Lähmungen bei Allopurinol

Nebenwirkung Lähmungen bei Medikament Allopurinol

Insgesamt haben wir 101 Einträge zu Allopurinol. Bei 1% ist Lähmungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 101 Erfahrungsberichten zu Allopurinol wurde über Lähmungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Lähmungen bei Allopurinol.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0185
Durchschnittliches Gewicht in kg0106
Durchschnittliches Alter in Jahren055
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0030,97

Allopurinol wurde von Patienten, die Lähmungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Allopurinol wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Lähmungen auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Lähmungen bei Allopurinol:

 

Allopurinol für Angststörungen, Schlafstörungen, Hyperurikämie mit Gewichtszunahme, Lähmungen, Atemnot

Ich habe Allopurinol ca. 7 Wochen lang eingenommen, um den Harnsäurewert zu senken. Das Ziel wurde erreicht, obwohl ich das Medikament vorzeitig abgesetzt habe. Während der Zeit der Einnahme habe ich ca. 12 kg an Gewicht zugenommen. Es traten Schlafstörungen auf, die jedoch nicht sicher auf Allopurinol zurückzuführen waren (ich vermute eher wegen Terrorisierung duch eine Jugendgang). Gegen Schlaf- und Angststörungen wurde nach etwa 6 Wochen Solian verordnet. Am 5. Tag kam es beim Sport zu Lähmungserscheinungen in den Armen und Atemnot. Eine Behandlung war jedoch nicht erforderlich, da der zwangsläufig folgende Ruhezustand zur Beendigung dieser Nebenwirkungen führte. Dokumentiert sind die Nebenwirkungen bei Allopurinol, doch ohne Solian traten diese nicht auf. Ich vermute daher, daß es sich um einen Synergieeffekt handelt. Solian konnte die Wirksamkeit nicht unter Beweis stellen, und daher habe ich neutral bewertet. Ich habe fortan beide Medikamente abgesetzt.

Allopurinol bei Hyperurikämie; Solian bei Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllopurinolHyperurikämie7 Wochen
SolianAngststörungen, Schlafstörungen6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Allopurinol ca. 7 Wochen lang eingenommen, um den Harnsäurewert zu senken. Das Ziel wurde erreicht, obwohl ich das Medikament vorzeitig abgesetzt habe.
Während der Zeit der Einnahme habe ich ca. 12 kg an Gewicht zugenommen.
Es traten Schlafstörungen auf, die jedoch nicht sicher auf Allopurinol zurückzuführen waren (ich vermute eher wegen Terrorisierung duch eine Jugendgang). Gegen Schlaf- und Angststörungen wurde nach etwa 6 Wochen Solian verordnet. Am 5. Tag kam es beim Sport zu Lähmungserscheinungen in den Armen und Atemnot. Eine Behandlung war jedoch nicht erforderlich, da der zwangsläufig folgende Ruhezustand zur Beendigung dieser Nebenwirkungen führte. Dokumentiert sind die Nebenwirkungen bei Allopurinol, doch ohne Solian traten diese nicht auf. Ich vermute daher, daß es sich um einen Synergieeffekt handelt. Solian konnte die Wirksamkeit nicht unter Beweis stellen, und daher habe ich neutral bewertet.
Ich habe fortan beide Medikamente abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 18294
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Allopurinol, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]