeit, geschwollene Zunge, Schwindel, Ausschlag. Keinerlei Wirksamkeit bezüglich des Tinnitus.

Pentoxifyllin bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PentoxifyllinTinnitus3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach zwei Tagen schwere allergische Reaktion: Zittern, Übelkeit, geschwollene Zunge, Schwindel, Ausschlag. Keinerlei Wirksamkeit bezüglich des Tinnitus.

Eingetragen am  als Datensatz 65426
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Pentoxifyllin

Patienten Berichte über die Anwendung von HAES-Infusion bei Tinnitus

 

HAES-Infusion für Tinnitus mit Brennen an der Injektionsstelle, Übelkeit, Kreislaufkollaps, Allergische Reaktion

In den ersten Sekunden leichtes brennen am Arm an der Infusionsstelle. Nach ca. 10 Sekunden flaues Gefühl in der Magengegend, nach 15 Sekunden ist mir der Kreislauf abgesackt. Bin vom Stuhl gerutscht. Zum Glück war die Sprechstundenhilfe noch da. Sie hat mir sofort die Nadel gezogen, die Beine...

HAES-Infusion bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
HAES-InfusionTinnitus1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten Sekunden leichtes brennen am Arm an der Infusionsstelle. Nach ca. 10 Sekunden flaues Gefühl in der Magengegend, nach 15 Sekunden ist mir der Kreislauf abgesackt. Bin vom Stuhl gerutscht. Zum Glück war die Sprechstundenhilfe noch da. Sie hat mir sofort die Nadel gezogen, die Beine Hoch gehalten und die Kolleginnen zur Hilfe gerufen. Ich schaffte es gerade noch auf die Liege, sonst wäre ich auf dem Boden gelegen. Es gingen die Lichter aus, wie bei einer Nargose, nur nicht ganz so schnell. Innerhalb von Sekunden war ich komplett nass geschwitzt. Diagnose: Allergische Reaktion auf Haes. - Kein Witz!!! Danach wurde ich mit 1l NaCl und Kortison wierder hergestellt. 16.7.2010

Eingetragen am  als Datensatz 25759
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydroxyethylstärke

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

HAES-Infusion für Tinnitus mit Juckreiz

Nach Auftreten eines Tinnitus meinte der Vertretungsarzt (mein Hausarzt war in Urlaub) mir HES-Infusionen geben zu müssen, obwohl er wusste, dass die Wirkung nicht belegt ist, aber diese Juckreiz auslösen können. Ich erhielt die erste Infusion 250 ml 6% HES 200/0,5. Abends hatte ich dann...

HAES-Infusion bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
HAES-InfusionTinnitus2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Auftreten eines Tinnitus meinte der Vertretungsarzt (mein Hausarzt war in Urlaub) mir HES-Infusionen geben zu müssen, obwohl er wusste, dass die Wirkung nicht belegt ist, aber diese Juckreiz auslösen können.
Ich erhielt die erste Infusion 250 ml 6% HES 200/0,5. Abends hatte ich dann leichtes Hautjucken mit leichter Rötung an einigen Körperstellen.

2 Tage später erhielt ich trotz Hinweis auf das Jucken die nächste Infusion, aber nur 3/4 der Menge, da die Infusion zu langsam durch lief und ich einen Folgetermin hatte. Auch danach hatte ich Abends einen Juckreiz, diesmal stärker. Ich sprach den Arzt darauf am Folgetag nocheinmal daruaf an und er meinte dann könne man HES nicht weiter geben. Stattdessen erhielt ich dann 250 ml NaCl+Aspisol (500mg) Infusion zur Blutverdünnung. Dies ohne Nebenwirkungen. Der Juckreiz trat sporadisch noch einige Tage auf. Dann war er verschwunden.

Ich berichtete dies meinem Hausarzt als er aus dem Urlaub zurück war und er meinte er hätte mir das HES wegen dieser möglichen Nebenwirkungen auch nicht gegeben.

Jetzt (nach 10-11 Wochen) habe ich erneut Hautjucken, diesmal stärker und an großflächigeren Körperstellen, u.a. auch auf dem Rücken. Ein wirklicher Auslöser dafür ist nicht feststellbar. Ob dies mit der damaligen HES -Infusion zusammenhängt, kann ich nicht beurteilen. Mein Arzt sieht keinen Zusammenhang mit der HES-Infusion weil diese zu lange her sei, da hätte der Juckreiz früher auftreten müssen. Ich persönlich weiß es aber nicht.

Und ich würde mir auch keine HES-Infusion mehr geben lassen, wenn nicht Lebensgefahr bestünde und dies zwingend erforderlich ist.

Eingetragen am  als Datensatz 65563
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydroxyethylstärke

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für HAES-Infusion

Patienten Berichte über die Anwendung von Tebonin bei Tinnitus

 

Tebonin für Tinnitus (pulssynchron) mit keine Nebenwirkungen

Nach 3 Monaten sukkzessive an Intensität gewinnenden pulsynchronem Tinnitus im linken Ohr, wurde mir Tebonin (konzent) empfohlen. Zeitgleich zur Einnahme habe ich darauf geachtet, Stress zu vermeiden und körperliche Belastung zu "organisieren". Alles zusammen hat eine wesentliche Besserung...

Tebonin bei Tinnitus (pulssynchron)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TeboninTinnitus (pulssynchron)20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3 Monaten sukkzessive an Intensität gewinnenden pulsynchronem Tinnitus im linken Ohr, wurde mir Tebonin (konzent) empfohlen. Zeitgleich zur Einnahme habe ich darauf geachtet, Stress zu vermeiden und körperliche Belastung zu "organisieren".

Alles zusammen hat eine wesentliche Besserung gebracht. Meine Vermutung ist, dass die verbesserte Durchblutung durch Tebonin und Bewegung und die Vermeidung von Stress dies bewirkte.

Nebenwirkungen gab es bisher keine.

Bei (Ohr)organisch bedingtem Tinnitus ist Tebonin offenbar hilfreich, wenn die Durchblutung des Ohr's eine Ursache ist. Für Tinnitus, der vom Hörzentrum des Hirns verusacht wird und bei mir zusätzlich vorliegt, schaffte es keine Änderung.

Tebonin kostet allerdings eine Menge. Bei Tebonin (konzent) ist man pro Tag mit ca. einem Euro dabei.

Eingetragen am  als Datensatz 15510
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Trockenextrakt aus Ginkgo biloba-Blättern

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tebonin für Tinnitus mit Wirkungslosigkeit

Nach einnahme von Tebonin werden die Symptome deutlich staerker. Ich habe dann auch aufgehoert Tebonin zu nehmen. Seit Jahren habe ich ein Pieps in den beide Ohren, das ist jetzt lauter geworden. Tebonin hilft also nicht bei langjaehrigem Piepsen.

Tebonin bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TeboninTinnitus14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einnahme von Tebonin werden die Symptome deutlich staerker. Ich habe dann auch aufgehoert Tebonin zu nehmen.
Seit Jahren habe ich ein Pieps in den beide Ohren, das ist jetzt lauter geworden.
Tebonin hilft also nicht bei langjaehrigem Piepsen.

