Fluoxetin

Das Medikament Fluoxetin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Fluoxetinwurde bisher von 481 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Fluoxetin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Müdigkeit (136/537)
25%
Übelkeit (79/537)
15%
Gewichtszunahme (77/537)
14%
Unruhe (66/537)
12%
keine Nebenwirkungen (62/537)
12%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 222 Nebenwirkungen bei Fluoxetin

Fluoxetin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Depression55%(405 Bew.)
Angststörungen17%(108 Bew.)
Bulimie5%(25 Bew.)
Borderline4%(39 Bew.)
Zwangsstörung4%(25 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 37 Krankheiten behandelt mit Fluoxetin

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Fluoxetin

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Fluctine46% (22 Bew.)
Mutan33% (17 Bew.)
Flux Hexal Tabs13% (7 Bew.)
Fluxet4% (2 Bew.)
Prozac2% (1 Bew.)

Wir haben 537 Patienten Berichte zu Fluoxetin.

Prozentualer Anteil 78%22%
Durchschnittliche Größe in cm168179
Durchschnittliches Gewicht in kg7387
Durchschnittliches Alter in Jahren3940
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,6427,05

In Fluoxetin kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Fluoxetin

Fragen zu Fluoxetin

alle Fragen zu Fluoxetin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Fluoxetin für Zwangsstörung mit Schlafstörungen, Unruhe, Harndrang

Nehmen wegen einer zwangsstörung jetzt seit 2 monaten 20mg. Die Zwangsgedanken sind weitesgehend weg und ich komme besser damit klar auch unter Menschen zu sein. Leider sind die Nebenweirkungen ziemlich extrem. Ich kann kaum durchschlafen. Bin totmüde aber kann einfach nicht einschlafen. Mein...

Fluoxetin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinZwangsstörung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehmen wegen einer zwangsstörung jetzt seit 2 monaten 20mg. Die Zwangsgedanken sind weitesgehend weg und ich komme besser damit klar auch unter Menschen zu sein. Leider sind die Nebenweirkungen ziemlich extrem. Ich kann kaum durchschlafen. Bin totmüde aber kann einfach nicht einschlafen. Mein Freund flüchtet fast jede Nacht, weil ich so unruhig bin. ich kann meine füße kaum stillhalten und habe das Gefühl ich hätte einen Flummi in der Brust...also so eine innere Unruhe. Wenn ich dann man schlafe sind es max 3 stunden am stück, in denen ich ziemlich realwirkenden Träume habe und nach dem aufwachen auch demensprechend geschlaucht bin. Manchmal wenn ich aufwache bin ich mir nicht mal sicher ob ich geträumt habe oder ob es echt ist. Zudem muss ich nachts dauernd auf Toilette...bzw habe wie bei einer Blasenentzündung das Gefühl dauernd zu müssen, obwohl es nach so kurzer Zeit kaum möglich ist. Am schlimmste sind jedoch Schlafstörungen. Ich kann mich morgens gar nicht aufraffen und verschiebe oft Termine. Müde bin ich eigentlich immer und fühle mich schon oft Mittags so kaputt wie nach einem Langen Tag. Würde mich freuen wenn mir vllt jmd tips geben kann was man bei schlafstörungen mit fluoxetin machen kann....bin schon am überlegen ob ich es einfach absetzen soll...

Eingetragen am  als Datensatz 53933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit Tremor, Emotionslosigkeit, Persönlichkeitsveränderung

Hatte während eines stationären Aufenthaltes in der Psychiatrie auf Empfehlung hin nach Fluoxetin gefragt und dann auch bekommen. Der Chefarzt hat schnell die Dosis auf 60 mg hochgeschraubt und ich musste ihn schon bremsen, als er auf 80 mg erhöhen wollte. Als ich anschließend wieder zum...

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte während eines stationären Aufenthaltes in der Psychiatrie auf Empfehlung hin nach Fluoxetin gefragt und dann auch bekommen. Der Chefarzt hat schnell die Dosis auf 60 mg hochgeschraubt und ich musste ihn schon bremsen, als er auf 80 mg erhöhen wollte. Als ich anschließend wieder zum ambulanten Psychiater ging, war der sehr erbost über die traditionelle Praxis "viel hilft viel" und brachte mich wieder auf 20 mg runter (die empfohlene Höchstdosis ist glaube ich 40 mg).

Das Medikament, besonders in den USA unter dem Namen "Prozac" weit verbreitet, hat sicherlich gewirkt. Ich hatte weniger Ängste, war spontaner und handlungsbereiter. Körperliche Nebenwirkungen konnte ich außer leichtem Tremor (Zittern) keine feststellen, was für ein solches Medikament schon gut ist. Die psychischen Nebenwirkungen allerdings waren immens: Erstens emotionale Verflachung (habe mich weder gut noch schlecht gefühlt, nicht nachgedacht, einfach nur gemacht und funktioniert - glücklich war ich damit nicht, habe trotzdem Selbstmordversuche gemacht). Zweitens Suchtverhalten: ich habe schnell angefangen zu rauchen und zu trinken. Gedanken habe ich mir keine mehr gemacht. Drittens eben Gedankenlosigkeit und Verantwortungslosigkeit, ich habe nur noch an den Moment gedacht, alles andere war mir egal. Habe extrem dumme und gefährliche Aktionen auf dem Motorrad gebracht (hatte mehr Glück als Verstand), und bin ständig betrunken Auto gefahren. Ich bin normalerweise ein sehr vorsichtiger Mensch! Abends zwei Flaschen Wein getrunken, dann ins Auto, zur Tanke, Bier holen. Alles sch...egal. In der ambulanten Psychiatrie habe ich dann eine neue Ärztin zugeteilt bekommen, von der ich mich überhaupt nicht ernst genommen gefühlt habe: "das ist gut für Sie, das ist schlecht für Sie, Sie müssen dies, Sie müssen das". Sie wollte, dass ich zu den anonymen Alkoholikern gehe (was sicherlich nicht verkehrt gewesen wäre), aber so egal wie mir alles war, hatte ich keinen Bock und hab das auch nicht gemacht. Zum nächsten Termin bin ich einfach nicht mehr hingegangen und als die Tabletten alle waren, hab ich einfach keine mehr genommen. Ich wusste damals schon, wie gefährlich das ist, ein Antidepressivum einfach schlagartig abzusetzen, aber... es war mir eben egal. Absetzerscheinungen hatte ich glücklicherweise keine, außer dass eben die Wirkung aufgehört hat, im Guten wie im Schlechten. Nikotinsucht und Alkoholsucht sind geblieben, letztere habe ich langsam in den Griff bekommen, aber ich hatte dann auch wieder so viel Selbstkontrolle, dass ich mich betrunken nicht mehr ans Steuer gesetzt habe.

Meine Hausärztin, an die ich mich dann gewendet habe, hat mir diese verflachende "sch...egal" Wirkung aus ihrer Erfahrung bestätigt und daraufhin Paroxetin verschrieben, weil das kaum Nebenwirkungen hätte (hatte es dann doch... werde gleich dort den nächsten Bericht schreiben). Ich habe auch von einer Bekannten gehört, dass ihr Freund ebenfalls Fluoxetin nimmt und ähnliche gedankenlose Verhaltensweisen an den Tag legt.

Ich kann verstehen, warum Fluoxetin auf dem (besonders dem freien amerikanischen) Markt so erfolgreich ist, denn oberflächlich funktioniert man wieder und wird wieder zu einem sich drehenden Rädchen in der Leistungsgesellschaft. Die persönlichkeitsverändernden Nebenwirkungen sind allerdings so heftig, dass ich jedem von diesem Medikament abraten muss, außer er steckt so tief im depressiven Loch, dass ohne Medikamente wirklich gar keine Hoffnung mehr besteht.

Eingetragen am  als Datensatz 46600
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Angststörungen, Panik mit Müdigkeit, Orgasmusstörung

Nehme das Medikament seit ein paar Wochen gegen Angststörungen sowie Panikattacken als Leitsymptome der Borderline-Störung. Bekomme 20mg am Tag, morgens. Die Wirkung setzte schon nach der ersten Kapsel ein, und die ersten paar Tage fühlte ich mich auch ziemlich gut gelaunt und motiviert und...

Fluoxetin bei Angststörungen, Panik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinAngststörungen, Panik4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme das Medikament seit ein paar Wochen gegen Angststörungen sowie Panikattacken als Leitsymptome der Borderline-Störung. Bekomme 20mg am Tag, morgens.

Die Wirkung setzte schon nach der ersten Kapsel ein, und die ersten paar Tage fühlte ich mich auch ziemlich gut gelaunt und motiviert und fit.
Wenn das Medikament ohne eine vorliegende Depression genommen wird, also bei einem normalen Serotoninspiegel im Gehirn, wie es bei mir der Fall ist, muss offenbar kein Wirkspiegel aufgebaut werden und die Angst verschwindet schnell.
Die Wirkung wurde auch von Tag zu Tag besser, keine Panikattacken mehr und kaum Angstgefühle bei null sedierender Wirkung.

Müdigkeit: Nach 2 Wochen bekam ich leider doch noch Nebenwirkungen, ich komme morgens nicht mehr so gut aus dem Bett und bin den ganzen Tag sehr müde. Ich konnte vorher schon gut schlafen und nun brauche ich bis zu 10 Stunden Schlaf pro Nacht und könnte auch ohne Probleme noch einen Mittagsschlaf einschieben.

Meine Lust auf Sex ist ungebrochen, allerdings kann ich nur noch sehr schwer einen Orgasmus bekommen, was auch nicht besonders schön ist.

Ich hoffe dass die Nebenwirkungen bald verschwinden, denn das Medikament wirkt gut und hilft einem den Tag ohne Angst durchzustehen.

Eingetragen am  als Datensatz 38149
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Emotional instabile Persönlichkeitsstörung, Bullimie mit Müdigkeit, Bewusstseinsstörungen

Zu Anfang meiner Behandlung habe ich Citalopram eingenommen. Aufgrund der vielen NW habe ich meine Ärztin um ein anderes Medikament gebenten. Sie verschrieb mir Fluoxetin 40mg. Die Umstellung stellte keinerlei Probleme dar. NW: Müdigkeit!! Zudem fühlte ich mich in meinem Bewusstsein getrübt....

