Cyproteronacetat

Das Medikament Cyproteronacetat wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cyproteronacetatwurde bisher von 5 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Cyproteronacetat traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Antriebslosigkeit (2/4)
50%
Übelkeit (1/4)
25%
Depressive Verstimmungen (1/4)
25%
Hauttrockenheit (1/4)
25%
Heißhungerattacken (1/4)
25%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 12 Nebenwirkungen bei Cyproteronacetat

Cyproteronacetat wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Polycystische Ovarien50%(1 Bew.)
Transsexualität50%(7 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Cyproteronacetat.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm173182
Durchschnittliches Gewicht in kg74104
Durchschnittliches Alter in Jahren2763
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,6831,38

In Cyproteronacetat kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Cyproteronacetat

Fragen zu Cyproteronacetat

alle Fragen zu Cyproteronacetat

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Palexia für Schmerzen (akut), Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Prostatakarzinom, Nervenschädigung, Muskelschmerz wegen Nervenschaden durch OP mit Muskelschmerzen

ich habe vor ca. 5 Monaten in einer Schmerzklinik wegen sehr starken Nebenwirkungen Oxycodon 5mg bei Bedarf und 3 -4 X tägl. Oxygesic 40 mg durch Medikamentenentzug abgesetzt und durch Palexia 100mg 2X täglich ersetzt. Bei Bedarf nehme ich noch gelegentlich eine Katadolon. 2 X Lyrica 150 mg...

Palexia bei Muskelschmerz wegen Nervenschaden durch OP; Lyrica bei Nervenschädigung; Cyproteronacetat bei Prostatakarzinom; ASS TAD bei Durchblutungsstörungen; Metoprololsuccinat bei Bluthochdruck; Katadolon bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PalexiaMuskelschmerz wegen Nervenschaden durch OP-
LyricaNervenschädigung-
CyproteronacetatProstatakarzinom-
ASS TADDurchblutungsstörungen-
MetoprololsuccinatBluthochdruck-
KatadolonSchmerzen (akut)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe vor ca. 5 Monaten in einer Schmerzklinik wegen sehr starken Nebenwirkungen Oxycodon 5mg bei Bedarf und 3 -4 X tägl. Oxygesic 40 mg durch Medikamentenentzug abgesetzt und durch Palexia 100mg 2X täglich ersetzt. Bei Bedarf nehme ich noch gelegentlich eine Katadolon. 2 X Lyrica 150 mg habe ich jetzt in der 2 . Woche gegen 3 X 75 mg runtergesetzt. Die Nebenwirkungen besonders das Befinden ist besser geworden. Ich leide nciht mehr so viel aber immer noch unter heftigen Schweißausbrüchen die den ganzen Körper schwächen. Da ich aber wegen Durchblutungsstörungen und Prostata Krebs, der vor einem 1 1/2 Jahren mit Erfolg bestrahlt wurde, noch mehr Medikamente nehmen muss und auch Diabetiker bin kann man auch nicht genau sagen woher schwitzen, Müdigkeit ,Verdauungsstörungen und Schmerzen kommen.
Die Umstellung auf Palexia in der Schmerzklinik hat mir viel Lebensqualität wiedergegeben.
Auch Dehnübungen und Eisabreibungen helfen mir und haben keine Nebenwirkungen, sollten Ärzte viel öfter empfehlen . Nicht erst wenn durch Nebenwirkungen andere Organe geschädigt sind und man wieder einen neuen Fachrzt dazu bekommt. Hält zwar die Ärzte am Leben aber kosten den Krankenkassen und uns viel Geld und dem Patienten auch zu früh das Leben !

Eingetragen am  als Datensatz 36469
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Tapentadol, Pregabalin, Cyproteronacetat, Acetylsalicylsäure, Flupirtin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Hauttrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität. Nebenwirkungen... ... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit ... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen,...

Gynokadin Gel bei Transsexualität; Proscar bei Transsexualität; Progynova bei Transsexualität; Diane bei Transsexualität; Spironolacton bei Transsexualität; Cyproteronacetat bei Transsexualität; Estrifam bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität3 Monate
ProscarTranssexualität5 Monate
ProgynovaTranssexualität2 Monate
DianeTranssexualität3 Monate
SpironolactonTranssexualität5 Monate
CyproteronacetatTranssexualität3 Monate
EstrifamTranssexualität2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität.

Nebenwirkungen...
... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit
... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit
... bei Spironolacton: Trockene Haut (!), leichte Kreislaufprobleme ca 1 Stunde nach der Einnahme
... bei Finasterid: Diffuses Gefühl im Kopf, Übelkeit (beides nur anfangs)

Was ich jetzt nicht als Nebenwirkung zähle ist natürlich die allgemeine Verweiblichung mit den entsprechenden Auswirkungen auf Potenz, Sexualtrieb und Körperbau.

