Lamotrigin

Das Medikament Lamotrigin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Lamotrigin wurde bisher von 193 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Lamotrigin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Müdigkeit (55/200)
28% Nebenwirkung Müdigkeit durch Lamotrigin zu 27,5%
keine Nebenwirkungen (39/200)
20% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen durch Lamotrigin zu 19,5%
Gewichtszunahme (31/200)
16% Nebenwirkung Gewichtszunahme durch Lamotrigin zu 15,5%
Schwindel (29/200)
15% Nebenwirkung Schwindel durch Lamotrigin zu 14,5%
Schlafstörungen (28/200)
14% Nebenwirkung Schlafstörungen durch Lamotrigin zu 14%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Lamotrigin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Epilepsie55%Medikament Lamotrigin gegen Epilepsie zu 54,5% (109 Bew.)
Bipolare Störung24%Medikament Lamotrigin gegen Bipolare Störung zu 23,5% (47 Bew.)
Depression16%Medikament Lamotrigin gegen Depression zu 15,5% (53 Bew.)
Borderline3%Medikament Lamotrigin gegen Borderline zu 2,5% (6 Bew.)
Angststörungen2%Medikament Lamotrigin gegen Angststörungen zu 2% (4 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Lamotrigin

Medikament Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Lamictal 91% Medikament Lamotrigin gegen Lamictal zu 90,909090909091% (87 Bew.)
Elmendos 4% Medikament Lamotrigin gegen Elmendos zu 4,1322314049587% (4 Bew.)
LAMOTRIG-ISIS 2% Medikament Lamotrigin gegen LAMOTRIG-ISIS zu 2,4793388429752% (2 Bew.)
Lamotrigina 2% Medikament Lamotrigin gegen Lamotrigina zu 1,6528925619835% (1 Bew.)
Lamotrigin Desitin quatro … <1% Medikament Lamotrigin gegen Lamotrigin Desitin quatro 100mg zu 0,82644628099174% (1 Bew.)

Wir haben 199 Patienten Berichte zu Lamotrigin.

Prozentualer Anteil 65% 35%
Durchschnittliche Größe in cm 166 178
Durchschnittliches Gewicht in kg 71 84
Durchschnittliches Alter in Jahren 39 45
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 26,39 26,38

In Lamotrigin kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Lamotrigin

Fragen zu Lamotrigin

  • Nebenwirkung Arthritis unter Lamotrigin?

    Hallo, ich nehme seit 10 Jahren Lamotrigin. Ansonsten nur Ibuprofen,etwa 2mal monatlich bei starken Kopfschmerzen, oder im Krankheitsfall-selten- andere medis. Die dosis sei viel zu niedrig,…

  • Gerötete Haut durch Lamotrigin?

    Hallo ihr! Ich nehme seit ca 16 Monaten Lamotigin. Seit ca einem Jahr treten bei mir mehr und mehr die kleinen Blutgefäße hervor. Sieht aus wie Krampfadern, der allergische Hautausschlag scheint es…

  • hat es auswirkung auf sex erektion

    ich bekomme noch in kopf aber glied nicht mehr erekt aws kan man tun

alle Fragen zu Lamotrigin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Lamotrigin für Epilepsie mit Übelkeit, Gedächtnisschwierigkeiten

Hallo Zusammen,
ich nehme Lamotrigin in der Dosis 100-0-100 und bin sehr zufrieden. Meinen ersten Grand Mal hatte ich mit 29 Jahren, der zweite folgte ca. 3 Monate später, so dass ich seitdem regelmäßig die Tabletten nehmen darf. Bis auf die einzuhaltende Regelmäßigkeit der Medikamenteneinnahme schränkt mich die Krankheit nicht weiter ein und ich bin sehr froh, dass gleich das erste Antiepileptikum in einer realtiv geringen Dosis angeschlagen hat. In letzter Zeit jedoch merke ich immer wieder, dass ich vergesslich bin. Mein Neurologe sagt, dass es sein kann, dass meine Konzentrationsfähigkeit leidet und ich mich deswegen nicht gut erinnern kann. Ich werde das weiter beobachten und mich im Zweifel noch einmal melden. Zu sagen bleibt, dass… mehr…

 

Lamotrigin für bipolare Störung mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte vorher das Orfiril Long und ziemlich Nebenwirkungen davon.Dann wechsel zu Lamotrigin.Lamotrigin ist ein sehr gutes Medikament! Ich habe keine Nebenwirkungen bemerkt und vertrage es sehr gut.Vor allem wirkt es sehr gut ausgleichend und stabilisierend. Absolute Empfehlung! mehr…

 

