Angststörungen

Angststörungen

Angst hat viele Gesichter. Und das ist seit Jahrtausenden gut und sinnvoll für unser Leben. Denn Angst ist die Voraussetzung dafür, eine Gefahr zu erkennen und gegebenenfalls sein Leben retten zu können. Die natürliche Angst vergeht, sobald die Gefahr vorbei ist. Anders ist es, wenn Angst das eigene Leben so sehr bestimmt, dass Angst vor der Angst besteht und sich die Betroffenen der für sie bedrohlichen Situation nicht mehr aussetzen. Dann spricht man von Angststörung. Meistens kommt es dann zu einem Rückzug, Orte und Situationen, die Angst machen, werden gemieden.

zum Artikel

Wir haben 4165 Patienten Berichte zu der Krankheit Angststörungen.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg7187
Durchschnittliches Alter in Jahren4244
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,7026,84

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Angststörungen

Agoraphobie, akute Panikattacke, Angstneurose, Angstpsychose, Angststörungen, Emetophobie, GAD, Generalisierte Angststörungen, Herzneurose, Panikattacken, Phobie, Platzangst, Psychsomatische Angststörungen, Verlustängste, Zukunftsangst

Bei Angststörungen wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Citalopram10%Balkendiagramm: Einsatz von 397 bei Angststörungen zu % (427 Bew.)
Cipralex9%Balkendiagramm: Einsatz von 358 bei Angststörungen zu % (363 Bew.)
Trevilor8%Balkendiagramm: Einsatz von 322 bei Angststörungen zu % (254 Bew.)
Paroxetin7%Balkendiagramm: Einsatz von 279 bei Angststörungen zu % (253 Bew.)
Opipramol6%Balkendiagramm: Einsatz von 262 bei Angststörungen zu % (254 Bew.)
Tavor5%Balkendiagramm: Einsatz von 196 bei Angststörungen zu % (223 Bew.)
Mirtazapin5%Balkendiagramm: Einsatz von 189 bei Angststörungen zu % (166 Bew.)
Lyrica4%Balkendiagramm: Einsatz von 146 bei Angststörungen zu % (190 Bew.)
Sertralin3%Balkendiagramm: Einsatz von 137 bei Angststörungen zu % (143 Bew.)
Cymbalta3%Balkendiagramm: Einsatz von 133 bei Angststörungen zu % (115 Bew.)
Fluoxetin3%Balkendiagramm: Einsatz von 122 bei Angststörungen zu % (103 Bew.)
Seroquel2%Balkendiagramm: Einsatz von 86 bei Angststörungen zu % (92 Bew.)
Paroxat2%Balkendiagramm: Einsatz von 79 bei Angststörungen zu % (61 Bew.)
Lorazepam2%Balkendiagramm: Einsatz von 76 bei Angststörungen zu % (109 Bew.)
Doxepin2%Balkendiagramm: Einsatz von 73 bei Angststörungen zu % (69 Bew.)
Alprazolam1%Balkendiagramm: Einsatz von 58 bei Angststörungen zu % (64 Bew.)
Insidon1%Balkendiagramm: Einsatz von 57 bei Angststörungen zu % (64 Bew.)
Diazepam1%Balkendiagramm: Einsatz von 56 bei Angststörungen zu % (97 Bew.)
Trimipramin1%Balkendiagramm: Einsatz von 52 bei Angststörungen zu % (59 Bew.)

alle 227 Medikamente gegen Angststörungen

Bei Angststörungen wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

WirkstoffHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Citalopram10%Balkendiagramm: Einsatz von 436 bei Angststörungen zu % (464 Bew.)
Paroxetin9%Balkendiagramm: Einsatz von 385 bei Angststörungen zu % (336 Bew.)
Venlafaxin9%Balkendiagramm: Einsatz von 366 bei Angststörungen zu % (302 Bew.)
Escitalopram9%Balkendiagramm: Einsatz von 360 bei Angststörungen zu % (366 Bew.)
Opipramol8%Balkendiagramm: Einsatz von 324 bei Angststörungen zu % (321 Bew.)
Lorazepam7%Balkendiagramm: Einsatz von 292 bei Angststörungen zu % (353 Bew.)
Mirtazapin5%Balkendiagramm: Einsatz von 223 bei Angststörungen zu % (205 Bew.)
Sertralin4%Balkendiagramm: Einsatz von 171 bei Angststörungen zu % (172 Bew.)
Pregabalin4%Balkendiagramm: Einsatz von 146 bei Angststörungen zu % (190 Bew.)
Duloxetin3%Balkendiagramm: Einsatz von 133 bei Angststörungen zu % (115 Bew.)
Fluoxetin3%Balkendiagramm: Einsatz von 130 bei Angststörungen zu % (112 Bew.)
Alprazolam2%Balkendiagramm: Einsatz von 104 bei Angststörungen zu % (119 Bew.)
Bromazepam2%Balkendiagramm: Einsatz von 101 bei Angststörungen zu % (112 Bew.)
Quetiapin2%Balkendiagramm: Einsatz von 100 bei Angststörungen zu % (110 Bew.)
Trimipramin2%Balkendiagramm: Einsatz von 79 bei Angststörungen zu % (84 Bew.)
Doxepin2%Balkendiagramm: Einsatz von 74 bei Angststörungen zu % (73 Bew.)
Diazepam2%Balkendiagramm: Einsatz von 71 bei Angststörungen zu % (111 Bew.)
Johanniskraut-Trockenextrakt1%Balkendiagramm: Einsatz von 62 bei Angststörungen zu % (59 Bew.)
Promethazin1%Balkendiagramm: Einsatz von 55 bei Angststörungen zu % (64 Bew.)

