Eviplera

Das Medikament Eviplera wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Eviplerawurde bisher von 39 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 9,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Eviplera traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

keine Nebenwirkungen (22/38)
58%
Müdigkeit (10/38)
26%
Abgeschlagenheit (4/38)
11%
Schwindel (4/38)
11%
Antriebslosigkeit (3/38)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 28 Nebenwirkungen bei Eviplera

Eviplera wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
HIV-Infektion100%(34 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Eviplera Patienteninformation


Eviplera enthält drei Wirkstoffe
, die zur Behandlung einer Infektion mit dem Humanen Immundefizienzvirus (HIV) dienen:
- Emtricitabin, einen nukleosidischen ReverseTranskriptase-Hemmer (NRTI)
- Rilpivirin, einen nichtnukleosidischen ReverseTranskriptase-Hemmer (NNRTI)
- Tenofovir, einen nukleotidischen ReverseTranskriptase-Hemmer (NtRTI).

Jeder dieser...

Eviplera Patienteninformation lesen

Wir haben 38 Patienten Berichte zu Eviplera.

Prozentualer Anteil 6%94%
Durchschnittliche Größe in cm164181
Durchschnittliches Gewicht in kg6279
Durchschnittliches Alter in Jahren4441
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,4724,25

In Eviplera kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Fragen zu Eviplera

alle Fragen zu Eviplera

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Eviplera für HIV mit Abgeschlagenheit

Ich nehme Eviplera als Ersttherapie bereits seit 4 Monaten und hatte bisher kaum nennenswerte Nebenwirkungen. In den ersten 2-3 Wochen hatte ich etwas schlechter geschlafen als sonst und nach der Einnahme ab und zu für rund 30 Minuten das Gefühl etwas abgeschlagen zu sein. Wie gesagt, nach...

Eviplera bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Eviplera als Ersttherapie bereits seit 4 Monaten und hatte bisher kaum nennenswerte Nebenwirkungen. In den ersten 2-3 Wochen hatte ich etwas schlechter geschlafen als sonst und nach der Einnahme ab und zu für rund 30 Minuten das Gefühl etwas abgeschlagen zu sein. Wie gesagt, nach spätestens einen Monat habe ich nichts mehr bemerkt.
Der erste Kontrollcheck war nach 4 Wochen:
HZ/CD4 hinauf von 240 auf 580
Viruslast hinunter von 580.000 auf 124 (Doc hatte mir trotz meiner hohen VL und der Herstellerempfehlung von VL <100.000 zu Eviplera geraten)
Bei der Kontrolle nach 4 Monate lagen nun meine Werte bei
HZ/CD4 624
Viruslast und Nachweisgrenze! (VL<25)
Die Einnahme selbst ist unproblematisch, ich habe von meinen Doc den "Freipass" den Zeitpunkt bis zu 4 Stunden vor oder nach zu verlegen. Da eine zumindest kleine Mahlzeit empfohlen wird, ist der Spielraum von bis zu 8h bei dieser Therapie der Hammer (ich habe nicht jeden Tag zur selben Zeit lust zu essen und bei der Diagnose auch Angst gehabt täglich ein oder mehrere Medikamente zur selben Zeit einnehmen zu müssen - das wäre für mich eine enorme Einschränkung im Leben gewesen).
Keiner soll sich aber bezüglich Essen vor der Einnahme massiv den Kopf zerbrechen. Ein Medikament von !3! in der Eviplerakombi hat dadurch eine (laut Studie) nur 40% Wirkung, wer die Therapie täglich konsequent einhält für dem sollte das kein Problem darstellen, besonders wenn die Viruslast bereits unter der Nachweisgrenze liegt.
Wichtig zum Therapieerfolg ist die tägliche Einnahme, dann hat man auch mit HIV wieder ein "normales Leben" und stellt auch für andere kein gesundheitliches Risiko mehr dar.
Eine Pille auslassen oder vergessen hatte es bei mir noch nicht gegeben.

Eingetragen am  als Datensatz 46982
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV mit Abhängigkeit, Depressive Verstimmungen, Müdigkeit, Benommenheit, Schwindel, Schwächegefühl, Mundtrockenheit, Traumveränderungen

seit Anfang des Jahres behandle ich meine HIV Erkrankung mit dem Medikament EVIPLERA. 1 Tablette täglich zum üppigen Frühstück (500Kalorien). Vor gut 3 Monaten hatte ich meinen ersten Kontrollcheck beim Arzt und meine Werte haben sich stark verbessert. So weit so gut. Ich habe jedoch das...

Eviplera bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

seit Anfang des Jahres behandle ich meine HIV Erkrankung mit dem Medikament EVIPLERA. 1 Tablette täglich zum üppigen Frühstück (500Kalorien).
Vor gut 3 Monaten hatte ich meinen ersten Kontrollcheck beim Arzt und meine Werte haben sich stark verbessert.
So weit so gut.

Ich habe jedoch das Gefühl, dass mich das Medikament sehr psychisch abhängig macht, kontrolliert (schwierig zu beschreiben). In meinem Kopf spielen sich jedenfalls ungeahnte, merkwürdige Gedankengänge ab....
hinzu bemerke ich immer stärker werdende Depressionen, Müdigkeit bis teilweise Benommenheit. Häufiges Schwächegefühl stellt sich ein, sowie Schwindelgefühle.
Ein dauernd trockenes Mundgefühl habe ich auch.
Nachts kommt es zu abnormen Träumen, die ich in dieser Form noch nicht kannte.

Es kommt nächste Woche zum 2. Check und ich muss abwägen, bzw. mit meinem Arzt besprechen, ob ich das Medikament (Eviplera) trotz der negativen Nebenwirkungen weiter einnehme. Mein Arzt ist absoluter Befürworter von "Eviplera", er hat mit diesem Medikament wohl nur gute Erfahrungen gemacht.

welche Alternativen gibt es, vielleicht sind die anderen Medikamente ja noch viel unangenehmer bei den Nebenwirkungen?

Für Eure Erfahrungsberichte, Hilfe wäre ich dankbar.

Eingetragen am  als Datensatz 47420
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Depressive Verstimmungen, Benommenheit, Schlaflosigkeit, Aggressivität, Gereiztheit

Nach 16 Monaten Behandlung mit einem anderem Medikament, habe ich auf Empfehlung meines Arztes umgestellt. Da mein Partner bereits Eviplera nimmt und es gut verträgt, sei es doch für uns im Alltag besser, wenn beide das gleich Einnehmen. Mein Partner hatte bei der Umstellung vor drei Monaten...

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 16 Monaten Behandlung mit einem anderem Medikament, habe ich auf Empfehlung meines Arztes umgestellt. Da mein Partner bereits Eviplera nimmt und es gut verträgt, sei es doch für uns im Alltag besser, wenn beide das gleich Einnehmen. Mein Partner hatte bei der Umstellung vor drei Monaten keinerlei Probleme und Verträgt sie sehr gut.
Bei mir war die Umstellung nicht ganz so einfach. Bereits nach der ersten Anwendung konnte ich nicht mehr in den Schlaf finden, ich war den ganzen Tag müde und konnte mich nicht wirklich konzentrieren. Der Zustand wurde von Tag zu Tag schlimmer. Ab den dritten Tag fing ich an, an mir selber zu zweifeln, ich war die ganze Zeit wie benebelt und wurde mehr und mehr depressiv. Ich denke Mal dass ich Aufgrund des Schlafmangels immer aggressiver und leicht Reizbar wurde. Am fünften Tag war ich dann endlich mal wieder auf der Toilette. Mit meinem sozialen Umfeld wollte ich gar nichts mehr zu tun haben und Sport war undenkbar für mich. Ich brach immer wieder in Tränen aus und war nur noch überfordert. Nach einer Woche überlegte ich die Therapie abzubrechen, da es einfach nicht mehr ging. An diesem Tag war es dann soweit, ich habe endlich mal wieder geschlafen und zur Ruhe gefunden. Nach 16 Stunden Schlaf, wachte ich am nächsten morgen erst wieder auf. Ich fühlte mich schlagartig wie neu geboren. Alles war verschwunden, das Gefühl neben der Spur zu sein war vorbei.
Die Nebenwirkungen die ich bis zu diesem Zeitpunkt erfahren habe, traten nie wieder auf und ich erfreue mich wieder bester Gesundheit.