Fluoxetin bei Depression, Emotional instabile Persönlichkeitsstörung, Bullimie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Emotional instabile Persönlichkeitsstörung, Bullimie9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Anfang meiner Behandlung habe ich Citalopram eingenommen. Aufgrund der vielen NW habe ich meine Ärztin um ein anderes Medikament gebenten. Sie verschrieb mir Fluoxetin 40mg.
Die Umstellung stellte keinerlei Probleme dar.
NW: Müdigkeit!! Zudem fühlte ich mich in meinem Bewusstsein getrübt. Irgendwie nicht mehr ich selbst. Mir wurde vieles gleichgültig- was in meiner Situation aber auch erwünscht war. Ich kam mir teilweise vor, als ob ich Hasch konsumiert hätte. Es dämpfte meine intensiven Emotionen ab. Ich war häufig wieder gut drauf. Die Ängste (vor Gruppen, vielen Menschen z.B. in der Stadt) verschwanden. Ich war entspannter.
Vor ca. 2 1/2 Monaten reduzierte ich die Dosis auf 20mg, da ich mir selbst zu fremd vorkam und auch testen wollte ob ich inzwischen ohne Medis zurecht komme. Beim Reduzieren bemerkte ich recht schnell, dass ich viel klarer wurde. Energievoller und mich wieder besser konzentrieren konnte. Die Stimmung blieb unverändert stabil.
Zur Zeit habe ich wieder sehr häufig depressive Gedanken. Ich habe Fluoxetin wieder auf 40 mg erhöht. Die Stimmung hellt sich allmählich auf. Doch ich bemerke wieder eine gewisse Gleichgültigkeit und habe Kopfschmerzen. (Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Kopfschmerzen von dem Medikament kommen oder durch die Depression)
Ich bin sehr froh, dass es heutzutage solche Medikamente gibt! Die NW sind relativ gering und die Wirkung ist effizient bei Depressionen und Ängsten.
Jedoch konnte ich keinen positiven Effekt auf meine Essstörung erkennen. Natürlich führt ein besseres Befinden dazu, dass die Essstörung nicht so oft \"zum Einsatz\" kommt, da man durch sie ja versucht negative Gefühle wegzudrücken. Bezüglich der Bullimie hat das Medikament jedoch keine effektive Wirkung

Eingetragen am  als Datensatz 25339
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressionen, Angststörungen, soziale Phobie, Antriebsstörungen, Konzentrationsprobleme mit Unruhe, Schlafstörungen, Übelkeit, Gewichtsabnahme

Zuerst (1-3 wochen) war keine wirkung vorhanden. Ich war unruhig und hatte erhebliche schlafstörungen, angst, depressionen, übelkeit etc. Ich nahm ca. 6-8 kg ab. Mit der zeit wurden die beschwerden besser. Ich habe keine nebenwirkungen mehr außer dass ich weniger schlaf benötige. Ich werde...

Fluoxetin bei Depressionen, Angststörungen, soziale Phobie, Antriebsstörungen, Konzentrationsprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen, Angststörungen, soziale Phobie, Antriebsstörungen, Konzentrationsprobleme1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst (1-3 wochen) war keine wirkung vorhanden. Ich war unruhig und hatte erhebliche schlafstörungen, angst, depressionen, übelkeit etc. Ich nahm ca. 6-8 kg ab. Mit der zeit wurden die beschwerden besser. Ich habe keine nebenwirkungen mehr außer dass ich weniger schlaf benötige. Ich werde selbstbewusster da ich kaum noch angst habe. Keine depressionen mehr, eigentlich geht es mir nun super, kann es jedem nur ans herz legen fluoxetin auszuprobieren. Doch wenn ich keine psychotherapie gemacht hätte und lange an mir gearbeitet hätte wäre ich kaum so weit gekommen. Kopf hoch leute! Es wird alles gut. Gebt nicht auf. Ich habe es nach jahren geschafft. Mein leben war ein haufen scheiße. Doch heute ist es wunderschön. Ich wünsche euch alles gute

Eingetragen am  als Datensatz 44996
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Solvex für Depressionen, Antriebslosigkeit, Essstörung, Depressionen, Antriebslosigkeit, Essstörung mit Appetitlosigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Haarausfall, Alkoholunverträglichkeit, Aggressivität, Gereiztheit, Herzrasen, Schlafstörungen, Pickel, Verwirrtheit

Fluoxetin/Prozac: Dieses Medikament nehme ich schon einige Jahre mit Unterbrechungen, zwischen 0 und 60mg. Gegen Ängste und Zwangsgedanken hilft es sehr gut, insgesamt macht es mich stabiler und "emotionsloser", was ich aber nicht als negativ empfinde. Um die Wirkung zu testen habe ich bis zu...

Solvex bei Depressionen, Antriebslosigkeit, Essstörung; Fluoxetin bei Depressionen, Antriebslosigkeit, Essstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SolvexDepressionen, Antriebslosigkeit, Essstörung3 Wochen
FluoxetinDepressionen, Antriebslosigkeit, Essstörung6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fluoxetin/Prozac:
Dieses Medikament nehme ich schon einige Jahre mit Unterbrechungen, zwischen 0 und 60mg.
Gegen Ängste und Zwangsgedanken hilft es sehr gut, insgesamt macht es mich stabiler und "emotionsloser", was ich aber nicht als negativ empfinde. Um die Wirkung zu testen habe ich bis zu 60mg eingenommen, davon wurde ich aber noch antriebsloser, wenn auch zufriedener.
Anfangs hat es mir den Appetit verschlagen, das hat sich aber bald gelegt. Insgesamt verlangsamt es meinen Stoffwechsel aber (glaube ich), ich nehme schneller zu. (Im Vergleich zu anderen Depressiva aber nicht schlimm).
Fluoxetin mindert das sexuelle Verlangen, bei niedriger Dosis pendelt sich das aber einigermaßen ein.
Weitere Nebenwirkungen während den ersten zwei Wochen waren Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Haarausfall.
Das Gute an Fluoxetin ist die hohe Halbwertszeit des Medikaments, es bleibt lange im Körper und es ist nicht so schlimm, sollte die Einnahme mal vergessen werden. Auch Ausschleichen lässt es sich so leichter.

!!Gefährlich wird dieses Medikament in Verbindung mit Alkohol. Alkohol und Fluoxetin verstärken sich gegenseitig und so werde ich durch Alkohol zwar euphorisch und völlig losgelöst aber auch wahnsinnig schnell betrunken was sehr schnell ziemlich umschlagen kann. Auch haben sich die anfänglichen Nebenwirkungen erneut sehr deutlich gezeigt. Zuviel Alkohol bedeutet für den nächsten Tag: Angstzustände, Verwirrtheit, Depersonalisierungsgefühle, Haarausfall etc... Alkohol sollte man eigentlich nicht während der Behandlung trinken, in Maßen hat es mir mein Arzt allerdings zugestanden, allerdings ist dieses Maß mit Fluoxetin sehr sehr sehr niedrig angesetzt.!!


Solvex/Reboxetin:
Antriebssteigernd! Medikamente wirken bei jedem ja verschieden stark, ich nehme von meiner 4mg-Tablette allerdings höchstens ein Viertel (und auch nicht jeden Tag) da es extrem wirksam ist. Ich bin damit viel strukturierter, kann mich besser konzentrieren und habe weniger Hunger. Ich schaff es plötzlich meine Wohnung sauber und ordentlich zu halten;D Ausserdem kann ich seltsamerweise mein Spiegelbild besser leiden (habe normalerweise eine völlig verzerrte Selbstwahrnehmung) und habe größeres sexuelles Verlangen.
Zuviel des Medikaments (und das sind bei mir schon 2mg!) und Nebenwirkungen ganz am Anfang der Behandlung: Agressivität, Gereiztheit, Verwirrtheit, Herzrasen, Pickel, Schlafstörungen(ständiges Erwachen, viel zu frühes Aufwachen...)

Eingetragen am  als Datensatz 26748
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin 1A Pharma für Depressionen, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Selbstwertprobleme mit Müdigkeit, Benommenheit

Hallo, nach einem BurnOut mit situativen Depressionen 2007 (Paraoxat), war ich relativ lange ohne grosse Vorkommnisse. Jedoch durch hohen Druck und Stress, wenig Pausen und wenig meiner Wenigkeit ging es Anfang dieses Jahres 2011 wieder los. Körperliche Symptome (Kopfschmerzen, Zahnweh (ziehen...

Fluoxetin 1A Pharma bei Depressionen, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Selbstwertprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin 1A PharmaDepressionen, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Selbstwertprobleme3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
nach einem BurnOut mit situativen Depressionen 2007 (Paraoxat), war ich relativ lange ohne grosse Vorkommnisse. Jedoch durch hohen Druck und Stress, wenig Pausen und wenig meiner Wenigkeit ging es Anfang dieses Jahres 2011 wieder los.
Körperliche Symptome (Kopfschmerzen, Zahnweh (ziehen im Unterkiefer), Sehstörung, Verspannung, Herzklopfen, Gedankenkarusell, starke Akne, Gewichtszunahme, Unzufriedenheit, kein Licht am Himmel).und ausgeprägte negative Schlafhygiene (16Std schlafen am Tag) ..Starke PMHS (besonders schlimm 2 Wochen davor) begann ich zunächst mit Psychotherapie und danach mit dem Einsatz von Fluoxetin 20mg 1 A Pharma.
Die ersten Wochen waren wirklich happig.
Ich konnte kaum aus den Augen sehen, befand mich wie in einem Nebel. Die Müdigkeit wurde zunächst schlimmer allerdings löste sich mein Gedankenkarusell innerhalb der ersten Tablette wie auf.
Ich steigerte schnell auf 60mg, um dann wieder bei 40mg zu landen.
Ich habe nichts abgenommen, aber auch nicht weiter zugenommen.

