Diabetes mellitus Typ II

Weitergeleitet von Zuckerkrankheit

Wir haben 564 Patienten Berichte zu der Krankheit Diabetes mellitus Typ II.

Prozentualer Anteil 44% 56%
Durchschnittliche Größe in cm 166 179
Durchschnittliches Gewicht in kg 94 103
Durchschnittliches Alter in Jahren 53 61
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 34,09 32,18

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Diabetes mellitus Typ II

Altersdiabetes, Diabetes mellitus Typ II, Insulinresistenz, Prädiabetes, Zuckerkrankheit

Bei Diabetes mellitus Typ II wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Metformin 29% Balkendiagramm: Einsatz von 161 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (217 Bew.)
Victoza 11% Balkendiagramm: Einsatz von 63 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (76 Bew.)
Actos 7% Balkendiagramm: Einsatz von 38 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (43 Bew.)
Bydureon 6% Balkendiagramm: Einsatz von 32 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (33 Bew.)
Byetta 6% Balkendiagramm: Einsatz von 32 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (36 Bew.)
Xelevia 5% Balkendiagramm: Einsatz von 27 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (33 Bew.)
Janumet 4% Balkendiagramm: Einsatz von 23 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (32 Bew.)
Lantus 4% Balkendiagramm: Einsatz von 23 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (37 Bew.)
Januvia 4% Balkendiagramm: Einsatz von 21 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (40 Bew.)
Eucreas 4% Balkendiagramm: Einsatz von 20 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (20 Bew.)
Velmetia 3% Balkendiagramm: Einsatz von 18 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (19 Bew.)
Glimepirid 2% Balkendiagramm: Einsatz von 13 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (20 Bew.)
NovoRapid 2% Balkendiagramm: Einsatz von 11 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (12 Bew.)
Humalog 2% Balkendiagramm: Einsatz von 10 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (23 Bew.)
Levemir 2% Balkendiagramm: Einsatz von 10 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (12 Bew.)
Siofor 2% Balkendiagramm: Einsatz von 10 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (9 Bew.)
Amaryl 1% Balkendiagramm: Einsatz von 7 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (5 Bew.)
Apidra 1% Balkendiagramm: Einsatz von 7 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (8 Bew.)
Acomplia <1% Balkendiagramm: Einsatz von 5 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (2 Bew.)

alle 54 Medikamente gegen Diabetes mellitus Typ II

Bei Diabetes mellitus Typ II wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Metformin 43% Balkendiagramm: Einsatz von 243 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (316 Bew.)
Sitagliptin 16% Balkendiagramm: Einsatz von 89 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (124 Bew.)
Exenatid 11% Balkendiagramm: Einsatz von 64 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (69 Bew.)
Liraglutid 11% Balkendiagramm: Einsatz von 63 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (76 Bew.)
Pioglitazon 7% Balkendiagramm: Einsatz von 38 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (43 Bew.)
Insulin 6% Balkendiagramm: Einsatz von 34 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (54 Bew.)
Vildagliptin 4% Balkendiagramm: Einsatz von 23 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (26 Bew.)
Insulin glargin 4% Balkendiagramm: Einsatz von 22 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (35 Bew.)
Glimepirid 4% Balkendiagramm: Einsatz von 20 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (25 Bew.)
Insulin aspart 2% Balkendiagramm: Einsatz von 11 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (12 Bew.)
Insulin lispro 2% Balkendiagramm: Einsatz von 10 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (23 Bew.)
Dapagliflozin <1% Balkendiagramm: Einsatz von 5 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (5 Bew.)
Rimonabant <1% Balkendiagramm: Einsatz von 5 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (2 Bew.)
Rosiglitazon <1% Balkendiagramm: Einsatz von 3 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (7 Bew.)
Nahrungsergänzung <1% Balkendiagramm: Einsatz von 3 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (2 Bew.)
Repaglinid <1% Balkendiagramm: Einsatz von 3 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (5 Bew.)
Saxagliptin <1% Balkendiagramm: Einsatz von 2 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (2 Bew.)
Glibenclamid <1% Balkendiagramm: Einsatz von 2 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (1 Bew.)
Gabapentin <1% Balkendiagramm: Einsatz von 1 bei Diabetes mellitus Typ II zu % (1 Bew.)

alle 32 Wirkstoffe gegen Diabetes mellitus Typ II

Fragen zur Kranheit Diabetes mellitus Typ II

  • Geschmacksveränderungen nach einnahme von metformin

    nach längerer Einnahme von Metformin habe ich intensive Geschmacksveränderungen festgestellt. Auch schmerzen im Nierenbereich.

