Libidoverlust bei Aurorix

Nebenwirkung Libidoverlust bei Medikament Aurorix

Insgesamt haben wir 70 Einträge zu Aurorix. Bei 1% ist Libidoverlust aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 70 Erfahrungsberichten zu Aurorix wurde über Libidoverlust berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Libidoverlust bei Aurorix.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0176
Durchschnittliches Gewicht in kg080
Durchschnittliches Alter in Jahren050
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,83

Aurorix wurde von Patienten, die Libidoverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Aurorix wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Libidoverlust auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Libidoverlust bei Aurorix:

 

Aurorix für Schlafstörungen, Depression mit Sehstörungen, Schlafstörungen, Libidoverlust

Moclobemid führt als Nebenwirkung leichte, den Alltag nicht einschränke Sehstörungen, leichte, den Alltag nicht einschränke Sehstörungen, Schlafstörungen. Da in diesem Fall nach dem vorherigen Absetzen von Venlafaxin (führte auf Dauer zu Serotonin-Syndrom) die Wirkung von Moclobemid nicht zu gut sein durfte, d. h. auf Dauer nicht wieder zuviel Serotonin im Gehirn verbleibt, wäre 200 mg statt 300 mg ideal. Gegenüber vielen nicht verträglichen SSRI erwies sich Moclobemid als erheblich wirksamer. Promethazin-neuraxpharm 25 mg wurde zur Behebung der Schlafstörungen eingenommen und behob diese bestens. Als Nebenwirkungen von Promethazin-neuraxpharm treten Appetenzverlust (Lust auf Sex) sowie vorzeitiger Samenerguss auf. Da bei Depression die noch verbleibende Sexualität eine der sehr wenigen Quellen der Stabilisierung der Krankheit auf natürlichem Wege darstellt, so sind ganz besonders damit verbundene Einschränkungen Depressive nachteilig.

Moclobemid bei Depression; Promethazin-neuraxpharm bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoclobemidDepression6 Wochen
Promethazin-neuraxpharmSchlafstörungen7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Moclobemid führt als Nebenwirkung leichte, den Alltag nicht einschränke Sehstörungen, leichte, den Alltag nicht einschränke Sehstörungen, Schlafstörungen. Da in diesem Fall nach dem vorherigen Absetzen von Venlafaxin (führte auf Dauer zu Serotonin-Syndrom) die Wirkung von Moclobemid nicht zu gut sein durfte, d. h. auf Dauer nicht wieder zuviel Serotonin im Gehirn verbleibt, wäre 200 mg statt 300 mg ideal. Gegenüber vielen nicht verträglichen SSRI erwies sich Moclobemid als erheblich wirksamer.

Promethazin-neuraxpharm 25 mg wurde zur Behebung der Schlafstörungen eingenommen und behob diese bestens.
Als Nebenwirkungen von Promethazin-neuraxpharm treten Appetenzverlust (Lust auf Sex) sowie vorzeitiger Samenerguss auf. Da bei Depression die noch verbleibende Sexualität eine der sehr wenigen Quellen der Stabilisierung der Krankheit auf natürlichem Wege darstellt, so sind ganz besonders damit verbundene Einschränkungen Depressive nachteilig.

Eingetragen am  als Datensatz 35720
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moclobemid, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]