Libidoverlust bei Amitriptylin

Nebenwirkung Libidoverlust bei Medikament Amitriptylin

Insgesamt haben wir 282 Einträge zu Amitriptylin. Bei 3% ist Libidoverlust aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 9 von 282 Erfahrungsberichten zu Amitriptylin wurde über Libidoverlust berichtet.

Wir haben 9 Patienten Berichte zu Libidoverlust bei Amitriptylin.

Prozentualer Anteil 44%56%
Durchschnittliche Größe in cm167183
Durchschnittliches Gewicht in kg7481
Durchschnittliches Alter in Jahren5149
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,6024,28

Amitriptylin wurde von Patienten, die Libidoverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amitriptylin wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Libidoverlust auftrat, mit durchschnittlich 6,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Libidoverlust bei Amitriptylin:

 

Amitriptylin für Chronische Kopfschmerzen mit Müdigkeit, Schweißausbrüche, Sehstörungen, Schlafstörungen, Libidoverlust

Hab vor sechs wochen angefangen das Medikament zu nehmen. Erste besserung der Schmerzen traten zwar nach ca. drei wochen ein. Die Nebenwirkungen waren aber leider extreme müdigkeit die bis in den Vormittag anhielten, schweißausbrüche, schlafstörungen, Sehstörungen und Libidoverlust!!!

Amitriptylin bei Chronische Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinChronische Kopfschmerzen6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hab vor sechs wochen angefangen das Medikament zu nehmen. Erste besserung der Schmerzen traten zwar nach ca. drei wochen ein.
Die Nebenwirkungen waren aber leider extreme müdigkeit die bis in den Vormittag anhielten, schweißausbrüche, schlafstörungen, Sehstörungen und Libidoverlust!!!

Eingetragen am  als Datensatz 11836
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Angststörung mit Orgasmusstörung, Libidoverlust, Scheidentrockenheit

Ich nehme das Med. seit ca. 1 Jahr, nach einer Phase von rund 3 Wochen begann es auch gegen die Angststörungen gut zu wirken. Als unangenehme Nebenwirkungen, ca 1 Wo. nach Einnahmebeginn, kam zunächst eine absolute Orgasmusstörung, ich war, trotz Lust nicht in der Lage irgendwie zum Orgasmus zu kommen, was mir sonst immer ohne Probleme mehrfach nacheinander gelang. Nach und nach stellte sich - vielleicht auch aus Frust, nicht kommen zu können, ein absoluter Libidoverlust ein. Ich habe heute kein körperliches Verlangen nach Sex, gedanklich indessen schon. Da eine absolute Scheidentrockenheit damit einhergeht, habe ich mit meinem Mann seit ca. 11 Monaten keinen Verkehr mehr, was mich, aber viel mehr ihn belastet. Meine Therapeutin hat mit gleichwohl geraten, das Medikament noch während der Threrapie, also vorerst noch ca. 6 Monate weiter zu nehmen, da es ja wirkt und man ohne oder mit einer anderen Art (welcher?) Sex auch leben können. Und zudedm sei mein früheres Bedürfnis, täglich Sex zu haben, auch nicht normal. Sie macht mir zudem Hoffnung, dass sich meine Sexualität nach...

Amitriptylin bei Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinAngststörung12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Med. seit ca. 1 Jahr, nach einer Phase von rund 3 Wochen begann es auch gegen die Angststörungen gut zu wirken. Als unangenehme Nebenwirkungen, ca 1 Wo. nach Einnahmebeginn, kam zunächst eine absolute Orgasmusstörung, ich war, trotz Lust nicht in der Lage irgendwie zum Orgasmus zu kommen, was mir sonst immer ohne Probleme mehrfach nacheinander gelang. Nach und nach stellte sich - vielleicht auch aus Frust, nicht kommen zu können, ein absoluter Libidoverlust ein. Ich habe heute kein körperliches Verlangen nach Sex, gedanklich indessen schon. Da eine absolute Scheidentrockenheit damit einhergeht, habe ich mit meinem Mann seit ca. 11 Monaten keinen Verkehr mehr, was mich, aber viel mehr ihn belastet.

Meine Therapeutin hat mit gleichwohl geraten, das Medikament noch während der Threrapie, also vorerst noch ca. 6 Monate weiter zu nehmen, da es ja wirkt und man ohne oder mit einer anderen Art (welcher?) Sex auch leben können. Und zudedm sei mein früheres Bedürfnis, täglich Sex zu haben, auch nicht normal.

Sie macht mir zudem Hoffnung, dass sich meine Sexualität nach Absetzen des Medikamentes relativ schnell wieder normalisiert.

