Mimpara

Das Medikament Mimpara wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mimparawurde bisher von 9 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 3,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Mimpara traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Schlafstörungen (4/12)
33%
Gelenkschmerzen (2/12)
17%
keine Nebenwirkungen (2/12)
17%
Magenschmerzen (2/12)
17%
Müdigkeit (2/12)
17%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 20 Nebenwirkungen bei Mimpara

Mimpara wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Hyperparathyreoidismus55%(4 Bew.)
Nierentransplantation18%(1 Bew.)
Epilepsie9%(1 Bew.)
Nebenschilddrüsenadenom9%(1 Bew.)
Niereninsuffizienz9%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Mimpara Patienteninformation

Mimpara wirkt durch Kontrolle der Spiegel von Parathormon (PTH), Calcium und Phosphat in Ihrem Körper. Es ist zur Behandlung von Problemen der Organe, die Nebenschilddrüsen genannt werden, vorgesehen. Die Nebenschilddrüsen bestehen aus vier kleinen Drüsen im Hals, die nahe den Schilddrüsen liegen und Parathormon (PTH) produzieren.

Mimpara wird angewendet:
- zur Behandlung von...

Mimpara Patienteninformation lesen

Wir haben 12 Patienten Berichte zu Mimpara.

Prozentualer Anteil 73%27%
Durchschnittliche Größe in cm169178
Durchschnittliches Gewicht in kg6881
Durchschnittliches Alter in Jahren6154
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,9325,75

In Mimpara kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Cinacalcet

Fragen zu Mimpara

alle Fragen zu Mimpara

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Mimpara 60mg für Hyperparathyreoidismus mit Schlafstörungen, Unruhe

Anwendung bei erhöhtem Parathormon-Spiegel nach Nierentransplantation unruhiger Schlaf,überhaupt Schlafstörungen, Unruhe am Tag

Mimpara 60mg bei Hyperparathyreoidismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mimpara 60mgHyperparathyreoidismus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei erhöhtem Parathormon-Spiegel nach Nierentransplantation

unruhiger Schlaf,überhaupt Schlafstörungen,
Unruhe am Tag

Eingetragen am  als Datensatz 29
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara für primärer Hyperparathyreoidismus mit Übelkeit, Erbrechen, Kribbeln, Müdigkeit, Antriebslosigkeit

Mimpara 30 mg. Zu Beginn der Behandlung waren Übelkeit und Erbrechen die unangenehmsten Nebenwirkungen. Dauerte ca. 3 Tage, danach stellte sich Besserung ein. Wenn man Mimpare mit dem Essen zusammen nimmt halten sich die NW der Übelkeit in Grenzen und sind ab und zu über den Tag verteilt leicht...

Mimpara bei primärer Hyperparathyreoidismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mimparaprimärer Hyperparathyreoidismus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mimpara 30 mg. Zu Beginn der Behandlung waren Übelkeit und Erbrechen die unangenehmsten Nebenwirkungen. Dauerte ca. 3 Tage, danach stellte sich Besserung ein. Wenn man Mimpare mit dem Essen zusammen nimmt halten sich die NW der Übelkeit in Grenzen und sind ab und zu über den Tag verteilt leicht spürbar.
Kribbeln in Armen und Beinen kommt täglich zu unterschiedlichen Zeiten vor, ist aber aushaltbar bezw. nicht so schlimm.
Unangenehm finde ich die Müdigkeit seit der Einnahme. Da ich durch den prim. Hyperparath. schon geschwächt und Müde bin, so fühle ich mich nun noch etwas antriebsloser.
Positiver Effekt: Nach ein paar Tagen Anwendung habe ich das Gefühl, dass meine Psyche wieder besser dran ist. (Diese ist durch einen prim. Hyperparath. immer beeinträchtigt - sprich leichte Depression) Ich nehme an das kommt vom gesenkten Calciumspiegel.

