Libidoverlust bei Amisulprid

Nebenwirkung Libidoverlust bei Medikament Amisulprid

Insgesamt haben wir 149 Einträge zu Amisulprid. Bei 13% ist Libidoverlust aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 149 Erfahrungsberichten zu Amisulprid wurde über Libidoverlust berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Libidoverlust bei Amisulprid.

Prozentualer Anteil 53%47%
Durchschnittliche Größe in cm171179
Durchschnittliches Gewicht in kg7991
Durchschnittliches Alter in Jahren4442
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,2328,34

Amisulprid wurde von Patienten, die Libidoverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amisulprid wurde bisher von 21 sanego-Benutzern, wo Libidoverlust auftrat, mit durchschnittlich 7,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Libidoverlust bei Amisulprid:

 

Amisulprid für Depression, Psychose mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Ich bin vor 21 Jahren das erste Mal an einer Psychose (manisch-depressiv) erkrankt und hatte insgesamt 3 akute Phasen mit Klinikaufenthalten. Der letzte Klinikaufenthalt war vor über 16 Jahren. Ich habe seit dieser Erkrankung schon verschiedene Medikamente genommen (u.a. Haldol, Neurocil, Taxillan, Zyprexa...) und seit ca. 8 Jahren nehme ich Amisulprid. Bisher hat Amisulprid die wenigsten Nebenwirkungen von diesen Medikamenten, aber noch weniger wären wünschenswert. Meine Festgestellten Nebenwirkungen bei Amisulprid sind: - hohes Schlafbedürfnis (mindestens 10 Std.), Gewichtszunahme (ca. 10 Kg), Libidoverlust, lebhafte Träume, depressive Versimmungen. Ich habe gelernt mit meiner Krankheit zu leben und gelegentliche depressive Versimmungen hinzunehmen und weiß, dass ich mein Leben lang diese Medikamtente brauche.

Amisulprid bei Depression, Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridDepression, Psychose8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin vor 21 Jahren das erste Mal an einer Psychose (manisch-depressiv) erkrankt und hatte insgesamt 3 akute Phasen mit Klinikaufenthalten. Der letzte Klinikaufenthalt war vor über 16 Jahren. Ich habe seit dieser Erkrankung schon verschiedene Medikamente genommen (u.a. Haldol, Neurocil, Taxillan, Zyprexa...) und seit ca. 8 Jahren nehme ich Amisulprid. Bisher hat Amisulprid die wenigsten Nebenwirkungen von diesen Medikamenten, aber noch weniger wären wünschenswert.
Meine Festgestellten Nebenwirkungen bei Amisulprid sind:
- hohes Schlafbedürfnis (mindestens 10 Std.), Gewichtszunahme (ca. 10 Kg), Libidoverlust, lebhafte Träume, depressive Versimmungen.
Ich habe gelernt mit meiner Krankheit zu leben und gelegentliche depressive Versimmungen hinzunehmen und weiß, dass ich mein Leben lang diese Medikamtente brauche.

Eingetragen am  als Datensatz 19607
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für vermeintlich Körperaufmerksamkeitsstörung, aber Hashimoto und Nebennierenschwäche mit Libidoverlust, Gewichtszunahme

Da der Grund meiner Beschwerden von Ärzten nicht gefunden wurde, erhielt ich diverse psychische Diagnosen. Die letzte war dann Körperaufmerksamkeitsstörung ;-). Obwohl es bei mir dafür keinerlei Indikation gab (keine Psychosen etc.), wurde mir versuchshalber Amisluprid verordnet. Es hatte einen positiven Effekt, es ging mir dabei wieder etwas besser. Jedoch konnte mir niemand erklären, wie genau das Medikament wirkt und warum es bei mir einen positiven Effekt auf meine Beschwerden hat. Inzwischen wurde bei mir die Ursache meiner Beschwerden gefunden, Hashimoto mit Schilddrüsenunterfunktion und Folge Nebennierenschwäche. Nun weiß ich, dass Amisulprid den Cortisolspiegel erhöht. Das war in meinem Tagesprofil deutlich zu erkennen. Und das war der positive Effekt bei mir, denn meine Nebennieren produzieren nicht mehr ausreichend Cortisol. Bei Menschen mit gesunder Nebenniere wird Amisulprid wohl ebenso das Cortisol erhöhen und so einen ansatzweisen Morbus Cushing provozieren. Daher erklärt sich auch die deutliche Gewichtszunahme bei Einnahme von Amisulprid. Libidoverlust war eine...