Eingetragen am  als Datensatz 62721
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für Ersttherapie mit keine Nebenwirkungen

Bei mir wurde unerwartet HIV festgestellt im Mai 2014. Eviperla ist die Ersttherapie und bereits nach 3 Monaten war ich unter der Nachweisgrenze. Wichtig ist sicher, dass man immer etwas ißt und zwar ZUR Einnahme. Nebenwirkungen habe ich keine festgestellt. Man muss lediglich aufpassen, dass...

Eviplera bei Ersttherapie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraErsttherapie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wurde unerwartet HIV festgestellt im Mai 2014.
Eviperla ist die Ersttherapie und bereits nach 3 Monaten war ich unter der Nachweisgrenze.
Wichtig ist sicher, dass man immer etwas ißt und zwar ZUR Einnahme.
Nebenwirkungen habe ich keine festgestellt.
Man muss lediglich aufpassen, dass man nicht zu viel Alkohol zu sich nimmt, da die Wirkung aufgrund der Tabletteneinnahme sich potenziert.

Eingetragen am  als Datensatz 62934
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit Albträume, Müdigkeit

Ich nehme schon seit einem Jahr das Medikament Eviplera ein. Laut meiner Ärztin und der Werte bin ich schon seit längerem unter der Nachweisgrenze und meine Helferzellen steigen und steigen und steigen. Ich bin ziemlich erleichtert, dass es so gut für mich verläuft, da ich psychisch darunter...

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme schon seit einem Jahr das Medikament Eviplera ein. Laut meiner Ärztin und der Werte bin ich schon seit längerem unter der Nachweisgrenze und meine Helferzellen steigen und steigen und steigen. Ich bin ziemlich erleichtert, dass es so gut für mich verläuft, da ich psychisch darunter gelitten habe so jung mit solch einer Krankheit leben zu müssen, aber mittlerweile komme ich mit diesem Wissen einigermaßen klar und bin mit der Einnahme des Medikamentes sehr zufrieden, da eine Tablette nur einmal täglich eingenommen werden muss und das mit circa 500kcal. Das ist schnell erledigt und wie ich andere Einnamen von Medikamenten kenne, die sich auf 3 x täglich belaufen, kann man sich wirklich glücklich schätzen, dass der Alltag nicht all zu sehr mit der Erkrankung eingeschränkt wird.
Das ist was ich vorerst loswerden wollte , wichtig zu erwähnen erscheint mir, dass ich zu 90% des Jahres also zu der gesamten Einnahmezeit des Medikaments keine Beschwerden hatte, wie Nebenwirkungen etc. oder zumindest diese nicht bemerkt hatte. Erst im Nachhinein fiel mir auf, dass sich eine Müdigkeit in mir breit machte. Ich hielt mal des öfteren ein Mittagsschläfchen, also fast schon täglich, aber ich glaube man sollte nicht alles auf die goldene Wage legen, da sonst der vertraute Arzt einem die Einnahme von Eviplera abraten kann und man sich auf neue Medikamente einstellen muss, die vielleicht erst recht alles noch verschlimmern könnten.
Zum Beispiel, kann chronische Müdigkeit ein Grund für alles sein, denn dauerhafte Müdigkeit schlägt auf unser Gemüt und macht sich psychisch ziemlich stressig und negativ bemerkbar.
Mein Appell an Alle demnach ist, dass man nicht all zu schnell Schlüsse ziehen sollte und überlegt aufnotiert und wiegt ob die gefundenen negativen Auffälligkeiten, die in Begleitung mit der Einnahme, wirklich vom Medikament entstehen könnten oder eher negative Erlebnisse bzw. übermäßiger Alkoholgenuss, viel Rauchen, Partyleben, zu viel Arbeit, wenig Freizeit, wenig Sport etc. dazu führen, dass man sich geschlaucht fühlt oder Bauchschmerzen und sonstiges bekommt.
Ich zum Beispiel habe die Erfahrung gemacht, dass ich mit Eviplera bisher sehr gut zurecht kam. Ich bin wie gesagt über die Einnahme sehr zufrieden und Nebenwirkungen wie gesagt machten sich überwiegend nicht bemerkbar außer dass ich seit kurzem zwei Albträume hatte, die vom Inhalt her, meinen Träumen aus meiner Kindheit sehr ähnelten. Ich zum Beispiel, habe von einem Krankenhaus geträumt in welches ich herum schlenderte und eine teuflische Melodie ertönte als ich den Flur betrat und ein lautet monströses Lachen sich durch die Korridore breit machte. Weit und breit aufgereiht lagen Patienten im Bett die milchig weiße Augen und Haare hatten und vollgeschmiert mit Blut waren. Eines dieser Patienten bat um Hilfe, jedoch hatte ein plötzlich vorbeikommende Krankenpflegerin, die vermutlich gerade erst mit ihrer Schicht begonnen hatte keine Zeit gehabt der alten Dame voller Blut und Schmerzen zu helfen. Plötzlich stand eine Patientin auf die schwärst krank war und wie vom Teufel besessen wirkte und auf mich losging und zerfleischte indem sie überall an mir herum biss.
Nach dem ersten Biss wusste ich, dass ich von ihr infiziert wurde ( irgendeine Krankheit).

Lange reden gar kein Sinn, ich will mit dieser Geschichte einige von euch beruhigen und euch mitteilen, dass Träume, ob positiv sowie negativ und wie an meinem Beispiel zu sehen ist, uns persönlich etwas sagen möchten. Ich habe versucht, den Traum zu analysieren und mir fiel auf, dass ich viele Assoziationen zu meinem reellen Leben wieder finden konnte. Ich bin traurig darüber, dass ich erkrankt bin und ich gebe jemand anders die Schuld und dieser Traum symbolisierte meine Ansichten über mein jetziges Leben und der dazugehörigen Krankheit.

Seit dem ich diesen Traum analysiert hatte, konnte ich so zu sagen Frieden mit mir selber schließen, da ich langsam verstand, eine Lösung für meine Ansicht und der dazugehörigen Problematik zu finden. Der Körper bzw. die Psyche wiederholt so lange manche Verhaltensmuster wie zum Beispiel das Träumen, damit wir aus ihnen lernen können. Es ist wie eine Art Botschaft zu verstehen, die unser Körper versucht uns zwingend mitzuteilen.

Ich wünsche allen das Beste und gute Erfahrungen mit Eviplera!

Eingetragen am  als Datensatz 60933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für hiv infektion mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit

Ich nehme nun seit 3 Monaten Eviplera als Erstmedikament gegen die HIV Infektion. Es ist einfach einzunehmen- nur eine Tablette am Tag. Diese MUSS allerdings zu einer Mahlzeit mit 500 kalorien eingenommern werden und dies möglichst immer zur gleichen Zeit. Ich nehme Eviplera immer zum Frühstück....

Eviplera bei hiv infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Eviplerahiv infektion3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun seit 3 Monaten Eviplera als Erstmedikament gegen die HIV Infektion. Es ist einfach einzunehmen- nur eine Tablette am Tag. Diese MUSS allerdings zu einer Mahlzeit mit 500 kalorien eingenommern werden und dies möglichst immer zur gleichen Zeit. Ich nehme Eviplera immer zum Frühstück. Ich habe fast keine Nebenwirkungen feststellen können. Keine Bauchschmerzen oder Durchfall, Ausschläge oder so. Das einzige was sich bei mir markant aber gezeigt hat, ist eine gewisse Tagesmüdigkeit und Mattheit. Aber ansonsten ist das Medikament (bis dato nach 3 Monaten für mich TOP) Die Viruslast ist in kürzester Zeit von 20.000 copies auf 165 copies gesunken und laut SPA bin ich bald unter der Nachweisgrenze. Die CDF Zellen sind markant von 265 auf 580 gestiegen! :-)

Eingetragen am  als Datensatz 44463
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV mit keine Nebenwirkungen

Wurde am 7.03.2014 positiv getestet, cd4 467, vl 680 kopien Therapiebeginn 23.03.2014 Nebenwirkungen: null - im Gegenteil, seit fühl ich mich sogar besser komische träume, ja die hab ich, aber die hab ich vorher auch schon gehabt Keine ahnung bisher, ob das medikament hilft, ich geh...

