Opipramol

Das Medikament Opipramol wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Opipramolwurde bisher von 463 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Opipramol traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Müdigkeit (158/490)
32%
keine Nebenwirkungen (117/490)
24%
Schwindel (66/490)
13%
Gewichtszunahme (61/490)
12%
Mundtrockenheit (45/490)
9%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 173 Nebenwirkungen bei Opipramol

Opipramol wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Angststörungen37%(257 Bew.)
Depression25%(189 Bew.)
Schlafstörungen13%(97 Bew.)
Unruhe6%(43 Bew.)
Angst- und Panikattacken2%(13 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 50 Krankheiten behandelt mit Opipramol

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Opipramol

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Insidon84% (88 Bew.)
Opipram16% (21 Bew.)

Wir haben 490 Patienten Berichte zu Opipramol.

Prozentualer Anteil 73%27%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg6987
Durchschnittliches Alter in Jahren4245
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,7826,84

In Opipramol kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Opipramol

Fragen zu Opipramol

alle Fragen zu Opipramol

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Opipramol für starke Angstzustaende mit keine Nebenwirkungen

Mir ging es so schlecht wie noch nie. Kein Medikament half mehr. Da las ich von Opripamol. Ich redete mit meinem Arzt und der meinte man könnte es versuchen. Jetzt nach 14 Tagen geht es mir schon viel besser.Hoffentlich bleibt es so. Nebenwirkungen habe ich bis jetzt noch keine bemerkt. mehr

 

Opipramol für Angst- und Panikattacken mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme

So ich habe opi bekommen wegen meinen angststörung,die ersten vielleicht zwei wochen wahr ich extrem müde ,dann auch weiter nebenwirkungen wie kopfschmerzen,müdigkeit und gewichtszunahme.Von der wirkung kann ich sagen man ist etwas ruhiger aber gegen angst ist das ein sehr schwaches medi,ich habe 6 monate 100 mg am tag genommen und bringt nichts gegen angst aber bei jeden wirkt es anders bei mir leider keine wirkung mehr

 

Opipramol für Angststörungen und schlafprobleme mit keine Nebenwirkungen

Es wirkt sehr schnell beruhigend und hilft so für eine ruhige Nacht. Ich nehme es abends in kombi mit sedacur (Baldrian ) je nach Bedarf 25-50 mg. Tagsüber würde es mich zu sehr dämpfen. Kann es empfehlen .die Nebenwirkungen sind sehr gering mehr

 

Opipramol für generalisierte Angststörung mit Kopfschmerzen

ich leide unter ständigen unterschwelligen Kopfschmerzen am Hinterkopf. Einseitig mehr

 

Opipramol für Angst Unruhe und Depressionen mit keine Nebenwirkungen

Super Medikament, sehr gut wirksam bei mir ohne Nebenwirkungen. mehr

 

Opipramol für Angststörungen mit Müdigkeit

Ich nehme opipramol ca 1 woche, abends eine halbe Tablette. Kann wunderbar davon schlafen. Tagsüber ist es nicht zuempfehlen, da es sehr stark müde macht. mehr

 

Opipramol für Vorschlag:Angststörungen mit Schwindel

Sehr gutes mittel gegen Panik und Ängste. zum Anfang schwindel, hört aber nach paar Wochen auf. Nehme sie jetzt nur noch nach Bedarf mehr

 

Opipramol für Depression mit Gewichtszunahme

Ich danke jeden tag meinem Arzt für die Verschreibung dieses Medikamentes. Durch meine Angstzustände und panischen Attacken War ich nicht in der Lage Auto zu fahren oder sonstige alltäglichen Dinge zu erledigen . Ich habe sie 1-2 täglich eingenommen für ca 4-6 Monate. Ih habe 8 kg zugenommen. Ich konnte wieder einschlafen . Und hatte keine Angstzustände mehr.
Heute nehme ich sie nicht mehr. Weil icj eine therapie gemacht habe. Meine 8bkg sind auch wieder weg.
Ich empfehle jeden dieses Medikament. mehr

 

Opipramol 50mg für Depressionen, Angst, Unruhe, Spannungen mit keine Nebenwirkungen

@Empfehlung: Insofern halt ein solches Präparat empfohlen werden kann. ;o)

Hilft wunderbar, nicht nur in der täglichen Anwendung sondern auch auf Bedarf.

