Remergil

Das Medikament Remergil wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Remergilwurde bisher von 82 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Remergil traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Gewichtszunahme (59/116)
51%
Müdigkeit (35/116)
30%
Mundtrockenheit (18/116)
16%
Appetitsteigerung (13/116)
11%
Alpträume (12/116)
10%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 92 Nebenwirkungen bei Remergil

Remergil wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Depression46%(22 Bew.)
Schlafstörungen26%(22 Bew.)
Borderline5%(3 Bew.)
Posttraumatische Belastung…4%(3 Bew.)
Abgeschlagenheit3%(2 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 17 Krankheiten behandelt mit Remergil

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Remergil

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Mirtazapin92% (904 Bew.)
Remeron3% (34 Bew.)
Mirtabene3% (26 Bew.)
Mirta Lich<1% (10 Bew.)
Mirtel<1% (10 Bew.)

Wir haben 116 Patienten Berichte zu Remergil.

Prozentualer Anteil 59%41%
Durchschnittliche Größe in cm168181
Durchschnittliches Gewicht in kg6883
Durchschnittliches Alter in Jahren4143
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,2625,39

In Remergil kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Mirtazapin

Fragen zu Remergil

alle Fragen zu Remergil

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Remergil für Burnoutsyndrom mit Gewichtszunahme

Hallo, habe Remergil Anfang des Jahres verschrieben bekommen insbesondere wegen seiner sedierenden Wirkung, da ich nicht mehr schlafen konnte (SCHLIMM !), Verdacht auf Anfangsstadium Burnout, mit nem Mix aus Depris, in erster Linie ging es bei mir also um die Behandlung der Schlafstörungen, und...

Remergil bei Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilBurnoutsyndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, habe Remergil Anfang des Jahres verschrieben bekommen insbesondere wegen seiner sedierenden Wirkung, da ich nicht mehr schlafen konnte (SCHLIMM !), Verdacht auf Anfangsstadium Burnout, mit nem Mix aus Depris, in erster Linie ging es bei mir also um die Behandlung der Schlafstörungen, und hierbei hat Remergil SUPER geholfen. Habe es nun 6 Monate genommen, leichter Nachteil: wie immer, Gewichstszunahme + 4/5 kg, ansonsten supi. Der Oberarzt in der Klinik bei dem ich war (Spezialist für Schlafmedizn) sagte, dass auch aus schlafmedizinischer Sicht ein Antidepressivum wie Remergil eingesetzt wird, da dieses hilft, den natürlichen Schlafrhythmus wiederherzustellen (nicht wie bei Schlaftabletten),was also die sedierende Wirkung betrifft: TOP ! stimmungsaufhellend jedoch nicht sooo sehr, ich probiere jetzt im nächsten Schritt mal Citalopram, da ich die Schlafprobleme jetzt wieder zum Glück im Griff habe und nun etwas mehr auf die Stimmungsaufhellung gehen möchte. Viele Grüße

Eingetragen am  als Datensatz 55904
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen, Suizidversuch mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Emotionslosigkeit

Gewichtszunahme um fast 30 Kg, von ca. 75 kg auf 105 kg, starke Schwächung des Sexualtriebes, abstumpfung gegenüber Emotionen

Remergil bei Depressionen, Suizidversuch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen, Suizidversuch2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme um fast 30 Kg, von ca. 75 kg auf 105 kg, starke Schwächung des Sexualtriebes, abstumpfung gegenüber Emotionen

Eingetragen am  als Datensatz 530
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor retard für Verdacht auf Manisch-depressive Erkrankung, Depressive Episode, Depressive Episode mit Gewichtszunahme, Durst, Kopfschmerzen

Hallo, ich könnte theoretisch tagelang über meine persönlichen Erfahrungen erzählen/schreiben, aber nur 'kurz' Folgendes: Mir hat immer geholfen und das tut es noch heute, zu erfahren, dass es neben mir noch andere Menschen mit ähnlichen/gleichen Problemen gibt! Bei mir war das so: Totale...

