Angststörungen

Angststörungen

Angst hat viele Gesichter. Und das ist seit Jahrtausenden gut und sinnvoll für unser Leben. Denn Angst ist die Voraussetzung dafür, eine Gefahr zu erkennen und gegebenenfalls sein Leben retten zu können. Die natürliche Angst vergeht, sobald die Gefahr vorbei ist. Anders ist es, wenn Angst das eigene Leben so sehr bestimmt, dass Angst vor der Angst besteht und sich die Betroffenen der für sie bedrohlichen Situation nicht mehr aussetzen. Dann spricht man von Angststörung. Meistens kommt es dann zu einem Rückzug, Orte und Situationen, die Angst machen, werden gemieden.

Community über Angststörungen

Wir haben 4245 Patienten Berichte zu der Krankheit Angststörungen.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg7287
Durchschnittliches Alter in Jahren4244
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,7626,82

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Angststörungen

Agoraphobie, akute Panikattacke, Angstneurose, Angstpsychose, Angststörungen, Emetophobie, GAD, Generalisierte Angststörungen, Herzneurose, Panikattacken, Phobie, Platzangst, Psychsomatische Angststörungen, Verlustängste, Zukunftsangst

Bei Angststörungen wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Citalopram9% (433 Bew.)
Cipralex9% (369 Bew.)
Trevilor8% (261 Bew.)
Paroxetin7% (257 Bew.)
Opipramol6% (258 Bew.)
Tavor5% (226 Bew.)
Mirtazapin4% (167 Bew.)
Lyrica3% (192 Bew.)
Sertralin3% (146 Bew.)
Cymbalta3% (115 Bew.)
Fluoxetin3% (108 Bew.)
Seroquel2% (96 Bew.)
Paroxat2% (62 Bew.)
Lorazepam2% (109 Bew.)
Doxepin2% (69 Bew.)
Alprazolam1% (66 Bew.)
Diazepam1% (99 Bew.)
Insidon1% (64 Bew.)
Trimipramin1% (59 Bew.)
Lasea<1% (42 Bew.)
alle 231 Medikamente gegen Angststörungen

Bei Angststörungen wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

WirkstoffHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Citalopram10% (470 Bew.)
Paroxetin9% (342 Bew.)
Venlafaxin9% (310 Bew.)
Escitalopram9% (372 Bew.)
Opipramol8% (326 Bew.)
Lorazepam7% (357 Bew.)
Mirtazapin5% (206 Bew.)
Sertralin4% (175 Bew.)
Pregabalin4% (193 Bew.)
Duloxetin3% (115 Bew.)
Fluoxetin3% (117 Bew.)
Alprazolam3% (122 Bew.)
Bromazepam2% (115 Bew.)
Quetiapin2% (114 Bew.)
Trimipramin2% (84 Bew.)
Doxepin2% (73 Bew.)
Diazepam2% (113 Bew.)
Johanniskraut-Trockenextrakt2% (63 Bew.)
Promethazin1% (67 Bew.)
Fluspirilen1% (44 Bew.)
alle 151 Wirkstoffe gegen Angststörungen

Fragen zur Kranheit Angststörungen

alle Fragen zu Angststörungen

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Angststörungen

 

Citalopram für Depression, Angststörung mit Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Das Medikament hatte nach der üblichen Anlaufzeit von 3- 4 Wochen sehr gut angeschlagen.Der Antrieb wurde besser die Stimmung aufgehellt und Stimmungsschwankungen ausgeglichen.Seit dem ich es nehme hatte ich nicht eine einzige Panikattacke(und die waren früher oft und sehr heftig!) mehr ,und auch...

Citalopram bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hatte nach der üblichen Anlaufzeit von 3- 4 Wochen sehr gut angeschlagen.Der Antrieb wurde besser die Stimmung aufgehellt und Stimmungsschwankungen ausgeglichen.Seit dem ich es nehme hatte ich nicht eine einzige Panikattacke(und die waren früher oft und sehr heftig!) mehr ,und auch das Gefühl von Beklemmung, also der Treibstoff der Panikattacken, ist weg.Nebenwirkungen: bei Therapiebeginn Kopfschmerzen und Mundtrockenheit was sich aber nach 2-3 Wochen gelegt hat.Und etwas an Gewicht zugelegt aber nicht so dramatisch wie bei anderen Mitteln.

Eingetragen am  als Datensatz 44651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angsstörung mit Durchfall, Appetitlosigkeit, Magenkrämpfe, Zittern

Also...am Anfang nur 5 tropfen danach steigend auf 15. Viele Nebenwirkungen. Am schlimmsten Magen-Darm Probleme/Krämpfe. Durchfall. Appetitlos. Kann kaum etwas essen. Zittern kommt dazu.

Citalopram bei Angsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngsstörung1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also...am Anfang nur 5 tropfen danach steigend auf 15. Viele Nebenwirkungen. Am schlimmsten Magen-Darm Probleme/Krämpfe. Durchfall. Appetitlos. Kann kaum etwas essen. Zittern kommt dazu.

Eingetragen am  als Datensatz 73747
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Angststörungen

 

Cipralex für Depression, Angststörungen, Panikattacken mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Schweißausbrüche, Durchfall

Neheme das Medikament (10 mg pro Tag)zusammen mit Bisoprolol (2,5 mg) seit Juli 2009 ein. Ich hatte am Anfang vermehrtes Schwitzen und mir wurde es immer wieder Schwindelig. Diese Probleme habe ich seit längerer Zeit nicht mehr. Was sich sonst veränder hat ist, das ich jetzt immer wieder Hunger...

Cipralex bei Depression, Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen, Panikattacken5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Neheme das Medikament (10 mg pro Tag)zusammen mit Bisoprolol (2,5 mg) seit Juli 2009 ein. Ich hatte am Anfang vermehrtes Schwitzen und mir wurde es immer wieder Schwindelig. Diese Probleme habe ich seit längerer Zeit nicht mehr. Was sich sonst veränder hat ist, das ich jetzt immer wieder Hunger bekomme und auch an Gewicht zugenommen habe (ca. 4 Kg in 5 Monaten). Kann man vermutlich mit Regelmäsigem Sport in den Griff bekommen wen man Zeit dafür hat. Außerdem Träume ich Nachts oft sehr Intensiv und ziehmlich wirres zeug, was vorher fast nie der fall war (auf dauer etwas Störend). Aber ich Schlafe auch ziehmlich gut. Ab und zu bekomme ich Hitzegefühl was auch zu leichten Schweisausbrüchen führt aber man Gewöhnt sich mit der Zeit daran. Ca. 4-5 mal im Monat Durchfallartige Stuhlgänge gehören bei mir auch zu den Nebenwirkungen.
Alles in allem kann ich das Medikament aber trotzdem sehr Empfehlen, da ich mich viel besser fühle seit ich es Einnehme. Es löst die Probleme zwar nicht in Luft auf aber es Hilft sehr das Leben wieder einfacher zu machen.

Eingetragen am  als Datensatz 21086
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen mit Akathisie

-

Fluoxetin bei Depression, Angststörungen; Cipralex bei Depression, Angststörungen; Seroquel bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Angststörungen-
CipralexDepression, Angststörungen4 Monate
SeroquelDepression, Angststörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-

Eingetragen am  als Datensatz 73525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Escitalopram, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Angststörungen

 

Trevilor für Angst- und Panikstörung mit Verstopfung, Absetzerscheinungen

Ich habe bis dieses Jahr August Trevilor 75mg genommen und habe es gut vertragen. 2007 wurde ich in einer psychosomatischen Klinik darauf eingestellt. Einzigste Nebenwirkung war Verstopfung, der aber mit Lactulose positiv entgegengewirkt wurde. Ich hatte in den 4 Jahren so gut wie keine...

Trevilor bei Angst- und Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorAngst- und Panikstörung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe bis dieses Jahr August Trevilor 75mg genommen und habe es gut vertragen. 2007 wurde ich in einer psychosomatischen Klinik darauf eingestellt. Einzigste Nebenwirkung war Verstopfung, der aber mit Lactulose positiv entgegengewirkt wurde.
Ich hatte in den 4 Jahren so gut wie keine Panikattacke gehabt und mir ging es auch so relativ gut.
Da ich aber nun an dem Punkt angekommen bin mich der Angst ohne "Betäubungsmacher" zu stellen habe ich es abgesetzt. Da ich bis September schon nur alle 2-3 Tage eine 37,5mg genommen hatte, hatte ich nur geringfügige Absetzsymptome.

Eingetragen am  als Datensatz 40054
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Angststörungen, Angst- und Panikattacken mit Schwitzen, Nachtschweiß

Habe es innerhalb von 6 Jahren 2 mal wieder begonnen Venla zu nehmen. Zur Zeit nehme ich 62.5 mg (1 Retardtablette aus der Kapsel raus). Zu Beginn der Einnahme leichte Symptomverschlechterung, übelriechender Achselschweiß, Nachtschweiß. Das war nach 2 Wochen weg. Wirkeintritt ebenfalls recht...

Venlafaxin bei Angststörungen, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAngststörungen, Angst- und Panikattacken6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe es innerhalb von 6 Jahren 2 mal wieder begonnen Venla zu nehmen. Zur Zeit nehme ich 62.5 mg (1 Retardtablette aus der Kapsel raus). Zu Beginn der Einnahme leichte Symptomverschlechterung, übelriechender Achselschweiß, Nachtschweiß.
Das war nach 2 Wochen weg. Wirkeintritt ebenfalls recht schnell. Keinerlei Einschränkungen, alles top-normal.

Eingetragen am  als Datensatz 73830
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Angststörungen

 

Paroxetin für Angststörungen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Nach 4 Monaten starken körperlichen Beschwerden (Schmerzen, Schwindel, Panikattacken, Sehstörungen, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Unruhe etc.) wurde bei mir eine Angststörung attestiert. Nach 2 Wochen einnahme des Medikamentes ging es mir jeden Tag ein wenig besser. Die Dosis musste bis auf...

