Magendruck bei Cefuroxim

Nebenwirkung Magendruck bei Medikament Cefuroxim

Insgesamt haben wir 302 Einträge zu Cefuroxim. Bei 0% ist Magendruck aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 302 Erfahrungsberichten zu Cefuroxim wurde über Magendruck berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Magendruck bei Cefuroxim.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1770
Durchschnittliches Gewicht in kg630
Durchschnittliches Alter in Jahren430
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,110,00

Cefuroxim wurde von Patienten, die Magendruck als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cefuroxim wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Magendruck auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magendruck bei Cefuroxim:

 

Cefuroxim für Seitenstrangangina und Kehlkopfödem mit Magenschmerzen, Magendruck, Sodbrennen, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost, Kreislaufbeschwerden

Habe Cefuroxim zuerst als Infusion 4 Tage im Krankenhaus bekommen und dann zu Hause nochmal 4 Tage als Tablette genommen. 500mg 2/täglich Ich hatte sehr starken Magendruck und Magenschmerzen, da mein Magen sowieso schon angeschlagen war. Sodbrennen, Kopfschmerzen, Kopfdruck, Nackenschmerzen, Schwindel und Schüttelfrost kamen dann auch noch hinzu. Wollte das Medikament absetzen, doch mein Arzt riet mir streng davon ab. Ich habe mich noch nie so schlecht gefühlt über so lange Zeit. Ich hatte so starke Kreislaufprobleme, dass ich das Haus nicht verlassen konnte. Die 8 Tage kamen mir endlos lang vor. Kann diese Tabletten nach dieser Erfahrung nicht empfehlen.

Cefuroxim bei Seitenstrangangina und Kehlkopfödem

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefuroximSeitenstrangangina und Kehlkopfödem8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Cefuroxim zuerst als Infusion 4 Tage im Krankenhaus bekommen und dann zu Hause nochmal 4 Tage als Tablette genommen. 500mg 2/täglich
Ich hatte sehr starken Magendruck und Magenschmerzen, da mein Magen sowieso schon angeschlagen war. Sodbrennen, Kopfschmerzen, Kopfdruck, Nackenschmerzen, Schwindel und Schüttelfrost kamen dann auch noch hinzu. Wollte das Medikament absetzen, doch mein Arzt riet mir streng davon ab. Ich habe mich noch nie so schlecht gefühlt über so lange Zeit. Ich hatte so starke Kreislaufprobleme, dass ich das Haus nicht verlassen konnte.
Die 8 Tage kamen mir endlos lang vor. Kann diese Tabletten nach dieser Erfahrung nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 44086
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]