Amisulprid bei vermeintlich Körperaufmerksamkeitsstörung, aber Hashimoto und Nebennierenschwäche

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridvermeintlich Körperaufmerksamkeitsstörung, aber Hashimoto und Nebennierenschwäche9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da der Grund meiner Beschwerden von Ärzten nicht gefunden wurde, erhielt ich diverse psychische Diagnosen. Die letzte war dann Körperaufmerksamkeitsstörung ;-). Obwohl es bei mir dafür keinerlei Indikation gab (keine Psychosen etc.), wurde mir versuchshalber Amisluprid verordnet. Es hatte einen positiven Effekt, es ging mir dabei wieder etwas besser. Jedoch konnte mir niemand erklären, wie genau das Medikament wirkt und warum es bei mir einen positiven Effekt auf meine Beschwerden hat.
Inzwischen wurde bei mir die Ursache meiner Beschwerden gefunden, Hashimoto mit Schilddrüsenunterfunktion und Folge Nebennierenschwäche. Nun weiß ich, dass Amisulprid den Cortisolspiegel erhöht. Das war in meinem Tagesprofil deutlich zu erkennen. Und das war der positive Effekt bei mir, denn meine Nebennieren produzieren nicht mehr ausreichend Cortisol. Bei Menschen mit gesunder Nebenniere wird Amisulprid wohl ebenso das Cortisol erhöhen und so einen ansatzweisen Morbus Cushing provozieren. Daher erklärt sich auch die deutliche Gewichtszunahme bei Einnahme von Amisulprid. Libidoverlust war eine weitere Nebenwirkung, die sich wohl auf der starken Prolaktinerhöhung durch Amisulprid begründet.

Eingetragen am  als Datensatz 69671
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Schizophrene Psychose mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Erektionsstörungen

Nachdem ich 2004 unter Mischkonsum von Drogen an einer schizophrenen Psychose erkrankt bin bzw. einer psychotischen Schizophrenie (was auch immer!) ging der Wahnsinn erst richtig los! Mein Arzt stellte mich auf auf das teure Abilify ein und ich war krankheitsuneinsichtig. Problem: schnelle Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Libidoverlust bzw. Errektionsstörungen. Auf zum nächsten Medikament namens Zeldox...wieder das gleiche Problem:schnelle Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Libidoverlust bzw. Errektionsstörungen. Dan kam Risperidon und das mit der Gewichtszunahme entartete...ich hatte zu meinen Spitzenzeiten 111,5 kg,+ Antriebslosigkeit, Libidoverlust bzw. Errektionsstörungen. Zudem sei gesagt, dass ich vor der medikamentösen Behandlung bei einer Körpergrösse von 182 cm, 75 kg gewogen habe (Wunschgewicht)...Hin und wieder habe ich die Behandlung abgebrochen und kam auch wieder sofort runter mit dem Gewicht, jedoch kamen im Laufe der Zeit, 2 stationäre Aufenthalte auf mich zu, weil ich eben die Medikamente abgesetzt habe, ohne jemanden was wissen zu lassen. Momentan bin ich auf...

Amisulprid bei Schizophrene Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridSchizophrene Psychose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich 2004 unter Mischkonsum von Drogen an einer schizophrenen Psychose erkrankt bin bzw. einer psychotischen Schizophrenie (was auch immer!) ging der Wahnsinn erst richtig los! Mein Arzt stellte mich auf auf das teure Abilify ein und ich war krankheitsuneinsichtig. Problem: schnelle Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Libidoverlust bzw. Errektionsstörungen. Auf zum nächsten Medikament namens Zeldox...wieder das gleiche Problem:schnelle Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Libidoverlust bzw. Errektionsstörungen. Dan kam Risperidon und das mit der Gewichtszunahme entartete...ich hatte zu meinen Spitzenzeiten 111,5 kg,+ Antriebslosigkeit, Libidoverlust bzw. Errektionsstörungen. Zudem sei gesagt, dass ich vor der medikamentösen Behandlung bei einer Körpergrösse von 182 cm, 75 kg gewogen habe (Wunschgewicht)...Hin und wieder habe ich die Behandlung abgebrochen und kam auch wieder sofort runter mit dem Gewicht, jedoch kamen im Laufe der Zeit, 2 stationäre Aufenthalte auf mich zu, weil ich eben die Medikamente abgesetzt habe, ohne jemanden was wissen zu lassen. Momentan bin ich auf 400 mg Amisulprid am Abend und habe leichte Gewichtszunahme verspürt (momentan bei 95,5 kg). Keine Antriebslosigkeit mehr, weil ich sie Abends nehme, dafür aber wieder Libidoverlust bzw. Errektionsstörungen.