Eingetragen am  als Datensatz 5878
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Migräne mit Müdigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme

ich habe seit mehr als 40 jahren migräne. nach einer zahn-op wurde der trigeminus gesichtsnerv gereizt, so dass ich täglich gesichtsschmerzen und in der folge unerträgliche migräneanfälle bekam. ich hatte starke suizid absichten, suchte dann noch einen schmerztherapeuten, der mir ami verschrieb, 10mg. nach wenigen tagen wurden die schmerzen deutlich besser, die nebenwirkungen waren starke schläfrigkeit. nach ca. 2 monaten erneute schmerzzunahme, wieder fast täglich migräne, ich erhöhte die dosis auf 20mg, die schmerzen nahmen wieder ab. die müdigkeit - abends bereits gegen 21.00 starkes schlafbedürfnis, morgens fast unfähig, aufzustehen - machte mich fertig, ich bin davor sehr viel gelaufen (1-2 stunden, auch viel berglauf), dazu musste ich mich massiv überwinden, fühlte mich sehr kraftlos. auch mein bedürfnis nach sex und die empfindungen dabei nahmen stark ab, dadurch probleme in der beziehung. nach weiteren 2 monaten erneut starke schmerzzunahme (direkt vor dem urlaub), ich habe die dosis auf 25mg erhöht, schmerzen nahmen ab, urlaub war gerettet. halt sehr viel geschlafen im...

Amitriptylin bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinMigräne9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe seit mehr als 40 jahren migräne. nach einer zahn-op wurde der trigeminus gesichtsnerv gereizt, so dass ich täglich gesichtsschmerzen und in der folge unerträgliche migräneanfälle bekam. ich hatte starke suizid absichten, suchte dann noch einen schmerztherapeuten, der mir ami verschrieb, 10mg. nach wenigen tagen wurden die schmerzen deutlich besser, die nebenwirkungen waren starke schläfrigkeit. nach ca. 2 monaten erneute schmerzzunahme, wieder fast täglich migräne, ich erhöhte die dosis auf 20mg, die schmerzen nahmen wieder ab. die müdigkeit - abends bereits gegen 21.00 starkes schlafbedürfnis, morgens fast unfähig, aufzustehen - machte mich fertig, ich bin davor sehr viel gelaufen (1-2 stunden, auch viel berglauf), dazu musste ich mich massiv überwinden, fühlte mich sehr kraftlos. auch mein bedürfnis nach sex und die empfindungen dabei nahmen stark ab, dadurch probleme in der beziehung. nach weiteren 2 monaten erneut starke schmerzzunahme (direkt vor dem urlaub), ich habe die dosis auf 25mg erhöht, schmerzen nahmen ab, urlaub war gerettet. halt sehr viel geschlafen im urlaub. nach weiteren 6 wochen wieder beinahe tägliche migräne, in den weihnachtsferien habe ich 12-14 stunden täglich geschlafen, fühlte mich trotzdem nicht munter. schmerzen beinahe täglich. mein schmerztherapeut hat mir abgeraten, die dosis weiter zu erhöhen, mittlerweile hatte ich angst, triptan-abhängig geworden zu sein. dann wechsel des therapeuten, antroposophischen neurologen gefunden, der mir kephalodoron und senfmehlfußbäder verschrieb (also praktisch unwirksame mittelchen für jemand, der sein leben lang schwerste schmerzmittel genommen hat). von mir aus habe ich parallel dazu amitryptilin auf 20mg reduziert. es ging mir besser, zwar fast täglich kopfschmerzen, aber leichtere. habe nach 10 tagen ami auf 10mg reduziert, nahm weiter kephalodoron ein und plötzlich 6 aufeinander schmerzfreie tage. die müdigkeit ging zurück, lebensfreude kam, habe wieder spontane entscheidungen getroffen (was ich komplett verlernt hatte). dann wieder migräne häufiger, also ami auf 0 reduziert, komplett abgesetzt. ES GEHT MIR WIEDER GUT! ich habe wieder 1-2 mal pro woche migräne, ab und zu kopfschmerzen, versuche mit "milden" medikamenten voranzukommen, und werde NIE WIEDER ami nehmen!

Eingetragen am  als Datensatz 50634
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für bipolare Störung mit Libidoverlust, Schwitzen, Amenorrhoe, Unruhe, Müdigkeit, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme

unter einnahme von carbamazepin Libidoverlust, starkes schwitzen, ausbleiben der regel in kombination mit amitriptylin, zu beginn der einnahme von Amitriptylin Bewegungsunruhe, müdigkeit, wassereinlagerungen, gewichtszunahme um 20 kg,

Carbamazepin bei bipolare Störung; Amitriptylin bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Carbamazepinbipolare Störung2 Jahre
Amitriptylinbipolare Störung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

unter einnahme von carbamazepin Libidoverlust, starkes schwitzen, ausbleiben der regel in kombination mit amitriptylin, zu beginn der einnahme von Amitriptylin Bewegungsunruhe, müdigkeit, wassereinlagerungen, gewichtszunahme um 20 kg,