Eingetragen am  als Datensatz 47691
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara für Nierentransplantation mit Darmträgheit, Magenschmerzen, Schlafstörungen

Ausgeprägte Darmträgheit ständige Bauchschmerzen nachts schlimmer als tagsüber leichte Schlafstörungen

Mimpara bei Nierentransplantation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MimparaNierentransplantation-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ausgeprägte Darmträgheit
ständige Bauchschmerzen nachts schlimmer als tagsüber
leichte Schlafstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 67896
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara für Hyperparathyreoidismus mit Müdigkeit

Polyneuropathie (nach Chemotherapie) hat sich geringfügig verschlechtert, Gelenkschmerzen unverändert, Müdigkeit verstärkt. Die manchmal extreme Müdigkeit ist die unangenehmste / am wenigsten tolerierbare Nebenwirkung.

Mimpara bei Hyperparathyreoidismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MimparaHyperparathyreoidismus4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Polyneuropathie (nach Chemotherapie) hat sich geringfügig verschlechtert,
Gelenkschmerzen unverändert,
Müdigkeit verstärkt.

Die manchmal extreme Müdigkeit ist die unangenehmste / am wenigsten tolerierbare Nebenwirkung.

Eingetragen am  als Datensatz 66677
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara für Parathormon Wert zu hoch mit Ohrensausen, Verstopfung

Von Anfang an Darmprobleme. Anfangs mit Lactulose behandelt. Nach Dosiserhoehung auf 90mg taegl. Es kam Ohrensausen dazu! Die Darmprobleme nahmen dramatisch zu. Darmträgheit, Voellegefuehl und Stuhlverhaertung, dadurch kaum noch Schlaf! Nach Absetzen des Medikaments keine Darmbeschwerden mehr!

Mimpara bei Parathormon Wert zu hoch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MimparaParathormon Wert zu hoch120 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von Anfang an Darmprobleme. Anfangs mit Lactulose behandelt. Nach Dosiserhoehung auf 90mg taegl. Es kam Ohrensausen dazu! Die Darmprobleme nahmen dramatisch zu.
Darmträgheit, Voellegefuehl und Stuhlverhaertung, dadurch kaum noch Schlaf!
Nach Absetzen des Medikaments keine Darmbeschwerden mehr!

Eingetragen am  als Datensatz 61565
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara für Nebenschilddrüsenadenom mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Blutdruckanstieg, Magenschmerzen

Ich nehme jetzt Morgen 60 mg und Abend 30 mg Mimpara, da auch bei der zweiten Operation kein Adenom gefunden wurde. Mimpara hat bei mir offensichtlich starke Nebenwirkungen, habe starke Schmerzen in den Beinen/Muskeln, Gelenke schmerzen ebenfalls und mein Blutdruck ist gestiegen. Habe starke...

Mimpara bei Nebenschilddrüsenadenom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MimparaNebenschilddrüsenadenom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme jetzt Morgen 60 mg und Abend 30 mg Mimpara, da auch bei der zweiten Operation kein Adenom gefunden wurde. Mimpara hat bei mir offensichtlich starke Nebenwirkungen, habe starke Schmerzen in den Beinen/Muskeln, Gelenke schmerzen ebenfalls und mein Blutdruck ist gestiegen.
Habe starke Bauchschmerzen und Magenschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 60993
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara 60mg für Hyperparathyreodismus mit keine Nebenwirkungen

keine Nebenwirkungen

Mimpara 60mg bei Hyperparathyreodismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mimpara 60mgHyperparathyreodismus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 875
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara für Hyperparathyreoidismus mit Schlafstörungen, Durchfall

Schlafstörungen seit Einnahmebeginn, seit 2 Monaten plötzlich stake Darmkontraktion teilweise mit Durchfall, ob Mimpara tatsächlich Ursache ??? Positiv starke Hitzewellen rückläufig.

Mimpara bei Hyperparathyreoidismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MimparaHyperparathyreoidismus5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlafstörungen seit Einnahmebeginn, seit 2 Monaten plötzlich stake Darmkontraktion teilweise mit Durchfall, ob Mimpara tatsächlich Ursache ??? Positiv starke Hitzewellen rückläufig.