  • byetta 10

    habe am anfang mit byetta 5 gut den zucker in griff bekommen, spritze jetzt byetta 10 und merke das ich ab mittag ein grosses hungergefühl bekomme und das nicht steuern kann ,besonders auf süsses…

  • Metformin

    Ist metformin ein Vita. B Killer und braucht derkörper vermehrt omegafettsäuren

alle Fragen zu Diabetes mellitus Typ II

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

 

Sifrol für Diabetes melitus Typ 2, Parkinson-Krankheit mit Durchfall, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Erbrechen, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Magenschmerzen, Wadenschmerzen, Schwindel, Halluzinationen, Atemnot, Abgeschlagenheit

Metvormin 1000: Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Erbrechen, Konzentrationsstörungen, Magenschmerzen. Einnahme: 1 / 0 / 1.
Sifrol 0,7, Einahme: 1 / 0,5 / 1.: Müdigkeit, Sekundenschlaf, Schmerzen in Wade, Schienbein und hintere Schenkel, Gewichtszunahme, Schwindel, Halluzinationen als ich Mittags statt 0,5 damals noch 1 Stück genommen habe. Seit einigen Tagen keie Hallizinationen mehr. Atemnot und Abgeschlagenheit.
Arzt will auf Neupro 8mg/24h umstellen. mehr…

 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Atembeschwerden

Nach 1 Stunde nach Einnahme 1 Tablette habe ich oft Atembeschwerden, als wenn die Luftröhre enger wird. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Victoza bei Diabetes mellitus Typ II

 

Victoza für Diabetes mellitus Typ II mit Bauchspeicheldrüsenentzündung

Vor 1,5 Jahren wurde mir neben Metformin 1000, 2x pro Tag, Victoza zuerst in niedrigster Dosierung und nach einigen Wochen auf 1,2 mg pro Tag erhöht verordnet. Die ersten 4 Wochen litt ich an heftiger Übelkeit, Durchfall und Magenschmerzen. Ich wollte dann das Medikament absetzen, aber die anfänglichen Nebenwirkungen gingen plötzlich zurück und ich setzte die Anwendung fort. Tägliche Blutzuckerwerte und Langzeitzucker lagen dann im Normbereich. Vor 8 Wochen begann plötzlich ein Völlegefühl im Magen, diffuse Schmerzen im Oberbauch, Anspannung des Oberbauchs. Die Beschwerden wurden mal mehr mal weniger. Nach rd. 4 Wochen spürte ich dann leichtes Stechen in der linken Nierengegend. Dann ging ich zum Arzt. Aus meinen Blutwerten erkannte der… mehr…

 

Victoza für Diabetes mellitus Typ II mit Verdauungsbeschwerden, Hämatomanfälligkeit

Nehme Victoza jetzt 5 Jahre! Am Anfang hatte ich große Problem mit der Verdauung und habe 32 Kilo abgenommen! Hatte Übergewicht! Nach 2 Jahren hat sich das gebessert und mein Zucker ist von 9 auf 7gesunken! Somit ist alles gut! Nur das ich bei jeder kleinen Druckstelle Blutergüsse an meinen Armen bekommen! Komm ich an eine Tür oder egal was, dann hab ich blaue Flecken! 100%ige Blutuntersuchungen ergaben kein Ergebnis, alles OK, schäme mich manchmal vor den Leuten! Trau mich schon gar nicht mehr in den Garten! Tut nicht weh und nix! Das nervt mich ganz schlimm! mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Actos bei Diabetes mellitus Typ II

