Angststörungen

Weitergeleitet von Zukunftsangst

Angststörungen

Angst hat viele Gesichter. Und das ist seit Jahrtausenden gut und sinnvoll für unser Leben. Denn Angst ist die Voraussetzung dafür, eine Gefahr zu erkennen und gegebenenfalls sein Leben retten zu können. Die natürliche Angst vergeht, sobald die Gefahr vorbei ist. Anders ist es, wenn Angst das eigene Leben so sehr bestimmt, dass Angst vor der Angst besteht und sich die Betroffenen der für sie bedrohlichen Situation nicht mehr aussetzen. Dann spricht man von Angststörung. Meistens kommt es dann zu einem Rückzug, Orte und Situationen, die Angst machen, werden gemieden.

zum Artikel

Wir haben 3952 Patienten Berichte zu der Krankheit Angststörungen.

Prozentualer Anteil 67% 33%
Durchschnittliche Größe in cm 167 180
Durchschnittliches Gewicht in kg 71 87
Durchschnittliches Alter in Jahren 40 42
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 25,70 26,85

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Angststörungen

Agoraphobie, akute Panikattacke, Angstneurose, Angstpsychose, Angststörungen, Emetophobie, GAD, Generalisierte Angststörungen, Herzneurose, Panikattacken, Phobie, Platzangst, Psychsomatische Angststörungen, Verlustängste, Zukunftsangst

Bei Angststörungen wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Citalopram 10% Balkendiagramm: Einsatz von 378 bei Angststörungen zu % (408 Bew.)
Cipralex 9% Balkendiagramm: Einsatz von 342 bei Angststörungen zu % (343 Bew.)
Trevilor 8% Balkendiagramm: Einsatz von 307 bei Angststörungen zu % (239 Bew.)
Paroxetin 7% Balkendiagramm: Einsatz von 267 bei Angststörungen zu % (238 Bew.)
Opipramol 6% Balkendiagramm: Einsatz von 254 bei Angststörungen zu % (240 Bew.)
Tavor 5% Balkendiagramm: Einsatz von 186 bei Angststörungen zu % (212 Bew.)
Mirtazapin 5% Balkendiagramm: Einsatz von 185 bei Angststörungen zu % (161 Bew.)
Lyrica 3% Balkendiagramm: Einsatz von 132 bei Angststörungen zu % (171 Bew.)
Cymbalta 3% Balkendiagramm: Einsatz von 127 bei Angststörungen zu % (109 Bew.)
Sertralin 3% Balkendiagramm: Einsatz von 118 bei Angststörungen zu % (114 Bew.)
Fluoxetin 3% Balkendiagramm: Einsatz von 115 bei Angststörungen zu % (96 Bew.)
Seroquel 2% Balkendiagramm: Einsatz von 83 bei Angststörungen zu % (89 Bew.)
Paroxat 2% Balkendiagramm: Einsatz von 79 bei Angststörungen zu % (61 Bew.)
Lorazepam 2% Balkendiagramm: Einsatz von 74 bei Angststörungen zu % (106 Bew.)
Doxepin 2% Balkendiagramm: Einsatz von 72 bei Angststörungen zu % (68 Bew.)
Diazepam 1% Balkendiagramm: Einsatz von 56 bei Angststörungen zu % (97 Bew.)
Insidon 1% Balkendiagramm: Einsatz von 55 bei Angststörungen zu % (62 Bew.)
Alprazolam 1% Balkendiagramm: Einsatz von 52 bei Angststörungen zu % (58 Bew.)
Trimipramin 1% Balkendiagramm: Einsatz von 51 bei Angststörungen zu % (58 Bew.)

alle 221 Medikamente gegen Angststörungen

Bei Angststörungen wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Citalopram 11% Balkendiagramm: Einsatz von 417 bei Angststörungen zu % (445 Bew.)
Paroxetin 9% Balkendiagramm: Einsatz von 373 bei Angststörungen zu % (321 Bew.)
Venlafaxin 9% Balkendiagramm: Einsatz von 347 bei Angststörungen zu % (279 Bew.)
Escitalopram 9% Balkendiagramm: Einsatz von 344 bei Angststörungen zu % (346 Bew.)
Opipramol 8% Balkendiagramm: Einsatz von 313 bei Angststörungen zu % (304 Bew.)
Lorazepam 7% Balkendiagramm: Einsatz von 279 bei Angststörungen zu % (339 Bew.)
Mirtazapin 6% Balkendiagramm: Einsatz von 219 bei Angststörungen zu % (200 Bew.)
Sertralin 4% Balkendiagramm: Einsatz von 152 bei Angststörungen zu % (143 Bew.)
Pregabalin 3% Balkendiagramm: Einsatz von 132 bei Angststörungen zu % (171 Bew.)
Duloxetin 3% Balkendiagramm: Einsatz von 127 bei Angststörungen zu % (109 Bew.)
Fluoxetin 3% Balkendiagramm: Einsatz von 122 bei Angststörungen zu % (104 Bew.)
Alprazolam 2% Balkendiagramm: Einsatz von 96 bei Angststörungen zu % (111 Bew.)
Quetiapin 2% Balkendiagramm: Einsatz von 95 bei Angststörungen zu % (105 Bew.)
Bromazepam 2% Balkendiagramm: Einsatz von 92 bei Angststörungen zu % (100 Bew.)
Trimipramin 2% Balkendiagramm: Einsatz von 77 bei Angststörungen zu % (82 Bew.)
Doxepin 2% Balkendiagramm: Einsatz von 73 bei Angststörungen zu % (72 Bew.)
Diazepam 2% Balkendiagramm: Einsatz von 70 bei Angststörungen zu % (110 Bew.)
Johanniskraut-Trockenextrakt 1% Balkendiagramm: Einsatz von 59 bei Angststörungen zu % (56 Bew.)
Promethazin 1% Balkendiagramm: Einsatz von 55 bei Angststörungen zu % (64 Bew.)

alle 145 Wirkstoffe gegen Angststörungen

Fragen zur Kranheit Angststörungen

  • Tavor oder diazepam bei akuter flugangst?