Paroxetin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 4 Monaten starken körperlichen Beschwerden (Schmerzen, Schwindel, Panikattacken, Sehstörungen, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Unruhe etc.) wurde bei mir eine Angststörung attestiert. Nach 2 Wochen einnahme des Medikamentes ging es mir jeden Tag ein wenig besser. Die Dosis musste bis auf 60 mg erhöht werden, bis alle Symptome verschwanden. Nebenwirkung: Habe 25 kg zugenommen, was mich sehr belastet. Ausserdem plagt mich oft eine starke Müdigkeit. Nun bin ich langsam am abgewöhnen. Sehr langsam, da ich sofort auf eine geringere Einnahme reagiere. Fahre in 5 mg-Schritten runter und wenn ich etwas bemerke, wie z.B. stärkere Unruhe, Kopfschmerzen, Zuckungen im Kopf etc. bleibe ich mindestens einen Monat auf dieser Dosis, bis alle Nebenwirkungen verschwunden sind. Dann wage ich einen weiteren Schritt nach unten. Bin jetzt bei 35 mg und es geht mir gut. Einzig was mein Gewicht betrifft, tut sich noch nichts. Ich bin sehr dankbar für dieses Medikament, denn ohne wüsste ich nicht, was aus mir geworden wäre. Bin gespannt, was noch passiert.

Eingetragen am  als Datensatz 44918
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Angststörungen

Trotz überwiegend guter Wirkung immer wieder Phasen mit stärkeren Angstzuständen. Seit Beginn der Einnahme fast jede Nacht Nachtschweiß, aber unterschiedlich ausgeprägt von Nacht zu Nacht. Geringe Gewichtszunahme. Ansonsten keine Nebenwirkungen.

Paroxetin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trotz überwiegend guter Wirkung immer wieder Phasen mit stärkeren Angstzuständen.
Seit Beginn der Einnahme fast jede Nacht Nachtschweiß, aber unterschiedlich ausgeprägt von Nacht zu Nacht.
Geringe Gewichtszunahme. Ansonsten keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 73937
Missbrauch melden

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Angststörungen

 

valdoxan für Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen, Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP, starke Schmerzen nach Rücken OP, Panikattacken, Angstzustände, Depression, Zwangsgedanken, Depression, Depression und Schlafstörungen mit Unruhe, Zittern, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen. Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszunahme,das...

valdoxan bei Depression und Schlafstörungen; Mirtazapin bei Depression; Seroquel Prolong bei Depression, Zwangsgedanken; Opipramol bei Panikattacken, Angstzustände; Tilidin bei starke Schmerzen nach Rücken OP; Ibu Profen 600 bei Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP; Sertralin bei Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression und Schlafstörungen-
MirtazapinDepression4 Monate
Seroquel ProlongDepression, Zwangsgedanken3 Jahre
OpipramolPanikattacken, Angstzustände-
Tilidinstarke Schmerzen nach Rücken OP2 Wochen
Ibu Profen 600Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP6 Wochen
SertralinDepression, Angststörungen, Zwangsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen.
Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszunahme,das schlimmste war das ich mich nicht mehr im Spiegel erkannt habe,ich dachte da steht eine fremde Person.Daraufhin bekam ich Seroquel Prolong und Sertralin .Zu Anfang Seroquel Prolong 25mg dann langsam erhöht auf 50mg,100mg,150mg.Dieses Medikament kann man sehr hoch setzen glaube auf Gabe von 800/1000 mg am Tag,mir hatten 100 mg gut geholfen,hatte zu der Zeit ja auch drei verschiedene Sorten eingenommen(Valdoxan,Seroquel und Sertralin).Mit dieser dreier Kombi habe ich erstmal eine sehr lange Zeit gut überstanden und viele hoch und Tiefs durchlebt,nur ich wurde immer dicker und dicker.Hin und wieder bekam ich auch mal eine Wassertablette(HCT) weil ich wirklich sehr viele Wasseransammlungen hatte. Sertralin kann ich nur loben und hat wunderbar geholfen.Nach dem ausschleichen der abhängigmachenden Medikamente verschrieb mir meine Neurologin dann später Opipramol um über die Zeit zu kommen wo ich starke emotionale Entzugserscheinungen durchlitt.Am Anfang war es prima und hatte sich gut mit Valdoxan vertragen einzunehmen.Aber umso mehr Tage und Zeit verging kamen Schlafstörungen,Gewichtszuname(ich war wirklich aufgequollen,das Gesicht spannte extrem),Unruhe,Unzufriedenheit und Nervosität.

Eingetragen am  als Datensatz 71654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin, Mirtazapin, Quetiapin, Opipramol, Naloxon, Tilidin, Ibuprofen, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angststörungen

Ich hab 2012 mit Opipramol 100 mg angefangen morgens 1/4 und abends 1 ganze. Die Angst war relativ schnell im Griff was ich aber nicht nur auf das Medikament zurückführe sondern auch die Veränderung ins positive in meinem Leben. Das ist ganz wichtig löst Euch auch wenn es schwer fällt von...

Opipramol bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab 2012 mit Opipramol 100 mg angefangen morgens 1/4 und abends 1 ganze. Die Angst war relativ schnell im Griff was ich aber nicht nur auf das Medikament zurückführe sondern auch die Veränderung ins positive in meinem Leben. Das ist ganz wichtig löst Euch auch wenn es schwer fällt von Menschen die euch nicht gut tun. Nun haben wir 2016 und ich bemerkte an mir folgende Veränderungen : bleierne Müdigkeit ( dadurch war ich Tags wie Nachts immer etwas außen vor ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll aber ich konnte dadurch vieles nicht mitmachen. Körperlich wurde alles abgecheckt.
Aggressiv : Bei dem kleinsten übel auch wenn es keines war bin ich hochgegangen wie eine haubitze.
Dann fuhren wir im Urlaub und dort hab ich 3 Tage hintereinander die abendliche Einnahme vergessen und sagte zu meinem Mann : Schatz ich weiss jetzt woran das alles liegt nämlich an den Tabletten. Ich war/bin ein völlig anderer Mensch seitdem ich nun seit 2 wochen die abendliche Einnahme auslasse.
Ich nehme wieder am Leben teil, erfreue mich und bin nicht mehr gedämpft. Und ich hab jetzt wieder den Elan such Sport zu treiben.
Ich warte jetzt noch 3 wochen dann versuche ich auch die morgen Einnahme wegzulassen ( alles mit der Hausärztin abgesprochen )
Ja ich bin ein neuer Mensch.

Eingetragen am  als Datensatz 73942
Missbrauch melden

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavor bei Angststörungen

 

Tavor für Depression, Angst mit Abhängigkeit, Schwindel, Benommenheit, depressive Verstimmung, Doppelbilder, Sehstörungen, Herzrasen, Harndrang

Habe Tavor wegen Depression und zum Alkoholentzug 3 Wochen genommen. Einnahme war unregelmäßig; circa 3 mal a Woche 1mg. Habe das Medikament gut vertragen. Die Wirkung war wie gewünscht. Bin nun von Alkohol entgiftet und nehme seit 8 Tagen kein Tavor mehr. Fakt ist, dass ich eine körperliche...

Tavor bei Depression, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression, Angst3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Tavor wegen Depression und zum Alkoholentzug 3 Wochen genommen. Einnahme war unregelmäßig; circa 3 mal a Woche 1mg. Habe das Medikament gut vertragen. Die Wirkung war wie gewünscht. Bin nun von Alkohol entgiftet und nehme seit 8 Tagen kein Tavor mehr. Fakt ist, dass ich eine körperliche Abhängigkeit entwickelt habe. Schwindel, "komisches Körpergefühl", alles unreal, Bewegungen laufen sehr bewusst ab. Zeitbewusstsein gestört, verschwommene Optik, Doppelbilder, unscharfes sehen, depressive Zustände, Herzrasen, vermehrter Harndrang. Schlafen kann ich allerdings seit 4 Tagen gut; vor allem, und das ist ungewöhnlich, bis zu 9,5 Stunden a Nacht! Offensichtlich erschöpft der Entzug sehr. Bin Sportlerin und fahre trotz Entzug täglich circa 25km Mountainbike - sehr zu empfehlen. Ich nehme Magnesium als Krampfschutz, weil ich Borderlinerin bin und über 30 Jahre Drogenerfahrung habe. Ich möchte keine harten Medikament mehr nehmen. Fazit: Wie alle Medikamente aus der Diazepam-Familie ist Tavor sicher ein gutes Medikament, aber es sollte nicht länger als 10 Tage konsumiert werden.

Eingetragen am  als Datensatz 64812
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst, Unruhe mit Abhängigkeit

Wenn bei mir gar nichts mehr geht und ich Ängste habe oder stark unruhig bin, dann ist Tavor bei mir Mittel der Wahl. Ich nehme es nur bei Bedarf, da es abhänigig machen kann. Doch bisher war das bei mir nicht so, obwohl ich zwei Wochen, dreimal tgl. eine (1,0 mg) genommen hab.

Tavor bei Angst, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst, Unruhe3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wenn bei mir gar nichts mehr geht und ich Ängste habe oder stark unruhig bin, dann ist Tavor bei mir Mittel der Wahl. Ich nehme es nur bei Bedarf, da es abhänigig machen kann. Doch bisher war das bei mir nicht so, obwohl ich zwei Wochen, dreimal tgl. eine (1,0 mg) genommen hab.

Eingetragen am  als Datensatz 73034
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):149
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavor

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Angststörungen

 

Mirtazapin für Depression, Emetophobie mit Gewichtszunahme

Hallöchen Ich nehme dieses Medikament MIRTAZIPIN 15mg seid genau 1 Jahr bin so eingestellt, dass ich es nur zur Unterstützung habe weil ich zu starke Angst vor Kontrollverlust habe.Ich nehme abends 18 Uhr eine halbe und zum Schlafen eine ganze Tablette. Ich habe ehrlich gesagt innerhalb weniger...