 

Actos für Diabetes mellitus Typ II, Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Schlafstörungen

Eine Überweisung meines Hausarztes an die Diabetologische Schwerpunktpraxis erbrachte eine neue medikamentöse Einstellung innerhalb der ICT und mich 2008 erstmals mit Actos 15 in Kontakt. Gleichzeitig stellte man die begleitende Medikation auf Metformin 500, später auf Metformin 1000 ein. Fast parallel stellte sich ein unerklärliche Übelkeit ein, welche mich sogar ein- zweimal nachts aus dem Schlaf holte und ins Bad führte, in Erwartung einer Übelkeitsentleerung, die aber nie eintrat. Ich habe dies sogar einmal mit einer Magenspiegelung untersuchen lassen, natürlich ohne Befund.
Die Insulin-Resistenz baute sich jedoch sehr langsam ab – es stellte sich langfristig (!?) ein stabilerer Blutzuckerspiegel ein. Bis dahin jedoch wandelte man… mehr…

 

Actos für Diabetes mellitus Typ II mit Müdigkeit, Hautausschlag, Kurzatmigkeit, Gewichtszunahme

Ich nehme actos 30mg seit 8 Monate.Nach der Einnahme Müdigkeit,Hautausschläge,Kurzatmigkeit und eine Gewichtzunahme von 20kg. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Bydureon bei Diabetes mellitus Typ II

 

Bydureon für Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Müdigkeit, Schwindel

Hallo, ich spritze mir nun Bydureon seit 12 Wochen. Am Anfang so die ersten 2 Wochen hatte ich Übelkeit, Müdigkeit und ab und zu wurde es mir schwindelig. das verging aber so nach 2 Wochen. Am Anfang haben sich die Blutzucker werte auch nicht verbessert. Bydureon brauch aber so um die 8 Wochen bis die Wirkung voll eintritt. Ich habe absolut keine Nebenwirkungen, die Einstichstellen sind auch nicht entzündet oder so. Meine Werte sind runtergegangen und liegen nun bei einem HBAC wert(hoffe es Heist so, meine den langzeit zucker) 6,9. Vor bydureon lag er bei 8. Allerdings nehme ich noch morgens und Abends je eine Metformin1000. Ich kann Bydureon also aus meine Erfahrungen nur jedem Empfehlen. mehr…

 

Bydureon für Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Bydureon seit 3 Monaten und ich habe keine Nebenwirkungen gehabt. vertrage es sehr gut.Was mein Gewicht angeht. man muss schon auch etwas dazu beitragen nur dieses Medikament spritzen und warten das geht nicht ich habe gleichzeitig meine Ernährung umgestellt (keine Diät!!) und siehe da es sind in den 3 Monaten 8 kg verloren gegangen ohne das ich hungern mußte mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Byetta bei Diabetes mellitus Typ II

 

Byetta für Diabetes mellitus Typ II mit Gewichtsverlust, Blutergüsse an der Injektionsstelle

Etwa 5 Jahre lang war ich mit 3 x 1000 mg Metformin plus 2 x 50mg Galvus (Vildagliptin) ausgekommen, hatte (bei zwei Hauptmahlzeiten am Tag, nämlich um 11 Uhr und um 19 Uhr, nachmittags vielleicht ein Kaffeestückchen) stabile Blutzuckerwerte, einen akzeptablen HBA1c von 5,8 bis 6,8 und konnte (mit etwas Vernunft) essen was ich wollte. Die Nüchternwerte lagen bei moderaten 135 mg/dl. Allerdings trank ich abends regelmäßig etwa einen Liter trockenen Weißwein. Aus Sorge um meine Leber stellte ich das vor etwa 4 Monaten (weitgehend) ab. Schon am darauffolgenden Tag begannen die Zuckerwerte verrückt zu spielen. Nicht selten hatte ich über viele Stunden hinweg mehr als 200 mg/dl, der Spitzenwert lag bei 316. Innerhalb von nur 4 Wochen schnellte… mehr…

 

Byetta für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Magenschmerzen

Hallo !

