Efient

Das Medikament Efient wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Efientwurde bisher von 22 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Efient traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Hämatomanfälligkeit (6/20)
30%
keine Nebenwirkungen (5/20)
25%
Müdigkeit (5/20)
25%
Gewichtszunahme (4/20)
20%
Zahnfleischbluten (4/20)
20%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 31 Nebenwirkungen bei Efient

Efient wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Herzinfarkt47%(21 Bew.)
Stent-Einlage24%(4 Bew.)
Koronare Herzkrankheit18%(3 Bew.)
Thromboseprophylaxe12%(5 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Efient Patienteninformation

Efient gehört zur Gruppe von Arzneimitteln, die als Blutplättchenfunktionshemmer (Thrombozytenaggregationshemmer) bezeichnet werden. Blutplättchen sind sehr kleine Blutzellen, die im Blut kreisen. Wenn ein Blutgefäß beschädigt wird, z. B. durch einen Schnitt, dann klumpen die Blutplättchen zusammen und helfen dadurch, einen Blutpfropf (Thrombus) zu bilden. Darum sind Blutplättchen notwendig, um...

Efient Patienteninformation lesen

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Efient.

Prozentualer Anteil 18%82%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg8090
Durchschnittliches Alter in Jahren5760
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,9727,58

In Efient kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Prasugrel

Fragen zu Efient

alle Fragen zu Efient

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Meto-Succinat für Cholesterinwerterhöhung, Herzinfarkt, Herzinfarkt, Herzinfarkt, Herzinfarkt mit Schwindel, Gewichtszunahme, Sodbrennen

2001 den ersten Infakt, 2010 2ten Herzinfakt, wurde da von Metoprolol100mg, auf Meto-Succinat95mg umgestellt(Hersteller Sandoz) seitdem habe ich erhöhte Schwindelgefühle, so als wäre man alkoholisiert, und eine erhöhte Gewichtszunahme von ca 25kg in 11 Monaten.

Meto-Succinat bei Herzinfarkt; Efient bei Herzinfarkt; Delmuno bei Herzinfarkt; ASS bei Herzinfarkt; Simvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Meto-SuccinatHerzinfarkt11 Monate
EfientHerzinfarkt11 Monate
DelmunoHerzinfarkt10 Jahre
ASSHerzinfarkt10 Jahre
SimvastatinCholesterinwerterhöhung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2001 den ersten Infakt, 2010 2ten Herzinfakt, wurde da von Metoprolol100mg, auf Meto-Succinat95mg umgestellt(Hersteller Sandoz) seitdem habe ich erhöhte Schwindelgefühle, so als wäre man alkoholisiert, und eine erhöhte Gewichtszunahme von ca 25kg in 11 Monaten.

Eingetragen am  als Datensatz 37689
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol, Prasugrel, Felodipin, Ramipril, Acetylsalicylsäure, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Koronare Dreigefäßerkrankung mit Hämatomanfälligkeit, Zahnfleischbluten, Magenschmerzen, Brustschmerzen

Blaue Flecken , Zahnfleischblutungen, gelegentlich Magenschmerzen. gelegentlich Brustschmerzen. Eine Beurteilung des Medikaments kann ich entgültig noch nicht abgeben, daher ist die Beurteilung nicht Aussagekräftig. Bei mir wurden drei Stents eingesetzt,weil sich lt. relevante Stenosen im...

Efient bei Koronare Dreigefäßerkrankung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientKoronare Dreigefäßerkrankung40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Blaue Flecken , Zahnfleischblutungen, gelegentlich Magenschmerzen. gelegentlich Brustschmerzen.
Eine Beurteilung des Medikaments kann ich entgültig noch nicht abgeben, daher ist die Beurteilung nicht Aussagekräftig. Bei mir wurden drei Stents eingesetzt,weil sich lt. relevante Stenosen im Bereich der LAD und des D1befanden. Die Nebenwirkungen
von Efient 10mg sind nach meinem Befinden jedoch hefig.

Eingetragen am  als Datensatz 34520
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Herzinfarkt mit Zahnfleischentzündungen, Schlafstörungen, Hämatomanfälligkeit, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Missempfindungen

Die ersten Monate haben mich besonders blaue Flecken am Körper geplagt insbesondere Nadelstiche durch Blutabnahmen. Das hat aber dann nachgelassen. Meinem Zahnfleisch habe ich große Beachtung in der Pflege schenken müssen, da es sich sonst schnell entzündet hat. Dazu kamen Ein- und...