Lamotrigin für bipolare Störung mit Übelkeit, Magenschmerzen, Kopfschmerzen

Hallo ihr Lieben,

ich nehme Lamotrigin seit 8 Wochen, aufgrund meiner bipolaren Störung.
Bisher kann ich noch nicht viel zur Wirksamkeit sagen, da die Dauer der Gabe, um darüber ein handfestes Urteil fällen zu können, meines Erachtens nach zu kurz ist.
Seit dem 19.09.2014 wurde meine Dosis auf 100-0-100- erhöht, ich muss sagen, durch die Umstellung von 50-0-100-0 auf 100-0-100-0, enstand bei mir eine unangenehme Nebenwirkung von ständiger Übelkeit und Magenschnerzen, außerdem haben sich meine Kopfschmerzen deutlich erhöht.
Dennoch denke ich, dass Lamotrigin ein wertvolles und Wirkungsreiches Medikament zur Behandlung der bipolare Störung ist mehr…

 

Lamotrigin für Epilepsie mit Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Müdigkeit

Ich leide unter einer etwas außergewöhnlicher Reflexepilepsie d.h. wenn mein Kopf mit Wasser in Berührung kommt (Duschen), bekomme ich einen Absence-Anfall. In dem Moment bekomme ich eine Aura. am Anfang ist es ein schönes vertrautes Gefühl, aber nach ein paar Sekunden wandelt sich dieses Gefühl in ein sehr negatives Gefühl um, sodass mir auch schlecht wird. Anschließend fängt der richtige Anfall an. Währenddessen bin ich für ein paar Sekunden abwesend und schaue ganz leer vor mich hin. Außerdem kann ich mich in dieser Zeit an nichts erinnern. Meine Tätigkeit kann ich seltsamerweise unbewusst fortführen. Ich wurde von Keppra auf Lamotrigin umgestellt. Ich bin immer noch nicht anfallsfrei. Ich habe ca. 1x im Monat einen Anfall. Besonders… mehr…

 

Lamotrigin für Epilepsie mit Müdigkeit, Albträume, Sehstörungen, Aggressivität, Gleichgewichtsstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Depression, Angst, Zitterigkeit, Schlafstörung

Die Nebenwirkungen habe ich in den Stichwort Tags eingetragen.
Ich bin zufrieden mit Lamotrigin in verbindung mit Keppra und anfallsfrei aber Absencen habe ich noch immer mehr…

 

Lamotrigin für Myoklonische Epilepsie mit keine Nebenwirkungen

Nach einem Heftigen Sturz vom Fahrrad wegen einee kurzen Bewusstseinsstörung und schon länger bestehenden Zuckungen ging ich zum Neurologen. Da dieser sich aber nicht ganz sicher war, musste ich an die Uni-Klinik nach München. Diagnose stand nach 2 Stunden, bin mit dem Rezept rausgegangen.

Habe dieses Medikament von der Klinik Grosshadern aus München verschrieben bekommen, da ich unter Myoklonischer Epilepsie leide. Die Symptome waren Zuckungen und kurze Bewussyseinsstörungen (<3 Sekunden). Wirkt exzellent. Keinerlei Nebenwirkungen bei mir.

Kann auch mit Methlphenidat (Ritalin, Medikinet, Equasym, Concerta, usw.) gegen ADHD / ADS (ADHD /ADD) eingenommen werden, bei mir treten auch bei der Retard Version von Equasym keine Neben-… mehr…

 

Lamotrigin für Epilepsie mit Stimmungsschwankungen, Gedächtnisschwierigkeiten, Schlaflosigkeit, Wortfindungsschwierigkeiten

Ich nehme seit 2 Jahren lamotrigin. Alles begann eigentlich schon in der Kindheit wo Anfälle auftraten. Allerdings wurden diese mit der Erklärung begründet diese kämen durch concerta (ritalin) und somit bekam ich orfiril. Damit bin ich bis Juni 2012 relativ klar gekommen bis ich in meinen Flitterwochen zwei große Anfälle bekam. Zu dem Zeitpunkt nahm ich schon knapp 4 Jahre kein orfiril mehr. Dort wurde ich ca 4 Monate.auf ergenyl eingestellt welches danach von lamotrigin.abgelöst wurde. Sie ergenyl waren gut. Soweit keine Nebenwirkungen oder ähnliches -alles super. Dann fing irgendjemand an ich müsste umsteigen auf lamotrigin umsteigen, da ich ja bestimmt irgendwann Kinder bekommen wollen was eigentlich NICHT der Fall ist. Gesagt getan,… mehr…

 

