Leistungsabfall bei Atacand

Nebenwirkung Leistungsabfall bei Medikament Atacand

Insgesamt haben wir 166 Einträge zu Atacand. Bei 1% ist Leistungsabfall aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 166 Erfahrungsberichten zu Atacand wurde über Leistungsabfall berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Leistungsabfall bei Atacand.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0178
Durchschnittliches Gewicht in kg085
Durchschnittliches Alter in Jahren073
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,83

Atacand wurde von Patienten, die Leistungsabfall als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Atacand wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Leistungsabfall auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Leistungsabfall bei Atacand:

 

Atacand für Bluthochdruck mit Leistungsabfall, Sehstörungen

Ich bin 67 Jahre alt und eigentlich sehr gesund und fit. Vor einem Jahr hatte ich bei der jährlichen Untersuchung einen Blutdruck von 140/80. Bei einer Augenoperation einen Monat danach wurde jedoch zufällig ein sehr hoher Blutdruck von 200/100 festgestellt. Damit geriet ich dann in die Mühlen der üblichen Blutdruckbehandlung, es wurde Atacand 32 mg/d verordnet. Das 24 h Blutdruckmessgerät habe ich erst genommen, als ich schon Atacand bekam, es hat da den Kardiologen befriedigende Werte gezeigt. Ein Versuch, mit weniger Atacand auszukommen, wurde nicht unternommen. Ich habe sofort gemerkt, dass meine körperliche Leistungsfähigkeit erheblich gesunken ist. Der Puls bei Ausdauerbelastung (Rennrad) steigt nur sehr zäh, die Leistung ist erheblich eingeschränkt. Hausarzt und Kardiologe halten das für Nebenwirkungen, die in meinem Alter hinzunehmen sind. Ich schreibe, weil ich hier auch den Begriff Sehstörung gefunden habe. Die sind bei mir nun leider sehr massiv und sie gehen auch nicht weg. Ich habe einen Venenastverschluss, der sich nicht zurückbildet. Nach der Augenoperation vor...

Atacand bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtacandBluthochdruck11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 67 Jahre alt und eigentlich sehr gesund und fit. Vor einem Jahr hatte ich bei der jährlichen Untersuchung einen Blutdruck von 140/80. Bei einer Augenoperation einen Monat danach wurde jedoch zufällig ein sehr hoher Blutdruck von 200/100 festgestellt. Damit geriet ich dann in die Mühlen der üblichen Blutdruckbehandlung, es wurde Atacand 32 mg/d verordnet. Das 24 h Blutdruckmessgerät habe ich erst genommen, als ich schon Atacand bekam, es hat da den Kardiologen befriedigende Werte gezeigt. Ein Versuch, mit weniger Atacand auszukommen, wurde nicht unternommen. Ich habe sofort gemerkt, dass meine körperliche Leistungsfähigkeit erheblich gesunken ist. Der Puls bei Ausdauerbelastung (Rennrad) steigt nur sehr zäh, die Leistung ist erheblich eingeschränkt. Hausarzt und Kardiologe halten das für Nebenwirkungen, die in meinem Alter hinzunehmen sind.

Ich schreibe, weil ich hier auch den Begriff Sehstörung gefunden habe. Die sind bei mir nun leider sehr massiv und sie gehen auch nicht weg. Ich habe einen Venenastverschluss, der sich nicht zurückbildet. Nach der Augenoperation vor einem Jahr hatte ich auf beiden Augen einen Visus (Sehschärfe) von 100%, jetzt nur noch auf einem Auge, das andere liegt bei 5%, das ist nahezu nichts. Ich fürchte, dass das Folge von Atacand ist. Absetzen hilft nicht, weil die Thrombose davon auch nicht weggeht. Aber vielleicht vermeide ich so die zweite Thrombose am noch gesunden Auge. Die Nebenwirkung anderer Medikamente scheidet aus, ich nehme keine.

Eingetragen am  als Datensatz 26790
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]