Vier Wochen, ich war schon fast aufgeben, sass ich abends auf der Couch und es machte klick in meinem Kopf. Wie ein Blitz der meine Gedanken und meine Gefühle veränderte und positiv stimmte.
Am nächsten Tag war ich voller Elan und mir ging es endlich wieder besser. Diese trübe Stimmung, Regenwolken, wie weggebelasen.
Ich begann sofort mit Sport und gesunder Ernährung um all das zu unterstüzten und habe während der Therapie auch versucht mein Leben so zu gestalten, dass ich nicht mehr gleich einem Burn Out nahe bin.
So lege ich Pausen ein, setze mich nicht unter druck und beginne wieder zu Leben, was die letzten Jahren zu kurz kam.

Das hört sich jetzt alles sehr zusammengefasst an, was es auch ist, allerdings kann ich sagen, die Eingewöhnung Fluoxetin, ich habe mittlerweile auf Ratiopharm umgestellt, die Müdigkeit wurde durch ratiopharm warum auch immer besser, war happig.
Ich wollte schon aufgeben,

Ich werde das Medikament vorerst nicht absetzen und weiter nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 34145
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Schmerzpatinetin., Depression/Oxicodon Unterstützung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Aggressivität, Depressive Verstimmungen, Libidoverlust, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Isolation

Übelkeit ,Kopfschmerz_lässt ca 1Monat nach Einnahmebeginn nach.Konzentrationsstörungen,Fahrigkeit,Agressiv,Depressiv,Überempfindlichkeit (zwischenmenschlich), Schmerz-(zb. stossen,schneiden,fallen )empfindung ganz gering.Sexuelle Unlust,Zurückziehen vom gesllschaftlichen Leben .Heißhunger...

Fluoxetin bei Depression/Oxicodon Unterstützung; Oxicodon bei Schmerzpatinetin.

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression/Oxicodon Unterstützung4 Jahre
OxicodonSchmerzpatinetin.19 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit ,Kopfschmerz_lässt ca 1Monat nach Einnahmebeginn nach.Konzentrationsstörungen,Fahrigkeit,Agressiv,Depressiv,Überempfindlichkeit (zwischenmenschlich),
Schmerz-(zb. stossen,schneiden,fallen )empfindung ganz gering.Sexuelle Unlust,Zurückziehen vom gesllschaftlichen Leben .Heißhunger ,Gewichtszunahme.
Die ersten drei Jahre konnte ich mit einer Einahme von2mal Täglich 80 mg gut leben .Die letzten 9jahre habe ich 4mal täglich 40mg genommen.Seit zwei Jahren um7" 13" 18" 22" , dann mußte ich leider doch noch Zusatzmedikamente nehmen Diclo ,Novalgin ,.Vor 2 Monaten habe ich stationär Oxicodon entzogen .Habe feststellen müssen,auch zuviel Medikament verursachen Schmerzen! Das Schmerzgedächnis vergisst nichts.Kann nur raten ,erst einmal von Fachärzten prüfen zu lassen ,ob und wieviel Medikamente vertretbar sind .Wenn nötig ruhig mehrere Meinungen einholen.Man muß halt wieder einem Artz vertrauen lernen .Und man muß unbedingt wollen.

Eingetragen am  als Datensatz 42755
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patientin
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Herzrasen, Schwitzen, Zittern der Hände, Schwindel, Konzentrationsschwierigeiten

Ich nehme Fluoxetin seit einem knappen Jahr gegen meine mittelschwere Depression. Anfangs nahm ich 20 mg, ich glaube für drei Wochen. Da ich davon nichts spürte, erhöhte ich auf 40 mg. Bei dieser Dosierung fühlte ich mich nach weiteren zwei Wochen zeitweise stabiler, doch meine Stimmung schwankte...

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Fluoxetin seit einem knappen Jahr gegen meine mittelschwere Depression. Anfangs nahm ich 20 mg, ich glaube für drei Wochen. Da ich davon nichts spürte, erhöhte ich auf 40 mg. Bei dieser Dosierung fühlte ich mich nach weiteren zwei Wochen zeitweise stabiler, doch meine Stimmung schwankte den Tag über sehr. Mein Arzt meinte, das spräche dafür, dass das Medikament das richtige für mich sei, aber die Dosierung noch zu niedrig. Ich erhöhte auf 60 mg. Nach ca. 10 Tagen hatte ich einige Tage extrem gute Laune, das legte sich aber relativ schnell. Meine Stimmung stabilisierte sich. Ich wurde weniger sensibel und stand mehr über den Dingen. Ich tat zwar nicht mehr als vorher, aber warf mir diese Untätigkeit nicht mehr vor. Das Medikament machte nicht euphorisch (nur die ersten Tage), aber baute eine Art Schutzwall um mich herum, machte mich gelassener. Meine leichte soziale Phobie wurde schwächer. Nach drei Monaten reduzierte ich auf 50 mg, um die niedrigste Dosis für mich zu finden. Es funktionierte.

Jetzt, nach einem knappen Jahr, scheint die Wirkung schwächer zu werden. Ich weine öfter ohne wirklichen Auslöser, bin wieder leichter zu verunsichern und möchte mir oft einfach nur die Decke über den Kopf ziehen. Ich bin nicht so depressiv, wie bevor ich mit Fluoxetin anfing, aber oft betrübt, selbstzweifelnd, antriebslos (werfe mir das auch vor), gereizt und empfindlich. Ich werde jetzt wieder auf 60 mg erhöhen.

Zu den Nebenwirkungen: Ab 60 mg hatte ich viel weniger Hunger und nahm auch ab. Jetzt, mit 50 mg, habe ich ein paar Kilo zugenommen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das am Medikament liegt ;)
Mir ist manchmal schwindelig, vor allem wenn ich aus der Hocke oder so aufstehe. Ich bin oft zittrig und hibbelig. Anfangs hatte ich Orgasmusstörungen, das hat sich aber nach ein paar Wochen gelegt. Ich habe häufiger Kopfschmerzen als früher. Außerdem scheint mein Kurzzeitgedächtnis nicht mehr so gut zu funktionieren, ich bin schusseliger als früher und vergesse auf halbem Weg, was ich eigentlich wollte. Ab und zu hatte ich das Gefühl mein Herz würde rasen. Da ich das von der Depression her nicht anders kenne und generell immer viel geschlafen habe, finde ich es nicht besonders, wie viel ich schlafe. Aber es ist wohl viel- 9-12 Stunden.

Eingetragen am  als Datensatz 62017
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Anorgasmie, Schwitzen, Taubheitsgefühl, Muskelschwäche, Gleichgewichtsstörungen, Ohrendruck, Gleichgültigkeit, Herzklopfen

Meine Depressivität hat sich nicht groß nachvollziehbar verbessert. Welche Nebenwirkungen vom Medikament und welche von der Depression kommen ist schwer zu sagen. Nebenwirkungen waren: Ständig müde, antriebslos, schwach/muskelschwäche, benebelt, verblödet/nicht konzentrierfähig,...

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Depressivität hat sich nicht groß nachvollziehbar verbessert.
Welche Nebenwirkungen vom Medikament und welche von der Depression kommen ist schwer zu sagen. Nebenwirkungen waren:
Ständig müde, antriebslos, schwach/muskelschwäche, benebelt, verblödet/nicht konzentrierfähig, Gleichgewichtsstörungen, Taubheitsgefühl im ganzen Körper, Wassereinlagerungen, Zunahmen des Frustessens, weil keine Kraft und kein Antrieb mehr für Sport und Freunde da war. Keine Lust Leute zu treffen, schlimmes Gleichgültigkeitsgefühl/Gefühlskalt. Fast kein Empfingen mehr beim Sex, geschweige denn einen Orgasmus. Vieles mehr. Nachdem ich die Dosis auf 40mg erhöht hatte, hatte ich juckenden Ausschlag/Nesselsucht und meine Augen sind plötzlich angeschwollen. Augen/Gesicht bis jetzt noch genauso angeschwollen, scheint eine allergische Reaktion durch das Fluoxetin ausgelöst worden sein. Werde ab Heute mit 10mg ausschleichen, wobei ich es am liebsten sofort gar nicht mehr nehmen wollen würde.

Eingetragen am  als Datensatz 46954
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit Appetitlosigkeit, Migräne, Schlafstörungen, Traumveränderungen, Panikattacken

Ich musste Fluoxetin 10 Monate nehmen. Ich bin ein 16 Jahre altes Mädchen und wurde wegen Depressionen behandelt. Folgendes ist passiert: - ich habe 11 Kilo abgenommen (von 59 auf 48!!) - meine Kopfschmerzen haben sich zu Migräne gesteigert, die ich bin heute nicht los bin! - Ich habe die...

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste Fluoxetin 10 Monate nehmen. Ich bin ein 16 Jahre altes Mädchen und wurde wegen Depressionen behandelt. Folgendes ist passiert:
- ich habe 11 Kilo abgenommen (von 59 auf 48!!)
- meine Kopfschmerzen haben sich zu Migräne gesteigert, die ich bin heute nicht los bin!
- Ich habe die letzen 5 Monate keine Nacht durchgeschlafen, bis heute habe ich Schlafstörungen.
- Wenn ich überhaubt geschlafen habe, hatte ich unglaublich reale und angsteinflößende Träume,
- Angst, Panikattacken und Verfolgungswahn gehörten zum Alltag.

Das einzige Positive war, dass ich keine Selbstmordgedanken mehr hatte.

Eingetragen am  als Datensatz 45488
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin beta 20 für Depressionen mit keine Nebenwirkungen

Habe eine pflegebedürftige Mutter, die ich trotz eines Vollzeitjobs (Lehrerin) nachmittags, abends und nachts alleine betreue (morgens mit Pflegedienst und Betreuerin bis 14.30 Uhr). Da die Angelegenheit auch in Bezug auf meinen Beruf (nervenaufreibend, da ich mittlerweile 60 Jahre alt bin und...

