Leberwertveränderung bei Cerazette

Nebenwirkung Leberwertveränderung bei Medikament Cerazette

Insgesamt haben wir 615 Einträge zu Cerazette. Bei 0% ist Leberwertveränderung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 615 Erfahrungsberichten zu Cerazette wurde über Leberwertveränderung berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Leberwertveränderung bei Cerazette.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg720
Durchschnittliches Alter in Jahren520
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,510,00

Cerazette wurde von Patienten, die Leberwertveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cerazette wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Leberwertveränderung auftrat, mit durchschnittlich 9,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Leberwertveränderung bei Cerazette:

 

Cerazette für polymenorrhoe, Hormonstörung mit Haarausfall, Akne, Leberwertveränderung

Hallo, ich nehme die Cerazette jetzt 9 Monate. Bekommen habe ich sie wegen sehr starker und langer Blutungen und Edometriose. Zufälliger Nebeneffekt, womit niemand gerechnet hätte: Mein hoher Blutdruck (200/120) war schon im ersten Monat verschwunden, teilweise ist er jetzt sogar zu niedrig. Ich brauche keine Betablocker und Nitrospray mehr. Alle, wirklich alle meine Hormonwerte waren jahrelang sehr schlecht. Hatte teilweise einen DHEAS Wert von 12 (normal bis 3,8), Androgene usw. alles war zu hoch. Kein Arzt konnte mir helfen, noch wußte man woher das kommt. Es wurden zig Spezialuntersuchungen gemacht, ohne Klarheit. Bedingt durch die schlechten Werte hatte ich auch starke Beschwerden. Diese hier jetzt alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Ich bin regelrecht durch eine Hölle gegangen. Zig Diäten habe ich versucht und auch hier ohne Erfolg. Bin 1,68 m groß und habe vor 9 Monaten noch 8 Kilo mehr gewogen. Mit der Cerazette klappte auf einmal auch die Diät. Leide ferner seit Jahren unter Drehschwindelanfällen, diese sind auch etwas besser geworden. Habe ich...

Cerazette bei polymenorrhoe, Hormonstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cerazettepolymenorrhoe, Hormonstörung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich nehme die Cerazette jetzt 9 Monate. Bekommen habe ich sie wegen sehr starker und langer Blutungen und Edometriose.

Zufälliger Nebeneffekt, womit niemand gerechnet hätte:
Mein hoher Blutdruck (200/120) war schon im ersten Monat verschwunden, teilweise ist er jetzt sogar zu niedrig. Ich brauche keine Betablocker und Nitrospray mehr.

Alle, wirklich alle meine Hormonwerte waren jahrelang sehr schlecht. Hatte teilweise einen DHEAS Wert von 12 (normal bis 3,8), Androgene usw. alles war zu hoch.
Kein Arzt konnte mir helfen, noch wußte man woher das kommt. Es wurden zig Spezialuntersuchungen gemacht, ohne Klarheit.

Bedingt durch die schlechten Werte hatte ich auch starke Beschwerden.
Diese hier jetzt alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Ich bin regelrecht durch eine Hölle gegangen.

Zig Diäten habe ich versucht und auch hier ohne Erfolg. Bin 1,68 m groß und habe vor 9 Monaten noch 8 Kilo mehr gewogen. Mit der Cerazette klappte auf einmal auch die Diät. Leide ferner seit Jahren unter Drehschwindelanfällen, diese sind auch etwas besser geworden. Habe ich keine Regel, habe ich auch keine Schwindelanfälle. Sobald Schmier/Zwischenblutungen einsetzen kommen auch die Drehschwindelanfälle.
Warum das so ist, kann mir kein Arzt erklären.

Leider habe ich verstärkten Haarausfall und viele Pickel im Kinnbereich und Rücken/Brust bekommen. Die erste Zeit überhaupt nicht aber jetzt wird es stärker.
Kann aber auch andere Gründe haben, denn plötzlich (seit Juli) sind alle meine Leberwerte sehr stark angestiegen und mein Doc weiß nicht warum.

Evtl. liegt es an der Pille, dieses muß jetzt abgeklärt werden. Wenn ja, muß ich sie sofort absetzen, das wäre sehr schade.

Ich möchte noch erwähnen, daß es bei mir sehr wichtig ist die Pille täglich pünktlich zu nehmen, sprich auf die Minute.
Nehme ich sie nur 10 Minuten später als gewöhnlich, bekomme ich sofort Schmierblutungen und Beschwerden.

Eingetragen am  als Datensatz 10036
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]