Mirtazapin bei Depression, Emetophobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Emetophobie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallöchen
Ich nehme dieses Medikament MIRTAZIPIN 15mg seid genau 1 Jahr bin so eingestellt, dass ich es nur zur Unterstützung habe weil ich zu starke Angst vor Kontrollverlust habe.Ich nehme abends 18 Uhr eine halbe und zum Schlafen eine ganze Tablette. Ich habe ehrlich gesagt innerhalb weniger Monate 25 kg zugenommen und gesunden Appetit gehabt wie seid meiner Kindheit nicht mehr.Da ich durch meine Erkrankungen abgemagert war haben mir die 25 kg sehr gut getan wobei ich bei kräftigeren Menschen eher davon abraten würde wegen der Zunahme.Ansonsten hatte ich keine negativen Nebenwirkungen im gegenteil meine Suizid Gedanken meine traurigen u absoluten negativen Gefühle besserten sich so gut.Ich arbeite natürlich sehr an mir aber die Tabletten sind super gegen Depressionen.Da ich auch Emetophobie (Angst vorm Erbrechen) im schlimmen Verlauf habe müssen die natürlich Magen freundlich sein was sie absolut sind. Meine Panik Zustände haben sich von täglich 10 bis 20 mal auf weniger als 1 mal die Woche gebessert und wenn ich eine habe leide ich deutlich weniger es kommen keine Suizidgedanken auf. Ich kann ein wenig die Wohnung verlassen kleinere Wege mit dem Auto fahren was natürlich im Gegensatz dazu das ich 4 Jahre gar nicht mehr draußen war massiv gebessert hat. ich bin Dank des Medikaments entspannter beruhigter und zufriedener angstfreier Suizid freier wie ich es in den letzten 4 Jahren war.Wie gesagt es ist kein Wundermittel es sollte sehr Unterstützend sein um an sich mit einer Therapie besser zu arbeiten.Viel Glück und alles Liebe für alle die dieses Medikament benötigen.

Eingetragen am  als Datensatz 57750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angststörungen mit Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Traumveränderungen, Muskelschmerzen, Knochenschmerzen, Müdigkeit

Ich nehme Mirtazapin wegen einer Angst- und Panikstörung jetzt seit 7 Monaten. In der Einschleichphase 15mg und nach 14 Tagen dann 30mg eine Stunde vor dem schlafen gehen. Die Nebenwirkungen wie Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit haben sich nach einer knappen Woche verflüchtigt. Nach...

Mirtazapin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngststörungen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Mirtazapin wegen einer Angst- und Panikstörung jetzt seit 7 Monaten.
In der Einschleichphase 15mg und nach 14 Tagen dann 30mg eine Stunde vor dem schlafen gehen.
Die Nebenwirkungen wie Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit haben sich nach einer knappen Woche verflüchtigt.

Nach mehr als 7 Monaten haben ich ungefähr 15kg zugenommen. Seltsamerweise wird es nicht mehr, sondern es stagniert. Ich kann endlich wieder schlafen, was früher nicht der Fall war. Die Träume sind seltsam und intensiv, aber keinesfalls störend. Eine gewisse Tagesmüdigkeit ist immer vorhanden und dann aufstehen fällt auch etwas schwerer. Hinzu kommen Knochen-und Muskelschmerzen im ganzen Körper, was aber noch ertragbar ist. Leider bekämpft das Mediament nicht die eigentliche Ursache und Angst und Panik sind weiterhin vorhanden. Es dient nur der Unterstützung auf einem weiten langen Weg aus der Angst heraus.

Eingetragen am  als Datensatz 73223
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Angststörungen

 

Lyrica für Angststörungen mit Benommenheit, Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Potenzstörungen, Gedächtnisstörungen

nehme 600mg Lyrica auf drei mal am tag verteilt 3mal 200mg. nehme es jetzt schon bald 3monate, leider hilft es bei mir nicht gegen meine angststörung. am anfang bischen wie besoffen aber legt sich schnell wieder, was ich immer noch habe an nebenwirkungen sind: wassereinlagerungen, schwache...

Lyrica bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngststörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nehme 600mg Lyrica auf drei mal am tag verteilt 3mal 200mg. nehme es jetzt schon bald 3monate, leider hilft es bei mir nicht gegen meine angststörung. am anfang bischen wie besoffen aber legt sich schnell wieder, was ich immer noch habe an nebenwirkungen sind: wassereinlagerungen, schwache blase... müdikeit, potenzprobleme und irgendwie funktioniert mein kurzzeitgedächniss nicht mehr so gut.
werde es bald wieder absetzen.
alles in allem war es ein versuch wert.

ps: muss nicht heissen das es nicht gegen ängste hilft nur weil es bei mir nicht geholfen hat.

Eingetragen am  als Datensatz 24867
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Angststörungen mit Hautausschlag, Sprachschwierigkeiten

Das Medikament hilft gut gegen die angs,t aber die nebenwirkungen wie der hautausschlag, das rote gesicht und die lallende sprache lässt einen wie einen alkoholiker wirken

Lyrica bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngststörungen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hilft gut gegen die angs,t aber die nebenwirkungen wie der hautausschlag, das rote gesicht und die lallende sprache lässt einen wie einen alkoholiker wirken

Eingetragen am  als Datensatz 72854
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Angststörungen

 

Sertralin für Depression, Angststörung mit Unruhe

Seit einem halben Jahr nehme ich morgens Sertralin ( die ersten Monate einschleichend bis zu 100 mg, derzeit 75 mg) ohne dass nennenswerte Nebenwirkungen zu spüren wäre - lediglich eine leichte Bewegungsunruhe, die ich selbst als wenig störend empfinde. Ich bin dankbar, dass es dieses...

Sertralin bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Angststörung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit einem halben Jahr nehme ich morgens Sertralin ( die ersten Monate einschleichend bis zu 100 mg, derzeit 75 mg) ohne dass nennenswerte Nebenwirkungen zu spüren wäre - lediglich eine leichte Bewegungsunruhe, die ich selbst als wenig störend empfinde.
Ich bin dankbar, dass es dieses Medikament gibt, weil es mir wirklich sehr gut geholfen hat, meine unmotivierten und meist unbegründeten Angstzustände, deren Entstehung im Mobbing am Arbeitsplatz begründet sind, in den Griff zu kriegen. Auch meine Depressionen und die damit verbundenen Schlafstörungen haben sich eklatant gebessert.
Mir ist, als wäre mir ein neues Leben geschenkt worden. Ich kann aufgrund meiner überaus positiven Erfahrungen dieses Antidepressivum sehr empfehlen. Die möglicherweise in der Anfangszeit verstärkt auftretenden Schlafstörungen geben sich nach kurzer Zeit und sollten keinesfalls ein Grund sein, die medikamentöse Therapie mit Sertralin abzubrechen.

Eingetragen am  als Datensatz 60571
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Angststörungen mit Durchfall, starkes Träumen, Einschlafschwierigkeiten

Seit 12 Tagen nehme ich Sertalin Duro jeweils eine viertel Tablette täglich. Eine halbe Tablette habe ich nicht vertragen, fürchterlicher Durchfall. Ich bin Alkoholiker und trinke abends gelegentlich drei Bier. Sehr intensive Träume bis zu 4 Stück in der Nacht, sehr intensiv. Starke...

Sertralin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinAngststörungen12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 12 Tagen nehme ich Sertalin Duro jeweils eine viertel Tablette täglich.
Eine halbe Tablette habe ich nicht vertragen, fürchterlicher Durchfall.
Ich bin Alkoholiker und trinke abends gelegentlich drei Bier.
Sehr intensive Träume bis zu 4 Stück in der Nacht, sehr intensiv.
Starke einschlafprobleme und aufwachen mitten in der Nacht.
Ich will es weiter versuchen, aber eben in schwacher Dosierung.
Sertalin scheint OK zu sein wie gesagt ich versuche es weiterhin und bin mal gespannt.
Geträumt habe ich ohne auch immer sehr viel, ich habe den Eindruck das durch das lebhafte Träumen Konflikte oder Spannungen abgebaut werden oder verarbeitet werden.
Bin hoffnungsvoll und vertraue weiterhin auf Sertalin.

Eingetragen am  als Datensatz 72264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):126
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Angststörungen

 

Cymbalta für Angststörungen, Schwere Depression mit Schlafstörungen, Kopfschmerzen, unruhige Beine

Weil es mir in meiner akuten Krankheitsphase sehr geholfen hat, hier erfahrungsberichte zu lesen, möchte ich meine Erfahrung mit Duloxetin (nehme Duloxalta) berichten. Angefangen hat mein Hausarzt mit opipramol, da ich Medikamenten sehr skeptisch gegenüber stand. Dieses Medikament hat mich am...

Cymbalta bei Angststörungen, Schwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaAngststörungen, Schwere Depression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Weil es mir in meiner akuten Krankheitsphase sehr geholfen hat, hier erfahrungsberichte zu lesen, möchte ich meine Erfahrung mit Duloxetin (nehme Duloxalta) berichten. Angefangen hat mein Hausarzt mit opipramol, da ich Medikamenten sehr skeptisch gegenüber stand. Dieses Medikament hat mich am leben erhalten, war große Hilfe, aber konnte nix gegen Depression ausrichten. Das nächste von der Fachärztin war escitalopram. Nebenwirkungen: leichte Übelkeit (1 Woche) und starkes Kloß Gefühl im Magen (etwa 4wochen), war aber kein Problem. Hat gegen Angst sehr gut geholfen, aber war nach wie vor extrem mude, gegen Depression nix gebracht. Nach 6 Wochen Umstellung auf Duloxetin. Bereits nach zwei tagen deutliche Veränderung zum besseren. Wacher, ausgeglichen, weniger Müdigkeit, Geborgenheit Gefühl, was ich vorher nicht kannte. Da ichs so gut vertragen habe, schnelle Steigerung auf 90mg. Da nochmal kleiner Rückfall kam, bin ich heute seit zweieinhalb Monaten auf 120 mg. Mache heute Dinge die ich seit 17 Jahren nicht mehr gemacht habe: auto fahren, Aufzug fahren. Bin viel aktiver und wieder am leben sozusagen. Ich hätte schon viel früher diesen schritt wagen sollen und mich medikamentös behandeln lassen sollen. Habe schon seit Jugend Depressionen, und hatte in den letzten Jahren zwei Burnout. Ich war einfach schlecht informiert über die modernen Medikamente. Natürlich ist es kein Wundermittel, aber ich wäre zB ohne die media nicht mehr nervlich und körperlich in der Lage gewesen eine Psychotherapie zu machen. Daher meine Tipps an die, die so stark am Hund sind wie ich es war, es ging bei mir wirklich um leben oder Tod,: einen guten Facharzt suchen, der einen ernst nimmt, notfalls den Arzt wechseln, das ist Ihr gutes Recht und auch einen guten Hausarzt, der einen unterstützt. Wenn man nicht schnell genug einen Psychotherapeuten findet, kann man vorübergehend auch zu einer psychologischen Beratung zB bei der Diakonie gehen, da kriegt man schnell Termin und hat das Gefühl man ist nicht so alleine. Hab ich auch gemacht und war gut. Und dann einfach mit dem passenden Arzt zusammen arbeiten und das nehmen was er sagt, meine Ärztin zB erklärt immer alles und hatte bisher immer Recht. Wenn man Angst hat vor NW, einfach drüber sprechen. Ich hatte zB Angst vor Übelkeit und deshalb hab ich mir gleich mal mcp-tabletten dagegen mit verschreiben lassen. Gebraucht hab ich sie dann gar nicht. Die meisten NW gehen recht schnell weg. Am Anfang hatte ich kopfweh, aber nur mild und ging nach paar tagen weg. Immer nur kurz nach der Dosis Steigerung. Heute habe ich ab und an bisschen ein Schlafstörungen wegen unruhigen Beinen, aber stört mich nicht. Ich hätte auch noch mehr NW in Kauf genommen für dieses gute Lebensgefühl das ich jetzt habe. Unbezahlbar. Ich bin so dankbar, dass die moderne Medizin hier solche Möglichkeiten hat. Also, nicht den Mut verlieren, es kann zwar etwas dauern, aber es kann einem auch nach einer schweren Depression wieder so gut gehen, wie man es nicht für möglich gehalten hätte. Das wichtigste: sich Hilfe holen, auch wenn man dafür manchmal suchen muss, aber es gibt sie! Alles gute!