Efient bei Herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientHerzinfarkt13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten Monate haben mich besonders blaue Flecken am Körper geplagt insbesondere Nadelstiche durch Blutabnahmen. Das hat aber dann nachgelassen. Meinem Zahnfleisch habe ich große Beachtung in der Pflege schenken müssen, da es sich sonst schnell entzündet hat. Dazu kamen Ein- und Durchschlafstörungen, gelegentlich Antriebslosigkeit wegen Müdigkeit. Am nervigsten waren jedoch Missempfindungen im Brustbereich und Magen. Kompensiert habe ich alles durch regelmäßigen Sport. Das Medikament wurde jetzt planmäßig nach 1 Jahr abgesetzt und bereits nach wenigen Tagen waren die Nebenwirkungen verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 66163
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Herzinfarkt mit Zahnfleischbluten, Hypermenorrhoe, Sodbrennen

starkes tägliches Zahnfleischbluten sehr starke Blutungen während der Menstruation sehr viele blaue Hämatome auch schon durch leichte Stöße oder drücken Sodbrennen Probleme Gewicht zu verlieren trotz konsequenter Diät + Sport

Efient bei Herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientHerzinfarkt1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starkes tägliches Zahnfleischbluten
sehr starke Blutungen während der Menstruation
sehr viele blaue Hämatome auch schon durch leichte Stöße oder drücken
Sodbrennen
Probleme Gewicht zu verlieren trotz konsequenter Diät + Sport

Eingetragen am  als Datensatz 53636
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Stent-Einlage mit Libidoverlust, Abgeschlagenheit, Schlaflosigkeit, Müdigkeit

Sicherlich eines der besten Mittel um einen beschichteten Stent in Ruhe einwachsen zu lassen. Da man nach einem Infarkt einen ordentliche Cocktail an Medikamenten einnehmen muss, kann ich nicht explizit sagen, was von Efient ausgelöst wird und was nicht. Zusammen mit Betablocker (Minimaldosis),...

Efient bei Stent-Einlage

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientStent-Einlage5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sicherlich eines der besten Mittel um einen beschichteten Stent in Ruhe einwachsen zu lassen. Da man nach einem Infarkt einen ordentliche Cocktail an Medikamenten einnehmen muss, kann ich nicht explizit sagen, was von Efient ausgelöst wird und was nicht. Zusammen mit Betablocker (Minimaldosis), Sortis (20mg.), und ACE Hemmer (10mg.) nimmt es aber alle Energie, tötet die Libido und stärkt das Schalfbedürfnis, wenn da nicht die ein- und durchschlafstörungen werden. Alles in allem also nicht ohne -und es ist in jedem Fall hilfreich sich von seinem Arzt dabei begleiten zu lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 44272
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):109
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für einsetzung von zwei stents nach herzinfarkt mit Nasenbluten, Hämatomanfälligkeit, Anämie, Gewichtszunahme, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kältegefühl, Rückenschmerzen, Verstopfung, Darmblutung

Mein Mann hatte im Juni 2013 einen Herzinfarkt. Es wurden 2 Stents eingesetzt und Efient 10 mg, Sortis 80 mg und Thrombo Ass 100 verschrieben. Die Sortis wurden im November 2013 auf 40 mg gesenkt, weil mein Mann so kalte Hände und Füße hatte. Im Februar 2014 kamen die ersten Nasenblutungen. Sie...

Efient bei einsetzung von zwei stents nach herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Efienteinsetzung von zwei stents nach herzinfarkt-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Mann hatte im Juni 2013 einen Herzinfarkt. Es wurden 2 Stents eingesetzt und Efient 10 mg, Sortis 80 mg und Thrombo Ass 100 verschrieben. Die Sortis wurden im November 2013 auf 40 mg gesenkt, weil mein Mann so kalte Hände und Füße hatte.
Im Februar 2014 kamen die ersten Nasenblutungen. Sie waren sehr stark. Vorher waren immer nur blaue Hämatome unter der Haut - schon durch leichtes Anstoßen oder Drücken.
Im März 2014 wurde eine starke Anämie festgestellt ( hämoglobin Wert statt 14.60 nur 9.80). Der Eisenwert im Keller - durch den starken Blutverlust.
Außerdem Übergewicht, Müdigkeit, Kraftlosigkeit (Erschöpfung bei jedem Schritt zu viel), Kälte in Händen und Füßen, Rückenschmerzen, Verstopfung, blutige Mundecken, Blutungen im Darm.