Eingetragen am  als Datensatz 72209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Trockenextrakt aus Ginkgo biloba-Blättern

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tebonin

Patienten Berichte über die Anwendung von Betahistin bei Tinnitus

 

Betahistin für Tinnitus, Drehschwindel mit Müdigkeit

Ich nehme Betahistin gegen beidseitigen Tinnitus und Drehschwindel. Der Tinnitus lässt sich einigermaßen damit behandeln, allerdings sobald ich eine Tablette mal nicht nehme (3 mal 1, Betahistin AL12) wird der Tinnitus sofort wieder lauter. Ganz weg ist er nicht. Der Drehschwindel hat sich ein...

Betahistin bei Tinnitus, Drehschwindel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetahistinTinnitus, Drehschwindel3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Betahistin gegen beidseitigen Tinnitus und Drehschwindel. Der Tinnitus lässt sich einigermaßen damit behandeln, allerdings sobald ich eine Tablette mal nicht nehme (3 mal 1, Betahistin AL12) wird der Tinnitus sofort wieder lauter. Ganz weg ist er nicht. Der Drehschwindel hat sich ein bisschen verbessert, aber ganz weg ist es nicht. Dafür bin ich bei der vollen Dosis müde ohne Ende. Kurz nach dem Aufstehen könnte ich mich eigentlich schon wieder hinlegen und schlafen...
Dennoch bin ich froh, dass sich so der Tinnitus wenigstens etwas besser ertragen lässt und ich auch nicht ganz so oft Karussell fahre :-).
Bis auf die Müdigkeit habe ich keine Probleme mit dem Medikament, es ist sonst super verträglich.

Eingetragen am  als Datensatz 33483
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Betahistin für Tinnitus mit keine Nebenwirkungen

Nach ca. 14 Tagen war der Tinnitus, der mich in Form eines Brummtones gequält hatte, weg. gegen meinen hochfrequenten Tinnitus Ton, den ich aber schon seit Jahren habe, hat es nichts gebracht. Dieser stört allerdings nicht so wie das laute Brummen, das jetz Gott sei Dank weg ist! Ich hatte keine...

Betahistin bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetahistinTinnitus30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. 14 Tagen war der Tinnitus, der mich in Form eines Brummtones gequält hatte, weg.
gegen meinen hochfrequenten Tinnitus Ton, den ich aber schon seit Jahren habe, hat es nichts gebracht. Dieser stört allerdings nicht so wie das laute Brummen, das jetz Gott sei Dank weg ist! Ich hatte keine Nebenwirkungen von Betahistin

Eingetragen am  als Datensatz 66010
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Betahistin

Patienten Berichte über die Anwendung von Prednisolon bei Tinnitus

 

Prednisolon für Tinnitus, Tinnitus mit Tachykardie, Magen-Darm-Störung, Abgeschlagenheit

Pfeifen in beiden Ohren, vor allem in Ruhephasen stark wahrgenommen (vorher nur Tinnitus eines Ohres) Magenprobleme Herzrasen 1x Nachts am Anfang Leistungsabfall Spannungsgefühl in den Waden (Zusammen mit Kortison nach Hörsturz eingenommen)

Prednisolon bei Tinnitus; Pentoxifyllin bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonTinnitus7 Tage
PentoxifyllinTinnitus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Pfeifen in beiden Ohren, vor allem in Ruhephasen stark wahrgenommen (vorher nur Tinnitus eines Ohres)
Magenprobleme
Herzrasen 1x Nachts am Anfang
Leistungsabfall
Spannungsgefühl in den Waden

(Zusammen mit Kortison nach Hörsturz eingenommen)

Eingetragen am  als Datensatz 2232
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon, Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Prednisolon für Tinnitus mit Durchfall

Seit ich prednisolon einnehme habe ich wässrigen durchfall

Prednisolon bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonTinnitus10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ich prednisolon einnehme habe ich wässrigen durchfall

Eingetragen am  als Datensatz 70868
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Prednisolon

Patienten Berichte über die Anwendung von Ginkobil bei Tinnitus

 

Ginkobil für Tinnitus mit Übelkeit, Nasenbluten

Ich hatte ca. eine Woche lang nun auch mit einem Tinnitus zu kämpfen mit Drehschwindel. Die Ohrenärztin untersuchte mich, und verschrieb mir dieses Medikament. Ich muss sagen, es wirkt sehr gut, obwohl es mir an den ersten 2 Tage, Übelkeit bescherte. Mein Drehschwindel und das Geräusch im...

Ginkobil bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GinkobilTinnitus1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte ca. eine Woche lang nun auch mit einem Tinnitus zu kämpfen mit Drehschwindel.

Die Ohrenärztin untersuchte mich, und verschrieb mir dieses Medikament. Ich muss sagen, es wirkt sehr gut, obwohl es mir an den ersten 2 Tage, Übelkeit bescherte.

Mein Drehschwindel und das Geräusch im Rechten Ohr ist weg. Habe es mal an einem Tag, etwas später eingenommen und tatsächlich kam das Geräusch wieder leicht zurück.

Da ich mir zur Zeit häufig die Nase putzen muss, neige ich seit der Einnahme häufiger zu Nasenbluten. Ich nehme an, dass liegt an der "Blutverdünnung"

Eingetragen am  als Datensatz 21100
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ginkgo

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ginkobil für Tinnitus mit keine Nebenwirkungen

keine

Ginkobil bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GinkobilTinnitus60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine

Eingetragen am  als Datensatz 59000
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ginkgo

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ginkobil

Patienten Berichte über die Anwendung von PredniHEXAL bei Tinnitus

 

PredniHEXAL für Tinnitus mit Gereiztheit, Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Schlafstörungen, Unruhe, Benommenheit, Verstopfung, Absetzerscheinungen

Stimmungsschwankung, Reizbarkeit, Aggression, Schlafstörung, Unruhe, Benommenheit, erst wenig schlafen aufgedreht, dann 4 Tage später müde, instabil, Verstopfung, Einlagerung Kieferngelenk Nach absetzen, Entzugserscheinungen, Niedergeschlagen, Depression, Angstzustände, Alpträume,...

PredniHEXAL bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PredniHEXALTinnitus10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Stimmungsschwankung, Reizbarkeit, Aggression, Schlafstörung, Unruhe, Benommenheit, erst wenig schlafen aufgedreht, dann 4 Tage später müde, instabil, Verstopfung, Einlagerung Kieferngelenk
Nach absetzen, Entzugserscheinungen, Niedergeschlagen, Depression, Angstzustände, Alpträume, Schweißausbrüche, Bluthochdruck, Puls über 100, sehr starke Benommenheit im Kopf, komisches Gefühl im Kopf, nicht bei mir, extrem starken Durst, Gelenk, Muskel, Knochenschmerzen, ca. 10 Tage lang. Arzt wollte mich zum Psychiater schicken ging gar nicht auf die Nebenwirkung ein.
nach 10 Tgen ging es mir wieder normal bis auf die Schmerzen im Gelenk.

