Leberwertveränderung bei Citalopram

Nebenwirkung Leberwertveränderung bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1344 Einträge zu Citalopram. Bei 0% ist Leberwertveränderung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 4 von 1344 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Leberwertveränderung berichtet.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Leberwertveränderung bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1730
Durchschnittliches Gewicht in kg940
Durchschnittliches Alter in Jahren510
Durchschnittlicher BMIin kg/m231,110,00

Citalopram wurde von Patienten, die Leberwertveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Leberwertveränderung auftrat, mit durchschnittlich 7,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Leberwertveränderung bei Citalopram:

 

Citalopram für Depression mit Libidoverlust, Leberwertveränderung, Traumveränderungen, Juckreiz, Hautveränderungen, Mundtrockenheit

Zunächst hatte mir meine Hausärztin mit Zustimmung des Psychiaters Citalopram verschrieben, die Dosis wurde nach und nach auf 80mg festgesetzt. Ich habe unter Citalopram gute Fortschritte erzielt, konnte wieder alleine rausgehen, selber telefonieren, hatte wieder einigermaßen eine Tagesstruktur. Allerdings stagnierte ich, weitere Fortschritte bezüglich Trauer und Ängsten konnte ich nicht verbuchen. Deshalb wurde mir dann von meinem Psychotherapeuten und Psychiater Trevilor verschrieben. Zunächst wurde die Dosis von 37,5mg in Stufen heraufgesetzt bis zur jetzigen Dosierung morgens 2x 150mg, mittags 1x 75mg. Gleichzeitig wurde aus dem bisherigen Medikament Citalopram "ausgeschlichen". Nach zweijähriger Einnahme von Trevilor wage ich nun einen Erfahrungsbericht:Ich hatte bei Trevilor zu meiner großen Freude nie mit irgendwelchen offensichtlichen Nebenwirkungen zu kämpfen, einzige radikale Nebenwirkung, auch schon beim Citalopram, war und ist der absolute Interesse- Verlust am Sex. Nun ja, dafür hat mich das Medikament wunderbar stabilisiert, Ängste, tiefe Trauer und Bedürfnis nach...

Trevilor retard bei Depression; Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retardDepression2 Jahre
CitalopramDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zunächst hatte mir meine Hausärztin mit Zustimmung des Psychiaters Citalopram verschrieben, die Dosis wurde nach und nach auf 80mg festgesetzt. Ich habe unter Citalopram gute Fortschritte erzielt, konnte wieder alleine rausgehen, selber telefonieren, hatte wieder einigermaßen eine Tagesstruktur. Allerdings stagnierte ich, weitere Fortschritte bezüglich Trauer und Ängsten konnte ich nicht verbuchen. Deshalb wurde mir dann von meinem Psychotherapeuten und Psychiater Trevilor verschrieben. Zunächst wurde die Dosis von 37,5mg in Stufen heraufgesetzt bis zur jetzigen Dosierung morgens 2x 150mg, mittags 1x 75mg. Gleichzeitig wurde aus dem bisherigen Medikament Citalopram "ausgeschlichen". Nach zweijähriger Einnahme von Trevilor wage ich nun einen Erfahrungsbericht:Ich hatte bei Trevilor zu meiner großen Freude nie mit irgendwelchen offensichtlichen Nebenwirkungen zu kämpfen, einzige radikale Nebenwirkung, auch schon beim Citalopram, war und ist der absolute Interesse- Verlust am Sex. Nun ja, dafür hat mich das Medikament wunderbar stabilisiert, Ängste, tiefe Trauer und Bedürfnis nach Selbstverletzung waren sehr gut unter Kontrolle bis gar nicht mehr da. Dafür hat meine Leber sehr gelitten, die Leberwerte sind nicht mehr sehr rosig. Insofern rate ich jedem von regelmäßigem Alkoholgenuß, auch in kleineren Mengen, unter Einnahme von Trevilor dringend ab. Gewichtszunahme hatte ich wohl keine, bin eh schon ein Pummelchen, ab und zu hat mich stellenweise die Haut gejuckt und es gab kleine Bläschen. Sonst habe ich das Medikament, abgesehen von meiner Leber, gut vertragen. Ich hatte heftige Träume, Gott sei Dank nur selten Alpträume, der Schlaf war so einigermaßen, wobei ich morgens unbedingt bis mindestens neun Uhr schlafen muss, weil ich sonst den Tag nicht durchhalte. Allerdings hat mich nun trotz zuverlässiger und regelmäßiger Einnahme von Trevilor wieder eine Depression "überfallen", weswegen nun ein weiteres Medikament bei mir zum Einsatz kommt- Saroten. Hierzu kann ich bisher nur berichten, dass ich extreme Mundtrockenheit habe und neuerdings wieder gut schlafe, vor allem einschlafen kann, das müde-machende am Medikament wird durch abendliche Einnahme ausgenutzt.