Eingetragen am  als Datensatz 60111
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Herzinfarkt mit Reizhusten

Nach etwa einem Jahr, nach meinem HI, trat plötzlich starker Reizhusten auf. Von meinem Hausarzt bekam ich sogar Antibiotika, die Lunge wurde geröntgt, ein Lungenfacharzt wusste auch nicht weiter "...da ist nichts ...eigentlich dürften Sie nicht husten". Ramipril wurde abgesetzt -> kein...

Efient bei Herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientHerzinfarkt1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach etwa einem Jahr, nach meinem HI, trat plötzlich starker Reizhusten auf. Von meinem Hausarzt bekam ich sogar Antibiotika, die Lunge wurde geröntgt, ein Lungenfacharzt wusste auch nicht weiter "...da ist nichts ...eigentlich dürften Sie nicht husten". Ramipril wurde abgesetzt -> kein Unterschied. Efient habe ich selbst auf die Hälfte reduziert -> es wurde besser. Andere Medikamente müssen nun getestet werden. 3 Monate schlechteste Lebensqualität, 4 Ärzte... was soll ich sagen

Eingetragen am  als Datensatz 51458
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Koronare Herzkrankheit mit Müdigkeit, Gewichtszunahme

Bisher keine bekannten Nebenwirkungen, bin aber seit der Einnahme extrem Müde. ebenfalls nehme ich seit Einnahme zu, trotz Sport, hatte vorher erst 8Kilo abgenommen, kann aber nicht nachvollziehen ob das Medikament oder das Nichtrauchen seid der Einnahme die Gewichtszunahme verursachen, arbeite...

Efient bei Koronare Herzkrankheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientKoronare Herzkrankheit3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bisher keine bekannten Nebenwirkungen, bin aber seit der Einnahme extrem Müde. ebenfalls nehme ich seit Einnahme zu, trotz Sport, hatte vorher erst 8Kilo abgenommen, kann aber nicht nachvollziehen ob das Medikament oder das Nichtrauchen seid der Einnahme die Gewichtszunahme verursachen, arbeite daran am Essen kanns nicht liegen da ich seid vier Monaten meine Ernährung umgestellt habe.

Eingetragen am  als Datensatz 43652
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concor für Herzinfarkt, Herzinfarkt, Herzinfarkt, Herzinfarkt, Herzinfarkt, Herzinfarkt mit Atemnot, Reizhusten

Habe das Gefühl, dass ich nach der Einnahme von concor bzw. durch wechselwirkungen Atemnot bzw. Atembeschwerden habe. Dazu kommt das Gefühl an einer Bronchitis mit Reizhusten zu leiden. Nach der Reduzierung der Dosis von 10 mg tgl. auf 5 mg täglich hat es sich bestätigt, dass die...

Concor bei Herzinfarkt; ASS bei Herzinfarkt; Simvastatin bei Herzinfarkt; Efient bei Herzinfarkt; Atacand Plus bei Herzinfarkt; Ibravidin bei Herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcorHerzinfarkt10 Tage
ASSHerzinfarkt220 Tage
SimvastatinHerzinfarkt10 Tage
EfientHerzinfarkt220 Tage
Atacand PlusHerzinfarkt60 Tage
IbravidinHerzinfarkt30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Gefühl, dass ich nach der Einnahme von concor bzw. durch wechselwirkungen Atemnot bzw. Atembeschwerden habe. Dazu kommt das Gefühl an einer Bronchitis mit Reizhusten zu leiden. Nach der Reduzierung der Dosis von 10 mg tgl. auf 5 mg täglich hat es sich bestätigt, dass die Atmungsbeschwerden wohl durch Concor verursacht werden.
Nach 14 Tagen wurde auf Nebilet gewechselt 2,5 mg tgl. Die Atembeschwerden haben sich um 50 % reduziert , sind jedoch noch vorhanden. Dafür bemerke ich "schwere Beine" , ab und an schwitzen und das Gefühl "nervös" zu sein. Dann Wechsel zu Carvedilol - die Asthmabeschwerden wurden wieder schlimmer. Daraufhin erfolgte ein Wechsel zu Ibravidin. Insoweit wurden die Atembeschwerden besser, jedoch das Gefühl von innerer Unruhe und Nervosität waren bemerkbar. Auch die Lichtblitze bei denen Ibravidin berichtet wird habe ich vor allem des Nachts.