Trevilor retard bei Depressive Episode; Remergil ->abdosiert! ;O) bei Depressive Episode; Orfiril long bei Verdacht auf Manisch-depressive Erkrankung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retardDepressive Episode2 Jahre
Remergil ->abdosiert! ;O)Depressive Episode10 Monate
Orfiril longVerdacht auf Manisch-depressive Erkrankung15 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich könnte theoretisch tagelang über meine persönlichen Erfahrungen erzählen/schreiben, aber nur 'kurz' Folgendes:
Mir hat immer geholfen und das tut es noch heute, zu erfahren, dass es neben mir noch andere Menschen mit ähnlichen/gleichen Problemen gibt!
Bei mir war das so: Totale Erschöpfung/Burnout/schwere Depression nach Trennung vom Partner (nach >8Jahren), dazu ca.600km Umzug in fremde Umgebung, neuer Job mit mehr Verantwortung als "Sprungbrett" zu einer zukünftigen noch gehobeneren Stelle, "Perfektionismus", hohe Ansprüche an mich selbst, sehr, sehr schlechtes Team, welches sich bereits mobbte, bevor ich als Chef hinzukam etc.
Dem folgte Ende 2008 der Zusammenbruch ("nur tot sein wäre schlimmer");ich erkannte, obwohl selbst (Zahn)Medizinerin die Erkrankung NICHT!!!
Warum sollte man sich auch damit beschäftigen, wenn man bzw. das persönliche Umfeld davon nicht betroffen ist!?
Nach dem Totalzusammenbruch (Gewichtsreduktion ca.8kg in wenigen Wochen) Kur in der Psychosomatischen Fachklinik in Bad Pyrmont (hat mir sehr geholfen); dennoch "natürlicher" Wunsch/Drang Medikamente (Trevilor 150mg) sofort/schnellstmöglich wieder loszuwerden; durch Facharzt Reduktion auf 75mg zu früh! (wie ich heute weiß) - eine erste Abdosierung sollte frühestens 1/2Jahr nach Gesundung erfolgen-in meinem Fall bereits 3Monate nach Kurende *seufz*
Fazit:2 1/2 Monate später war ich wieder in einer schweren depressiven Episode, die ich nicht wahrhaben wollte....ging sogar gegen ärztlichen Rat nach einer Nacht wieder zur Arbeit, weil ich dachte, ich bin doch nicht schon wieder soooo krank!
Aber: Es wurde nur schlimmer: 5Wochen Klinikaufenthalt folgten....Trevilorerhöhung auf 300mg; zudem 2 weitere Medikamente (Orfiril long und Remergil).
Ich hatte zwischenzeitlich fast 30kg mehr Gewicht als mein langjähriges Durchschnittsgewicht; inzwischen nehme ich laaangsam wieder ab ;O); hierdurch, sowie nach einem FachArztwechsel und mit psychotherapeutischer Hilfe (habe einige Therapeuten in Kennenlerngesprächen getestet, weil wirklich Gute scheinbar nicht sehr einfach zu finden sind) lernte ich langsam Erstsymptome, Anerkennung der Krankheit etc. heute fühle ich mich sehr gut betreut....bin seit über einem Jahr unter langsamer Abdosierung der Medikamente GESUND!!!
Höhen und Tiefen, wie sie auch Nichtdepressive haben sind normal, sofern sie in einem gewissen Rahmen bleiben...also nicht gleich Grund zur PANIK.
Dennoch werden WIR BETROFFENEN immer wachsamer sein...und das ist auch GUT so....unser Körper vergisst nämlich nicht so schnell und wir sind immerhin mehr gefährdet, als bisher NichtBetroffene!!!
Vielleicht habe ich das zweite grausame Tief "gebraucht" um künftig für MICH, mein LEBEN, meine berufliche LEISTUNGSfähigkeit und mein privates GLÜCK zu profitieren!?!?!
Ich habe bei beiden Episoden im Nachhinein gesehen/ gespürt, dass ich bereits am Morgen mich auf den Abend "gefreut" habe - ich habe mir gewünscht, der Tag wäre schon vorbei! ;O(
Desweiteren merke ich, dass ich enormen Durst bekomme, dann später sogar meine Konzentrationsfähigkeit nachlässt, ich bekomme Kopfweh. Direkt nach der Kur hab ich einige Tage nur getrunken....ca.7Liter!!!! am Tag->absoluter Wahnsinn. vermutlich hat mir mein Körper gezeigt, was ihm so fehlt(e)!?
Man sprciht von einer Spirale nach unten in die Depression....dabei habe ich meinen Körper nicht (mehr) gespürt, dafür umso mehr beim wieder die Spirale "hinaufsteigen" aus der Depression heraus! Sehr schmerzhafte Erfahrung, aber wohl als Körperselbstschutz notwendig. Nach dem "FastTotZustand" spürte ich nach der Kur wieder Leben, Energie....war überglücklich DAS "überlebt" zu haben - war jedoch anfangs nach der "kleinsten" Anstrengung/Aufregung wieder total platt! Das wurde erst Tag für Tag / Woche für Woche besser. Seitdem versuche ich meine Energien zu sparen und Körper(früh)symptome zu beachten.

Die Arbeitsbedingungen werden womöglich überall immer krasser - in meiner Firma sind schon Einige wegen Burnout/Depression weggebrochen...andere u.a. ICH sollen/müssen jetzt deren Job mitmachen....doch das geht irgendwann NICHT mehr!
Ich merke, dass ich auf mich aufpassen muss...achte auf meinen Körper....lasse lieber etwas unerledigt, denn ICH bin mir wichtiger! Meine GESUNDHEIT gibt mir NIEMAND wieder....und dafür habe ich bereits heute zu sehr unter der Krankheit gelitten! Und: Dafür kämpfe ICH!