Eingetragen am  als Datensatz 57957
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PredniHEXAL für Tinnitus mit Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Sehstörungen, Abgeschlagenheit

Starke Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Gefühlsschwankungen, Sehstörungen, Abgeschlagenheit

PredniHEXAL bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PredniHEXALTinnitus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Gefühlsschwankungen, Sehstörungen, Abgeschlagenheit

Eingetragen am  als Datensatz 34489
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für PredniHEXAL

Patienten Berichte über die Anwendung von Rentylin bei Tinnitus

 

Rentylin für Tinnitus mit Schwitzen, Unruhe, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Tremor, Gesichtsrötung

Tremor, Unruhe , Schlafstörungen, vermehrtes Schwitzen,Druckgefühl im Kopf, Gesichtsrötung

Rentylin bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RentylinTinnitus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tremor, Unruhe , Schlafstörungen, vermehrtes Schwitzen,Druckgefühl im Kopf, Gesichtsrötung

Eingetragen am  als Datensatz 94
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rentylin injektion 100 für Tinnitus mit Schlafstörungen, Lustlosigkeit, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen

Schlafstörung Lustlosigkeit Kopfschmerzen Gliederschmerzen

Rentylin injektion 100 bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rentylin injektion 100Tinnitus5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlafstörung Lustlosigkeit Kopfschmerzen Gliederschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 7352
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Rentylin

Patienten Berichte über die Anwendung von ASS bei Tinnitus

 

ASS für Tinnitus mit keine Nebenwirkungen

Nebenwirkungen: Keine! Ich war zu spät! Mir half eine sechswöchigen Reha in einer psychosomatischen Klinik mit Tinnitus - Programm. Der Tinnitus ist geblieben aber er stellt keine Bedrohung mehr dar und ich kann mit ihm leben! Anfangs dachte ich, die in der Klinik wollen mich veräppeln...

ASS bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ASSTinnitus3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Keine!
Ich war zu spät!

Mir half eine sechswöchigen Reha in einer psychosomatischen Klinik mit Tinnitus - Programm.
Der Tinnitus ist geblieben aber er stellt keine Bedrohung mehr dar und ich kann mit ihm leben!

Anfangs dachte ich, die in der Klinik wollen mich veräppeln als ich den, von meinem Therpeuten erstellten Therapieplan sah.
Als erstes - kürzte ich den Therapieplan (natürlich gegen den Willen meines, dort für mich zuständigen Therapeuten) radikal!
Das kann ich nur jedem empfehlen, denn im achtseitigen Psycho - Aufnahmebogen werden Fragen gestellt, welche auch bei "normalen Menschen" auf weitere, vermeintliche, Psychomentale Störungen hinweisen könnten. Aber Hallo!
In meinem Fall hatte der tot meines Vaters (acht Wochen vor der Reha und die Blasenkrebs - Op (eine Woche vor der Reha) die Testamentseröffnung (ich habe zwei Schwestern, zwei Tage vor der Reha) schon gewisse Spuren hinterlassen - allerdings ist meine Grundeinstellung schon von je her positiv und optimistisch!
Keinesfalls jedoch depressiv - also Deprigruppe weg und - wegen leicht erhöhten Cholesterins bei der Aufnahmeuntersuchung - Ernährungsberatung und weitere Extrakurse - gestrichen.
Meditatives malen - vier Sitzungen eigentlich - einmal teilgenommen, war nix - gestrichen - usw.

Ich konnte schon nach vier Sitzungen in der Tinnitus - Gruppe/ 8 Gruppensitzungen/8 mal Feldenkrais wieder nachts schlafen.
Gaaaaanz wichtig - die Ausflüge in der Freizeit, bzw., die Freizeitgestaltung, das Gespräch mit den anderen Patienten (ugs. Insassen ;)) das half mir, rückblickend, am meisten.
Also nach vier Wochen konnte ich wieder durch schlafen, hatte mein Einzelzimmer und die letzten zwei Wochen machte ich mein eigenes Wellnessprogramm und nahm nur noch an Gruppengesprächen (zweimal in der Woche) und an ausgesuchten Entspannungsübungen teil.
Mich fand man.....fast täglich - in der Therme des Ortes........Sauna, Massage.....Entspannung pur!

Mit meinem Therapeuten dort kam ich leider nicht klar, oder umgekehrt - ich war zu wenig psychisch krank und hatte schon nach dem zweiten Gespräch (am dritten Tag) - Thema:
"Einzelzimmer" - wegen andauernder Inkontinenz nach der Blasen - Op in der Vorwoche und dem Schnarcher auf meinem Zimmer.
Er empfahl mir die Reha abzubrechen, was ihn in meinen Augen disqualifizierte.
Von den 60 Minuten/wöchentlich geplanten Gesprächen mit dem zugewiesenen Therapeuten, nutzen ich/er exakt 4, zuletzt 1 Minute. (Hallo, wie gehts? - Gut! - fertich)

Eingetragen am  als Datensatz 27342
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Tinnitus mit keine Nebenwirkungen

Einnahme nur Anfangs - Keine Nebenwirkungen eingetreten. Therapie: psychotherapeutische, stationäre Behandlung - 6 Wochen. Ich komme klar mit der Pfeife im Kopf!

ASS bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ASSTinnitus21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme nur Anfangs - Keine Nebenwirkungen eingetreten.
Therapie: psychotherapeutische, stationäre Behandlung - 6 Wochen.
Ich komme klar mit der Pfeife im Kopf!

Eingetragen am  als Datensatz 27334
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für ASS

Patienten Berichte über die Anwendung von Gingium bei Tinnitus

 

Gingium für Tinnitus mit Sprachstörungen

Habe vom HNO Arzt Gingium erhalten. Nahm ich dann morgens und abends ein. Erst fiel es mir nicht auf, aber ich bekam Wortfindungsstörungen. Ich wollte etwas sagen und wußte was, aber das Wort dazu fiel mir nicht ein. Ich sprach nur halbe Sätze, wußte nicht weiter. Es war schrecklich und wurde...

Gingium bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GingiumTinnitus30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe vom HNO Arzt Gingium erhalten. Nahm ich dann morgens und abends ein.
Erst fiel es mir nicht auf, aber ich bekam Wortfindungsstörungen. Ich wollte etwas sagen und wußte was, aber das Wort dazu fiel mir nicht ein. Ich sprach nur halbe Sätze, wußte nicht weiter. Es war schrecklich und wurde mehr. Ich nahm weiter Gingium ein, weil ich da keinen Zusammenhang sah und auch das Ohrgeräusch weggehen sollte. Ich dachte ich werde verrückt und war verzweifelt. Dann, nach einer ganzen Zeit habe ich Gingium abgesetzt, nicht mehr genommen, weil das Ohrgeräusch ging auch nicht weg. Mit der Sprache wurde es dann sehr schnell wieder besser.Ich konnte wieder richtig sprechen und hatte keine Schwierigkeiten mehr.
Im Beipackzettel stand davon nichts. Mein Hausarzt und mein HNO Arzt haben mich nur groß angesehen, als ich es ihnen erzählte und mir nicht geglaubt, dass da ein Zusam0enhang besteht, Wortfindungsstörungen und Gingium Einnahme. Für mich ja, ich hatte dies nur zu dieser Zeit und nach dem Absetzen der Medizin wurde es schnell wieder normal.
Der Tinnitus ging dann glücklicherweise nach einem halben Jahr wieder weg, weil ich mehr auf mich achtete und nicht nur arbeitete.
Wortfindungsstörungen hatte ich nie wieder, das ganze geschah im Dezember 2002.
Gingium nehme ich nie wieder ein.

Eingetragen am  als Datensatz 1528
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Trockenextrakt aus Ginkgo biloba-Blättern

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gingium für Tinnitus mit Schlafstörungen

Nach bereits 10 Tagen habe ich Schlafstörung bemerkt. Nach 14 Tage-Anwendung kann ich teilweise nur 3 Stunden Schlaf. Tinnitus vom Gefühl her schlimmer als vor der Anwendumg.