Nachdem Simvastatin abgesetzt wurde besserten sich der ständige Reizhusten. Nachdem die Atembeschwerden teilweise anhielten setzte ich Atacand ab. Daraufhin besserte sich der Reizhusten ein wenig. Nach einigen Tagen begann ich Atacand wieder zu versuchen - die Folge war wiederum dass sich Reizhusten einstellte und die Atembeschwerden subjektiv stärker wurden. Insoweit verursachte bei mir definitiv atacandplus Husten und Bronchialbeschwerden.

Nachdem die Atembeschwerden (Luftnot;Lungen- und Bronchialschmerzen) nicht besser wurden, hat der Arzt vom zwischenzeitlich erhaltenen Nebivolol (Nebilet) wieder auf Ivabridim gewechselt. Nun gelingt es mir leichter zu Atmen und auch durchzuatmen. Leider ist nun auch der wohl etwas "dämpfende" Effekt vom Betablocker weg und die Lungen- und Bronchialschmerzen sind stärker ausgeprägt. Der ständige Hustenreiz verführt zum Husten - dies verschlimmert jedoch die Beschwerden enorm.

Eingetragen am  als Datensatz 41523
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol, Acetylsalicylsäure, Simvastatin, Prasugrel, Candesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

efient 10mg für Stent mit keine Nebenwirkungen

Hallo Zusammen, nach meinem Herzinfakt 01.2011 und damit verbunden einen Stent nehme ich Efient 10mg und ASS100. Zwei neue Stents habe ich im Juli 2012 bekommen. Weitere Medikamente, wie Blutdrucksenker (mein Blutdruck liegt bei 120/80) wie Beta Blocker, Colesterinsenker (meine Blutwerte sind...

efient 10mg bei Stent

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
efient 10mgStent-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Zusammen, nach meinem Herzinfakt 01.2011 und damit verbunden einen Stent nehme ich Efient 10mg und ASS100.
Zwei neue Stents habe ich im Juli 2012 bekommen. Weitere Medikamente, wie Blutdrucksenker (mein Blutdruck liegt bei 120/80) wie Beta Blocker, Colesterinsenker (meine Blutwerte sind top) habe ich abgesetzt. In der jetzige Kombination habe ich keinerlei Nebenwirkungen bis auf die blauen Flecke etc.
Mein Gewicht halte ich durch viel Sport wie schwimmen und radfahren und kaum Fleisch essen.

Eingetragen am  als Datensatz 46246
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Bluthochdruck, Bluthochdruck, Blutverdünnung, Blutverdünnung mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Depressive Verstimmungen, Gewichtszunahme

Abgeschlagenheit und Müdigkeit die kaumin den Griff zu bekommen sind. Gewichtszunahme, Depressive Stimmung.

Efient bei Blutverdünnung; ASS bei Blutverdünnung; Ramipril bei Bluthochdruck; Simvabeta bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientBlutverdünnung-
ASSBlutverdünnung-
RamiprilBluthochdruck-
SimvabetaBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abgeschlagenheit und Müdigkeit die kaumin den Griff zu bekommen sind. Gewichtszunahme, Depressive Stimmung.

Eingetragen am  als Datensatz 31861
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel, Acetylsalicylsäure, Ramipril, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Herzinfarkt mit Zahnfleischbluten, Hämatomanfälligkeit

Führte bei mir zu sehr starker Neigung zu grossen blauen Flecken selbst bei leichten Stössen.Ausserdem zu Zahnfleischbluten.

Efient bei Herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientHerzinfarkt3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Führte bei mir zu sehr starker Neigung zu grossen blauen Flecken selbst bei leichten Stössen.Ausserdem zu Zahnfleischbluten.

Eingetragen am  als Datensatz 48409
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):109
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für ACS mit Einblutung in die Haut

Finge weg! Blutungen am ganzen Körper (Hämatome unter der Haut). Kardiologe übte richtig Druck aus, Präparat zu nehmen. Hersteller Lilly + Sankyo... na ja. Pharmamafia im Duo. Mit 63 Jahren ACS. Habe nach 180 Tagen Efient abgesetzt. Vitamine und Mineralstoffhaushalt gemessen. Das korrigiert......

Efient bei ACS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientACS180 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Finge weg! Blutungen am ganzen Körper (Hämatome unter der Haut). Kardiologe übte richtig Druck aus, Präparat zu nehmen. Hersteller Lilly + Sankyo... na ja. Pharmamafia im Duo.

