Leberwertveränderung bei Clarithromycin

Nebenwirkung Leberwertveränderung bei Medikament Clarithromycin

Insgesamt haben wir 332 Einträge zu Clarithromycin. Bei 0% ist Leberwertveränderung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 332 Erfahrungsberichten zu Clarithromycin wurde über Leberwertveränderung berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Leberwertveränderung bei Clarithromycin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren590
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,280,00

Clarithromycin wurde von Patienten, die Leberwertveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clarithromycin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Leberwertveränderung auftrat, mit durchschnittlich 4,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Leberwertveränderung bei Clarithromycin:

 

Clarithromycin für Endokarditis-Prophylaxe, Bronchitis (akut) mit Herzrhythmusstörungen, Leberwertveränderung, Bauchschmerzen

Vor diesem Antibiotikum kann ich nur warnen! Jeder moege sich gut ueberlegen, ob er sich das antun will.... Ich habe es 7 Tage bekommen 2 x 500 mg wegen einer schweren Bronchitis, beginnend mit dem 08.06.09 - da waren meine Blutwerte ok und das EKG auch. Ca. 10 Tage spaeter konnte ich kaum noch was essen (aehnlich einer Gastritis), dann bekam ich Herzrythmusstoerungen (EKG Nachweis!), die Leberwerte waren ploetzlich erhoeht, ich hatte Oberbauchschmerzen, Kraempfe, Stauung Gallenkanaele, hinzu kam ein Vorhofflimmern(EKG vom 06.08., ich konnte nur noch sitzen schlafen, dann Blutverduennung und trotzdem eine Thrombose (beide Beine waren "weg")... Jetzt bin ich zwar aus der Klinik raus, kann zwar wieder essen (dank 2x40 Pantozol und 3x20 Tropfen Paspertin) muss Marcuman schlucken, die Rythmusstoerungen sind immer noch da (19.09.09) und wohl auch irgendwelche Thromben, ausserdem habe ich ein Herzinsuffizienz mit nur noch 27% Leistungsfaehigkeit (!!!) und muss mich damit abfinden, dass Clarithromycin das Sterberisiko bei KHK-Patienten erhöht - und das ganze 3 Jahre lang nach einer...

Clarithromycin bei Endokarditis-Prophylaxe, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinEndokarditis-Prophylaxe, Bronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor diesem Antibiotikum kann ich nur warnen! Jeder moege sich gut ueberlegen, ob er sich das antun will....
Ich habe es 7 Tage bekommen 2 x 500 mg wegen einer schweren Bronchitis, beginnend mit dem 08.06.09 - da waren meine Blutwerte ok und das EKG auch.
Ca. 10 Tage spaeter konnte ich kaum noch was essen (aehnlich einer Gastritis), dann bekam ich Herzrythmusstoerungen (EKG Nachweis!), die Leberwerte waren ploetzlich erhoeht, ich hatte Oberbauchschmerzen, Kraempfe, Stauung Gallenkanaele, hinzu kam ein Vorhofflimmern(EKG vom 06.08., ich konnte nur noch sitzen schlafen, dann Blutverduennung und trotzdem eine Thrombose (beide Beine waren "weg")...

Jetzt bin ich zwar aus der Klinik raus, kann zwar wieder essen (dank 2x40 Pantozol und 3x20 Tropfen Paspertin) muss Marcuman schlucken, die Rythmusstoerungen sind immer noch da (19.09.09) und wohl auch irgendwelche Thromben, ausserdem habe ich ein Herzinsuffizienz mit nur noch 27% Leistungsfaehigkeit (!!!) und muss mich damit abfinden, dass Clarithromycin das Sterberisiko bei KHK-Patienten erhöht - und das ganze 3 Jahre lang nach einer kurzen Einnahme. Als möglichen Pathomechanismus nennen Jespersen und Mitarbeiter eine Blockade der kardialen Kaliumkanäle, die auch für andere Makrolide belegt ist. Dies könnte zu einer Verlängerung der QT-Zeit im EKG und einem erhöhten Risiko von Torsades de pointes führen, die schnell in ein Kammerflimmern abgleiten. Ein erhöhtes Risiko für einige Makrolide ist bei Patienten dokumentiert, die weitere von den Cytochrom-P450- 3 A-Isoenzymen metabolisierte Medikamente einnehmen - siehe die CLARICOR-Studie, die FDA Alert und die Auesserung vom Paul Ehrlich Institut).

Soviel zu meinen Erfahrungen mit dem Mittel - und jeder sollte vorher wissen was er tut. FRAGE: Kann man dieses Mittel "auswaschen" ????

Eingetragen am  als Datensatz 18506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]