Fluoxetin beta 20 bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin beta 20Depressionen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe eine pflegebedürftige Mutter, die ich trotz eines Vollzeitjobs (Lehrerin) nachmittags, abends und
nachts alleine betreue (morgens mit Pflegedienst und Betreuerin bis 14.30 Uhr). Da die Angelegenheit auch in Bezug auf meinen Beruf (nervenaufreibend, da ich mittlerweile 60 Jahre alt bin und meine Mutter 84) sehr stressig ist, nehme ich seit ca. 2 Jahren Fluoxetin beta 20 mg. Ohne diese Tabletten hatte ich immer wieder Heulanfälle. Seit der Einnahme geht es mir sehr viel besser. Ich kann mir im Moment kaum vorstellen, ohne sie auszukommen. Nebenwirkungen hatte ich in keinster Weise!!!
Nun ist auch noch meine beste Freundin, mit der ich seit 35 Jahren eng zusammenarbeite und dsbzgl. auch sehr eng befreundet bin, im Alter von 58 Jahren unerwartet gestorben, was mich natürlich total umgehauen hat. Ohne diese Tabletten wäre ich aufgeschmissen!
Ich könnte mir vorstellen, dass sie von Mensch zu Mensch unterschiedlich wirken. Ich persönlich jedoch
habe nur positive Erfahrungen mit diesem Medikament gemacht.
Ich möchte noch hinzufügen, dass ich jeweils morgens - bevor ich zur Arbeit gehe - nur 1/2 Tablette einnehme!!!

Eingetragen am  als Datensatz 24028
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Panik, Unruhezustände, Schlafstörungen, Depressionen, Angststörungen, Zwänge, Depression, Angststörungen, Adipositas mit Herzrasen, Übelkeit, Kälteempfinden

Leide seit 9 Jahren unter schweren Angststörungen.Habe nach Zoloft das Medikament Cipralex über 2 Jahre bekommen. Keine Nebenwirkungen.Gute vertragen.Meine Ängste und Panikattacken waren kaum noch vorhanden. Dann habe ich letztes Jahr das Cipralex ohne Arzt einfach abgesetzt weil ich dachte, ich...

Fluoxetin bei Depression, Angststörungen, Adipositas; Cipralex bei Depressionen, Angststörungen, Zwänge; valdoxan bei Schlafstörungen; dipiperon bei Panik, Unruhezustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Angststörungen, Adipositas14 Tage
CipralexDepressionen, Angststörungen, Zwänge7 Wochen
valdoxanSchlafstörungen7 Wochen
dipiperonPanik, Unruhezustände7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leide seit 9 Jahren unter schweren Angststörungen.Habe nach Zoloft das Medikament Cipralex über 2 Jahre bekommen. Keine Nebenwirkungen.Gute vertragen.Meine Ängste und Panikattacken waren kaum noch vorhanden.
Dann habe ich letztes Jahr das Cipralex ohne Arzt einfach abgesetzt weil ich dachte, ich sei strak genug und wieder fit.Hatte 2 Wochen das Gefühl auf Watte zu laufen.Schwindel...
Nach 5 Monaten merkte ich dann, wie das mit den Ängsten und Depressionen und Zwängen wieder los ging und meine Allgemeinärztin hat mir Fluoxetin gegeben (Weil ich stark übergewichtig bin)und das Medikament der Abnahme förderlich wäre.
14 Tage bin ich durch die Hölle gegangen mit den Nebenwirkungen. Der komplette Beipackzettel war in meinem Körper vertreten.Am schlimmsten war für mich das Gefühl als wenn ich Chinaöl getrunken hab.Ein Kälteschauer nach dem anderen.Panik...herzrasen...Übelkeit.Hab auch gut abgenommen.
Aber da ich hier gelesen hatte, dass man durchhalten soll...war ich tapfer.Nach 14 TAgen bin ich bei meiner Ärztin zusammengebrochen mit schweren Panikschüben und sie hat mich ins Krankenhaus eingewiesen....5 Wochen war ich dort stationär und wurde wieder auf Cipralex eingestellt...am Anfang 10 mg...dann 15 mg...jetzt 20 mg.
Abends zum Ein - und Durchschlafen nehme ich Valdoxan 25 mg und Dipiperon 20 mg.
Was soll ich euch sagen ? Ich fühl mich wie neugeboren
Die Angsttherapie in der Klinik war der Hammer. Habe mehr gelernt als in den letzten 9 Jahren und werde eine Verhaltenstherapie machen. Die letzten Jahre haben sie nur Tiefenpsychologie mit mir betrieben...völlig falsch. Aber wie soll man das als Laie wissen ?
Ich habe von den Cipralex keinerlei Nebenwirkungen bekommen...die Ängste hab ich jetzt im Griff...kann wieder rumalbern und lachen.Einkaufen...alleine einkaufen...alleine zu Hause schlafen...Autofahren...
Ist der Hammer sag ich euch !
Mit dem Gewicht....da ich eine Esstörung habe (Binge eating) kann ich das nicht so sagen.In der Klinik habe ich trotz Cipralex 8 Kilo abgenommen. Hier zu Hause ess ich wieder anders und auch mehr...da ist ein Kilo rauf. Hat aber meiner Meinung nix mit den Medis zu tun

*Übrigens wurde mir in der Klinik gesagt, dass ich diese Krankheit VÖLLIG und GANZ wieder loswerden kann, wenn ich an mir arbeite und meine Angstübungen mache. ISt zwar echt schwer auszuhalten, aber ich werd es machen um endlich wieder Lebensqualität zu bekommen*

Haltet durch - wir schaffen das *grins*

Eingetragen am  als Datensatz 21436
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Agomelatin, Pipamperon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressionen mit Gewichtsabnahme, Mundtrockenheit, Müdigkeit, Kreislaufbeschwerden, Appetitlosigkeit

Also ich habe während der Einnahme von Fluoxetin ca. 10 Kilo abgenommen. Ich habe kein Hungergefühl mehr. Weitere NW: Mundtrockenheit, Kreislaufbeschwerden und Müdigkeit!

Fluoxetin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich habe während der Einnahme von Fluoxetin ca. 10 Kilo abgenommen. Ich habe kein Hungergefühl mehr.

Weitere NW: Mundtrockenheit, Kreislaufbeschwerden und Müdigkeit!

Eingetragen am  als Datensatz 22205
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin Hexal für Depressionen, Bulimie mit Suizidgedanken, Depressivität, Kopfschmerzen, Launenhaftigkeit

Fluoxetin 1A Pharma: Schnelle Wirkung bei guter Verträglichkeit. Stimmungsaufheiterung trat schnell ein, das Leben war von einem positiven Schimmer umgeben. Natürlich heilt es keine Bulimie/Depression, aber es hilft, am Leben zu bleiben. Die Fressanfälle bei Bulimie kann es bedingt stoppen. Bei...

Fluoxetin Hexal bei Depressionen, Bulimie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin HexalDepressionen, Bulimie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fluoxetin 1A Pharma: Schnelle Wirkung bei guter Verträglichkeit. Stimmungsaufheiterung trat schnell ein, das Leben war von einem positiven Schimmer umgeben. Natürlich heilt es keine Bulimie/Depression, aber es hilft, am Leben zu bleiben. Die Fressanfälle bei Bulimie kann es bedingt stoppen. Bei mir wurden sie weniger, aber hörten nicht ganz auf. Insgesamt sehr empfehlenswert.

Fluoxetin Hexal: Überhaupt nicht gut vertragen, schlimme Suizidgedanken, Verschlechterung depressiver Phasen, kaum noch gute Laune, Heulkrämpfe, Kopfschmerzen. Fazit: Scheiße!

Mit dem Präparat von 1A Pharma kam ich gut zurecht, das von Hexal allerdings musste ich wieder absetzen, da es alles nur noch verschlimmerte.

Bei beiden KEINE Gewichtszunahme! Aber ich bekam schlimme Verstopfung, was wiederrum zur Abhängigkeit von Abführmitteln führte.

Eingetragen am  als Datensatz 20465
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Bulimia nervosa mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Verstopfung

Kaum Nebenwirkungen, alles recht gut vertragen. Anfangs Übelkeit und Appetitlosigkeit, was ich jedoch als Vorteil ansah. Fluoxetin nehme ich hauptsächlich wegen Bulimie, zur Vermeidung von Essanfällen. Es heitert die Stimmung spürbar auf, ist aber auch kein Wundermittel. Es hilft, nicht...

Fluoxetin bei Depression, Bulimia nervosa

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Bulimia nervosa3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kaum Nebenwirkungen, alles recht gut vertragen. Anfangs Übelkeit und Appetitlosigkeit, was ich jedoch als Vorteil ansah. Fluoxetin nehme ich hauptsächlich wegen Bulimie, zur Vermeidung von Essanfällen. Es heitert die Stimmung spürbar auf, ist aber auch kein Wundermittel. Es hilft, nicht unterzugehen. Aber den Kopf muss man selbst über Wasser halten! Eine Depression kriegt man davon nicht weg, aber es hilft, sie erträglicher zu machen.

Ein großer Nachteil jedoch ist die andauernde Verstopfung. Ohne Abführmittel geht da nix mehr. Unruhe und Schlaflosigkeit kann ich nicht mehr feststellen als zuvor. Im Großen und Ganzen empfehlenswert!

Eingetragen am  als Datensatz 19763
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Zwangsstörung, Bulimie mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlafstörungen, Appetitsverlust, Gewichtsverlust

Zu Beginn der Einnahme traten insbesondere starke Kopfschmerzen und Übelkeit auf, die aber nach 3 Wochen komplett verschwunden waren. Außerdem hatte ich Schlafprobleme, sowohl beim Einschlafen als auch mit zu frühem Aufwachen (gegen 4 oder 5 Uhr in der Früh). Auch dieses Problem ließ nach ca. 4...