alle 151 Wirkstoffe gegen Angststörungen

Fragen zur Kranheit Angststörungen

alle Fragen zu Angststörungen

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Angststörungen

 

Citalopram für Depression, Angststörung mit Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Das Medikament hatte nach der üblichen Anlaufzeit von 3- 4 Wochen sehr gut angeschlagen.Der Antrieb wurde besser die Stimmung aufgehellt und Stimmungsschwankungen ausgeglichen.Seit dem ich es nehme hatte ich nicht eine einzige Panikattacke(und die waren früher oft und sehr heftig!) mehr ,und auch das Gefühl von Beklemmung, also der Treibstoff der Panikattacken, ist weg.Nebenwirkungen: bei Therapiebeginn Kopfschmerzen und Mundtrockenheit was sich aber nach 2-3 Wochen gelegt hat.Und etwas an Gewicht zugelegt aber nicht so dramatisch wie bei anderen Mitteln.mehr

 

Citalopram für Angststörungen mit Erbrechen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Haarausfall, Zittern, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Traumveränderungen, Nachtschweiß

ich habe mit 10mg angefangen. Nebenwirkungen waren: Übelkeit, erbrechen, angstverstärkung, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Haarausfall, Tremor, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, intensives träumen, nächtliches schwitzen....also eine ganze menge muss man sagen. das ganze hielt auch mindestens 8-9 Wochen an. dann zeigte sich sehr langsam Wirkung! man muss Geduld haben und erstmal durch die Hölle gehen. mittlerweile habe ich nur noch das schwitzen in der nacht und leider auch unreine haut. aber damit lässt es sich besser leben als mit ständiger angst.mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Angststörungen

 

Cipralex für Depression, Angststörungen, Panikattacken mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Schweißausbrüche, Durchfall

Neheme das Medikament (10 mg pro Tag)zusammen mit Bisoprolol (2,5 mg) seit Juli 2009 ein. Ich hatte am Anfang vermehrtes Schwitzen und mir wurde es immer wieder Schwindelig. Diese Probleme habe ich seit längerer Zeit nicht mehr. Was sich sonst veränder hat ist, das ich jetzt immer wieder Hunger bekomme und auch an Gewicht zugenommen habe (ca. 4 Kg in 5 Monaten). Kann man vermutlich mit Regelmäsigem Sport in den Griff bekommen wen man Zeit dafür hat. Außerdem Träume ich Nachts oft sehr Intensiv und ziehmlich wirres zeug, was vorher fast nie der fall war (auf dauer etwas Störend). Aber ich Schlafe auch ziehmlich gut. Ab und zu bekomme ich Hitzegefühl was auch zu leichten Schweisausbrüchen führt aber man Gewöhnt sich mit der Zeit daran. Ca.…mehr

 

Cipralex für generalisierte Angststörung

Cipralex/Escitalex kombiniert mit Opipramol gegen GAS. Hatte auf Paroxetin Nebenwirkungen und wurde umgestellt auf Cipralex. Bisschen Kopfweh und Herzstolpern am Anfang, was aber auch an einer Wechselwirkung zum Opipramol liegen kann. Das ging aber in kurzer Zeit weg. Jetzt lebe ich seit Jahren mit den Medis und es geht mir damit sehr gut. Nötig ist aber Geduld und positive Haltung zum Umgang mit der Krankheit und den Medikamenten.mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Angststörungen

 

Trevilor für Angst- und Panikstörung mit Verstopfung, Absetzerscheinungen

Ich habe bis dieses Jahr August Trevilor 75mg genommen und habe es gut vertragen. 2007 wurde ich in einer psychosomatischen Klinik darauf eingestellt. Einzigste Nebenwirkung war Verstopfung, der aber mit Lactulose positiv entgegengewirkt wurde.
Ich hatte in den 4 Jahren so gut wie keine Panikattacke gehabt und mir ging es auch so relativ gut.
Da ich aber nun an dem Punkt angekommen bin mich der Angst ohne "Betäubungsmacher" zu stellen habe ich es abgesetzt. Da ich bis September schon nur alle 2-3 Tage eine 37,5mg genommen hatte, hatte ich nur geringfügige Absetzsymptome.mehr

 

Venlafaxin für Depressionen, Angststörungen mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Nachtschweiß

Ich muss zugeben das meine Angststörungen und Depressionen bei der Einnahme von 75mg Nach gelassen haben, jedoch haben ich seit dem einige Nebenwirkungen.

