Lyrica

Das Medikament Lyrica wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Lyrica wurde bisher von 664 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Lyrica traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Müdigkeit (238/720)
33% Nebenwirkung Müdigkeit durch Lyrica zu 33,055555555556%
Gewichtszunahme (184/720)
26% Nebenwirkung Gewichtszunahme durch Lyrica zu 25,555555555556%
Schwindel (140/720)
19% Nebenwirkung Schwindel durch Lyrica zu 19,444444444444%
Benommenheit (107/720)
15% Nebenwirkung Benommenheit durch Lyrica zu 14,861111111111%
keine Nebenwirkungen (104/720)
14% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen durch Lyrica zu 14,444444444444%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Lyrica wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Angststörungen18%Medikament Lyrica gegen Angststörungen zu 17,916666666667% (168 Bew.)
Schmerzen (chronisch)9%Medikament Lyrica gegen Schmerzen (chronisch) zu 8,8888888888889% (78 Bew.)
Polyneuropathie9%Medikament Lyrica gegen Polyneuropathie zu 8,6111111111111% (58 Bew.)
Schmerzen (akut)7%Medikament Lyrica gegen Schmerzen (akut) zu 6,9444444444444% (53 Bew.)
Fibromyalgie6%Medikament Lyrica gegen Fibromyalgie zu 6,1111111111111% (36 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Lyrica Patienteninformation

LYRICA gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die bei Erwachsenen zur Behandlung von neuropathischen Schmerzen, bei Epilepsie und bei generalisierten Angststörungen eingesetzt wird.

Bei peripheren und zentralen neuropathischen Schmerzen
: Mit LYRICA werden lang anhaltende Schmerzen behandelt, die durch Schädigungen der Nerven ausgelöst wurden. Periphere neuropathische Schmerzen...

Wir haben 720 Patienten Berichte zu Lyrica.

Prozentualer Anteil 57% 43%
Durchschnittliche Größe in cm 169 179
Durchschnittliches Gewicht in kg 75 88
Durchschnittliches Alter in Jahren 49 54
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 26,21 27,92

In Lyrica kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Pregabalin

Fragen zu Lyrica

  • elontril depressionen

    ich muss jetzt morgens 150mg elontril,und 50 mg lyrica nehmen, abends 100mg lyrica 150mg opipramol und 12mg ropinirol. meine frage ist,ob das elontrill gut ist,ich habe angst davor,dass ich…

  • Medikament (Lyrica(25mg und 75mg

    ausser diesen Medi sollte ich noch Adartel auch einnehmen Schlafende Füsse und Karpaltunnelsyndrom es würde nicht mehr aufhöhren , aber seit ich neue die Lyrica einnehmen sollte, da habe ich noch…

  • zungenschmertzen

    ich habe oft grosse schmertzen in meiner Zunge,sie ist dann ganz weiss,kennt das jemand. gertraud

alle Fragen zu Lyrica

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Lyrica für Kopfhautschmerzen mit Gedächtnisschwierigkeiten, Wortfindungsschwierigkeiten

Ich kann vor diesem Medikament nur warnen. Finger weg! Ja, es hilft bei Schmerzen, Kribbeln, das mag ja sein. Aber um welchen Preis? Ich habe Lyrica 6 Monate genommen und habe relativ schnell die Nebenwirkungen gespürt: Starke Beeinträchtigung meines Kurzzeitgedächtnisses (Langzeitgedächtnis seltsamerweise unbeeinträchtigt), das mich im Alltag stark behindert und starke Wortfindungschwierigkeiten.
Ganz bitter: Ich habe das Medikament Ende November 2013 abgesetzt, und diese Nebenwirkungen sind in keiner Weise besser geworden. Ich könnte heulen. Ich bin nun geistig ein anderer Mensch als vor Gebrauch und musste auch beruflich kürzertreten.
Auf den amerikanischen Foren werden diese Problem häufig geschildert. Hätte ich das bloß gelesen. mehr…

 

Lyrica für Siehe oben, ängstlich aggetierte Depression mit Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Sehschwäche

Hallo Ich nehme Lyrica seit 8 Monaten. Abends 300 mg. Ich bin stets müde und mein Muskeltonus ist so scOpipramol tss ich jetzt auch noch durch die Fehlhaltung ein akutes Hakswirbelsyndrom habe. Wollte daraufhin das Medikament absetzen. Aber mir ging es so schlecht dabei, das ich lieber Lyrica wieder nehme.
Zu den Scmerzen kann ich nur sagen, es hilft bei mir nicht. Vielleicht auch die Wechselwirkung mit dem Opipramol schuld?! mehr…

 

Lyrica für HWS mit Blähbauch, Gesichtsschwellung, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisschwäche, Sehschwäche, Muskelzuckungen, Zittern der Hände