Eingetragen am  als Datensatz 26140
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara 150mg für Nierentransplantation, Nierentransplantation mit Schlafstörungen, Schwitzen, Harndrang

1) unruhiger Schlaf, schwitzen im Nachenbereich, nachts häufiger Harndrang 2) die gleichen Symptome noch stärker

Mimpara 150mg bei Nierentransplantation; Mimpara 180mg bei Nierentransplantation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mimpara 150mgNierentransplantation12 Monate
Mimpara 180mgNierentransplantation7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1) unruhiger Schlaf, schwitzen im Nachenbereich, nachts häufiger Harndrang
2) die gleichen Symptome noch stärker

Eingetragen am  als Datensatz 1747
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara 60 für hoher PTH Wert mit Kribbeln in den Füßen, Muskelkrämpfe

nähtliche Muskelkrämpfe und Kribbeln im Fuß

Mimpara 60 bei hoher PTH Wert

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mimpara 60hoher PTH Wert14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nähtliche Muskelkrämpfe und Kribbeln im Fuß

Eingetragen am  als Datensatz 27227
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara 30 für Niereninsuffizienz mit Gelenkschmerzen, Muskelkrämpfe

nach 3 Wochen zunehmende Darmkontraktionen, mußte ca. 4 – 6 mal täglich die Toilette aufsuchen, Neigung zu Krämpfen, Gelenkschmerzen Nach dem Absetzen des Medikamentes habe ich etwa 2 Monate benötigt um mein Verdauugssystem wieder zu normalisieren.

Mimpara 30 bei Niereninsuffizienz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mimpara 30Niereninsuffizienz10 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach 3 Wochen zunehmende Darmkontraktionen, mußte ca. 4 – 6 mal täglich die Toilette aufsuchen, Neigung zu Krämpfen, Gelenkschmerzen
Nach dem Absetzen des Medikamentes habe ich etwa 2 Monate benötigt um mein Verdauugssystem wieder zu normalisieren.

Eingetragen am  als Datensatz 18401
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mimpara für Epilepsie mit keine Nebenwirkungen

....nach Einnahme des Medikamentes mimpara bekam ich Gelegenheitsanfälle (Abcensen), die ich zuvor nicht hatte !!! Auslöser durch mimpara ?!?!?! Medikament wurde dann abgesetzt!! Muß jedoch sagen, daß ich durch eine Aneurysma-OP im Kopf einen Schlaganfall bekommen habe; ich war Anfallsfrei bis...

Mimpara bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MimparaEpilepsie2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

....nach Einnahme des Medikamentes mimpara bekam ich Gelegenheitsanfälle (Abcensen), die ich zuvor nicht hatte !!! Auslöser durch mimpara ?!?!?! Medikament wurde dann abgesetzt!! Muß jedoch sagen, daß ich durch eine Aneurysma-OP im Kopf einen Schlaganfall bekommen habe; ich war Anfallsfrei bis ich mimpara eingenommen hatte (Aneurysma-OP mit Schlaganfall war im November 2005;ein Jahr später: Einnahme Mimpara ab November 2006---> Anfälle im Dezember 2006

Eingetragen am  als Datensatz 8374
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Mimpara

Mimpara Patienteninformationen

Was ist Mimpara und wofür wird es angewendet?
Mimpara wirkt durch Kontrolle der Spiegel von Parathormon (PTH), Calcium und Phosphat in Ihrem Körper. Es ist zur Behandlung von Problemen der Organe, die Nebenschilddrüsen genannt werden, vorgesehen. Die Nebenschilddrüsen bestehen aus vier kleinen Drüsen im Hals, die nahe den Schilddrüsen liegen und Parathormon (PTH) produzieren.

Mimpara wird angewendet:
- zur Behandlung von sekundärem Hyperparathyreoidismus bei Patienten mit schwerer Nierenerkrankung, die eine Dialyse benötigen, um ihr Blut von Stoffwechselprodukten zu reinigen.
- zur Senkung hoher Calciumspiegel im Blut (Hyperkalzämie) bei Patienten mit Nebenschilddrüsenkarzinom.
- zur Senkung hoher Calciumspiegel im Blut (Hyperkalzämie) bei Patienten mit primärem Hyperparathyreoidismus, welche auch nach Entfernung der Nebenschilddrüse einen hohen Calciumspiegel haben bzw. bei denen eine Entfernung der Nebenschilddrüse nicht möglich ist.