Es fing an mit sehr schlimmen Nachtschweiß nach ca. 4 Wochen nach der Einnahme, was ich vorher noch nie hatte!! Die ersten Morgene war ich ziemlich schockiert!
So manches Mal muss ich mein Shirt morgens auswringen.
Zu dem sind meine Träume sehr verwirrend und sehr intensiv.
Manchmal werde ich Nachts von meinem eigenen gerede und manchmal auch eigenem geschreihe wach.
Ebenfalls kann ich sehr schlecht einschlafen und benötige dazu Schlaftabletten. Wenn ich jedoch eingeschlafen bin schlafe ich meistens min. 12 Stunden und wenn nicht bin ich den Tag über sehr erschöpft.
Was alles…mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Angststörungen

 

Paroxetin für Depression, Angststörungen mit Übelkeit, Magenkrämpfe, Durchfall, Verstopfung, Gesichtszunahme

Nachdem ich heute (29.8.13) einige Erfahrungsberichte zur Paroxetin-Einnahme hier gelesen habe, habe ich mich angemeldet.
Ich kann sehr vielen von euch nur zustimmen.
Die Verordnung wird ohne Warnung durchgeführt! Psychiaterin speiste meine Erfahrungen mit einer Überempfindlichkeit auf Medikamente generell ab. Angeblich hat sie noch nie etwas über solch starke Nebenwirkungen und Absetz(-Herunterdosierungen)Erscheinung gehört.
Nebenwirkungen: Übelkeit, Magen-, Darmprobleme (Krämpfe, Durchfall, Verstopfung), Gesichtszunahme - 35kg in drei Jahren.
Im April 2012 wegen Todesfall um ZWEITWEISE Erhöhung der Dosis gebeten. Na klar gerne! Nach vier Monaten um Reduzierung gebeten. Sie hatte starke Bedenken, sagte aber nicht warum.
Ende August…mehr

 

Paroxetin für Angststörungen mit Pupillenerweiterung, Lichtempfindlichkeit, Orgasmusstörungen

Habe Paroxetin vor mehr als 7 Jahren erstmalig genommen. Schlimme Angstzustände 24 Stunden am Tag, ständige Übelkeit/Erbrechen, konnte nichts mehr Essen geschweige denn meinem Studium nachgehen. Nach einer Woche war meine Angst WEG. Das Absetzen hat bisher nicht geklappt, immer wenn ich es reduziere, kommt die Angst wieder, was mich zwei stationäre Aufenthalte gekostet hat. Mittlerweile versuche ich, Paroxetin durch Opipramol zu ersetzen, da meine Angst wieder zum Vorschein kommt. Ich vertrage Paroxetin sehr gut. Einzige Nebenwirkungen: Pupillenerweiterung mit entsprechender Lichtempfindlichkeit, etwas Orgasmusverzögerung. Im Vergleich zu meiner schlimmen Dauerpanik war mir das völlig egal.mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Angststörungen

 

valdoxan für Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen, Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP, starke Schmerzen nach Rücken OP, Panikattacken, Angstzustände, Depression, Zwangsgedanken, Depression, Depression und Schlafstörungen

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen.
Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszuname,das schlimmste war das ich mich nicht mehr im Spiegel erkannt habe,ich dachte da steht eine fremde Person.Daraufhin bekam ich Seroquel Prolong und Sertralin .Zu Anfang Seroquel Prolong 25mg dann langsam erhöht auf 50mg,100mg,150mg.Dieses Medikament kann man sehr hoch setzen glaube auf Gabe von 800/1000 mg am Tag,mir hatten 100 mg gut geholfen,hatte zu der Zeit ja auch drei verschiedene Sorten eingenommen(Valdoxan,Seroquel und Sertralin).Mit dieser dreier Kombi…mehr

 

Opipramol für Angststörungen, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme zzt 100 mg abends und kann seither gut schlafen und bin über Tag ruhiger.
Nebenwirkungen habe ich bisher keine.mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavor bei Angststörungen

 

Tavor für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Tavor (2,0mg) schon länger im "Giftschrank" für Notfälle aller Art.Nun gab es einen längeren davon und ich habe tgl.eine Dosis zwischen 1,5mg u.3mg eingenommen.Das die Wirkung allmählich weniger wird,wußte ich und so kam es auch.
Als ich über "Google" die Situation für einen Entzug recherchiert habe,wurde ich doch panisch und habe mich in der hiesigen Uniklinik (psychosomatische Abtlg.) erkundigt,was da dran ist.Die Ärztin dort
meinte,ich solle die Tabletten einfach absetzen,es würde bei der Dauer und Dosis nichts passieren.
Hat mich nicht überzeugt und ich habe mich stationär für einen "Entzug" aufnehmen lassen. Der Arzt (war ein Prof.) beim Aufnahmegespräch meinte dann auch,woher meine Angst hinsichtlich der Absetzung…mehr

