Müdigkeit bei Almogran

Nebenwirkung Müdigkeit bei Medikament Almogran

Insgesamt haben wir 7 Einträge zu Almogran. Bei 57% ist Müdigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 4 von 7 Erfahrungsberichten zu Almogran wurde über Müdigkeit berichtet.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Müdigkeit bei Almogran.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm163178
Durchschnittliches Gewicht in kg62105
Durchschnittliches Alter in Jahren4450
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,5233,14

Almogran wurde von Patienten, die Müdigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Almogran wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Müdigkeit auftrat, mit durchschnittlich 8,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Müdigkeit bei Almogran:

 

Almogran für Migräne mit Müdigkeit

Bis Ende 2010 bekam ich Almogran 12,5 mg. auf Kassenrezept verschrieben. Es war und ist für mich das Einzig zuverlässige und wirksame Medikament gegen meine sehr häufigen Migräneanfälle. Im Jahr habe ich etwa 135 heftige Migräneanfälle. Die Einzige Nebenwirkung bei Almogran 12,5 mg. war öfters Müdigkeit. Es war und ist für mich eine deutliche Medikamentöse Verschlechterung, seitdem die AOK Baden-Württemberg seid Anfang 2011 nur noch für Maxalt 10 mg. die Kosten übernahm. Maxalt 10 mg. Tabletten bekomme ich bei akuten Migräneanfällen, wegen oft starker Übelkeit, nur sehr schlecht geschluckt und es dauert eine bis eineinhalb Stunden bis die Tablette(n) endlich wirken. Grund ist der für mich eindeutig ungenügende und falsche Wirkstoff Rizatriptan der bei meinem Organismus nicht die gewünschten, helfenden Wirkungen wie der Wirkstoff Almotriptan bei Almogran 12,5 mg. Filmtabletten hat. Almogran 12,5 mg. half mir meistens innerhalb 30 – 45 Minuten. Und da die Filmtabletten klein und rund sind, bekam ich diese meistens problemlos geschluckt. Einen Antrag auf...

Almogran bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlmogranMigräne4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bis Ende 2010 bekam ich Almogran 12,5 mg. auf Kassenrezept verschrieben. Es war und ist für mich das Einzig zuverlässige und wirksame Medikament gegen meine sehr häufigen Migräneanfälle. Im Jahr habe ich etwa 135 heftige Migräneanfälle. Die Einzige Nebenwirkung bei Almogran 12,5 mg. war öfters Müdigkeit.

Es war und ist für mich eine deutliche Medikamentöse Verschlechterung, seitdem die AOK Baden-Württemberg seid Anfang 2011 nur noch für Maxalt 10 mg. die Kosten übernahm.

Maxalt 10 mg. Tabletten bekomme ich bei akuten Migräneanfällen, wegen oft starker Übelkeit, nur sehr schlecht geschluckt und es dauert eine bis eineinhalb Stunden bis die Tablette(n) endlich wirken. Grund ist der für mich eindeutig ungenügende und falsche Wirkstoff Rizatriptan der bei meinem Organismus nicht die gewünschten, helfenden Wirkungen wie der Wirkstoff Almotriptan bei Almogran 12,5 mg. Filmtabletten hat.

Almogran 12,5 mg. half mir meistens innerhalb 30 – 45 Minuten. Und da die Filmtabletten klein und rund sind, bekam ich diese meistens problemlos geschluckt.

Einen Antrag auf Kostenübername für Almogran 12,5 mg. lehnte die AOK am 23.10.2012 mit Verweis auf andere – billigere – Medikamente ab.

Gestern erfuhr ich von meinem Arzt, das nun auch Maxalt 10 mg. nicht mehr auf Kassenrezept verschrieben wird. Nun soll ich Sumatriptan beta 100 mg. einwerfen, die noch viel größer und breiter sind als Maxalt 10 mg.

Die Experten von der AOK müssten selber meine heftige Migräneanfälle, mit starker Übelkeit, ein Jahr durchstehen müssen und nicht die Medikamente die Ihnen zuverlässig helfen von der Krankenkasse übernommen bekommen.

Nicht zu fassen bei Milliarden Überschüssen der Krankenkassen!

Eingetragen am  als Datensatz 51512
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Almotriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Almogran für Migräne mit Müdigkeit

Bis Ende 2010 bekam ich Almogran 12,5 mg. auf Kassenrezept verschrieben. Es war und ist für mich das Einzig zuverlässige und wirksame Medikament gegen meine sehr häufigen Migräneanfälle. Im Jahr habe ich etwa 135 heftige Migräneanfälle. Die Einzige Nebenwirkung bei Almogran 12,5 mg. war öfters Müdigkeit. Es war und ist für mich eine deutliche Medikamentöse Verschlechterung, seitdem die AOK Baden-Württemberg seid Anfang 2011 nur noch für Maxalt 10 mg. die Kosten übernahm. Maxalt 10 mg. Tabletten bekomme ich bei akuten Migräneanfällen, wegen oft starker Übelkeit, nur sehr schlecht geschluckt und es dauert eine bis eineinhalb Stunden bis die Tablette(n) endlich wirken. Grund ist der für mich eindeutig ungenügende und falsche Wirkstoff Rizatriptan der bei meinem Organismus nicht die gewünschten, helfenden Wirkungen wie der Wirkstoff Almotriptan bei Almogran 12,5 mg. Filmtabletten hat. Almogran 12,5 mg. half mir meistens innerhalb 30 – 45 Minuten. Und da die Filmtabletten klein und rund sind, bekam ich diese meistens problemlos geschluckt. Einen Antrag auf...