    Ich habe ziemlich starke flugangst. Ich kann schon seit 3nächten nicht mehr schlafen vor angstphantasien. Am Dienstag flieg ich nach Barcelona. Als Bedarf habe ich diazepam oder Tavor. Beim letzten…

  • Verträglichkeit

    ich nehme das Antidepressiva Elontril-möchte wegen meiner Flugangst eine TAB. Oxazepam nehmen.Ist das ok oder vertragen sich die Medikamente nicht miteinander?Weiss jemand Rat

  • schwindel benommenheit

    Guten tag ich mache mir grosse sorgen und zwar leide ich seit gut einem Jahr an einem plötzlich aufgetretenen Schwindel der sich anfühlt als würde ich auf einem boot sein so Benommenheit,oft…

alle Fragen zu Angststörungen

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Angststörungen

 

Citalopram für Angststörung mit erschöpfungsdepression mit keine Nebenwirkungen

Hallo, kann das medikament nur empfehlen wie ihr bei mir einsehen könnt, habe ich schon viel ausprobiert. Habe alles abklären lassen uns bin jetzt mit diesem medikament schwanger geworden. Den kleinen geht es super, mir auch. Ich hab 50 std verhaltenstherapie hinter mir, die sicher das ausschlaggebende ist, dass es mir wieder so gut geht. und es sah gar nicht so aus. ich war in der klinik mit suizidgedanken. Eine therapie ist einfach das a und o. es wird sicher mal wieder irgendwann schlechter werden, aber dann weiß ich wie ich damit umgehen muss. Also eigentlich wollte ich nur vielen frauen jetzt mut machen. wenn ihr kinder wollt, dann lasst es euch nicht ausreden. Ich denke so was wundervolles wird dir auch immer wieder kraft geben. und… mehr…

 

Citalopram 20mg für Depressionen, Angststörungen mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Wortfindungsstörungen, Unruhe, Gewichtszunahme, Ejakulationsstörungen, Libidoverlust, Sehstörungen

Bin 56 Jahre alt und leide seit einem malignem Melanom an depressiven Versimmungen und Angststörungen. Zunächst habe ich 10mg Citalopram morgens eingenommen. Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit, Müdigkeit und Wortfindungsstörungen sind, außer Mundtrockenheit , auch nach vier Monaten nicht behoben. Hinzu kam dann nach angeratener Erhöhung der Dosis auf 20mg/Tag Gewichtszunahme, massive innere Unruhe, "Augenflackern" und sexuelle Störungen (Ausbleiben der Ejakulation), wenig sexuelles Interesse.
Durch ein persönliches Joggingprogramm kann ich die Gewichtszunahme jedoch halbwegs eingrenzen, obwohl gerade abends ein vermehrtes Hungergefühl auf Süßes auftritt.
Am unangenehmsten ist allerdings die ständige bleierne Müdigkeit, wobei ich nicht… mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Angststörungen

 

Cipralex für Angststörungen, Zwangsneurosen, Antriebsstörungen... mit keine Nebenwirkungen, Entzugserscheinungen

Hallo! Also ich muss sagen, dass mir Cipralex wirklich geholfen hat. Musste aber fast ein Jahr testen welche Dosis für mich am besten war. (Nehme jeden Abend 30mg) Meine Zwangsstörungen waren echt heftig früher, war auch schon drei mal auf psychosomatischer Kur, die allerdings keine Änderung an meinen Zuständen gebracht hat. Muss dazu sagen, das ich ganz extreme Neurodermitis hatte und durch meine Psyche regelmäßig Neurodermitisausbrüche bekommen habe.Seit ca. 7 Jahren nehme ich dieses Medikament, sie helfen mir auch ohne Frage fühle mich auch durch sie "NORMAL". Hatte seit ca 5 Jahren keinen Neuroderm. Ausbruch mehr. Mein Problem ist nur das ich sie nicht mehr absetzen kann. Sobald ich aufhöre bekomm richtig heftige Entzugserscheinungen.… mehr…

 

Cipralex für Depression, Angststörungen mit Symptomverstärkung, Hitzewallungen, Appetitlosigkeit, Unruhe, Gelenkschmerzen, unruhige Beine, Benommenheit, Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung

