Magendruck bei ARCOXIA

Nebenwirkung Magendruck bei Medikament ARCOXIA

Insgesamt haben wir 366 Einträge zu ARCOXIA. Bei 0% ist Magendruck aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 366 Erfahrungsberichten zu ARCOXIA wurde über Magendruck berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Magendruck bei ARCOXIA.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg680
Durchschnittliches Alter in Jahren440
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,990,00

ARCOXIA wurde von Patienten, die Magendruck als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ARCOXIA wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Magendruck auftrat, mit durchschnittlich 3,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magendruck bei ARCOXIA:

 

ARCOXIA für Rückenschmerzen/Beinschmerzen mit Magenschmerzen, Magendruck, Blähungen, Wassereinlagerungen, Schwindel, Angstgefühle, Müdigkeit, Abgeschlagenheit

Ich habe aufgrund von undefinierbaren Rücken/Steißbeinschmerzen sowie Beinschmerzen Arcoxia 60 mg verschrieben bekommen. Meine Ärztin sagte ich solle 3 Tabletten täglich nehmen, damit die vermutete Steißbeinentzündung schnell weggeht und nicht chronisch wird. Der Apotheker sagte zwar, er würde nur die Einnahme von 1 Tablette/Tag empfehlen, aber ich dachte, die Ärztin würde schon richtig liegen... Falsch gedacht: Die Folge war, die Scmherzen wurden zwar etwas gelindert, verschwanden aber nicht. Ich hatte Bauchschmerzen, Magendruck, Blähungen, extrem dicke beine (Wasser ) und nach 3 Tagen! fast 4 Kilo mehr! Dazu Schwindel, Angstgefühle etc. Ich habe das Medikament nach vier Tagen sofort abgesetzt, die Zunahme ging fast direkt wieder weg, die Schwindelgefühle, Angst, Müdigkeit und Abgeschlagenheit bleibt bisher. Heute ist der 3. Tag ohne. Gegen die Schmerzen nahm ich dann Ibuprofen, jetzt sind sie fast weg, nehme gar nichts mehr, die Nebenwirkungen sind noch da. ich würde dieses Medikament nicht weiter empfehlen.

Arcoxia bei Rückenschmerzen/Beinschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaRückenschmerzen/Beinschmerzen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund von undefinierbaren Rücken/Steißbeinschmerzen sowie Beinschmerzen Arcoxia 60 mg verschrieben bekommen. Meine Ärztin sagte ich solle 3 Tabletten täglich nehmen, damit die vermutete Steißbeinentzündung schnell weggeht und nicht chronisch wird. Der Apotheker sagte zwar, er würde nur die Einnahme von 1 Tablette/Tag empfehlen, aber ich dachte, die Ärztin würde schon richtig liegen... Falsch gedacht: Die Folge war, die Scmherzen wurden zwar etwas gelindert, verschwanden aber nicht. Ich hatte Bauchschmerzen, Magendruck, Blähungen, extrem dicke beine (Wasser ) und nach 3 Tagen! fast 4 Kilo mehr! Dazu Schwindel, Angstgefühle etc. Ich habe das Medikament nach vier Tagen sofort abgesetzt, die Zunahme ging fast direkt wieder weg, die Schwindelgefühle, Angst, Müdigkeit und Abgeschlagenheit bleibt bisher. Heute ist der 3. Tag ohne. Gegen die Schmerzen nahm ich dann Ibuprofen, jetzt sind sie fast weg, nehme gar nichts mehr, die Nebenwirkungen sind noch da. ich würde dieses Medikament nicht weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 45418
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]