Beim primären und sekundären Hyperparathyreoidismus produzieren die Nebenschilddrüsen zu viel PTH. „Primär“ bedeutet, dass der Hyperparathyreoidismus durch keine andere Erkrankung verursacht wird. „Sekundär“ bedeutet, dass der Hyperparathyreoidismus durch eine andere Erkrankung verursacht wird, z. B. durch eine Nierenerkrankung. Sowohl primärer als auch sekundärer Hyperparathyreoidismus können einen Calciumverlust in den Knochen zur Folge haben, was zu Knochenschmerzen, Knochenbrüchen, Problemen mit den Blut- und Herzgefäßen, Nierensteinen, mentalen Erkrankungen und Koma führen kann.


Was sollten Sie vor der Einnahme von Mimpara beachten?

Mimpara darf nicht eingenommen werden,

- wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegenüber Cinacalcet oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Mimpara einnehmen.

Bevor Sie Mimpara einnehmen, informieren Sie Ihren Arzt darüber, ob Sie an folgenden Erkrankungen leiden oder jemals gelitten haben: - Krampfanfälle. Das Risiko, einen Krampfanfall zu bekommen, ist höher, wenn Sie schon einmal Krampfanfälle hatten;
- Probleme mit der Leber;

- Herzversagen.
Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 4.

Während der Behandlung mit Mimpara informieren Sie Ihren Arzt:
- wenn Sie mit dem Rauchen beginnen oder aufhören, da dies die Art und Weise, wie Mimpara wirkt, beeinflussen kann.

Kinder und Jugendliche

Kinder unter 18 Jahren dürfen Mimpara nicht einnehmen.

Einnahme von Mimpara zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Informieren Sie Ihren Arzt, falls Sie die folgenden Arzneimittel einnehmen.

Folgende Arzneimittel können den Wirkmechanismus von Mimpara beeinflussen:
- Arzneimittel zur Behandlung von Haut- oder von Pilzinfektionen (Ketoconazol, Itraconazol und Voriconazol);
- Arzneimittel zur Behandlung bakterieller Infektionen (Telithromycin, Rifampicin und Ciprofloxacin);
- ein Arzneimittel zur Behandlung von HIV-Infektion und AIDS (Ritonavir);
- ein Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen (Fluvoxamin).

Mimpara kann den Wirkmechanismus folgender Arzneimittel beeinflussen:
- Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen (Amitriptylin, Desipramin, Nortriptylin und Clomipramin);
- Arzneimittel zur Behandlung von Störungen der Herzfrequenz (Flecainid und Propafenon);
- ein Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck (Metoprolol).

Einnahme von Mimpara zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Mimpara sollte mit oder kurz nach einer Mahlzeit eingenommen werden.
Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Die Anwendung von Mimpara bei schwangeren Frauen wurde nicht untersucht. Bei Vorliegen einer Schwangerschaft wird Ihr Arzt möglicherweise entscheiden, Ihre Behandlung umzustellen, da Mimpara dem ungeborenen Kind eventuell Schaden zufügen kann.

Es ist nicht bekannt, ob Mimpara in die Muttermilch übertritt. Ihr Arzt wird mit Ihnen besprechen, ob Sie mit dem Stillen aufhören oder die Behandlung mit Mimpara unterbrechen sollen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen durchgeführt. Bei Patienten, die Mimpara eingenommen haben, wurde über Schwindelgefühle und Anfälle berichtet. Falls diese bei Ihnen auftreten, kann Ihre Verkehrstüchtigkeit oder Ihre Fähigkeit, Maschinen zu bedienen, beeinträchtigt sein.

Mimpara enthält Laktose
Bitte nehmen Sie Mimpara daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie ist Mimpara einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie viel Mimpara Sie einnehmen müssen.

Mimpara muss oral zu oder kurz nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Die Filmtabletten müssen ganz eingenommen und dürfen nicht geteilt werden.

Ihr Arzt wird während der Behandlung regelmäßig Blutbildkontrollen durchführen, um den Verlauf der Behandlung zu überprüfen, und wird – falls erforderlich – Ihre Dosis anpassen.