Positive Punkte:
Bei Progynova: Sehr gute Effekte mit 3x2mg Estradiolvalerat
Bei Diane: 2x Diane (= 70mcg Ethinylestradiol) verweiblichen sehr effektiv, die 2mg Cyproteronacetat pro Pille sind grade noch so einigermaßen nebenwirkungsfrei zu verkraften
Bei Gynokadin: Transdermale Applikation umgeht den First Pass Effekt
Bei Estrifam: Tabletten tatsächlich mit 2mg Estradiol (nicht 2mg Estradiolhemihydrat = x,xxmg Estradiol sondern x,xx mg Estradiolhemihydrat = 2mg Estradiol) in Form von Estradiolhemihydrat
Bei Cyproteron: Haarwachstum stark beeinträchtigt, Libido stark beeinträchtigt, Testo wird komplett geblockt
bei Spironolacton: Recht mild für ein Antiandrogen, wenig Nebenwirkungen
bei Finasterid: Nachdem der Körper sich dran gewöhnt hat, merke ich die 5-AR-Hemmung nichtmals, kann damit aber mein DHT deutlich unter 100pg/ml drücken.

Negative Punkte:
Progynova: Tatsächlicher Estradiolgehalt nur 1,55mg
Diane: Stark erhöhtes Thromboserisiko, Lebertoxizität
Gynokadin: Ich nehme lieber Tabletten als Gel aufzutragen
Estrifam: Estradiolhemihydrat ist leider lipophil... ich hab deshalb ein schlechtes Gefühl wenn ich die Tabletten ohne Fett zu mir nehme
Cyproteron: Massive Nebenwirkungen !
Spironolacton: Haut ist wirklich dauerhaft trocken, weil es entwässert
Finasterid: Die ersten Tage Finasterid waren sehr eklig

Eingetragen am  als Datensatz 53278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Finasterid, Estradiol valerat, Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cyproteronacetat für Kastration mit Impotenz

Das Mittel wirkte sofort und sorgte unmittelbar für Impotenz und ließ keinen Orgasms mehr zu. Nach einigen Tagen erwachten neue unbekannte Gefühle, die mich dann schließlich sexuell zu einem passiv agierenden Mann machten. Nach einigen Wochen entschloss ich mich dann trotz anfänglich großer...

Cyproteronacetat bei Kastration

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CyproteronacetatKastration360 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Mittel wirkte sofort und sorgte unmittelbar für Impotenz und ließ keinen Orgasms mehr zu. Nach einigen Tagen erwachten neue unbekannte Gefühle, die mich dann schließlich sexuell zu einem passiv agierenden Mann machten. Nach einigen Wochen entschloss ich mich dann trotz anfänglich großer innerer Widerstände, der Neigung nach homosexuellen Spielen nachzugeben. Ich hätte vorher nie gedacht, dass mir das passieren könnte. Mittlerweile habe ich sogar festgestellt, dass ich nicht der einzige Betroffene bin. So ist das nun auch keine Selbsthilfegruppe mehr allein. Wir haben auch Sex miteinander, dabei helfen uns zwei jüngere gesunde Männer, die in jedem Fall nötig sind, damit die aktive Rolle eingenommen werden kann.
Körperlich habe ich den Eindruck, das die Hoden abschwellen. Eine wirklich "verwendbare" Erektion war mir früher selten möglich, nun bleibt der Penis völlig schlaff.
Ein Problem taucht auf, wenn es eine Lücke zwischen den Injektionen gibt (statt 10 dann bspw. 12 Tage). Das führt zu vermehrter Unruhe, die auch erst nach Tagen der Neuinjektion abnimmt.

Eingetragen am  als Datensatz 57967
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteronacetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cyproteronacetat für PCO-Syndrom mit Libidoverlust, Heißhungerattacken, Stimmungsdämpfung, Antriebslosigkeit

Libidoverlust, psudounterzuckerung wurde nicht besser, Hungergefühl Heisshungerattacken, Stimmungsabfall, Antriebslosigkeit...

Cyproteronacetat bei PCO-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CyproteronacetatPCO-Syndrom21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Libidoverlust, psudounterzuckerung wurde nicht besser, Hungergefühl Heisshungerattacken, Stimmungsabfall, Antriebslosigkeit...

Eingetragen am  als Datensatz 32351
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteronacetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Cyproteronacetat

Cyproteronacetat wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Palexia, Lyrica, ASS, Katadolon, Gynokadin Gel

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]