Eviplera bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV25 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wurde am 7.03.2014 positiv getestet, cd4 467, vl 680 kopien

Therapiebeginn 23.03.2014

Nebenwirkungen: null - im Gegenteil, seit fühl ich mich sogar besser
komische träume, ja die hab ich, aber die hab ich vorher auch schon gehabt

Keine ahnung bisher, ob das medikament hilft, ich geh aber davon aus.
das mit der nahrungsaufnahme ist etwas nervig, aber kein problem, bin viel unterwegs, nen bigmac etc kriegt man ja überall mal schnell, hab mein zwei snickers immer dabei, also echt kein problem und die eine tablette am tag, na und

mein arzt geht davon aus, dass beim nächsten test die vl unter der nachweisgrenze ist und meine cd4 zellen drastisch steigen

zu den nebenwirkungen, klar ist vom körper und vom stadium abhängig, aber wer mit ähnlichen werten wie ich anfängt, braucht sich da keine gedanken machen, sondern sollte einfach so weiterleben wie bisher, die eine tablette am tag macht da keinen wirklichen unterschied, man sollte halt nur darauf achten, dass man sie auch nimmt

ist ein gutes medikament und es rettet euer leben, also nicht drüber nachdenken, einnehmen und weiterleben

Eingetragen am  als Datensatz 60824
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für Müdigkeit und Muskelschmerzen mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Blähungen, Muskelschmerzen

Hallo! ich wurde Anfang April 2016 von der Kombi Truvada/Isentress auf Empfehlung meines Arztes auf Eviplera umgestellt. Hatte mit der erstgenannten Kombi mit Schlafstörungen zu kämpfen. Leider ist es so, dass die Schlafstörungen mit Eviplera nicht weg sind. Ich wache regelmäßig zwischen 2 - 4...

Eviplera bei Müdigkeit und Muskelschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraMüdigkeit und Muskelschmerzen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo!
ich wurde Anfang April 2016 von der Kombi Truvada/Isentress auf Empfehlung meines Arztes auf Eviplera umgestellt. Hatte mit der erstgenannten Kombi mit Schlafstörungen zu kämpfen. Leider ist es so, dass die Schlafstörungen mit Eviplera nicht weg sind. Ich wache regelmäßig zwischen 2 - 4 Uhr morgens auf und muss kurz raus, damit sich meine "innere Unruhe" abbaut. Inzwischen helfe ich mit einem biologischen Beruhigungsmittel nach und ich kann meist durchschlafen. Hin und wieder überkommt mich eine extreme Tagesmüdigkeit und Antriebslosigkei,t die ich ebenfalls auf Eviplera zurückführe. Habe auch öfters Flatulenz.

Was aber seit der Therapie mit meinen Muskeln passiert ist nicht wirklich schön, ich habe nach dem Sport (joggen - wandern - Fitness) oft lang anhaltende stechende Muskelschmerzen in Oberschenkelbereich und den Waden. Ich spiele daher mit dem Gedanken nach Absprache mit meinem Arzt das Medikament zu wechseln.

Eingetragen am  als Datensatz 73052
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit keine Nebenwirkungen

Hallo meine Lieben, bin mitte 20 und hab erst vor einer Woche mit eviplera angefangen. Hab vor etwa einem 2 Monaten erfahren das ich HIV+ bin, durch einen Zufallsbefund, war ursprünglich im KH wegen eines Hörsturzes und im KH wird da auch ein HIV test gemacht, weil der Hörsturz auch durch einen...

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo meine Lieben, bin mitte 20 und hab erst vor einer Woche mit eviplera angefangen.
Hab vor etwa einem 2 Monaten erfahren das ich HIV+ bin, durch einen Zufallsbefund, war ursprünglich im KH wegen eines Hörsturzes und im KH wird da auch ein HIV test gemacht, weil der Hörsturz auch durch einen virallen Infekt ausgelöst weden kann... naja hab mir anfangs nichts gedacht... aber es kam dann doppelt und zwar gleich noch mit einer syphillis... die wurde dann sofort mit Penicillin behandelt und ist GSD alles vorbei.
Jz nehm ich seit etwa einer Woche eviplera, noch ohne Beschwerden.
Die einnahme ist auch sehr einfach. Nach dem essen einen Tablette und erledigt. meine Kopien zahl lag unter der nachweisgrenze <950 und konnte auch noch keinen virenstammtest machen weil es zu wenig sind, meine HZ sind überdurchschnittlich viel und deswegen wahrscheinlich auch der grund für die geringe VL.
Naja, is wies is, kopf hoch!

Eingetragen am  als Datensatz 68412
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit Völlegefühl, Übelkeit, Gliederschmerzen, Antriebslosigkeit

Die Anwendung ist denkbar einfach, mit einer Tablette am Abend. Ab und zu habe ich ein Völlegefühl sowie leichte Übelkeit. Damit kann man aber mit ein paar Hilfsmittel MCP o. Vomex gut leben. Mach das nach einem normalen Abendessen. In den ersten Wochen war aber in manchen Nächsten an Schlaf so...

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Anwendung ist denkbar einfach, mit einer Tablette am Abend. Ab und zu habe ich ein Völlegefühl sowie leichte Übelkeit. Damit kann man aber mit ein paar Hilfsmittel MCP o. Vomex gut leben. Mach das nach einem normalen Abendessen.
In den ersten Wochen war aber in manchen Nächsten an Schlaf so gut wie gar nicht zu denken. Da musste ich nachhelfen. War zudem am Tage aufgrund des Schlafmangels und auch Gliederschmerzen/Antriebslosigkeit nahezu zu nichts zu gebrauchen. Das hat sich nach Monaten gegeben, es bleibt ein "leichterer" Schlaf und manchmal das etwas unangenehme Gefühl einer inneren Unruhe, die vermutlich zu den Schlafproblemen führt.
HVZ von 450 auf 680. WL 75.000 auf 250.

Eingetragen am  als Datensatz 64836
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit keine Nebenwirkungen

Bin innerhalb 1 Monat von 1800 Viruskopien unter Nachweisgrenze. Helferzellen haben sich erholt von 134 auf knapp 400. Nehme das Medikament seit 8 Monaten nebenwirkungsfrei. ANWENDUNG MACHBAR!!!

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin innerhalb 1 Monat von 1800 Viruskopien unter Nachweisgrenze. Helferzellen haben sich erholt von 134 auf knapp 400. Nehme das Medikament seit 8 Monaten nebenwirkungsfrei. ANWENDUNG MACHBAR!!!

Eingetragen am  als Datensatz 64283
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV mit Schwindel, Übelkeit, Depression

Ich hatte zu Beginn der Behandlung eine Viruslast von 18.000 - die CD4 Zellen lagen bei 390. Nach zwei Monaten Behandlung war ich bereits unter der Nachweisgrenze und die CD4 Zellen lagen bereits bei 600. Die Wirksamkeit des Medikaments ist absolut gegeben. Man nimmt nur eine Tablette am Tag....

Eviplera bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV200 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte zu Beginn der Behandlung eine Viruslast von 18.000 - die CD4 Zellen lagen bei 390. Nach zwei Monaten Behandlung war ich bereits unter der Nachweisgrenze und die CD4 Zellen lagen bereits bei 600. Die Wirksamkeit des Medikaments ist absolut gegeben.

Man nimmt nur eine Tablette am Tag. Man sollte die Zeit so wählen, dass es das Leben nicht zu sehr einschränkt. Ich nehme die Tablette jeden Tag um die Mittagszeit, da die Einnahme mit einer Mahlzeit verbunden werden muss, da das Medikament sonst nicht richtig wirkt. Das ist das einzige Manko, da ich einfach nicht immer Hunger habe um die Mittagszeit und mit den Tabletten jetzt essen muss. Aber ich glaube das ist vernachlässigbar. Schließlich verlängert das Medikament meine Lebenserwartung.

Die Nebenwirkungen halten sich wirklich in Grenzen. Mir war zu Beginn der Behandlung etwas schwindlig aber das hat sich sehr schnell gelegt. Leider bekam ich nach einem Monat Einnahme von Eviplera schwere Depressionen. Mein psychischer Zustand war sehr schlimm. Das hat sich Gott sei Dank gelegt aber man sollte unbedingt darauf achten wenn psychische Änderungen auftreten, dass man sofort was dagegen tut. Ich habe vier Monate echt gelitten. Mittlerweile ist aber auch das überstanden.