 

Tavor für Angststörungen mit Schwindel

Nach längerer Einnahme war es nicht mehr hilfreich, habe einen Entzug alleine mit Hilfe von Apanal gemacht, es geht, so schlimm, wie es hier beschrieben wird, ist es gar nicht, wie gesagt mit Aponal, heute nehme ich Mareen ein, auch schon viele Jahre, ich werde wohl immer etwas nehmen müssen. Grußmehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Angststörungen

 

Mirtazapin für Depression, Emetophobie mit Gewichtszunahme

Hallöchen
Ich nehme dieses Medikament MIRTAZIPIN 15mg seid genau 1 Jahr bin so eingestellt, dass ich es nur zur Unterstützung habe weil ich zu starke Angst vor Kontrollverlust habe.Ich nehme abends 18 Uhr eine halbe und zum Schlafen eine ganze Tablette. Ich habe ehrlich gesagt innerhalb weniger Monate 25 kg zugenommen und gesunden Appetit gehabt wie seid meiner Kindheit nicht mehr.Da ich durch meine Erkrankungen abgemagert war haben mir die 25 kg sehr gut getan wobei ich bei kräftigeren Menschen eher davon abraten würde wegen der Zunahme.Ansonsten hatte ich keine negativen Nebenwirkungen im gegenteil meine Suizid Gedanken meine traurigen u absoluten negativen Gefühle besserten sich so gut.Ich arbeite natürlich sehr an mir aber die…mehr

 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, Schlafstörung mit Muskelschwäche, Atembeschwerden, Zittern, Taubheitsgefühle

Nach jahrelanger Einnahme von 50-100 mg Opipramol sollte ich auf 15 mg Mirtazapin umstellen, weil die antidepressive Wirkung des Opipramol nicht mehr ausreichte. Mirtazapin wirkt wie Opipramol sedierend und appetitsteigernd; diese Wirkungen sind bei mir erwünscht.

Kurz nach der Einnahme der 15 mg Mirtazapin am Abend setzte eine Muskelschwäche am gesamten Körper ein; insbesondere fiel mir das Atmen schwer. Nachdem ich eine kurze Panik wegen der Atemprobleme überwunden hatte, konnte ich gut und erholsam schlafen und meine Stimmung war danach besser. Allerdings kam neben leichtem Zittern noch eine Taubheit an der linken Kopfseite hinzu, vom Auge über den Kiefer bis zum Hals, und das Schlucken fiel mir schwer. An Sport war wegen der…mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Angststörungen

 

Lyrica für Angststörungen mit Benommenheit, Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Potenzstörungen, Gedächtnisstörungen

nehme 600mg Lyrica auf drei mal am tag verteilt 3mal 200mg. nehme es jetzt schon bald 3monate, leider hilft es bei mir nicht gegen meine angststörung. am anfang bischen wie besoffen aber legt sich schnell wieder, was ich immer noch habe an nebenwirkungen sind: wassereinlagerungen, schwache blase... müdikeit, potenzprobleme und irgendwie funktioniert mein kurzzeitgedächniss nicht mehr so gut.
werde es bald wieder absetzen.
alles in allem war es ein versuch wert.

ps: muss nicht heissen das es nicht gegen ängste hilft nur weil es bei mir nicht geholfen hat.mehr

 

Lyrica für Angststörungen, Emetophobie mit Rauschzustand, Müdigkeit

Ich habe im Sommer 2015 angefangen, Lyrika 75mg zu nehmen und habe es sehr gut vertragen, meine einzigen Nebenwirkungen waren Trunkenheitsgefühl und starke Ermüdung ca. 1h nach Einnahme, verschwand aber nach 1-2 Stunden wieder. Auf meine Angststörung hatte Lyrika leider gar keinen Einfluss, jedoch meine Panikattacken wurden seltener und leichter. Zudem nehme ich bei Panikattacken/starker Angst gelegentlich Lorazepam. An meinem 16. Geburtstag kam ich endlich in eine Tagesklinik und habe dann beschlossen, Lyrika nach einem halben Jahr abzusetzen und die Sache so in den Griff zu bekommen. Habe eine Woche 50mg, dann eine Woche 25mg genommen und nächste Woche lasse ich es ganz aus. Ich habe trotz meiner niedrigen Dosis sehr anstrengende…mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Angststörungen

 

Sertralin für Depression, Angststörung mit Unruhe

Seit einem halben Jahr nehme ich morgens Sertralin ( die ersten Monate einschleichend bis zu 100 mg, derzeit 75 mg) ohne dass nennenswerte Nebenwirkungen zu spüren wäre - lediglich eine leichte Bewegungsunruhe, die ich selbst als wenig störend empfinde.
Ich bin dankbar, dass es dieses Medikament gibt, weil es mir wirklich sehr gut geholfen hat, meine unmotivierten und meist unbegründeten Angstzustände, deren Entstehung im Mobbing am Arbeitsplatz begründet sind, in den Griff zu kriegen. Auch meine Depressionen und die damit verbundenen Schlafstörungen haben sich eklatant gebessert.
Mir ist, als wäre mir ein neues Leben geschenkt worden. Ich kann aufgrund meiner überaus positiven Erfahrungen dieses Antidepressivum sehr empfehlen. Die…mehr

