Nebenwirkung bei Medikament

Libidoverlust bei Yasmin

Insgesamt haben wir 155 Einträge zu Yasmin. Bei 13% ist Libidoverlust aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 155 Erfahrungsberichten zu Yasmin wurde über Libidoverlust berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Libidoverlust bei Yasmin.

Prozentualer Anteil 100% 0%
Durchschnittliche Größe in cm 167 0
Durchschnittliches Gewicht in kg 60 0
Durchschnittliches Alter in Jahren 31 0
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 21,49 0,00

Yasmin wurde von Patienten, die Libidoverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Yasmin wurde bisher von 33 sanego-Benutzern, wo Libidoverlust auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Libidoverlust bei Yasmin:

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Persönlichkeitsveränderung, Libidoverlust, Hautveränderungen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Mein Leben mit Yasmine.

Auch ich habe wie viele andere hier die Yasmine vier Jahre lang genommen und kann nur jeder Frau/Mädchen davon abraten.

Wie alles begann..
Ich wollte eine Pille, die nicht nur vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt, sondern auch meine Hautunreinheiten beseitigt. Es lief wirklich alles 2 Jahre lang toll - meine Haut war endlich schön, ich hatte keine einziges Kilogramm zugenommen und es schien als ob ich diese Pille wirklich toll vertragen würde.

Was Yasmine mit meinem Körper tatsälich machte..
Nach 2 Jahren Yasmine bekam ich sehr starke Stimmungsschwankungen und wurde sogar depressiv. An manchen Tagen war es so schlimm, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu weinen, ich nahm mir alles zu Herzen - jeder war meiner Meinung nach plötzlich gegen mich und kritisierte mich. Ich aber konnte mich nicht vorstellen, dass diese "Persönlichkeitsveränderung" von der Pille kam, obwohl es schon eine gravierende Veränderung war von einem lebenslustigen Menschen hin zu einem immertraurigeren Häufchen Elend. Was noch hinzukam war die fehlende Lust auf Sex und die Schmerzen dabei - ich musste mich regelrecht dazu zwingen und es gab einfach keine Erklärung für die Schmerzen. Da sich auch mein Hautbild wieder verschlechtert hatte, beschloss ich nach gut 3 Jahren zur Frauenärztin zu gehen und mit ihr das eventuelle Absetzen der Pille zu besprechen - was sich als grober Fehler erwies. Als ich ihr von meinem Vorhaben berichtete, wollte sie mich mit dem Argument, dass wenn ich die Pille absetze so "vertrocknet" aussehen werde wie eine Frau nach den Wechseljahren, weil mir das Östrogen fehlen wird, abhalten. Sie hat das sogar geschafft und ich naives Wesen habe die Yasmin noch ein weiteres Jahr geschluckt, bevor ich sie ohne Absprache abgesetzt haben.

Wie es mir nun ohne Yasmin geht...
Ich habe die Yasmin nun schon seit einem 3/4 Jahr abgesetzt und mir gehts wirklich gut. Ich habe meine Haut durch eine Ernährungsumstellung ziemlich im Griff, habe keine Regelschmerzen und die Lust ist auch wieder da. Aber das wichtigste für mich ist, dass ich endlich wieder ausgeglichen bin und nicht tagelang weinend in meinem Bett liege - ich genieße die Welt wieder in vollen Zügen und habe wieder soziale Kontakte.

Fazit
Yasmin ist sehr teuer und bringt unglaubliche Nebenwirkungen mit sich und Frauenärzte agieren leider oft als Verkäufer für die Pharmabranche und untermauern dies mit unglaublichen Argumenten.

Traut euch und setzt die Yasmin ab- eventuell bleibt euch damit so manches erspart! :) mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Brustempfindlichkeit, Hauttrockenheit, Augentrockenheit, Antriebslosigkeit, Weinerlichkeit, Abgeschlagenheit, Libidoverlust, Migräne, Scheidentrockenheit