Fluoxetin bei Depression, Zwangsstörung, Bulimie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Zwangsstörung, Bulimie14 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn der Einnahme traten insbesondere starke Kopfschmerzen und Übelkeit auf, die aber nach 3 Wochen komplett verschwunden waren. Außerdem hatte ich Schlafprobleme, sowohl beim Einschlafen als auch mit zu frühem Aufwachen (gegen 4 oder 5 Uhr in der Früh). Auch dieses Problem ließ nach ca. 4 Wochen nach. Etwas verminderter Appetit und Gewichtsabnahme waren zu verzeichnen.
Weitere Probleme während der Einnahme traten nicht auf. Die Wirkung trat nach ca. 3-4 Wochen ein (Motivationssteigerung, weniger Essanfälle, Nachlassen der Zwangshandlungen).

Eingetragen am  als Datensatz 14788
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Denkstörungen mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Absetzerscheinungen, verstopfte Nase, unruhige Beine

Ich nehme seit Anfang 2001 Fluctin (damals noch teuer), jetzt Generetikum Fluoxitin von verschiedenen Herstellern. Fluoxitin wirkt bei mir gegen Depressionen, Heulkrämpfe und Antriebslosigkeit und ständig kreisenden Gedanken. Dosis 40 mg morgens. Am Anfang dauerte es ein paar Wochen bis sich die...

Fluoxetin bei Depression, Denkstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Denkstörungen11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit Anfang 2001 Fluctin (damals noch teuer), jetzt Generetikum Fluoxitin von verschiedenen Herstellern. Fluoxitin wirkt bei mir gegen Depressionen, Heulkrämpfe und Antriebslosigkeit und ständig kreisenden Gedanken. Dosis 40 mg morgens. Am Anfang dauerte es ein paar Wochen bis sich die Wirkung aufgebaut hat. Ich war total müde, konnte nicht schlafen und mußte ständig gähnen. Mein Schlafrythmus war sehr durcheinander. Plötzlich (wie auch in anderen Erfahrungsberichten geschrieben) war alles wie weggeblasen. Fluoxitin pusht mich morgens. 1 Absetzungsversuch scheiterte, allerdings weil ich es nicht ausschlich, sondern auf einmal absetzte. Mittlerweile spüre ich ein paar Nebenwirkungen wie dauerhaft verstopfte Nase, Anämie, und Ruhelosigkeit in den Beinen. Meine psychische Situation hat sich sehr verbessert. Anfang November 2011 habe ich mit Absprache meines behandelnden Psychiaters die Dosis auf 30mg herunter gesetzt. Er schlug sogar eine Dosis von 20 mg vor. Leider ging es mir 30 mg innerhalb von 1 Woche wieder schlechter. Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Denkstörungen - alles wieder da. Schnell setzte ich wieder die alte Dosis von 40mg an. Wirkte innerhalb von wenigen Stunden wieder voll. Die nächste Reduzierung wird kommen, aber nicht mehr im 10mg Bereich sondern nur noch 2,5mg-weise. Bei mir wirkt es gut. Trotzdem möchte ich gerne irgendwann so stabil sein, daß ich die Medizin nicht mehr brauche. Muß noch genügend anderes einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 40425
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressive Episode mit Libidosteigerung

Nun ja, ich habe mir dieses Medikament, selbst verschrieben. Erst hatte ich nach einigen Tagen - der Einnahme eine gesteigerte Libido bemerkt - dieser Zustand hilt auch lange an. (Ich fands nicht schlecht - und auch nicht toll) - ich wollte ja nur wieder gute Laune und Freude am Leben haben....

Fluoxetin bei Depressive Episode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressive Episode3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nun ja, ich habe mir dieses Medikament, selbst verschrieben.

Erst hatte ich nach einigen Tagen - der Einnahme eine gesteigerte Libido bemerkt - dieser Zustand hilt auch lange an. (Ich fands nicht schlecht - und auch nicht toll) - ich wollte ja nur wieder gute Laune und Freude am Leben haben.

Nach dem die Packung (100stk. á10mg) zu ende war - nach etwa 3 Monaten, hab ich die Therapie abgebrochen - da ich kein Heilungserfolg sach.

Doch 2 Monate später - merkte ich wieder eine lang andauernde Depressive Phase ohne "Grund".

Ich habe dann Freunde befrag - wie sie mich jetzt im gegensatz vor 2 Monaten erleben: //Ergebnis war klar - die Tabletten haben geholfen, doch ich selber konnte das nicht merken.

// Nun nehme ich wieder das Fluox - und bin zufrieden!

Eingetragen am  als Datensatz 25789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoextin für Borderline-Störung, Borderline-Störung mit Heißhunger

Im Rahmen meiner aufwendig diagnostizierten Borderline-Störung (ICD10 - F60.31) habe ich nun für mich die richtige Einstellung auf Medikamente gefunden. Es wurde experimentiert mit Zoloft, Cipralex, Trevilor und einigen TZA. Letztendlich war die Kombination von Lyrica und Fluoextin (Prozac)...

Fluoextin bei Borderline-Störung; Lyrica bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoextinBorderline-Störung60 Tage
LyricaBorderline-Störung180 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Rahmen meiner aufwendig diagnostizierten Borderline-Störung (ICD10 - F60.31) habe ich nun für mich die richtige Einstellung auf Medikamente gefunden. Es wurde experimentiert mit Zoloft, Cipralex, Trevilor und einigen TZA.
Letztendlich war die Kombination von Lyrica und Fluoextin (Prozac) genau die richtige. Lyrica schafft eine gewisse Grundruhe, wirkt auch als Anti-Craving - Medikament (so meine Erfahrung!) und ist auch angstlösend. Fluoxetin wiederum steigert enorm den Antrieb, verhindert endlich einmal die Gedankenschleifen und hält mich im „Hier und Jetzt“. Kein Drang mehr zum SVV, keine konkrete suizidale Handlungsmotivation mehr. Man kann die Wirkung so beschreiben, dass sich eine relative Zufriedenheit einstellt. OHNE die Emotionen zu kappen und ohne das Gefühl dabei geblockt oder sediert zu sein. Man sollte die Medis allerdings recht zeitversetzt einschleichen. Lyrica kann beim Ersteinschleichen durchaus Gangataxie verursachen und auch einen gewissen Heißhunger, dies ging aber bei mir nach einer Woche weg. Fluoxetin „flasht“ wie viele SSRI in den ersten zwei Tagen, was ich nicht als negativ empfunden habe. Die erwartete Wirkung tritt relativ schnell ein. Nebenwirkungen bei mir: Keine! Soweit ich weiß ist Fluoxetin die „Mutter“ aller SSRI (Selektiver Serotonin Wiederaufnahmehemmer). Oft verschreiben die Ärzte lieber „aktuelle“ Präparate, so meine Erfahrung. Wem die allerdings nicht helfen, der sollte es durchaus -nach Rückfrage mit dem Arzt- einmal mit Fluoextin versuchen.
Aktuell bin ich eingestellt.auf Lyrica 75 - 0 - 0 - 75, FLuoexetin 20 - 0 - 0 - 0, Seroquel 0 - 0 - 0 - 75.
Seroquel habe ich in dem Erfahrungsbericht vernachlässigt, es wir bei mir lediglich als Einschlafhilfe in bewußt niedriger Dosierung angewandt. Nebenwirkungen, bis auf die gewollte Müdigkeit: Keine.

Eingetragen am  als Datensatz 30571
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressive Verstimmung, Antriebslosigkeit mit Übelkeit, Durchfall, Nachtschweiß, Appetitlosigkeit

Ich nehme Fluoxetin zum zweiten mal in 7 Jahren. Das erstemal besserte es meine Panikattaken so gut, dass ich es kaum glauben konnte. Nach 2 Jahren setzte ich es ab da mein Leben sich komplett geändert hatte und stabil ich war. Ich behielt mir vor es wieder zu nehmen. Vor 4 Wochen war es...

Fluoxetin bei Depressive Verstimmung, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressive Verstimmung, Antriebslosigkeit4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Fluoxetin zum zweiten mal in 7 Jahren. Das erstemal besserte es meine Panikattaken so gut, dass ich es kaum glauben konnte. Nach 2 Jahren setzte ich es ab da mein Leben sich komplett geändert hatte und stabil ich war. Ich behielt mir vor es wieder zu nehmen.

Vor 4 Wochen war es soweit ich fragte ob ich nicht wieder Fluoxetin bekommen könnte da ich damit gute Erfahrungen gemacht hatte.

Ich hatte letztes Jahr auf anraten meiner Ärztin Cymbalta genommen mit unerträglichen Nebenwirkungen wie Zittern und ständigen kalten Schweiß. Nach dem Absetzen...das Wochen in Anspruch nahm, hatte ich keine Lust mehr nochmal solche Wochen durchzumachen und ließ es ganz bleiben.

Aber jetzt...ich hatte mich von der Geburt meines Kindes, die unerwartet sehr dramatisch verlief 2012 nie wirklich erholt. Ich funktionierte im Haushalt und in der Betreuung, nur dass er so ein Sonnenschein ist, ließ mich weiter machen.

Dann bekam ich immer wieder schwere Erkrankungen die auch mit Operationen verbunden waren.

Und immer wieder eins drauf. Ich konnte jetzt nicht mehr.

Fluoxetin 20mg über 30mg auf 40mg täglich gesteigert...seit 4 Wochen.

Ich bin sooooo glücklich, dass ich den Schritt gemacht habe es nach dem Cymbalta Disaster nochmal zu probieren.

Nebenwirkungen waren leichte Übelkeit und Durchfall. Nachtschweiß und Appetitlosigkeit.

Ich bin nervlich stärker auch wenn ich nachts wenig Schlaf bekomme, ich mache den Haushalt mit links und hab sogar Kraft und Spaß mich mit Freundinnen zu verabreden. Das hatte ich aus simplem Kraftmangel in letzter Zeit versucht zu vermeiden...was natürlich ein Unding ist.

Ich kann nur sagen...ich würde immer wieder zu Fluoxetin greifen wenn ich merke es wird wieder schwierig.

Wahrscheinlich hätte ich mir einiges erspart wenn ich es eher genommen hätte aber ich wollte abwarten.