Ich gehe inzwischen offen(er) mit meiner Erkrankung (vielleicht/hoffentlich war es "nur" eine Phase, auch wenn die Wunde lange braucht um zuzuheilen und bestimmt dauerhaft eine Narbe bleibt!) um, spreche sogar vereinzelt mit betroffenen Patienten in meiner zahnärztlichen Praxis...vorallem aber mit guten Freunden & Familie ....bat sie mich zu beobachten, erzähle ihnen von meinen Ängsten...und hoffe, dass sie mir helfen werden, Veränderungen frühzeitig zu bemerken und mich beim Gegensteuern unterstützen.
Es gibt nur 2Möglichkeiten: Gegensteuern/ etwas für Dich tun oder die nächste Depression kommt gewiss irgendwann!

Soweit von mir!
ALLES GUTE an ALLE die dies lesen, denen das ggf. hilft - das würde mich freuen; auch für ein Feedback bin ich dankbar!

Eure ZahniMAUS

Eingetragen am  als Datensatz 30495
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Mirtazapin, Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Alpträume, Schlaflosigkeit, Kontrollverlust, Angststörung, Gewichtsverlust

Gewichstzunahme 20 Kilo.(von 55 auf 75 Kilo) Müdigkeit, Albträume, Irgendwann antrieblos,Persönliche Eigenschaften wie Geselligkeit, Lebensneugier, Abenteuerlust, Zielsetzungen lassen extrem nach. Zu Anfang sehr hilfreich, aber dann Verfall in oben genannte Nebenwirkungen. Aus diesen Gründen...

Remergil bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichstzunahme 20 Kilo.(von 55 auf 75 Kilo) Müdigkeit, Albträume, Irgendwann antrieblos,Persönliche Eigenschaften wie Geselligkeit, Lebensneugier, Abenteuerlust, Zielsetzungen lassen extrem nach.
Zu Anfang sehr hilfreich, aber dann Verfall in oben genannte Nebenwirkungen.
Aus diesen Gründen langsam abgesetzt, Dosierung von 35mg Täglich auf die Hälte, nach 14 Tagen 17,5 mg alle 48 Stunden Dosiert nach weiteren 14 Tagen komplett abgesetzt. Ein Absetzten von Heute auf Morgen ist mehrmals fehlgeschlagen aufgrund von Schlaflosigkeit,innere Unruhe,Zittern,Kontrollverlust über denn Tagesablauf,Zukunftsängste insbesondere die Angst das es ohne nicht geht, eine Rückfall in die Deression befürchtet. Seit 2 Monaten auf diesem Wege ohne Mirta,hat wunderbar geklappt es geht mir viel besser ich habe sogar im Nachhinein den Eindruck das meine Gedankengände " ausgebremst" wurden. Mittlerweile hat sich mein Gewicht auch wieder auf 61 Kilo reduziert.

Eingetragen am  als Datensatz 378
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression, Schlafstörungen mit Traumveränderungen

Habe für ca. 8 Monate dieses Medikament nehmen müssen weil ich über längere Zeit nicht mehr schlafen konnte und muß sagen das es mir sehr geholfen hat.Abgesehen von eigenartigen Träumen hatte ich keinerlei Nebenwirkungen und die Wirkung trat recht schnell ein nach ca. 1 Woche. Ich konnte wieder...

Remergil bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression, Schlafstörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe für ca. 8 Monate dieses Medikament nehmen müssen weil ich über längere Zeit nicht mehr schlafen konnte und muß sagen das es mir sehr geholfen hat.Abgesehen von eigenartigen Träumen hatte ich keinerlei Nebenwirkungen und die Wirkung trat recht schnell ein nach ca. 1 Woche. Ich konnte wieder ein, und durchschlafen und auf die depressiven Symptome gingen nach und nach zurück.

Eingetragen am  als Datensatz 13880
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depressionen, Schlafstörungen, Depressionen mit Bluthochdruck, Hitzewallungen, Schwitzen

Bei Cymbalta habe ich folgende Nebenwirkungen bei einer Dosis von 120mg: - Bluthochdruck - Hitzewallungen(etwa so wie bei Frauen in den Wechseljahren) - deutlich vermehrtes Schwitzen, teils werden meine Haare an den Schläfen klatschnass und mir Rollen die Scweißtropfen massenweise übers Gesicht!

Cymbalta bei Depressionen; Remergil bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepressionen4 Monate
RemergilDepressionen, Schlafstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Cymbalta habe ich folgende Nebenwirkungen bei einer Dosis von 120mg:
- Bluthochdruck
- Hitzewallungen(etwa so wie bei Frauen in den Wechseljahren)
- deutlich vermehrtes Schwitzen, teils werden meine Haare an den Schläfen klatschnass und mir Rollen die Scweißtropfen massenweise übers Gesicht!