Anfangs hatte ich keine nennenswerten Nebenwirkungen und dachte, ich hätte mit der Yasmin die für mich "perfekte Pille" gefunden. Aber so nach etwa 3 Jahren fing es schleichend an...extrem empfindliche Brüste und zeitweise sehr trockene Haut. Außerdem bekam ich Probleme mit den Augen, sie wurden immer trockener und ich hab es nur noch mit Augentropfen ertragen (weiß aber nicht, ob das auch an der Yasmin liegen könnte). Mit der Zeit wurde ich auch immer antriebsloser, hypersensibel, weinerlich und fühlte mich ständig erschöpft und abgeschlagen. Meine Lust auf Sex wurde immer weniger. Meistens wurde ich kaum noch feucht und war froh, wenn es vorbei war. Nach etwa 6 Jahren Anwendung bekam ich, immer in den einnahmefreien Tagen, extremste Migräne, gegen die nichts geholfen hat. An diesen Tagen war nichts mit mir anzufangen, ich lag nur im Bett und hatte zusätzlich mit Kreislaufproblemen und Übelkeit zu kämpfen.
Hab immer wieder mit dem Gedanken gespielt, die Yasmin abzusetzen...aber mich nicht getraut, da ich Angst vor den Nebenwirkungen, besonders vor Haarausfall, hatte. Aber vor 3 Wochen hab ich es schließlich getan und muss sagen, ich bin total froh darüber. Naja...ich weiß, dass man nach so einem kurzen Zeitraum noch nicht viel sagen kann und abwarten sollte. Aber ich fühl mich schon jetzt viel besser...auch meine Lust auf Sex ist wieder da...es fühlt sich so intensiv an, solche Gefühle hab ich schon gar nicht mehr gekannt...echt unglaublich schön... Würde jeder Frau, die so extreme Nebenwirkungen hat, raten, diese Pille abzusetzen und keine Angst vor den Folgen zu haben... mehr…

 

Yasmin für Verhütung mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Depression, Wassereinlagerungen, Antriebslosigkeit, Schwächegefühl, Brustwachstum

Meine Erfahrungen mit dieser Pille sind sehr schlecht. Ich bekam sie mit 16 von meiner Frauenärztin verschrieben.

Ich hatte ein gute Figur vor der einnahme dieser Pille, ich war 45 Kilo bei 160 cm. Nach ein paar Monaten der einnahme kam es kontinuierlich zu einem Gewichtsanstieg. Meine Brüste sind von 70A auf 80C gewachsen, meine Kleidergrösse von 32 auf 38-40 gestiegen. Ich bekam überall Dehnungsstreifen, auch an den Unterschenkeln. Lange Zeit sah ich keinen zusammenhang mit der Pille, ich dachte das liege an der Pubertät.

Ich wurde sark Depressiv, hatte keine Lust mehr auf Sex mit meinem Freund. Der verliess mich schlussendlich.