Ich habe Cipralex wegen übermäßigen Krankheitsängsten und depressiven Verstimmungen verschrieben bekommen. Eingeschlichen wurde mit Tropfen, zwecks besserer Dosierung. Erst 3 mg mit zwei- bis dreitäglicher Steigerung um 1 mg bis auf 10 mg. Trotz der langsamen Einschleichungsphase hatte ich fast alle Nebenwirkungen, die im Beipackzettel standen. Davon waren Angstverstärkung, Hitzewallungen. Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, innere Unruhe, Nervosität, Gelenkschmerzen, unruhige Beine, Schlaflosigkeit und Benommenheit die Schlimmsten. Die ersten zwei Wochen waren so ziemlich schwierig. Einmal wollte ich Cipralex sogar absetzen, aber ich habe mich gezwungen durchzuhalten. Keine der Nebenwirkungen erschien mir besonders bedrohlich, trotz der… mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Angststörungen

 

Venlafaxin für Angstzustände mit keine Nebenwirkungen

Im Sommer sollte ich von 20 mg Citalopram, welches ich seit 7 Jahre nehme wegen einer Verschlechterung auf venlafaxin umsteigen. Ich hatte solche Angst davor, dass es mir wieder so schlecht gehen könnte wie damals beim Start mit Ctalopram. Ich habe dann auch in allen Foren rumgelesen, um dann noch ´mehr Angst zu bekommen. Deswegen schreibe ich jetzt, wo es mir wieder gut geht einen Beitrag um andere zu beruhigen. Der Wechsel war gar nicht schlimm, ich hatte keine Nebenwirkungen und habe sie bis jetzt nicht. Im Gegenteil, das elende Schwitzen hat aufgehört.Ich nehme jetzt täglich 150mg Venlafaxin am Morgen und mir geht es wieder gut. Außerdem habe ich wieder eine Therapie bei einer sehr guten Verhaltenstherapeutin angefangen. Medikamentös… mehr…

 

Venlafaxin für Nervosität, Angstzuständen mit Nachtschweiß, Müdigkeit

Die Nebenwirkungen kommen schwankend.
Oft habe ich Nachtschweiß und Müdigkeitserscheinungen. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Angststörungen

 

Paroxetin für Depression, Angststörungen mit Übelkeit, Magenkrämpfe, Durchfall, Verstopfung, Gesichtszunahme

Nachdem ich heute (29.8.13) einige Erfahrungsberichte zur Paroxetin-Einnahme hier gelesen habe, habe ich mich angemeldet.
Ich kann sehr vielen von euch nur zustimmen.
Die Verordnung wird ohne Warnung durchgeführt! Psychiaterin speiste meine Erfahrungen mit einer Überempfindlichkeit auf Medikamente generell ab. Angeblich hat sie noch nie etwas über solch starke Nebenwirkungen und Absetz(-Herunterdosierungen)Erscheinung gehört.
Nebenwirkungen: Übelkeit, Magen-, Darmprobleme (Krämpfe, Durchfall, Verstopfung), Gesichtszunahme - 35kg in drei Jahren.
Im April 2012 wegen Todesfall um ZWEITWEISE Erhöhung der Dosis gebeten. Na klar gerne! Nach vier Monaten um Reduzierung gebeten. Sie hatte starke Bedenken, sagte aber nicht warum.
Ende August… mehr…

 

Paroxetin für Angstzustände mit unruhige Beine

Das Mittel hat bei mir sehr schnell gewirkt. Auf Grund extremen Übergewichtes hatte ich Angstzustände bezüglich Enge, konnte keinen Aufzug betreten, in viele PKW nicht einsteigen, Filme im TV die mit Enge zu tun haben (z. Bsp. Das Boot) konnte ich nicht schauen, musste umschalten und/oder das Fenster öffnen um Luft zu holen. Das alles hat sich normalisiert. Bin mit meinen ca. 200kg neulich problemlos im Fiat 500 (2türer) eines Freundes mitgefahren. Gewichtsnebenwirkungen kann ich wegen meines extremen Übergewichtes nicht beurteilen. Ich kann sehr gut schlafen und träume sehr viel, habe aber keine Alpträume. Wenn ich mich zum Schlafen lege, sind meine Füsse kurz etwas unruhig, was sich aber wieder legt wenn die Schlafposition passt. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Angststörungen

 

Opipramol für Depressionen, Ängste, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Opipramol wegen Angst- und Spannungszuständen verschrieben bekommen. Außerdem leide ich an Durchschlafstörungen und habe depressive Verstimmungen.
Ich nehme Opipramol jetzt erst seit 7 Tagen aber bisher vertrage ich es ohne Nebenwirkungen. Hatte große Angst ein AD einzunehmen..
Ich habe mit 50 mg am Abend angefangen, jetzt bin ich auf 75 mg am Abend und werde wohl nächste Woche dann auf 100 mg abends hoch gehen.
Manchmal bin ich über Tag ein klein wenig müde, aber das ist nicht immer so. Ausserdem ist es ja im Prinzip auch erwünscht weil es leicht sedieren wirken soll. Angstanfälle hatte ich seit der Einnahme nicht mehr, ich fühle mich ruhiger und gerate nicht mehr so schnell unter Hektik oder Panik.
Die Stimmung könnte noch… mehr…

 

Opipramol für Panikatacken mit Gewichtszunahme

Hallo ich heiße Sandra und bin 32 Jahre alt.Ich habe vor ca.6 Jahren schon mal Opipramal genommen.Damals ging es mir gut damit.Hatte dann abgesetzt weil meine kleine unterwegs war.Jetzt nehme ich sie wieder,seit etwas über einem Jahr.Auslöser war ein Mückenstich mit allergischer Reaktion.Heftige Reaktion.Zum Anfang gings gut.Nur mitlerweile nehme ich noch ein anderese Medikament dazu.Ich habe in diesem Jahr 35 Kilo zugenommen und fühle mich echt
sch... !Ich nehme morgens und abends je eine Tablette,50 mg.Was soll ich bloß tun ich will nicht noch mehr zu nehmen.
Gruß Sandra mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavor bei Angststörungen