Ich kann es jedenfalls empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 59258
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin 1A Pharma für Depressionen, Ängste mit Müdigkeit, Kältegefühl

Hallo! Hab seit 27 Jahren immer wieder mit Depr.-Zuständen zu kämpfen. Kann mich fast genau an den Tag erinnern. Als wenn jemand bei mir die Lebensfreude/-Lust plötzlich ausgeschaltet hätte. Hab alles mögliche probiert. Zudem stellten sich in den letzten Jahren schwere Erschöpfungszustände ein...

Fluoxetin 1A Pharma bei Depressionen, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin 1A PharmaDepressionen, Ängste5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo!

Hab seit 27 Jahren immer wieder mit Depr.-Zuständen zu kämpfen. Kann mich fast genau an den Tag erinnern. Als wenn jemand bei mir die Lebensfreude/-Lust plötzlich ausgeschaltet hätte. Hab alles mögliche probiert. Zudem stellten sich in den letzten Jahren schwere Erschöpfungszustände ein (harter Job, Scheidung, alleinerziehend, finanzielle Grenzen)
Ende letzten Jahres dann immer mehr Heulanfälle u. fast totale Antriebslosigkeit.. Was für ein Scheiß in meiner Situation.
Hab' in den letzten 6 Jahren so einige der neuen Antidepressiva ausprobiert, o. jemals eine handfeste Verbesserung feststellen zu können. Von daher hatte ich auch nach einnahme dieses Fluoxetin keine
besonderen Erwartungen. Das erwies sich aber als Fehleinschätzung u. deswegen schreib ich hier was:
Sofort am Tag der Ersteinnahme (morgens) verabschiedete sich Abends diese verfluchte Weinerlichkeit!
Einfach weg! Und das jetzt seit 5 Tagen! Zwar sind die Gedankenschleifen noch da, aber irgendwie lösen sie keine Tränen mehr aus.
Bin sowas von gespannt, wie sich das weiterentwickelt...
Sollte dieser Lebenslust-abschneidenden Depri-u. Grübeltendenz tatsächlich chemisch beizukommen sein?
Nicht auszudenken, wenn am Ende der Behandlung vitale u. optimistische Persönlichkeitsanteile die Oberhand gewinnen..Aber wahrscheinlich fall ich dann in die nächste Depri, weil mir klar wird, das ich einen großen Teil meines bisherigen Lebens o. eigene Schuld im "Keller" leben mußte ;-)
Nebenwirkungen? Friere plötzlich wie verrückt u. bin müde..

Eingetragen am  als Datensatz 31939
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Zwangsstörung mit Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Müdigkeit

Dieses Medikament hat einige Nebenwirkungen: Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme und Müdigkeit sind es bei mir. Trotzdem würde ich es für Patienten mit einer Zwangserkrankung empfehlen, da es gegen diese Krankheit hilft. Man muss sich allerdings darauf gefasst machen, dass die Wirkung in den ersten...

Fluoxetin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinZwangsstörung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses Medikament hat einige Nebenwirkungen: Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme und Müdigkeit sind es bei mir. Trotzdem würde ich es für Patienten mit einer Zwangserkrankung empfehlen, da es gegen diese Krankheit hilft. Man muss sich allerdings darauf gefasst machen, dass die Wirkung in den ersten Wochen noch nicht auftritt und sich danach erst nach und nach aufbaut.

Eingetragen am  als Datensatz 10146
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin beta für Depressionen mit Unruhe, Euphorie, Kreislaufstörung, Panikattacken, Gewichtsverlust

Kreislaufbeschwerden in der ersten Woche, Unruhe, völlig übertriebene Euphorie nach 3 Monaten, Paranoia und Neigung zu Panikanfällen, starke Gewichtsabnahme (25 kg in 6 Mon.)

Fluoxetin beta bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin betaDepressionen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kreislaufbeschwerden in der ersten Woche, Unruhe, völlig übertriebene Euphorie nach 3 Monaten, Paranoia und Neigung zu Panikanfällen, starke Gewichtsabnahme (25 kg in 6 Mon.)

Eingetragen am  als Datensatz 362
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin neuraxpharm für Depressionen, Borderline-Störung mit Müdigkeit, Harndrang, Krämpfe

ich bin sehr glücklich mit diesem Medikament und auch wenn es pathetisch klingt: Es hat mir das Leben gerettet! Ich habe mich viele Jahre gewehrt, außer Homöopathie überhaupt irgendetwas einzunhemen, aber mein Hausarzt und auch mein Psychiater haben mich überzeugt, dass es in meinem Fall sehr...

Fluoxetin neuraxpharm bei Depressionen, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin neuraxpharmDepressionen, Borderline-Störung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich bin sehr glücklich mit diesem Medikament und auch wenn es pathetisch klingt:
Es hat mir das Leben gerettet!
Ich habe mich viele Jahre gewehrt, außer Homöopathie überhaupt irgendetwas einzunhemen, aber mein Hausarzt und auch mein Psychiater haben mich überzeugt, dass es in meinem Fall sehr sinnvoll wäre.
Früher hatte ich regelmäßig schlimme Weinkrämpfe manchmal über Wochen und eine starke Todessehnsucht, was mir besonders am Arbeitsplatz schwer zu schaffen machte.
Wirkung:
Ich kann schlechte Stimmungen dank des Medikaments heute schneller überwinden. Die borderlinetypische mangelnde Impulskontrolle beeinflusst es leider nicht, aber ich kann es allen sehr empfehlen, die stark unter Depressionen leiden und Angst haben, von Medikamenten zuzunehmen.
Das passiert hier nicht, bei mir zumindest nicht und da ist Fluoxetin auch nicht bekannt für.
Nebenwirkungen:
Gähnzwang, Harndrang (!) das merke ich schon manchmal und Müdigkeit.
Obwohl alle Ärzte sagen, dass es morgens eingenommen werden soll, nehme ich es abends, ich kann wunderbar schlafen und habe morgens auch kein "hangover" Gefühl. Bei der Einnahme morgens war das anders, da war ich schon extrem müde und hätte mit dem Kopf auf den Tisch knallen können.
Ganz am Anfang spürte ich innere Unruhe und eine gewisse Zappeligkeit, bei versehentlicher Überdosierung innere Krämpfe.
Alles in allem finde ich Fluoxetin aber sehr gut verträglich, die positiven Eigenschaften überwiegen bei wietem.
Ich hoffe sehr, das bleibt so. Für mich plane ich kein Absetzen. Zu viele Jahre habe ich mit Weinkrämpfen und Todessehnsucht verbracht und möchte meine jetzige Stabilität nicht aufgeben. Wenn ich wie früher (vor Fluexetin) versucht hatte, ein Medikament auszuschleichen (z. B.Opipramol) ging es mir derart schlecht, ich war wieder nur am Weinen, konnte keinen positiven gedanken fassen und keinen Sinn in meinem Leben sehen. Ich glaube, mein Gehirnstoffwechsel braucht einfach diese Unterstützung.

Ich würde nur aufhören, wenn ich mich privat in einer glücklicheren Situation befinden würde. Ich lebe seit Jahren alleine, Geborgenheit in einer treuen Beziehung könnten für mich der einzige Grund sein, es ganz ohne Medikamente zu versuchen. Als jahrzehntelange Einzelkämpferin und dem "Tod" zahlreicher Lebensträume brauche ich aber die medikamentöse Unterstützung und kann nur jeden ermutigen, der sein Leben am Ende sieht, es mal hiermit zu versuchen.
Das Medikament ist jahrzehntelang erforscht und es hat schon vielen geholfen. Mir zum Glück auch.

Eingetragen am  als Datensatz 27963
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressionen mit Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit, Gereiztheit, Schwindel, Durchfall, Übelkeit, Mundtrockenheit, Libidoverlust

Ich nehme 20mg Fluoxitin seit drei Monaten. Die ersten drei Tage waren sehr hart. Schweißausbrüche, absolute Schlaflosigkeit, Gereiztheit, Schwindel, Durchfall, Übelkeit. Nach einigen Tagen ging es und ich stellte nur noch leichte Mundtrockenheit und Libidoverlust fest. Mittlerweile hat sich...

Fluoxetin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme 20mg Fluoxitin seit drei Monaten.
Die ersten drei Tage waren sehr hart. Schweißausbrüche, absolute Schlaflosigkeit, Gereiztheit, Schwindel, Durchfall, Übelkeit.
Nach einigen Tagen ging es und ich stellte nur noch leichte Mundtrockenheit und Libidoverlust fest.

Mittlerweile hat sich das alles eingependelt, ich habe keine Nebenwirkungen mehr und mir geht es deutlich besser. Ich bin aktiver, kann morgens besser aufstehen, bin im Stress ruhiger und habe allgemein eine deutlich bessere Stimmung.

Zum ersten mal seit Jahren wachsen mir wieder Fingernägel - ich hatte sie vor Stress früher immer abgeknabbert.

Mir hat dieses Medikament geholfen!

Eingetragen am  als Datensatz 74255
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin 20mg für Burnoutsyndrom Depression mit Übelkeit, Schwindel, Appetitlosigkeit, Schwitzen

Zu Beginn starke Nebenwirkungen wie Schwindel, Übelkeit, keinen Appetit und starkes Schwitzen. Nach ca. 2 Wochen waren die Nebenwirkungen weg. Und jetzt spüre ich die positiven Wirkungen. Wieder viel mehr Antrieb, kann mich wieder an Sachen freuen, weniger Stimmungsschwankungen, wieder fähig...

Fluoxetin 20mg bei Burnoutsyndrom Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin 20mgBurnoutsyndrom Depression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn starke Nebenwirkungen wie Schwindel, Übelkeit, keinen Appetit und starkes Schwitzen. Nach ca. 2 Wochen waren die Nebenwirkungen weg. Und jetzt spüre ich die positiven Wirkungen. Wieder viel mehr Antrieb, kann mich wieder an Sachen freuen, weniger Stimmungsschwankungen, wieder fähig klare Gedanken zu fassen.