Eingetragen am  als Datensatz 4425
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Panikstörung mit Depersonalisation, Derealisation, Schwindel, Panikattacken, Verwirrtheit, Müdigkeit, Aggressivität, Suizidgedanken

Depersonalisation, Derealisation, Schwindel, Panikattacken, Selbstmordgedanken, Verwirrtheit, starke Müdigkeit, Aggression

Remergil bei Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilPanikstörung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depersonalisation, Derealisation, Schwindel, Panikattacken, Selbstmordgedanken, Verwirrtheit, starke Müdigkeit, Aggression

Eingetragen am  als Datensatz 319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Schlaflosigkeit, Krampfanfall, Depression, Depression mit Depressionen, Unruhe, Aggressivität, Suizidgedanken

Depression mit Suizidgedanken Aggressiv Unruhig Zittern

Remergil bei Depression; Jatrosom bei Depression; Lamictal bei Krampfanfall; Tafil bei Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression12 Monate
JatrosomDepression12 Monate
LamictalKrampfanfall6 Monate
TafilSchlaflosigkeit12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depression mit Suizidgedanken
Aggressiv
Unruhig
Zittern

Eingetragen am  als Datensatz 219
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Tranylcypromin, Lamotrigin, Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):80
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression mit Serotonerges Syndrom

Serotoninsyndrom

Remergil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Serotoninsyndrom

Eingetragen am  als Datensatz 13
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta 60mg für Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen mit Müdigkeit, Gewichtszunahme

Anfangs müde,Gewichtszunahme trotz Ernährungsumstellung Werde wohl damit leben müssen!!!Ansonsten Ist die Depression im Griff

Cymbalta 60mg bei Depression, Angststörungen; Remergil 30mg abends bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cymbalta 60mgDepression, Angststörungen1 Monate
Remergil 30mg abendsDepression, Angststörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs müde,Gewichtszunahme trotz Ernährungsumstellung Werde wohl damit leben müssen!!!Ansonsten Ist die Depression im Griff

Eingetragen am  als Datensatz 4721
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen mit Abhängigkeit, Absetzerscheinungen

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat das Medikament nach kurzer Zeit gewirkt. Es macht jedoch sehr platt. Man nimmt sehr viel zu. Sicherlich ist es ein Medikament, dass die psychischen Störungen "aufhebt" bzw. verbessert. Aber man sollte das Abhängigkeitsrisiko nicht außer Acht lassen, bevor man...

Remergil bei Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen, Panikattacken, Schlafstörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat das Medikament nach kurzer Zeit gewirkt. Es macht jedoch sehr platt. Man nimmt sehr viel zu. Sicherlich ist es ein Medikament, dass die psychischen Störungen "aufhebt" bzw. verbessert. Aber man sollte das Abhängigkeitsrisiko nicht außer Acht lassen, bevor man sich für dieses Medikament entscheidet.

Viele Ärzte leugnen eine Abhängigkeit von Mirtazapin. Ich versuche bereits seit 1 1/2 Jahren von dem Medikament loszukommen. Es hat sehr starke Absetzerscheinungen, die selbst durch langsames Ausschleichen nicht vermieden werden können. Dadurch, dass ein Abhängigkeitspotenzial von Ärzten (oft) geleugnet wird, wird das Medikament schnell verschrieben. Aber es wird einem nicht gesagt, wie schwer, es ist, es wieder abzusetzen, da es ja angeblich nicht abhängig macht. Ich habe meine eigenen, schlimmen Erfahrungen mit dem Medikament gemacht und hoffe, dass andere dies lesen und vor selbigen bewahren kann.

Eingetragen am  als Datensatz 21967
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil Schmelztablette für Depression mit Schwindel, Mundtrockenheit

Schwindel und Mundtrockenheit in den ersten 2 Wochen der Behandlung.Ich bekam Remergil Schmelztabletten nach einem Suizidversuch mit Depression in der Psychatrie Heiligenhafen. Die Dosis wurde von 15mg/24h auf 45mg/24h planmäßig gesteigert. Nach 2 Wochen trat eine deutliche Besserung meines...

Remergil Schmelztablette bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Remergil SchmelztabletteDepression10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel und Mundtrockenheit in den ersten 2 Wochen der Behandlung.Ich bekam Remergil Schmelztabletten nach einem Suizidversuch mit Depression in der Psychatrie Heiligenhafen. Die Dosis wurde von 15mg/24h auf 45mg/24h planmäßig gesteigert. Nach 2 Wochen trat eine deutliche Besserung meines Gesundheitszustandes ein, was natürlich nicht nur auf das Medikament sondern auch auf die sehr gute psychologische und ärztliche Betreung zurückzuführen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 12093
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen, Unruhe, Angs mit Alpträume

also ich habe mit diesem Medikament leider keine guten erfahrungen gemacht. habe Abends immer 30 mg genommen, hat auch wunderbar müde gemacht und ich bin sofort ins reich der Träume hinabgestiegen...in die der Hölle. Ich habe in meinem Leben noch niemals solch abartige und beängstigende Sachen...

Remergil bei Depressionen, Unruhe, Angs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen, Unruhe, Angs4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

also ich habe mit diesem Medikament leider keine guten erfahrungen gemacht. habe Abends immer 30 mg genommen, hat auch wunderbar müde gemacht und ich bin sofort ins reich der Träume hinabgestiegen...in die der Hölle. Ich habe in meinem Leben noch niemals solch abartige und beängstigende Sachen geträumt. ich war auch am nächsten Tag immer noch völlig apatisch, bin kaum wach geworden und hatte einfach nur todesangst.
Ich habe aber auch schon von Leuten gehört die es sehr sehr gut vertragen haben, nur leider war es für mich nicht das richtige, ich nehmen es auch nicht mehr ein

Eingetragen am  als Datensatz 26551
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen mit Schwitzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme, Leberwertveränderung

Schwitzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme (6 Kg), Ansteigen der Leberwerte.