Ich weiss nicht was ich davon halten soll. Mein Leben war bis 2004 erfüllt vor Lebensfreude und Spass und seit den Medikamenten lebe ich wie ein Zombie und schwimme mit der Masse mit. Es ist alles so normal und langweilig.

Ich fühle mich wohl in meinen Psychosen und ein gewisses Maß an Ver-rücktheit sollte man jedem Individuum lassen, zwecks kreativer Entfaltung.

Auf Anraten meiner Eltern und meines Arztes nehme ich jedoch wieder 400 mg Amisulprid ein und kann wenigstens ruhig schlafen....aber es ist alles soooo langweilig

soviel dazu....

Eingetragen am  als Datensatz 54020
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Panikattacken, Angszustände, Psychose mit Müdigkeit, Verstopfung, Appetitlosigkeit, Amenorrhoe, Libidoverlust, Orgasmusstörung, Juckreiz, Gewichtsverlust, Lichtempfindlichkeit

amisulprid - müdigkeit, verstopfung, morgens kein appetit, keine menstruation seit beginn der einnahme, kein sexuelles verlangen, kein orgasmus, die haut juckt, jedoch überhaupt keine gewichtzunahme, sonst gute verträglichkeit. cipralex- überhaupt kein appetit,-und hungergefühl, leichte mis mittlere gewichtabnahme, licht empfindlichkeit, das seit über 1 jahr der einahme, bei 1,65 m wige ich 59 kilo, bin sehr zufrieden

Amisulprid bei Psychose; Cipralex bei Panikattacken, Angszustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose1 Jahre
CipralexPanikattacken, Angszustände1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

amisulprid - müdigkeit, verstopfung, morgens kein appetit, keine menstruation seit beginn der einnahme, kein sexuelles verlangen, kein orgasmus, die haut juckt, jedoch überhaupt keine gewichtzunahme, sonst gute verträglichkeit.

cipralex- überhaupt kein appetit,-und hungergefühl, leichte mis mittlere gewichtabnahme, licht empfindlichkeit, das seit über 1 jahr der einahme, bei 1,65 m wige ich 59 kilo, bin sehr zufrieden

Eingetragen am  als Datensatz 11512
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid, Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Gewichtszunahme, Amenorrhoe, Libidoverlust

Ich habe aufgrund einer Psychose Amisulprid bekommen. Wegen Depression nehme ich außerdem Citalopram. Das Amisulprid hat sehr gut geholfen, aber nach inzwischen zwei Jahren bin ich mit den Nebenwirkungen sehr unzufrieden. Das Schlimmste ist die Gewichtszunahme: Obwohl ich sehr auf Ernährung und Bewegung achte, nehme ich immer weiter zu, inzwischen 10 kg. Bei einer jungen Frau von ca. 162 cm von 57 auf 67kg. Das ist ein großer Unterschied und damit fühle ich mich gar nicht wohl. Außerdem habe ich Libidoverlust und meine Periode bleibt jetzt schon seit einem Jahr aus.

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund einer Psychose Amisulprid bekommen. Wegen Depression nehme ich außerdem Citalopram. Das Amisulprid hat sehr gut geholfen, aber nach inzwischen zwei Jahren bin ich mit den Nebenwirkungen sehr unzufrieden.
Das Schlimmste ist die Gewichtszunahme: Obwohl ich sehr auf Ernährung und Bewegung achte, nehme ich immer weiter zu, inzwischen 10 kg. Bei einer jungen Frau von ca. 162 cm von 57 auf 67kg. Das ist ein großer Unterschied und damit fühle ich mich gar nicht wohl. Außerdem habe ich Libidoverlust und meine Periode bleibt jetzt schon seit einem Jahr aus.

