Vaginalinfektionen

Wir haben 51 Patienten Berichte zu der Krankheit Vaginalinfektionen.

Prozentualer Anteil 100% 0%
Durchschnittliche Größe in cm 166 0
Durchschnittliches Gewicht in kg 63 0
Durchschnittliches Alter in Jahren 35 0
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 22,62 0,00

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Vaginalinfektionen

gehäufte Infektionen in der Scheide, Kolpitis, Vaginalinfektionen

Bei Vaginalinfektionen wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Gynatren 20% Balkendiagramm: Einsatz von 10 bei Vaginalinfektionen zu % (10 Bew.)
Arilin 18% Balkendiagramm: Einsatz von 9 bei Vaginalinfektionen zu % (8 Bew.)
Vagisan 10% Balkendiagramm: Einsatz von 5 bei Vaginalinfektionen zu % (5 Bew.)
Clindamycin 8% Balkendiagramm: Einsatz von 4 bei Vaginalinfektionen zu % (4 Bew.)
Fluconazol 8% Balkendiagramm: Einsatz von 4 bei Vaginalinfektionen zu % (4 Bew.)
Antifungol 6% Balkendiagramm: Einsatz von 3 bei Vaginalinfektionen zu % (3 Bew.)
Canesten 4% Balkendiagramm: Einsatz von 2 bei Vaginalinfektionen zu % (2 Bew.)
Gynoflor 4% Balkendiagramm: Einsatz von 2 bei Vaginalinfektionen zu % (2 Bew.)
anaerobex 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Canifug Cremolum 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Cerazette 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Clotrimazol 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Döderlein Med 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Erythromycin 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Eubiolac Verla 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Flagyl 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Flucoderm 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Metronidazol 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Vagimid 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)

Bei Vaginalinfektionen wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Metronidazol 25% Balkendiagramm: Einsatz von 13 bei Vaginalinfektionen zu % (12 Bew.)
Laktobazillen 20% Balkendiagramm: Einsatz von 10 bei Vaginalinfektionen zu % (10 Bew.)
Clotrimazol 14% Balkendiagramm: Einsatz von 7 bei Vaginalinfektionen zu % (7 Bew.)
Milchsäure 12% Balkendiagramm: Einsatz von 6 bei Vaginalinfektionen zu % (6 Bew.)
Fluconazol 10% Balkendiagramm: Einsatz von 5 bei Vaginalinfektionen zu % (5 Bew.)
Clindamycin 8% Balkendiagramm: Einsatz von 4 bei Vaginalinfektionen zu % (4 Bew.)
Lactobacillus 4% Balkendiagramm: Einsatz von 2 bei Vaginalinfektionen zu % (2 Bew.)
Lactobacillus gasseri H 18 b 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Desogestrel 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)
Erythromycin 2% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Vaginalinfektionen zu % (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Vaginalinfektionen

  • Scheidenpilz

    Kann es unter der Benutzung von Vagisan Myko Kombi zu Blutungen kommen oder vielleicht zur vorzeitigen Periodenblutung? Anmerkung: bin Macumar-Patientin

  • Nebenwirkung von Fluomizin

    Nach Anwendung mögliche Scheidenentzündung und Pilzinfektion?

  • scheidenentzündung

    warum habe ich einen geschwollenen unterbauch und schmerzen bei scheidenentzündung. wann wird es abklingen

alle Fragen zu Vaginalinfektionen

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Gynatren bei Vaginalinfektionen

 

Gynatren für Scheidenpilz mit Schmerzen an der Injektionsstelle, Juckreiz, Papeln

Vor ca. 5 Jahren hatte ich nach einem Urlaub eine vaginale Bakterieninfektion. Durch die Medikamente, welche die Scheidenflora angriffen, bekam ich das erste Mal eine Scheidenpilzinfektion.
Danach hatte ich ca. 3 bis 4 mal im Jahr eine Infektion und seit 1,5 Jahre eigentlich monatlich.
Aus diesem Grund empfahl mir meine Frauenärztin Gynatren, nachdem alle anderen Mitteln (Tabletten zur Darmflorawiederherstellung, Homöopathische Tropfen, Pflanzliche Mittel, orale Tablettenkuren) keine dauerhafte Besserung bei mir erbrachten und die üblichen Salben und Tabletten (Canesten, Candibene usw.) nur zur akuten Juckreizlinderung dienten.