Ich hatte starke unerträgliche Schmerzen, besonderes im Arm, noch vor meiner OP an der HWS bekam ich die " Lyrika" 75 zwei mal am Tag, wodurch ich zum ersten mal nach schlaflosen Nächte durchschlafen konnte. Ich war richtig begeistert. Leider hatte dieses Präparat auch starke Nebenwirkungen, die nicht auf sich lange warten ließen:
1) zu erst bekam ich sehr aufgeblähte Bauch und Stuhlgang stellte sich ab
2) mein Gesicht schwoll sich auf
3) Konzentration ließ nach
4) Gedächtnis versagen, könnte mich nicht mehr erinnern was ich gesagt oder getan habe
5) Sehschärfe verendete sich, ich dachte, probiere ich mit meine Brillen - reichte nicht mehr auf
6) Zuckungen mal am Auge, mal und wo anderes im Körper
7) Hitze
8) ab und zu zittern… mehr…

 

Lyrica für Polyneuropathie mit Müdigkeit, Gewichtszunahme

Bin nach einer langen Wanderung durch Arztpraxen endlich zu einem Neurologen gekommen, der mir Lyrica in 75mg - 150mg/täglich- Dosen aufsteigend verordnet hat. Mir geht es deutlich besser und ich kann wieder schlafen wie ein Stein, auch meine subdepressive Stimmung hat sich ganz klar aufgehellt.... mehr…

 

Lyrica für Morbus Sudeck mit Durchschlafstörungen, Albträume, Aggressivität, Depressive Verstimmungen, Stimmungsschwankungen, Suizidgedanken

Ich nehme Lyrica 75mg jetzt morgens und abends also 150mg /Tag.
Seit mehreren Wochen leide ich an Durchschlafstörungen und heftigen Alpträumen.
Ich bin teilweise hochagressiv, von jetzt auf gleich tottraurig...vor allem oft sehr wütend ohne Grund.
Auch Suizidgedanken habe ich ab und zu.
Die Schmerzen in meiner Hand ( CRPS) werden durch Lyrica nicht weniger, vielleicht wären sie aber ohne noch stärker.
Ich habe teilweise Wortfindungsprobleme oder vergesse was ich gerade machen wollte.
Das Medikament ist nicht besser als z.B. Targin, allerdings macht es mich auch nicht so Abhängig wie Targin
Ich beurteile Lyrica durch die Nebenwirkungen als eher schlecht mehr…

 

Lyrica für Polyneuropathie mit Erektionsstörungen, Orgasmusstörungen

Ich bekam Lyrika als Ersatz für Cymbalta, da ich die Nebenwirkungen von Cymbalta nicht hinnehmen wollte. Ich erhoffte mir Linderung der Polyneuropathie-Probleme in den Beinen (Gefühlsarmut, Schmerzen). In dieser Hinsicht blieb das Medikament weitgehend wirkungslos. Dafür traten dieselben sexuellen Probleme wie bei Cymbalta auf (ebenfalls Bericht geschrieben), allerdings in geringerem Maße. Diese bestanden in Erektionsträgheit bei normaler Libido und gelegentlicher Orgasmusunfähigkeit. Müdigkeit, Frieren und Apetitsverlust wie bei Cymbalta traten nicht auf. Insofern hätte ich mit den Nebenwirkungen leben können, jedoch blieb trotz hoher Dosierung (2 x tgl. 75mg) die erwünschte Wirkung aus. mehr…

 

Lyrica für Faszikulationen mit Wirkungsverlust

ZU Beginn sehr wirksam und gut verträglch. Mit der Zeit abnehmende Wirksamkeit. mehr…

 

Lyrica für Depressionen mit Müdigkeit, Wassereinlagerungen, Wortfindungsschwierigkeiten, Gewichtszunahme

Ich bekomme Lyrica gegen Depressionen und Angstzuständen, wogegen es auch gut hilft. Nachteilig sind die Nebenwirkungen: Müdigkeit, Wortfindungsschwäche, Ödeme in den Fußgelenken, starke Gewichtszunahme von 20 kg.
Werde nun das Medikament absetzen. Ich nahm bis gestern tgl. 300 mg und hoffe, dass ich nicht auch noch Entzugsprobleme bekommen werde. Bis jetzt ist alles okay. Falls sich ein Entzug einstellen sollte, werde ich 150 mg nehmen und dann nach 1 Woche auf 75 mg reduzieren. Dann sollte es klappen, es abzusetzen. mehr…

 

Lyrica für Trygeminus neuralgie, Trygeminus neuralgie mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