Mit 63 Jahren ACS. Habe nach 180 Tagen Efient abgesetzt. Vitamine und Mineralstoffhaushalt gemessen. Das korrigiert... kein Statin, kein Betablocker, kein ACE-Hemmer, kein ASS und kein Efient. Und nach zwei Jahren?! Alles bestens...

Eingetragen am  als Datensatz 59491
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Herzinfarkt mit Hämatome

Hämatome ohne Fremdeinwikung

Efient bei Herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientHerzinfarkt18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hämatome ohne Fremdeinwikung

Eingetragen am  als Datensatz 56204
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1938 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Herzinfarktinfarktinfarkt, Herzinfarktkt, Herzinfarkt, Herzinfarkt, Herzinfarkt mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte keine erkennbaren nebenwirkungen

ASS bei Herzinfarkt; Pantoprazol bei Herzinfarkt; Efientent bei Herzinfarkt; Ramilichich bei Herzinfarktkt; BisoHexal bei Herzinfarktinfarktinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ASSHerzinfarkt7 Wochen
PantoprazolHerzinfarkt7 Wochen
EfiententHerzinfarkt7 Wochen
RamilichichHerzinfarktkt7 Wochen
BisoHexalHerzinfarktinfarktinfarkt7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte keine erkennbaren nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 56064
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylsalicylsäure, Pantoprazol, Prasugrel, Ramipril, Hydrochlorothiazid, Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Stent-Einlage nach Herzinfakt mit keine Nebenwirkungen

Habe keinen Erfolg bemerkt, da mir seit der einnahme weitere 7 Stents implantiert wurden (Gesamt nun 23)

Efient bei Stent-Einlage nach Herzinfakt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientStent-Einlage nach Herzinfakt365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe keinen Erfolg bemerkt, da mir seit der einnahme weitere 7 Stents implantiert wurden (Gesamt nun 23)

Eingetragen am  als Datensatz 47789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für her mit Hämatomanfälligkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Zahnfleischbluten

Hämatombildung verstärkt. Übelkeit, Zahnfleischbluten und unsagbare Kopfschmerzen vor allem morgens beim aufstehen.

Efient bei her

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Efienther365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hämatombildung verstärkt. Übelkeit, Zahnfleischbluten und unsagbare Kopfschmerzen vor allem morgens beim aufstehen.

Eingetragen am  als Datensatz 46002
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Koronare Herzkrankheit mit keine Nebenwirkungen

keine Probleme

Efient bei Koronare Herzkrankheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientKoronare Herzkrankheit6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Probleme

Eingetragen am  als Datensatz 37128
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für NSTEMI mit Einblutungen, Hämatomanfälligkeit

Hämatom-Anfälligkeit, Einblutungen in Händen/Bauch

Efient bei NSTEMI

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientNSTEMI28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hämatom-Anfälligkeit, Einblutungen in Händen/Bauch

Eingetragen am  als Datensatz 35084
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efient für Thromboseprophylaxe, Thromboseprophylaxe mit keine Nebenwirkungen

Nach 3. Infarkt umstellung auf Efient, vorher Plavix, eventuell resistenz, da sonst kaum Gründe für mehrfachen Infarkt vorliegen. Zusätzlich Psychotherapie zur reduzierung der Anforderungen an sich selbst und seine Umwelt, so wie Stressbewältigung. Zur Zeit geht es mir so gut wie nie zuvor,...

Efient bei Thromboseprophylaxe; Aspirin bei Thromboseprophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfientThromboseprophylaxe10 Tage
AspirinThromboseprophylaxe1000 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3. Infarkt umstellung auf Efient, vorher Plavix, eventuell resistenz, da sonst kaum Gründe für mehrfachen Infarkt vorliegen. Zusätzlich Psychotherapie zur reduzierung der Anforderungen an sich selbst und seine Umwelt, so wie Stressbewältigung.
Zur Zeit geht es mir so gut wie nie zuvor, denke es liegt an Efient.
Ist frisch zugelassen, die bösen Nebenwirkungen werden vielleicht erst bekannt, muss ich aber mit leben.
Zur Zeit leichter Druck auf der Brust, bei anstrengung ein leichtes brennen am herzen, leichte Extraschläge, die ein bisschen Angst machen, aber nicht mit vorher zu vergleichen. DANKE an die Hersteller....

Eingetragen am  als Datensatz 16899
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel, Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):200 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Efient

Efient wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

ASS, Simvastatin, Atacand Plus, Concor, Pantozol

Efient Patienteninformationen

WAS IST EFIENT UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?