Almogran bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlmogranMigräne4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bis Ende 2010 bekam ich Almogran 12,5 mg. auf Kassenrezept verschrieben. Es war und ist für mich das Einzig zuverlässige und wirksame Medikament gegen meine sehr häufigen Migräneanfälle. Im Jahr habe ich etwa 135 heftige Migräneanfälle. Die Einzige Nebenwirkung bei Almogran 12,5 mg. war öfters Müdigkeit.

Es war und ist für mich eine deutliche Medikamentöse Verschlechterung, seitdem die AOK Baden-Württemberg seid Anfang 2011 nur noch für Maxalt 10 mg. die Kosten übernahm.

Maxalt 10 mg. Tabletten bekomme ich bei akuten Migräneanfällen, wegen oft starker Übelkeit, nur sehr schlecht geschluckt und es dauert eine bis eineinhalb Stunden bis die Tablette(n) endlich wirken. Grund ist der für mich eindeutig ungenügende und falsche Wirkstoff Rizatriptan der bei meinem Organismus nicht die gewünschten, helfenden Wirkungen wie der Wirkstoff Almotriptan bei Almogran 12,5 mg. Filmtabletten hat.

Almogran 12,5 mg. half mir meistens innerhalb 30 – 45 Minuten. Und da die Filmtabletten klein und rund sind, bekam ich diese meistens problemlos geschluckt.

Einen Antrag auf Kostenübername für Almogran 12,5 mg. lehnte die AOK am 23.10.2012 mit Verweis auf andere – billigere – Medikamente ab.

Gestern erfuhr ich von meinem Arzt, das nun auch Maxalt 10 mg. nicht mehr auf Kassenrezept verschrieben wird. Nun soll ich Sumatriptan beta 100 mg. einwerfen, die noch viel größer und breiter sind als Maxalt 10 mg.

Die Experten von der AOK müssten selber meine heftige Migräneanfälle, mit starker Übelkeit, ein Jahr durchstehen müssen und nicht die Medikamente die Ihnen zuverlässig helfen von der Krankenkasse übernommen bekommen.

Nicht zu fassen bei Milliarden Überschüssen der Krankenkassen!

Eingetragen am  als Datensatz 51510
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Almotriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Almogran für Migräne mit Müdigkeit

Meine Erfahrung mit dem Migränemittel Almogran ist sehr gut. Habe schon über Jahre Migräne und alle möglichen Mittel genommen. Davor habe ich Maxalt und Alegro genommen, diese haben aber bald keine Wirkung mehr gezeigt. Bei rechtzeitiger Einnahme hilft mir Almogran zwischen 8 bis 12 Stunden. Da der Migräneanfall zwischen 2 und 3 Tagen andauert, komme ich mit 2 Tabletten meistens aus. Die einzige Nebenwirkung ist bei mir Müdigkeit, was ich aber als nicht schlimm empfinde.

Almogran bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlmogranMigräne5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrung mit dem Migränemittel Almogran ist sehr gut. Habe schon über Jahre Migräne und alle möglichen Mittel genommen. Davor habe ich Maxalt und Alegro genommen, diese haben aber bald keine Wirkung mehr gezeigt. Bei rechtzeitiger Einnahme hilft mir Almogran zwischen 8 bis 12 Stunden. Da der Migräneanfall zwischen 2 und 3 Tagen andauert, komme ich mit 2 Tabletten meistens aus. Die einzige Nebenwirkung ist bei mir Müdigkeit, was ich aber als nicht schlimm empfinde.

Eingetragen am  als Datensatz 36590
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Almotriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Almogran für Migräne-Prophylaxe, Migräne, Borderline-Störung, Unruhezustände, schwere Depressionen mit Müdigkeit, Absetzerscheinungen, Antriebslosigkeit, Schwitzen, Kopfschmerzen

Cymbalta : super Medikament aber bitte bitte niemals einfach absetzten. Entzugserscheinungen mit Schmerzen,Zittern,Schweißausbrüche usw. Atosil : angenehmes Medikament, macht zum abend sehr müde almogran : nach einnahme zu Beginn sehr müde wirkung nach 20min.Bitte bei allerersten Anzeichen einnehmen,dann hält die Wirkung und kein Wiederkehrkopfschmerz. Bisoprolol 1,25mg: nehme ich erst seit 10 Tagen, bin nur noch müde,Antriebslos,like Depression.Kopfweh und am schwitzen :-(

Cymbalta bei schwere Depressionen; Atosil bei Borderline-Störung, Unruhezustände; Almogran bei Migräne; Bisoprolol bei Migräne-Prophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cymbaltaschwere Depressionen-
AtosilBorderline-Störung, Unruhezustände-
AlmogranMigräne-
BisoprololMigräne-Prophylaxe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cymbalta : super Medikament aber bitte bitte niemals einfach absetzten. Entzugserscheinungen mit Schmerzen,Zittern,Schweißausbrüche usw.

Atosil : angenehmes Medikament, macht zum abend sehr müde

almogran : nach einnahme zu Beginn sehr müde wirkung nach 20min.Bitte bei allerersten Anzeichen einnehmen,dann hält die Wirkung und kein Wiederkehrkopfschmerz.

Bisoprolol 1,25mg: nehme ich erst seit 10 Tagen, bin nur noch müde,Antriebslos,like Depression.Kopfweh und am schwitzen :-(

Eingetragen am  als Datensatz 34461
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin, Promethazin, Almotriptan, Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]