Eingetragen am  als Datensatz 70651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depression, Angststörungen, Suizidgefährdung mit Libidoverlust, Benommenheit, Herzrasen, Pulssteigerung, Schuppenflechte, Gewichtszunahme

Ich hatte 2013 einen Totalzusammenbruch,da wusste hygroskopisch allerdings noch gar nicht,was mit mir los ist... Nach zahlreichem Rumprobieren,u.a. mit Tavor ( für mich schon sehr nah an einer Droge!) bekam ich Cymbalta, 30mg/Tag. Mir geht es besser,aber die Nebenwirkungen machen mich fertig:...

Cymbalta bei Depression, Angststörungen, Suizidgefährdung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Angststörungen, Suizidgefährdung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte 2013 einen Totalzusammenbruch,da wusste hygroskopisch allerdings noch gar nicht,was mit mir los ist... Nach zahlreichem Rumprobieren,u.a. mit Tavor ( für mich schon sehr nah an einer Droge!) bekam ich Cymbalta, 30mg/Tag.
Mir geht es besser,aber die Nebenwirkungen machen mich fertig: Libidoverlust (ich zwinge mich zum Sex) , Watte im Kopf,Herzrasen, extrem hoher Puls, Schuppenflechte, extreme Gewichtszunahme und -am schlimmsten- Ich fange jedes negative Gefühl meiner Umwelt auf.
Da ich keine Alternative weiß,nehme ich Cymbalta weiter,da ich nicht wieder in diesen Sumpf will. Bin etwas ratlos,aber ich hoffe,ich konnte meinen Leidensgenossen weiter helfen.

Eingetragen am  als Datensatz 70151
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Angststörungen

 

Fluoxetin für Schwindel, Angsstörung mit Müdigkeit, Schwindel, Hitzewallungen, Schwitzen, Traumveränderungen

Ich habe Fluoxetin nach einem anderem Medikament (mit ähnlicher Wirkung bekommen, da man angeblich davon nicht zunimmt). Ich bin übergewichtig und daher war mir dieser Beweggrund wichtig genug, das Medikament zu wechseln. Leider habe ich festgestellt, dass sich bei mir seitdem einige...

Fluoxetin bei Schwindel, Angsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinSchwindel, Angsstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Fluoxetin nach einem anderem Medikament (mit ähnlicher Wirkung bekommen, da man angeblich davon nicht zunimmt). Ich bin übergewichtig und daher war mir dieser Beweggrund wichtig genug, das Medikament zu wechseln. Leider habe ich festgestellt, dass sich bei mir seitdem einige Nebenwirkungen eingestellt haben und ich gegenüber dem vorhergehenden Präperat keinerlei Besserung hinsichtlich meines Schwindels und meiner damit verbundenen Angststörung hatte. Die Nebenwirkungen fingen an mit täglichen Hitzeattacken und Schweißausbrüchen am Kopf, bei denen der Körper allerdings eiskalt war. Diese haben sich mittlerweile gelegt und kommen "nur" noch ca. alle 3 Tage vor. Zudem habe ich ein extremes Schlaf- und Ruhebedürfniss, ich schlafe, sobald ich Gelegenheit dazu habe. Ich träume sehr real und intensiv und wache oft in der Nacht auf. Ich denke ich würde das in Kauf nehmen, würde mir das Medikament gegen meine ursprünglichen Beschwerden helfen, aber wenn es hilft, dann nur geringfügig. Ich werde mich wohl nochmal mit meinem Neurologen unterhalten, der mir nach meiner Beschwerde über das Medikament (nach 6 Wochen schwitzen) statt einer halben Tablette eine ganze empfohlen hat. Leider klappts nicht (weitere 8-10 Wochen Einnahme)...

Eingetragen am  als Datensatz 48373
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen mit Akathisie

-

Fluoxetin bei Depression, Angststörungen; Cipralex bei Depression, Angststörungen; Seroquel bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Angststörungen-
CipralexDepression, Angststörungen4 Monate
SeroquelDepression, Angststörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-

Eingetragen am  als Datensatz 73525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Escitalopram, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Angststörungen

 

Seroquel Prolong für Panikattacken, Paranoide Psychose mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Benommenheit, Kopfschmerzen, Absetzerscheinungen

Mundtrockenheit, Müdigkeit/ besonders in den Morgenstunden, Benommenheit, ab und zu Kopfschmerzen, besonders bei höherer Dosis fühlt man sich leer, weich... schlecht Absetzbar nach längerer Anwendung. Besonders bei pychotischen Eigenschaften während einer Psychose sehr gut geeignet. Die...

Seroquel Prolong bei Paranoide Psychose; Seroquel bei Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquel ProlongParanoide Psychose1 Jahre
SeroquelPanikattacken6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mundtrockenheit, Müdigkeit/ besonders in den Morgenstunden, Benommenheit, ab und zu Kopfschmerzen, besonders bei höherer Dosis fühlt man sich leer, weich... schlecht Absetzbar nach längerer Anwendung. Besonders bei pychotischen Eigenschaften während einer Psychose sehr gut geeignet. Die pychotischen Eigenschaften stellen sich kurz nach Einnahme relativ gut ein. Um Rückfälle einer Pychose oder Depression zu vermeiden, muss dieses Medikament mind. 1 Jahr in einer bestimmten Dosis eingenommen werden. Um in akuten Phasen schnell zu sättigen, wird dieses Medikament zunächst in einer sehr hohen Dosis angesetzt. Dies kann bis zu 1200 mg und höher sein. Besonders Patienten, die mit Antidepressiva schlechte erfahrungen bezüglich der Nebenwirkungen gemacht haben ist dieses Medikament erste Wahl.

Prolong retard Medikament besteht aus einer retardierten, also später-einsetzenden-Wirkung.
Das einfache Seroquel setzt seine Wirkung direkt frei und ist damit zur schnellen Anwendung bei PAnickattacken besonders gut geeignet.

Wenn das Medikament nach längerer Anwendung einfach abgesetzt wird, ergeben sich starke Enzugserscheinungen bis hin zum Rückfall einer Pychose. Die Dosis sollte dann nicht wieder auf die Ursprüngliche Dosis erhöht werden, sondern sollte nur mit 50 mg normalem Seroquel leicht erhöht werden.

Eingetragen am  als Datensatz 31301
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen mit Akathisie

-

Fluoxetin bei Depression, Angststörungen; Cipralex bei Depression, Angststörungen; Seroquel bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Angststörungen-
CipralexDepression, Angststörungen4 Monate
SeroquelDepression, Angststörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-

Eingetragen am  als Datensatz 73525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Escitalopram, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxat bei Angststörungen

 

Paroxat hexal für Panikattacken, Angstzustände mit Mundtrockenheit, Übelkeit, Panikattacken, Gewichtszunahme

Nebenwirkungen: - anfänglich Mundtrockenheit, Übelkeit - am 3. Tag der Einnahme heftige Panikattacke die ca. 1 Stunde anhielt Verlauf: - nach ca. einer Woche Einnahme verschwand die Übelkeit - Mundtrockenheit blieb erhalten - Gewichtszunahme von 10kg innerhalb der ersten 6 Monate nach...

Paroxat hexal bei Panikattacken, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Paroxat hexalPanikattacken, Angstzustände1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen:
- anfänglich Mundtrockenheit, Übelkeit
- am 3. Tag der Einnahme heftige Panikattacke die ca. 1 Stunde anhielt

Verlauf:
- nach ca. einer Woche Einnahme verschwand die Übelkeit
- Mundtrockenheit blieb erhalten
- Gewichtszunahme von 10kg innerhalb der ersten 6 Monate nach Therapiebeginn

Absetzungsversuch:
- nach einem Jahr mit einer Dosis von 1x täglich 20mg
- 2 Wochen reduzierte Dosis von 15mg/Tag - nebenwirkungsfrei
- weitere 3 Wochen reduzierte Dosis von 10mg/Tag - nebenwirkungsfrei
- seit 3 Tagen reduzierte Dosis von 5mg/Tag - ab dem 1. Tag: Schwindel, Übelkeit, leichte Angstzustände
- Dosis zurück auf 10mg/Tag erhöht

Eingetragen am  als Datensatz 25837
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxat für Angststörungen mit Anorgasmie, Müdigkeit, Libidoverlust, Schwitzen

Ich habe Paroxat (zuerst 20mg dann die meiste Zeit 10mg) mit 18 begonnen zu nehmen und Jahre genommen, da ich unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung und Angststörung litt/leide. Die Medikamente haben gut gegen meine Ängste gewirkt und mich psychisch stabilisiert-ich konnte wieder...