Ich nehme jetzt Byetta 10 mg und Metformin Lich 1000 mg Morgen und Abends ein, seit einem halben Jahr uns habe ausser ab und zu Bauchschmerzen und Durchfall keinerlei Nebenwirkungen . Das einzige und schöne wenn man es Nebenwirkung nennen möchte ist Appetitlosigkeit und das ich in der Zeit mit 140 Kg angefangen habe und jetzt auf 110 Kg runter und hoffe das es weiter geht . Man ernährt sich viel Gesünder und kann überhaupt nicht mehr so rein hauen wie vorher. Es ist einfach toll endlich ein Mittel das auch dabei einen Unterstützt man hat ein ganz anderes Lebensgefühl und sämtliche Blutwerte verbessern sich . Ich sag einfach nur TOLL das es Byetta gibt. Lg. Fini mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Xelevia bei Diabetes mellitus Typ II

 

Xelevia für Diabetes mellitus Typ II mit Wassereinlagerungen

Unter der Anwendung von Xelevia hatte ich zwar (in Kombination mit einer relativ geringen Insulindosis) tadellose BZ-Werte, zugleich jedoch begann ich massive Mengen an Wasser einzulagern, die auch mit Hilfe eines Diureticums (Torasemid 20 1xtgl.) nicht ausgeschieden werden konnten.
Gestern Abend, am ß5. 12. 2010 habe ich die letzte Tbl. Xelevia eingenommen und ab heute nach Mittag beginne ich ganz allmählich, die eingelagerten Wasseransammlungen auszuscheiden. Ich hoffe sehr, dass die ca. 3-wöchige Einnahme keine bleibenden Schäden hinterlassen hat und werde mich morgen sofort mit meinem Diabetologen in Verbindung setzen. mehr…

 

Xelevia 100 für Typ II mit keine Nebenwirkungen

sehr zu empfehlen.Keine Nebenwirkungen mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Janumet bei Diabetes mellitus Typ II

 

Janumet für Diabetes mellitus Typ II mit Juckreiz

Ich habe Janumet seit 3 Jahren genommen als Ablösung für Metformin und Insulin. Die Blutwerte waren gut. Nach ca. 2,5 Jahren bekam ich starken Juckreiz an den Armen, dann an den Beinen und den ganzen Oberkörper. Durch das unvermeidbare Jucken hatte ich überall entzündete Stellen. Der 3. Hautarzt entschied sich dann für die Diagnose \"Neurodermitis\". Also mit 64 Jahren sollte ich Neurodermitis bekommen haben. (Übrigens seit Anfang diesen Jahres auch Heuschnupfen). Die Diagnose ließ mir keine Ruhe. Deshalb ließ ich meine Medikamente in einem Labor auf Verträglichkeit prüfen. Es wurde LTT und BDT untersucht. Im Ergebnis stellte sich heraus, dass bei Janumet der BDT-Wert (Basophilen-Degranulationstest) bei 1.189 pg/ml lag. Der Referenzbereich… mehr…

 

Janumet für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Schwindel

Seit der Einnahme von Janumet 50/100 morgens 1 und abends 1, habe ich Durchfall und Schwindel
die noch anhalten.
Den Zuckerwert hat es Reduziert. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Lantus bei Diabetes mellitus Typ II

 

Lantus für Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

Keine Nebenwirkungen, kann man nur empfehlen um einen soliden Insulinteppich zu legen. Zwar muss man natürlich die Einheiten immer wieder etwas ändern was aber absolut kein Problem ist. mehr…

 

Apidra für Diabetes mellitus Typ II, Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

Beide Insuline vertrage ich gut; auch sind bisher bei mir keine Nebenwirkungen aufgetreten.
Der Blutzucker ist erfreulich nach unten gegangen mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Januvia bei Diabetes mellitus Typ II

 

Januvia für Diabetes mellitus Typ II mit Gewichtsabnahme, Kreislaufprobleme, Schlafstörungen, Müdigkeit, Regelschmerzen