Gingium bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GingiumTinnitus14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach bereits 10 Tagen habe ich Schlafstörung bemerkt. Nach 14 Tage-Anwendung kann ich teilweise nur 3 Stunden Schlaf. Tinnitus vom Gefühl her schlimmer als vor der Anwendumg.

Eingetragen am  als Datensatz 73273
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Trockenextrakt aus Ginkgo biloba-Blättern

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Gingium

Patienten Berichte über die Anwendung von Vertigoheel bei Tinnitus

 

Vertigoheel-Infusion für Tinnitus mit Herzrasen, Juckreiz, Schlafstörungen, Brustschmerzen

Ich habe eine Mikrozirkulationskur von Heel verabreicht bekommen, die bei mir Herzrasen,starkes Hautjucken, Schlafstörungen, unangenehme Nasengerüche , Brustschmerzen und weiteres ausgelöst hat. Bei Allergikern und Menschen, die stark auf homeopathische Mittel reagieren auf keinen Fall zu empfehlen.

Vertigoheel-Infusion bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Vertigoheel-InfusionTinnitus1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe eine Mikrozirkulationskur von Heel verabreicht bekommen, die bei mir Herzrasen,starkes Hautjucken, Schlafstörungen, unangenehme Nasengerüche , Brustschmerzen und weiteres ausgelöst hat. Bei Allergikern und Menschen, die stark auf homeopathische Mittel reagieren auf keinen Fall zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 48003
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ambra grisea, Anamirta, Conium, Petroleum

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Vertigoheel für Tinnitus mit keine Nebenwirkungen

Besserung nach ca. 3 Wochen

Vertigoheel bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VertigoheelTinnitus4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Besserung nach ca. 3 Wochen

Eingetragen am  als Datensatz 56436
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ambra grisea, Anamirta, Conium, Petroleum

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Vertigoheel

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Tinnitus

 

Cipralex für Depression, Tinnitus mit Verdauungsstörungen, Einschlafstörungen

Cipralex ist sehr gut verträglich! Am Anfang hatte ich etwas Verdauungsprobleme und Einschlafschwierigkeiten, mittlerweile sind diese Nebenwirkungen vollständig verschwunden. Nach 3-Jähriger schwerster Depression inkl. Suizidversuch haben mir täglich nur 10 Tropfen Cipralex (10 mg/ml) sofort...

Cipralex bei Depression, Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Tinnitus6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex ist sehr gut verträglich!
Am Anfang hatte ich etwas Verdauungsprobleme und Einschlafschwierigkeiten, mittlerweile sind diese Nebenwirkungen vollständig verschwunden.
Nach 3-Jähriger schwerster Depression inkl. Suizidversuch haben mir täglich nur 10 Tropfen Cipralex (10 mg/ml) sofort geholfen in ein normales und schönes Leben zurückzukehren! Ich kann das Medikament wirklich nur weiterempfehlen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 3583
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Tinnitus mit Libidoverlust, Orgasmusstörung, Schwitzen, Übelkeit, Müdigkeit, Antriebsschwäche, Konzentrationsstörungen

Habe von meinem Arzt Cipralex wegen unerträglichen Ohrenpfeifen (Tinnitus) verschrieben bekommen. Es hilft, das Pfeifen hat etwas nachgelassen. Aber mit vielen Nebenwirkungen verbunden: sehr unangenehm - Totalverlust der Libido, kein Orgasmus mehr möglich, obwohl Erektionsfähigkeit nicht...

Cipralex bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexTinnitus14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe von meinem Arzt Cipralex wegen unerträglichen Ohrenpfeifen (Tinnitus) verschrieben bekommen. Es hilft, das Pfeifen hat etwas nachgelassen. Aber mit vielen Nebenwirkungen verbunden:
sehr unangenehm - Totalverlust der Libido, kein Orgasmus mehr möglich, obwohl Erektionsfähigkeit nicht eingeschränkt ist.
Schubweise Schwitzattacken.
anfangs (ca.7 Tg.lang) sehr starke Übelkeit (schubweise, nachlassend)
Weiterhin Antriebsarmut, Schlaffheit, Unaufmerksamkeit
Positiv: schlafe wie ein Murmeltier
Fazit: werde das Medikament absetzen

Eingetragen am  als Datensatz 1294
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Elontril bei Tinnitus

 

Elontril für Tinnitus, Angst, Borderline, PTBS, Schwere Depression mit Kopfschmerzen, Benommenheit

Bekam jetzt Elontril nachdem Fluoxetin nichts half, zu Beginn etwas Kopfschmerzen und Dusseligkeit im Kopf, dauerte so 10 Tage, bin mittlerweile bei 300 mg und bin viel fitter, wacher, besserer Antrieb, keinerlei Nebenwirkungen, nur gute das heisst Gewicht geht etwas runter :) kanns nur...

Elontril bei Tinnitus, Angst, Borderline, PTBS, Schwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilTinnitus, Angst, Borderline, PTBS, Schwere Depression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam jetzt Elontril nachdem Fluoxetin nichts half, zu Beginn etwas Kopfschmerzen und Dusseligkeit im Kopf, dauerte so 10 Tage, bin mittlerweile bei 300 mg und bin viel fitter, wacher, besserer Antrieb, keinerlei Nebenwirkungen, nur gute das heisst Gewicht geht etwas runter :)
kanns nur empfehlen und anfängliche Nebenwirkungen habe viele dieser Medikamente da muss man durch , wenn die Umstellung durch ist und ich habe schon viele Medikamente bekommen in meiner Laufbahn ein gutes Medikament !!!

Eingetragen am  als Datensatz 62742
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Ohrgeräusche, Schwindel, herzrasen, Schlaflosikeit, unsicher beim Gehen mit Schlaflosigkeit, Herzklopfen, Schwindel, Ohrengeräusche, Albträume, Magen-Darm-Beschwerden, Antriebssteigerung

Ich nehme das Medikament morgens, 150 mg, bin oft überdreht. Abends bin ich müde und ausgepowert, kann aber nicht schlafen. Wache nachts von meinem Herzklopfen auf. Der Schwindel ist sehr unangenehm, habe oft ein "Sausen" im Kopf und in den Ohren. Habe grosse Ängste, Albträume die mich den ganzen...

Elontril bei Ohrgeräusche, Schwindel, herzrasen, Schlaflosikeit, unsicher beim Gehen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilOhrgeräusche, Schwindel, herzrasen, Schlaflosikeit, unsicher beim Gehen3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament morgens, 150 mg, bin oft überdreht. Abends bin ich müde und ausgepowert, kann aber nicht schlafen. Wache nachts von meinem Herzklopfen auf. Der Schwindel ist sehr unangenehm, habe oft ein "Sausen" im Kopf und in den Ohren. Habe grosse Ängste, Albträume die mich den ganzen Tag verfolgen. Magen-Darm Probleme. Möchte am liebsten nur alleine sein.

Eingetragen am  als Datensatz 32318
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Naftilong bei Tinnitus

 

Naftilong für Tinitus mit Schwindel

Nach mehrjährigem Tinitus mit Medikamentenpause von 2 Jahren u. a. auch von Naftilon 100mg wieder mit Naftilong 200mg begonnen. Vermutlich wegen aktueller unregelmässiger Einnahme oder wegen der höheren Dosierung zum ersten Mal heftiges Schwindelgefühl mit einer Steigerung bis zum Umfallen. Wenn...