Meine Oma sagte dann das etwas nicht stimmen kann, da war ich aber dann schon 58 Kilo schwer. Wir gingen zum Frauenarzt und die meinte, das sie so einen starken Gewichtsanstieg noch nie gesehen hatte, sie war entsetzt über die vielen Dehnungsstreifen und riet mir, die Pille sofort abzusetzen. Das habe ich dann auch gemacht und mir die Spirale einsetzen lassen. Im zwei Wochen verlor ich massiv an Gewicht (was wohl Wassereinlagerung war) von 58 Kilo wieder exakt auf 45 runter. Zurück blieben schlaffe Haut und Hängebrüste. Ich würde niemandem diese Pille empfehlen der auch so schlank ist wie ich, denn sie ist viel zu stark. mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Regelschmerzen, Unterleibsschmerzen, Hautunreinheiten, Brustschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Ich bin echt froh, dass es diese Seite gibt!
Ich nehme die Pille Yasmin seit ca. 6 Jahren durchgehend..
Um ehrlich zu sein hatte ich zu beginn tatsächlich keine Nebenwirkungen.. Dafür jetzt umso mehr.
Vor ein paar Monaten hat alles angefangen.. immer stärkere Regelschmerzen. Jetzt ist es echt schon ein höllischer Schmerz der mich in die Knie zwingt und nicht mehr aufstehen lässt. Dauert zwar immer nur einige Minuten aber dafür mehrmals täglich vor und während der Menstruation.. Und dazwischen mittlerweile auch! Zwar nicht so starkt, aber es tut weh.. und immer öfters auch so ein "ziehen" nach unten. Fühlt sich ganz komisch an...
Mit Hautunreinheiten hatte ich um ehrlich zu sein nie zu kämpfen.. Was sich in den letzten Monaten auch geändert hat. Jetzt bekomm ich jedes Monat pünktlich zur Regel noch einige Pickelchen (ist noch das kleinste Übel).. Brustschmerzen und so ein ziehen ist mittlerweile auch dabei.. In den letzten 2 Monaten hab ich auch gute 5kg zugenommen. Ist jetzt auch nicht weiter tragisch.. Nur hat sich mein Essverhalten eigentlich überhaupt nicht verändert.. Ich mach auch weiterhin meinen Sport. Hab mein Gewicht eigentlich immer konstant halten können..
Was mich aber mit Abstand am meisten stört ist mein Libidoverlust. Ich könnt so heulen.. Zumal es ja auch für meinen Freund nicht mehr lustig ist. Das ist so schlimm.. Ich muss mich schon fast "zwingen" zum Sex. Hab gedacht wenn wir vielleicht mehr Vorspiel und so machen, dass dann mehr passiert.. aber nichts, null, nada! Es tut sich einfach nichts. Ich verspüre absolut keine Lust, egal was ich probiere.
Das belastet mich (und wenn ich ehrlich bin auch meine Beziehung) ganz schön. Und es ist mir irgendwie total unangenehm darüber zu reden. Kommt mir so abnormal vor.. Es kann halt auch niemand nachvollziehen. Mein Freund konnte sich das am Anfang auch nicht vorstellen, dass es an der Pille liegt (weil eben jede 2. Frau die Pille nimmt und ich sie selbst jahrelang problemlos eingenommen hab). Hab ihm jetzt ein paar Erfahrungsberichte von dieser Seite gezeigt und langsam kann er damit auch etwas anfangen.
Habs dann endlich geschafft zu meinem FA zu gehen und ihm meine Probleme zu schildern. Der wollte das ganze irgendwie gar nicht hören.. Hab ihm nach seiner Meinung gefragt zum Thema Gynefix.. natürlich absoluter Schwachsinn in seinen Augen! Er hat gesagt das einzige "Problem" ist, dass ich meine Tage noch immer habe. Also hat er mir die Pille "Yaz" verschrieben. Versteh aber den Sinn dahinter nicht, wieso ich meine Regelblutung unterdrücken sollte. Sie stört mich ja in dem Sinne gar nicht.. Warum soll ich 7 Tage Placebos zu mir nehmen?! Absolut sinnfrei in meinen Augen. Mittlerweile glaube ich, dass mein lieber Herr FA wie wahrscheinlich soviele andere einfach einen Vertrag mit der Firma Bayer Schering hat. Deswegen verschreibt er auch nur diese Produkte..
Ich jedenfalls hab mich jetzt dazu entschlossen die Pille abzusetzen. Auch wenn ich wahrscheinlich mit Pickeln und noch mehr Gewichtszunahme leben muss... das alles ist noch immer besser als diese Hormonbomben täglich. Wenn ich genügend Geld bei Seite hab, dann probier ichs mit der Gynefix..
Ich würd jeder Frau von der Pille abraten! Nie wieder Hormone!
Lg mehr…

 

Yasmin für Verhütung, Schmerzen (Menstruation) mit Depression, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Migräne, Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Persönlichkeitsveränderung

YASMIN...Die Pille die mein Leben veränderte...

Klingt dramatisch, ist aber wahr!! Lange habe ich überhaupt nichts gemerkt und vor allem nicht daran gedacht, dass schwerwiegende Depressionen an der "Pille" liegen könnten...Wäre ich doch nur eher darauf gekommen und vor allem nicht auf die saudämlichen Ärzte gehört (ja, die Yasmin ist teuer*zwinker- danke Pharma*), so hätte ich mir einiges erspart! Erst nach ungefähr drei Jahren fing das mit der Depression an, erst müde, antriebslos, traurig...dann so schlimm depressiv, dass ich schon mehrfach an Suizid gedacht habe, kompletter Rückzug aus dem sozialen Umfeld, keinen Kopf für Job, Ehemann, dergleichen!! Dazu Migräneattacken (die ich vorher nie hatte), wo ich so manches Mal daran dachte mir selbst einen Krankenwagen zu bestellen, so schlimm waren die Schmerzen!!Doch das war lange nicht das Ende der Fahnenstange: Bluthochdruck, Gewichtszunahme, vollkommender Libidoverlust, Schmerzen beim Sex, Veränderung meiner Persönlichkeit zu nem absolut zurückgezogenen Trauerkloß!