 

valdoxan für Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen, Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP, starke Schmerzen nach Rücken OP, Panikattacken, Angstzustände, Depression, Zwangsgedanken, Depression, Depression und Schlafstörungen

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen.
Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszuname,das schlimmste war das ich mich nicht mehr im Spiegel erkannt habe,ich dachte da steht eine fremde Person.Daraufhin bekam ich Seroquel Prolong und Sertralin .Zu Anfang Seroquel Prolong 25mg dann langsam erhöht auf 50mg,100mg,150mg.Dieses Medikament kann man sehr hoch setzen glaube auf Gabe von 800/1000 mg am Tag,mir hatten 100 mg gut geholfen,hatte zu der Zeit ja auch drei verschiedene Sorten eingenommen(Valdoxan,Seroquel und Sertralin).Mit dieser dreier Kombi…mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Angststörungen

 

Cymbalta für Angststörungen, Schwere Depression mit Schlafstörungen, Kopfschmerzen, unruhige Beine

Weil es mir in meiner akuten Krankheitsphase sehr geholfen hat, hier erfahrungsberichte zu lesen, möchte ich meine Erfahrung mit Duloxetin (nehme Duloxalta) berichten. Angefangen hat mein Hausarzt mit opipramol, da ich Medikamenten sehr skeptisch gegenüber stand. Dieses Medikament hat mich am leben erhalten, war große Hilfe, aber konnte nix gegen Depression ausrichten. Das nächste von der Fachärztin war escitalopram. Nebenwirkungen: leichte Übelkeit (1 Woche) und starkes Kloß Gefühl im Magen (etwa 4wochen), war aber kein Problem. Hat gegen Angst sehr gut geholfen, aber war nach wie vor extrem mude, gegen Depression nix gebracht. Nach 6 Wochen Umstellung auf Duloxetin. Bereits nach zwei tagen deutliche Veränderung zum besseren. Wacher,…mehr

 

Cymbalta für Depression, Angststörungen, Suizidgefährdung mit Libidoverlust, Benommenheit, Herzrasen, Pulssteigerung, Schuppenflechte, Gewichtszunahme

Ich hatte 2013 einen Totalzusammenbruch,da wusste hygroskopisch allerdings noch gar nicht,was mit mir los ist... Nach zahlreichem Rumprobieren,u.a. mit Tavor ( für mich schon sehr nah an einer Droge!) bekam ich Cymbalta, 30mg/Tag.
Mir geht es besser,aber die Nebenwirkungen machen mich fertig: Libidoverlust (ich zwinge mich zum Sex) , Watte im Kopf,Herzrasen, extrem hoher Puls, Schuppenflechte, extreme Gewichtszunahme und -am schlimmsten- Ich fange jedes negative Gefühl meiner Umwelt auf.
Da ich keine Alternative weiß,nehme ich Cymbalta weiter,da ich nicht wieder in diesen Sumpf will. Bin etwas ratlos,aber ich hoffe,ich konnte meinen Leidensgenossen weiter helfen.mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Angststörungen

 

Fluoxetin für Schwindel, Angsstörung mit Müdigkeit, Schwindel, Hitzewallungen, Schwitzen, Traumveränderungen

Ich habe Fluoxetin nach einem anderem Medikament (mit ähnlicher Wirkung bekommen, da man angeblich davon nicht zunimmt). Ich bin übergewichtig und daher war mir dieser Beweggrund wichtig genug, das Medikament zu wechseln. Leider habe ich festgestellt, dass sich bei mir seitdem einige Nebenwirkungen eingestellt haben und ich gegenüber dem vorhergehenden Präperat keinerlei Besserung hinsichtlich meines Schwindels und meiner damit verbundenen Angststörung hatte. Die Nebenwirkungen fingen an mit täglichen Hitzeattacken und Schweißausbrüchen am Kopf, bei denen der Körper allerdings eiskalt war. Diese haben sich mittlerweile gelegt und kommen "nur" noch ca. alle 3 Tage vor. Zudem habe ich ein extremes Schlaf- und Ruhebedürfniss, ich schlafe,…mehr

 

Fluoxetin für Angst mit Magenschmerzen, Gewichtsverlust, Durchfall, Zittern, Wadenkrämpfe, Schwindel, Missempfindungen, Hautblässe

starke Angstattacken und profilaktisch gegen Bulimie-Rückfall.
Magenschmerzen, Durchfall, Gewichtsabnahme, Zittern, Wadenkrämpfe, Schwinde, Blässe, "Ameisenlaufen".
Wobei ich natürlich nicht sicher sagen kann, dass die Symptome von den Tabletten gekommen sind. Ich vermute einen Zusammenhang, welcher jedoch von einem anderen Medikament mit beeinflusst/verstärkt wurde.
Ein Tipp an alle!! Kontrollieren Sie die Medikation Ihres Psychiaters. Psychiater sind keine Pharmazeuten, welche die chemischen Prozesse verstehen. Jedem kann mal ein Fehler passieren, weshalb ich keine Anzeige erstatten werde und auch keine Untersuchung der letzten beiden (verschiedenen) Tabletten durchführen lassen werden. Seien Sie selbst achtsam!mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Angststörungen

