Kreislaufkollaps bei Ciprofloxacin

Nebenwirkung Kreislaufkollaps bei Medikament Ciprofloxacin

Insgesamt haben wir 518 Einträge zu Ciprofloxacin. Bei 0% ist Kreislaufkollaps aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 518 Erfahrungsberichten zu Ciprofloxacin wurde über Kreislaufkollaps berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Kreislaufkollaps bei Ciprofloxacin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg580
Durchschnittliches Alter in Jahren490
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,610,00

Ciprofloxacin wurde von Patienten, die Kreislaufkollaps als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ciprofloxacin wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Kreislaufkollaps auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kreislaufkollaps bei Ciprofloxacin:

 

Ciprofloxacin für harnwegsinfekt mit Kreislaufkollaps, Erbrechen, Oberbauchschmerzen, Kopfschmerzen, Benommenheit

Habe dieses Medikament von einem Internisten verschrieben bekommen, wegen einen leichten Harnwegsinfektes. Es handelte sich um sechs Tabletten. Am Abend nahm ich die erste ein. Ein paar Stunden später bekam ich Schmerzen am linken Oberbau, so wie starke Seitenstiche. Am nächsten Tag dann morgens ein Kreislaufkollaps mit anschließendem Erbrechen, das den ganzen Tag anhielt: habe mich 12 Stunden lang halbstündlich erbrochen und hatte starke Leibschmerzen und hatte fürchterliche Kopfschmerzen. Es war nicht daran zu denken das Medikament weiter einzunehmen. Gegen Abend dann leichte Besserung. Dann weiterhin, immer gegen Nachmittag, diese seitenstichartigen Bauchschmerzen, dazu Benommenheitsgefühle, die sich jetzt langsam, nach sechs Tagen, verflüchtigen. Ich finde, dass diese heftigen Nebenwirkungen nicht im Verhältnis zum Schweregrad des Infekts stehen. Noch niemals habe ich derartig auf ein AB reagiert. Kann das Medikament nicht empfehlen.

Ciprofloxacin bei harnwegsinfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacinharnwegsinfekt1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe dieses Medikament von einem Internisten verschrieben bekommen, wegen einen leichten Harnwegsinfektes. Es handelte sich um sechs Tabletten. Am Abend nahm ich die erste ein. Ein paar Stunden später bekam ich Schmerzen am linken Oberbau, so wie starke Seitenstiche. Am nächsten Tag dann morgens ein Kreislaufkollaps mit anschließendem Erbrechen, das den ganzen Tag anhielt: habe mich 12 Stunden lang halbstündlich erbrochen und hatte starke Leibschmerzen und hatte fürchterliche Kopfschmerzen. Es war nicht daran zu denken das Medikament weiter einzunehmen. Gegen Abend dann leichte Besserung. Dann weiterhin, immer gegen Nachmittag, diese seitenstichartigen Bauchschmerzen, dazu Benommenheitsgefühle, die sich jetzt langsam, nach sechs Tagen, verflüchtigen.
Ich finde, dass diese heftigen Nebenwirkungen nicht im Verhältnis zum Schweregrad des Infekts stehen. Noch niemals habe ich derartig auf ein AB reagiert. Kann das Medikament nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 42653
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Nierenbeckenentzündung mit Kreislaufkollaps, Übelkeit, Schwitzen, Schwindel, Erbrechen, Ohrensausen, Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Albträume

Ich sollte Ciprofloxacin 500mg 10 Tage lang morgens und abends einnehmen wegen einer Nierenbeckenentzündung, bereits bei der 2. Infusion hatte ich einen starken Kreislaufzusammenbruch mit Übelkeit, starkes schwitzen, Schwindel, Erbrechen und Ohrensausen. Jetzt am 4 Tag, kamen starke Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Alpträumen dazu. Ich fühle mich echt mies mit diesem Medikament und ich muss es noch ganze 6 Tage einnehmen, also 12 Tabletten. Unmöglich, nicht zu empfehlen!

Ciprofloxacin 500mg bei Nierenbeckenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacin 500mgNierenbeckenentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich sollte Ciprofloxacin 500mg 10 Tage lang morgens und abends einnehmen wegen einer Nierenbeckenentzündung, bereits bei der 2. Infusion hatte ich einen starken Kreislaufzusammenbruch mit Übelkeit, starkes schwitzen, Schwindel, Erbrechen und Ohrensausen. Jetzt am 4 Tag, kamen starke Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Alpträumen dazu. Ich fühle mich echt mies mit diesem Medikament und ich muss es noch ganze 6 Tage einnehmen, also 12 Tabletten. Unmöglich, nicht zu empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 66971
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]