Oramorph

Das Medikament Oramorph wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Oramorphwurde bisher von 5 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 9,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Oramorph traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Müdigkeit (2/4)
50%
Übelkeit (2/4)
50%
Verstopfung (2/4)
50%
Appetitlosigkeit (1/4)
25%
Bauchkrämpfe (1/4)
25%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 10 Nebenwirkungen bei Oramorph

Oramorph wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Verbrennung20%(1 Bew.)
Gastrinom20%(8 Bew.)
Bandscheibenvorfall20%(1 Bew.)
Zollinger-Ellison-Syndrom20%(8 Bew.)
Schmerzen (chronisch)20%(3 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Oramorph

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
MST44% (21 Bew.)
Sevredol42% (20 Bew.)
MSI4% (1 Bew.)
Morapid4% (2 Bew.)
Sevre-Long2%

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Oramorph.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0178
Durchschnittliches Gewicht in kg078
Durchschnittliches Alter in Jahren039
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,40

In Oramorph kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Morphin

Fragen zu Oramorph

alle Fragen zu Oramorph

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

MST retard für Schmerzen (chronisch), Schmerzen (chronisch), Schmerzen (chronisch) mit Müdigkeit, Übelkeit

Meine Erfahrungen mit MST retard sind sehr gut, nur reichen diese bei Schmerzspitzen, wie man sie ja oft bei multiplen, chronischen Erkrankungen hat, in der Wirkung nicht aus! Die Tabletten sind gut verträglich, machen anfangs müde und auch Übelkeit, was sich jedoch mit der Zeit legt. Die...

MST retard bei Schmerzen (chronisch); Oramorph Ampullen bei Schmerzen (chronisch); Dipidolor Injektionen bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MST retardSchmerzen (chronisch)3 Jahre
Oramorph AmpullenSchmerzen (chronisch)3 Jahre
Dipidolor InjektionenSchmerzen (chronisch)6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit MST retard sind sehr gut, nur reichen diese bei Schmerzspitzen, wie man sie ja oft bei multiplen, chronischen Erkrankungen hat, in der Wirkung nicht aus! Die Tabletten sind gut verträglich, machen anfangs müde und auch Übelkeit, was sich jedoch mit der Zeit legt. Die Dareichungsform ist auch optimal und man kommt deshalb mit der Dosieung gut klar!
Oramorph Trinkampullen sind von der Dosierung her sehr gut und einfach einzunehmen. Sie sind relativ geschmacksneutral und gut verträglich. Die Wirkung setzt innerhalb von ca. 10 Minuten ein. Auch hier kann es anfangs zu Müdigkeit und Übelkeit kommen, was sich mit der Zeit aber auch gut einspielt.
Dipidolor Injektionen verwende ich dann, wenn ich mich viel übergeben muß, aufgrund meiner Magenerkrankungen und Gallensteine. Da fällt es schwer oral Medikament einzunehmen. Dipidolor ist mein Favorit, da es wunderbar schnell wirkt, wenn der Akutschmerz nicht auszuhalten ist und alles andere nicht mehr geht. Wäre da nur nicht das Spritzen, was mir auf Dauer zuwider geworden ist, da ich nicht mehr weiß, wohin ich spritzen soll und ich finde, dass das Spritzen von Dipidolor auf die Dauer auch schmerzhaft ist.
Bei allen 3 Medikamenten ist mit der Zeit von Nebenwirkungen nicht mehr viel zu spüren und ich bin froh, dass ich diese Hilfe habe!
Mylo

Eingetragen am  als Datensatz 22697
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Morphin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Propofol für Gastrinom, Zollinger-Ellison-Syndrom, Gastrinom, Zollinger-Ellison-Syndrom, Gastrinom, Zollinger-Ellison-Syndrom, gastroskopie, Spondylolisthese mit Verstopfung

Das Propofol wurde bei mir sowohl bei relativ kurzen Gastroskopien als auch ERCP (Spiegelung des Pankreas) als auch bei über 8 Stündigen OP´s eingesetzt. Nebenwirkungen traten gar nicht auf. Lediglich das Einspritzen in die Vene brennt ganz leicht. Betreffend des Oxycodon oder auch Oxygesic ist...