Für mich ist Eviplera auf jeden Fall die Beste Wahl.

Eingetragen am  als Datensatz 62740
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit keine Nebenwirkungen

absolut einfache einnahme und keinerlei nebenwirkungen

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

absolut einfache einnahme und keinerlei nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 72478
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Eviplera seit der letzten klinischen Studienphase in Deutschland. Das Medikament ist extrem gut verträglich und sehr praktisch, da man nur eine einzige Tablette pro Tag nehmen muss. Ich habe keine Nebenwirkungen. Das ist echt toll! Davor habe ich Truvada und Kaletra genommen und hatte...

Eviplera bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Eviplera seit der letzten klinischen Studienphase in Deutschland. Das Medikament ist extrem gut verträglich und sehr praktisch, da man nur eine einzige Tablette pro Tag nehmen muss. Ich habe keine Nebenwirkungen. Das ist echt toll! Davor habe ich Truvada und Kaletra genommen und hatte sehr starke Nebenwirkungen. Ich kann Eviplera nur empfehlen. Es macht meine Behandlung super einfach. Es ist wirklich keine Belastung.

Eingetragen am  als Datensatz 71553
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit keine Nebenwirkungen

Keine neben Wirkung

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine neben Wirkung

Eingetragen am  als Datensatz 70226
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme das Medikament sehr lange und habe immer Top Werte, habe keine Beschwerde und die Einnahme ist einfach, nach dem Essen 1 Tablette und fertig

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament sehr lange und habe immer Top Werte, habe keine Beschwerde und die Einnahme ist einfach, nach dem Essen 1 Tablette und fertig

Eingetragen am  als Datensatz 68337
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit Benommenheit, Abgeschlagenheit, Müdigkeit

Ich nehme seit rund 8 Monaten Eviplera.. Es gibt Wochen, da vertrage ich die Medikamente wirklich gut und es gibt Wochen, da vertrage ich sie eher bescheiden. Ich bin dann ständig müde/erschöpft und fühle mich so, als ob ich eine Nacht zuvor Party gemacht hätte. Wirksamkeit allerdings absolut...

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit rund 8 Monaten Eviplera.. Es gibt Wochen, da vertrage ich die Medikamente wirklich gut und es gibt Wochen, da vertrage ich sie eher bescheiden. Ich bin dann ständig müde/erschöpft und fühle mich so, als ob ich eine Nacht zuvor Party gemacht hätte. Wirksamkeit allerdings absolut gegeben.

Eingetragen am  als Datensatz 65101
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV mit keine Nebenwirkungen

Sehr gute Erfahrung. Nehme Eviplera am Morgen zum Frühstück. Auch Zeitverschiebungen spielen keine Rolle. Habe zuerst Atripla genommen mit der Folge eines zu hohen Cholesterin. Durch Eviplera ist dieser wieder auf dem vorherigen Niveau, vor der Einnahme von Atripla. Bei mir funktioniert Eviplera...

Eviplera bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr gute Erfahrung. Nehme Eviplera am Morgen zum Frühstück. Auch Zeitverschiebungen spielen keine Rolle. Habe zuerst Atripla genommen mit der Folge eines zu hohen Cholesterin. Durch Eviplera ist dieser wieder auf dem vorherigen Niveau, vor der Einnahme von Atripla. Bei mir funktioniert Eviplera ohne Nebenwirkung.

Eingetragen am  als Datensatz 65001
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit keine Nebenwirkungen

Bin seit 1,5 Jahren positiv. Ich nehme Eviplera seit 4 Monaten. Vorher war ich bei einer 3er Kombi von Truvada, Prezista und Norvir. Schon deshalb ist es praktischer. Aber meine Werte hatten sich verbessert. Und ich hatte keine Nebenwirkungen. Leider musste mein Arzt mich jetzt doch auf was...

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin seit 1,5 Jahren positiv. Ich nehme Eviplera seit 4 Monaten. Vorher war ich bei einer 3er Kombi von Truvada, Prezista und Norvir. Schon deshalb ist es praktischer. Aber meine Werte hatten sich verbessert. Und ich hatte keine Nebenwirkungen. Leider musste mein Arzt mich jetzt doch auf was anderes umstellen. Weil die Krankenkassen wohl den Ärzten Ärger machen. Da geht es wie so oft um die Kosten. Hatte mir auch mein Apotheker bestätigt. Also muss ich jetzt vorläufig was anderes nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 63971
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit keine Nebenwirkungen

Hallo ! Bin gute 30 Jahre und nehme seit knapp 3 Jahren Eviplera. ich vertrage das Medikament gut !! Nehme es abends zu einer Mahlzeit ein.. Bin seit gut 12 Jahren positiv getestet und habe mich sexuell angesteckt. Ebenso bin ich mit dem Medikament zufrieden und mit meiner abendlichen...

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ! Bin gute 30 Jahre und nehme seit knapp 3 Jahren Eviplera.
ich vertrage das Medikament gut !!
Nehme es abends zu einer Mahlzeit ein..
Bin seit gut 12 Jahren positiv getestet und habe mich sexuell angesteckt.
Ebenso bin ich mit dem Medikament zufrieden und mit meiner abendlichen Einnahme auch.. Ich würde es einer betroffenen Person auf jeden fall empfehlen, wenn man das so sagen kann.^^sooooooooooo long ... :) Keep figthing !
ALLES GUTE EUCH ALLEN !!!!!!!!!!!!
C.

Eingetragen am  als Datensatz 63037
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für Mit Eviplera erstes Mal unter der NWG mit keine Nebenwirkungen

Seit 2007 weiss ich, dass ich positiv bin. 2008 hab ich mit der Therapie angefangen. Zu Anfang mit Kaletra/Truvada, dann nach 2 Jahren umgestellt auf Prezista/Isentress/Norvir und seit ca. einem Jahr auf Eviplera umgestellt. Mit Eviplera bin ich das erste mal unter die Nachweisgrenze gekommen und...

Eviplera bei Mit Eviplera erstes Mal unter der NWG

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraMit Eviplera erstes Mal unter der NWG1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 2007 weiss ich, dass ich positiv bin. 2008 hab ich mit der Therapie angefangen. Zu Anfang mit Kaletra/Truvada, dann nach 2 Jahren umgestellt auf Prezista/Isentress/Norvir und seit ca. einem Jahr auf Eviplera umgestellt. Mit Eviplera bin ich das erste mal unter die Nachweisgrenze gekommen und das schon über ein halbes Jahr. CD4 Zellen sind bei mir bei 1.200. Ich bin vollkommen zufrieden mit Eviplera. Keine Nebenwirkungen und super Werte!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 62845
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit keine Nebenwirkungen

Ich habe nach langem Überlegen und auf anraten meines Arztes nach 5 Jahren der Infektion die Behandlung angefangen. Meine Werte gingen langsam in den Keller VL 65 000 HZ 295. Ich hatte Angst vor den Pillen, heute ärgere ich mich das ich so lange gewartet habe. Nach 3 Monaten waren die HZ auf...

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nach langem Überlegen und auf anraten meines Arztes nach 5 Jahren der Infektion die Behandlung angefangen.
Meine Werte gingen langsam in den Keller VL 65 000 HZ 295.
Ich hatte Angst vor den Pillen, heute ärgere ich mich das ich so lange gewartet habe.
Nach 3 Monaten waren die HZ auf 595 rauf und die VL lag bei 66, beim nächsten Check dürfte es unter der NW Grenze liegen.
Ach eine NW habe ich, meine lästige Schuppenflechte ist so gut wie weg!
An die Einnahme zum Essen gewöhnt man sich sehr schnell....Nach 5 Monaten nun unter der Nachweisgrenze, alles ist gut.

Eingetragen am  als Datensatz 62515
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für HIV-Infektion mit Kopfschmerzen, Magenschmerzen

Ich nehme seit Oktober 2012 Eviplera als Tablette davor bekam ich die 3 Medikamente in Saftform alle 12 Stunden, weil ich einfach keine Tabletten schlucken konnte. Meine Virenlast lag anfangs bei 420.000 und ging innerhalb von 3 Monaten runter auf 97.000 danach unter der Nachweisgrenze....