Nach den drei Grundimmunisierungsinjektionen von Gynatren hatte ich bis heute keine Pilzinfektion mehr.… mehr…

 

Gynatren für Vaginalpilz mit Abszess

Hatte nach der Impfung eine heftige Infektion mit höllischen Schmerzen. Danach bildung eines tiefen und breiten Abszess! Da ich dies bereits schon mehrmals im Internet gelesen hab, sollte man sich überlegen ca. 60€ dafür auszugeben und noch mehr wenn man dann einen Abszess hat. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Arilin bei Vaginalinfektionen

 

Arilin für Vaginalinfektionen mit keine Nebenwirkungen

Gute Verträglichkeit, SCHNELLE WIRKSAMKEIT , und keine Nebenwirkungen. Schon nach der ersten Anwendung ist Verbesserung zu merken. Empfehlenswert. mehr…

 

Arilin für Scheideninfektion mit Übelkeit, Schwindel

Meine Erfahrung war recht gut mit den Arilin Zäpfchen,nur hatte ich nach der anwendung leichte Übelkeit und schwindelgefühl. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Vagisan bei Vaginalinfektionen

 

Vagisan für Scheidenpilz mit Brennen, Schwellung

1. Tag:
-die Einführung der Kapsel war relativ einfach und hat auch sofort erleichtert - die kühlende Wirkung hat den Juckreiz etwas gemildert, jedoch sollte man definitiv die Slipeinlagen nicht vergessen

2. Tag:
- der zweite Tag war schrecklich
- Schwellungen, starkes Brennen, starker Juckzreiz -- hat mich zum Nachdenken angeregt, ob ich dieses Medikament nicht absetzen sollte und vielleicht nicht etwas anderes nehmen sollte

3. Tag:
- Verbesserungen waren zu spüren - der Juckzreiz wurde leichter, jedoch war ein starkes Brennen bei der Anwendung der Creme zu spüren
- die Schwellung war nicht mehr vorhanden

4. Tag:
- nach einer Intimraser wurde die Wirkung der Creme verstärkt, jedoch brannte es bei der Anwendung der Creme… mehr…

 

Vagisan für Vaginalinfektionen mit Brennen

Dieses Medikament ist auf keinen Fall Empfehlenswert!! Es brennt wie die Hölle und könnte die ganze Nacht vom starken Schmerzen nicht mal schlafen... mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Clindamycin bei Vaginalinfektionen

 

Clindamycin für Vaginalinfektionen mit juckender Ausschlag

Am ersten Tag Juckreiz an den Schenkeln, am zweiten Tag stärkerer Juckreiz, am dritten Tag eigenartiger Hautausschlag an den Schenkeln, am vierten Tag starker Hautausschlag an Pobacken und Schenkeln, stark gerötet, starker Juckreiz, starkes brennen, schlimme Hauterhebungen (morgens immer weg) mehr…

 

Clindamycin für Vaginalinfektionen mit Hautausschlag

am 7. Tag der Einnahme starker maserähnlicher Hautausschlag mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluconazol bei Vaginalinfektionen

 

Fluconazol für Scheidenpilz mit Übelkeit, Schwindel, Benommenheit, Mundtrockenheit, Durchfall, Schleimhautschwellung

Ich bekam Fluconazol aufgrund eines erheblichen Scheidenpilzes, der mit anderen Mitteln nicht verschwand. Dauer der Einnahme : 7 Tage, 100 mg täglich. Mir war fast jeden Morgen sehr übel, oft schwindelig und ich fühlte mich benommen. Nach 5 Tagen trat starke Mundtrockenheit auf mit Schwellung der Speicheldrüsen. Außerdem hatte ich Durchfall. mehr…

 

Fluconazol für Scheidenpilz mit keine Nebenwirkungen

Hab das Medikament sehr gut vertragen.
Ich habe es leider mehrmals nehmen müssen, da mein Scheidenpilz nie wegging oder immer wieder kommt.