2006 erkrankte ich zum ersten Mal an einer TN. Leider habe ich anfangs nicht die Hinweise meines Zahnarztes wahr haben wollen. Nach 6 Wochen habe ich dann doch einen Neurologe aufgesucht.
4 Wochen Gabapentin halfen nichts. Neurologe gewächselt. Mit Lyrica angefangen, leider zu spät.
Nach einer Woche Krankenhausaufenthalt mit Lyrica, Amytriptilin und Oxygesic schön zugedrönt nach Hause gekommen. Aber der Schmerz ließ nach, vielleicht auch dank der Akupunktur.
Nebenwirkungen waren nicht so unerträglich, da es Sommer war und ich den Tag im Liegestuhl verbracht habe. Musste den Wecker stellen um die Einnahmenzeiten nicht zu verschlafen. Gewichtzunahme hielt sich in Grenzen. 2Kg in 6 Monaten. Muss dazu sagen, dass ich mich Mediterran… mehr…

 

Lyrica für Fibromyalgie, Schmerzen (akut) mit Müdigkeit, Schwindel, Schlafstörungen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Sehstörungen, Atembeschwerden, Konzentrationsschwierigkeiten, Depressive Verstimmungen, Herzklopfen, Überempfindlichkeit, Durst, Kopfschmerzen

Teil 1 meiner Erfahrungen:
Dosierung 3x 200mg täglich
In dieser Zeit hatte ich bestimmt 80% der als häufig angegebenen Nebenwirkungen. Was mich am meisten geärgert hat war der ständige Durst und das ich bis dato fast 20kg zugenommen habe. Außerdem war die Überkeit anfänglich sehr unangenehm. Aber nach ein paar Monaten gingen die Meisten der Nebenwirkungen von selber weg. Nur leichte Überkeit, oft Kopfschmerzen, schlechtes schlafen und Konzentrationsschwäche waren immer.
Dazu hatte ich auch eine der seltenen Nebenwirkungen. Aber bis man das bemerkte war fast ein Jahr des ratens rum. Denn auf einmal wuchs meine Brust. Ich hatte immer Körbchengröße A- und Heute habe ich C gefüllt. Ist nicht schlecht...andere operieren sich, ich nahm Lyrica… mehr…

 

Lyrica für Krämpfe der Beine mit keine Nebenwirkungen

Seit 2003 leide ich an großen Problemen mit Krämpfen der Beine bzw. damit, dass mir meine Beine beim Laufen wegsacken. Zuerst wurde ich mit Gabapentin (über 3200 / Tag) behandelt. Ich war dabei immer wie benebelt. Dann bin ich auf Lyrika fast problemlos umgestellt worden. Beim Rausschleichen aus den Altmedikamenten gab es immer Probleme, da die Krämpfe sehr stark wiederkamen. Dann die Umstellung auf Lyrika, zuerst 2 x täglich 150 mg, inzwischen auf morgens 150 mg und nachts 75 mg. Für mich ist das Medikament ein Seegen. An mir konnte ich keinerlei Nebenwirkungen feststellen. Im Vergleich zu den diversen früheren Medikamenten werde ich davon auch nicht müde. Und dabei wirkt es deutlich besser als all die Medikamente, die ich vorher problert… mehr…

 

Wellbutrin für Depressionen, Schlafstörungen, Schlafstörungen, Dysthymie, rezidivierende depressive störung, Abhängigkeitssyndrom von Benzodiazepinen mit keine Nebenwirkungen

Nach 14.5 bis 15 Jahren, in denen es mir unter anderem aus familiären Gründen schlecht ging (Dysthymie und Schlafstörungen) erhielt ich das Wellbutrin. Als ich zitterte wurde dieses mit Verdacht auf Nebenwirkungen abgesetzt. Jedoch ein halbes Jahr später wieder eingesetzt, da es das bis dahin beste Medikament war (wir hatten unzählige davon ausprobiert). Seither nehme ich nach einer Dosissteigerung 300 mg. Dazu erhielt ich 100 mg Lyrica, um den Schlaf und die Depressionen zu behandeln. Die pharmazeutische Behandlung wurde mit Psychotherapie begleitet. In den letzten anderthalb Jahren ging es mir immer besser. Ich habe in meinem Leben noch nie so viel gelacht wie dieses Jahr. Vorher wusste ich gar nicht, was Freude ist.… mehr…

 

Lyrica für Fibromyalgie, Schmerzen (akut) mit Übelkeit, Herzrasen, Angststörung, Schlaflosigkeit, Blähungen, Inkontinenz, Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhe, Blähbauch