Eingetragen am  als Datensatz 72750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Libidoverlust, Sehschwäche, Gewichtszunahme

Amisluprid aka Solian nehme ich jetzt seit 5 Jahren. Es ist das einzige Medikament das mir wirklich geholfen hat. Ich hatte davor Seroquel (höchstdosis) und war trotzdem noch psychotisch. Solian nehme ich 1000mg am Tag und im vergleich zu anderen Neuroleptika habe ich weniger Nebenwirkungen. Leider sind mit der Zeit (leichte) Libidostörungen, Sehkraftverlust und zunahme des gewichts aufgetreten. Vor medikamentöser behandlung wog ich 60 kg und jetzt bin ich bei 110kg. Trotz allem bin ich froh das ich seelisch ausgeglichener bin auch dank Anti-Depressiva. *Empfehlen kann ich es jedoch nicht, weil solche Medikamente bei jedem anders wirken. Aber wer das meiste schon durch hat, kann es auch mal damit probieren.

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amisluprid aka Solian nehme ich jetzt seit 5 Jahren.
Es ist das einzige Medikament das mir wirklich geholfen hat.
Ich hatte davor Seroquel (höchstdosis) und war trotzdem noch psychotisch.
Solian nehme ich 1000mg am Tag und im vergleich zu anderen Neuroleptika habe ich weniger Nebenwirkungen. Leider sind mit der Zeit (leichte) Libidostörungen, Sehkraftverlust und zunahme des gewichts aufgetreten.
Vor medikamentöser behandlung wog ich 60 kg und jetzt bin ich bei 110kg.
Trotz allem bin ich froh das ich seelisch ausgeglichener bin auch dank Anti-Depressiva.
*Empfehlen kann ich es jedoch nicht, weil solche Medikamente bei jedem anders wirken.
Aber wer das meiste schon durch hat, kann es auch mal damit probieren.

Eingetragen am  als Datensatz 67930
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Angststörungen Depression mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Brustvergrößerung

Also für mich war Amisulprid am Anfang der einnahme eins A, meine Depression, Schlafstörung und Angststörung gingen alle weg. Nur was nervig war ist der Libidoverlust, aber zum Glück keine Impotenz, wie bei vielen anderen Mitteln. Ein Jahr nach der einnahme beginn dann das zunehmen, es war jede woche 1 bis 2kg, was nicht gerade gut war, ich wog am Anfang 75kg, maximal Gewicht war dann 103kg ( und ich aß nicht mehr! ). Dazu hat sich meine Brust sehr vergrößert. Naja das hat sich denn alles eingepegelt. Aber leider muss ich jetzt das Medikament wechseln weil mein Prolaktinspiegel extrem Hoch war und ich noch kein anderes Mittel gefunden habe, was mir so hilft wie Amilsuprid.

Amisulprid bei Angststörungen Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridAngststörungen Depression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also für mich war Amisulprid am Anfang der einnahme eins A, meine Depression, Schlafstörung und Angststörung gingen alle weg. Nur was nervig war ist der Libidoverlust, aber zum Glück keine Impotenz, wie bei vielen anderen Mitteln. Ein Jahr nach der einnahme beginn dann das zunehmen, es war jede woche 1 bis 2kg, was nicht gerade gut war, ich wog am Anfang 75kg, maximal Gewicht war dann 103kg ( und ich aß nicht mehr! ). Dazu hat sich meine Brust sehr vergrößert. Naja das hat sich denn alles eingepegelt. Aber leider muss ich jetzt das Medikament wechseln weil mein Prolaktinspiegel extrem Hoch war und ich noch kein anderes Mittel gefunden habe, was mir so hilft wie Amilsuprid.

Eingetragen am  als Datensatz 39034
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Depression, schizophrenie mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Libidoverlust, Schwitzen, Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme

Antriebslosigkeit Müdigkeit Durchschlafstörungen Stark verringerte Libido Schwitzen Häufige Gelenkschmerzen Gewichtszunahme

Amisulprid bei schizophrenie; Sertralin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridschizophrenie2 Jahre
SertralinDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Antriebslosigkeit
Müdigkeit
Durchschlafstörungen
Stark verringerte Libido
Schwitzen
Häufige Gelenkschmerzen
Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 4065
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Libidoverlust, Menstruationsstörungen, Milchfluss, Anorgasmie, Absetzerscheinungen