 

Tavor für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Tavor (2,0mg) schon länger im "Giftschrank" für Notfälle aller Art.Nun gab es einen längeren davon und ich habe tgl.eine Dosis zwischen 1,5mg u.3mg eingenommen.Das die Wirkung allmählich weniger wird,wußte ich und so kam es auch.
Als ich über "Google" die Situation für einen Entzug recherchiert habe,wurde ich doch panisch und habe mich in der hiesigen Uniklinik (psychosomatische Abtlg.) erkundigt,was da dran ist.Die Ärztin dort
meinte,ich solle die Tabletten einfach absetzen,es würde bei der Dauer und Dosis nichts passieren.
Hat mich nicht überzeugt und ich habe mich stationär für einen "Entzug" aufnehmen lassen. Der Arzt (war ein Prof.) beim Aufnahmegespräch meinte dann auch,woher meine Angst hinsichtlich der Absetzung… mehr…

 

Tavor für Angststörungen mit Abhängigkeit

Gibt es ein Wundermittel???

Irgendwie ist Tavor eines, mit kleiner Einschränkung.

Lebe seit ca 2 Jahren mit einer generalisierten Angststörung mit Panik, die im Laufe der Zeit dramatischer wurde. Mein Neurologe gab mir 2 Mittel. Venlafaxin und Tavor. Tavor als Akut-mittel. Gerade zu Anfang der Behandlung mit Psychopharmaka bzw Therapie ist Tavor von unschätzbarem Wert. Das Tavor Expidet 1,0 mg wirkt schnell - gefühlt nach ca. 30 Minuten ist ALLES GUT. Panik regelt sich runter und die Angst ist auf einem völlig normalen Level.

Hier ist das Verlockende an dem Mittel - die extrem gute Wirksamkeit ohne Nebenwirkung. Man möchte immer wieder dieses Gefühl: "mir geht es gut,ich drehe nicht durch ich werde nicht ohnmächtig". Man weiß… mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Angststörungen

 

Mirtazipin für Schlafstörung, Angststörung mit Appetitsteigerung

Ich leide seit längerem unter Angststörungen und Schlafstörungen. Dann wurde es so schlimm, dass ich nichts mehr Essen konnte. Mein Arzt hat mir Mirtazipin (30 mg am Abend) verschrieben. Nachdem ich so viele negative Erfahrungen im Internet gelesen habe, war ich so verunsichert, dass ich die Einnahme noch 2 Tage verschoben habe. Dann war es so schlimm, dass ich doch eine Tablette am Abend genommen habe. Nach 45 min. wurde ich richtig müde und habe gut und tief geschlafen. Das Aufstehen war etwas mühsam und hat mich an meine Schulzeit erinnert :o)
Aber ich war tagsüber weder in "Watte gepackt" oder sonst irgendwie beeinträchtigt.
Für mich ist dieses Medikament perfekt. Mir geht es so gut, wie schon seit Monaten nicht mehr !!!
Es stimmt,… mehr…

 

Mirtazapin für Angsstörung mit Gewichtszunahme

Ich habe Mirtazapin wegen einer Angststörung mit Übelkeit, Erbrechen und Herzrasen verschrieben bekommen. Da ich monatelang deshalb auch sehr schlecht schlief, bekam ich dieses Medikament wegen seiner Einschlaffördernden Eigenschaft. Ich muss sagen eigentlich ist es mein Wundermittel. Seit der ersten Einnahme keinerlei Symptome mehr. Ich würde es gern weiter nehmen, jedoch sind die Gewichtszunahmen nicht mehr tolerierbar. Trotz, dass ich nicht mehr esse, klettert die Waage immer weiter rauf. Auch mein Bauch wird immer runder. Werde es daher absetzen, weil ich Aufgrund von Gelenkerkrankungen kein Mehrgewicht tolerieren kann. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Angststörungen

 

Lyrica für Angststörungen mit Benommenheit, Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Potenzstörungen, Gedächtnisstörungen

nehme 600mg Lyrica auf drei mal am tag verteilt 3mal 200mg. nehme es jetzt schon bald 3monate, leider hilft es bei mir nicht gegen meine angststörung. am anfang bischen wie besoffen aber legt sich schnell wieder, was ich immer noch habe an nebenwirkungen sind: wassereinlagerungen, schwache blase... müdikeit, potenzprobleme und irgendwie funktioniert mein kurzzeitgedächniss nicht mehr so gut.
werde es bald wieder absetzen.
alles in allem war es ein versuch wert.

ps: muss nicht heissen das es nicht gegen ängste hilft nur weil es bei mir nicht geholfen hat. mehr…

 

Lyrica für Angst- und Panikstörung mit Gangunsicherheit, Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisprobleme, Müdigkeit, Geschmacksverlust, Absetzerscheinungen