Seit nun 2 Monaten nehme ich Januvia zusammen mit Glimepirid ein. Vor der Einnahme wog ich bei 160 cm Größe 62 Kg, nun wiege ich 54 Kg. Nach der Freude darüber kam die Ernüchterung. Zu schnelle Gewichtsabnahme schwächt mich. Mein Kreislauf fällt regelmässig in den Keller. Ich schlafe Nachts nicht mehr, stehe min. 3 mal auf (Ruhelosigkeit und Harndrang). Dazu habe ich sehr störende Missgefühle in Beinen und Zehen. Müdigkeit.
Von folgenden Nebenwirkungen las ich noch nichts: Verstärkte Regelschmerzen (bis zu 8 Tage), Bauchschmerzen (sehr schlechte Verdauung so das ich Abführmittel nehmen muss).
Ich friere ständig.
Nachtrag: Mein Hausarzt setzte das Medikament sofort ab als er mich sah. Er überwies mich gleich in die Diabetes-Klinik Bad… mehr…

 

Januvia für Diabetes mellitus Typ II mit Gewichtszunahme

Ich habe Januvia 6 Monate genommen,mein Arzt meinte das meine Werte von 7,4 runter gehen würden,und mein Gewicht damit auch runter gehen würde.Schon nach 3 Monaten hatte ich zugenommen,und meine Werte sind auch nach oben gegangen.Nach 6 Monate war mein Wert 8,1 und mein Gewicht um 12 Kilo Raufgegangen. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Eucreas bei Diabetes mellitus Typ II

 

Eucreas 50mg-1000mg für Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

Seitdem ich das Medikament nehme, sind meine Blutzuckerwerte wieder im normalen Bereich ( 11o - 130 ) Bisher keine Nebenwirkungen. mehr…

 

Eucreas für Diabetes mellitus Typ II mit Herzrhythmusstörungen

Schwere Herzprobleme (Rhythmus,Enge usw.) mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Velmetia bei Diabetes mellitus Typ II

 

Velmetia für Diabetes mellitus Typ II mit Kältegefühl, Mundtrockenheit, Gewichtsverlust

Anfangs starkes Kältegefühl in Händen und Füßen, das hat aber nach kurzer Zeit nachgelassen. Was blieb ist ein Trockenheitsgefühl in Mund und Rachen. Nach einer Ernährungsumstellung habe ich in knapp acht Wochen 14 Kilo abgenommen und bin noch weiter am abnehmen - was aber bei immer noch 148 Kilo kein wirklicher Verlust ist. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Glimepirid bei Diabetes mellitus Typ II

 

glimepirid für Diabetis Typ 2 mit Erektionsprobleme, Nachtschweiß, Sehstörungen, Gleichgewichtsstörungen

Große impotenz .Nachts schwitzen. Große sehstörungen,mit operation und lasern.Gleichgewichts störungen beim gehen. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von NovoRapid bei Diabetes mellitus Typ II

 

Novo Rapid für Diabetes Typ II mit Brustschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme

seit ich Novo Rapid spritze, habe ich Atembeschwerden (Schmerzen im oberen Brustbereich, treten bei Spaziergaengen schon nach 300 bis 400m auf)und heftige Muskel-/ Gelenkschmerzen)Nach einer Umstellung auf Byetta ließen die Beschwerden nach. Byetta hatte zwar nicht den gewuenschten Erfolg, aber ich war nach 2 Wochen die Beschwerden los. Nach 3 Monaten wurde ich wieder auf Novo Rapid umgestellt und die Beschwerden kamen nach 3 bis 4 Tagen verstaerkt wieder.
In den 3 Monaten in denen ich Byetta gespritzt habe, verlor ich 21KG Koerpergewicht. Seit ich Novo Rapid spritze, nehme ich wieder kontinuierlich zu. mehr…

 

NovoRapid für Diabetes mellitus Typ II mit Herzrasen, Schlaflosigkeit

BEI DRASTICHER ERNÄHRUNGSUMSTELLUNG WAR EINE GEWICHTSREDUKTION NICHT MÖGLICH mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Humalog bei Diabetes mellitus Typ II