Bin seit acht Jahren psychisch erkrankt, zunächst Depression mit psychotischen Wahrnehmungsstörungen. Das wurde erst mit Risperdal und Fluoxetin behandelt. Als Wahnvorstellungen, Reizüberflutungen hinzukamen wurde auf Abilify umgestellt. Als ich bei 30 mg Abilify angekommen war und so durchgeknallt, dass unsere Familie ihren Wohnort wechselte, Verschwörungstheorien in der Nachbarschaft, Verfolgungs- und Vergiftungswahn. Ich versuchte mir das Leben zu nehmen und landete daraufhin 11 Wochen im Uniklinikum, bekam ich 20 mg Zyprexa und 30 mg Citalopram. Schwupps nahm ich 30 kg zu, lag antriebslos auf dem Sofa herum. Nach einem weiteren Jahr und der Betrachtung eines Fotos von mir (Fresskopf/Tonne) beschloss ich Zyprexa von heute auf Morgen abzusetzen, nahm meinen behandelnden Arzt bei der Entscheidung aber nicht mit ins Boot. Nach zwei Wochen drehte ich langsam wieder durch und suchte Hilfe bei meinem Arzt. Ich erklärte ihm, dass ich meinen Körper hassen würde, ebenso meine Antriebslosigkeit und Trägheit. Kein sexuelles Verlangen, was den Mann sehr verärgerte und mir schlechte...

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin seit acht Jahren psychisch erkrankt, zunächst Depression mit psychotischen Wahrnehmungsstörungen. Das wurde erst mit Risperdal und Fluoxetin behandelt. Als Wahnvorstellungen, Reizüberflutungen hinzukamen wurde auf Abilify umgestellt. Als ich bei 30 mg Abilify angekommen war und so durchgeknallt, dass unsere Familie ihren Wohnort wechselte, Verschwörungstheorien in der Nachbarschaft, Verfolgungs- und Vergiftungswahn. Ich versuchte mir das Leben zu nehmen und landete daraufhin 11 Wochen im Uniklinikum, bekam ich 20 mg Zyprexa und 30 mg Citalopram. Schwupps nahm ich 30 kg zu, lag antriebslos auf dem Sofa herum. Nach einem weiteren Jahr und der Betrachtung eines Fotos von mir (Fresskopf/Tonne) beschloss ich Zyprexa von heute auf Morgen abzusetzen, nahm meinen behandelnden Arzt bei der Entscheidung aber nicht mit ins Boot. Nach zwei Wochen drehte ich langsam wieder durch und suchte Hilfe bei meinem Arzt. Ich erklärte ihm, dass ich meinen Körper hassen würde, ebenso meine Antriebslosigkeit und Trägheit. Kein sexuelles Verlangen, was den Mann sehr verärgerte und mir schlechte Gefühle machte. Daraufhin bekam ich 400 mg Amisulprid, zunächst ... dann 600 mg und musste meinen Job kündigen, weil ich Angst hatte. Dann 800 mg. Fast sofort blieb meine Menstruation aus, ich hatte Milcheinschuss, keine Libido, keine Körperwahrnehmung (also ich spürte erstmal nichts, wenn ich unter der heißen Dusche stand), wenn mein Mann mich berührte, fühlte es sich an wie totes Fleisch. Sexuelle Höhepunkte gab es nicht mehr. Der Antrieb war auch weg, ich lebte so in den Tag hinein, neben meinem Mann her, wie Brüderchen und Schwesterchen. Im letzten Jahr war ich mit der Dosierung bis auf 400 mg runter, nahm zusätzlich noch, wegen der suizidalen Gedanken Sertralin. Ging auch wieder im Verkauf arbeiten. Dann starb meine Mutter und dann betrog mich mein Mann, zunächst nur zum "Knattern" später dann mit Kribbeln im Bauch. Von heute auf morgen habe ich Amisulprid und Sertralin von jetzt fünf Wochen abgesetzt. Nach drei Tagen spürte ich meine Haut wieder, hatte latenten permanenten Schwindel und das Gefühl als hätte ich elektrische Stöße im Kopf, wenn ich die Augen hin und her bewege. Massive innere Unruhe, Kribbeln hinter dem Brustbein, durch die Unruhe Probleme im gastrointestinalen Trakt (Appetitverlust, Durchfall), trockener Mund, der Hals schnürte ich zu und ich bekam nach zweieinhalb Wochen meine erste nächtliche Panikattacke mit großer Atemot. Seitdem zunehmend starke Traurigkeit, Weinkrämpfe. Seit einer Woche Schlafverlust, Wahrnehmungstörungen und Reizüberflutung. Verspüre starke Aggressivität, fühle mich von allen angeguckt, selbst die Plakate glotzen, seit drei Tagen fühle ich mich wie aufgekratzt, rede viel, bin genervt und kichere histerisch rum. Bin mal gespannt wo das noch endet.