Habe einen Benzodiazepinentzug nach ca. 15 Jahren Einnahme von Xanor und Lexotanil hinter mir. In der Entzugsklinik wurde mir Lyrica 375 mg tägl. nach dem körperlichen Entzug verordnet. Schon in der Klinik hatte ich starke Nebenwirkungen wie schwankender Gang, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisblockaden, Müdigkeit, Verlust des Geschmacksinnes und insgesamt ein "Zombie-Gefühl". Trotz mehrmaligem Ansprechen des zuständigen Arztes bzgl. der vielfältigen Missempfindungen, wurde Lyrica nicht abgesetzt bzw. ein anderes Medikament ausprobiert, sondern die Dosis noch gesteigert. Er wollte nur wissen, ob ich denn noch Panikattacken hätte und da sich diese verringert hatten, blieb es trotz der Nebenwirkungen bei Lýrika. Durch die… mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Angststörungen

 

Cymbalta für Depression, Angststörungen mit Schweißausbrüche, Traumveränderungen, Müdigkeit, Heißhungerattacken, Mundtrockenheit, Sehschwäche

Mein Leidensweg begann 1991.Extremer Stress (Hausbau,Geburt meines Kindes,4 Schicht Arbeit,Holzschutzmittel ect.) lösten urplötzlich eine Depression mit Todesängsten aus.Es folgte eine Odyssee mit Arbeitsunfähigkeiten,Suezidgedanken,Fobien jeglicher Art.Neurologen - Psychoterapeuten verschrieben mir jahrelang jeglichen Mist an alten und neuartigen Antidepressiva.Das einschleichen und danach wieder ausschleichen der Medikamente war die Hölle.Oft schlimmer als ganz ohne. Pflanzliche Mittel halfen kaum. Ganz schlechte Erfahrungen machte ich mit den Neurologen - Ärzten. Bis ich durch eine Empfehlung an Frau Dr.Guggemoos kam. 1. nahm sie sich wirklich ausführlich Zeit ist einfühlsam und verschrieb mir CYMBALTA 30 .Von da an war mein Leben… mehr…

 

Cymbalta für Depression, Panikstörung, soziale Phobie mit Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Konzentrationsstörungen

Dosis wurde von 30mg im laufe von vier Wochen auf 90mg gesteigert. Anfangs Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit.

In Kombination mit Lyrica sehr gute Wirkung. Depressionen und Angst sind kontrollierbar. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Angststörungen

 

Sertralin für Depression, Angststörung mit Unruhe

Seit einem halben Jahr nehme ich morgens Sertralin ( die ersten Monate einschleichend bis zu 100 mg, derzeit 75 mg) ohne dass nennenswerte Nebenwirkungen zu spüren wäre - lediglich eine leichte Bewegungsunruhe, die ich selbst als wenig störend empfinde.
Ich bin dankbar, dass es dieses Medikament gibt, weil es mir wirklich sehr gut geholfen hat, meine unmotivierten und meist unbegründeten Angstzustände, deren Entstehung im Mobbing am Arbeitsplatz begründet sind, in den Griff zu kriegen. Auch meine Depressionen und die damit verbundenen Schlafstörungen haben sich eklatant gebessert.
Mir ist, als wäre mir ein neues Leben geschenkt worden. Ich kann aufgrund meiner überaus positiven Erfahrungen dieses Antidepressivum sehr empfehlen. Die… mehr…

 

Sertralin für Depressionen, Angstzustände, Zwangsgedanken, Wochenbettdepression mit Schlaflosigkeit, Albträume, Panikattacken, Schmerzen im Brustkorb, nächtlicher Harndrang

Leide seit geraumer Zeit unter Depressionen, die im letzten Trimester meiner Schwangerschaft schlimmer wurden (schlimme Angstzustände und quälenden Zwangsgedanken) weshalb mich meine Frauenärztin zu einer Psychologien schickte.
Ca. 2 Wochen nach der Entbindung fing ich mit Sertralin an.
Morgens und Mittags je eine halbe Tablette.
Fühlte mich Anfangs ganz gut und vor allem gingen die Zwangsgedanken so gut wie weg.
Die Nebenwirkungen kamen langsam.
Ich konnte nicht schlafen, hatte sehr lebhafte Alpträume, schwere Panikattacken (hatte ich vorher noch nie so heftig) Herzstechen, nächtliches Wasserlassen (jede Nacht!!) ich fühlte mich nicht wirklich toll.
Hab die Tabletten eigenhändig abgesetzt, leider etwas zu rasch.
Die ersten zwei… mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Angststörungen

 

Fluoxetin für Schwindel, Angsstörung mit Müdigkeit, Schwindel, Hitzewallungen, Schwitzen, Traumveränderungen

Ich habe Fluoxetin nach einem anderem Medikament (mit ähnlicher Wirkung bekommen, da man angeblich davon nicht zunimmt). Ich bin übergewichtig und daher war mir dieser Beweggrund wichtig genug, das Medikament zu wechseln. Leider habe ich festgestellt, dass sich bei mir seitdem einige Nebenwirkungen eingestellt haben und ich gegenüber dem vorhergehenden Präperat keinerlei Besserung hinsichtlich meines Schwindels und meiner damit verbundenen Angststörung hatte. Die Nebenwirkungen fingen an mit täglichen Hitzeattacken und Schweißausbrüchen am Kopf, bei denen der Körper allerdings eiskalt war. Diese haben sich mittlerweile gelegt und kommen "nur" noch ca. alle 3 Tage vor. Zudem habe ich ein extremes Schlaf- und Ruhebedürfniss, ich schlafe,… mehr…