 

Seroquel Prolong für Panikattacken, Paranoide Psychose mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Benommenheit, Kopfschmerzen, Absetzerscheinungen

Mundtrockenheit, Müdigkeit/ besonders in den Morgenstunden, Benommenheit, ab und zu Kopfschmerzen, besonders bei höherer Dosis fühlt man sich leer, weich... schlecht Absetzbar nach längerer Anwendung. Besonders bei pychotischen Eigenschaften während einer Psychose sehr gut geeignet. Die pychotischen Eigenschaften stellen sich kurz nach Einnahme relativ gut ein. Um Rückfälle einer Pychose oder Depression zu vermeiden, muss dieses Medikament mind. 1 Jahr in einer bestimmten Dosis eingenommen werden. Um in akuten Phasen schnell zu sättigen, wird dieses Medikament zunächst in einer sehr hohen Dosis angesetzt. Dies kann bis zu 1200 mg und höher sein. Besonders Patienten, die mit Antidepressiva schlechte erfahrungen bezüglich der Nebenwirkungen…mehr

 

Seroquel für Angststörungen mit Erektionsstörungen

Seroquel ist an sich ein gutes Medikament von der verträglichkeit und wirkt auch ganz gut. Nur leider habe ich massive Erektionprobleme. Sex ist für mich so gut wie gar nicht mehr möglichmehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxat bei Angststörungen

 

Paroxat hexal für Panikattacken, Angstzustände mit Mundtrockenheit, Übelkeit, Panikattacken, Gewichtszunahme

Nebenwirkungen:
- anfänglich Mundtrockenheit, Übelkeit
- am 3. Tag der Einnahme heftige Panikattacke die ca. 1 Stunde anhielt

Verlauf:
- nach ca. einer Woche Einnahme verschwand die Übelkeit
- Mundtrockenheit blieb erhalten
- Gewichtszunahme von 10kg innerhalb der ersten 6 Monate nach Therapiebeginn

Absetzungsversuch:
- nach einem Jahr mit einer Dosis von 1x täglich 20mg
- 2 Wochen reduzierte Dosis von 15mg/Tag - nebenwirkungsfrei
- weitere 3 Wochen reduzierte Dosis von 10mg/Tag - nebenwirkungsfrei
- seit 3 Tagen reduzierte Dosis von 5mg/Tag - ab dem 1. Tag: Schwindel, Übelkeit, leichte Angstzustände
- Dosis zurück auf 10mg/Tag erhöhtmehr

 

Paroxat 20mg für Angststörung mit Müdigkeit

Ich nehme Paroxat seit Juni 2013. Hab mit einer halben Tablette am Tag begonnen, was meine Angststörung eher verstärkt hatte, statt zu mindern. Im November 2013 hab ich mich dann selbst in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen weil ich nicht weiter wußte, denn inzwischen konnte ich aus Angst nicht mehr aus dem Haus gehen. In der Klinik hat man dann auf eine Tablette am Tag hochgesetzt und mir am Anfang noch ein Beruhigungsmittel mit verabreicht. Nach 1 Woche wurde das Beruhigungsmittel abgesetzt langsam und ich merkte das es mir von Tag zu Tag besser ging. Seitdem ich nun wieder zu Hause bin (Ende Januar entlassen worden) meistere ich dank Paroxat 20mg mein Leben super alleine. Daher kann ich nir positives von dem Medikament berichten im…mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Lorazepam bei Angststörungen

 

Lorazepam für Depression, Angststörungen, Psych.Labilität mit Müdigkeit

hallo, also mein Freund nimmt zur Zeit eine halbe Lorazepam morgens,mittags und abends, nachts ne ganze. und nachts (20h) bekommt er noch 175mg Clozapin.
Er hat trotzdem immer noch hin und wieder Konzentrationsstörungen, und reagiert manchmal verspätet. Er weiß oft nicht ob was richtig und was falsch ist und kann sich nur schwer für etwas entscheiden.

