FEXOFENADIN Winthrop

Das Medikament FEXOFENADIN Winthrop wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

FEXOFENADIN Winthropwurde bisher von 4 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von FEXOFENADIN Winthrop traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Albträume (2/4)
50%
Herzrhythmusstörungen (2/4)
50%
Brustenge (1/4)
25%
Haarausfall (1/4)
25%
Herzklopfen (1/4)
25%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 9 Nebenwirkungen bei FEXOFENADIN Winthrop

FEXOFENADIN Winthrop wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Allergie33%(2 Bew.)
Bindehautentzündung17%(1 Bew.)
Juckreiz17%(1 Bew.)
Allergische Rhinitis17%(1 Bew.)
Nesselsucht17%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in FEXOFENADIN Winthrop

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Telfast100% (48 Bew.)

Wir haben 4 Patienten Berichte zu FEXOFENADIN Winthrop.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm162186
Durchschnittliches Gewicht in kg60105
Durchschnittliches Alter in Jahren4238
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,9330,35

In FEXOFENADIN Winthrop kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Fexofenadin

Fragen zu FEXOFENADIN Winthrop

alle Fragen zu FEXOFENADIN Winthrop

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Fexofenadin für Nesselsucht, Allergische Rhinitis mit Unruhe, Herzklopfen, Herzstolpern

Ich habe Asthma bronchiale und leicht erhöhten Blutdruck. Daher habe ich einen Dauermedikamentation mit Montelukast 10 mg, Symbicort 120/4,5 und Candesartan 8 mg. Ich habe in diesem Jahr bereits im Feburar/März stark unter meiner Allergie gelitten. Mein bisheriges Medikament: Desloratadin 5 mg...

Fexofenadin bei Nesselsucht, Allergische Rhinitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FexofenadinNesselsucht, Allergische Rhinitis14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Asthma bronchiale und leicht erhöhten Blutdruck. Daher habe ich einen Dauermedikamentation mit Montelukast 10 mg, Symbicort 120/4,5 und Candesartan 8 mg.
Ich habe in diesem Jahr bereits im Feburar/März stark unter meiner Allergie gelitten. Mein bisheriges Medikament: Desloratadin 5 mg hat nicht mehr ausreichend Wirkung gezeigt. Ich habe heftige Niesattacken bekommen und die Nase lief auch ständig. Die Augen brannten ab und zu und auch auf dem linken Ohr hatte ich ab und an Druck. Der Druck im Ohr entsthet durch geschwollene Nasenschleimhäute. An Fingern und an den Beinen habe ich immer Stellen, die ständig jucken und von mir immer wieder aufgekratzt werden. In Absprache mit meiner Hausärztin haben wir dann Fexofenadin ausprobiert. Erstmal mit 120 mg (Empfehlung bei Allerdie) und dann nach ca. 10 Tagen mit 180 mg (Empfehlung bei Nesselsucht). Das Medikament hat sehr gut gewirkt; die allergischen Beschwerden haben rasch, ca. 1-2 Tage nachgelassen und waren vollständig verschwunden. Nach der Einnahme von 180 mg heilten auch langsam die Finger ab und ich habe mich nicht mehr gekratzt. Mein Hausärztin hat dann aber in einem Ärzteschreiben einen älternen Beitrag über Nebenwirkungen zu Fexofenadin gelesen; insbesondere Auswirkungen auf das Herz. Wir haben dann in Absprache ein anderes Medikament (Rupafin) ausprobiert. Da ich aber mit Rupafin 10 mg nach ca. 3 Tagen Heiserkeit und einen trockenen Rachen bemerkte, habe ich in Absprache mit der Ärztin wieder Fexofenadin 180 mg eingenommen. Ich bemerkte aber dann nach ca. 2 Tagen abends im Bett immer eine gewisse innere Unruhe und Herzklopfen. Auch kam es zu unregelmäßigen Herzschlag und so eine Art Herzstolpern. Ich bin dann wieder auf Fexofenadin 120 mg zurück. Die Beschwerden liesen spürbar nach, waren aber immer noch da. Ich habe dann das Medikament vollständig abgesetzt und bin nun wieder herztechnisch ohne Beschwerden. Nur das Jucken an den Beinen und Händen ist wieder da. Ich muss nun zum Allergologen...weil meine Hausärztin und ich so nicht weiterkommen

Eingetragen am  als Datensatz 61424
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fexofenadin für Juckreiz mit keine Nebenwirkungen

Hatte starken unerklärlichen Juckreiz am ganzen Körper. Andere Mittel wie Loratadin, Desloratadin & Cetirizin hatten keine Wirkung gezeigt. Mit Fexofenadin komme ich gut klar.