Efient gehört zur Gruppe von Arzneimitteln, die als Blutplättchenfunktionshemmer (Thrombozytenaggregationshemmer) bezeichnet werden. Blutplättchen sind sehr kleine Blutzellen, die im Blut kreisen. Wenn ein Blutgefäß beschädigt wird, z. B. durch einen Schnitt, dann klumpen die Blutplättchen zusammen und helfen dadurch, einen Blutpfropf (Thrombus) zu bilden. Darum sind Blutplättchen notwendig, um eine Blutung zu stoppen. Bildet sich ein solches Blutgerinnsel (Thrombus) in verhärteten (verkalkten) Blutgefäßen wie z. B. in einer Arterie, kann dies sehr gefährlich sein, da dieses die Blutversorgung unterbinden kann, was dann zu einem Herzinfarkt (Myokardinfarkt), Schlaganfall oder Tod führen kann. Blutgerinnsel in Arterien, die das Herz mit Blut versorgen, können auch die Blutzufuhr vermindern, was zu einer Brustenge mit starken Brustschmerzen (instabile Angina pectoris) führen kann.

Efient verhindert das Verklumpen der Blutplättchen und vermindert auf diese Weise die mögliche Bildung von Blutgerinnseln.

Ihnen wurde Efient verschrieben, weil Sie bereits einen Herzinfarkt oder eine instabile Brustenge (Angina pectoris) hatten und die blockierten Arterien in Ihrem Herzen durch einen medizinischen Eingriff geöffnet wurden. Auch können bei Ihnen ein oder mehrere ‚Stents‟ eingesetzt worden sein, um die blockierten oder verengten herzversorgenden Arterien offen zu halten. Efient vermindert das Risiko weiterer Herzinfarkte oder Schlaganfälle oder an einem dieser atherothrombotischen Ereignisse zu versterben. Ihr Arzt wird Ihnen zusätzlich Acetylsalicylsäure (z. B. Aspirin), einen anderen Blutplättchenfunktionshemmer, verschreiben.


WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFIENT BEACHTEN?



Efient darf nicht eingenommen werden,

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Prasugrel oder einen der sonstigen Bestandteile von Efient sind. Eine allergische Reaktion kann erkannt werden an Hautausschlag, Juckreiz, Gesichtsschwellungen, geschwollene Lippen oder Kurzatmigkeit. Wenn dies auftritt, informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt.
- wenn Sie eine Erkrankung haben, die derzeit zu Blutungen führt, z. B. Magen- oder Darmblutungen.
- wenn Sie jemals einen Schlaganfall oder eine vorübergehende Durchblutungsstörung des Gehirns (transitorische ischämische Attacke, TIA) erlitten haben.
- wenn Sie eine schwerwiegende Lebererkrankung haben.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Efient ist erforderlich,

Sie müssen Ihrem Arzt vor der Einnahme von Efient mitteilen, wenn eine der nachfolgenden Beschreibungen auf Sie zutrifft: Wenn Sie ein erhöhtes Risiko für Blutungen haben, z. B.:
- Sie sind 75 Jahre alt oder älter. Ihr Arzt sollte Ihnen eine tägliche Dosis von 5 mg verschreiben, da das Blutungsrisiko bei Patienten über 75 Jahre höher ist.
- eine kürzlich erfolgte schwere Verletzung
- eine kürzlich erfolgte Operation (einschließlich einiger zahnärztlicher Behandlungen)
- kürzlich erst aufgetretene oder wiederkehrende Blutungen des Magens oder Darms (z. B. Magengeschwür oder Darmpolypen)
- Körpergewicht unter 60 kg. Ihr Arzt sollte Ihnen eine tägliche Dosis von 5 mg Efient verschreiben, wenn Sie weniger als 60 kg wiegen.
- Nierenerkrankung oder mittelschwere Lebererkrankung
- wenn Sie bestimmte Arzneimittel einnehmen (siehe unten „Bei Einnahme von Efient mit anderen Arzneimitteln‟)
- geplante Operation (einschließlich einiger zahnärztlicher Behandlungen) in den nächsten 7 Tagen. Es kann sein, dass Ihr Arzt die Efient Einnahme aufgrund des erhöhten Blutungsrisikos für eine gewisse Zeit aussetzen möchte. Wenn Sie asiatischer Abstammung sind – die Erfahrung zur Einnahme von Efient bei Asiaten ist begrenzt. Wenn Sie schon einmal allergische Reaktionen (Überempfindlichkeit) gegen Clopidogrel oder einen anderen Blutplättchenfunktionshemmer hatten, sagen Sie dies bitte vor Beginn der Behandlung mit Efient Ihrem Arzt. Wenn Sie dann Efient einnehmen und allergische Reaktionen entwickeln, das kann ein Ausschlag, Jucken, ein geschwollenes Gesicht, geschwollene Lippen oder Kurzatmigkeit sein, müssen Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt wenden.