Zudem kommt halt noch das wenn er die tabletten dann abends um 20h genommen hat dass man so ziemlich genau die uhr nach stellen kann dass er dann todmüde wird. ca 21h ist er schon meist am schlafen, was nicht immer so toll ist weil es halt irgendwie so vorprogrammiert ist.mehr

 

Tavor für Angststörungen, Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Tavor (Lorazepam) aufgrund einer erneut aufgetretenen Angststörung von meiner Neurologin verschrieben bekommen. Als Notfallmedikament. Leider war zu dieser Zeit an jedem Tag ein "Notfall" in Form von starken Angst- und Panikanfällen zu verzeichnen. Da ich mich zuerst gegen den Einsatz von Antidepressiva entschied und versuchte dem Ganzen mit pflanzlichen Mittelchen zu entgegnen, verschlechterte sich mein Zustand immer mehr, sodass ich kurz vor der Einweisung in eine Klinik stand.
Tavor war das Einzige was mich in dieser Zeit "gerettet" hat und mir etwas Licht in mein Dunkel bringen konnte. Nebenwirkungen traten keine auf.
Ich möchte hier den Einsatz dieser Medikamentengruppe nicht anpreisen, aber es ist mir sehr wichtig mal mit…mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Doxepin bei Angststörungen

 

Doxepin für Depression, Angststörungen, Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Früher habe ich Doxepin 50mg als Nofallmedikament genutzt, wenn es mir mal extrem schlecht ging, konnte ich davon sehr gut schlafen. Mittlerweile nehme ich seit 3 Jahren tägl. Aponal Tropfen (gleicher Wirkstoff) anfänglich 10 mg gesteigert auf 25 mg vor dem ins Bett gehen, es sollte mich stabiler machen, da ich dauerhaft sehr starker psychischer Belastung ausgesetzt war. Durchschlafen klappt aber gar nicht mehr, schon das Einschlafen dauert sehr lange und ich träume sehr viel und intensiv. Teilweise auch am nächsten Tag etwas down, kraftlos. Hatte auch knapp 10 kg Gewichtzunahme, wovon die Hälfte aber wieder runter ist. Die Depressionen und Angstzustände sind trotzdem noch vorhanden.
Da die Tropfen extrem im Preis gestiegen sind, soll…mehr

 

Doxepin für Depression, Angststörungen mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Kreislaufbeschwerden

Hallo
Ich bin neu hier im Forum , stelle mich mal kurz vor ich bin Sarah 21 Jahre und leide und Angststörung und Depression ,deswegen hat man mir das Medikament Doxepin verschrieben , ich nehme es jetzt genau 7 Wochen und am montag war ich beim Arzt und da hat man eine Veränderung im EKG festgestellt und ich habe jetzt angst das es was schlimmes ist ich fühle mich mit dem medikament ständig müde und abgeschlagen.mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Alprazolam bei Angststörungen

 

Alprazolam für Panikattacken, soziale Phobie mit keine Nebenwirkungen

Nehme bei Bedarf bis höchstens 0,75mg Alprazolam am Tag. In der Regel komme ich aber auch mit 0,25mg aus. Tage ohne gibt es auch.
Es ist das einzigste Medikament, welche mir hilft meine ständigen Ängste zu bewältigen. Habe viele Therapien gemacht, Verhaltenstherapie, Klinik und Tiefenpsychologie und Hypnose, leider mit wenig Erfolg. Antidepressiva ohne Ende ausprobiert mit dem einzigen Erfolg der Gewichtszunahme.
Nun verstehe ich nicht, warum dieses Medikament (Alprazolam) immer so furchtbar gefährlich dargestellt wird und kein Arzt es ohne knurren verschreiben will.
Wenn es doch Hilft !!!
Es gibt doch andere Krankheiten zB Parkinson, diese Patienten nehmen den ganzen Tag jede Menge Medis mit heftigen Nebenwirkungen, um einigermaßen…mehr

 

Alprazolam für Panikattacken

Ich nehme Alprozolam wenn meine Panik kommt..dann geht es wieder..mein psyschiater hat es mir nicht verschrieben..er hält nichts davon..er hat mir promethazin verschrieben.was mir garnicht hilft..habe auch immer hohen blutdruck..aber denke das kommt durch angst..weil organisch wurde nichts gefunden..ich kann alprozolam nur empfehlen..aber langfristig würde ich es nicht nehmen wegen der hohen Abhängigkeitmehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Insidon bei Angststörungen

 

Insidon für Depressionen, Angst, Erschöpfung mit keine Nebenwirkungen

Wenn ich lese, dass hier jemand schreibt \\\\\\\"Er könne niemandem zu diesem Wirkstoff raten\\\\\\\" dann werde ich richtig wütend!
Mir hat dieses Medikament wahrscheinlich das Leben gerettet, weil ich aus einer tiefen Depression mit Suizidgedanken nicht mehr hinauskam und ein normales Antidepressivum zu lange gebraucht hätte, um zu wirken. Insidon wirkte sehr schnell und das ohne eine einzige Nebenwirkung!
Es muss wohl jeder selbst wissenund ausprobieren und kommt sicherlich auch darauf an, ob ich das Medikament kombiniere, überdosiere oder Alkohol dazu trinke.mehr

 