Fexofenadin bei Juckreiz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FexofenadinJuckreiz4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte starken unerklärlichen Juckreiz am ganzen Körper. Andere Mittel wie Loratadin, Desloratadin & Cetirizin hatten keine Wirkung gezeigt.
Mit Fexofenadin komme ich gut klar.

Eingetragen am  als Datensatz 68777
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fexofenadin für Allergie, mit Bindehautentzündungen mit Albträume, Schlafstörungen, Herzrhythmusstörungen, Brustenge, Haarausfall

Habe das Medikament gegen diagnostizierte Allergien bekommen. Die Wirkung war gleich am nächsten Tag zu merken, die allergischen Symptome (Augenentzündungen, Nasenlaufen, Niesen, Husten etc.) waren stark gedämpft, nach zwei Tagen keine Symptome mehr. Das klingt erst mal erfreulich...langfristig...

Fexofenadin bei Allergie, mit Bindehautentzündungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FexofenadinAllergie, mit Bindehautentzündungen5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament gegen diagnostizierte Allergien bekommen. Die Wirkung war gleich am nächsten Tag zu merken, die allergischen Symptome (Augenentzündungen, Nasenlaufen, Niesen, Husten etc.) waren stark gedämpft, nach zwei Tagen keine Symptome mehr. Das klingt erst mal erfreulich...langfristig stellten sich aber Albträume ein, manchmal mochte ich gar mehr einschlafen, weil die es wirklich in sich hatten. Möchte behaupten die grenzten an Paranoia. Darüber hinaus kamen Schlafstörungen hinzu, offenbar wachte ich immer auf, wenn mein Herzschlag beunruhigend zu niedrig wurde. Das konnte ich im Verlauf der Einnahme deutlich erkennen, der Blutdruck sank und dazu kamen des Öfteren (meist 1 Stunde nach der Einnahme) ein Herzstolpern hinzu, selten mit kleineren Aussetzern. Engegefühle in der Brust gehörten leider auch dazu. Zu allem Überfluss hatte ich ungefähr Mitte des 3. Monats der durchgängigen Einnahme (1x Abends) auf einmal furchtbaren Haarausfall... Bevor ich in Erwägung zog, dass es am Fexofenadin lag (da es ja auch nicht in der Packungsbeilage steht), habe ich viel wertvolle Zeit verloren und die üblichsten Dinge ausprobiert (Eisen- Biotinmangel etc blablabla, der ganze Quatsch) Nach einem Wochenende, bei dem mir täglich fast 300 Haare ausfielen (hüftlanges Haar), hab ich das Fexo an einem Abend vor lauter Frust vergessen. Am nächsten Tag nicht mal mehr 90 Haare Verlust. Das kann kein Zufall sein, ab da hörte der HA auf! Wäre ich nur früher auf diese Idee gekommen! Fazit: Hoch wirksam bei Allergien, aber wer empfindlich auf Nebenwirkungen ist und sowohl seinen friedlichen Schlaf als auch auf seine Haare verzichten möchte, für den ist das ein super empfehlenswertes Medikament! Ich für meinen Teil werde es nur noch in absoluten Notfällen nehmen, für eine Langzeitbehandlung ist das Medikament nichts für mich.

Eingetragen am  als Datensatz 67999
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fexofenadin für inhalative Allergie mit Albträume, Herzrhythmusstörungen

Ich habe das Medikament vom Allergologen verordnet bekommen, weil mich andere Antihistaminika extrem müde machen. Gestern früh habe ich Fexofenadin erstmalig eingenommen, bin heute früh von von einem sehr heftigen Alptraum erwacht, was ich erst heute Abend mit dem Medikament in Verbindung...

Fexofenadin bei inhalative Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fexofenadininhalative Allergie1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament vom Allergologen verordnet bekommen, weil mich andere Antihistaminika extrem müde machen.
Gestern früh habe ich Fexofenadin erstmalig eingenommen, bin heute früh von von einem sehr heftigen Alptraum erwacht, was ich erst heute Abend mit dem Medikament in Verbindung brachte, als gegen Abend Herzrhythmusstörungen aufgetreten sind, mit Beklemmungsgefühlen und immer wieder aussetzendem Herzschlag. Hält bis jetzt seit ca. 3 Stunden an. Nach einer einzigen Tablette! Der Notarzt, mit dem ich deswegen sprach, sagte, ich solle das Medikament unbedingt absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 34313
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit FEXOFENADIN Winthrop

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Graphische Auswertung zu FEXOFENADIN Winthrop

Graph: Altersverteilung bei FEXOFENADIN Winthrop nach Geschlecht 
[]