Ich leide seit über 1 Jahr an bislang nicht komplett behebbaren Kieferproblemen mit muskulären, neuralgischen und psychosomatischen Beschwerden und war im Frühjahr so fertig und ängstlich allein schon vor dem Zähneputzen, dass meine Hausärztin mir Opipramol verschrieb.

Anfangs nahm ich 50mg täglich, die halfen, aber nicht über den ganzen Tag.

Dann nahm ich eine tagsüber auf Bedarf und eine vorm Zubettgehen, um ohne Angst durchschlafen zu können.

Nun nehme ich sie nur noch auf Bedarf, habe 1,5 Wochen keine einzige genommen und heute zum 1. Mal seit der Unterbrechung wieder… mehr

 

Opipramol-neuraxpharm für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Endlich wieder Appetit, hatte bei 165 cm Größe und 59 Jahren 53 kg gewogen, mittlerweile 62 kg und fühle mich endlich (meistens) gut. Hatte nur noch Angst, es war alles unwirklich, hatte Herzrasen usw. und konnte nichts essen, habe dauernd gebrochen. Jetzt geht es mir gut, habe meine Angst im Griff und kann mich auch wieder freuen und treibe Sport in einer Rückengruppe, mache Handarbeiten und interessiere mich wieder für alles (obwohl sich in meiner persönlichen Situation seit nunmehr vier Jahren leider nichts geändert hat). Ich komme abeer nun klar. Ich hatte nie Nebenwirkungen bemerkt. Habe nun seit März das Medikament von anfangs 3 mal 50 mg täglich langsam abgesetzt und es geht mir jetzt auch so gut. mehr

 

Trimipramin für Depressionen, Schlafstörungen, Depressionen, Schlafstörungen, Depressionen, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Trimipramin : Kurz nach Beginn der Einnahme von T. stellte sich eine deutliche Verbesserung der Schlafqualität ein; auch die depressiven Stimmungsschwankungen reduzierten sich.
Nach längerer Zeit ( ca. 6 Monate ) war die Wirkung von T. trotz Dosiserhöhung eher gering.
Schädliche Nebenwirkungen konnte ich nicht feststellen.

Opipramol : Nach dem Absetzen von T. konnte Opipramol als Folgepräparat nicht die gewünschte Wirkung bei mir hervorrufen. Auch eine höhere Dosierung war erfolglos.
Auch hier konnte ich keine neg. Nebenwirkungen verzeichnen.

Mirtazapin: Seit ca. 4 Wochen nehme ich nun Mirtazapin. Das Medikament wirkt sehr schnell sedierend und hilft somit bei der Einschlafphase. Sofern man sich nicht unmittelbar vor dem… mehr

 

Opipramol für Depressionen, generalisierte Angstzustände mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit

In den ersten 2 Tage starke Müdigkeit, das gefühl als wäre alles unwirklich, starker Kopfdruck und Kopfschmerzen. Ab dem dritten Tag bis auf Mundtrockeneit, und gelegentliche Kopfschmerzen keine Nebenweirkungen mehr! mehr

 

Opipramol- Hexal für Abgeschlagenheit, Panik, Angst, Burnoutsyndrom mit keine Nebenwirkungen

bereits bach kurzer Zeit hat sich mein Zustand gebessert. Ich bin wieder positiv im Denken und sehe alles leichter. Ich bin mit mir sehr zufrieden und werde mein Tagesdosis nach Rücksprache mit meinem Doc. reduzieren. Im augenblick nehem ich 50mg morgens und 100mg abens. Am Abend nehme ich noch zusätzlich 15mg zum besseren Einschlafen. Psychotherapie mache ich auch noch zusätzlich und nach und nach wird es wohl besser. Ich bin guter Dinge. Mein Bekanntenkreis macht mir leider etwas Kummer, da niemand mit diesen Symtomen Erfahrung hat und keiner damit umgehen kann. Meine Reha - Freunde sind da ganz anders und richtige FREUNDE geworden!!!! mehr