Remergil bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwitzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme (6 Kg), Ansteigen der Leberwerte.

Eingetragen am  als Datensatz 5271
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung

Müdigkeit,Benommenheit,trockener Mund, Gleichgewichtsstörungen,Gewichtszunahme,Hunger

Remergil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit,Benommenheit,trockener Mund, Gleichgewichtsstörungen,Gewichtszunahme,Hunger

Eingetragen am  als Datensatz 256
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Angststörungen mit Müdigkeit

Das war endlich das Medikament, was mir bei meiner Panikstörung geholfen hat! Ich hatte keine Nebenwirkungen, habe auch nicht zugenommen (!!!), war nur die ersten 2 Wochen morgens etwas müde!

Remergil bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das war endlich das Medikament, was mir bei meiner Panikstörung geholfen hat! Ich hatte keine Nebenwirkungen, habe auch nicht zugenommen (!!!), war nur die ersten 2 Wochen morgens etwas müde!

Eingetragen am  als Datensatz 23095
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Mundtrockenheit, Appetitsteigerung

*Gewichtszunahme *Müdigkeit *Mundtrockenheit *Appetitsteigerung

Remergil bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

*Gewichtszunahme
*Müdigkeit
*Mundtrockenheit
*Appetitsteigerung

Eingetragen am  als Datensatz 25111
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Angststörungen, Angststörungen, Angststörungen mit Müdigkeit, Gewichtszunahme

Seit August 2009 30 mg Remergil zum Abend. War anfangs sehr sehr sehr müde. Starke Gewichtszunahme (22 kg in 6 Monten). Trevilor hat mich anfangs (75 mg) total umgehauen, depressive Stimmung. Mittlerweile auf 300 mg tägl. erhöht. Keine Nebenwirkungen mehr. Seroquel mit 25 mg begonnen, starke...

Trevilor bei Angststörungen; Seroquel bei Angststörungen; Remergil bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorAngststörungen3 Monate
SeroquelAngststörungen2 Monate
RemergilAngststörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit August 2009 30 mg Remergil zum Abend. War anfangs sehr sehr sehr müde. Starke Gewichtszunahme (22 kg in 6 Monten). Trevilor hat mich anfangs (75 mg) total umgehauen, depressive Stimmung. Mittlerweile auf 300 mg tägl. erhöht. Keine Nebenwirkungen mehr.
Seroquel mit 25 mg begonnen, starke Müdigkeit (2 Tage nur geschlafen). Zwischenzeitlich erhöht auf 100 mg (wieder starke Müdigkeit, die aber nach 1-2 Tagen nachließ). Mittlerweile auf 200 mg tägl. erhöht. Anfägliche Müdigkeit hat sich mittlerweile gelegt.

Eingetragen am  als Datensatz 22042
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Quetiapin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen, Schlaflosigkeit mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Traumveränderungen, Medikamentenüberhang, Heißhunger

Nehme seit einem Jahr Remergil. Habe in der Zeit rund 15 Kilo zugenommen obwohl ich sonst nie zunehmen konnte von 50 auf 65 Kilo. ca eine stunde nach der Einnahme (30mg Schmelztablette) tritt die Müdigkeit ein. Leider träume ich seit dem relativ heftig und lebendig. Am nächsten morgen brauch ich...

Remergil bei Depressionen, Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen, Schlaflosigkeit1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit einem Jahr Remergil. Habe in der Zeit rund 15 Kilo zugenommen obwohl ich sonst nie zunehmen konnte von 50 auf 65 Kilo. ca eine stunde nach der Einnahme (30mg Schmelztablette) tritt die Müdigkeit ein. Leider träume ich seit dem relativ heftig und lebendig. Am nächsten morgen brauch ich ca eine Stunde um wieder in die Gänge zu kommen. Hab oft Fressattacken und Heisshunger auf Süßes... Dieses hat sich aber reduziert als ich das Medikament vor dem Schlafengehen genommen habe. Hatte vorher Doxepin eingenommen von den ich aber den kompletten nächsten Tag total müde und platt war. Die Antidepressive Wirkung trat bei mir ca nach 2 Wochen ein.

Eingetragen am  als Datensatz 15227
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression mit Müdigkeit

Anwendung bei schwerer Depression ohne Psychose F32.2 bei den Remeregil schmerztabletten bin ich sehr müde wenn ich sie eingenommen habe

Remergil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei schwerer Depression ohne Psychose F32.2

bei den Remeregil schmerztabletten bin ich sehr müde wenn ich sie eingenommen habe

Eingetragen am  als Datensatz 2036
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Angststörungen, Panikattacken mit Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Unruhe, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit

Hallo, ich habe Cipralex über 4 Jahre genommen mit einer Unterbrechung von einem halben Jahr. 2006 wurde ich im stationären Rahmen auf das Medikament Cipralex eingestellt. Anfänglich hatte ich unangenehme Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen (Migräneartig fühlte sich an wie krämpfe im Kopf),...