Propofol bei gastroskopie, Spondylolisthese; Oxycodon ret. 80 mg u.akut bei Gastrinom, Zollinger-Ellison-Syndrom; Oramorph 100mgTrinkamp. bei Gastrinom, Zollinger-Ellison-Syndrom; Dipidolor i.v. bei Gastrinom, Zollinger-Ellison-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Propofolgastroskopie, Spondylolisthese2 Tage
Oxycodon ret. 80 mg u.akutGastrinom, Zollinger-Ellison-Syndrom6 Jahre
Oramorph 100mgTrinkamp.Gastrinom, Zollinger-Ellison-Syndrom6 Jahre
Dipidolor i.v.Gastrinom, Zollinger-Ellison-Syndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Propofol wurde bei mir sowohl bei relativ kurzen Gastroskopien als auch ERCP (Spiegelung des Pankreas) als auch bei über 8 Stündigen OP´s eingesetzt.
Nebenwirkungen traten gar nicht auf. Lediglich das Einspritzen in die Vene brennt ganz leicht.
Betreffend des Oxycodon oder auch Oxygesic ist zu sagen dass ich dies bereits seit knapp sechs Jahren in hoher Dosis nehme (80mg morgens, 160mg mittags, 80mg abends). Als leichte Nebenwirkung ist wie bei fast allen Opiaten Verstopfung anzugeben welche bei mir nicht sonderlich ausgeprägt ist.
Ich kann unter dem Einfluss gut Auto fahren und bei chronischen Schmerzen ist eine Entwicklung einer Toleranz oder Sucht fast 100%-ig ausgeschlossen. NAchteil ist zumindest für Privat versicherte der hohe Preis. Eine N3 mit 100 Tabletten und 80 mg Wirkstoffgehalt kosten etwa 700,-€ .Das Originalprodukt Oxygesic sogar fast 1000,-€.

Das Oramorph 100mg Trinkampulle nehme ich für SChmerzspitzen 1-2 mal täglich.Wirkt recht schnell, innerhalb von 20 Minuten. Anfangs ist man recht stark sediert, aber die SChmerzen sind weg. Sonst keine Nebenwirkungen aufgetreten. Ebenso wie MST oder Morphin von ratiopharm. Jedoch ziehe ich die Trinkampulle der Tablette oder Brausetablette wegen der schnelleren Wirkung vor

Dipidolor wurde im Krankenhaus i.v. und später subcutan (unter die Haut) verabreicht.
Bei der i.v. Behandlung wirkt das Dipi recht schnell und zuverlässig. Übelkeit und Erbrechen treten seltener auf als z.B. bei Tilidin oder Morphin.
Subcutan war die schmerzlindernde Wirkung bei mir wesentlich schlechter als z.B mit Oramoprh oder Oxygesic.

Es gibt noch ein oft diskutiertes Opiat bekannt unter dem Namen Palladon.
Es wird berichtet dass dies Medikament etwa 7,5 mal so potent sei wie z.B. Oxycodon.
Ich habe auch dieses Mittel ausprobieren sollen und kann das nicht bestätigen. Es wirkt vielleicht etwas schneller aber dafür wesentlich kürzer.

Durogesic oder Fentanyl- Pflaster kann ich persönlich nicht empfehlen, da diese auch in der höchsten Dosierung bei mir keine Schmerzlinderung brachten.
Und ich weiss wirklich was stärkste Schmerzen sind.

Als Fazit kann ich sagen, dass das Oxygesic trotz des hohen Kaufpreises eigentlich für mich das beste Schmerzmitttel der Welt ist. Ich ziehe dies sowohl von Wirkung als auch von evtl. Nebenwirkungen Medikamenten wie Morphin oder Dipidolor und Hydromorphin(Palladon) vor.

Eingetragen am  als Datensatz 24505
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Propofol, Oxycodon, Morphin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Oramorph 10mg/5ml für Schmerzen nach verbrennung 2. grades a und b mit Rauschzustand

Etwas unterschiedlich in der zeit bis es anfängt zu wirken. Leichtes rauschgefühl mit sehr guter schmerzlinderung (bei mir in verbindung mit 4 x 2 novalgin 500mg und 3 x 1 ibuprohpen 800 tabletten). Es wurde eingesetzt, um bei verbandswechseln und damit verbundenen desinfektionsarbeiten, die...

Oramorph 10mg/5ml bei Schmerzen nach verbrennung 2. grades a und b

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Oramorph 10mg/5mlSchmerzen nach verbrennung 2. grades a und b10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Etwas unterschiedlich in der zeit bis es anfängt zu wirken. Leichtes rauschgefühl mit sehr guter schmerzlinderung (bei mir in verbindung mit 4 x 2 novalgin 500mg und 3 x 1 ibuprohpen 800 tabletten). Es wurde eingesetzt, um bei verbandswechseln und damit verbundenen desinfektionsarbeiten, die extrem starken schmerzen erträglich zu machen. Übelkeit trat bei mir keine auf, nur in verbindung mit kaffee wird die wirkung deutlich verstärkt.

Eingetragen am  als Datensatz 65810
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Morphin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tilidin Hexal Tropfen für Bandscheibenvorfall, LWS-Syndrom, Bandscheibenvorfall, LWS-Syndrom, Bandscheibenvorfall, LWS-Syndrom, Bandscheibenvorfall, LWS-Syndrom mit Übelkeit, Benommenheit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Magenschmerzen, Mundtrockenheit, Verstopfung, Kopfschmerzen, Bauchkrämpfe

Tilidin Tropfen Ich habe am anfang der behandlung leischte Übelkeit,Benommenheit,Müdischkeit,Appetit losischkeit,Magen Druck Gefühll,etwas Trokenen Mund Gehabt.Aber diese nebenwirkungen wahren nach ein Parr,Tagen wieder soweit weg.und die Schmerzen wahren zum aushalten,aber bei den Tropfen...