 

Fluoxetin für Ängste, Winterdepression, zu starke Emotionen mit Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit

Ich nehme Fluoxitin immer nur in kleiner Dosis 20 mg ,wenn die Sonne mein Gemüt nicht mehr aufhellt bzw.in schweren Zeiten.Bsw.nach der Trennung von meinem Exmann bzw. nach dem Tod meines Papas half es mir sehr gut aus dem Tief.In den ersten 3 Wochen habe ich starke Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit.Da ich aber die positive Wirkung kenne,halte ich diese Zeit tapfer durch.Meist nehme ich das Medikament dann mehrere Monate und setze es dann wieder ab.Ich habe mit Fluoxitin entschieden weniger Eophorie in mir,nehme viekes gelassener,bin von Kleinigkeiten nicht mehr " genervt"und ich denke...insgesamt wirke ich einfach liebevoller.Auch mit Psychotherapie bekomme ich das eben in schwierigen Zeiten nicht ohne Medikament… mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Angststörungen

 

Seroquel Prolong für Panikattacken, Paranoide Psychose mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Benommenheit, Kopfschmerzen, Absetzerscheinungen

Mundtrockenheit, Müdigkeit/ besonders in den Morgenstunden, Benommenheit, ab und zu Kopfschmerzen, besonders bei höherer Dosis fühlt man sich leer, weich... schlecht Absetzbar nach längerer Anwendung. Besonders bei pychotischen Eigenschaften während einer Psychose sehr gut geeignet. Die pychotischen Eigenschaften stellen sich kurz nach Einnahme relativ gut ein. Um Rückfälle einer Pychose oder Depression zu vermeiden, muss dieses Medikament mind. 1 Jahr in einer bestimmten Dosis eingenommen werden. Um in akuten Phasen schnell zu sättigen, wird dieses Medikament zunächst in einer sehr hohen Dosis angesetzt. Dies kann bis zu 1200 mg und höher sein. Besonders Patienten, die mit Antidepressiva schlechte erfahrungen bezüglich der Nebenwirkungen… mehr…

 

Seroquel für Depression, Angstzustände, Unruhe mit Wirkungsverlust, Absetzerscheinungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme

Nebenwirkungen waren bei mir zwar so gut wie gar nicht aber nach 2,5 Jahren half es mir einfach nicht mehr, hatte keine positive Wirkung mehr verspürt. Angstzustände waren dann mindestens 3 mal so schlimm. Depression stand eher im Hintergrund. Medikament wurde dann nach und nach reduziert. Von 600mg auf irgendwann null. Entzug war trotzdem noch jahre später. Schlafstörung, Ängste, Panick Attacken, Herzrasen, Kopfschmerzen, Unruhe, Derealisation usw. Mein Körper hat Insgesamt komplett 3 Jahre gebraucht um sich davon zu erholen. Ansonsten half es in der Zeit der einnahme super:-) mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxat bei Angststörungen

 

Paroxat hexal für Panikattacken, Angstzustände mit Mundtrockenheit, Übelkeit, Panikattacken, Gewichtszunahme

Nebenwirkungen:
- anfänglich Mundtrockenheit, Übelkeit
- am 3. Tag der Einnahme heftige Panikattacke die ca. 1 Stunde anhielt

Verlauf:
- nach ca. einer Woche Einnahme verschwand die Übelkeit
- Mundtrockenheit blieb erhalten
- Gewichtszunahme von 10kg innerhalb der ersten 6 Monate nach Therapiebeginn

Absetzungsversuch:
- nach einem Jahr mit einer Dosis von 1x täglich 20mg
- 2 Wochen reduzierte Dosis von 15mg/Tag - nebenwirkungsfrei
- weitere 3 Wochen reduzierte Dosis von 10mg/Tag - nebenwirkungsfrei
- seit 3 Tagen reduzierte Dosis von 5mg/Tag - ab dem 1. Tag: Schwindel, Übelkeit, leichte Angstzustände
- Dosis zurück auf 10mg/Tag erhöht mehr…

 

Paroxat 20mg für Angststörung mit Müdigkeit

Ich nehme Paroxat seit Juni 2013. Hab mit einer halben Tablette am Tag begonnen, was meine Angststörung eher verstärkt hatte, statt zu mindern. Im November 2013 hab ich mich dann selbst in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen weil ich nicht weiter wußte, denn inzwischen konnte ich aus Angst nicht mehr aus dem Haus gehen. In der Klinik hat man dann auf eine Tablette am Tag hochgesetzt und mir am Anfang noch ein Beruhigungsmittel mit verabreicht. Nach 1 Woche wurde das Beruhigungsmittel abgesetzt langsam und ich merkte das es mir von Tag zu Tag besser ging. Seitdem ich nun wieder zu Hause bin (Ende Januar entlassen worden) meistere ich dank Paroxat 20mg mein Leben super alleine. Daher kann ich nir positives von dem Medikament berichten im… mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Lorazepam bei Angststörungen

 

Lorazepam für Depression, Angststörungen, Psych.Labilität mit Müdigkeit

hallo, also mein Freund nimmt zur Zeit eine halbe Lorazepam morgens,mittags und abends, nachts ne ganze. und nachts (20h) bekommt er noch 175mg Clozapin.
Er hat trotzdem immer noch hin und wieder Konzentrationsstörungen, und reagiert manchmal verspätet. Er weiß oft nicht ob was richtig und was falsch ist und kann sich nur schwer für etwas entscheiden.

