Orfiril

Das Medikament Orfiril wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Orfiril wurde bisher von 98 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Orfiril traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Müdigkeit (36/97)
37% Nebenwirkung Müdigkeit durch Orfiril zu 37,113402061856%
Gewichtszunahme (28/97)
29% Nebenwirkung Gewichtszunahme durch Orfiril zu 28,865979381443%
Haarausfall (17/97)
18% Nebenwirkung Haarausfall durch Orfiril zu 17,525773195876%
Übelkeit (11/97)
11% Nebenwirkung Übelkeit durch Orfiril zu 11,340206185567%
keine Nebenwirkungen (11/97)
11% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen durch Orfiril zu 11,340206185567%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Orfiril wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Epilepsie53%Medikament Orfiril gegen Epilepsie zu 52,577319587629% (52 Bew.)
Bipolare Störung18%Medikament Orfiril gegen Bipolare Störung zu 17,525773195876% (21 Bew.)
Manie5%Medikament Orfiril gegen Manie zu 5,1546391752577% (5 Bew.)
Absence4%Medikament Orfiril gegen Absence zu 4,1237113402062% (4 Bew.)
Stimmungsschwankungen3%Medikament Orfiril gegen Stimmungsschwankungen zu 3,0927835051546% (3 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Orfiril

Medikament Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Ergenyl 51% Medikament Orfiril gegen Ergenyl zu 50,810810810811% (88 Bew.)
Valproat 24% Medikament Orfiril gegen Valproat zu 23,783783783784% (38 Bew.)
Depakine 16% Medikament Orfiril gegen Depakine zu 16,216216216216% (26 Bew.)
Convulex 5% Medikament Orfiril gegen Convulex zu 4,8648648648649% (5 Bew.)
valpro TAD 2% Medikament Orfiril gegen valpro TAD zu 2,1621621621622% (3 Bew.)

Wir haben 97 Patienten Berichte zu Orfiril.

Prozentualer Anteil 63% 37%
Durchschnittliche Größe in cm 163 172
Durchschnittliches Gewicht in kg 71 79
Durchschnittliches Alter in Jahren 40 37
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 25,77 25,27

In Orfiril kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Valproinsäure

Fragen zu Orfiril

  • orfiril

    Hallöchen... ich fange bald an Orfiril long zu benutzen hat jemand Erfahrungen mit Nebenwirkungen.. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir schreiben würdet .. Zurzeit benutze ich lamotrigin 400mg am…

  • Nebenwirkung von orfiril Long

    Meine Tochter 4 j. Bekommt seit ein paar Tagen orfiril Long zusätzlich Zu levetiracetam... Seit heute sieht man im Gesicht die kleinen Blutgefässe, (sieht aus wie "besenreinsser") Könnte dass eine…

  • Nebenwirkungen

    Inwieweit verträgt sich die Einnahme von Moviprep mit der Einnahme von Orfiril? Danke!

alle Fragen zu Orfiril

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Orfiril für Epilepsie mit Aggressivität, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Harninkontinenz, Gedächtnisprobleme, Müdigkeit

Bevor mir das Medikament verschrieben wurde hatte ich zwei Anfälle, während der Einnahme des Medikaments gar keine mehr. Allerdings hatte ich eine ellenlangen Liste von Nebenwirkungen: Ich war extrem aggressiv, hatte starke Schlaf- und Konzentrationsstörungen, bettnäste usw. Die Konzentrationsstörungen waren so stark, das ich mir nichts länger als ein paar Minuten merken konnte, sodass es extrem schwer wurde ein Gespräch mit mir zu führen. Außerdem habe ich (wahrscheinlich auch deswegen) eine riesige Erinnerungslücke für die Zeit in der ich das Medikament nahm, auch machte es mir die extreme Müdigkeit(obwohl ich ausreichend schlief) sehr schwer aufmerksam am Unterricht teil zu nehmen genauso wie die Tatsache dass ich eh nichts behalten… mehr…

 