Eingetragen am  als Datensatz 16201
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Gewichtszunahme, Entzugserscheinungen, Leberwertveränderung

habe in 14 monaten 50 kg !!! zugenommen. unter seroquel fühlte ich mich zwar nicht mehr depressiv, aber 1 jahr lang \"wie unter einer plastiktüte\". habe jetzt brutale entzugserscheinungen wie juckreiz, schlafstörungen, schweißausbrücke, etc. seroquel wurde mir in einer tagesklinik förmlich aufgezwungen, also wenns nicht sein muß - finger weg !!! ach ja und besch... leberwerte habe ich jetzt auch noch.

Citalopran bei Depressionen; Saroquel bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopranDepressionen2 Jahre
SaroquelDepressionen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe in 14 monaten 50 kg !!! zugenommen. unter seroquel fühlte ich mich zwar nicht mehr depressiv, aber 1 jahr lang \"wie unter einer plastiktüte\". habe jetzt brutale entzugserscheinungen wie juckreiz, schlafstörungen, schweißausbrücke, etc.
seroquel wurde mir in einer tagesklinik förmlich aufgezwungen, also wenns nicht sein muß - finger weg !!! ach ja und besch... leberwerte habe ich jetzt auch noch.

Eingetragen am  als Datensatz 4275
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angststörungen mit Mundtrockenheit, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Leberwertveränderung

In den ersten 4 Wochen Mundtrockenheit, Kopfdruck, insbesondere morgens Konzentrationsschwierigkeiten (aber keine Gewichtszunahme, kein Schwindel, keine Magenschmerzen). Nach den ersten Wochen ließen die Nebenwirkungen deutlich nach, allerdings blieben die Konzentrationsschwierigkeiten. Im Verlauf der Behandlung erhöhten sich die Leberenzymwerte, so dass es abgesetzt werden musste.

Citalolopram bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalolopramDepressionen, Angststörungen10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten 4 Wochen Mundtrockenheit, Kopfdruck, insbesondere morgens Konzentrationsschwierigkeiten (aber keine Gewichtszunahme, kein Schwindel, keine Magenschmerzen). Nach den ersten Wochen ließen die Nebenwirkungen deutlich nach, allerdings blieben die Konzentrationsschwierigkeiten. Im Verlauf der Behandlung erhöhten sich die Leberenzymwerte, so dass es abgesetzt werden musste.

Eingetragen am  als Datensatz 8450
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für schwere Depressionen, bipolare Depressionen mit Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen, Gewichtszunahme, Leberwertveränderung, Hitzewallungen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Blähungen, Verdauungsstörungen, Abgeschlagenheit

Konzentrationsschwierigkeiten, schlechtere Aufnahmefähigkeit, beeinträchtigt das Kurzzeitgedächtnis, Gewichtszunahme, erhöhte Leberwerte, Hitzewallungen, Trägkeit, Motivationsschwäche, Müdikeit gemischt mit Schlaflosigkeit, Blähungen, teilweise Darmprobleme von Verstopfung bis Durchfall,allgemeine Schwäche. Citalopram gut bei immer wiederkehrenden Depressionen, Trileptal als Ausgleich für zu extreme Stimmungsschwankungen, teilweise fühlt man sich Gefühlsarm, empfindlichere Haut,

Trileptal bei bipolare Depressionen; Citalopram bei schwere Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trileptalbipolare Depressionen6 Monate
Citalopramschwere Depressionen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Konzentrationsschwierigkeiten, schlechtere Aufnahmefähigkeit, beeinträchtigt das Kurzzeitgedächtnis, Gewichtszunahme, erhöhte Leberwerte, Hitzewallungen, Trägkeit, Motivationsschwäche, Müdikeit gemischt mit Schlaflosigkeit, Blähungen, teilweise Darmprobleme von Verstopfung bis Durchfall,allgemeine Schwäche.

Citalopram gut bei immer wiederkehrenden Depressionen, Trileptal als Ausgleich für zu extreme Stimmungsschwankungen, teilweise fühlt man sich Gefühlsarm, empfindlichere Haut,

Eingetragen am  als Datensatz 11945
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxcarbazepin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]