Eingetragen am  als Datensatz 5374
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Carbamazepin, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depressionen, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen mit Durst, Müdigkeit, Sehstörungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Herzrasen

Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, Durstgefühl, Müdikeit, Sehstörung, (verschwommen sehen, Gewichtszunahme ohne Hungergefühl, Libidoverlust, Müdikeit, Konzentrationsschwäche, Einahme erfolgt jetzt seit einem Monat. Kann aber dennnoch gut schlafen, habe aber nach erstmaliger Einnahme im Mai nach dem Absetzen sofort wieder Schlafstörungen und Herzrasen bekommen, aus diesem Grund wurde von 10 mg auf 25 mg erhöht. Habe aber jetzt das Gefühl das die Wirkung gegen Schmerzen und Depressionen nachlässt aus welchem Grund auch immer.

Amitriptylin 25mg bei Depressionen, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin 25mgDepressionen, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, Durstgefühl, Müdikeit, Sehstörung, (verschwommen sehen, Gewichtszunahme ohne Hungergefühl, Libidoverlust, Müdikeit, Konzentrationsschwäche, Einahme erfolgt jetzt seit einem Monat. Kann aber dennnoch gut schlafen, habe aber nach erstmaliger Einnahme im Mai nach dem Absetzen sofort wieder Schlafstörungen und Herzrasen bekommen, aus diesem Grund wurde von 10 mg auf 25 mg erhöht. Habe aber jetzt das Gefühl das die Wirkung gegen Schmerzen und Depressionen nachlässt aus welchem Grund auch immer.

Eingetragen am  als Datensatz 10075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depressionen, Panikattacken mit Libidoverlust, Orgasmusstörung, Gewichtszunahme

Verlust der Libido, kein Orgasmus, Gewichtszunahme

Amitriptylin bei Depressionen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepressionen, Panikattacken6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Verlust der Libido, kein Orgasmus, Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 2323
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schmerzen (chronisch) mit Schwindel, Libidoverlust

Zur Behandlung von chronischem Kopfschmerz wurde mir das Medikament in Kombination mit Außdauersport und autogenem Training verschrieben. Bei der Langzeiteinnahme sind nach den anfänglichen Nebenwirkungen bei der Aufdosierung bis auf konstant 75mg folgende Nebenwirdungen überiggeblieben: Wenn ich den Kopf nach dem nach unten beugen, z.B. um etwas aufzuheben, wieder anhebe bekomme ich Schwindelgefühle. Die Lust nach Sex oder auch die sexuelle Erregbarkeit hat sehr stark nachgelassen.

Amitriptylin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchmerzen (chronisch)1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zur Behandlung von chronischem Kopfschmerz wurde mir das Medikament in Kombination mit Außdauersport und autogenem Training verschrieben.
Bei der Langzeiteinnahme sind nach den anfänglichen Nebenwirkungen bei der Aufdosierung bis auf konstant 75mg folgende Nebenwirdungen überiggeblieben:
Wenn ich den Kopf nach dem nach unten beugen, z.B. um etwas aufzuheben, wieder anhebe bekomme ich Schwindelgefühle.
Die Lust nach Sex oder auch die sexuelle Erregbarkeit hat sehr stark nachgelassen.

Eingetragen am  als Datensatz 56279
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für zervikale Spinalstenose, Schmerzen (chronisch) mit Libidoverlust, Zittern, Schwitzen, Sehstörungen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen

Folgende Nebenwirkungen sind bei mir aufgetreten. Libidoverlust, Zittern, Schwitzen, Sehstörungen (unscharfes sehen), Müdigkeit, Konzentrationsschwächen.

Amitriptylin bei Schmerzen (chronisch); Tilidin bei zervikale Spinalstenose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchmerzen (chronisch)-
Tilidinzervikale Spinalstenose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Folgende Nebenwirkungen sind bei mir aufgetreten. Libidoverlust, Zittern, Schwitzen, Sehstörungen (unscharfes sehen), Müdigkeit, Konzentrationsschwächen.

Eingetragen am  als Datensatz 7425
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit Schwindel, Antriebslosigkeit, Libidoverlust

Extremer Schwindel und Antriebslosigkeit in den ersten Tagen mit anschließenden Libidoverlust. Ich habe mich garnicht mehr aus dem Haus ginfach nur schrecklich diese Tabletten. Jetzt bei 50 mg aber ich werde die wieder absetzen.

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Extremer Schwindel und Antriebslosigkeit in den ersten Tagen mit anschließenden Libidoverlust. Ich habe mich garnicht mehr aus dem Haus ginfach nur schrecklich diese Tabletten. Jetzt bei 50 mg aber ich werde die wieder absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 59962
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]