 

Lantus für Diabetes, Diabetes mit Urtikaria, juckender Ausschlag, Schwellungen

Urtikaria stärksten Ausmaßes, großflächige Bildung von stark juckenden Quaddeln, starke Schwellung der Lippen- und unteren Gesichtspartie mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Levemir bei Diabetes mellitus Typ II

 

Levemir für Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

20 KILO WENIGER!!!Also durchaus erwünscht.

Bin seit 6 Jahren Typ II-Diabetiker, und wurde anfangs, mit Metformin behandelt.Dann bot mir meine BKK, ein DMP Disease Management Program, für Diabetes an.Mein damaliger Hausarzt, hat aber kein Interesse gehabt.So habe ich mir, im Telefonbuch, eine Hausarztpraxis gesucht, die auch DIABETOLOGIE anbietet.Für mich ein Glücksfall!
Meine sehr kompetente Diabetologin, hat mich auf Levemir umgestellt.Ich musste lernen, mit Flexpen und Kanüle(12mm), in den Bauch zu spritzen.Damit kann man aber leben, auch wenn es, ab und zu, einen blauen Fleck gibt.Die Wirkung von Levemir ist aber suuupergut, im Gegensatz zu Metformin.Mein Langzeitwert, ist von 8,9 - auf 6,3 heruntergegangen.Meine Lebensweise hatte… mehr…

 

Levemir für Diabetes mellitus Typ II mit Rötung an der Injektionsstelle, Rückenschmerzen

starke Rückenschmerzen in der Nierengegend, Hautausschlag an der Injektionsstelle und Knotenbildung unter der Haut. Die Haut fühlt sich heiß wie entzündet an und juckt. Ich werde es nicht weiter nehmen und habe zum Glück morgen einen Termin bei meiner Diabetologin. Hoffe das alles es wieder abklingt. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Siofor bei Diabetes mellitus Typ II

 

Clonistada o,3mg für Diabetes, Diabetes, Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Schlaflosigkeit, Depressionen, Lustlosigkeit, Abgeschlagenheit

Schlaflosigkeit, Depressionen, Lustlosigkeit, körperliche Schlaffheit, man steht wie neben sich selbst. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Amaryl bei Diabetes mellitus Typ II

 

Rasilez 150mg für Diabetes II, Bluthochdruck, Bluthochdruck, Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen, keine Wirkung

RASILEZ 150 mg (Wirkstoff Aliskiren):
Konnte keine Nebenwirkungen feststellen, aber auch KEINE messbare Senkung des Bluthochdruckes durch Rasilez 150mg festgestellt, schade.

Rasilez ist teuer und ohne Wirkung, warum?

Nebenwirkung Rasilez: Keine Senkung des Blutdhochruckes festgestellt mehr…

 

Amaryl für Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

Ich komme mit Amaryl sehr gut zurecht und fühle mich deutlich frischer als mit Insulin alleine.Man muß auf Unterzuckerung achten und vor allen Dingen Abends den Zuckerspiegel kontrollieren.Ob leichter Durchfall mit Amaryl zusammenhängt, weiß ich noch nicht.Ich kann Amaryl nur empfehlen. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Apidra bei Diabetes mellitus Typ II

 

Apidra für Diabetes mellitus Typ II mit Gewichtszunahme, Herzrasen, Hungerattacken

Ich bin seit 1989 Diabetiker und wurde immer (mit verschiedenen Insulinen) als Typ II eingestuft. Nach vielen Jahren (Insuline Humaninsuluin Lilly, Actrapid, Protaphane usw) "entdeckte" meine neue (sehr gute) Diabetologin dass ich vielleicht doch Typ I oder irgendwas "dazwischen" bin. Um von der Zeit bzw. der Mahlzeiten-Einnahme freier zu sein spritze ich jetzt Apidra und Lantus von Sanofi Aventis. Ich konnte viele Insuline nicht so gut vertragen wegen der Konservierungsstoffe im Insulin. Nachteil bei Apidra: Ich bekomme leichtes Herzrasen nach Einnahme. So muss ich Kalium + Magnesium mit einer Depot-Tablette einnehmen (Abtei Magnes. 400mg / Kalium 350mg Depot) Durch verschiedene Herztabletten wird die Wirkung von Apidra zwar etwas… mehr…