Orfiril long für Absence mit Übelkeit, Erbrechen, Harninkontinenz, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Verlangsamung, Konzentrationsschwierigkeiten, Appetitlosigkeit, Schilddrüsenunterfunktion

Beim Eindosieren Übelkeit und Erbrechen (verschwand nach einigen Tagen gsd wieder), nächtliches Einnässen trat auf und zwar sehr massiv und lang andauernd (bei jeder Dosisänderung wieder), totale Wesensveränderung: wurde träge, müde und passiv, konnte nicht richtig denken und lernen, antriebslos, sehr langsame Reaktion auf alles, massive Konzentrationsprobleme, kurze Aufmerksamkeitsspanne, Leistungsfähigkeit erheblich gemindert. Folge: extreme Schulprobleme, konnte trotz guter Intelligenz keine guten Leistungen erbringen... Schilddrüsen-Unterfunktion entwickelte sich nach mehreren Jahren Einnahme von Orfiril Long... massive Appetitlosigkeit, mochte nur noch wenige Dinge essen, alles schmeckte nicht mehr (genau das Gegenteil von der sonst… mehr…

 

Orfiril für bipolare Störung mit Haarausfall

Haarausfall massiv - 1500 mg/Tag mehr…

 

Orfiril für Epilepsie, Epilepsie, Epilepsie mit Müdigkeit, Ataxie, Durchschlafstörungen

Unsere fast 4 Jährige Tochter leidet an einer schwer einstellbaren Epilepsie. Am Anfang wurde sie mit Orfiril long behandelt. Der Behandlungserfolg ließ zu wünschen übrig. Die Anfälle traten gehäuft und sie sistierten meist erst nach 10 und mehr Minuten. Seit dem wir das Orfiril zusammen mit Diacomit und Frisium nehmen, sistieren sie schon nach 2-3 Minuten. Allerdings hat sich an der Anfallshäufigkeit nicht viel verändert. mehr…

 

Orfiril long für Epilepsie mit keine Nebenwirkungen

Mein Sohn 7.Jahre alt nimmt Orfiril Long schon 4.Jahre lang.Zusammen mit Topiramat.
seit Orfiril da ist, hat sich seine Konzentration verbessert,er spricht besser und könnte mehr lernen.
Vorher war er nur am Topiramat,was nicht gerade Sprache und Konzentration verbessert.
Topiramat hat bei ihn nur 2.Jahre gewirkt,Orfiril mit Topiramat 4.Jahre,vor Wirkungsverlust.
Er war leider nie Anfallsfrei,aber diese 4.jahre waren Anfallsgünstiger-da mit auch Lernvortschritte gemacht:) mehr…

 

Orfiril 1000 mg für Epelipsi mit Aggressivität, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen

Ich habe vor einigen Jahren zwei Anfälle gehabt wobei ich sagen muss, dass sie nicht so schlimm waren. ich hatte einige Nebenwirkungen wie sehr aggressives Verhalten gegenüber meinen Freunden Familie usw und hatte auch eine total starke ess Attacke ich hab in den drei Jahren ca 25 kg zugenommen, meine Psyche hat auch eine große Rolle gespielt ich fühlte mich des öfteren einfach total schwach und hatte extreme stimmungs Schwankungen, aber jetzt muss ich erblich gestehen bin ich seit 5 Jahren anffalsfrei und alles weitere hat sich von alleine zurück gelegt und ich fühl mich wieder wie neugeboren! mehr…

 

Orfiril für bipolare Störung mit Schwindel, Tremor, Appetitmangel, Schläfrigkeit, Gewichtsverlust

Ich nehme Orfiril aufgrund bipolarer Störung, vor allem stark ausgeprägte Manie. Seither ist meine Manie kontrollierbar aber ich benötige sehr viel Schlaf, meine Hände zittern stark bei Stress und ich habe sehr viel abgenommen (10kg) weil ich extremen Appetitverlust hatte. Anfangs war mir auch oft schwindlig und mir wurde schwarz vor Augen aber das ist bei Dosisreduzierung verschwunden. mehr…

 