Als ich endlich, nach 5 Jahren Einnahme, trotz Widerstreben meiner ach so fachkundigen Ärzte, gewagt habe die "Monsterpille" wegzulassen...ja, da hatte ich binnen 3 Monaten meine alte Persönlichkeit wieder! ich kann wieder lachen, keine Spur von Depri, lass mich nicht mehr hängen, keine Migräne mehr, alle meine (durch den Rückzug) im Stich gelassenen Freunde wieder zurückerobert, meine Fehler und Lähmung im Job ausgebügelt und zu neuen Taten bereit! :-)

Mag wohl jeder anders drauf reagieren, wie gesagt war das drei Jahre lang gut gegangen...Als Fazit aus der Odysee kann ich nur jedem Mädel da draußen raten: hört auf euren Körper, beobachtet kleine Signale und Veränderungen an euch, bevor es euch so in die Knie zwingt wie mich! Lieber mal absetzten und abwarten, schauen was das mit euch macht..dann könnt ihr ja wieder anfangen, wenn ihr wollt! ich wenigstens werde dieses scheußliche Ding NIE WIEDER NEHMEN!!! Und vor allem: die Ärzte haben auch nicht immer Recht, es gibt immer Alternativen!!!!

Hoffe ich habe euch einen kleinen Denkanstoß gegeben...

Mit den besten Wünschen für eure Gesundheit ;-) mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Gewichtszunahme, Regelschmerzen, Brustschmerzen, Libidoverlust

Hallo
ich kann die Yasmin nicht empfehlen. Habe sie ca 3 Jahre genommen, und in dem ersten halben Jahr 10 kg (!) zugenommen. Dann habe ich nach ca 1 Jahr starke Regelschmerzen bekommen (hatte ich vorher noch NIE) - so schlimm dass ich öfter sogar daheim im Bett geblieben bin. Nach einiger Zeit haben sich dann auch starke Brustschmerzen dazu gesellt - so doll dass mein damaliger Freund mich nicht einmal mehr umarmen konnte, weil ich vor Schmerzen aufgeschrien habe. Meine Lust auf Sex wurde auch immer geringer (Freundin von mir hatte das geiche Problem) ...
Irgendwann hatte ich dann die Nase voll von den Schmerzen und habe mit meiner FA geredet. Die meinte ich solle die Pille mal durchnehmen, also keine Pause machen. Ergebnis: ich hatte meine Tage nicht mehr und somit auch kenie Regelschmeren, aber meine Brüste fühlten sich an wie kurz vorm Platzen.
Also habe ich Yasmin abgesetzt und den Nuva Ring als Ersatz verwendet. Mit ihm komme ich zwar auch nicht klar - aber ich habe keinerlei Schmerzen mehr und auch 5kg abgenommen. Auch die Lust kam wieder xD Werde jetzt Cerazette nehmen und dann auf die 3 Monats Spritze umschwenken.
Nun soll euch mein Bericht aber nicht abschrecken - bei jeder Frau sind die Nebenwirkungen anders... Bei meiner besten Freundin waren es hämmernde Kopfschmerzen - bei mir Unterleibs- und Brustschmerzen.
Grüße
Nene mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Migräne, Übelkeit, Erbrechen, Taubheitsgefühl, Haarausfall, Libidoverlust, Depressionen

Starke Migräne mit Augenflimmern, Übelkeit und Erbrechen. Taubheitsgefühl in Zunge und Hand (aber immer links). Haarausfall. Libido gleich Null. Depressionen, mal sterk, mal weniger stark.
Nehme diese Pille seit ich 17 Jahre alt bin, also schon recht lange, und habe bisher nie gewechselt, weil ich sämtliche Symptome immer auf Stress etc. geschoben habe. Wenn ich mich aber recht entsinne, haben sich sämtliche Nebenwirkungen erst mit Einnahme der Yasmin gezeigt, sodass ich sie jetzt einfach völlig absetzen werde. mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Durchfall, Schwindel, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Übelkeit, Kopfschmerzen, Blasenentzündungen, Pilzinfektionen, Antriebslosigkeit, Scheidentrockenheit, Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen, Blähbauch

Nach gar nicht so langer Suche hoffe ich nun auf den Grund allen Übels gekommen zu sein! Ich habe mir hier einige eurer Erfahrungsberichte durchgelesen und mir ist es wie Schuppen von den Augen gefallen - die Yasmin ist Gift und sollte vom Markt genommen werden! Ich habe meinen aktuellen Streifen noch zu Ende genommen und mache jetzt erstmal eine Pillenpause und hoffe, all die Nebenwirkungen loswerden zu können.