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit Oktober 2012 Eviplera als Tablette davor bekam ich die 3 Medikamente in Saftform alle 12 Stunden, weil ich einfach keine Tabletten schlucken konnte.

Meine Virenlast lag anfangs bei 420.000 und ging innerhalb von 3 Monaten runter auf 97.000 danach unter der Nachweisgrenze. Mittlerweile sind auch meine Helferzellen stetig am steigen. Meine höchste Virenlast, lag nach 1 Woche Fieber, Halsschmerzen und eidrigen Husten, bei 97.

Durch die Umstellung der Säfte auf die Tablette hatte ich die ersten Tage leichte Kopf- und Magenschmerzen, welche sich allerdings auch legten.

Eingetragen am  als Datensatz 61825
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eviplera für etwas Müdigkeit mit Durchfall, Schwindel, Müdigkeit

nehme seit 1 Jahr Eviplera vorher hatte ich Atripla. hatte am Anfang in den ersten Wochen etwas Schwierigkeiten mit Durchfall und leichten Schwindel. danach wurde es besser. habe jetzt noch zwischendurch leichte Müdigkeit, aber ist Tagesabhänig. die Einnahme mit 500 Kalorien war etwas nervig(...

Eviplera bei etwas Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Evipleraetwas Müdigkeit1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nehme seit 1 Jahr Eviplera vorher hatte ich Atripla.
hatte am Anfang in den ersten Wochen etwas Schwierigkeiten mit Durchfall und leichten Schwindel. danach wurde es besser. habe jetzt noch zwischendurch leichte Müdigkeit, aber ist Tagesabhänig.
die Einnahme mit 500 Kalorien war etwas nervig( mit Schokoriegeln, Erdnüsse...) hatte dadurch in kurzer Zeit 5 kg zugenommen bis meine Ärztin mir den Rat gab vor der Einnahme einfach einen Esslöffel Olivenöl zu nehmen auch andere Öle gehen natürlich auch.
vielleicht probiert Ihr es ja auch mal

Eingetragen am  als Datensatz 60836
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Eviplera

Eviplera Patienteninformationen

Was ist Eviplera und wofür wird es angewendet?

Eviplera enthält drei Wirkstoffe
, die zur Behandlung einer Infektion mit dem Humanen Immundefizienzvirus (HIV) dienen:
- Emtricitabin, einen nukleosidischen ReverseTranskriptase-Hemmer (NRTI)
- Rilpivirin, einen nichtnukleosidischen ReverseTranskriptase-Hemmer (NNRTI)
- Tenofovir, einen nukleotidischen ReverseTranskriptase-Hemmer (NtRTI).

Jeder dieser Wirkstoffe, die auch als antiretrovirale Arzneimittel bezeichnet werden, bewirkt die Störung eines Enzyms (eines Proteins namens „Reverse Transkriptase“), das für die Vermehrung des Virus wichtig ist.

Eviplera verringert die HIVMenge in Ihrem Körper. Dadurch wird Ihr Immunsystem gestärkt und das Risiko für die Entwicklung von Erkrankungen gesenkt, die durch die HIVInfektion verursacht werden.
Eviplera dient zur Behandlung einer Infektion mit dem Humanen Immundefizienzvirus (HIV)
bei Erwachsenen im Alter von 18 Jahren und darüber, die zuvor noch nie mit Arzneimitteln gegen HIV behandelt worden sind.

Dieses Arzneimittel ist kein Heilmittel für eine HIVInfektion.
Sie können während der Einnahme von Eviplera weiterhin Infektionen oder andere HIVassoziierte Erkrankungen bekommen. Sie können das Virus auch weiterhin auf andere Menschen übertragen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie geeignete Maßnahmen treffen, um eine Ansteckung anderer Menschen zu vermeiden.


Was sollten Sie vor der Einnahme von Eviplera beachten?

Eviplera darf nicht eingenommen werden,


- wenn Sie allergisch gegen Emtricitabin, Rilpivirin, Tenofovirdisoproxil oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Bitte informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, falls dies auf Sie zutrifft.

- wenn Sie gegenwärtig eines der folgenden Arzneimittel einnehmen

- Carbamazepin, Oxcarbazepin, Phenobarbital und Phenytoin (Arzneimittel zur Behandlung der Epilepsie und zur Verhinderung von Krampfanfällen)
- Rifabutin, Rifampicin und Rifapentin (Arzneimittel zur Behandlung einiger bakterieller Infektionen wie z. B. Tuberkulose)
- Omeprazol, Lansoprazol, Rabeprazol, Pantoprazol und Esomeprazol
(Protonenpumpenhemmer: Arzneimittel zur Verhinderung und Behandlung von Magengeschwüren, Sodbrennen, Refluxkrankheit)
- Dexamethason (ein Kortikosteroid zur Behandlung von Entzündungen und zur Unterdrückung des Immunsystems), wenn dieses eingenommen oder injiziert wird (außer bei Einzelgabe)
- Mittel, die Johanniskraut (Hypericum perforatum) enthalten (ein pflanzliches Heilmittel gegen Depressionen und Angstzustände)

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Während Sie Eviplera einnehmen, müssen Sie in ärztlicher Behandlung bleiben.
- Auch während der Einnahme dieses Arzneimittels können Sie das HIVirus weiterhin auf andere übertragen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie geeignete Maßnahmen treffen, um eine Ansteckung anderer Menschen durch sexuelle Kontakte oder Blutübertragungen zu vermeiden. Dieses Arzneimittel ist kein Heilmittel für eine HIVInfektion. Sie können während der Einnahme von Eviplera weiterhin Infektionen oder andere HIVassoziierte Erkrankungen bekommen. - Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Nierenprobleme haben oder früher hatten, oder wenn Untersuchungen auf Nierenprobleme hingewiesen haben. Wenn Sie eine mittelgradige oder schwere Nierenerkrankung haben, wird die Einnahme von Eviplera nicht empfohlen.

Eviplera kann Auswirkungen auf Ihre Nieren haben. Vor Beginn der Behandlung mit Eviplera wird Ihr Arzt möglicherweise Blutuntersuchungen anordnen, um Ihre Nierenfunktion zu kontrollieren. Möglicherweise ordnet Ihr Arzt auch während Ihrer Behandlung Blutuntersuchungen zur Überwachung Ihrer Nieren an.

Eviplera sollte nicht mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden, die Ihre Nieren schädigen können (siehe Einnahme von Eviplera zusammen mit anderen Arzneimitteln). Falls dies jedoch unvermeidbar ist, wird Ihr Arzt einmal wöchentlich Ihre Nierenfunktion kontrollieren. - Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Leberprobleme haben oder früher an einer Lebererkrankung, einschließlich einer chronisch aktiven Hepatitis gelitten haben. Patienten mit einer Lebererkrankung wie einer chronischen Hepatitis B oder C, die antiretrovirale Kombinationsarzneimittel wie Eviplera erhalten, weisen ein erhöhtes Risiko für das Auftreten schwerwiegender, möglicherweise lebensbedrohlicher Leberprobleme Ihr Arzt wird Ihre Leberfunktion überwachen, während Sie mit diesem Arzneimittel behandelt werden.

Wenn Sie eine HepatitisB-Infektion haben, und die Einnahme von Eviplera abbrechen, können sich diese Leberprobleme verschlechtern. Es ist sehr wichtig, dass Sie die Behandlung mit Eviplera nicht abbrechen, ohne mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben. Siehe Abschnitt 3, Brechen Sie die Einnahme von Eviplera nicht ab. - Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Diabetes (zuckerkrank sind), Übergewicht oder einen hohen Cholesterinspiegel haben.
Antiretrovirale Kombinationsarzneimittel einschließlich Eviplera können zu erhöhten Blutzuckerspiegeln, erhöhten Blutfettwerten (Hyperlipidämie), Veränderungen der Körperfettverteilung und einer InsulinResistenz führen (Insulin kann den Blutzuckerspiegel in Ihrem Körper weniger gut kontrollieren, was zu Diabetes führen kann). Siehe Abschnitt 4, Welche Nebenwirkungen sind möglich? - Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie älter als 65 Jahre sind. Es wurde keine ausreichende Anzahl von Patienten über 65 Jahre untersucht. Falls Sie älter als 65 Jahre sind und Ihr Arzt Ihnen Eviplera verordnet hat, wird er Sie sorgfältig überwachen.