Tilidin Hexal Tropfen bei Bandscheibenvorfall, LWS-Syndrom; DHC 120mg bei Bandscheibenvorfall, LWS-Syndrom; Targin 20(bis)40 mg bei Bandscheibenvorfall, LWS-Syndrom; Oramorph 30mg bei Bandscheibenvorfall, LWS-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tilidin Hexal TropfenBandscheibenvorfall, LWS-Syndrom2 Jahre
DHC 120mgBandscheibenvorfall, LWS-Syndrom4 Jahre
Targin 20(bis)40 mgBandscheibenvorfall, LWS-Syndrom12 Wochen
Oramorph 30mgBandscheibenvorfall, LWS-Syndrom1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tilidin Tropfen Ich habe am anfang der behandlung leischte Übelkeit,Benommenheit,Müdischkeit,Appetit losischkeit,Magen Druck Gefühll,etwas Trokenen Mund Gehabt.Aber diese nebenwirkungen wahren nach ein Parr,Tagen wieder soweit weg.und die Schmerzen wahren zum aushalten,aber bei den Tropfen besteht die Gefahr,das man die dosies selber erhöht,was dan wieder zu den Benannten Nebenwirkung Führte.aber imm ganzen hat mir Tilidin gut gehollfen.Und ich Selber finde das es ein gut,verträglisches Schmerzmittel ist,was man auch über jahre hinweg nehmen kann,negativ ist das es wie alle Opioide irgend wan leischte Entzugserscheinungen ferursacht,Positiv ist das bei mir alle meine Werte gut blieben.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
DHC 120mg,habe ich als mir Tilidin nicht mehr weiter Gehollfen hat Bekommen,als Retartd Table.
Die Neben wirkungen wahren bei mir so wie zufohr schon mit Tilidin,nur etwas stärker,und Opstopson(Verstopfung).aber auch diese Nebenwirkungen wahren nach ein Parr Tagen wieder gans weg,etwas Trokener Mund ist hin,und wieder aber,geblieben,und meine Stimmung wurde sehr gut,so das ich für alles lust hatte.
Meine Schmerzen hatte ich mit,diesen Medikament,gut im grif,nur irgend wann wahr eine Dosiererhöhung fon Nöten,von 2*1 auf 3*1 Tablet.meine Gesamten Leber Werte wahren gut während der behandlung,ich selber kann nur Positives fon der Behandlung mit diesen Medikament sagen,nur die Opioid abhänischkeit wurde etwas stärker,die sintomme siend so wie bei einer Gripe aber leider nur um einiges stärker.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Targin 20 bis 40mg,ich habe bei der ersten Tablette Entzug gehabt,wegen dem Narosan,Ich selber bin mit diesen so starken,Opioid nicht klarr gekommen,kopfschmerzen,und bauch krämpfe habe ich gehabt.die Schmerzen wahren gans weg,aber mir gings mit jeder woche schlähter,ich habe dann das Targin absetzen können,und mir gings langsam wieder Besser,das Targin ein gutes Schmerzmittel sein soll ist schon richtig,aber bei abhänischkeit ist das Narosan genau das falsche was in Targin endhalten ist,ich habe negative Ehrfahrung gemacht,der Wirkstoff in Targin Oyidon ist sehr gut bei sehr starken Schmerzen,aber für Opioid Abhänige ist Targin wegen des Narogsan nicht geeignet,und die Ferträglischkeit fon Targin ist so wie bei allen anderen Opioiden fast identisch.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Oramorph 30mg Trinkflaschen,bekomme ich seid ca einen Monat,und ich komme bestens mit diesen Medikament klarr,habe behaubt keine schmerzen mehr,und habe jeden tag nur noch gute Laune,und die Nebenwirkungen legen sich im laufe der behandlung von selber,möglische Nebenwirkungen siend wie auch bei jeden sehr Starken Opioid identlisch,nur das Oramorph ein reines Opiat ist Wirkstoff Morpihn,Verstopfung habe ich bis heute,und die werden auch bleiben,gegenmassname bei mir ist Lactolose 45ml pro tag.
ich komme am besten mit Morphin zurecht,der Opiat rausch lässt in ein Parr Behandlungs tagen nach,(bzw) ferschwienden irgend wann fon selber,man solte sich aber genau an der Dosieranleitung halten damit man auch wieder was auf die reihe bekommt,der entzug ist das einzige wo ich richtige angst for hätte,den der ist genau so wie bei Heroin.aber bei allerstärksten schmerzen gibts nur noch morpihum.

Eingetragen am  als Datensatz 18897
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin, Codein, Oxycodon, Morphin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Oramorph

Oramorph wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Propofol, Oxycodon, Tilidin, DHC, Targin

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Graphische Auswertung zu Oramorph

Graph: Altersverteilung bei Oramorph nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Oramorph nach Geschlecht 
[]