Zudem kommt halt noch das wenn er die tabletten dann abends um 20h genommen hat dass man so ziemlich genau die uhr nach stellen kann dass er dann todmüde wird. ca 21h ist er schon meist am schlafen, was nicht immer so toll ist weil es halt irgendwie so vorprogrammiert ist. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Doxepin bei Angststörungen

 

Doxepin für Panikattacken, Angstzustände mit Schwindel, Blutdruckabfall, Übelkeit, Schwäche, Gewichtszunahme, Kreislaufprobleme, Brechreiz

Anfänglich wurden 3 mal 25 mg nicht eingeschlichen, sondern von heute auf morgen verabreicht.
Die ersten 14 Tage hatte ich keinerlei Nebenwirkungen, mit ging es zunehmend besser. Die Panikattacken wurden weniger und mein Stimmungszustand hat sich verbessert.
Leider traten dann nicht unerhebliche Nebenwirkungen auf, so z.B: Schwindel, niedrigen Blutdruck, Übelkeit, und Schwäche. Dies war tageweise so extrem, dass sich meine Fuße wie Blei anfühlten und ich bei jeglicher körperlichen Aktivität das Gefühl hatte gleich umzufallen.
Ich reduzierte meine Dosis auf Früh und Mittags jeweils eine halbe 25 mg und abends eine viertel.
Die Schwäche reduzierte sich erheblich, auch meine Kreislaufprobleme wurden besser.
In dieser Dosierung nehme ich… mehr…

 

Doxepin für Angststörungen mit Müdigkeit, Sodbrennen, Durst

Habe kaum Nebenwirkungen verspüren können, anfangs macht es sehr müde was nach ein paar Tagen aber vergeht. Mein Angst und meine Depessionen habe ich mit hilfe von Doxepin 50mg einmal Täglich schon nach 2 Wochen im griff gehabt. Alle anderen Medikamente ( Antidepressiva) haben bei mir nur bedingt angeschlagen, einige haben sogar meinen Zustand verschlechtert. Durch Doxepin kann ich das erste mal seit langen wieder normal unter Menschen gehen ohne Angst oder Panik oder das gefühl zu haben weglaufen zu müssen. Auch meine Depressionen sind wie weggeblasen. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Diazepam bei Angststörungen

 

Diazepam für Angstzustände mit Schwindel, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme

hallo.

ich habe diazepam "200 mg" (psychose schi
zophrenie) von 2006 - 2009 eingenommen. ich habe für solchen medikamenten noch nie viel übrig gehabt, aber war, praktisch gezwungen dieses ein zunehmen. die zeit war wirklich sehr sehr schlimm für mich gewesen. mir war andauernd schwindelig, mehr geschlafen als sonst, von 24 stunden war ich vielleicht 6 stunden wach gewesen und den rest der zeit habe ich im bett verbracht. ich konnte nicht mehr rausgehen, weil ich einfach nicht die kraft dazu hatte. konnte mich nicht richtig artikulieren und hatte keine lust mehr auch "nichts". ich wurde wortwörtlich zu einem pflegefall für meine frau und die beziehung verlor so zimlich an alles. als ich dann endlich nach langer zeit begriff was mit mir… mehr…

 

valdoxan für Angststörungen, schizophrenie, Schmerzen (akut), Kopfschmerzen, Schmerzen (akut), Sodbrennen, Übelkeit, Depression mit Gewichtszunahme, Emotionslosigkeit

Amisulprid
Wirkungsweise bei mir gegen/bei:Schizophenie,Paranoia,Stimmen hören, Feindlichkeit, Misstrauen, soziale Phobie
Schneller Wirkungseintritt, Symptome der Paranoia wie Abgehört, -verfolgt fühlen,beobachtet zu werden, Stimmen die deine Handlungen negativ beurteilen, sich Transparent "nackt" gegenüber jedem Menschen fühlen,Hilflos Ausgeliefert, "Alle wissen über einen Bescheid", Verschwörungswahn verschwinden, auch in akut Zuständen.Ohne Nebenwirkungen.
Als tägliche Prophylaxe Einnahme:20KG zugenommen, Gefühle abgestumpft, Alles egal Haltung
Durch die Gewichtszunahme Minderwertigkeitsgefühle, Ertrag meinen Blick im Spiegel nicht-deswegen auch alle großen Spiegel zerschlagen vor Wut-, Sehe jemand anderes im Spiegel-erkenn mich… mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Insidon bei Angststörungen

 

Insidon für Depressionen, Angst, Erschöpfung mit keine Nebenwirkungen

Wenn ich lese, dass hier jemand schreibt \\\\\\\"Er könne niemandem zu diesem Wirkstoff raten\\\\\\\" dann werde ich richtig wütend!
Mir hat dieses Medikament wahrscheinlich das Leben gerettet, weil ich aus einer tiefen Depression mit Suizidgedanken nicht mehr hinauskam und ein normales Antidepressivum zu lange gebraucht hätte, um zu wirken. Insidon wirkte sehr schnell und das ohne eine einzige Nebenwirkung!
Es muss wohl jeder selbst wissenund ausprobieren und kommt sicherlich auch darauf an, ob ich das Medikament kombiniere, überdosiere oder Alkohol dazu trinke. mehr…

 