Naftilong bei Tinitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaftilongTinitus40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach mehrjährigem Tinitus mit Medikamentenpause von 2 Jahren u. a. auch von Naftilon 100mg wieder mit Naftilong 200mg begonnen. Vermutlich wegen aktueller unregelmässiger Einnahme oder wegen der höheren Dosierung zum ersten Mal heftiges Schwindelgefühl mit einer Steigerung bis zum Umfallen. Wenn ich Naftilong regelmässiger nehme, hierbei auch die gleiche Uhrzeit einhalte, wird das Schwindelgefühl geringer und der Tinitus leiser. Ich beobachte mich deshalb sehr aufmerksam weiter.

Eingetragen am  als Datensatz 27876
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Naftidrofuryl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Diclac 50mg für Tinnitus, Muskelverspannungen mit Schwindel, Magenschmerzen, Durchfall, Übelkeit

Nachdem bei mir ein akuter Tinnitus festgestellt wurde, erhielt ich zehn Tage lang jeweils eine Infusion und nahm gleichzeitig Naftilong (Mo-Fr: 3x1 Kapsel; Sa+So: 3x2 Kapseln). Auf der Suche nach der Ursache des Ohrgeräusches landete ich beim Orthopäden, der mir auf Grund meiner extremen...

Diclac 50mg bei Muskelverspannungen; Naftilong bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Diclac 50mgMuskelverspannungen3 Tage
NaftilongTinnitus12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem bei mir ein akuter Tinnitus festgestellt wurde, erhielt ich zehn Tage lang jeweils eine Infusion und nahm gleichzeitig Naftilong (Mo-Fr: 3x1 Kapsel; Sa+So: 3x2 Kapseln).

Auf der Suche nach der Ursache des Ohrgeräusches landete ich beim Orthopäden, der mir auf Grund meiner extremen Schulter- und Nackenverspannungen Diclac 50mg sowie Krankengymnastik verschrieb.

Auf Grund der großen Menge an Tabletten, die ich insgesamt nehmen musste (auch dauerhaft Levothyroxin wg. Schilddrüsenunterfunktion sowie die Pille) habe ich Diclac dreimal täglich nach bzw. vor den Mahlzeiten eingenommen, jedoch mit ausreichendem zeitlichen Abstand zueinander.

Am Morgen des vierten Tages nach Beginn der Einnahme von Diclac wachte ich bereits mit einem Schwindelgefühl auf, dass den halben Tag lang anhielt. Zudem schienen mir meine Ohrengeräusche stärker geworden zu sein (mögliche Nebenwirkung von Diclac: Tinnitus). Gegen zwölf Uhr Mittags nahm ich noch einmal Diclac, hatte allerdings da schon den Verdacht, dass die Tabletten den Schwindel ausgelöst haben könnten. Von den anderen Medikamenten hatte ich bisher keine Nebenwirkungen festgestellt.

Abends (gegen 21:00 Uhr) bekam ich plötzlich unangenehme Magenschmerzen im Unterbauch, Krämpfe, Durchfall und leichte Übelkeit. Die Krämpfe waren so stark, dass ich zunächst nicht schlafen konnte und bis früh morgens wach lag. Erst nach mindestens sechs Stunden nach Auftreten besserte sich das Empfinden soweit, dass ich schlafen konnte. Nach dem Aufstehen am nächsten Morgen war der Unterbauch noch immer druckempfindlich und ich hatte immer noch zeitweilig Krämpfe. Zudem war der Stuhlgang noch durchfallartig (ich musste jedoch weitaus weniger oft zur Toilette) und ich hatte helles, mit klarem Schleim versehenes Blut am Papier.

Ich nehme an, dass dies entweder eine Wechselwirkung der ganzen Medikamente ist, die ich derzeit nehme bzw. nur auf Diclac zurückzuführen ist, da ich die anderen Medikamente zumindest teilweise schon etwas länger nehme und bisher keine Komplikationen aufgetreten sind. Zudem sind sämtliche aufgetretenen Nebenwirkungen in der Packungsbeilage aufgeführt.

Ich werde am Montag Rücksprache mit meinem Arzt halten bzw. vorher noch Rat einholen, sollten sich die Symptome verschlimmern.

Diclac habe ich somit gestern abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 10741
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Diclofenac, Naftidrofuryl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Amioxid Neuraxpharm bei Tinnitus

 

Amioxid Neuraxpharm für Tinnitus, Schwindel, Übelkeit, Kopfdruck, Problme Kopfnerven mit Appetitsteigerung

Habe das 1. Mal in meinem Leben Psychopharmaka eingenommen. Allerdings aufgrund einer Fehldiagnose. Da mir sehr übel und schwindelig in Kombination mit einem Hörsturz und Tinnitus war, hat der Neurologe ein psychomatisches Stresssymptom vermutet. Das war allerdings nicht richtig, weil die...

Amioxid Neuraxpharm bei Tinnitus, Schwindel, Übelkeit, Kopfdruck, Problme Kopfnerven

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amioxid NeuraxpharmTinnitus, Schwindel, Übelkeit, Kopfdruck, Problme Kopfnerven6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das 1. Mal in meinem Leben Psychopharmaka eingenommen. Allerdings aufgrund einer Fehldiagnose. Da mir sehr übel und schwindelig in Kombination mit einem Hörsturz und Tinnitus war, hat der Neurologe ein psychomatisches Stresssymptom vermutet. Das war allerdings nicht richtig, weil die Probleme vom Rücken her kamen, die mit Krnkengymnastik und Massagen behoben werden konnten. Ich hinterlasse hier trotzdem eine Bewertung, weil die Tabletten für jemanden mit psychischen Beschwerden hilfreich sein können. Es dauert ca. 10 Tage bis die Wirkung einsetzt und sie haben nur eine Nebenwirkung und das ist Megakohldampf. Das zentrale Nervensystem wird ausgeknipst und man merkt nichts mehr, ist also erstmal ruhiggestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 33416
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Amoxicillin bei Tinnitus

 

Amoxicillin für Tinnitus, Hals- und Kieferschmerzen mit Durchfall

Meine zweite Behandlung mit diesem Wirkstoff. Und immer die Nebenwirkungen mit dem Durchfall, der dann wieder anders behandelt werden muss.

Amoxicillin bei Tinnitus, Hals- und Kieferschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinTinnitus, Hals- und Kieferschmerzen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine zweite Behandlung mit diesem Wirkstoff. Und immer die Nebenwirkungen mit dem Durchfall, der dann wieder anders behandelt werden muss.

Eingetragen am  als Datensatz 39522
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Betaserc bei Tinnitus

 

Betaserc 24mg für Form der Epilepsi, Tinnitus, Tinnitus-Hörsturz-Schwindelanfälle mit keine Nebenwirkungen

Keine

Betaserc 24mg bei Tinnitus-Hörsturz-Schwindelanfälle; dusodrill 100mg bei Tinnitus; Lamictal 200mg bei Form der Epilepsi

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Betaserc 24mgTinnitus-Hörsturz-Schwindelanfälle18 Jahre
dusodrill 100mgTinnitus18 Jahre
Lamictal 200mgForm der Epilepsi2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine

Eingetragen am  als Datensatz 32807
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistini dihydrochloridum, Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Blopress bei Tinnitus

 

blopress 16 für Tinnitus, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel mit Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus, Müdigkeit

Habe Blopress 16 2x täglich eingenommen und sobald die Wirkung eintrat bekam ich als erstes Kopfschmerzen .die anderen Nebenwirkungen stellten sich wenig später ein.

blopress 16 bei Tinnitus, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
blopress 16Tinnitus, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel9 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Blopress 16 2x täglich eingenommen und sobald die Wirkung eintrat bekam ich als erstes Kopfschmerzen .die anderen Nebenwirkungen stellten sich wenig später ein.