In den ersten Wochen fand ich die Yasmin ganz gut, die Haut verbesserte sich und ich nahm nicht zu, doch immer wieder bekam ich Zwischenblutungen. Nach etwa 5 Monaten hoerte es auf, begann nach Kurzem doch wieder. Nach 6 Monaten blaehte sich mein Bauch langsam auf, ich sehe aus wie im 5. Monat schwanger, obwohl ich sehr schlank bin. Auch Magenprobleme, Uebelkeit und Durchfall quaelen mich seit Wochen wieder und wieder ohne erkennbaren Grund. Die Migraeneattacken und Dauerkopfweh in den letzten ca 3 Wochen vor Abruch machten mich verrueckt. Auch konnte ich erhebliche Stimmungsschwankungen und Weinerlichkeit verzeichnen, mein Freund meinte vor Kurzem zu mir, dass er sich gar nich mehr traut, etwas zu sagen, da ich sonst wieder einen total ueberzogenen Gefuehlsausbruch bekaeme.

Ich war vor Einnahme der Yasmin kerngesund und schlage mich nun andauernd mit Erkaeltungen, allergischen Hautreaktionen, Magenproblemen, Blasenentzuendungen und Schmerzen (wo auch immer) herum.

Maedels, lasst die Finger von diesem Teufelszeugs sobald ihr merkt, dass etwas nicht stimmt. Die Yasmin empfehle ich definitiv nicht weiter. mehr…

 

Yasmin für Verhütung mit Depressionen, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen

anfangs keine Nebenwirkungen, dann beginnend mit Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen, nach längerer Einnahme kam völliger Libidoverlust hinzu mehr…

 

Yasmin für Verhütung mit Migräne, Libidoverlust, Blasenentzündung, Pilzinfektion, Sonnenallergie, Durchblutungsstörungen

Migräne in der Pillenpause, Libidoverlust (+ nicht mehr feucht geworden), Schwindel, Durchblutungsstörungen in Händen u. Füssen, Blasenentzündungen und Pilzinfektion, möglicherweise Verstärkung von Sonnenallergie.
Nach Ausstieg aus der hormonellen Verhütung verschwanden diese NW´s grösstenteils, selten kommt es noch zu Migräne mehr…

 

Yasmin für Akne mit Haarausfall, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme

Ich habe die Yasmin damals von meiner FA wegen meiner leichten Akne bekommen.Hatte vorher nie welche und es fing nach meiner dritten Schwangerschaft an.
Leider muss ich sagen,das die Akne zwar besser wurde,aber ich so garkeine Lust mehr auf meinen Partner hatte.Hinzu kam noch Haarausfall,Stimmungsschwankung oder besser Depressionen und Gewichtszunahme ohne erklärliche Gründe.Jetzt wo ich sie nicht mehr nehme,weiss ich woher es kam.Die Nebenwirkungen halten leider bis heut noch an.Zb Haarausfall und nun wieder Pickel.Dafür ging mein Gewicht aber zum Glück wieder runter
Ich kann von dieser Pille nur abraten!!!!! mehr…

 

Yasmin für Verhütung mit Migräne, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Pigmentstörungen

Anfänglich sehr gute verträglichkeit. Mittlerweile habe ich mit migräne, stimmungsschwankungen und Libidoverlust zu kämpfen. Auch schlimm - auftreten von grossflächigen Pigmentflecken im gesicht (nach sonneneinstrahlung sehr extrem - Sunblocker nütz nicht)! mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Gewichtszunahme, Alkoholunverträglichkeit, Übelkeit, Libidoverlust