Insidon für Angststörungen mit Sehschwäche, Schwindel

Hallo, ich nehme seit dem Sekundentod meines Vaters( vor 13 Jahren) 50 mg Insidon 1 x abends ein. Anfangs habe ich in der Akutphase 3 x 1 für ca.4 Wochen eingenommen und sehr gut vertragen.Seitdem 1 x 1 abends und Bedarfsweise bei Stressphasen 2 x1. Leider hab ich in den letzten 2 Jahren ein unangenehmes Gefühl.Ich leide unter schlechterem,teils unscharfem Sehen.Ich war bereits 2 x. beim Augenarzt und hab bis auf eine Lesebrille und Augentropfen zur Befeuchtung keinen auffälligen Befund.Meine Angst ist aber,da ich in dem Buch " Bittere Pillen" gelesen habe,dass es zu Langzeitschäden der Augen durch den Wirkstoff Opipramol kommen kann, die Tabletten weiter zu nehmen.Da bei mir schon alles mögliche ausprobiert wurde,weil die Ängste nicht…mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Diazepam bei Angststörungen

 

Diazepam für Schlafstörung, Angstattacken, erhöter Puls, Herzinfarktänliche Symtome, Wetterumschwung, die ganze Palette im Falle eines Falles mit keine Nebenwirkungen

Also-an alle die dies hier lesen, es kommt ohne vorwarnung-jedefalls bei mir,eines morgens um halb 2 uhr werde ich wach, bekomme keine luft mehr durch die nase, und fühle mir selber den puls ab. ich merke sofort das dieser sehr hoch ist.nicht nur sehr hoch-sondern absolut unregelmäßig.ich bekomme in sekunden eine angstattacke und denke daß ich mitten in einem herzinfarkt stecke. ich komme aus dem teufelskreis nicht mehr raus.ich lass meine partnerin sofort den rettungswagen rufen.das ende vom lied-nächsten morgen, also nach 8 stunden schlaf und notmedikamenten im krankenhaus wache ich auf als ob nichts wäre.( was ich da noch nicht wusste das starke depressionen mein körper voll beherschen.)ich also nach hause und siehe da wie immer hatte…mehr

 

Diazepam für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich bin 2006 gestürzt und hatte eine Gehirnerschütterung. Noch am gleichen Abend bekam ich Panikanfälle und später Depressionen.
Kam ins Krankenhaus ,wo viele Medikamente ausprobiert wurden, die ich alle nicht vertragen habe.Meine gute Ärztin sagte ich soll jeden Morgen aufstehen und Laufen gehen.
Als Notfallmedikament verschrieb sie mir Diazepamtropfen.
Ich bin morgens stundenlang gelaufen und ab Mittags ging es mir viel besser.
Manchmal bekomme ich noch Panik ,wenn bestimmte Termine anstehen und dann nehme ich 6 Tropfen Diazepam und es geht mir wieder gut.Diazepam ist sehr gut ,aber nur als Notfallmedikament macht sonst süchtig und hilft nicht mehr.mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Trimipramin bei Angststörungen

 

Trimipramin für Angststörungen, Angstzustände mit Schwindel, Gewichtszunahme

Anfangs hatte ich bis zum Mittag starkes Schwindelgefühl und war wie benebeld im Kopf.
Diese Nebenwirkung verschwand aber nach ca. 2/3 Einnahme.
Die Gewichtszunahme hält sich jedoch stetig! (leider!)
Aber dafür geht es mir gut, ich kann schlafen ohne zu grübeln, ich schlafe durch und meine Ängste halten sich absolut in Grenzen.mehr

 

Trimipramin für Angststörungen, Stress mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sehschwäche

Kopfschmerzen, Müdigkeit und schlechteres Sehen, dafür besserer Schlaf und die Ängste werden gedämpft. Ich warte ab!mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Angststörungen gruppiert wurden

"Panikattacken", 'Angststörung, (Notfall) Panikattacken, *Angststörungen, - Panikstörungen, -Panikstörungen, -und angstzustände, //Angstzustände, 1 stk. täglich - Angst und Panikattacken, 1Angststörungen

Inhaltsverzeichnis

Klassifikation nach ICD-10

F40.0-Agoraphobie
F40.1Soziale Phobien
F40.2Spezifische (isolierte) Phobien
F40.8Sonstige phobische Störungen
F40.9Phobische Störung, nicht näher bezeichnet
F41.0Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]
F41.1Generalisierte Angststörung
F41.2Angst und depressive Störung, gemischt

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 2754 Benutzer zu Angststörungen

Empfohlene Ärzte für Angststörungen

Psychotherapeut (Arzt)
  • Gert Franke
    Gert Franke
    (65 Bewertungen)
  • Dr. med. Janos Albrecht
    Dr. med. Janos Albrecht
    (40 Bewertungen)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Michael Grundmann
    Dr. med. Michael Grundmann
    (14 Bewertungen)
  • Elke Hartmann
    Elke Hartmann
    (5 Bewertungen)
Psychiater
  • Prof. Dr. med. Jürgen Staedt
    Prof. Dr. med. Jürgen Staedt
    (42 Bewertungen)
  • Dipl. oec. med. Martin Peveling M. A.
    Dipl. oec. med. Martin Peveli…
    (37 Bewertungen)
[]