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen, Panikattacken; Tavor; Remergil

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen, Panikattacken4 Jahre
Tavor-
Remergil-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe Cipralex über 4 Jahre genommen mit einer Unterbrechung von einem halben Jahr.
2006 wurde ich im stationären Rahmen auf das Medikament Cipralex eingestellt. Anfänglich hatte ich unangenehme Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen (Migräneartig fühlte sich an wie krämpfe im Kopf), Mundtrockenheit, Unruhe, Schlafstörungen wodurch ich den ganzen Tag dann müde war, ich hatte dass Gefühl schlechter zu sehen (Ärzte sagen dies könne nicht sein). Diese Nebenwirkugen haben die Angst natürlich verstärkt wodurch ich dann mehr körperliche Symptome von der Angst bekamm. Mir wurde dazu dann Tavor gegeben, was die Angst auf ein Null reduzierte. Da es abhänig macht nahm ich es nur zwei Mal. Zusätzlich wurde mir Remergil verordnet da dies Abend genommen wird und für einen erholsamen schlaf sorgen soll. Leider funktionierte dies bei mir überhaupt nicht. Ich war trotz disem Medikament die ganze Nacht wach schlief vieleicht 3-4 Stunden und morgens war ich verwirrt und kam mir vor wie wenn ich auf Watte laufen würde. Dieser Zustan hielt meist eine Stunde an bis er abklingte. Durch dieses Unangenehme gefühl setzte ich dieses Medikament nach 1 Woche ab. Die Nebenwirkungen des Cipralex hielten bei mir ca.14 Tag an. Ich war in dieser Zeit nicht in der Lage etwas zu tun. Lag nur rum und schaute Fernseh. Die Nebenwirkungen blieben eines Tages einfach weg und mir ging es von da an Tag für Tag besser. Konnte wieder gut schlafen, Ängste waren zwar nicht weg aber ich war in der Lage mit Begleitung wieder raus zu gehen. Ich konnte mich wieder über Erfolge freuen und meine Stimmung stieg von Tag zu Tag. Ich gewann neues Selbstbewusstsein und die grübbelei hatte auch ein ende. Trotz den Nebenwirkungen die bei mir wohl etwas heftiger zum Vorschein kamen war ich sher zufrieden mit diesem Medikament. Nach 2 Jahren wurde das Medikament abgesetzt mir ging es noch etwa ein halbes Jahr danach gut dann kammen die Ängste und Depprissionen in vollen Zügen zurück. Da das Medikament schon einmal gute Ziele erreicht hatte setzte mein Arzt es wieder an. Die heftigen Nebenwirkungen bekam ich auch beim zweiten Mal. Ich empfand sie noch unangenehmer. Versteckte mich Zuhause war ncht mehr in der Lage etwas zu tun. Hatte immer das Gefühl kein Teil mehr von der Welt zu sein und nicht mehr aktiv an ihr Teil zu nehmen andauernd Tunnelblick, Kopfschmerzen, Zittern am ganzen Körper, Panikattacken. So dass ich es irgendwann nicht mehr aushielt und mich stationär Behandlung noch mal eingelassen habe. Auch hier verschwanden die Nebenwirkungen nach ca.14 Tagen. Leider erziehlte das Cipralex nicht mehr so eine gute Wirkung wie am Anfang. Meine Stimmung blieb schwankend und der Antrieb kam nicht mehr ganz zurück. Ein hochsetzen der Dosis war nicht mehr Möglich da ich weit über die angegebene Höchstdosis schon einnahm. Ich wurde damals entlassen hatte zwar die Ängste im Griff und konnte wieder vor die Tür gehen aber meine Stimmung war noch nicht gut. Zuhause verbrachte ich ca.3 Wochen auf der Couch da ich andauernd müde war und mich so Antriebslos fühlte. Nach dieser Zeit kam noch einmal ein Hoch das es mir ermöglichte am Leben normal teil zu nehmen. Mir wurde mitgeteilt, dass das Cipralex kaum in meinem Blut ankommt und vorm Körper einfach verstoffwechselt wird. Durch die schon hohe Dosies war ein heraufsetzen der Dosies nicht mehr Möglich. Also wurde es wieder abgesetzt auch hier ging es genau ein halbes Jahr gut bis ich wieder einen Rückfall erlitt. Leider ist es aber so, dass ich nach Meinung meiner Therapeutin und dies ist auch meine Meinung noch nicht so weit bin es ohne ein Medikament zu schaffen. Also bekam ich von meinem Neurologen das Medikament Jatrosom verschrieben. Die Einnahme verweigere ich da dieses Medikament mir sehr kommisch vor kommt. strenge Diät sonst Blutdruckkollaps, es ist ein Medikament gege starke Depprissionen und eigentlich bekommt man es wenn kein anderes Antideppressiver mehr wirkt. Da bei mir aber noch überhaupt nicht viele Ausprobiert wurden sehe ich es eigentlich nicht ein mein Leben so umzustellen und auf Schokolade, Käse, Salami und co. zu verzichten, dies wäre auch aus Beruflicher sicht nur schwer Möglich. Momentan versuche ich meinen Arzt zu erreichen um ein anderes Medikament zu bekommen leider warte ich jetzt schon seid Tagen auf einen Rückruf wenn ich anruf ist er nicht zu sprechen. Es macht mir etwas Sorgen zuschauen zu müssen wie es mir Tag für Tag schlechter geht.