Paroxat bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxatAngststörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Paroxat (zuerst 20mg dann die meiste Zeit 10mg) mit 18 begonnen zu nehmen und Jahre genommen, da ich unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung und Angststörung litt/leide. Die Medikamente haben gut gegen meine Ängste gewirkt und mich psychisch stabilisiert-ich konnte wieder vollständig am Leben teilnehmen und studieren. DOCH haben sie eine sehr krasse Auswirkung auf mein Libido gehabt- ich wurde ORGASMUSUNFÄHIG! Das diese Anorgasmie nicht an mir, sondern an den Medis lag, habe ich erst nach einem Absetzversuch gemerkt... (ich hatte mein erstes Mal als ich das Medi schon nahm). Ich sehe diese Anorgasmie als heftige Nebenwirkung/Einschränkung und bin deshalb sehr wütend. Nun habe ich wieder begonnen Medikamente zu nehmen und habe auf Sertralin umgestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 72763
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxat

Patienten Berichte über die Anwendung von Lorazepam bei Angststörungen

 

Lorazepam für Depression, Angststörungen, Psych.Labilität mit Müdigkeit

hallo, also mein Freund nimmt zur Zeit eine halbe Lorazepam morgens,mittags und abends, nachts ne ganze. und nachts (20h) bekommt er noch 175mg Clozapin. Er hat trotzdem immer noch hin und wieder Konzentrationsstörungen, und reagiert manchmal verspätet. Er weiß oft nicht ob was richtig und was...

Lorazepam bei Angststörungen, Psych.Labilität; Clozapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamAngststörungen, Psych.Labilität-
ClozapinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo, also mein Freund nimmt zur Zeit eine halbe Lorazepam morgens,mittags und abends, nachts ne ganze. und nachts (20h) bekommt er noch 175mg Clozapin.
Er hat trotzdem immer noch hin und wieder Konzentrationsstörungen, und reagiert manchmal verspätet. Er weiß oft nicht ob was richtig und was falsch ist und kann sich nur schwer für etwas entscheiden.

Zudem kommt halt noch das wenn er die tabletten dann abends um 20h genommen hat dass man so ziemlich genau die uhr nach stellen kann dass er dann todmüde wird. ca 21h ist er schon meist am schlafen, was nicht immer so toll ist weil es halt irgendwie so vorprogrammiert ist.

Eingetragen am  als Datensatz 26428
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam, Clozapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):175 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen, Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Tavor (Lorazepam) aufgrund einer erneut aufgetretenen Angststörung von meiner Neurologin verschrieben bekommen. Als Notfallmedikament. Leider war zu dieser Zeit an jedem Tag ein "Notfall" in Form von starken Angst- und Panikanfällen zu verzeichnen. Da ich mich zuerst gegen den Einsatz...

Tavor bei Angststörungen; Lorazepam bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen4 Monate
LorazepamAngststörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tavor (Lorazepam) aufgrund einer erneut aufgetretenen Angststörung von meiner Neurologin verschrieben bekommen. Als Notfallmedikament. Leider war zu dieser Zeit an jedem Tag ein "Notfall" in Form von starken Angst- und Panikanfällen zu verzeichnen. Da ich mich zuerst gegen den Einsatz von Antidepressiva entschied und versuchte dem Ganzen mit pflanzlichen Mittelchen zu entgegnen, verschlechterte sich mein Zustand immer mehr, sodass ich kurz vor der Einweisung in eine Klinik stand.
Tavor war das Einzige was mich in dieser Zeit "gerettet" hat und mir etwas Licht in mein Dunkel bringen konnte. Nebenwirkungen traten keine auf.
Ich möchte hier den Einsatz dieser Medikamentengruppe nicht anpreisen, aber es ist mir sehr wichtig mal mit diesen ganzen Horrorgeschichten über Absetzproblematiken aufzuräumen.
Ich habe Tavor über 4 Monate täglich in einer Dosierung zwischen 0,75 und 1,5 mg eingenommen.
Ich war davon abhängig.. JA - körperlich und psychisch. Das ist man bereits nach kurzer Zeit und ich habe damals viel darüber im Internet gelesen und diese ganzen Horrorgeschichten haben mich extrem belastet und mir zusätzlich ganz viel Angst gemacht.
Ich war sogar fast soweit (durch ein bestimmtes Forum) zum Absetzen des Tavors noch ein anderes Benzodiazepan als Substitution zu verwenden...
Zum Glück hielt mich meine Ärztin davon ab .
Ich habe also laaaaangsam das Tavor abgesetzt. In einem Zeitraum von 7 Wochen von 1,5 mg auf Null. Immer Krümelweise aller paar Tage wenn ich stabil war etwas weniger.
Ja es bedarf Disziplin und Durchhaltevermögen, aber man schafft es. Auch ohne schlimme Absetzsymptome.
Also lasst Euch durch die vielen Verteufelungen und Horrorgeschichten nicht verunsichern.
Ich würde Tavor jederzeit wieder einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 67530
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lorazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Doxepin bei Angststörungen

 

Doxepin für Angststörungen, Agoraphobie mit Abhängigkeit, Verwirrtheit, Angstgefühle, Schwindel, Müdigkeit

Hallo. Ich habe Doxepin vor einigen Jahren schonmal über längere Zeit genommen. Damals habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Tropfen schnell zu einer Abhängigkeit geführt haben und ich das Haus nicht mehr verlassen konnte, ohne wenigstens den bitteren Geschmack zu schmecken... Ich habe sie...

Doxepin bei Angststörungen, Agoraphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinAngststörungen, Agoraphobie14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo.
Ich habe Doxepin vor einigen Jahren schonmal über längere Zeit genommen.
Damals habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Tropfen schnell zu einer Abhängigkeit geführt haben und ich das Haus nicht mehr verlassen konnte, ohne wenigstens den bitteren Geschmack zu schmecken...
Ich habe sie wieder von meinem Arzt bekommen, er hat gesagt, ich soll langsam damit beginnen (Mein Körper reagiert sehr gut auf Medikation), also habe ich 10 Tropfen genommen, nach ein paar Tagen traten starke Verwirrtheitszustände auf (ich lag im Bett und wusste nicht mehr, warum ich Arme und Beine habe...) Ich habe sie sofort abgesetzt und mein zustand besserte sich rasch.
Erklärung meines Arztes: Es waren Überdosierungserscheinungen...
Lange Zeit habe ich die Finger davon gelassen und habe vor ca. 2 Wochen wieder begonnen...Mit 3 Tropfen, dann nach ein/zwei Tagen mit 4 Tropfen usw. Nun bin ich bei 5 Tropfen und meine Emotionen gehen mit mir durch!
Ich habe verstärkte Angst, Schwindel, Verrwirrtheitszustände,Müdigkeit... Ich werde sie nicht weiternehmen, das wars... Ab in den Müll damit!

Fazit: Ohne dieses Medikament ging es mir um einiges besser!

Eingetragen am  als Datensatz 21803
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Doxepin für Depression, Angststörungen mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Kreislaufbeschwerden

Hallo Ich bin neu hier im Forum , stelle mich mal kurz vor ich bin Sarah 21 Jahre und leide und Angststörung und Depression ,deswegen hat man mir das Medikament Doxepin verschrieben , ich nehme es jetzt genau 7 Wochen und am montag war ich beim Arzt und da hat man eine Veränderung im EKG...

Doxepin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinDepression, Angststörungen8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
Ich bin neu hier im Forum , stelle mich mal kurz vor ich bin Sarah 21 Jahre und leide und Angststörung und Depression ,deswegen hat man mir das Medikament Doxepin verschrieben , ich nehme es jetzt genau 7 Wochen und am montag war ich beim Arzt und da hat man eine Veränderung im EKG festgestellt und ich habe jetzt angst das es was schlimmes ist ich fühle mich mit dem medikament ständig müde und abgeschlagen.

Eingetragen am  als Datensatz 69553
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Doxepin

Patienten Berichte über die Anwendung von Alprazolam bei Angststörungen

 

Alprazolam für Panikattacken, soziale Phobie mit keine Nebenwirkungen

Nehme bei Bedarf bis höchstens 0,75mg Alprazolam am Tag. In der Regel komme ich aber auch mit 0,25mg aus. Tage ohne gibt es auch. Es ist das einzigste Medikament, welche mir hilft meine ständigen Ängste zu bewältigen. Habe viele Therapien gemacht, Verhaltenstherapie, Klinik und Tiefenpsychologie...

Alprazolam bei Panikattacken, soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamPanikattacken, soziale Phobie8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme bei Bedarf bis höchstens 0,75mg Alprazolam am Tag. In der Regel komme ich aber auch mit 0,25mg aus. Tage ohne gibt es auch.
Es ist das einzigste Medikament, welche mir hilft meine ständigen Ängste zu bewältigen. Habe viele Therapien gemacht, Verhaltenstherapie, Klinik und Tiefenpsychologie und Hypnose, leider mit wenig Erfolg. Antidepressiva ohne Ende ausprobiert mit dem einzigen Erfolg der Gewichtszunahme.
Nun verstehe ich nicht, warum dieses Medikament (Alprazolam) immer so furchtbar gefährlich dargestellt wird und kein Arzt es ohne knurren verschreiben will.
Wenn es doch Hilft !!!
Es gibt doch andere Krankheiten zB Parkinson, diese Patienten nehmen den ganzen Tag jede Menge Medis mit heftigen Nebenwirkungen, um einigermaßen Leben zu können.
Wenn es um die Psyche geht stösst man eben auf wenig Verständnis.

Eingetragen am  als Datensatz 23481
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Alprazolam für Ängste mit Euphorie

Hallo, also ich kann zu Alprazolam sagen, dass es gut wirkt gegen Ängste und Panik, Diazepam macht aber definitiv ruhiger und entspannter. Also wenn der Entspannungsfaktor im Vordergrund steht ist Diazepam ( 10mg Äquivalenz zu 0,5mg Alprazolam ) wesentlich höher. Diazepam wirkt aber viel länger...