Ich weiß nicht mal ob Fluconazol überhaupt das richtige für mich war, da mein Pilz meist nur äußerlich ist und nicht innerlich.

Aber es ist ein gutes Medikament mit einer guten Verträglichkeit!
Ich würde es weiterempfehlen! mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Antifungol bei Vaginalinfektionen

 

Antifungol HEXAL für Vaginalpilz mit Blutungen

Ich hatte ab dem 2. Tag Blutungen und habe mich darüber sehr erschrocken, da davon nichts in der Packungsbeilage steht mehr…

 

Antifungol HEXAL für vaginale Candidose mit Blutungen

Nebenwirkungen: Blutungen

Die Tablette löst sich schwer auf, krümelt am nächsten Tag zusammen mit Blut wieder heraus mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Canesten bei Vaginalinfektionen

 

Canesten für Vaginalpilz mit Übelkeit, Kreislaufprobleme, Bewusstseinsstörungen, Herzrasen, Blutungen

Nach der 3. Tablette:
- Übelkeit
- Kreislaufprobleme
- Bewusstseinsstörung
- Herzrasen
- leichte Blutung

Nie wieder!!! mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Gynoflor bei Vaginalinfektionen

 

Gy noflor für harnwegsinfekt, Scheidenentzündung mit keine Nebenwirkungen

Hatte wiederholt Harnwegsinfekte. Wusste keinen Rat mehr. Erst als ich selber die Ursache entdeckte, nämlich eine entzündete Scheide, wurde es sofort besser nach Gabe von Gynoflor. Östrogen allein hilft nämlich nicht, die Scheidenflora wird nach Einnahme von Antibiotika auch zerstört und muss neu aufgebaut werden. Wenn das nicht geschieht, haben es Bakterien leicht, sich wieder erneut festzusetzen, daher die Rezidive. mehr…

 

Gynoflor für Vaginalinfektionen mit Magenschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Schweißausbrüche

Bauchschmerzen, Durchfall, Schweißausbrüche, gelegentlich Übelkeit mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von anaerobex bei Vaginalinfektionen

 

anaerobex für Vaginalinfektionen mit keine Nebenwirkungen

Erfahrung nur sehr gute! keine Nebenwirkungen gespürt mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Canifug Cremolum bei Vaginalinfektionen

Patienten Berichte über die Anwendung von Cerazette bei Vaginalinfektionen

 

Cerazette für Unterleibsschmerzen, Vaginalpilz, lange Schmierblutungen mit Stimmungsschwankungen, Schmierblutungen, Unterleibsschmerzen, Scheidenpilz

Da ich ein Kanidat von Thromboserisiko war und mir dies die Verhütung erschwerte, war ich froh um die cerazette..
zuerst bermerkte ich auch keine Veränderungen, doch dann gings los..
Stimmungsschwankungen, ich fing grundlos das heulen an, als beispiel..
Im zweiten Monat kahmen dann die Schmierblutungen, die nicht aufhörten und auch ein monat lang anhielten.. - verbunden mit Unterleibsziehen.. ich dachte mir mein körper muss sich umstellen und ich muss ihm die zeit geben. als es mir aber doch zu nervig wurde, besuchte ich wieder meine frauenärtzin und sie berichtet mir auch noch ich habe einen Vaginalpilz, den ich jetzt nicht mehr los werde..
Schmierblutungen haben jetzt nach dem 3 monat zwar aufgehört, aber der Pilz und dich… mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Clotrimazol bei Vaginalinfektionen

