Lichtempfindlichkeit bei Aurorix

Nebenwirkung Lichtempfindlichkeit bei Medikament Aurorix

Insgesamt haben wir 70 Einträge zu Aurorix. Bei 1% ist Lichtempfindlichkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 70 Erfahrungsberichten zu Aurorix wurde über Lichtempfindlichkeit berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Lichtempfindlichkeit bei Aurorix.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren320
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,340,00

Erfahrungsberichte über Lichtempfindlichkeit bei Aurorix:

 

Aurorix für Akne, Angststörung, Empfängnisverhütung, Abgeschlagenheit, Panik, Angst, Stress mit Lichtempfindlichkeit, Müdigkeit

1999: Roaccutan - ca. 6 Monate eingenommen, kommplette Heilung meiner starken Pubertätsakne (8 Jahre lang), trockene Augen, Haare, Haut, Lippen, Haarausfall 2004: Nuvaring - eigentlich gute Verträglichkeit außer extremer Blähbauch, Augenbrauen- und Haarausfall 2005: Moclodura - gute Besserung meiner Depression/en (Angst, Panik, keine Lebensfreude mehr gehabt, immer alles negativ), Schlafstörungen (je nach Dosierung, sehr wach oder sehr müde), ca. 2 Std. nach Einnahme Lichtempfindlichkeit u. kurze Müdikeit, Verschlechterung der Gesichtshaut (Mitesser und Pickel sind wieder aufgetreten) 2007: Tavor - sehr gute Wirkung, konnte mit weit weniger als mir vom Arzt verordnet wurde (hatte Angst vor einer Abhängikeit, die nach ca. 14 Tagen eintritt), meine Abschlußprüfung schreiben, starke Müdigkeit, Gleichgewichtsprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten. 2008: Nadixa (Aknecreme) - schon seit der ersten Anwendung leichte Besserung Nach Absetzen von Nuvaring (Sommer 2006), Moclodura und Tavor (November 2007) kann ich leider nicht nachvollziehen wodurch ein starker Rückfall meiner Akne...

Aurorix bei Abgeschlagenheit, Panik, Angst, Stress; NuvaRing bei Empfängnisverhütung; Tavor bei Angststörung; Nadixa-Creme bei Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AurorixAbgeschlagenheit, Panik, Angst, Stress18 Monate
NuvaRingEmpfängnisverhütung4 Jahre
TavorAngststörung14 Tage
Nadixa-CremeAkne7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1999: Roaccutan - ca. 6 Monate eingenommen, kommplette Heilung meiner starken Pubertätsakne (8 Jahre lang), trockene Augen, Haare, Haut, Lippen, Haarausfall
2004: Nuvaring - eigentlich gute Verträglichkeit außer extremer Blähbauch, Augenbrauen- und Haarausfall
2005: Moclodura - gute Besserung meiner Depression/en (Angst, Panik, keine Lebensfreude mehr gehabt, immer alles negativ), Schlafstörungen (je nach Dosierung, sehr wach oder sehr müde), ca. 2 Std. nach Einnahme Lichtempfindlichkeit u. kurze Müdikeit, Verschlechterung der Gesichtshaut (Mitesser und Pickel sind wieder aufgetreten)
2007: Tavor - sehr gute Wirkung, konnte mit weit weniger als mir vom Arzt verordnet wurde (hatte Angst vor einer Abhängikeit, die nach ca. 14 Tagen eintritt), meine Abschlußprüfung schreiben, starke Müdigkeit, Gleichgewichtsprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten.
2008: Nadixa (Aknecreme) - schon seit der ersten Anwendung leichte Besserung
Nach Absetzen von Nuvaring (Sommer 2006), Moclodura und Tavor (November 2007) kann ich leider nicht nachvollziehen wodurch ein starker Rückfall meiner Akne (sehr tiefe, schmerzhafte Knoten unter der Haut seit Dezember 2007), erhöhte Leberwerte, die schleichende Gewichtszunahme (20 kg in 2 Jahren) und trotz gesunder Ernährungsumstellung keine Gewichtsabnahme mehr möglich war (ich vermute durch Moclodura, evtl. auch durch Nuvaring), ausgelöst wurde. Die Augenbrauen und Haare sind nach ca. 1,5 Jahren zum Glück wieder langsam nachgewachsen und seit Januar 2008 habe ich schon 3 kg abgenommen.
Das Absetzten der Antidepressiva nach 2 Jahren war durch eine eigene Stabilisierung meiner Psyche (Trennung vom drogensüchtigen Freund nach 4 Jahren, bestandene Abschlußprüfung) möglich. Nun nehme ich gar nichts mehr und es geht mir besser als je zuvor.

Eingetragen am  als Datensatz 6373
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moclobemid, Etonogestrel, Ethinylestradiol, Lorazepam, Nadifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]