Eingetragen am  als Datensatz 20853
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Bromazanil bei Tinnitus

 

Bromazanil für Tinnitus/Schlafstörungen mit Absetzerscheinungen

Das Medikament war eine Fehlentscheidung meines damaligen Arztes und deshalb kann ich zu der Wirkungsweise bei sachgerechter und zeitlich begrenzter Anwendung nichts sagen. Ich habe ein Jahr lang fast nicht geschlafen durch den beidseitigen Tinnitus, der durch einen Orthopäden bei einer...

Bromazanil bei Tinnitus/Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BromazanilTinnitus/Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament war eine Fehlentscheidung meines damaligen Arztes und deshalb kann ich zu der Wirkungsweise bei sachgerechter und zeitlich begrenzter Anwendung nichts sagen. Ich habe ein Jahr lang fast nicht geschlafen durch den beidseitigen Tinnitus, der durch einen Orthopäden bei einer Halsmanipulation hervorgezaubert wurde - auch nicht mit dem Medikament. Mir war nach einer gewissen Zeit immer kotzübel, ich war zittrig. Nach überfälligem Wechsel des Arztes musste ich einen 2 1/2 monatigen Entzug im Krankenhaus machen, obwohl ich nur eine 1/4 Tablette genommen hatte, die ich nach Aussage des Arztes noch problemlos länger hätte nehmen können!

Eingetragen am  als Datensatz 45515
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr von 45 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Tinnitus gruppiert wurden

akuter Tinnitus, chronischer dek. Tinitus, Chronischer Tinnitus, Druck auf Ohr, ein ständiges pfeifen in meinem kopf, eine art tinitus, einschlafstörungen(Tinnitus), fluktuierende Hörschwelle u. Tinnitus, Hörsturz (Tinnitus) linkes Ohr, Hörsturz -chron.Tinnitus

Klassifikation nach ICD-10

H93.1Tinnitus aurium

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 136 Benutzer zu Tinnitus

Empfohlene Ärzte für Tinnitus

HNO Arzt
  • Dr. med. Jens Feyh
    Dr. med. Jens Feyh
    (5 Bewertungen)
  • Dr. med. Jochen Rapp
    Dr. med. Jochen Rapp
    (2 Bewertungen)

Tinnitus Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Was ist Tinnitus


Tinnitus

Wenn Sie Töne oder Geräusche hören, die für andere Menschen gar nicht hörbar sind, dann kann ein Tinnitus dahinter stecken. Die Geräusche sind individuell verschieden und auch unterschiedlich stark ausgeprägt. Klingeln, Summen, Pfeifen, Dröhnen oder Zischen kann episodenhaft wahrgenommen werden, manchmal ist es auch ein Dauergeräusch. Mediziner unterscheiden drei Arten von Tinnitus. Sie werden nach der Dauer der Beschwerden eingeteilt und werden auch unterschiedlich behandelt.

Unser Gehör


Ursprünglich hatte unser Gehör eine Alarmfunktion und warnte vor Feinden. Diese Funktion ist bis heute erhalten geblieben. Jedes fremde Geräusch wird daher zunächst als gefährlich eingestuft und muss vom Gehirn erst als wichtig oder unwichtig eingeordnet werden.

Musik, Stimmen, Geräusche – jede Art von Schall wird von unserer Ohrmuschel aufgefangen und gelangt über den Gehörgang zum Trommelfell. Dort werden die Schwingungen des Schalls über drei Gehörknöchelchen verstärkt und über das sogenannte ovale Fenster an das eigentliche Hörorgan weiter geleitet. Das ist die Schnecke. Sie hat in etwa die Größe einer Erbse. Ihre rund 25.000 Sinneshärchen verbiegen sich durch die ankommenden Schwingungen und senden Nervenimpulse aus, die an den Hörnerv weiter geleitet werden. Von dort aus gelangen sie ins Gehirn und werden dort verarbeitet und als Musik, Stimme, Straßenlärm oder anderes erkannt. Das sogenannte Limbische System im Gehirn bewertet diese Geräusche als angenehm, gefährlich, nervig und mehr, verknüpft sie also mit bestimmten Gefühlregungen.

Tinnitus Arten


Der akute Tinnitus dauert Tage bis wenige Wochen. Die Ohrgeräusche sind hier häufig die Folge von Schwerhörigkeit, Lärmschäden, Mittelohrentzündung, Schwindel in Form von Drehschwindel oder anderen organischen Erkrankungen. Auch einHörsturz, Muskelverspannungen und Blockaden an der Halswirbelsäule oder eine Fehlbelastung des Kiefers können einen akuten Tinnitus auslösen. Dauerhafter Stress ist bei vielen betroffenen die Hauptursache für akute Ohrgeräusche. Beim akuten Tinnitus verstummen die Ohrgeräusche nach Behandlung meistens ohne Langzeitfolgen wieder.

Der subakute Tinnitus hält ungefähr vier bis zwölf Wochen an und tritt hautsächlich in Phasen starker Belastung auf. Diese Form des Tinnitus ist auch noch gut behandelbar. Ziel ist, das Phänomen „allzu viel um die Ohren zu haben“ durch Stressreduktion, psychologische Unterstützung und Maßnahmen zur Ablenkung vom Geräusch abzubauen.

Wer länger als drei Monate Ohrgeräusche hat leidet an chronischem Tinnitus. Hier verschwinden die lästigen Ohrgeräusche nicht mehr. Therapien setzen daher darauf zu lernen, mit den Geräuschen zu leben und sich an sie zu gewöhnen.

Tinnitus Ursachen


Tinnitus

Wie der Tinnitus entsteht ist noch nicht ausreichend geklärt. Man vermutet, dass die Sinneszellen (Haarzellen) im Innenohr geschädigt werden. Das wiederum stört die Funktion der Nerven, die das Ohr mit dem zentralen Nervensystem verbinden. Im sogenannten Limbischen System, das alle eingehenden Sinnesreize bewertet und gefühlmäßig belegt, gehen die Signale der fehlgesteuerten Nerven ein, werden nicht erkannt und somit negativ bewertet. Dadurch wird die gesamte Aufmerksamkeit auf diese Signale gelenkt. Menschen mit Tinnitus können daher wichtige von unwichtigen Sinnesreizen nicht unterscheiden. Normalerweise lässt unser Gehirn nur ein Drittel aller akustischen Signale unserer Umwelt in unser Bewusstsein. Der Rest wird als unwichtig herausgefiltert ohne dass wir es merken.

Ein Tinnitus ist also keine Form des Hörverlustes, das heißt Ihr Hörvermögen wird durch die Ohrgeräusche selbst nicht schlechter. Es kann jedoch sein, dass ein Tinnitus auftritt, wenn das Gehör altersbedingt nachlässt oder geschädigt wird durch ein extrem lautes Geräusch in nächster Nähe oder Dauerlärm über einen längeren Zeitraum (zum Beispiel laute Musik). Manchmal zeigt sich der Tinnitus auch ohne ersichtlichen Grund (idiopathischer Tinnitus), meistens ist er jedoch mit bestimmten Ohrenkrankheiten verbunden.