 

clotrimazol für Scheidenpilz mit Blutungen

nach der 2. Anwendung Auftreten von Blutungen, welche nach einigen Tagen nach der Behandlung noch auftraten mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Döderlein Med bei Vaginalinfektionen

 

Döderlein Med für Vaginalpilz mit keine Nebenwirkungen

bei bemerken eines verdächtigen jucken der eine scheidenpilzinfektion ankündigt ist Döderlein med das rezeptfreie Präperat erster Wahl. Nebenwirkungen maximal ein leichtes , kurzzeitiges Brennen. Bei Antibiotikabehandlung am besten gleichzeitig die Döderlein mitverschreiben lassen. In vielen Fällen kann Döderlein die Pilzinfektion noch abfangen, bevor man zu stärkeren Mitteln greifen muss. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Erythromycin bei Vaginalinfektionen

 

Erythromycin für Scheideninfekt ureaplasma mit Übelkeit, Gewichtsverlust

In den ersten Tagen Übelkeit, dann etwas Ruhe und zum Schluß nochmal ganz schlimme Übelkeit mit Gewichtsverlust. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Eubiolac Verla bei Vaginalinfektionen

 

Eubiolac Verla für Stabilisierung der Scheidenflora nach einer Bakteriellen Scheideninfektion mit Infektion der Scheide

Nach einer bakteriellen Scheideninfektion, die ich mit "Inimur" erfolgreich behandelt habe, verschrieb mir mein Frauenarzt zusätzlich nach dieser Behandlung eine Milchsäure Kur um die Scheidenflora wieder zu stabilisieren.
Leider hat Eubiolac Verla wieder eine Scheideninfektion hervorgerufen. Anscheinend vertrag ich diese Milchsäurebehandlung gar nicht, denn das war nicht das Erste mal, das wieder eine Infektion der Vagina eintraf, nachdem ich diese Milchsäurezäpfchen eingeführt habe.
Diesemal vermute ich aber das es eine Pilzinfektion ist, weil die Symptome ganz anders sind. Das heißt- morgen wieder zum Arzt. =( mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Flagyl bei Vaginalinfektionen

 

Flagyl 500mg für Vaginalinfektionen mit Schwindel, Zungenschwellung, Geschmacksveränderungen, Geruchssinnstörungen

Geruchssinn - fischig
Geschmackssinn - stark beeintraechtigt
Zunge - geschwollen
Schwindel mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Flucoderm bei Vaginalinfektionen

 

Flucoderm für Vaginalpilz mit Brennen der Scheide

Ich mußte das Flucoderm wegen einer Scheidenpilzinfektion oral einnehmen.
Nach der 2.Dosis fing meine Scheide noch mehr an zu Brennen,kaum aushaltbar,aber nach der 3. und 4. Anwendung war es dann fast überstanden. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Metronidazol bei Vaginalinfektionen

 

Metronidazol für Vaginalinfektionen mit Zungenbelag, Übelkeit, Schlafstörungen, Halsschmerzen, Magenschmerzen, Ausfluss

Pelzig, belegte Zunge, Schlafstörungen, extreme Übelkeit, Bauchschmerzen, Halsschmerzen, extremer vaginaler Ausfluss mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Vagimid bei Vaginalinfektionen

Weitere Bezeichnungen, die zu Vaginalinfektionen gruppiert wurden

(Vaginalpilz), atrophischer kolpitis, Bakterielle Vaginalinfektion, ganarella vaginalis, Pilzbefall Scheide, Scheidenentzündung, Scheidenentzündung!, Scheideninfekt ureaplasma, Scheideninfektion, Scheidenpilz

Klassifikation nach ICD-10

N76.0 Akute Kolpitis
N76.1 Subakute und chronische Kolpitis

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 37 Benutzer zu Vaginalinfektionen

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.