Eingetragen am  als Datensatz 74142
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressionen mit Schlafstörungen mit Appetitlosigkeit

Nach ca. zwei Wochen spürte ich die erste Wirkung. Ich habe mich einfach nur auf den nächsten Tag gefreut auch wenn nichts besonderes anstand. Das war schön. Schlafen konnte ich im Gegensatz zu vielen anderen Leuten, wie ich sehe, wieder gut. Die einzige Nebenwirkung, die ich hatte, war...

Fluoxetin bei Depressionen mit Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen mit Schlafstörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. zwei Wochen spürte ich die erste Wirkung. Ich habe mich einfach nur auf den nächsten Tag gefreut auch wenn nichts besonderes anstand. Das war schön.
Schlafen konnte ich im Gegensatz zu vielen anderen Leuten, wie ich sehe, wieder gut. Die einzige Nebenwirkung, die ich hatte, war Appetitlosigkeit. Ich habe kaum noch was gegessen und hab an einem Tag z.B. ein Brötchen und eine Banane gegessen.
Das hat sich aber nach ein paar Wochen wieder gegeben.

Eingetragen am  als Datensatz 74115
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, PMS mit Appetitlosigkeit, Depressive Verstimmungen, Durchfall, Schwindel, Übelkeit

Nach 3 Tagen Einnahme, hatte ich gar keinen Appetit, ansonsten sehr depressiv für 2 Wochen. Danach änderte sich plötzlich alles. Ich war wieder richtig glücklich, konnte mich auf mein Leben freuen, habe absolut NICHTS von PMS gemerkt, ich hätte damit schon viel früher anfangen sollen!

Fluoxetin bei Depression, PMS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, PMS4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3 Tagen Einnahme, hatte ich gar keinen Appetit, ansonsten sehr depressiv für 2 Wochen. Danach änderte sich plötzlich alles. Ich war wieder richtig glücklich, konnte mich auf mein Leben freuen, habe absolut NICHTS von PMS gemerkt, ich hätte damit schon viel früher anfangen sollen!

Eingetragen am  als Datensatz 73669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen mit Akathisie

-

Fluoxetin bei Depression, Angststörungen; Cipralex bei Depression, Angststörungen; Seroquel bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Angststörungen-
CipralexDepression, Angststörungen4 Monate
SeroquelDepression, Angststörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-

Eingetragen am  als Datensatz 73525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Angststörungen, soziale Phobie mit Unruhe, Schwitzen, Einschlafschwierigkeiten

Ich bin 20 Jahre alt, nehme Fluoxetin aufgrund von Depressionen mit leichten Suizidgedanken, und Antriebslosigkeit, sowie leicht ausgeprägter sozialer Phobie mit Vermeidungsverhalten und Angst vor Präsentationen/Referaten und Gesprächen mit Vorgesetzten. Meine depressiven Gedanken haben sich...

Fluoxetin bei Depression, Angststörungen, soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Angststörungen, soziale Phobie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 20 Jahre alt, nehme Fluoxetin aufgrund von Depressionen mit leichten Suizidgedanken, und Antriebslosigkeit, sowie leicht ausgeprägter sozialer Phobie mit Vermeidungsverhalten und Angst vor Präsentationen/Referaten und Gesprächen mit Vorgesetzten.

Meine depressiven Gedanken haben sich wirklich sehr gut verbessert, ich habe viel mehr Motivation bei meiner Arbeit, und habe wirklich Antrieb den Tag über, nach Einnahme des Fluoxetin bin ich die ersten 1-2 Stunden leicht müde und gähne öfter mal aber das legt sich dann und schlägt ins Gegenteil um. Suizidgedanken sind bei mir auch verschwunden. Ich erlebe wirklich viel öfter Euphorie und Freude als vor der Einnahme und habe sehr viel weniger Tiefs. Allerdings was die leichte Soziophobie und die Ängste angeht konnte ich leider keine oder nur sehr sehr wenig Besserung bemerken, allerdings komme ich auch so ganz okay durch den Alltag und es ist keine Unzumutbare Belastung, durch die Antriebssteigerung ist natürlich auch immer eine leichte Unruhe zu spüren, was mich auch motiviert nach der Arbeit noch Sport zu treiben und zu joggen. Vor der Medi-Einnahme habe ich als Kompensation der Depression viel gegessen (war aber immer Normalgewichtig durch Sport), jetzt komme ich mit viel weniger aus aber habe trotzdem noch Spaß am essen, also keine Geschmacksveränderungen o.ä. wie berichtet wird teilweise. Konnte somit schon 5 Kilo abnehmen. Bei akuten Situationen, wenn ich z.B. weiß dass ich ein Referat oder eine Präsentation halten muss nehme ich bei Bedarf 0,5mg Alprazolam dazu was mir in dem Bereich sehr gut hilft, aber wirklich selten und nur bei akutem Bedarf.
Was mir auch noch aufgefallen ist, ist das meine Träume sich wirklich stark verändert haben, ich träume teilweise so ausgefallene und kreative Sachen, dass man sich manchmal wie im Kino fühlt, aber keine Alpträume o.ä..
Leider brauch ich seit Beginn der Einnahme länger zum einschlafen und schlafe generell unruhiger und mit öfterem wachwerden in der Nacht. Außerdem fange ich leichter an zu schwitzen als früher. Sexuelle Unlust verspüre ich übrigens keine, jedoch brauche ich erheblich länger um zum Orgasmus zu kommen, was jetzt auch nicht soo schlecht ist sag ich mal...
Ich habe übrigens mit 20mg angefangen und bin jetzt bei 40mg angelangt, was ich beibehalten werde.

Depressiven Personen würde ich Fluoxetin auf jeden Fall weiterempfehlen, für Angst und Panik/Soziophobie wirkt es eher nicht so gut meiner Erfahrung nach, außerdem habe ich mich für Fluoxetin entschieden, weil es wohl das einzige oder eines der wenigen Medis ohne Gewichtszunahme ist.


Alles Gute wünsche ich euch!

Eingetragen am  als Datensatz 73455
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

flouxetin für Depression mit Übelkeit, Schwitzen, Traumveränderungen, Gewichtszunahme

Am Anfang hatte ich oft Starke Übelkeit und das Gefühl mich Übergeben zu müssen! Inzwischen habe ich leider Nebenwirkung wie Starkes Schwitzen was ich vor der Medikamenten Einahme überhaupt nicht hatte! Dann habe wirklich sehr Verrückte Träume und das mindestens jede 2 Nacht. Oft habe ich...

flouxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
flouxetinDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang hatte ich oft Starke Übelkeit und das Gefühl mich Übergeben zu müssen!
Inzwischen habe ich leider Nebenwirkung wie Starkes Schwitzen was ich vor der Medikamenten Einahme überhaupt nicht hatte! Dann habe wirklich sehr Verrückte Träume und das mindestens jede 2 Nacht. Oft habe ich Wutanfälle, die ich früher auch noch nicht hatte, seit ich Fluoxetin nehme habe ich 10kg zugenommen

Eingetragen am  als Datensatz 73435
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit Gewichtszunahme, Schlafstörungen

Ich habe Fluoxetin nach einem 3-wöchigen Aufenthalt in einer Klinik endlich absetzten können. Ich wollte von Anfang an runter von diesen Dingern. Während der Zeit in der Klinik und trotz langsamen absetzen der Tabletten, habe ich 4 Kilo abgenommen. Zu Hause wurde mir dann bewusst, dass etwas...

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Fluoxetin nach einem 3-wöchigen Aufenthalt in einer Klinik endlich absetzten können. Ich wollte von Anfang an runter von diesen Dingern.
Während der Zeit in der Klinik und trotz langsamen absetzen der Tabletten, habe ich 4 Kilo abgenommen. Zu Hause wurde mir dann bewusst, dass etwas nicht stimmt. Ich nehme die Tabletten jetzt seit 2 Monaten nicht mehr und habe das Doppelte wieder drauf!!
Normalerweise hatte ich nie Probleme mit dem Zunehmen. Ich konnte zwar nicht mehr essen was ich wollte ( Schilddrüsenerkrankgung Haschimoto hat diese Fähigkeit endgültig zunichte gemacht) aber mein Gewicht lag immer zwischen 55 und 58 Kilo.
ich bin mittlerweile bei 68 Kilo.
Als ich meinen Therapeuten angesprochen hab, sagte er ganz klar, dass es von dem Absetzen der Tabletten kommt... Super. Während der Tabletteneinnahme war ich zu träge, lustlos und emotional ganz am ende. Habe mich innerlich tot gefühlt. Jetzt fühle ich mich schlecht, weil ich so "fett" geworden bin...

Eingetragen am  als Datensatz 73354
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Angst- und Panikattacken mit Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme

Die ersten 4-5 Wochen verschiedene Nebenwirkungen(Müdigkeit, andauerndes Schlafen, Appetitlosigkeit,...). Nach ca 1 Monat Schlaflosigkeit und Gewichtszunahme(40kg).

Fluoxetin bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Angst- und Panikattacken8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten 4-5 Wochen verschiedene Nebenwirkungen(Müdigkeit, andauerndes Schlafen, Appetitlosigkeit,...). Nach ca 1 Monat Schlaflosigkeit und Gewichtszunahme(40kg).

Eingetragen am  als Datensatz 73264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für bipolare Störung, Borderline mit Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme

Müdigkeit,Appetitlosigkeit,Gewichtsverlust,sehr gute Erfahrungen ansonsten

Fluoxetin bei bipolare Störung, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetinbipolare Störung, Borderline8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit,Appetitlosigkeit,Gewichtsverlust,sehr gute Erfahrungen ansonsten

Eingetragen am  als Datensatz 73156
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Bei mir keine Nebenwirkungen, habe allerdings einen sehr guten Kreislauf, mache gerne Sport, vielleicht liegt es daran. Habe null Ängste, ohne Medikamente geht es bei mir nicht mehr. Mehr Konzentrationsfähigkeit als mit Cymbalta. Bilanz: top gegen Ängste, gegen meine Essatacken hilft es...