Lamotrigin für bipolare Störung mit Schwindel, Wortfindungsschwierigkeiten, Reizbarkeit, Libidoverlust

nehme das lamotrigin mit der dosis 100-0-100 jetzt seit ca.8 monaten.Bin sehr zufrieden und merke das sich meine stimmung extrem gebessert hat.neben dem lamotringin nehme ich noch das antidepressivum Mirtazapin.Diese kombination hat mir das Leben beträchtlich erleichtert und habe seit langem keine lange depressive phase mehr gehabt.das einzige manko ist das es meine hypochondrie nur leicht gebessert hat.habe dafür seit ca zwei wochen eine höhere dosierung des lamotrigins bekommen von 100-0-200.Da ich es erst in dieser dosierung seit kuzer zeit nehme ist mir aufgefallen, dass mir oft sehr schwindlig ist und ich ziemliche wortfindungsschwierigkeiten habe.Ansonsten bin ich zufrieden damit und kann mit diesem symptomen ganz gut leben. mehr…

 

Lamotrigin für Borderline und Depression mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Lamotrigin nun seit 10 Wochen bei einer diagnostizierten Borderlinepersönlichkeitsstörung und schwerer Depression. Nach einem langen Klinikaufenthalt während dem viele Medikamente ausprobiert wurden, blieb ich bei anschließend ambulanter Behandlung auf 60mg Fluoxetin (morgens) und 50mg Valdoxan (abends) hängen und bei Bedarf 7,5mg Zopiclon und 1g Tavor expedit. Leider bessserte sich mein gesundheitlicher Zustand in keiner Weise. Zeitweise verschlechterte sich mein Befinden sogar wieder so sehr, dass ich kurz vor der Zwangseinweisung stand. Auf Anraten einer befreundeten Pschiaterin, sprach ich bei meiner behandelnden Psychiaterin die Einnahme von Lamotrigin an. Nach Kontrolle meines Medikamentenspiegels dosierten wir das… mehr…

 

Lamotrigin für Depression, Borderline, Stimmungsschwankungen mit Gewichtszunahme

Bin mit Lamotrigin TOTAL zufrieden!
Habe gegen meine Krankheitsbedingten Stimmungsschwankungen zahlreiche SSRI Antidepressiva genommen - die genau garnichts außer Nebenwirkungen gebracht haben.
Vom Lamotrigin (Dosis: 200mg tgl. 100-0-100) merke ich nur die positive Wirkung, Stimmung ist relativ stabil (dh sie wechselt einfach nicht alle 5 Minuten 100 mal am Tag).
Nebenwirkungen habe ich keine (merk zumindest nichts davon - die Gewichtszunahme kann ich nicht klar auf dieses Med. zurückführen). Auch beim Aufdosieren habe ich keinerlei neg. Wirkung bemerkt.
Mein Facharzt schickt mich regelmäßig (1 x Monat) zur Blutabnahme um den Lamotrigin-Spiegel im Blut zu kontrollieren um ggf. die Dosis anzupassen.
Einziges Manko: Ich finde diese… mehr…

 

Valproat für Epilepsie, Epilepsie mit Konzentrationsstörungen, Verwirrtheit, Schwindel, Mundtrockenheit, Durstlosigkeit, Depressionen, Gewichtszunahme, Allergische Hautreaktion

Mit 16 bekam ich epilepsie. Hatte dann erstmal 1 jahr lang keinen anfall mehr. mit 17 steigerte es sich dann auf alle 3 Monate ein Anfall. dann bekam ich Lamotrigin. Damit kam ich überhaupt nicht zurecht! ich war verwirrt,litt inter konzentrationsstörungen, schwindel, trockenem mund, durstlosigkeit, depressionen, und und und... quasi der komplete beipackzettel.
Danach wurde ich umgestellt auf Valproat, womit die symtome etwas nach ließen. jedoch nahm ich 6-7 kilo zu und ich bekam 5-10 mal täglich juckende hautausschläge, die aber nur einige minuten anhielten (rote pöckchen) und danach wieder abklingen. der ausschlag hält allerdings bis heute an.

Epilepsie ist schon eine miese krankheit, aber last euch nicht unterkriegen. Alles ist… mehr…

 

Lamotrigin für Epilepsie mit keine Nebenwirkungen

Wurde zuvor jahrelang mit Valproinsäure behandelt, was mich träge, schläfrig, hungrig und geistig langsam gemacht hat. Das war mir durch die lange Einnahme seit der Kindheit nicht bewusst. Einmal im Urlaub gewesen und daheim vergessen ist es mir dann aufgefallen. Eigenmächtig abgesetzt, jahrelang klar im Kopf und anfallsfrei. Bis ...
Werde jetzt mit 2x100mg Lamotrigin behandelt, was zunächst mäßige Wirkung zeigte, die da erst kürzlich aufgenommene Regelmäßigkeit von einem Anfall alle 6 Monate behielt ich fast bei. In Kombination mit einer dunklen Sonnenbrille konsequent und bei nahezu jedem Wetter bin ich seitdem Anfallsfrei (2,5 Jahre jetzt). Manche Tage gibt es noch mit Aussetzern, verdrehten Augen, massiver Konzentrationsschwäche und… mehr…