Insidon für Panik, Unruhe, Herzjagen mit Müdigkeit

Nehme Insidon erst 3 Tage, beruhigende Wirkung ist schon am 1. Tag sehr schnell eingetreten. Nehme morgens 50 mg und abends 50 mg. Mittags kommt dann diese Unruhe dieses Herzrasen und jetzt möchte ich mittags noch eine 50 mg Tablette, trau mich aber nicht so recht, da ich doch Insidon erst 3 Tage einnehme und alle hier schreiben, man soll 2 Wochen abwarten bis eine Wirkung eintritt. ich habe vorher Harmomed eingenommen, ist viel stärker, wollte aber auf eigenen Wunsch von dieser Arznei wegkommen da sie extrem abhängig macht. Ich bin neu hier , habe jetzt schon sehr viel positives über Insidon gelesen, vor allem soll es nicht abhängig machen . Nebenwirkungen verspüre ich bis jetzt außer Müdigkeit nicht mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Alprazolam bei Angststörungen

 

Alprazolam für Panikattacken, soziale Phobie mit keine Nebenwirkungen

Nehme bei Bedarf bis höchstens 0,75mg Alprazolam am Tag. In der Regel komme ich aber auch mit 0,25mg aus. Tage ohne gibt es auch.
Es ist das einzigste Medikament, welche mir hilft meine ständigen Ängste zu bewältigen. Habe viele Therapien gemacht, Verhaltenstherapie, Klinik und Tiefenpsychologie und Hypnose, leider mit wenig Erfolg. Antidepressiva ohne Ende ausprobiert mit dem einzigen Erfolg der Gewichtszunahme.
Nun verstehe ich nicht, warum dieses Medikament (Alprazolam) immer so furchtbar gefährlich dargestellt wird und kein Arzt es ohne knurren verschreiben will.
Wenn es doch Hilft !!!
Es gibt doch andere Krankheiten zB Parkinson, diese Patienten nehmen den ganzen Tag jede Menge Medis mit heftigen Nebenwirkungen, um einigermaßen… mehr…

 

Alprazolam für Angststörungen mit Abhängigkeit

hat mir über jahre geholfen,starke toleranzentwicklung,bin stark abhängig.alle stationären entgiftungen gescheitert. mehr…

Patienten Berichte über die Anwendung von Trimipramin bei Angststörungen

 

Trimipramin für Angststörungen, Angstzustände mit Schwindel, Gewichtszunahme

Anfangs hatte ich bis zum Mittag starkes Schwindelgefühl und war wie benebeld im Kopf.
Diese Nebenwirkung verschwand aber nach ca. 2/3 Einnahme.
Die Gewichtszunahme hält sich jedoch stetig! (leider!)
Aber dafür geht es mir gut, ich kann schlafen ohne zu grübeln, ich schlafe durch und meine Ängste halten sich absolut in Grenzen. mehr…

 

Trimipramin für Depression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom mit Medikamentenüberhang

Ich bekam Trimipramin während einer schweren, psychotischen Episode gegen meine Schlafstörungen verschrieben.

Auf die Angststörung hatte es von Anfang an einen sehr positiven Effekt. Schon Minuten nach der Einnahme fühle ich mich erleichtert, die durch die Angststörung bedingte körperliche Anspannung lässt spürbar nach. Die Unruhe und das ständige Grübeln verschwinden. Etwa eine Stunde nach der Einnahme schlafe ich sanft und zuverlässig ein - danach kann ich bis heute die Uhr stellen.

Anfangs nahm ich Dosierungen bis zu 150mg täglich, heute nehme ich Trimipramin nur noch bei Bedarf 25mg eine Stunde vor dem Einschlafen.

Da die sedierende Wirkung sehr lange anhält, komme ich allerdings morgens schwerer aus dem Bett. Insbesondere bei… mehr…

Weitere Bezeichnungen, die zu Angststörungen gruppiert wurden

"Panikattacken", 'Angststörung, (Notfall) Panikattacken, *Angststörungen, - Panikstörungen, -Panikstörungen, -und angstzustände, //Angstzustände, 1 stk. täglich - Angst und Panikattacken, 1Angststörungen

Inhaltsverzeichnis

Klassifikation nach ICD-10

F40.0- Agoraphobie
F40.1 Soziale Phobien
F40.2 Spezifische (isolierte) Phobien
F40.8 Sonstige phobische Störungen
F40.9 Phobische Störung, nicht näher bezeichnet
F41.0 Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]
F41.1 Generalisierte Angststörung
F41.2 Angst und depressive Störung, gemischt

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 2640 Benutzer zu Angststörungen

Empfohlene Ärzte für Angststörungen

Psychotherapeut (Arzt)
  • Dr. med. Janos Albrecht
    Dr. med. Janos Albrecht
    (38 Bewertungen)
  • Dipl. oec. med. Martin Peveling M. A.
    Dipl. oec. med. Martin Peveli…
    (36 Bewertungen)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Michael Grundmann
    Dr. med. Michael Grundmann
    (11 Bewertungen)
  • Elke Hartmann
    Elke Hartmann
    (5 Bewertungen)
Psychiater
  • Dr. Dr. Thomas Nögel
    Dr. Dr. Thomas Nögel
    (28 Bewertungen)
  • Dr. med. Stefan Redies
    Dr. med. Stefan Redies
    (25 Bewertungen)
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.