Ich habe die Pille ein Jahr lang genommen (2007) aufgrund der Empfehlung einer Freundin.
Die Pille macht eine ausgezeichnet gute Haut und schöne große Brüste.
Man fühlt sich gut und ausgeglichen. Die Blutung ist sehr kurz und schwach und schmerzfrei.
Jedoch nimmt man schleichent immer mehr zu. Über ein Jahr habe ich damals 10 Kg zugenommen.
Außerdem war mir morgens früh immer recht übel und Alkohol hab ich gar nicht vertragen. Mir wurde schlecht nach einem Glas.
Mein Libido hat auch stark abgenommen in der Zeit wo ich diese pille genommen habe.
Die Pille macht am Anfang einen super Eindruck, hat jedoch auch ein paar Nebenwirkungen. mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Depressionen, Libidoverlust, Absetzerscheinungen, Fibroadenome

Hallo, meine Erfahrung mit Yasmin war folgende:

ich nahm die Pille ca. 2 Jahre ein, nachdem ich Valette genommen hatte und 10kg zunahm (da war ich 16 Jahre alt und ich hatte 10kg Übergewicht mit 64kg, Haut aufgeplatzt, dazu schwerste Depressionen etc. Valette also auch nicht zu empfehlen).
Anfangs war ich super zufrieden mit der Yasmin, da ich mein Gewicht konstant auf 53kg hielt, was mir nach der Erfahrung mit der Valette sehr wichtig war. Die Einnahme birgt die üblichen Risiken, wie bei jeder Anti-Baby-Pille (man muss diese natürlich sehr sehr regelmäßig einnehmen, was mir nicht schwer fiel, da ich das immer morgens gemacht habe bevor ich zur Schule ging. Ansonsten halt bei Durchfall etc. aufpassen beim Geschlechtsverkehr und mit Kondom verhüten!

Zu den Erfahrungen mit Yasmin:
ich hatte wie gesagt ein konstantes Gewicht von 53kg, keinerlei Schwankungen, regelmäßige Periode im 28 Tage Rhythmus (exakt auf den Tag genau!).
Als ich die Pille aufgrund von starken Depressionen, Libidoverlust (also keine Lust mehr auf Sex, wobei ich das vorher immer sehr gerne praktiziert habe hehe) das erste Mal absetzte, bemerkte ich Seltsames an meinem Körper: mein Dekolleté war übersäht von kleinen "Pickelchen" was unschön aussah und mit Pickelcreme, Hautwässerchen etc. nicht weg zu bekommen war. Ich konnte kein Top mit Ausschnitt anziehen. Irgendwann, nach einer Pause von 6 Monaten, nahm ich schweren Herzens die Yasmin wieder ein, was mein Gewicht wieder normalisierte und die Haut auf Brustkorb auch wieder geschmeidig werden ließ, jedoch nahmen die Depressionen zu.
Zu allem Übel bemerkte ich eine Veränderung der Haut an der Vagina. Mein Arzt stellte die Diagnose: lichen sclerosus, das ist eine chronisch entzündliche, aber nicht ansteckende Hautveränderung, bei der sich die Haut weißlich färbt, sich leicht zusammenzieht und noch dazu juckt. Seither vermute ich, dass es von der Pille kommt. Außerdem habe ich nach der Einnahme von Yasmin einen Knoten in der Brust entdeckt, der nach Biopsie harmlos ist (Fibroadenom). Doch auch hier konnte mir kein Arzt sagen, woher das kommt. Vermutlich auch von den Hormomen in der Pille aber nichts Genaues weiß man nicht haha toll.
Seit Anfang 2009 nehme ich nun nach insgesamt ca. 4 Jähriger Einnahme (mit Pausen) der Yasmin gar keine Pille mehr ein, was hart ist (besonders für meinen Freund) aber für mich ist es bisher die Endlösung. Seitdem gehts mir gut, habe auch ohne Pille eine ganz gute Haut und mein Gewicht gehalten, Depressionen sind fast weg und tachen nur noch hier und da auf und dazu kommt, dass meine Fingernägel nicht mehr so brüchig sind. mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Pigmentflecken, Libidoverlust, Persönlichkeitsveränderung

Ich habe mit 1-2 Unterbrechnungen Yasmin nun insgesamt 10 Jahre genommen. Die ersten Jahre habe ich sie auch sehr gut vertragen und hatte keine unerwünschten Nebenwirkungen. Nach einigen Jahren fing es mit Pigmentflecken im Gesicht durch Sonneneinstrahlung an, so dass ich sie für ca. 1 Jahr absetzte. Nach diesem Absetzen und der Wiederaufnahme merkte ich ebenfalls noch keine großen Unterschiede.