Alprazolam bei Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamÄngste-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, also ich kann zu Alprazolam sagen, dass es gut wirkt gegen Ängste und Panik, Diazepam macht aber definitiv ruhiger und entspannter. Also wenn der Entspannungsfaktor im Vordergrund steht ist Diazepam ( 10mg Äquivalenz zu 0,5mg Alprazolam ) wesentlich höher. Diazepam wirkt aber viel länger nach, daher ist Alprazolam oder Tavor wohl eher der Standard bei reiner Angst. Ansonnsten kann ich sagen, mir hilft es gut und es hat sogar ein leicht euphorisierenden Effekt, als ich werde sogar etwas aktiver und gut gelaunter. Fazit: gutes Mittel, Diazepam aber wesentlich besser für mich.

Eingetragen am  als Datensatz 73777
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Alprazolam

Patienten Berichte über die Anwendung von Diazepam bei Angststörungen

 

Diazepam für Schlafstörung, Angstattacken, erhöter Puls, Herzinfarktänliche Symtome, Wetterumschwung, die ganze Palette im Falle eines Falles mit keine Nebenwirkungen

Also-an alle die dies hier lesen, es kommt ohne vorwarnung-jedefalls bei mir,eines morgens um halb 2 uhr werde ich wach, bekomme keine luft mehr durch die nase, und fühle mir selber den puls ab. ich merke sofort das dieser sehr hoch ist.nicht nur sehr hoch-sondern absolut unregelmäßig.ich bekomme...

Diazepam bei Schlafstörung, Angstattacken, erhöter Puls, Herzinfarktänliche Symtome, Wetterumschwung, die ganze Palette im Falle eines Falles

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DiazepamSchlafstörung, Angstattacken, erhöter Puls, Herzinfarktänliche Symtome, Wetterumschwung, die ganze Palette im Falle eines Falles10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also-an alle die dies hier lesen, es kommt ohne vorwarnung-jedefalls bei mir,eines morgens um halb 2 uhr werde ich wach, bekomme keine luft mehr durch die nase, und fühle mir selber den puls ab. ich merke sofort das dieser sehr hoch ist.nicht nur sehr hoch-sondern absolut unregelmäßig.ich bekomme in sekunden eine angstattacke und denke daß ich mitten in einem herzinfarkt stecke. ich komme aus dem teufelskreis nicht mehr raus.ich lass meine partnerin sofort den rettungswagen rufen.das ende vom lied-nächsten morgen, also nach 8 stunden schlaf und notmedikamenten im krankenhaus wache ich auf als ob nichts wäre.( was ich da noch nicht wusste das starke depressionen mein körper voll beherschen.)ich also nach hause und siehe da wie immer hatte ich recht- 24 stunden später bitzt und donnert es draussen und ich war pudelmunter.
wochen später-es müssten 2-3 gewesen sein, fahren alle aus dem haus, und ich auf einmal allein....und es überkommt mich diese teuflische angstattacke. was nun ?? nur gut das ich eine sehr gute hausärtztin habe- diese sofort geklingelt- und sie verschrieb mir sofort Diazepam in Tropfen (10 mg)

sie fart mich ob ich in der lage sei dies zu holen- und siehe da- die hoffnung auf hilfe gab mir die kraft zu fahren. also ab in die apotheke- wieder nach haus- und so wie verschrieben 15 tropfen.
knall.............. da lag ich nun. die tropfen wirken in sekunden- und weg war ich.stunden später wache ich auf, und es gimg mir wieder gut. da ich wusste daß diese sache süchtig macht habe ich dann sehr sehr vorsichtig zu den tropfen hinauf geschaut- 3-4- mal dann habe ich versucht mit 3-4 tropfen klar zu kommen. JA es hat gereicht, 2-3- mal hat auch nur 1 tropfen gereicht. das war im zeitraum juni bis oktober 2009, ende oktober ging dann gar nichts mehr, hatte nur noch angst und na ja jetzt weiss ichs- starke depressionen.seit ende oktober2009 bis heut Mai 2010 nehme ich eine CYMBALTA 30 mg, und siehe da, mein leben ist wieder mein leben.nur neulich wache ich wieder einmal morgens 3.45 uhr auf,und habe diesen dämmlichen puls-und die angst, ohne lange zu überlegen- 6 tropfen DIAZEPAM rein-knall 10 minuten später schlief ich wieder. aber diesmal mit licht im raum und der fernseher als hintergrund .4 stunden später werde ich wach- und alles wieder o.k.

MEIN FAZIT: CYMBALTA absolut gut, DIAZEPAM Tropfen absolut gut, ABER eben in wirklich dringenden notfällen.ich kann mir vorstellen daß je öfter man es nimmt desto abhängiger wird man. und das möchte ich nicht werden.desshalb arbeite ich sehr viel mit mir selbst-das heist ich bringe mich wieder runter bevor es ganz losgeht.
DIES ALLES IST MEINE ERFAHRUNG- MUSS NICHT BEI ANDEREN SO SEIN.

Ich wünsche mir daß es allen menschen auf dieser erde gut geht- und sei es mit medikamenten.Danke an die Forscher und die Pharmaindustrie- auch wenn die mit unseren krankheiten reich werden. mir wurscht-geld macht nicht glücklich-nur man muss soviel haben das es für brot reicht.

Eingetragen am  als Datensatz 24618
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Diazepam für Ängste, Unruhe, Anspannung mit Abhängigkeit

Zum Diazepam kann ich sagen, es ist dass Top Mittel gegen üble Ängste die mit extremer Anspannung und Unruhe einhergehen. Tavor, Alprazolam würde ich als zweite Wahl benutzen, da der Entspannungsfaktor bei beiden Mitteln ( die entkrampfende und entspannende Wirkung nicht so stark ist ). Leider...

Diazepam bei Ängste, Unruhe, Anspannung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DiazepamÄngste, Unruhe, Anspannung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zum Diazepam kann ich sagen, es ist dass Top Mittel gegen üble Ängste die mit extremer Anspannung und Unruhe einhergehen. Tavor, Alprazolam würde ich als zweite Wahl benutzen, da der Entspannungsfaktor bei beiden Mitteln ( die entkrampfende und entspannende Wirkung nicht so stark ist ). Leider wirkt Diazepam zu lang im Körper, aber es ist der Goldstandard bei hartnäckigen Ängsten und Anspannungen. Davon abgesehen beseitigt Diazepam auch Übelkeit und Erbrechen, es wirkt entkrampfen und muskelrelaxierend, gut zu dosieren und wirksam bei Alkoholenzügen und ist hervorragend zu vertragen. Ich denke, Diazepam, Tavor, Alprazolam sind die besten Benzodiazepine auf dem Markt. Bitte nur Aufpassen und bitte gut belesen wegen dem Abhängigkeitsrisiko.

Eingetragen am  als Datensatz 73778
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Diazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Insidon bei Angststörungen

 

Insidon für Depressionen, Angst, Erschöpfung mit keine Nebenwirkungen

Wenn ich lese, dass hier jemand schreibt \\\\\\\"Er könne niemandem zu diesem Wirkstoff raten\\\\\\\" dann werde ich richtig wütend! Mir hat dieses Medikament wahrscheinlich das Leben gerettet, weil ich aus einer tiefen Depression mit Suizidgedanken nicht mehr hinauskam und ein normales...

Insidon bei Depressionen, Angst, Erschöpfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonDepressionen, Angst, Erschöpfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wenn ich lese, dass hier jemand schreibt \\\\\\\"Er könne niemandem zu diesem Wirkstoff raten\\\\\\\" dann werde ich richtig wütend!
Mir hat dieses Medikament wahrscheinlich das Leben gerettet, weil ich aus einer tiefen Depression mit Suizidgedanken nicht mehr hinauskam und ein normales Antidepressivum zu lange gebraucht hätte, um zu wirken. Insidon wirkte sehr schnell und das ohne eine einzige Nebenwirkung!
Es muss wohl jeder selbst wissenund ausprobieren und kommt sicherlich auch darauf an, ob ich das Medikament kombiniere, überdosiere oder Alkohol dazu trinke.

Eingetragen am  als Datensatz 5434
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Angststörungen mit Sehschwäche, Schwindel

Hallo, ich nehme seit dem Sekundentod meines Vaters( vor 13 Jahren) 50 mg Insidon 1 x abends ein. Anfangs habe ich in der Akutphase 3 x 1 für ca.4 Wochen eingenommen und sehr gut vertragen.Seitdem 1 x 1 abends und Bedarfsweise bei Stressphasen 2 x1. Leider hab ich in den letzten 2 Jahren ein...

Insidon bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nehme seit dem Sekundentod meines Vaters( vor 13 Jahren) 50 mg Insidon 1 x abends ein. Anfangs habe ich in der Akutphase 3 x 1 für ca.4 Wochen eingenommen und sehr gut vertragen.Seitdem 1 x 1 abends und Bedarfsweise bei Stressphasen 2 x1. Leider hab ich in den letzten 2 Jahren ein unangenehmes Gefühl.Ich leide unter schlechterem,teils unscharfem Sehen.Ich war bereits 2 x. beim Augenarzt und hab bis auf eine Lesebrille und Augentropfen zur Befeuchtung keinen auffälligen Befund.Meine Angst ist aber,da ich in dem Buch " Bittere Pillen" gelesen habe,dass es zu Langzeitschäden der Augen durch den Wirkstoff Opipramol kommen kann, die Tabletten weiter zu nehmen.Da bei mir schon alles mögliche ausprobiert wurde,weil die Ängste nicht ganz weg waren ( z.B.Paroxetin,Citalopram,Escitalopram u.Mirtazapin), und ich extreme Kopfschmerzen und starke Unruhe und Panik auf diese Tbl.bekam,trau ich mich meine Insidon nicht abzusetzen....Wer hat Erfahrung bzw.ähnliche Beschwerden??? Wäre dankbar für hilfreiche Ratschläge. Lg.

Eingetragen am  als Datensatz 70523
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Insidon

Patienten Berichte über die Anwendung von Trimipramin bei Angststörungen

 

Trimipramin für Angststörungen, Angstzustände mit Schwindel, Gewichtszunahme

Anfangs hatte ich bis zum Mittag starkes Schwindelgefühl und war wie benebeld im Kopf. Diese Nebenwirkung verschwand aber nach ca. 2/3 Einnahme. Die Gewichtszunahme hält sich jedoch stetig! (leider!) Aber dafür geht es mir gut, ich kann schlafen ohne zu grübeln, ich schlafe durch und meine...