Orfiril für Epilepsie mit Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Antriebslosigkeit

Ich nehme Orfiril seit 10 Jahren. Anfangs noch in einer niedriegeren Dosierung, jetzt nehme ich morgens 300mg und abends 1000mg. Zu Beginn sind meine Anfälle nicht weniger geworden, erst seid ich Keppra dazu nehme habe ich ca. einmal im Jahr einen Einfall.
Als Nebenwirkungen von Orfiril habe ich am stärksten Müdigkeit und Konzentrationsschwächen wahrgenommen. Ich habe studiert , war immer müde und musste mich wirklich anstrengen meine Konzentration hoch zu halten. Mittlerweile kann ich mit den Nebenwirkungen gut umgehen, ich halte mich immer noch für antriebslos, aber akzeptiere es, weil mir nichts anderes übrig bleibt - ich kenne es mittlerweile nicht mehr anders.
Ich denke es ist wichtig nicht nur die Krankheit zu akzeptieren, wenn man… mehr…

 

Orfiril für Epilepsie mit Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Appetitlosigkeit

Unser Sohn nimmt seit einem Jahr Orfiril long wegen seiner Epilepsie.
Das Medikament wirk gut, seither ist er anfallsfrei.
Aber die Nebenwirkungen machen uns sehr zu schaffen:
Sein Verhalten hat sich sehr zum negativen verändert. Er war ein aufmerksamer und ruhiger und konzentrierter und ausgeglichener Junge. Jetzt ist er sehr unkonzentriert (macht auch viele Probleme in der Schule), hibbelig, launisch und extrem müde und wenig belastbar im Vergleich zu anderen Kindern.
Er isst sehr wenig, der Appetit hat stark nachgelassen. Dazu hatten wir noch Probleme mit nächtlichem Einässen kurz nach der Eindosierung.
Wir sind am überlegen, ob wir einen Medikamenten-Wechsel versuchen sollen. Der Vorteil der guten Wirksamkeit wird durch die… mehr…

 

Orfiril long für Epilepsie mit Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Gewichtszunahme, Haarausfall, Reizbarkeit

Müdigkeit (nicht mehr so schlimm wie am anfang) , konzentrationsschwäche, gewichtszunahme, blaue flecken, haarausfall, reizbarkeit mehr…

 

Trevilor retard für Verdacht auf Manisch-depressive Erkrankung, Depressive Episode, Depressive Episode mit Gewichtszunahme, Durst, Kopfschmerzen

Hallo,
ich könnte theoretisch tagelang über meine persönlichen Erfahrungen erzählen/schreiben, aber nur 'kurz' Folgendes:
Mir hat immer geholfen und das tut es noch heute, zu erfahren, dass es neben mir noch andere Menschen mit ähnlichen/gleichen Problemen gibt!
Bei mir war das so: Totale Erschöpfung/Burnout/schwere Depression nach Trennung vom Partner (nach >8Jahren), dazu ca.600km Umzug in fremde Umgebung, neuer Job mit mehr Verantwortung als "Sprungbrett" zu einer zukünftigen noch gehobeneren Stelle, "Perfektionismus", hohe Ansprüche an mich selbst, sehr, sehr schlechtes Team, welches sich bereits mobbte, bevor ich als Chef hinzukam etc.
Dem folgte Ende 2008 der Zusammenbruch ("nur tot sein wäre schlimmer");ich erkannte, obwohl… mehr…

 

Lamictal für Epilepsie, Epilepsie mit Übelkeit, Konzentrationsstörungen

Mir ist immer schlecht nach jedem Essen und habe sehr starke Konzentrationsschwierigkeiten, aber wie man aus anderen Erfahrungen lesen konnte hängt es vielleicht mit dem Medikament Lamictal zusammen dass man sich dadurch schlechter konzentrieren kann?

