Magendruck bei Clarithromycin

Nebenwirkung Magendruck bei Medikament Clarithromycin

Insgesamt haben wir 332 Einträge zu Clarithromycin. Bei 1% ist Magendruck aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 332 Erfahrungsberichten zu Clarithromycin wurde über Magendruck berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Magendruck bei Clarithromycin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1740
Durchschnittliches Gewicht in kg610
Durchschnittliches Alter in Jahren420
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,150,00

Clarithromycin wurde von Patienten, die Magendruck als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clarithromycin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Magendruck auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magendruck bei Clarithromycin:

 

Clarithromycin für Grippaler Infekt mit Tachykardie, Schlafstörungen, Magendruck

Nach der Einnahme von 4 Filmtabletten und abendlicher Inhalation mit Gelomyrtol,leichte Tachykardie,Schlafstörungen,Magendrücken.

Clarithromycin bei Grippaler Infekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinGrippaler Infekt2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Einnahme von 4 Filmtabletten und abendlicher Inhalation mit Gelomyrtol,leichte Tachykardie,Schlafstörungen,Magendrücken.

Eingetragen am  als Datensatz 1567
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Nebenhöhlenentzündung mit Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Zungenverfärbung, bitterer Geschmack, Magendruck

Ich bekam das Medikament aufgrund einer schon chronisch festgesetzten Nebenhöhlenentzündung (Dauer bereits 7 Wochen). Es dauerte 5 Tage bis ich überhaupt eine leichte Besserung der Nebenhöhlenbeschwerden (ständiges, sehr unangenehmes Wabern und Druck in den Zähnen) bemerkte. Am 7 Tag stellte meine HNO-Ärztin mittels Ultraschall eine deutliche Besserung fest. Trotzdem sind meine Beschwerden heute am 10. und letzten Tag der Einnahme nicht weg. Ich fühle mich schon vor Einnahme des Medikaments krank und grippig. Aber seit ich das AB nehme, habe ich meine sowieso schon vorhandene Schwäche und Erschöpfung deutlich zugenommen. Ich bin zu nichts zu gebrauchen, habe das Gefühl, dass ich nie wieder auf die Beine komme und schleppe mich nur durch den Tag. Sobald ich mich nur ein bisschen anstrenge, fangen auch die Zähne wieder mehr an zu ziehen und zu wabern. Es ist furchtbar und meine Nerven liegen blank, zumal die ganze Sache sowieso schon sehr lange bei mir geht und einen normalen Alltag schon länger nicht möglich macht. Ich hoffe sehr, dass diese wahnsinnige, enorm belastende Schwäche...

Clarithromycin bei Nebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinNebenhöhlenentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament aufgrund einer schon chronisch festgesetzten Nebenhöhlenentzündung (Dauer bereits 7 Wochen). Es dauerte 5 Tage bis ich überhaupt eine leichte Besserung der Nebenhöhlenbeschwerden (ständiges, sehr unangenehmes Wabern und Druck in den Zähnen) bemerkte. Am 7 Tag stellte meine HNO-Ärztin mittels Ultraschall eine deutliche Besserung fest. Trotzdem sind meine Beschwerden heute am 10. und letzten Tag der Einnahme nicht weg. Ich fühle mich schon vor Einnahme des Medikaments krank und grippig. Aber seit ich das AB nehme, habe ich meine sowieso schon vorhandene Schwäche und Erschöpfung deutlich zugenommen. Ich bin zu nichts zu gebrauchen, habe das Gefühl, dass ich nie wieder auf die Beine komme und schleppe mich nur durch den Tag. Sobald ich mich nur ein bisschen anstrenge, fangen auch die Zähne wieder mehr an zu ziehen und zu wabern. Es ist furchtbar und meine Nerven liegen blank, zumal die ganze Sache sowieso schon sehr lange bei mir geht und einen normalen Alltag schon länger nicht möglich macht. Ich hoffe sehr, dass diese wahnsinnige, enorm belastende Schwäche nun mit Ende des ABs zügig nachlässt, denn die ist das allerschlimmste. Mit etwas Magendrücken, Appetitlosigkeit, bitterer Geschmack und etwas verfärbter Zunge konnte ich leben. Vorbeugend gegen Durchfall nahm ich Perenterol, für die Darmflora zeitversetzt zum AB Omnibiotic Stress Repair, so hat der Darm gut durchgehalten, was bei mir keine Selbstverständlichkeit ist.

Eingetragen am  als Datensatz 74300
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]