Eingetragen am  als Datensatz 64831
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Müdigkeit, Sehstörungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Amenorrhoe

am Anfang starke Müdigkeit was sich in der Folge der Einnahme nicht westentlich besserte nehme es desegen abends ein als einmaldosis am Tag zur Zeit 400 mg das variiert aber nach Befinden. Wenn es mir schlecht geht nehme ich auch mal 600 mg. Manchmal verschwommen sehen, Libidoverlust, leichte Gewichtszunahme. Keine Regelblutung Gefahr von Osteoperose.

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

am Anfang starke Müdigkeit was sich in der Folge der Einnahme nicht westentlich besserte nehme es desegen abends ein als einmaldosis am Tag zur Zeit 400 mg das variiert aber nach Befinden. Wenn es mir schlecht geht nehme ich auch mal 600 mg. Manchmal verschwommen sehen, Libidoverlust, leichte Gewichtszunahme. Keine Regelblutung Gefahr von Osteoperose.

Eingetragen am  als Datensatz 21670
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für schizophrenie mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Libidoverlust, Appetitsteigerung, Antriebslosigkeit, Durchfall, Wesensveränderung, Menstruationsbeschwerden, Bauchschmerzen, Harndrang, Denkstörungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen

Gewichtszunahme (bisher20kg), Müdigkeit (stark), Libidoverlust (stark), *Appetitsteigerung (nach Einn.Zyprexa), Antriebslosigkeit (extrem), Durchfall (gelegentlich), Aggressivität (keine), Wesensveränderung (stark zunehmend), Menstruationsbeschwerden (seit ca.2 Jahren), Zittern (keine), Bauchschmerzen (gelegentlich), Parästhesien (keine), Harndrang (extrem), Leberwertveränderung (bisher nein), Denkstörungen (extrem), Ataxie (?steifig), Störung der Motorik (ja), Schilddrüsenüberfunktion (bisher nein), Muskelzuckungen (nein), Heißhunger (siehe *), Verstopfung (selten), **Kopfschmerzen (zunehmend), Gelenkschmerzen (gelegentlich), Übelkeit (siehe **), Stimmungsschwankungen (gelegentlich), Schwindel (gelegentlich), Schlafstörungen (extrem), Erbrechen (siehe **), Entzugserscheinungen (?rauchen - extremer Zigarettenkonsum), Konzentrationsstörungen (extrem), Impotenz (ja), Wassereinlagerungen (?Zellflüssigkeit)

Zyprexa (10mg) bei schizophrenie; Amisulprid (400mg) bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Zyprexa (10mg)schizophrenie6 Jahre
Amisulprid (400mg)schizophrenie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme (bisher20kg), Müdigkeit (stark), Libidoverlust (stark), *Appetitsteigerung (nach Einn.Zyprexa), Antriebslosigkeit (extrem), Durchfall (gelegentlich), Aggressivität (keine), Wesensveränderung (stark zunehmend), Menstruationsbeschwerden (seit ca.2 Jahren), Zittern (keine), Bauchschmerzen (gelegentlich), Parästhesien (keine), Harndrang (extrem), Leberwertveränderung (bisher nein), Denkstörungen (extrem), Ataxie (?steifig), Störung der Motorik (ja), Schilddrüsenüberfunktion (bisher nein), Muskelzuckungen (nein), Heißhunger (siehe *), Verstopfung (selten), **Kopfschmerzen (zunehmend), Gelenkschmerzen (gelegentlich), Übelkeit (siehe **), Stimmungsschwankungen (gelegentlich), Schwindel (gelegentlich), Schlafstörungen (extrem), Erbrechen (siehe **), Entzugserscheinungen (?rauchen - extremer Zigarettenkonsum), Konzentrationsstörungen (extrem), Impotenz (ja), Wassereinlagerungen (?Zellflüssigkeit)