Trimipramin bei Angststörungen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminAngststörungen, Angstzustände-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs hatte ich bis zum Mittag starkes Schwindelgefühl und war wie benebeld im Kopf.
Diese Nebenwirkung verschwand aber nach ca. 2/3 Einnahme.
Die Gewichtszunahme hält sich jedoch stetig! (leider!)
Aber dafür geht es mir gut, ich kann schlafen ohne zu grübeln, ich schlafe durch und meine Ängste halten sich absolut in Grenzen.

Eingetragen am  als Datensatz 18622
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Angststörungen, Stress mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sehschwäche

Kopfschmerzen, Müdigkeit und schlechteres Sehen, dafür besserer Schlaf und die Ängste werden gedämpft. Ich warte ab!

Trimipramin bei Angststörungen, Stress

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminAngststörungen, Stress2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen, Müdigkeit und schlechteres Sehen, dafür besserer Schlaf und die Ängste werden gedämpft. Ich warte ab!

Eingetragen am  als Datensatz 69666
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trimipramin

Patienten Berichte über die Anwendung von Lasea bei Angststörungen

 

Lasea für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Auch ich leide seit einiger Zeit unter Angstzustände, mir viel es schon schwer, den allgemeinen Alltag wie Einkäufe zu erledigen. Dann hab ich hier im Internet ein wenig rumgegoogelt und bin auf lasea gestoßen. Ich muss sagen, dass ich weitestgehen damit zufrieden bin. Einige Sachen die ich...

Lasea bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LaseaAngststörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch ich leide seit einiger Zeit unter Angstzustände, mir viel es schon schwer, den allgemeinen Alltag wie Einkäufe zu erledigen.
Dann hab ich hier im Internet ein wenig rumgegoogelt und bin auf lasea gestoßen.
Ich muss sagen, dass ich weitestgehen damit zufrieden bin.
Einige Sachen die ich hier schon gelesen habe, kann ich teils bestätigen: Die Packungen sind schon relativ teuer, aber: ich finde, erstens helfen sie mir (der lavendel geschmack stört mich ehrlichgesagt nicht, im gegenteil, ich finde ihn angenehm) und zweitens, man kann bei hömöopathischen Arzneimitteln kaum was verkehrt machen (ausser man ist Allergisch gegen lanvendel in dem fall???)
Anwendung ist einfach, einmal täglich 1 Kapsel, finde ich persönlich auch gut, da ich allgemein keine Tabletten, Antibiotikum etc. schlucken kann. Kapsel kann man leichter mit einem großen schluck Wasser einnehmen!

Eingetragen am  als Datensatz 51610
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lavendelöl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):151 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lasea für Angststörung mit Aufstoßen

Anfangs leichtes Aufstoßen, sonst keine Nebenwirkungen. Leichte Handhabung. Nach dem Absetzten tritt nach ein bis zwei Wochen Unruhe wieder ein.

Lasea bei Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LaseaAngststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs leichtes Aufstoßen, sonst keine Nebenwirkungen.
Leichte Handhabung.

Nach dem Absetzten tritt nach ein bis zwei Wochen Unruhe wieder ein.

Eingetragen am  als Datensatz 71724
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lavendelöl

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lasea
mehr von 231 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Angststörungen gruppiert wurden

"Panikattacken", 'Angststörung, (Notfall) Panikattacken, *Angststörungen, - Panikstörungen, -Panikstörungen, -und angstzustände, //Angstzustände, 1 stk. täglich - Angst und Panikattacken, 1Angststörungen

Klassifikation nach ICD-10

F40.0-Agoraphobie
F40.1Soziale Phobien
F40.2Spezifische (isolierte) Phobien
F40.8Sonstige phobische Störungen
F40.9Phobische Störung, nicht näher bezeichnet
F41.0Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]
F41.1Generalisierte Angststörung
F41.2Angst und depressive Störung, gemischt

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 2775 Benutzer zu Angststörungen

Empfohlene Ärzte für Angststörungen

Psychotherapeut (Arzt)
  • Prof. Dr. med. Wolfgang Müller-Holve
    Prof. Dr. med. Wolfgang Mülle…
    (11 Bewertungen)
  • Dr. phil. Hermann Mündelein
    Dr. phil. Hermann Mündelein
    (9 Bewertungen)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Friedrich Straub
    Dr. med. Friedrich Straub
    (4 Bewertungen)
  • Dr. med. Michael Grundmann
    Dr. med. Michael Grundmann
    (16 Bewertungen)
Psychiater
  • Dr. med. Cyrus Fanai-Münstermann
    Dr. med. Cyrus Fanai-Münsterm…
    (7 Bewertungen)
  • Dr. med. Norwin Schmitt
    Dr. med. Norwin Schmitt
    (2 Bewertungen)

Angststörungen Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Angststörungen Arten

Angststörungen

Phobie: Unter einer Phobie versteht man eine Angststörung, die durch bestimmte Gegenstände oder Situationen ausgelöst wird. Es handelt sich um extrem intensive Ängste vor etwas Bekanntem. Die meisten Menschen mit einer Phobie wissen, dass ihre Ängste eigentlich unbegründet sind. Sie zeigen aber trotzdem ausgeprägtes Vermeidungsverhalten von Situationen, die sie mit diesen Ängsten konfrontieren. Phobien teilt man ein nach Agoraphobie (Angst, sich auf öffentlichen Plätzen und Straßen aufzuhalten), soziale Phobie (Furcht vor Situationen, in denen man mit anderen Menschen zu tun hat) und spezifische Phobien. Hierzu gehören Tierphobien (Angst vor Spinnen, Schlangen), Angst vor Naturgewalten wie Gewitter oder Wasser, Blutphobie einschließlich Angst vor Spritzen und Verletzungsphobie, situative Phobie in speziellen Situationen wie Akrophobie (Höhenangst), Erythrophobie (Angst vor dem Erröten), Klaustrophobie (Angst in einem engen Raum eingeschlossen zu sein), Flugangst, Fahrstuhlphobie.

Panikstörung: Bei der Panikstörung treten immer wieder urplötzlich Panikanfälle auf, die Realität verschwimmt zu einer bedrohlichen Situation. Die Panikanfälle beschränken sich nicht auf bestimmte Umstände, sie treten ohne Auslöser völlig unerwartet auf. Da die Panikanfälle nicht durch reale Gefahren erklärt werden können, ist das Quälendste an der Panikstörung die anhaltende Angst vor der Angst, also vor einem erneuten Panikanfall. Panikstörungen sind oft Begleiter anderer Krankheiten wie Depression, Arzneimittelabhängigkeit, Alkoholismus.

Generalisierte Angststörung: Bei der generalisierten Angststörung oder Angstneurose bestehen mindestens ein halbes Jahr lang über die meisten Tage dieser Zeit eine ausgeprägte Furcht und Sorgen, die übertrieben und der jeweiligen Situation nicht angemessen sind. Häufig tritt die generalisierte Angststörung ab dem 40.-50. Lebensjahr auf oder im jungen Erwachsenenalter.

Zwangsstörung: Eine Zwangsstörung ist eine psychische Störung, die durch wiederkehrende Zwangsgedanken und Zwangshandlungen gekennzeichnet ist. Dieses Verhalten nimmt mindestens eine Stunde, häufiger vier bis acht Stunden des Tages in Anspruch. Zwangshandlungen sind ständiges Säubern, Kontrollieren und auch Aggression. Eine Sonderform der Zwangsstörung ist der Sammelzwang beim Vermüllungs-Syndrom (Messie).

Posttraumatische Belastungsstörung: Unter diesem Begriff versteht man psychische Störungen, die nach extrem belastenden Ereignissen (Unfall, Katastrophe, Vergewaltigung) auftreten und von starker Furcht und Hilflosigkeit gekennzeichnet sind. Es treten nicht nur Alpträume und Tagträume auf, sondern auch Teilnahmslosigkeit, Freudlosigkeit und Gleichgültigkeit. Gleichzeitig besteht erhöhte Reizbarkeit, Schreckhaftigkeit und Vermeiden jeglicher Reize, die an das Erlebte erinnern.

Angststörungen Ursachen


Angststörungen

Oft lösen traumatisierende Ereignisse im Leben eine Angststörung aus, beispielsweise das Miterleben eines schweren Unfalls, das Opfer eines Verbrechens geworden zu sein oder das Abschiednehmen von einem geliebten Menschen. Aber auch Hirnerkrankungen oder Hormonstörungen können die Ursache einer Angststörung sein. Es gibt verschiedene Theorien, wie eine Angststörung entstehen kann und sich entwickeln kann:

Erlernte Ängste


Wenn sich aus einer zunächst neuralen Begebenheit ein bedrohliches Ereignis entwickelt, versucht man in Zukunft intuitiv solche Situationen zu meiden. Durch diese Vermeidungsstrategie wird die Angst aufrechterhalten und erlernt. Hinzu kommt, dass körperliche Symptome wie Herzrasen, Schweißausbrüche und zitternde Hände bewusst und verstärkt wahrgenommen werden, sobald der auslösende Reiz sichtbar wird.

Übersensibles Nervensystem


Angststörungen können auch von innen heraus entstehen. Man geht davon aus, dass bei Menschen mit Angststörungen ein übersensibles autonomes Nervensystem vorliegt. Das autonome Nervensystem reguliert Herz, Atmung und die inneren Organe. Bei einem übererregbaren autonomen Nervensystem entstehen die Angstsymptome schneller, da die Reizschwelle niedriger ist.

Kindheitstraumata


Wenn Menschen in ihrer Kindheit und Jugend nicht gelernt haben, mit Ängsten umzugehen, dann können auch im Erwachsenenalter in konflikthaltigen Situationen alte, längst verdrängte Ängste wieder ausbrechen. Häufig ist dieses Verhalten bei Trennungsängsten zu beobachten.