In der Schule habe ich sehr große Schwierigkeiten mir Lernstoff zu merken, den ich versucht habe mir zu merken und ich dann meistens nicht so gut abgeschnitten habe.
Doch da ich Hippucampusclerose habe, d.h mein Kurzeitgedächnis ist gestört hängt das damit zusammen.Mein Orientierungssinn ist dadurch auch sehr eingeschränkt,so ich kann mir auch keine Daten, Fakten und Arbeitsanweisungen mir merken, ich muss mir immer alles notieren.

soweiß ich jetzt nicht, ob Lamictal auch noch… mehr…

 

Orfiril 500 mg für Psychose mit Hautausschlag

Hallo, dies ist ein erneuter Versuch, endlich herauszufinden, welches der Wirk- bzw. Hilfsstoff von Orfiril ist und von all den anderen typischen und a-typischen Neuroleptika. Seit Jahren nehme ich Neuroleptika, auch mal mit Umstellung auf ein anderes. Vor ca. 5 Jahren bekam ich dann unerwünschte Schwellungen im Gesicht, Augen schwollen zu, Rötungen kamen hinzu, so richtig durch die Hautschicht durch. Ich habe alles versucht. Bei yahoo habe ich diese Fragen gestellt, Hausärzte schieben es auf Herbst oder Winter, Neurologen haben keine Antwort. Ich stehe sozusagen allein da. Habe auch schon eine Hautklinik konultiert, die auf Ernährung spezialisiert war und eine Darmsanierung habe ich ebenfalls gemacht. Im Beipackzettel steht wörtlich:… mehr…

 

Orfiril für Epilepsie mit Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme

Ich habe das Medikament mit 18 bekommen und trat wenig später ein Studium an. Verheerend daran war, dass Orfiril das Schlafbedürfnis um einiges steigert, die Konzentrationsfähigkeit jedoch senkt. Leider nicht gut geeignet für Studenten. Andere Nebenwirkungen hielten sich in Grenzen, weil sich die Dosierung noch im Zaum hielt.

Ich werde jedoch gerade auf Topamax umgestellt, u.a. wegen der enormen Gewichtszunahme (20kg) unter Orfiril und dem Fehlbildungsrisiko bei einer Schwangerschaft. Ich hoffe, dass es da keine Probleme bezüglich der Anfallsfreiheit, die ich unter Orfiril uneingeschränkt hatte, geben wird. Drückt mir die Daumen. mehr…

 

Remergil für Verdacht auf Bipolar-affektive Strg., Depressive Episode mit Gewichtszunahme, Appetitzunahme

Beobachtet habe ich hauptsächlich unter der Einnahme von Remergil (Orfiril führt auch zur Gewichtszunahme) vorallem durch fehlendes Sättigungsgefühl und ständigen Appetit eine Gewichtszunahme von ca.30kg innerhalb weniger Monate. Ich konnte Essen, Essen, Essen und Essen. Egal ob 3 oder 10 Rosinenschnecken...hätte gewiss auch 15 verspeist etc.!
Es schien nahezu unmöglich, dem Essdrang zu widerstehen, auch wenn die wahrgenommene Gewichtssteigerung ggf. depressive Symptome verstärkt. Zunächst habe ich mich geweigert Geld für neue Kleidung auszugeben - leider zwecklos! ;O(
Remergil wurde von 45mg in ganz kleinen Schritten im Laufe von 10Monaten auf 0mg abdosiert....wenige Tage nach Absetzen empfand ich das erste Mal wieder ein… mehr…

Orfiril wurde aus folgenden Begriffen gruppiert

Orfiril, Orfiril long

Weitere Synonyme für Orfiril

OFIRIL, OFIRIL LONG, Ufiril, Orfiril long 300mg, Orfiril long 450mg, Orfiril long 650mg, Orfiril long 300 mg, Orfiril Saft , Orfiril long 300, Orfiril long-2300/Valproat

Orfiril wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Lamictal, Lamotrigin, Keppra, Trevilor, Seroquel

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 82 Benutzer zu Orfiril

Graphische Auswertung zu Orfiril

Graph: Altersverteilung bei Orfiril nach Geschlecht   Graph: BMI-Verteilung bei Orfiril nach Geschlecht   Graph: Einnahme-Dauer von Orfiril
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.