Eingetragen am  als Datensatz 4159
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Depressionen, Harninkontinenz, Bluthochdruck, bipolare Störung, schizoaffektive Psychosen mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Durchfall, Emotionslosigkeit

Nebenwirkungen: Amisulprid: Libidoverlust, Gewichtszunahme, Carbamazepin: Durchfall, Gefühlsverflachung Beloc Zok: Depressionen, Yentreve: Manie, Wären die Nebenwirkungen nicht, so wären alle 4 Medikamente einfach zupertoll von der Wirksamkeit her, aber leider, leider muss man mit o.g. Nebenwirkungen rechnen, insbesondere wenn man psychisch krank ist.

Amisulprid bei bipolare Störung, schizoaffektive Psychosen; Carbamazepin bei bipolare Störung; Beloc Zok bei Bluthochdruck; Yentreve bei Depressionen, Harninkontinenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridbipolare Störung, schizoaffektive Psychosen5 Jahre
Carbamazepinbipolare Störung14 Jahre
Beloc ZokBluthochdruck15 Jahre
YentreveDepressionen, Harninkontinenz3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen:
Amisulprid: Libidoverlust, Gewichtszunahme,
Carbamazepin: Durchfall, Gefühlsverflachung
Beloc Zok: Depressionen,
Yentreve: Manie,
Wären die Nebenwirkungen nicht, so wären alle 4 Medikamente einfach zupertoll von der Wirksamkeit her, aber leider, leider muss man mit o.g. Nebenwirkungen rechnen, insbesondere wenn man psychisch krank ist.

Eingetragen am  als Datensatz 9279
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid, Carbamazepin, Hydrochlorothiazid, Metoprolol, Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):107
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychische Labilität mit Libidoverlust, Antriebsschwäche, Konzentrationsstörungen, Gewichtszunahme, Milcheinschuss

Libidoverlust, Antriebsschwäche, Konzentrationsstörungen, Milchproduktion, leichte Gewichtszunahme

Amisulprid bei Psychische Labilität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychische Labilität6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Libidoverlust, Antriebsschwäche, Konzentrationsstörungen, Milchproduktion, leichte Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 9601
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für schizophrenie mit Milcheinschuss, Libidoverlust

Milchfluss aus Brustdrüse Libidoverlust

Amisulpirid bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpiridschizophrenie7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Milchfluss aus Brustdrüse
Libidoverlust

Eingetragen am  als Datensatz 9215
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Schizoaffektive Psychose mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Hormonstörung

Nebenwirkung: Libidoreduzierung, Gewichtszunahme und Prolaktinspiegel Erhöhung Prolaktinspiegel bei 75. Die Klinik hat mir Abilify (5mg) zu Reduzierung gegeben. Das Medi ist allerdings übelst teuer. Ich vertrage Amisulprid (400mg) nur morgens (abends führt es zu ein- und durchschlafproblemen). Ich kann sonst mit der Nebenwirkung aber gut leben, da Amisulprid (Solian) meine Lebenssituation deutlich verbessert. Wurde leider in der Klink aufgrund des hohen Prolaktinspiegel abgesetzt und fälschlicherweise als Grund für meine Schlafprobleme angesehen.

Amisulprid bei Schizoaffektive Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridSchizoaffektive Psychose5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkung: Libidoreduzierung, Gewichtszunahme und Prolaktinspiegel Erhöhung

Prolaktinspiegel bei 75. Die Klinik hat mir Abilify (5mg) zu Reduzierung gegeben. Das Medi ist allerdings übelst teuer.

Ich vertrage Amisulprid (400mg) nur morgens (abends führt es zu ein- und durchschlafproblemen).
Ich kann sonst mit der Nebenwirkung aber gut leben, da Amisulprid (Solian) meine Lebenssituation deutlich verbessert.

Wurde leider in der Klink aufgrund des hohen Prolaktinspiegel abgesetzt und fälschlicherweise als Grund für meine Schlafprobleme angesehen.