Während Sie Efient einnehmen: Teilen Sie Ihrem Arzt unverzüglich mit, wenn Sie eine Erkrankung bekommen, die ThrombotischThrombozytopenische Purpura (TTP) genannt wird. Diese ist verbunden mit Fieber und Blutergüssen, die als stecknadelkopfgroße, rote Punkte auf der Haut auftreten mit oder ohne unerklärliche extreme Müdigkeit, Verwirrung, Gelbfärbung der Haut oder der Augen (Gelbsucht) (siehe Abschnitt 4. ‚WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?„).

Bei Einnahme von Efient mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel und pflanzliche Heilmittel handelt. Es ist besonders wichtig Ihrem Arzt mitzuteilen, wenn Sie mit Clopidogrel (ein Blutplättchenfunktionshemmer), Warfarin (ein Blutgerinnungshemmer) oder einem “nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel” gegen Schmerzen und Fieber (wie z. B. Ibuprofen, Naproxen oder Etoricoxib) behandelt werden. Wenn diese zusammen mit Efient gegeben werden, kann das Blutungsrisiko ansteigen.

Nehmen Sie andere Arzneimittel während der Behandlung mit Efient nur ein, wenn Ihnen Ihr Arzt gesagt hat, dass dies möglich ist.

Bei Einnahme von Efient zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Efient kann unabhängig von den Mahlzeiten oder zum Essen eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Teilen Sie bitte Ihrem Arzt mit, wenn Sie während der Behandlung mit Efient schwanger werden oder wenn Sie beabsichtigen, schwanger zu werden. Sie dürfen Efient nur einnehmen, nachdem Sie mit Ihrem Arzt über einen möglichen Nutzen der Behandlung und mögliche Risiken für Ihr ungeborenes Kind gesprochen haben. Wenn Sie stillen, fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien durchgeführt zur Wirkung von Efient auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen. Es ist unwahrscheinlich, dass Efient eine Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen hat.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Efient

Efient enthält Lactose. Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen von Ihrem Arzt gesagt wurde, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

WIE IST EFIENT EINZUNEHMEN?


Nehmen Sie Efient immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wieviele Efient Tabletten Sie einnehmen sollen. Die übliche Efient Dosis ist einmal täglich 10 mg. Ihre Behandlung wird mit einer einmaligen Dosis in Höhe von 60 mg begonnen. Wenn Sie weniger als 60 kg wiegen oder älter als 75 Jahre sind, beträgt die tägliche Dosis 5 mg Efient. Ihr Arzt wird Ihnen zusätzlich Acetylsalicylsäure verordnen und er/sie wird Ihnen die genaue Dosis nennen, die Sie einnehmen müssen (üblicherweise zwischen 75 mg und 325 mg täglich).

Sie können Efient unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen oder auch zum Essen. Nehmen Sie Ihre Dosis jeden Tag etwa zur selben Zeit ein. Zerteilen und zerkleinern Sie die Tablette nicht.

Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Arzt, Zahnarzt und Apotheker sagen, dass Sie Efient einnehmen. Efient sollte nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Efient eingenommen haben, als Sie sollten

Setzen Sie sich direkt mit Ihrem Arzt oder dem nächstgelegenen Krankenhaus in Verbindung, da Sie ein Risiko für sehr starke Blutungen haben könnten. Zeigen Sie dem Arzt die Efient Verpackung.

Wenn Sie die Einnahme von Efient vergessen haben

Wenn Sie die geplante tägliche Einnahme von Efient vergessen haben sollten, nehmen Sie Efient, sobald es Ihnen wieder einfällt. Wenn Sie die Einnahme für einen ganzen Tag vergessen haben sollten, setzen Sie die Efient Einnahme wie gewohnt am nächsten Tag fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Auf den Packungsgrößen zu 14, 28, 56, 84 und 98 Tabletten können Sie den letzten Einnahmetag von Efient anhand der aufgedruckten Wochentage auf der Blisterpackung erkennen.
Wenn Sie die Einnahme von Efient abbrechen
Beenden Sie nicht die Einnahme von Efient, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben. Es ist besonders wichtig, erst mit Ihrem Arzt über die Beendigung der Efient Einnahme zu sprechen, da sowohl die Risiken als auch der Nutzen auf einer regelmäßigen Einnahme beruhen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?