Während der Einnahme von Eviplera

Sobald Sie mit der Einnahme von Eviplera beginnen, achten Sie bitte auf wichtige Anzeichen und Symptome.

Folgende Beschwerden können Anzeichen einer Laktatazidose (Überschuss an Milchsäure im Blut) sein:
- tiefes, schnelles Atmen
- Müdigkeit oder Benommenheit
- Übelkeit, Erbrechen
- Magenschmerzen

Außerdem müssen Sie auf Folgendes achten:
- alle Anzeichen für eine Entzündung oder Infektion
- Knochenprobleme

→Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, informieren Sie bitte unverzüglich Ihren Arzt,

da eine Laktatazidose lebensbedrohlich sein kann. Nähere Informationen siehe Abschnitt 4, Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Kinder und Jugendliche

Dieses Arzneimittel darf nicht an Kinder
und Jugendliche unter 18 Jahren verabreicht werden. Die Anwendung von Eviplera bei Kindern und Jugendlichen wurde bisher nicht untersucht.

Einnahme von Eviplera zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt
oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben. Hierzu zählen auch nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel und pflanzliche Präparate.

Informieren Sie Ihren Arzt,
wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen: - Andere Arzneimittel mit folgenden Wirkstoffen:
- Emtricitabin
- Rilpivirin
- Tenofovir
- alle anderen antiviralen Arzneimittel, die Lamivudin oder Adefovirdipivoxil enthalten

Bei Einnahme von Eviplera mit anderen Arzneimitteln kann es zu Wechselwirkungen kommen. Dadurch kann die Menge an Eviplera oder die der anderen Arzneimittel in Ihrem Blut beeinflusst werden. Möglicherweise wirken Ihre Arzneimittel dann nicht mehr richtig oder es kommt zu einer Verschlimmerung von Nebenwirkungen. In einigen Fällen wird Ihr Arzt möglicherweise die Dosis anpassen müssen oder Blutuntersuchungen durchführen. - Arzneimittel, die möglicherwiese Ihre Nieren schädigen können, wie z. B:
- Aminoglykoside, z. B. Streptomycin, Neomycin und Gentamicin, sowieVancomycin (gegen bakterielle Infektionen)
- Foscarnet, Ganciclovir, Cidofovir (gegen Virusinfektionen)
- Amphotericin B, Pentamidin (gegen Pilzerkrankungen)
- Interleukin-2, auch Aldesleukin genannt (zur Krebsbehandlung) - Arzneimittel, die Didanosin enthalten (zur Behandlung der HIVInfektion):
Die gleichzeitige Einnahme von Eviplera mit anderen antiviralen Arzneimitteln, die Didanosin enthalten, kann den Blutspiegel von Didanosin ansteigen lassen und die CD4-Zellzahl reduzieren. Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse und Laktatazidose (Überschuss an Milchsäure im Blut), die manchmal tödlich ausgingen, wurden selten bei der gleichzeitigen Anwendung von Arzneimitteln, die Tenofovirdisoproxilfumarat und Didanosin enthalten, berichtet. Ihr Arzt wird gewissenhaft abwägen, ob Sie mit anderen Arzneimitteln, die zur Behandlung der HIVInfektion eingesetzt werden, behandelt werden sollen (siehe Andere Arzneimittel zur Behandlung einer HIVInfektion). - Andere Arzneimittel zur Behandlung einer HIVInfektion - Nichtnukleosidische ReverseTranskriptase-Hemmer (NNRTI): Eviplera enthält einen NNRTI (Rilpivirin). Daher darf Eviplera nicht mit anderen Arzneimitteln dieses Typs (z. B. Efavirenz, Nevirapin, Delavirdin, Etravirin) kombiniert werden. Falls notwendig, wird Ihr Arzt mit Ihnen die Einnahme eines anderen Arzneimittels besprechen. - Antibiotika zur Behandlung von bakteriellen Infektionen einschließlich Tuberkulose mit folgenden Wirkstoffen:
- Clarithromycin
- Erythromycin
- Troleandomycin Diese Arzneimittel können die Menge an Rilpivirin (ein Wirkstoff von Eviplera) in Ihrem Blut erhöhen. Möglicherweise muss Ihr Arzt die Dosis des Antibiotikums ändern oder Ihnen ein anderes Antibiotikum verschreiben. - Arzneimittel gegen Magengeschwüre, Sodbrennen oder Refluxkrankheit z. B.:
- Antazida (Aluminium-/Magnesiumhydroxid oder Calciumcarbonat)
- H2-Antagonisten (Famotidin, Cimetidin, Nizatidin oder Ranitidin) Diese Arzneimittel können die Menge an Rilpivirin (ein Wirkstoff von Eviplera) in Ihrem Blut verringern. Wenn Sie eines dieser Arzneimittel einnehmen, wird Ihr Arzt Ihnen entweder ein anderes Mittel gegen Magengeschwüre, Sodbrennen oder Refluxkrankheit verschreiben oder empfehlen, wie und wann Sie dieses Arzneimittel einnehmen sollen.


- Wenn Sie ein Antazidum einnehmen, tun Sie dies mindestens 2 Stunden vor oder mindestens 4 Stunden nach der Einnahme von Eviplera.


- Wenn Sie einen H2-Antagonisten einnehmen, tun Sie dies mindestens 12 Stunden vor oder mindestens 4 Stunden nach der Einnahme von Eviplera. Wenn Sie Eviplera einnehmen, darf die Einnahme von H2-Antagonisten nur einmal täglich erfolgen. Zweimal täglich dürfen H2-Antagonisten nicht eingenommen werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über andere Behandlungsmöglichkeiten (siehe Wie ist Eviplera einzunehmen?)


- Methadon, ein Arzneimittel zur Behandlung einer Opiatabhängigkeit, da Ihr Arzt möglicherweise Ihre Methadondosis ändern muss. - Digoxin oder Dabigatran, Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen, da Ihr Arzt möglicherweise die Konzentration dieser Arzneimittel in Ihrem Blut kontrollieren muss. - Metformin, ein Arzneimittel zur Behandlung der Zuckerkrankheit (Diabetes), da Ihr Arzt möglicherweise die Konzentration dieses Arzneimittels in Ihrem Blut kontrollieren muss.

→Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines dieser Arzneimittel einnehmen.
Brechen Sie die Therapie nicht ab, ohne mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.


- Frauen dürfen nicht schwanger werden, während sie Eviplera einnehmen.
- Wenden Sie während der Einnahme von Eviplera eine wirksame Verhütungsmethode an.
- Informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, falls Sie schwanger werden. Schwangere Frauen dürfen Eviplera nicht einnehmen, es sei denn, Sie und Ihr Arzt entscheiden, dass dies unbedingt notwendig ist. Ihr Arzt wird mit Ihnen den möglichen Nutzen und die Risiken einer Einnahme von Eviplera für Sie und Ihr Kind besprechen.

Sie dürfen während der Behandlung mit Eviplera nicht stillen:

- Der Grund ist, dass die Wirkstoffe dieses Arzneimittels beim Menschen in die Muttermilch übertreten.
- Es wird empfohlen, dass HIVinfizierte Frauen nicht stillen, um eine Übertragung des Virus über die Muttermilch auf ihr Kind zu vermeiden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Falls Sie sich nach der Einnahme des Arzneimittels müde, schläfrig oder schwindlig fühlen, dürfen Sie sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen und keine Maschinen bedienen.

Eviplera enthält Lactose und Gelborange S (E110)


- Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Lactose nicht vertragen oder Unverträglichkeiten gegenüber anderen Zuckerarten haben. Eviplera enthält LactoseMonohydrat. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen, wenn Sie Lactose nicht vertragen, oder wenn Ihnen mitgeteilt wurde, dass Sie eine Unverträglichkeit gegenüber anderen Zuckerarten haben.
- Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie allergisch gegen Gelborange S (E110) sind. Eviplera enthält den Farbstoff Gelborange S (andere Bezeichnung: E110), der allergische Reaktionen hervorrufen kann.

Wie ist Eviplera einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die übliche Dosis ist eine Tablette täglich. Die Tablette muss zu einer Mahlzeit eingenommen werden
. Die Einnahme zu einer Mahlzeit ist wichtig, weil nur dann die richtige Konzentration der Wirkstoffe in Ihrem Körper erreicht wird. Ein kalorienreiches Getränk (z. B. ein eiweißhaltiges Getränk) allein ist kein Ersatz für eine Mahlzeit.