Eingetragen am  als Datensatz 40093
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Zwangsgedanken mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Absetzerscheinungen

Die Zwangsgedanken, wegen der ich Amisulprid eingenommen habe, sind unter der Einnahme etwas besser geworden. Allerdings waren die Nebenwirkungen auch spürbar: Gewichtszunahme, Abnahme der sexuellen Lust und eine immer wiederkehrende Müdigkeit mit Sekundenschlaf, was vor allem im Büro sehr unangenehm war. Daher habe ich Amisulprid abgesetzt, was leider zu relativ starken Absetzerscheinungen geführt hat (Angstzustände, innere Unruhe, Deprimiertheit), so dass ich die Tabletten wieder genommen habe und zurzeit auf andere Neuroleptika umgestellt werde.

Amisulprid bei Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridZwangsgedanken1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Zwangsgedanken, wegen der ich Amisulprid eingenommen habe, sind unter der Einnahme etwas besser geworden. Allerdings waren die Nebenwirkungen auch spürbar: Gewichtszunahme, Abnahme der sexuellen Lust und eine immer wiederkehrende Müdigkeit mit Sekundenschlaf, was vor allem im Büro sehr unangenehm war. Daher habe ich Amisulprid abgesetzt, was leider zu relativ starken Absetzerscheinungen geführt hat (Angstzustände, innere Unruhe, Deprimiertheit), so dass ich die Tabletten wieder genommen habe und zurzeit auf andere Neuroleptika umgestellt werde.

Eingetragen am  als Datensatz 18075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Angststörungen mit Depressionen, Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwitzen

Depression mit Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwitzen

Amisulprid bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridAngststörungen12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depression mit Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwitzen

Eingetragen am  als Datensatz 9958
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Depressionen, Manie, Psychose, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen

Amisulprid:starke Gewichtszunahme (20 kg) ,starke Müdigkeit, starker Libidoverlust, Konzentrationsstörungen, Rückzug von Freunden (Menschen allgemein) Dominal :gute Verträglichkeit Lithium :gute Verträglichkeit Meiner größte Nebenwirkung ist das ich ständig müde und niedergeschlagen bin.Weis aber nicht ob es von Amisulprid kommt oder ob es ein Medikamentenüberhang von Dominal 80 mg ist.

Dominal bei Schlafstörungen; Amisulprid bei Psychose; Lithium bei Depressionen, Manie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DominalSchlafstörungen1 Jahre
AmisulpridPsychose2 Jahre
LithiumDepressionen, Manie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amisulprid:starke Gewichtszunahme (20 kg) ,starke Müdigkeit, starker Libidoverlust,
Konzentrationsstörungen, Rückzug von Freunden (Menschen allgemein)
Dominal :gute Verträglichkeit
Lithium :gute Verträglichkeit

Meiner größte Nebenwirkung ist das ich ständig müde und niedergeschlagen bin.Weis aber nicht ob es von Amisulprid kommt oder ob es ein Medikamentenüberhang von Dominal 80 mg ist.

Eingetragen am  als Datensatz 17537
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prothipendyl, Amisulprid, Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Burnoutsyndrom mit Libidoverlust, Durchblutungsstörungen, Harndrang, Gewichtszunahme, Speichelfluß

Verlust der Libido, Durchblutungstörungen, extremer Harndrang, extreme Gewichtszunahme, nächtlicher Speichelfluß, Schlaf-Apnoe, Kettenrauchen.

Amisulprid 400-2400 mg bei Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulprid 400-2400 mgBurnoutsyndrom15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Verlust der Libido, Durchblutungstörungen, extremer Harndrang, extreme Gewichtszunahme, nächtlicher Speichelfluß, Schlaf-Apnoe, Kettenrauchen.

Eingetragen am  als Datensatz 62818
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Angststörungen, Sozialphobie, Antriebsstörungen mit Unruhe, Libidoverlust

Amisulprid hilft hervorragend gegen Sozialphobie! Man ist auch viel wacher und leistungsfähiger.Nebenwirkungen : - unkontrolliertes Bewegen des Mundes - unvermögen ruhig zu sitzen - Libidoverlust

Amisulprid bei Angststörungen, Sozialphobie, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridAngststörungen, Sozialphobie, Antriebsstörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amisulprid hilft hervorragend gegen Sozialphobie! Man ist auch viel wacher und leistungsfähiger.Nebenwirkungen : - unkontrolliertes Bewegen des Mundes
- unvermögen ruhig zu sitzen
- Libidoverlust

Eingetragen am  als Datensatz 9686
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Libidoverlust bei Amisulprid

[]