Tinnitus kann neben Schwindel (anfallsartiger Drehschwindel) und Hörverlust ein Symptom der Menière-Krankheit sein. Der Morbus Menière ist eine Erkrankung des Innenohres, die durch zu viel Flüssigkeit und Überdruck ausgelöst wird.

Eine gutartige Wucherung im Innenohr kann ebenfalls ein Grund für den Tinnitus sein. Genauso kann Tinnitus auftreten als unerwünschte Nebenwirkung bestimmter Medikamente wie Acetylsalicylsäure oder Chinin.

Durchblutungsstörungen der kleineren Blutgefäße im Innenohr, die unter anderem durch eine kleine abnormale Windung eines Blutgefäßes ausgelöst werden können, verursachen einen Tinnitus, der mit dem Rhythmus des Herzschlages zu- und abnimmt. Ein solcher pulssynchroner Tinnitus kann aber auch durch Bluthochdruck verursacht werden.

Begünstigt wird ein Tinnitus außerdem durch Stress, denn der treibt den Blutdruck in die Höhe.

Außerdem können Entzündungen im Ohr wie eine Mittelohrentzündung der Grund für einen Tinnitus sein.

Fehlstellungen des Kiefers (im Kiefergelenk oder bei den Muskeln um den Oberkiefer) begünstigen die Entstehung eines Tinnitus.

Tinnitus Symptome


Tinnitus

Die Ohrgeräusche können sausend, singend, piepsend, schrill oder dumpf sein. Sie werden als Brumm- oder Pfeifton, Zischen, Rauschen, Knacken oder Klopfen wahrgenommen.

Außer den Ohrgeräuschen zeigen sich bei Tinnitus oft Hörminderung oder Schwindel. Je nach Ausprägung können bei einem Tinnitus auch Schlafstörungen, Angstzustände, Reizbarkeit, Konzentrationsschwäche und Depressionen auftreten. Besonders Menschen mit chronischem Tinnitus empfinden die Ohrgeräusche oft als echten Psychoterror. Sie ziehen sich zurück, brechen soziale Kontakte ab, weil sie Angst davor haben, dass sich die Töne in lauter Umgebung und im Stimmengewirr vieler Personen noch verstärken.

Tinnitus Diagnose


Tinnitus

Nach einem ausführlichen Gespräch, in dem Sie dem HNO-Arzt die Art, Dauer und Intensität der Ohrgeräusche mitteilen sollten und ihn auch über bestehende und überstandene Erkrankungen wie Bluthochdruck informieren sollten, folgt eine körperliche Untersuchung. Der Arzt wird versuchen andere Erkrankungen und Erkrankungen des Ohres als Ursache für den Tinnitus aufzudecken.

Um zu überprüfen, ob das Trommelfell und der Gehörgang unbeschädigt sind kommt die Otoskopie zum Einsatz. Hierbei blickt der Arzt mit einem optischen Gerät in ihr Ohr.

Im Blut lassen sich Entzündungsparameter nachweisen. Dazu gehören eine erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen, eine erhöhte Blutsenkungsgeschwindigkeit und eine Erhöhung des sogenannten C-reaktiven Proteins (CRP).

Zusätzlich kann eine Computertomographie (CT) oder eine Magnetresonanztomographie (MRT) des Kopfes Aufschluss über das Ausmaß der Entzündung geben oder auch krankhafte Veränderungen im Innenohr sichtbar machen.

Eine Hörprüfung zeigt, ob ein Hörverlust vorliegt oder sich entwickelt.

Ein Besuch beim Zahnarzt wird nötig, um eventuelle Probleme mit dem Kiefer abklären zu lassen. Der Besuch beim Psychologen kann angebracht sein, wenn Depressionen eine Begleiterscheinung des Tinnitus sind.

Tinnitus Therapie


Tinnitus

Die Tinnitus Therapie wird individuell auf den einzelnen Menschen abgestimmt. Ganz wichtig dabei sind eine gesunde Lebensführung und auch eine positive Lebenseinstellung. Tinnitus ist keine Krankheit, die lebensbedrohlich ist, sondern ein Leiden was sich gut in den Griff bekommen lässt.

Haben Sie nicht nur Ohrgeräusche, sondern auch ein taubes Ohr sollten Sie keine Zeit verlieren und sofort zum HNO-Arzt gehen. Denn Sie könnten einen Hörsturz haben.

Wichtig ist in jedem Fall Ruhe zu bewahren und den Geräuschpegel in Ihrer Umgebung zu senken. Je früher Sie sich behandeln lassen, desto besser. In der Regel verabreicht der HNO-Arzt Medikamente, die die Durchblutung fördern. Das kann auch über eine Infusion passieren. Daran können sich - je nach Diagnose - weitere Behandlungen anschließen. Wichtig ist auch, familiäre und berufliche Belastungen möglichst einzuschränken. Denken Sie über Ihren bisherigen Lebenswandel nach, gehen Sie seelische Probleme an und reduzieren Sie Stress. Eine kleine Auszeit kann helfen zu entspannen und die nötige Kraft zu tanken. Ein Austausch mit Leidensgenossen in Selbsthilfegruppen kann helfen die Angst vor den Ohrgeräuschen und die damit verbundenen Schwierigkeiten zu nehmen.

Bei chronischem Tinnitus gibt es keine einheitliche Behandlungsstrategie. Bei der Therapie geht es meistens darum, von den lästigen Ohrgeräuschen abzulenken. Dazu kommen keine Medikamente zum Einsatz, sondern Maßnahmen zur Gewöhnung an die Geräusche.

Medikamente


Bei der Therapie eines akuten Tinnitus sollen durchblutungsfördernde Medikamente die Durchblutung im Innenohr anregen. Manchmal werden sie auch als Infusion direkt in die Venen verabreicht. Als Wirkstoff kommt in der Regel Hydroxyethylstärke + Natriumchlorid zum Einsatz. Häufig wird jedoch Kortison verabreicht, um den Tinnitus schon kurz nach dem Auftreten zu bekämpfen. Auch eine Überdruck-Sauerstofftherapie kann helfen. Hierbei wird in einer Überdruckkammer reiner Sauerstoff eingeatmet. Auf diese Weise soll der Sauerstoff besser zu den Ohren und zum Gehirn transportiert werden. Damit die Nervenbahnen und Sinnessysteme optimal und sicher funktionieren, müssen ausreichend Sauerstoff und Nährstoffe vorhanden sein. Um das zu gewährleisten ist es notwendig, dass Blut, Blutdruck und Blutfluss sowie der Stoffwechsel funktionieren.

Musiktherapie


Mit einer sogenannten Tinnituszentrierten Musiktherapie soll die Lautheit der Ohrgeräusche gesenkt werden. Das passiert dadurch, dass die Konzentration auf das Störgeräusch ausgeschaltet wird. Man lernt, auf andere Dinge zu hören statt auf den Tinnitus. Der Tinnitus tritt in den Hintergrund und stört nicht mehr. Der Tinnitus-Patient hört dazu alltägliche Geräusche oder Musik, die dem Tinnitus-Ton ganz leise beigemischt werden. Den individuellen Tinnitus-Ton ermittelt der Musiktherapeut durch Vergleichstöne und durch die Beschreibung des Tinnitus Betroffenen. Damit die Musiktherapie funktioniert müssen über einige Wochen täglich Hörübungen zu Hause durchgeführt werden, die Techniken dazu werden in Therapiesitzungen vermittelt.