 

Lamotrigin für Epilepsie mit Müdigkeit, Schwitzen, Antriebslosigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme

Ich bin nur noch müde....ich schwitze sehr sehr stark....ich will nichts mehr unternehmen ... habe angst raus zu gehn..sehr sehr viel schwindel... u. ahabe gute 12kg zu genommen...
ich denke für mich absolut verkehrtes medikament..aber sag das heute mal nem arzt...

ich nehme diese in 150 morgens und 150 abends...zuvor hatte ich Rivotril 50 / 100 und hatte nur vieleicht alle 2 / drei mal einen oder auch zweimal einen anfall in dieser Jahresbegrenzung....
Aber die Ärzte meinten: Rivotril seien nur im vergleich zu Lamotrigin sowas wie Hustenbonbons....
-
Werde nun den dritten Arzt aufsuchen und um Hilfe bitten...hoffe, ich kann wieder leben, ja Leben mehr…

 

Stablon für Schlafstörungen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen mit Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

Ich bin hier neu und hätte nicht gedacht, dass ich nun alle Medikamente im Bericht erwähnen muss, die ich momentan nehme.
Nur eine kleine Vorgeschichte zu mir: Ich war lange Zeit in psychiatrischer Behandlung, hauptsächlich auf Grund von Depressionen und schlechten Erlebnissen, die jedoch sehr verkannt wurden. Es ging nur schleppend vorran und bin auch schon beim 16.Medikament gelandet, wodurch ich etwas gegen NW "abgehärtet" wurde und welche ich nun im Umgekehrter Reihenfolge hier auf sanego mit der Zeit erwähnen werde. Währendessen habe ich eine Vielzahl von - z.T. banalen - Diagnosen erhalten. Nun hatte man sich am Ende doch noch einigen können: Autismus (vermutlich HFA), ADS, schwere langzeitige Depressionen - Der Stress bewirkte auch… mehr…

 

Lamotrigin für rezidivierende Depressionen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe vor einem Jahr Lamotrigin verschrieben bekommen, da ich seit 7 Jahren an rezidivierenden (=wiederkehrenden) Depressionen leide.
Seit ich es nehme, geht es mir viel besser, es gibt durchaus Phasen, in denen ich mich wieder sehr "down" fühle, aber das dauert nur mehr ein paar Tage anstatt Monate und ist viel viel erträglicher.
Eine depressive Grundstimmung habe ich immer, das ganze Jahr über, aber die ist nur mehr sehr leicht ausgeprägt.
Ich kann deshalb sagen, dass das Lamotrigin bei mir wirkt.
Die depressiven Phasen sind natürlich nicht vollkommen verschwunden, aber deutlich gemildert.
Das beste ist, dass es das allererste Medikament ist, das null Nebenwirkungen bei mir hervorrief.
Also ich zumindest hab überhaupt nichts… mehr…

 

Carbamazepin für Epilepsie, Epilepsie, Epilepsie mit Gewichtszunahme, Übelkeit, Erbrechen

Mein Mann und ich wollten ein baby, also informierte ich meinen Neurologen um eine evtl. Umstellung meiner Medikamente zu veranlassen. Ich bekam dann Carbamazepin und konnte nach kurzer Zeit mir beim zunehmen zuschauen. Es half nichts dagegen, weder Sport, noch eine 1200 kalorien Diät, kein Trennkost, keine Weightwatchers.. nichts. Ich nahm bis zum Beginn der Schwangerschaft 30 Kilo zu, während der Schwangerschaft nocheinmal 20 Kilo und danach bis vor 2 Monaten noch einmal 20 Kilo. Dies alles in einem Zeitraum von 2006 bis 2009! Seit ich nun endlich vom Carbamazepin auf Keppra umstelle, habe ich schon 5 Kilo verloren ohne Diät, oder zusätzliche Sport. ich nehme seit 2 Monaten Keppra. Es gibt endlich wieder die Hoffnung das ich mein… mehr…

Weitere Synonyme für Lamotrigin

Lamotrigin z.Zt. 50 mg, Lamotrigin 50 mg, Lamotrigin 200 mg, Lamotrigin100, Lamotrigin 150, Lamatrogin, Lomotrigin, Lamotrigin 25mg, Lamotrigin 100mg, Lamotrigin-1A Pharma 200mg

Lamotrigin wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Keppra, Cipralex, Trevilor, Orfiril, Elontril

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 247 Benutzer zu Lamotrigin

Graphische Auswertung zu Lamotrigin

Graph: Altersverteilung bei Lamotrigin nach Geschlecht   Graph: BMI-Verteilung bei Lamotrigin nach Geschlecht   Graph: Einnahme-Dauer von Lamotrigin
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.