 

Apidra für Diabetes mellitus Typ II, Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

Beide Insuline vertrage ich gut; auch sind bisher bei mir keine Nebenwirkungen aufgetreten.
Der Blutzucker ist erfreulich nach unten gegangen mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Acomplia bei Diabetes mellitus Typ II

 

Acomplia für Diabetes, Adipositas mit Schwindel, Herzrasen, Hitzewallungen, Gewichtsabnahme

Leider durfte ich das Medikament als Privatpatient selbst bezahlen (unglaubliche 400 Euro für eine Packung), da der Wirkstoff noch nicht als wirksames Arzneimittel genehmigt ist. Trotz Klage gegen meinen Arbeitgeber mittels Beihilfe-Fachanwalt blieb ich auf den Kosten sitzen. Im Einnahmezeitraum litt ich häufiger unter Schwindelanfällen und Herzrasen sowie Hitzewallungen. Abgenommen habe ich moderate 5kg in 4 Wochen. Danach waren die Tabletten aufgebraucht und ich löste kein Folgerezept mehr ein. Möchte jetzt mal Tenuate Retard testen. Die Wirksamkeit soll ähnlich sein, die Nebenwirkungen leider auch. Aber sie sind erheblich günstiger. Unter Ärzten allerdings heftig umstritten... mehr…

 

Acomplia für Diabetes mellitus Typ II mit Schwindel, Panikattacken

Acomplia wurde mir vor 4 Jahren verschrieben, um bei Diabetes Mellitus den Appetit zu zügeln. Anfänglich zeigte sich eine leichte Gewichtsabnahme. Nach 3 ca. Wochen stellten sich Schwindelgefühle und Panikattacken ein. So stand ich nachts 4 Stunden auf der Standspur, weil ich mich nicht mehr traute, weiterzufahren. Seither habe ich häufiger Panikattacken, traue ich mich nicht mehr, über Brücken zu fahren und auch nicht durch längere Tunnel. mehr…

Weitere Bezeichnungen, die zu Diabetes mellitus Typ II gruppiert wurden

Alters-Diabetis, beginnende Diabetes, Bei Diabetes mellitus Typ II, Bludrucksenker, Bluthochdruck bei Diabetes Typ II, blutverdünnung blutdruck blutdruck schilddrüse stoffwechsel diabetis 2, Blutzucker Diabetis II, blutzucker typ II, Blutzuckererhöhung, Blutzuckersenkung Diabetes 2

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 864 Benutzer zu Diabetes mellitus Typ II

Empfohlene Ärzte für Diabetes mellitus Typ II

Internist
  • Prof. Dr. med. Friedhelm Herrmann
    Prof. Dr. med. Friedhelm Herr…
    (49 Bewertungen)
  • Dr. med. Christian Buchholz
    Dr. med. Christian Buchholz
    (38 Bewertungen)
Arzt für Innere und Allgemeinmedizin
  • Dr. med. Friederike Stalf
    Dr. med. Friederike Stalf
    (0 Bewertungen)
  • Dr. med. Roland Sorgenicht
    Dr. med. Roland Sorgenicht
    (0 Bewertungen)
Diabetes Arzt
  • Dr. med. Thomas Amend
    Dr. med. Thomas Amend
    (16 Bewertungen)
  • Prof. Dr. Burkhard Herrmann
    Prof. Dr. Burkhard Herrmann
    (11 Bewertungen)
Endokrinologe
  • Dr. med. Elmar Hunke
    Dr. med. Elmar Hunke
    (8 Bewertungen)
  • Dipl. - Med. Jens W.  Jacobeit
    Dipl. - Med. Jens W. Jacobeit
    (1 Bewertung)
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.