Schlucken Sie die Tablette im Ganzen mit Wasser.

Die Tablette darf nicht zerkaut, zerdrückt oder geteilt werden
– wenn Sie dies tun, kann sich die Art, wie das Arzneimittel in Ihrem Körper freigesetzt wird, verändern.

Falls Ihr Arzt die Behandlung mit einem der Wirkstoffe von Eviplera beenden oder die Dosierung von Eviplera ändern möchte, wird er Ihnen möglicherweise Emtricitabin, Rilpivirin und/oder Tenofovirdisoproxil als Einzelpräparate oder zusammen mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung der HIVInfektion verordnen.

Wenn Sie ein Antazidum einnehmen,
wie z. B. Aluminium-/Magnesiumhydroxid oder Calciumcarbonat, muss die Einnahme mindestens 2 Stunden vor oder mindestens 4 Stunden nach der Einnahme von Eviplera erfolgen.

Wenn Sie einen H2-Antagonisten einnehmen,
wie z. B. Famotidin, Cimetidin, Nizatidin oder Ranitidin, muss die Einnahme mindestens 12 Stunden vor oder mindestens 4 Stunden nach der Einnahme von Eviplera erfolgen. Wenn Sie Eviplera einnehmen, darf die Einnahme von H2-Antagonisten nur einmal täglich erfolgen. Zweimal täglich dürfen H2-Antagonisten nicht eingenommen werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über andere Behandlungsmöglichkeiten.

Wenn Sie eine größere Menge von Eviplera eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich eine höhere als die empfohlene EvipleraDosis eingenommen haben, besteht eventuell ein erhöhtes Risiko, dass Sie mögliche Nebenwirkungen dieses Arzneimittels bemerken (siehe Abschnitt 4, Welche Nebenwirkungen sind möglich?).

Wenden Sie sich bitte unverzüglich an Ihren Arzt oder die nächste Notaufnahme zur Beratung. Nehmen Sie die Tablettenflasche mit, damit Sie einfach beschreiben können, was Sie eingenommen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Eviplera vergessen haben

Es ist wichtig, dass Sie keine Einnahme von Eviplera auslassen.

Wenn Sie eine Einnahme vergessen haben, und - dies innerhalb von 12 Stunden nach der gewohnten Einnahmezeit von Eviplera bemerken, müssen Sie die Einnahme der Tablette sobald wie möglich nachholen. Nehmen Sie die Tablette immer zu einer Mahlzeit ein. Die folgende Dosis nehmen Sie dann wie gewohnt zum üblichen Zeitpunkt ein.
- dies erst später als 12 Stunden nach der gewohnten Einnahmezeit von Eviplera bemerken, holen Sie die versäumte Dosis nicht mehr nach. Warten Sie und nehmen Sie die nächste Dosis zur gewohnten Zeit zu einer Mahlzeit ein.

Wenn Sie sich weniger als 4 Stunden nach der Einnahme von Eviplera übergeben haben,

müssen Sie eine weitere Tablette zu einer Mahlzeit einnehmen. Wenn Sie sich mehr als 4 Stunden nach der Einnahme von Eviplera übergeben haben, brauchen Sie bis zur Einnahme der nächsten Tablette zur gewohnten Zeit keine weitere Tablette einzunehmen.

Brechen Sie die Einnahme von Eviplera nicht ab


Brechen Sie die Einnahme von Eviplera nicht ab, ohne mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben.
Wenn Sie die Einnahme von Eviplera abbrechen, kann Ihr Ansprechen auf eine zukünftige Behandlung erheblich beeinträchtigt sein. Falls die Behandlung mit Eviplera aus irgendeinem Grund abgebrochen wurde, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie wieder mit der Einnahme der Eviplera Tabletten beginnen. Wenn Sie Probleme haben oder Ihre Dosis angepasst werden muss, wird Ihnen Ihr Arzt möglicherweise die Wirkstoffe von Eviplera einzeln verabreichen.

Wenn Ihr Vorrat an Eviplera zu Ende geht,
holen Sie sich bitte rechtzeitig Nachschub von Ihrem Arzt oder Apotheker. Dies ist äußerst wichtig, da sich das Virus schon vermehren kann, wenn das Arzneimittel auch nur für kurze Zeit abgesetzt wird, und danach möglicherweise schwerer zu behandeln ist.

Wenn Sie sowohl mit HIV als auch mit Hepatitis B infiziert sind,
ist es besonders wichtig, dass Sie Ihre Behandlung mit Eviplera nicht ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt absetzen. Bei einigen Patienten zeigten Blutuntersuchungen oder Symptome eine Verschlechterung der Hepatitis nach dem Absetzen von Emtricitabin oder Tenofovirdisoproxilfumarat (zwei der drei Wirkstoffe von Eviplera). Wenn Eviplera abgesetzt wird, empfiehlt Ihr Arzt vielleicht, Ihre HepatitisB-Therapie fortzusetzen. Möglicherweise müssen Sie noch 4 Monate nach Behandlungsende Bluttests durchführen lassen, um die Funktionsfähigkeit Ihrer Leber zu überprüfen. Bei einigen Patienten mit fortgeschrittener Lebererkrankung oder Zirrhose wird eine Beendigung der Behandlung nicht empfohlen, da dies zu einer möglicherweise lebensbedrohlichen Verschlimmerung der Hepatitis führen kann.

Teilen Sie Ihrem Arzt unverzüglich alle neuen oder ungewöhnlichen Symptome mit, die Ihnen nach dem Absetzen der Behandlung auffallen, vor allem Symptome, die Sie mit Ihrer HepatitisB-Infektion in Zusammenhang bringen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Behandlung einer HIVInfektion kann nicht immer unterschieden werden, welche Nebenwirkungen durch Eviplera, durch andere Arzneimittel, die Sie gleichzeitig einnehmen oder durch die HIVErkrankung selbst verursacht werden.

Mögliche Nebenwirkungen – benachrichtigen Sie sofort einen Arzt


- Laktatazidose (Überschuss an Milchsäure im Blut) ist eine seltene Nebenwirkung mancher Arzneimittel gegen HIV, die aber unter Umständen lebensbedrohlich sein kann. Laktatazidosen treten häufiger bei Frauen – insbesondere wenn diese übergewichtig sind – und bei Personen mit einer Lebererkrankung auf. Folgende Beschwerden können Anzeichen einer Laktatazidose sein:
- tiefes, schnelles Atmen
- Müdigkeit oder Benommenheit
- Übelkeit, Erbrechen
- Magenschmerzen
→Wenn Sie vermuten, an einer Laktatazidose zu leiden, benachrichtigen Sie sofort Ihren Arzt.

Alle Anzeichen für eine Entzündung oder Infektion.
Bei manchen Patienten mit fortgeschrittener HIVInfektion (AIDS) und vorbestehenden opportunistischen Infektionen (Infektionen, die nur bei Personen mit einem geschwächten Immunsystem auftreten) können bald nach Beginn der HIVBehandlung Entzündungssymptome früherer Infektionen auftreten. Es wird angenommen, dass solche Symptome auftreten, weil sich das Immunsystem Ihres Körpers verbessert und sich gegen Infektionen zur Wehr setzt, die möglicherweise vorhanden sind, ohne Symptome zu verursachen.
→Informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, falls Sie Anzeichen einer Entzündung oder einer Infektion bemerken.

Sehr häufige Nebenwirkungen

(können bei mehr als 1 von 10 behandelten Personen auftreten)
- Durchfall, Erbrechen, Übelkeit
- Schwindelgefühl, Kopfschmerzen
- Hautausschlag
- Schwächegefühl

Untersuchungen können außerdem folgende Befunde ergeben:
- Verringerte Phosphatwerte im Blut
- Erhöhte KreatinkinaseWerte im Blut, was zu Muskelschmerzen und Muskelschwäche führen kann
→Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt, informieren Sie Ihren Arzt.