Tinnitus Masker


Ist der Tinnitus zu einem Dauerzustand geworden und beeinträchtigt er das Leben der Betroffenen erheblich, dann soll ein sogenannter Tinnitus-Masker Abhilfe schaffen können. Der Tinnitus-Masker ist ein Gerät, das hinter dem Ohr oder im Ohr getragen wird. Es erzeugt für sechs bis acht Stunden am Tag leise Gegengeräusche, die von dem eigentlichen Tinnitus-Ton ablenken sollen und ihn so aus der bewussten Wahrnehmung verschwinden lassen sollen. Es ist vereinfacht gesagt also ein Gerät, mit dem der Tinnitus überhört werden kann.

Homöopathie


Bitte beachten Sie: Homöopathie ersetzt keinesfalls die ärztliche Behandlung. Welches homöopathische Mittel gegen Tinnitus für Sie das geeignete ist sowie Potenzierung und Dauer der Anwendung besprechen Sie bitte mit Ihrem naturheilkundlich tätigen Arzt oder Heilpraktiker. Folgende Homöopathika können bei Tinnitus therapieunterstützend eingesetzt werden:

Arnica montana (Bergwohlverleih): Ist der Tinnitus die Folge einer Verletzung oder eines Lärmschadens und verschlechtern sich die Beschwerden durch Berührung und kleinste Bewegungen, dann ist Arnica das Mittel der Wahl.

Ignatia (Ignatiusbohne): Wenn die Ursache für den Tinnitus in emotionalem Stress liegen und wenn die Gefühle bei Ihnen Achterbahn fahren, dann können Sie therapieunterstützend Ignatia probieren.

Theridion (Kugelspinne): Wenn Sie extrem lärmempfindlich sind und schon das kleinste Geräusch Ihren ganzen Körper durchdringt und Ihnen bis in die Zähne fährt, kann Theridion Abhilfe schaffen.

Akupunktur


Akupunktur soll auch bei Tinnitus hilfreich sein, ersetzt jedoch nicht die klassische Behandlung. Die Akupunktur ist eine Heilmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die geht davon aus, dass Krankheiten nur dann entstehen, wenn die universelle Lebensenergie Qi nicht mehr ungehindert entlang bestimmter Bahnen (Meridiane) durch den Körper fließen kann. Das passiert, wenn Qi durch eine innere Störung der Organe und Meridiane blockiert oder gestaut wird. Bei der Akupunktur setzt der behandelnde Arzt die Akupunkturnadeln auf ganz bestimmte Punkte der Meridiane, um die entsprechenden Blockaden zu lösen. Wie die Behandlung im Einzelnen bei Tinnitus aussieht ist individuell verschieden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker.

Tinnitus Retraining Therapie


Die Tinnitus-Retraining-Therapie (TRT) ist eine Kombination aus Hörtraining, Entspannungsübungen und kognitiver Psychotherapie (kognitiver Verhaltenstherapie). Sie wird bei chronischem Tinnitus eingesetzt. Da der chronische Tinnitus mit Ohrgeräuschen die länger als drei Monate lang andauern sehr belastend sein kann, ist es hilfreich in einer Verhaltenstherapie den Umgang mit der Krankheit und den damit verbundenen Ängsten zu lernen. Auch sollen falsche Verhaltensmuster erkannt und abgelegt werden. Gespräche in Gruppen von Leidensgenossen oder auch in Einzelgesprächen helfen dabei. In der Hörtherapie soll gelernt werden, Umgebungsgeräusche wieder bewusster wahrzunehmen und so die Tinnitus-Töne in dem Ohr neu zu bewerten.

Mit Entspannungsübungen wie der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson wird der Stressabbau geübt. Die progressive Muskelentspannung (PMR) nach Jacobson setzt auf die Beobachtungen des Arztes und Physiologen Edmund Jacobson (1885-1976). Er stellte fest, dass die Anspannung der Muskulatur häufig mit Unruhe, Angst und psychischer Anspannung einhergeht. Therapieziel der progressiven Muskelentspannung ist, dass Sie frühzeitig muskuläre Spannungszustände wahrnehmen und lernen, diese aktiv zu vermeiden. Das Prinzip der Wahrnehmungsschulung für das Gefühl der Entspannung und Anspannung beruht darauf, eine Muskelgruppe willentlich anzuspannen, diese Anspannung zu halten und dann zu entspannen. Konzentrieren Sie sich möglichst mit geschlossenen Augen auf die Wahrnehmung der Anspannung und der Entspannung. Um eine bessere Körperwahrnehmung zu erreichen ist es notwendig, regelmäßig zu üben. Die Übungen können Sie im Liegen oder im behaglichen Sitzen in bequemer, nicht einengender Kleidung durchführen. Vorsicht: Bei Menschen mit Angstzuständen können sich diese durch die Progressive Muskelentspannung noch verstärken. Denn genau wie das autogene Training fordert auch die Progressive Muskelentspannung dazu auf, in sich hinein zu hören. Asthmabeschwerden können während Entspannungsübungen zunehmen. Ähnliches gilt für Depersonalisations- und Derealisationsphasen bei Menschen mit Psychose.

Tinnitus vorbeugen


Tinnitus

Akutem Tinnitus vorbeugen können Sie am besten, wenn Sie lärmbehaftete Arbeiten (beispielsweise mit einer Motorsäge) mit einem Gehörschutz durchführen. Achten Sie beim Musikhören auf die Lautstärke. Eine gesunde Lebensweise mit ausreichender Bewegung, gesunder Ernährung sowie emotionaler Ausgeglichenheit tragen dazu bei, dass Körper und Seele gesund bleiben.

Bei chronischem Tinnitus ist es ganz wichtig, selbst aktiv zu werden und sich von ihm nicht vereinnahmen zu lassen. Sie müssen lernen mit dem Tinnitus zu leben. Scheuen Sie sich nicht, sich dabei helfen zu lassen und ziehen Sie sich nicht zurück.

Tinnitus Prognose


Tinnitus

Tinnitus kann nach einigen Tagen abklingen, wenn die Ursache behandelt wird und eine Akuttherapie durchführt wurde. Ist der Tinnitus zu einem Dauerzustand geworden, dann müssen Sie lernen, damit zu leben. Die meisten Menschen mit Tinnitus können die Ohrgeräusche auf Dauer gut ertragen, es gibt jedoch auch Fälle, in denen durch den Tinnitus die Lebensqualität sehr stark eingeschränkt wird. Trotzdem sollten Sie versuchen, die Dinge so zu sehen wie sie sind: der Tinnitus ist Ihr ständiger Begleiter, also akzeptieren Sie ihn und lassen Sie ihn nicht zur Nummer eins in Ihrem Leben werden. Überhören Sie ihn, das können Sie lernen. Wichtig ist bloß, dass Sie keine Wunder erwarten und Geduld mitbringen.

Widmen Sie Ihre Aufmerksamkeit anderen Dingen, lernen Sie Geräusche bewusst wahrzunehmen, nehmen Sie Ihr Schicksal in die Hand, überdenken Sie Ihre Lebenssituation und lernen Sie, Stress-Situationen mutig ins Auge zu schauen. Sie werden sehen: Sie müssen sich nicht verstecken und können trotz Tinnitus durchaus ein unbeschwertes Leben führen!

Quellen

Pschyrembel Klinisches Wörterbuch 2012, DeGruyter
Hals-Nasen-Ohrenheilkunde-Kurzlehrbuch, Achim Franzen, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH (2007)
Redaktion/Bieni

[]