Meine Erfahrungen Teil 2 :
Dosierung : 150mg Morgens und 75mg Abends
Als ich vor etwa 3 Jahren dann auf diese Menge reduziert hatte, waren auch einige der Nebenwirkungen weg.
Wobei ich wenn jemand fragt welche denn genau...immer ins grübeln gerate. Denn wenn man mehrere Medikamente nimmt und Fibromyalgie hat, ist eine Definition für mich irgendwann nicht mehr möglich gewesen. Es überlagert sich ja das ein oder andere. Und wenn dann auch mal ein Antibiotika oder ähnliches dazukommt, wird es schier unmöglich für mich zu sagen welches Problem nun woher kommt.
Aber eines ist ganz sicher: Meine Brust wächst seit 2 Jahren nicht mehr :)
Und ich kann gerade laufen :)
Meine Problem hat Lyrica allerdings nicht wirklich behoben muss ich… mehr…

 

Lyrica für Prostatitis mit Übelkeit, verschwommenes Sehen, Konzentrationsstörungen, Depressionen, Abhängigkeit, Absetzungserscheinungen

Versuch wegen vermuteter "Samenstrangneuralgie", die sich allerdings im Nachhinein als durch Entzündungswerte nachgewiesene verdeckte Prostatitis herausstellte, für deren Behandlung Schmerzmittel natürlich erst mal fehl am Platze sind, erst recht solche, die zu solcher ABHÄNGIGKEIT führen wie Pregabalin (Lyrica):

Während Einnahme vom 300 mg/d über Monate zunehmend latente Übelkeit, heftige Magenentleerungsstörungen tagelang und Konzentrationsstörungen, massiv verschwommenes Sehen, depressive Gedanken.

Während des seeeeehr langen Ausschleichprozesses (8 Wochen) heftige und hartnäckige Entzugserscheinungen: Überschießende heftige (!) Schmerzen im Beckenbereich, die erst nach Wochen abnahmen und bisweilen wiederkamen, Schwäche,… mehr…

 

Lyrica für Depression, Angststörungen, Sozialphobie, Depression, Angststörungen, Sozialphobie mit Benommenheit, Müdigkeit, Übelkeit, Rauschzustand, Konzentrationsschwierigkeiten

Ich nehme seit Jahren Paroxetin, Wellbutrin (beides Antidepressiva), Seroquel und Lamotrigin gegen Depressionen und Angst, die Depressionen habe ich im Griff, aber jetzt wurde mir Lyrica gegen die Angst verschrieben.
Ich nehme es erst 3 Tage und die volle Wirkung tritt (wie bei fast allen Psychopharmaka) erst nach 2-4 Wochen ein, aber ich bemerke schon am dritten Tag der Einnahme eine leichte Wirkung - Unruhe und Zittern deutlich gebessert, Angstgefühle leicht gedämpft.
Die Nebenwirkungen sind aber Benommenheit, Müdigkeit und leichte Übelkeit. Außerdem fühle ich mich ein bisschen wie auf Drogen bzw. leicht betrunken, ich stehe etwas neben mir.
Deswegen sollte man die ersten Tage wenn man Lyrica einnimmt lieber zuhause bleiben bzw.… mehr…

 

Palexia für Schmerzen (akut), Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Prostatakarzinom, Nervenschädigung, Muskelschmerz wegen Nervenschaden durch OP mit Muskelschmerzen

ich habe vor ca. 5 Monaten in einer Schmerzklinik wegen sehr starken Nebenwirkungen Oxycodon 5mg bei Bedarf und 3 -4 X tägl. Oxygesic 40 mg durch Medikamentenentzug abgesetzt und durch Palexia 100mg 2X täglich ersetzt. Bei Bedarf nehme ich noch gelegentlich eine Katadolon. 2 X Lyrica 150 mg habe ich jetzt in der 2 . Woche gegen 3 X 75 mg runtergesetzt. Die Nebenwirkungen besonders das Befinden ist besser geworden. Ich leide nciht mehr so viel aber immer noch unter heftigen Schweißausbrüchen die den ganzen Körper schwächen. Da ich aber wegen Durchblutungsstörungen und Prostata Krebs, der vor einem 1 1/2 Jahren mit Erfolg bestrahlt wurde, noch mehr Medikamente nehmen muss und auch Diabetiker bin kann man auch nicht genau sagen woher… mehr…

Weitere Synonyme für Lyrica

Lyrica 150mg, Lyrika, Lyrica 150 1Kps, Lyrica 75 mg, Lyrica75-0-150, Lyrica 75-0-150, Lyrica 150, Lyrica 150 mg, Lyrica (450mg-tag), Lyrica 600 mg

Lyrica wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Tilidin, Oxygesic, Cymbalta, Tramadol, Katadolon

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 816 Benutzer zu Lyrica

Graphische Auswertung zu Lyrica

Graph: Altersverteilung bei Lyrica nach Geschlecht   Graph: BMI-Verteilung bei Lyrica nach Geschlecht   Graph: Einnahme-Dauer von Lyrica
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.