Wenn Sie aufgrund des Vorliegens eines sekundären Hyperparathyreoidismus behandelt werden Die empfohlene Anfangsdosis von Mimpara ist 30 mg (eine Tablette) einmal täglich.

Wenn Sie aufgrund des Vorliegens eines Nebenschilddrüsenkarzinoms oder eines primären Hyperparathyreoidismus behandelt werden Die empfohlene Anfangsdosis von Mimpara ist 30 mg (eine Tablette) zweimal täglich.

Wenn Sie eine größere Menge von Mimpara eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Mimpara eingenommen haben, als Sie sollten, suchen Sie bitte sofort Ihren Arzt auf. Mögliche Zeichen einer Überdosis können Taubheit oder Kribbeln im Mundbereich, Muskelschmerzen oder -krämpfe und Krampfanfälle sein.

Wenn Sie die Einnahme von Mimpara vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie vergessen haben, eine Dosis Mimpara einzunehmen, nehmen Sie die nächste vorgesehene Dosis wie gewohnt ein.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.


Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Wenn Sie ein Taubheitsgefühl oder Kribbeln im Mundbereich, Muskelschmerzen oder -krämpfe und Krampfanfälle bekommen, informieren Sie umgehend Ihren Arzt. Dies können Anzeichen dafür sein, dass Ihr Calciumspiegel zu niedrig ist (Hypokalzämie).

Sehr häufig: kann mehr als 1 von 10 Patienten betreffen

- Übelkeit und Erbrechen. Diese Nebenwirkungen sind gewöhnlich leicht und nicht von langer Dauer.

Häufig: kann bis zu 1 von 10 Patienten betreffen

- Schwindel
- Taubheitsgefühl oder Kribbeln (Parästhesie)
- Appetitlosigkeit (Anorexie)
- Muskelschmerz (Myalgie)
- Schwäche (Asthenie)
- Hautausschlag (Rash)
- reduzierte Testosteronspiegel.

Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Patienten betreffen

- Krampfanfälle
- Verdauungsstörungen (Dyspepsie)
- Durchfall
- allergische Reaktionen (Überempfindlichkeit).

Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

- Nesselsucht (Urtikaria)
- Schwellungen im Gesicht, Lippen, Mund, Zunge oder Hals, die zu Schwierigkeiten beim Schlucken oder Atmen führen können (Angioödem).

Nach der Einnahme von Mimpara kam es bei einer sehr geringen Anzahl von Patienten zu einer Verschlechterung einer bestehenden Herzschwäche. Bei einer sehr geringen Anzahl dieser Patienten wurde auch niedriger Blutdruck (Hypotonie) beobachtet. Da so wenige dieser Fälle beobachtet wurden, ist nicht bekannt, ob diese auf Mimpara zurückzuführen sind oder nicht.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Wie ist Mimpara aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Blister nach „Verwendbar bis” bzw. „EXP” angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Flasche nach „Verwendbar bis” bzw. “„EXP” angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: März 2012

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Graphische Auswertung zu Mimpara

Graph: Altersverteilung bei Mimpara nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Mimpara nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Mimpara

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von Mimpara folgende Nebenwirkungen auftreten

Sehr häufig  (>10%)

Übelkeit

Erbrechen

Häufig  (1 - 10%)

Schwindel

Taubheitsgefühl

Kribbeln

Appetitlosigkeit

Asthenie

Anorexie

Rash

Myalgie

Parästhesie

reduzierte Testosteronspiegel

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

Durchfall

Krampfanfälle

allergische Reaktionen

Überempfindlichkeit

Dyspepsie

Nicht bekannt

Schwellung der Zunge

Schwellung des Halses

Schwellungen im Gesicht

Urtikaria

Schwellungen der Lippen

Schwellungen des Mundes

Schwierigkeiten beim Schlucken durch Schwellung d…

Schwierigkeiten beim Atmen durch Schwellung des H…

Angioödem

Verschlechterung einer bestehenden Herzschwäche (herzschwäche)

Hypotonie (herzschwäche)

[]