Fluoxetin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir keine Nebenwirkungen, habe allerdings einen sehr guten Kreislauf, mache gerne Sport, vielleicht liegt es daran.
Habe null Ängste, ohne Medikamente geht es bei mir nicht mehr. Mehr Konzentrationsfähigkeit als mit Cymbalta.
Bilanz: top gegen Ängste, gegen meine Essatacken hilft es überhaupt nicht (20 mg)

Eingetragen am  als Datensatz 73147
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Fressattacke mit Gewichtszunahme, Heißhungerattacken

Bin sehr unzufrieden, da ich die seit ca 4 Monaten nehme und seitdem - nach Gefühl- häufiger Fressattacken habe als zuvor.Mein Arzt hat die ja gegen Fressattacken aufgeschrieben. Wieso wirkt es bei mir nicht?????

Fluoxetin bei Fressattacke

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinFressattacke-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin sehr unzufrieden, da ich die seit ca 4 Monaten nehme und seitdem - nach Gefühl- häufiger Fressattacken habe als zuvor.Mein Arzt hat die ja gegen Fressattacken aufgeschrieben.
Wieso wirkt es bei mir nicht?????

Eingetragen am  als Datensatz 73112
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit Müdigkeit

Müdigkeit

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 73060
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, posttraumatische Belastungsstörung mit keine Nebenwirkungen

Keine Nebenwirkungen bei mir.

Fluoxetin bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, posttraumatische Belastungsstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Nebenwirkungen bei mir.

Eingetragen am  als Datensatz 73032
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):149
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Borderline mit Appetitlosigkeit, Müdigkeit

Es hat sehr geholfen,besser als alle anderen Antidepressiva oder antipsychotica bisher. Ich komme viel besser klar als vorher. Ich habe keinen Hunger mehr und habe sehr abgenommen. Ich bin oft müde,aber nicht mehr so müde wie früher

Fluoxetin bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinBorderline8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es hat sehr geholfen,besser als alle anderen Antidepressiva oder antipsychotica bisher. Ich komme viel besser klar als vorher. Ich habe keinen Hunger mehr und habe sehr abgenommen. Ich bin oft müde,aber nicht mehr so müde wie früher

Eingetragen am  als Datensatz 72906
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Zwangsstörung mit Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Bewegungsdrang, Suizidgedanken, Depression

Die Behandlung mit Fluoxetin wurde mit 10mg begonnen und nach ca. zwei Monaten auf 20mg pro Tag durchgeführt. Schon nach wenigen Tagen konnte ich eine Antriebssteigerung entdecken, und nach guten eineinhalb Monaten verringerte sich die Häufigkeit, Intensität und die Wiederhohlungsanzahl meiner...

Fluoxetin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinZwangsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Behandlung mit Fluoxetin wurde mit 10mg begonnen und nach ca. zwei Monaten auf 20mg pro Tag durchgeführt. Schon nach wenigen Tagen konnte ich eine Antriebssteigerung entdecken, und nach guten eineinhalb Monaten verringerte sich die Häufigkeit, Intensität und die Wiederhohlungsanzahl meiner Zwangsgedanken um gut ein drittel. Doch mit der Zeit traten ein unruhiger Bewegungsdrang, verminderter Appetit, Gewichtsverlust von ca.5kg, Depressionen und starke Suizidgedanken auf, die zum Absetzen des Medikamentes führten. Vor der Behandlung mit Fluoxetin gab es keine depressiven Störungen. Auch nach der Behandlung setzen sich diese Depressionen weiterhin anhaltend fort. Aktuell nehme ich seit fünf Monaten kein Fluoxetin ein, und habe das Medikament nicht mit anderen Arzneimitteln eingenommen.
Im Allgemeinen kann ich jedoch nicht sagen, dass Fluoxetin meine Situration verbessert hat. Dennoch bereue ich es nicht mich für die Gabe dieses Präparates entschieden zu haben, da ich glaube, dass es vielen Menschen helfen kann und die Nebenwirkungen nicht immer so stark ausfallen müssen...

Eingetragen am  als Datensatz 72843
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit Übelkeit, Müdigkeit

Ich nehme Fluoxetin zwar erst seit kurzer Zeit, sehe aber jetzt schon verbesserung. Ich bin nicht mehr so müde, aber mehr antrieb und kann mich besser konzentrieren. Nebenwirkungen waren bei mir übelkeit und anfangs schläfrig/-müdigkeit

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Fluoxetin zwar erst seit kurzer Zeit, sehe aber jetzt schon verbesserung.
Ich bin nicht mehr so müde, aber mehr antrieb und kann mich besser konzentrieren.
Nebenwirkungen waren bei mir übelkeit und anfangs schläfrig/-müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 72717
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Burnoutsyndrom mit keine Nebenwirkungen

Einnahmedauer leider 15 Jahre wegen starker beruflicher Belastung. Während der Einnahmedauer keine Nebenwirkungen. Die Erschöpfungsdepression sowie die Schlafstörungen waren schnell abgeklungen. Nach Absetzen des Medikamentes starke Rhythmusstörungen des Herzens verbunden mit Herzklopfen....

Fluoxetin bei Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinBurnoutsyndrom15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahmedauer leider 15 Jahre wegen starker beruflicher Belastung. Während der Einnahmedauer keine Nebenwirkungen.
Die Erschöpfungsdepression sowie die Schlafstörungen waren schnell abgeklungen.
Nach Absetzen des Medikamentes starke Rhythmusstörungen des Herzens verbunden mit Herzklopfen. Dauer ca. 2 Monate. Dazu wieder absolute Schlaflosigkeit. Das Herz wurde mit Betablockern behandelt über 2 Monate. Dazu bekam ich Muskelschmerzen im Nacken und Rücken.

Eingetragen am  als Datensatz 72667
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressionen mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall

Nach circa 2 Wochen haben sich die anfänglichen Nebenwirkungen gelegt. Ich hatte mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und die daraus resultierende Gewichtsabnahme zu kämpfen. Im Allgemeinen hilft mir das Medikament sehr und ist zu empfehlen. Es schmeckt stark nach Minze, was einen nicht unbedingt...

Fluoxetin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach circa 2 Wochen haben sich die anfänglichen Nebenwirkungen gelegt. Ich hatte mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und die daraus resultierende Gewichtsabnahme zu kämpfen. Im Allgemeinen hilft mir das Medikament sehr und ist zu empfehlen. Es schmeckt stark nach Minze, was einen nicht unbedingt besonders angenehmen Geschmack nach der Einnahme hinterlässt.

Eingetragen am  als Datensatz 72084
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Bulimie mit Nachtschweiß, Schwindel

Bei mir hat nur die antidepressive Wirkung angeschlagen, gegen Bulimie hat es mir leider nicht geholfen.

Fluoxetin bei Bulimie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinBulimie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir hat nur die antidepressive Wirkung angeschlagen, gegen Bulimie hat es mir leider nicht geholfen.

Eingetragen am  als Datensatz 72060
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Zwangsstörung mit Nachtschweiß, Schwindel

Leider hat es bei mir nicht angeschlagen, was die Zwangsstörung betrifft. Ich bekomme allerdings nur 20mg jeden Morgen (die antidepressive Wirkung merke ich).

Fluoxetin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinZwangsstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider hat es bei mir nicht angeschlagen, was die Zwangsstörung betrifft. Ich bekomme allerdings nur 20mg jeden Morgen (die antidepressive Wirkung merke ich).

Eingetragen am  als Datensatz 72059
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit keine Nebenwirkungen

Es hat schon bei meiner chronisch schlechten Stimmung und meiner Antriebslosigkeit geholfen. Wurde bei mir als Antidepressivum gewählt, weil es eben für Kinder und Jugendliche zugelassen ist (bin 16).

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es hat schon bei meiner chronisch schlechten Stimmung und meiner Antriebslosigkeit geholfen. Wurde bei mir als Antidepressivum gewählt, weil es eben für Kinder und Jugendliche zugelassen ist (bin 16).

Eingetragen am  als Datensatz 72058
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit Wirkungslosigkeit

Es hat mir selbst nach zwei Monaten Einnahme nicht geholfen!

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es hat mir selbst nach zwei Monaten Einnahme nicht geholfen!

Eingetragen am  als Datensatz 71971
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit keine Nebenwirkungen

keine wirkliche Wirkung beobachtet über längeren Zeitraum.

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine wirkliche Wirkung beobachtet über längeren Zeitraum.

Eingetragen am  als Datensatz 71878
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für depression mit angststörung mit keine Nebenwirkungen

Da ich an einer immer wiederkehrenden Depression und Angststörung leide verschrieb mir mein Arzt zum zweiten Mal Fluoxetin (1 Woche 20 mg dann 40 mg) Die erste Woche hat sich mein Zustand verschlechtert aber das kannte ich schon vom letzten Mal. Nach 2-3 Wochen setze dann die Wirkung ein und es...

Fluoxetin bei depression mit angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetindepression mit angststörung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich an einer immer wiederkehrenden Depression und Angststörung leide verschrieb mir mein Arzt zum zweiten Mal Fluoxetin (1 Woche 20 mg dann 40 mg)
Die erste Woche hat sich mein Zustand verschlechtert aber das kannte ich schon vom letzten Mal. Nach 2-3 Wochen setze dann die Wirkung ein und es ging mir von Tag zu Tag besser und mein Zustand stabilisierte mich schnell. Jetzt nach ca 2 Monaten geht es mir wieder soweit gut, bin entspannter, habe gute Laune und meine Ängste und Antriebsschwäche sind so gut wie weg.
Fluoxetin habe ich von allen am besten vertragen, habe sehr viele Medikamente durch. Also durchhalten und Geduld haben

Eingetragen am  als Datensatz 71838
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Fluoxetin

Fluoxetin wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Opipramol, Mirtazapin, Seroquel, Doxepin, Cipralex

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 507 Benutzer zu Fluoxetin

Graphische Auswertung zu Fluoxetin

Graph: Altersverteilung bei Fluoxetin nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Fluoxetin nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Fluoxetin
[]