Eingetragen am  als Datensatz 30677
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Lorazepam, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression mit Gewichtszunahme, Dämmerzustand, Unruhe, Schwitzen, Zittern, Restless-Legs-Syndrom, RLS

Gewichtszunahme ca 15kg Dämmerzustand anhaltend Absetzungssymtome ca 1 Jahr (Unruhe, Zittern, Restless Legs Syndrom, Schwitzen, usw.)

Remergil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme ca 15kg
Dämmerzustand anhaltend
Absetzungssymtome ca 1 Jahr (Unruhe, Zittern, Restless Legs Syndrom, Schwitzen, usw.)

Eingetragen am  als Datensatz 146
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Verdacht auf Bipolar-affektive Strg., Depressive Episode mit Gewichtszunahme, Appetitzunahme

Beobachtet habe ich hauptsächlich unter der Einnahme von Remergil (Orfiril führt auch zur Gewichtszunahme) vorallem durch fehlendes Sättigungsgefühl und ständigen Appetit eine Gewichtszunahme von ca.30kg innerhalb weniger Monate. Ich konnte Essen, Essen, Essen und Essen. Egal ob 3 oder 10...

Remergil bei Depressive Episode; Orfiril long bei Verdacht auf Bipolar-affektive Strg.

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressive Episode10 Monate
Orfiril longVerdacht auf Bipolar-affektive Strg.1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Beobachtet habe ich hauptsächlich unter der Einnahme von Remergil (Orfiril führt auch zur Gewichtszunahme) vorallem durch fehlendes Sättigungsgefühl und ständigen Appetit eine Gewichtszunahme von ca.30kg innerhalb weniger Monate. Ich konnte Essen, Essen, Essen und Essen. Egal ob 3 oder 10 Rosinenschnecken...hätte gewiss auch 15 verspeist etc.!
Es schien nahezu unmöglich, dem Essdrang zu widerstehen, auch wenn die wahrgenommene Gewichtssteigerung ggf. depressive Symptome verstärkt. Zunächst habe ich mich geweigert Geld für neue Kleidung auszugeben - leider zwecklos! ;O(
Remergil wurde von 45mg in ganz kleinen Schritten im Laufe von 10Monaten auf 0mg abdosiert....wenige Tage nach Absetzen empfand ich das erste Mal wieder ein Sättigungsgefühl und musste vor Freude weinen.
Seitdem nehme ich laaaaaaaaaangsam ab (ca.1,5kg/Monat).

Womöglich wird mir nichts anderes übrig bleiben, als mit dem Gewicht ersteinmal ein Weilchen zu leben.
Wer hat Erfahrungen? Ggf. mit Metabolic balance?
Ich habe ein wenig Angst, dass dies vielleicht zu krass ist und einen Depressionsrückfall verstärkt. Alles darf passieren, aber DAS nicht!!!!!
Metabolic balance scheint auf "gesundem" Weg durch Ernährungsumstellung & Sport unter Hinzuziehung der Blutwerte auf schnelle Art das Gewicht, sowie das Blutbild zu optimieren.
Das Ganze klappt jedoch nur, wenn man sich streng an die Regeln hält und funktioniert mit natürlichen Nahrungsmitteln ohne Pulverchen, Tabletten etc.!
Bis zu meiner Depression hatte ich nie Gewichtsprobleme.
Bin 1.81m gross; langjähriges Durchschnittsgewicht ca.70kg; in der Depri 64kg; vor Remergilabsetzung fast 90kg
Habe krasse 2Jahre hinter mir....kann also nur besser werden! ;O)

Wer hat Erfahrungen???

Eure ZahniMAUS

Eingetragen am  als Datensatz 30493
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen, Panikattacken, Angststörung, Depressionen, Panikattacken, Angststörung, Depressionen, Panikattacken, Angststörung, Depressionen, Panikattacken, Angststörung mit Übelkeit, Müdigkeit, Gewichtszunahme

Am Anfang der Behandlung traten bei allen Antidepressiva Nebenwirkungen auf, am schlimmsten war es beim Trevilor, dass die ersten zwei Wochen nach der Einnahme eine sehr unangenehme Übelkeit verursachte. Das Insidon hatte bei mir kaum Nebenwirkungen, am Anfang ein wenig Müdigkeit, die sich...

