Kurzatmigkeit bei Avalox

Nebenwirkung Kurzatmigkeit bei Medikament Avalox

Insgesamt haben wir 397 Einträge zu Avalox. Bei 1% ist Kurzatmigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 397 Erfahrungsberichten zu Avalox wurde über Kurzatmigkeit berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Kurzatmigkeit bei Avalox.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm163183
Durchschnittliches Gewicht in kg0110
Durchschnittliches Alter in Jahren6145
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0032,85

Avalox wurde von Patienten, die Kurzatmigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Avalox wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Kurzatmigkeit auftrat, mit durchschnittlich 5,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kurzatmigkeit bei Avalox:

 

Avalox für Grippaler Infekt mit Konzentrationsschwierigkeiten, Angstzustände, Kurzatmigkeit

2 Wochen grippaler Infekt, 1. Woche im Bett verbracht, körperlich völlig schlapp. Dann Avalox verschrieben bekommen, fühlte mich kräftemäßig schnell besser, wobei die Nebenhöhlen jetzt erst richtig verstopften. Auffällig schon seit Beginn der Einnahme, dass es mir schwer fiel, mich zu konzentrieren. Am 5. Tag der Einnahme aufgewacht mit starken undefinierbaren Ängsten, Kurzatmigkeit und dem Gefühl, alles wird zu eng, ich ersticke und drehe psychisch durch.Dieser Zustand hielt den ganzen Tag an. In den darauffolgenden Tagen zeigte er sich immer mal wieder ansatzweise. Dementsprechend groß war meine Angst, dass es wieder losgeht. Insgesamt schockartige Erfahrung, die ich nie wieder erleben möchte. Bisher hatte ich nie negative Erfahrungen mit Antibiotika, habe bisher allerdings auch selten Antibiotika gebraucht (bin 58 J.).

Avalox 400 mg bei Grippaler Infekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Avalox 400 mgGrippaler Infekt7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2 Wochen grippaler Infekt, 1. Woche im Bett verbracht, körperlich völlig schlapp. Dann Avalox verschrieben bekommen, fühlte mich kräftemäßig schnell besser, wobei die Nebenhöhlen jetzt erst richtig verstopften. Auffällig schon seit Beginn der Einnahme, dass es mir schwer fiel, mich zu konzentrieren. Am 5. Tag der Einnahme aufgewacht mit starken undefinierbaren Ängsten, Kurzatmigkeit und dem Gefühl, alles wird zu eng, ich ersticke und drehe psychisch durch.Dieser Zustand hielt den ganzen Tag an. In den darauffolgenden Tagen zeigte er sich immer mal wieder ansatzweise. Dementsprechend groß war meine Angst, dass es wieder losgeht.
Insgesamt schockartige Erfahrung, die ich nie wieder erleben möchte. Bisher hatte ich nie negative Erfahrungen mit Antibiotika, habe bisher allerdings auch selten Antibiotika gebraucht (bin 58 J.).

Eingetragen am  als Datensatz 52277
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Avalox für verschleppte Sinusitis (HNO Nebenhöhlenentzündung) mit Brennen in der Nase, Übelkeit, Kaltschweiss, Kurzatmigkeit, starkes Träumen, Nachtschweiss, Schlafprobleme

Ich habe vier (!) Wochen unter einer Nebenhöhlenentzündung gelitten und ALLES versucht, dieser auf natüricher Wiese Herr zu werden. Homöopathisches eingenommen (Engystol, Euphorbium), Inhaliert (Salbei), Nase gecremt (Olivenöl/Menthol) - Wirkung gleich NULL. Nach vier Wochen wurde es statt besser NOCH schelchter. Mein HNO-Arzt hat daraufhin zwei Mal die Nasennebenhöhlen UND Kiefernhöhlen mit Nadel durchgespült – ebenfalls ohne nennenswerte Verbesserung. Erst DANN riet er mir zu Avalox 400mg. Nachdem ich die möglichen Nebenwirkungen auf Beipackzettel und hier im Forum gelesen haben, wollte ich die Tabletten zunächst panisch gar nicht einnehmen. Dank Fieber und extremer Mattigkeit habe ich sie dann aber doch genommen – 7 Tage lang. Heute die letzte. Und was soll ich sagen: ALLES halb so wild. Eine erste Linderung meiner Beschwerden setzte bereits 3 (!) Stunden nach der allerersten Einnahme ein. Das Brennen in Nase und Nebnhöhlen ging vorüber, das Fieber sank, ich fühlte mich insagesamt besser. Eine stetige Verbesserung erlebte ich auch an den folgenden Tagen. Ich hatte lediglich...

Avalox bei verschleppte Sinusitis (HNO Nebenhöhlenentzündung)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Avaloxverschleppte Sinusitis (HNO Nebenhöhlenentzündung)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vier (!) Wochen unter einer Nebenhöhlenentzündung gelitten und ALLES versucht, dieser auf natüricher Wiese Herr zu werden. Homöopathisches eingenommen (Engystol, Euphorbium), Inhaliert (Salbei), Nase gecremt (Olivenöl/Menthol) - Wirkung gleich NULL. Nach vier Wochen wurde es statt besser NOCH schelchter. Mein HNO-Arzt hat daraufhin zwei Mal die Nasennebenhöhlen UND Kiefernhöhlen mit Nadel durchgespült – ebenfalls ohne nennenswerte Verbesserung. Erst DANN riet er mir zu Avalox 400mg. Nachdem ich die möglichen Nebenwirkungen auf Beipackzettel und hier im Forum gelesen haben, wollte ich die Tabletten zunächst panisch gar nicht einnehmen. Dank Fieber und extremer Mattigkeit habe ich sie dann aber doch genommen – 7 Tage lang. Heute die letzte. Und was soll ich sagen: ALLES halb so wild. Eine erste Linderung meiner Beschwerden setzte bereits 3 (!) Stunden nach der allerersten Einnahme ein. Das Brennen in Nase und Nebnhöhlen ging vorüber, das Fieber sank, ich fühlte mich insagesamt besser. Eine stetige Verbesserung erlebte ich auch an den folgenden Tagen. Ich hatte lediglich zwei Nebenwirkungen, die ich aber, um der Heilung willen, in Kauf genommen habe.

1.) An einigen Tagen fühlte ich 30-60 MInuten nach der Einnahme (mittags) eine gewissen Übelkeit, leichten kalten Schweiß und eine leichte Kurzatmigkeit. All das verschwand aber nach spätestens 15 min. Besonders GUT dagegen half bei mir das Spazierengehen und tiefe Einatmen von Sauerstoff.

2.) Nachts habe ich unruhiger geschlafen und bin oft mehrmals in der Nacht aufgewacht. Ich habe während der Einnahmezeit sehr komische Träume gehabt (nein, leider nicht sexueller Art...). Todesträume, Verlustträume, Panikträume. Mehrfach bin ich schweißgebadet aufgewacht. Laut Beipackzettel aber wohl eine ganz normale Nebenwirkung.

Ansonsten ging es mir während der Einnahme wunderbar. Ich fühlte mich zwar leicht schlapp, wie bei allen starken Antibiotika, aber ansonsten hatte ich keinerlei Probleme.

Ein Tipp: Mein Arzt riet mir auf KEINEN Fall während der Einnahme Sport zu machen, da Avalox die Sehnen im Körper weich und empfindlich machen KÖNNE. Daran habe ich mich gehalten.

Avalox sollte man also wirklich nur einnehmen, wenn nichts anderes mehr hilft. Aber für MCIH kann ich sagen: Wirkung 100% zufriedenstellend.

Eingetragen am  als Datensatz 30115
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]