Danach fing ich wieder mit der Pille an und habe sie anfangs gut vertragen. Aber der Körper verändert sich stetig und vor allem ab 30 spürt/bemerkt man oft Dinge die vorher nicht da waren.

Nun habe ich Yasmin seit ca. wieder 3 Jahren genommen. Aufgehört habe ich wegen vollständigen Libidoverlusts. Ich dachte nicht das dies von der Pille kommen kann, dachte aber einen Versuch ist es wert. Nun passieren seit ich die Pille seit ca. 10 Tagen abgesetzt habe, viele Dinge mit mir. Ich habe teilweise das Gefühl, dass ich aus einer dumpfen Blase auftauche und wieder an die reale Welt tauche. Ich bin emotionaler auf positive Art und Weise, interessiere mich wieder für Musik, was in den letzten 12 Monaten fast vollkommen untergegangen war. Ich war vorher wie betäubt und bin irgendwie durchs Leben getaucht. Seit 10 Tagen merke ich nun jeden Tag eine Veränderung an mir. Habe das Gefühl, dass ich wieder richtig "da" bin. Und meine Libido ist wieder so zurück, wie ich schon vergessen hatte, dass sie sein kann, so wie sie mit ca. Anfang zwanzig war.

Ich bin sehr froh, dass mir eine Freundin dazu geraten hat die Pille in meinem Alter mit 33 nicht mehr zu nehmen. Dass sich jedoch schon meine Persönlichkeit verändert hatte, das habe ich nicht angenommen. Ich bin so froh, dass es jetzt vorbei ist. mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Depressionen, Stimmungsschwankungen, Brustschmerzen, Migräne, Libidoverlust, Reizbarkeit, Trockenheit der Scheidenschleimhaut

Depressionen, Stimmungsschwankungen, Brustschmerzen insbesondere in der jeweils dritten Einnahmewoche, mittelstarke bis starke Migräne vor und während der Periode, erhöhte Reizbarkeit, sexuelle Unlust, vaginale Trockenheit, letztlich vollständiger Libidoverlust. Nach Absetzen des Kontrazeptivum verschwanden die Beschwerden recht schnell. mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Depressionen, Migräne, Gewichtszunahme

Libidoverlust, schwere Depressionen, Migräne,Gewichtszunahme
Ich bin leider erst sehr spät darauf aufmerksam geworden, dass meine Probleme auf Yasmin zurückzuführen sein könnten und habe die Pille vor 5 Wochen abgesetzt.
Seitdem hatte ich noch keine Migräne, meine Stimmung ist auch besser, muss aber noch abwarten wie das Problem Depression sich weiter entwickelt.(Antidepressiva-Reduzierung...)Ich würde jedenfalls jedem von Yasmin abraten. mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Kopfschmerzen, Depressionen, Übelkeit, Pilzinfektionen, Menstruationsbeschwerden, Schmierblutungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Sehstörungen, Schwindel, Haarausfall, Angstzustände, Hautunreinheiten

Totaler Libidoverlust, migräneartige Kopfschmerzen, depressive Verstimmungen, Brechreiz jeweils am ersten einnahmetag im Zyklus (bei Diane), verstärkte Bildung von Besenreisern und Krampfadern, Regelmäßig Scheidenpilz, häufig Blasenentzündung, Nierenprobleme, häufig Zysten an den Eierstöcken, schmerzhafte Menstruation, Schmierblutungen, allgemeines unwohlsein, Appetitlosigkeit, drastischer Gewichtsverlust, Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut, Sehstörungen, Schwindel, Haarausfall, Panikattacken, nicht zu stillendes Durstgefühl, Herzrasen, unreine Haut mehr…

 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, Scheidentrockenheit

Bei mir kam es im Verlauf der Zeit zu einem deutlichen Libidoverlust, Stimmungsschwankungen (Niedergeschlagenheit), und sexuellen Funktionsstörungen (mangeldes "Feuchtwerden"). mehr…

Yasmin wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Yasmin, yasmin pille, Jasmin, Yasim \"Pille\", Yasim \\, pille yasmin, yasmine

alles über Libidoverlust
alles über das Medikament Yasmin

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.