Angststörungen Symptome


Angststörungen

Angststörungen äußern sich individuell verschieden. Manche sind innerlich unruhig, sie fühlen sich der Situation hilflos ausgeliefert. Andere sind eher hektisch, wieder andere vermeiden alles, was sie mit dem Angstauslöser in Kontakt bringen könnte und was sie mit ihm verbinden. Sie schotten sich von ihrer Umwelt ab, gehen nicht mehr aus dem Haus und auch nicht mehr ans Telefon. Wieder andere entwickeln als Abwehrmechanismus Gesten und Grimassen. Die meisten Menschen mit Angststörungen leiden unter Schlafstörungen. Besonders das Einschlafen fällt ihnen sehr schwer. Beschwerden, die bei Angststörungen auftreten können, sind:

  • ständiges grübeln und sich sorgen
  • Nervosität
  • innere Anspannung
  • leichtes Aus-der-Haut-Fahren
  • Schwitzen
  • Erröten
  • Zittern
  • Herzrasen
  • Atemnot
  • Harndrang
  • Schwindel
  • Dramatisierung der Situation
  • Vermeidungsverhalten
  • Fluchtgedanken

Angststörungen Diagnose


Angststörungen

In einem ausführlichen Arzt-Patienten-Gespräch (Anamnese), werden Sie aufgefordert, Ihre Ängste zu beschreiben. Auch die auslösenden Umstände, die Intensität der Angstgefühle, ihre beruflichen und privaten Lebensumstände kommen dabei zur Sprache.

Stellen Sie sich auf genaues Nachfragen des Arztes ein, denn nur so kann er herausfinden, ob es sich um eine Angststörung oder um ganz normale Ängste handelt, unter denen jeder von uns ab und zu leidet. Auch Ihre Kindheit, andere Erkrankungen, Medikamente, die Sie nehmen, familiäre Vorbelastungen werden durchleuchtet. Um auszuschließen, dass die Angststörungen die Folge einer Suchterkrankung sind, werden Sie auch gefragt, ob Sie Drogen wie LSD, Amphetamine, Marihuana nehmen.

Um sicher zu gehen, das eine körperliche Erkrankung wie beispielsweise eine Gehirnentzündung oder gar ein Tumor im Gehirn nicht die Auslöser der Angststörungen sind, können Blutentnahmen zur Feststellung der Entzündungsparameter, Ultraschalluntersuchungen oder eine Kernspintomografie des Schädels nötig sein.

Um die Art der Angststörungen festzustellen, gibt es sogenannte Angst-Fragebögen. Die kann der Patient selbst ausfüllen oder aber der untersuchende Arzt tut es während des Gesprächs.

Angststörungen Behandlung


Angststörungen

An erster Stelle steht die Behandlung der Grunderkrankung. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn die Angststörung eine Depression begleitet. Erst, wenn die ursächliche Erkrankung in Behandlung ist, werden auch die Angstsymptome therapiert.

Bei Angststörungen ohne medizinische Ursache hat sich eine Kombination aus Verhaltenstherapie, Entspannungsmethoden und, wenn nötig, Medikamenten bewährt.

Psychotherapie


Vor allem bei Phobien steht die Psychotherapie ganz oben auf der Liste der Maßnahmen zur Behandlung einer Angststörung. Dabei führt ein Therapeut die Menschen mit Angststörungen ganz bewusst in die angstauslösende Situation. Das soll dazu führen, dass der Patient erlebt, dass die von ihm befürchtete Katastrophe nicht eintritt. So lernt er, Einfluss auf das Ausmaß seiner Ängste zu nehmen, sie im Zaum zu halten und zu beherrschen.

In Gruppentherapien lernen Patienten mit Sozialphobie den Umgang mit anderen Menschen. Rollenspiele helfen dabei, alltägliche Situationen zu erleben und sich darin wieder zurecht zu finden. Entspannungstechniken wie Yoga oder autogenes Training helfen, zur inneren Ruhe zu finden.

Hilfe zur Selbsthilfe


Bitte machen Sie sich klar: es ist nicht schlimm, dass Sie mit gewissen Situationen nicht klar kommen und Angst davor haben. Sie sind mit diesem Problem nicht alleine. Fünf von 100 Menschen leiden an einer Angststörung, die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich noch höher.

Wichtig ist, sich so schnell wie möglich professionelle Hilfe zu suchen. Je länger Sie damit warten, desto schwieriger wird es für Sie. Versuchen Sie nicht, mit Ihren Ängsten alleine klar zu kommen und sie als Charakter-Schwäche zu sehen. Sie mögen stark sein, aber Sie brauchen Unterstützung. Holen Sie sich welche in Selbsthilfegruppen und nehmen Sie Therapiemöglichkeiten wahr.

Versuchen Sie nicht, durch Vermeidung der angstauslösenden Situation Ihre Angststörung in den Griff zu bekommen. Dadurch sorgen Sie nur noch mehr dafür, dass sich die Angst umso stärker in Ihrem Leben verfestigt.

Vermeiden Sie es, auf eigene Faust irgendwelche Beruhigungsmittel einzunehmen. Das schadet Ihnen langfristig mehr als es nützt. Das gleiche gilt für Alkohol als Problemlöser.

Medikamente


Ist die Angststörung besonders schwer oder liegt eine Panikstörung vor, werden häufig Medikamente verabreicht.

Antidepressiva


Diese Medikamentengruppe wird zur längeren Behandlung von Angststörungen eingesetzt. Da ihre Wirkung erst nach ein bis drei Wochen spürbar wird, werden in der Anfangsphase der medikamentösen Behandlung die Antidepressiva mit Benzodiazepinen kombiniert, die rasch wirken.

Antidepressiva beeinflussen das Transportsystem der Botenstoffe des Gehirnstoffwechsels. Sie sorgen dafür, dass mehr Noradrenalin, Serotonin und Dopamin verfügbar ist. Welches Medikament gewählt wird hängt davon ab, welche Symptome der Angststörungen im Vordergrund stehen, wie schwer die Angststörungen sind und welche anderen Erkrankungen zusätzlich vorliegen.

Bei großer Unruhe oder Angstzuständen werden sogenannte trizyklische Antidepressiva (TZA) eingesetzt. Sie werden auch dann bevorzugt, wenn die Angststörung von Schmerzen begleitet ist. Trizyklische Antidepressiva erhöhen die Wirkung von Serotonin und Noradrenalin im Gehirn und wirken stark stimmungsaufhellend. Als Wirkstoffe sind gängig: Amitriptylin (der beruhigende Effekt tritt hier sehr schnell ein, die stimmungsaufhellende Wirkung dagegen erst nach etwa zwei Wochen), Amitriptylinoxid (wird häufig bei chronischen Schmerzen, die eine seelische Komponente haben eingesetzt, z.B. bei Migräne und Schmerzen am Bewegungsapparat), Clomipramin (hat sich bei Zwangsstörungen, also bei unwillkürlich wiederkehrenden und als quälend empfundenen Gedanken und Handlungen bewährt), Doxepin (muss regelmäßig und über einen langen Zeitraum genommen werden), Imipramin (wirkt positiv bei Schlafwandeln und nächtlichem Einnässen), Nortriptylin (kommt bei leichten und mittelschweren Depressionen zum Einsatz) und Trimipramin (besonders wirksam bei Schlafstörungen).

Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) verstärken die Wirkung des Botenstoffes Serotonin im Gehirn. Im Gegensatz zu den trizyklischen Antidepressiva wirken sie selektiv, das heißt nur auf den einen Botenstoff. Als Wirkstoffe sind in SSRI-Medikamenten enthalten: Citalopram (hat keine beruhigende, sondern nur eine stimmungsaufhellende Wirkung), Escitalopram (wird bei Angststörungen, Panikattacken eingesetzt), Fluoxetin (auch zur Behandlung von Ess-Störungen), Fluvoxamin (nicht für Kinder und Jugendliche geeignet), Paroxetin (nicht geeignet bei gleichzeitiger Einnahme von MAO-Hemmern) und Sertralin (beugt erneutes Auftreten von depressiven Phasen vor).

Benzodiazepine


Benzodiazepine mindern die Heftigkeit der Gefühle und auch deren bewusste Wahrnehmung. Sie dämpfen gleichzeitig Erregung und Angst, sie entspannen die Muskulatur, lösen Krämpfe und wirken beruhigend.

Benzodiazepine docken an spezielle Bindungsstellen im zentralen Nervensystem an, Dadurch verstärkt sich die Wirkung des körpereigenen Botenstoffes Gamma-Aminobuttersäure (GABA). GABA hemmt die Aktivität von Nervenzellen und wirkt dämpfend. Patienten mit Angststörungen nehmen durch die Benzodiazepine ihre Umwelt und ihren Zustand als nicht mehr bedrohlich wahr. Was um sie herum geschieht, wird durch die Medikamente abgeschirmt. Bei großer Belastung hilft das für einen kurzen Zeitraum, bei längerer Anwendung kann allerdings das Gefühlsleben verarmen.

Vorsicht: Benzodiazepine können bei längerem Gebrauch abhängig machen. Sie verstärken außerdem die Wirkung von Arzneimitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen. Zum Beispiel Neuroleptika bei Psychose, müde machende Antihistaminika bei Allergie, dämpfend wirkende Mittel bei Depression und Epilepsie.

Buspiron


Buspiron wirkt angstlösend und antidepressiv. Es greift an spezifischen Bindungsstellen des Botenstoffs Serotonins an, das im zentralen Nervensystem Informationen überträgt. Die Wirkung von Buspiron tritt erst nach zwei bis vier Wochen ein. Nicht gleichzeitig anwenden mit MAO-Hemmern bei Depressionen. Vorsicht auch beim Verzehr von Grapefruit und Grapefruitsaft: Es verstärkt die Wirkung von Buspiron.

Angststörungen Prognose


Angststörungen

Wie schnell sich die unterschiedlichen Angststörungen therapieren lassen, hängt von der Art der Beschwerden ab. Mit einer Psychotherapie und entsprechenden Medikamenten lassen sich die Angststörungen relativ gut in den Griff bekommen.
Unbehandelt kann sich eine Angststörung immer weiter verstärken, die Angst vor der Angst wird zum Lebensinhalt, es droht ein zunehmender Rückzug aus dem Alltagsleben und Isolation. Für eine gute Prognose der Angststörungen ist es daher enorm wichtig, möglichst früh Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Quellen


Redaktion/Bieni
[]