 

Opipramol für Depression, Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Bekomme das Medikament seit ca. 4 Wochen, nachdem ich aufgrund von Angst- und Panikattacken krankgeschrieben war, weil ich meinen Beruf nicht mehr auf die Bahn bekommen habe. Nebenwirkungen sind bei mir bisher (zuum Glück) absolut keine aufgetreten. Die Wirkung setzte relativ schnell ein (ca. 1 Woche) in der Form, dass die Panikattacken weitestgehend weg warten, und sich auch meine Stimmung wieder gebessert hat. Worüber man sich jedoch bewusst sein sollte, ist die Tatsache, dass mit dem Medikament allein es nicht getan ist, es hilft einem dabei, die "Spitzen" bewältigen zu können und seinen Alltag wieder (weitgehend) in den Griff zu bekommen. Ohne eine Psychotherapie, die nicht die Symptome, sondern den Auslöser findet und behebt, ist die… mehr

 

Opipramol für Angstzustände, Unruhe, Panikattaken, wahrnehmungsstörungen, Verwirrtheit, spannungszuständen mit Müdigkeit

ich habe mein erstes psychopharmaka bekommen, als ich 15 jahre alt war...
als ich dann 17 war verschlimmerte sich mein zustand, soweit das ich nicht mehr arbeiten gehen konnte, weil ich so eine innere unruhe hatte, das ich mich ständig bewegen musste. ich bin dann wieder zum arzt gegangen. zu dem zeitpunkt wurde mir opipramol verschrieben.
ich bin mit diesem medikament sehr gut zurecht gekommen. ich hatte schlimme schlafprobleme. schlimm hatte ich es auch beim einkaufen, an der kasse stehen ging gar nicht...manchmal konnte ich nichtmal lange im laden bleiben. so hatte ich einige dinge aus dem alltag, die für mich nicht mehr zu bewältigen waren. nachdem ich opipramol bekommen hatte (ich sollte immer abends eine nehmen) gingen auch die… mehr

 

Opipramol für Depression, Grübeln mit Mundtrockenheit

Opipramol ist das beste, was ich jemals eingenommen hatte (Grübeln, Depris).
Abgesehen eines möglichen Leberschadens (Arzt kontrolliert Leber regelmäßig), kann es wirklich recht gut helfen, ohne größere Nebenwirkungen. Wie bei fast jedem Antidepressivum ist der Mund meist richtig trocken, aber sonst ist mir nichts weiter aufgefallen.
Es hat mich nicht wirklich schlapp und schläfrig gemacht, ich fühlte mich richtig gut damit. Jedoch habe ich große Angst vor möglichen Leberschäden oder Nierenversagen. Auf Alkohol sollte man natürlich schon wegen der Einnahme ganz verzichten und weniger Fett essen. Auch mehr trinken, am besten 3 Liter täglich. mehr

Opipramol wurde aus folgenden Begriffen gruppiert

Opipramol-neuraxpharm, Opipramol

Weitere Synonyme für Opipramol

Oppipramol, Opibramol 100 mg, Opipramol 100 mg, Opipramol 50mg, Opipramol 10 mg, opripamol, Opipramol-ratiopharm 50 mg, opipramol 150mg, opipramol beta 100, opipramol 100

Opipramol wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Citalopram, Fluoxetin, Mirtazapin, Paroxetin, Trevilor

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 554 Benutzer zu Opipramol

Graphische Auswertung zu Opipramol

Graph: Altersverteilung bei Opipramol nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Opipramol nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Opipramol
[]