Wie alle Arzneimittel kann Efient Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Setzen Sie sich unverzüglich mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn Sie Folgendes bemerken:

Plötzliche Taubheit oder Schwäche im Arm, Bein oder Gesicht, vor allem, wenn nur eine Körperseite betroffen ist.

plötzliche Verwirrung, Schwierigkeiten beim Sprechen oder beim Verstehen anderer.

plötzliche Schwierigkeiten beim Gehen oder Gleichgewichts- oder Koordinationsverlust.

plötzlicher Schwindel oder schwere Kopfschmerzen mit unbekannter Ursache. All das können Anzeichen für einen Schlaganfall sein. Schlaganfall ist eine gelegentliche Nebenwirkung von Efient bei Patienten, die noch keinen Schlaganfall oder eine vorübergehende Durchblutungstörung des Gehirns (transitorische ischämische Attacke, TIA) hatten.

Setzen Sie sich ebenfalls unverzüglich mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn Sie Folgendes bemerken:

Fieber und Blutergüsse, die als stecknadelkopfgroße, rote Punkte auf der Haut auftreten mit oder ohne unerklärlicher extremer Müdigkeit, Verwirrung, Gelbfärbung der Haut oder der Augen (Gelbsucht) (siehe Abschnitt 2. „WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFIENT BEACHTEN?‟).

Einen Hautausschlag, Jucken oder ein geschwollenes Gesicht, geschwollene Lippen/Zunge oder Kurzatmigkeit. Dies können Anzeichen einer allergischen Reaktion sein (siehe Abschnitt 2. „WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFIENT BEACHTEN?‟).

Benachrichtigen Sie Ihren Arzt umgehend, wenn Sie Folgendes bemerken:

Blut im Urin

Enddarmblutung, Blut im Stuhl (Verdauung) oder schwarzer Stuhl

Unkontrollierbare Blutung, z. B. aus einer Schnittwunde

All das oben genannte können Anzeichen für Blutungen, der häufigsten Nebenwirkung von Efient, sein. Wenngleich nur gelegentlich, können Blutungen lebensbedrohlich sein.

Häufige Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Anwender von 100)

Magen- oder Darmblutung

Blutung an der Nadeleinstichstelle

Nasenbluten

Hautausschlag

Kleine rote Flecken auf der Haut (Ekchymosen)

Blut im Urin

Hämatome (Blutung unter der Haut an der Injektionsstelle oder bei Injektion in den Muskel, die zu Schwellungen führt)

Niedriger Hämoglobinwert oder geringe Anzahl an roten Blutkörperchen (Blutarmut, Anämie)

Blaue Flecken / Prellung

Gelegentliche Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Anwender von 1.000)

Allergische Reaktion (Hautausschlag, Jucken, geschwollene Lippen/Zunge oder Kurzatmigkeit)

Spontane Augen-, Enddarm-, Zahnfleischblutung oder spontane Bauchraumblutung im Bereich der inneren Organe

Blutungen nach Operation

Bluthusten

Blut im Stuhl (Verdauung)

Seltene Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Anwender von 10.000)

Niedrige Blutplättchenanzahl

Subkutane Hämatome (Blutungen unter der Haut, die zu Schwellungen führt)

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

WIE IST EFIENT AUFZUBEWAHREN?


Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung nach “EXP“ und dem Umkarton nach “Verwendbar bis” angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Luft und Feuchtigkeit zu schützen.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Juni 2011

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 29 Benutzer zu Efient

Graphische Auswertung zu Efient

Graph: Altersverteilung bei Efient nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Efient nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Efient

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von Efient folgende Nebenwirkungen auftreten

Häufig  (1 - 10%)

Magenblutung

Hautausschlag

Anämie

Nasenbluten

Blut im Urin

Prellungen

Darmblutung

Blutung an der Nadeleinstichstelle

Ekchymosen

Hämatome

niedriger Hämoglobinwert

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

Kurzatmigkeit

Jucken

Hautausschlag

Schlaganfall

Blut im Stuhl

geschwollene Zunge

Bluthusten

transitorische ischämische Attacke

geschwollene Lippen

spontane Augenblutung

spontane Enddarmblutung

spontane Zahnfleischblutung

spontane Bauchraumblutung

Blutungen nach Operation

Selten  (0,01 - 0,1%)

Niedrige Blutplättchenanzahl

subkutane Hämatome

[]