Häufige Nebenwirkungen
(können bei bis zu 1 von 10 behandelten Personen auftreten)
- Verminderter Appetit
- Depressionen und depressive Verstimmung
- Müdigkeit, Schläfrigkeit (Somnolenz)
- Benommenheit
- Schmerzen, Magenschmerzen oder -beschwerden, geblähter Bauch, trockener Mund
- Einschlafschwierigkeiten (Insomnie), abnorme Träume, Schlafstörungen
- Verdauungsprobleme, die nach den Mahlzeiten zu Beschwerden führen, Blähungen (Flatulenz)
- Hautausschläge (einschließlich roter Flecken oder Male, manchmal mit Blasenbildung oder Hautschwellung), die allergische Reaktionen darstellen können, Juckreiz, Veränderung der Hautfarbe, einschließlich dunkler Flecken
- Sonstige allergische Reaktionen, wie Atembeschwerden, Schwellungen oder Benommenheitsgefühl

Untersuchungen können außerdem folgende Befunde ergeben:
- Niedrige Zahl an weißen Blutkörperchen (eine verringerte Zahl weißer Blutkörperchen kann Sie anfälliger für Infektionen machen)
- Erhöhte Fettsäurewerte (Triglyceride), Bilirubin (Gallenfarbstoff) oder Zucker im Blut
- Leber- und Bauchspeicheldrüsenprobleme
→Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt, informieren Sie Ihren Arzt.

Gelegentliche Nebenwirkungen
(können bei bis zu 1 von 100 behandelten Personen auftreten)
- Anämie (niedrige Zahl roter Blutkörperchen)
- Schmerzen im Oberbauch, die durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse verursacht werden
- Muskelabbau, Muskelschmerzen oder -schwäche
- Schwellung von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen
- Anzeichen oder Symptome einer Entzündung oder Infektion Untersuchungen können außerdem folgende Befunde ergeben:
- Abnahme der Kaliumkonzentration im Blut
- Erhöhtes Kreatinin im Blut
- Veränderungen des Urins
- Niedrige Anzahl an Blutplättchen (Blutzellen, die für die Blutgerinnung verantwortlich sind)
- Erhöhter Cholesterinspiegel.
→ Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt, informieren Sie
Ihren Arzt.

Seltene Nebenwirkungen

(können bei bis zu 1 von 1.000 behandelten Patienten auftreten)
- Laktatazidose (siehe „Mögliche Nebenwirkungen –benachrichtigen Sie sofort einen Arzt“).
- Rückenschmerzen, die durch Nierenprobleme, wie Nierenversagen, verursacht werden. Ihr Arzt führt möglicherweise Bluttests durch, um zu untersuchen, ob Ihre Nieren richtig arbeiten.
- Fettleber
- Gelbfärbung der Augen oder der Haut, Juckreiz, oder Schmerzen im Oberbauch, die durch eine Entzündung der Leber verursacht werden
- Nierenentzündung, Ausscheiden von großen Urinmengen und Durstgefühl
- Erweichung der Knochen (mit Knochenschmerzen und manchmal zu Knochenbrüchen führend)

Untersuchungen können außerdem folgende Befunde ergeben:
- Schäden an den Zellen der Nierenkanälchen; diese können Muskelabbau, Erweichung der Knochen (mit Knochenschmerzen und manchmal zu Knochenbrüchen führend), Muskelschmerzen, Muskelschwäche und die Abnahme der Kalium- oder Phosphatkonzentration im Blut verursachen.
→ Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt, informieren Sie
Ihren Arzt.

Andere mögliche Nebenwirkungen

Die Häufigkeit der folgenden Nebenwirkungen ist nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).


- Knochenprobleme. Bei einigen Patienten, die antiretrovirale Kombinationsarzneimittel wie Eviplera einnehmen, kann sich eine Knochenerkrankung entwickeln, die als Osteonekrose(Absterben von Knochengewebe infolge unzureichender Blutversorgung des Knochens) bezeichnet wird. Zu den vielen Risikofaktoren für die Entwicklung dieser Erkrankung gehören möglicherweise: die Langzeitanwendung dieser Arzneimittelart, die Anwendung von Kortikosteroiden, Alkoholkonsum, ein sehr schwaches Immunsystem und Übergewicht. Anzeichen einer Osteonekrose sind:
- Gelenksteife
- Gelenkbeschwerden und -schmerzen (insbesondere in Hüfte, Knie und Schulter)
- Bewegungsstörungen
→Wenn bei Ihnen eine der aufgeführten Nebenwirkungen auftritt, informieren Sie Ihren Arzt.
- Veränderungen Ihrer Körperproportionen. Bei einigen Patienten kann die Einnahme antiretroviraler Kombinationsarzneimittel wie Eviplera zu einer Veränderungen in der Verteilung des Körperfetts führen. So können Sie z. B. an den Armen und den Beinen sowie im Gesicht Fett verlieren. Im Bereich des Bauches (Abdomen) und an inneren Organen kann sich Fett anlagern. Sie können größere Brüste bekommen und im Nacken können sich Fettansammlungen zeigen (sog. „Stiernacken”). Die Ursachen und die langfristigen Auswirkungen dieser Fettumverteilung sind noch nicht geklärt.
→Wenn bei Ihnen eine der aufgeführten Nebenwirkungen auftritt, informieren Sie Ihren Arzt.
- Anstieg des Fettgehalts im Blut (Hyperlipidämie) sowie Resistenz gegen die Wirkung von Insulin (Insulin kann den Zuckerspiegel in Ihrem Körper weniger gut kontrollieren, was zu Diabetes führen kann). Ihr Arzt wird Sie sorgfältig auf diese Veränderungen hin beobachten.
→ Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies
gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.


Wie ist Eviplera aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Flasche und dem Umkarton nach {Verwendbar bis} angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Die Flasche fest verschlossen halten.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Dezember 2011

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Graphische Auswertung zu Eviplera

Graph: Altersverteilung bei Eviplera nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Eviplera nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Eviplera

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von Eviplera folgende Nebenwirkungen auftreten

Sehr häufig  (>10%)

Hautausschlag

Übelkeit

Durchfall

Erbrechen

Kopfschmerzen

Schwindelgefühl

Schwächegefühl

verringerte Phosphatwerte im Blut

erhöhte Kreatinkinase-Werte im Blut

Häufig  (1 - 10%)

Müdigkeit

Benommenheit

Schläfrigkeit

Atembeschwerden

Schlafstörungen

Depressionen

Blähungen

Juckreiz

Schmerzen

verminderter Appetit

Hautausschläge

Verdauungsprobleme

niedrige Zahl an weißen Blutkörperchen

Magenschmerzen

trockener Mund

depressive Verstimmung

abnorme Träume

Schwellungen

Hautschwellung

Veränderung der Hautfarbe

Zucker im Blut

Blasenbildung auf der Haut

Einschlafschwierigkeiten

Geblähter Bauch

Benommenheitsgefühl

erhöhte Fettsäurewerte

Bilirubin im Blut

Leberprobleme

Bauchspeicheldrüsenprobleme

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

Muskelschmerzen

Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Anämie

Muskelabbau

Muskelschwäche

Abnahme der Kaliumkonzentration im Blut

Schwellung des Gesichts

Schwellung der Zunge

Schwellung des Rachens

Infektionen

Schwellung der Lippen

erhöhte Kreatininwerte im Blut

Veränderungen des Urins

niedrige Anzahl an Blutplättchen

erhöhter Cholesterinspiegel

Selten  (0,01 - 0,1%)

Laktatazidose

Rückenschmerzen

Schäden an den Zellen der Nierenkanälchen

Muskelschmerzen

Muskelschwäche

Abnahme der Kaliumkonzentration im Blut

Abnahme der Phosphatkonzentration im Blut

Juckreiz

die durch Nierenprobleme

wie Nierenversagen

verursacht werden. Ihr Arzt führt möglicherweise …

um zu untersuchen

ob Ihre Nieren richtig arbeiten. - Fettleber - …

oder Schmerzen im Oberbauch

die durch eine Entzündung der Leber verursacht we…

Ausscheiden von großen Urinmengen und Durstgefühl…

Nicht bekannt

Hyperlipidämie

Osteonekrose

Verlust von Fett an den Armen

Verlust von Fett an den Beinen

Verlust von Fett im Gesicht Fett

Anlagerung von Fett im Bereich des Bauchs

Anlagerung von Fett an inneren Organen

Brustvergrößerung

Fettansammlungen am Nacken

Insulinresistenz

[]