Remergil bei Depressionen, Panikattacken, Angststörung; Trevilor bei Depressionen, Panikattacken, Angststörung; Insidon bei Depressionen, Panikattacken, Angststörung; Cipramil bei Depressionen, Panikattacken, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen, Panikattacken, Angststörung200 Tage
TrevilorDepressionen, Panikattacken, Angststörung750 Tage
InsidonDepressionen, Panikattacken, Angststörung90 Tage
CipramilDepressionen, Panikattacken, Angststörung250 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang der Behandlung traten bei allen Antidepressiva Nebenwirkungen auf, am schlimmsten war es beim Trevilor, dass die ersten zwei Wochen nach der Einnahme eine sehr unangenehme Übelkeit verursachte.
Das Insidon hatte bei mir kaum Nebenwirkungen, am Anfang ein wenig Müdigkeit, die sich schnell wieder legte, leider half es mir nicht.
Vom Remergil habe ich in zwei, drei Monaten 25kg zugenommen, erst hat es gut geholfen, aber mit 25kg Übergewicht wird man auch depressiv.
Das Cipramil hatte bei mir kaum eine Wirkung, weder positive noch negative, obwohl mir auffiel, dass ich schneller die Nerven verloren habe.

Eingetragen am  als Datensatz 21201
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Venlafaxin, Opipramol, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen, Angststörungen mit Müdigkeit, Appetitsteigerung

Remergil ist eins der wenigen Antidepressiva, mit dem ich wirklich zufrieden bin. Die Müdigkeit war zwar anfangs ziemlich stark und Hunger hatte ich auch ständig, aber nach ca. einem halben Jahr hat sich das gelegt. Ich fühle mich stärker im Gleichgewicht, konzentrierter und belastbarer. Die...

Remergil bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen, Angststörungen18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Remergil ist eins der wenigen Antidepressiva, mit dem ich wirklich zufrieden bin. Die Müdigkeit war zwar anfangs ziemlich stark und Hunger hatte ich auch ständig, aber nach ca. einem halben Jahr hat sich das gelegt. Ich fühle mich stärker im Gleichgewicht, konzentrierter und belastbarer. Die Ängste sind auch deutlich milder geworden.

Eingetragen am  als Datensatz 19425
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression mit Albträume

gut vertragen. Libido erhalten, anders als andere medikamente.

Remergil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

gut vertragen. Libido erhalten, anders als andere medikamente.

Eingetragen am  als Datensatz 65907
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression, Schlafstörungen, Magersucht mit Gewichtszunahme

Seit Dezember kriege ich Remergil und ich bin super zufrieden damit. Die einzige Nebenwirkung, die sich bei mir gezeigt hat, ist eine Gewichtszunahme (In 9 Monaten 13 Kilos). Es hilft mir beim einschlafen und durch schlafen. Meine Stimmung bleibt auch seitdem im guten Bereich und ich habe auch...

Remergil bei Depression, Schlafstörungen, Magersucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression, Schlafstörungen, Magersucht9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Dezember kriege ich Remergil und ich bin super zufrieden damit. Die einzige Nebenwirkung, die sich bei mir gezeigt hat, ist eine Gewichtszunahme (In 9 Monaten 13 Kilos). Es hilft mir beim einschlafen und durch schlafen. Meine Stimmung bleibt auch seitdem im guten Bereich und ich habe auch mehr antrieb.

Eingetragen am  als Datensatz 63720
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression mit Gewichtszunahme

gewichtszunahme

Remergil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 63215
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Beruhigung der Verdauung (wurde im KH Wernigerode verordnet) mit Schlafstörungen, Harndrang, Persönlichkeitsveränderung

Eindruck von Persönlichkeitsveränderung, Aufschrecken aus heiterem Himmel, mitternächtliches Aufwachen, mehr Wasserlassen als sonst, nach 5 Tagen abgesetzt

Remergil bei Beruhigung der Verdauung (wurde im KH Wernigerode verordnet)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilBeruhigung der Verdauung (wurde im KH Wernigerode verordnet)5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eindruck von Persönlichkeitsveränderung, Aufschrecken aus heiterem Himmel, mitternächtliches Aufwachen, mehr Wasserlassen als sonst, nach 5 Tagen abgesetzt

Eingetragen am  als Datensatz 63097
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Schlafstörungen, Panikatacken, Deperessionen mit Heißhungerattacken

Remergil half mir unheimlich schnell, dass ich einschlafen und vor allem durchschlafen konnte. Ich nahm es in Verbindung mit Cipralex. Der hier schon beschriebene Heißhunger auf Süßes setzte auch bei mir schnell ein. Nach 3 Monaten nehme ich nur noch Cipralex und habe mit Remergil aufgehört....

Remergil bei Schlafstörungen, Panikatacken, Deperessionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilSchlafstörungen, Panikatacken, Deperessionen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Remergil half mir unheimlich schnell, dass ich einschlafen und vor allem durchschlafen konnte. Ich nahm es in Verbindung mit Cipralex. Der hier schon beschriebene Heißhunger auf Süßes setzte auch bei mir schnell ein. Nach 3 Monaten nehme ich nur noch Cipralex und habe mit Remergil aufgehört. Allerdings habe ich jetzt wieder große Probleme mit dem Durchschlafen. Aber ich will die Schmelztabletten nicht weiter nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 54961
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Schlafstörungen mit Depressive Verstimmungen, Mundtrockenheit

Ich nehme seit Jahren sehr sporadisch Remergil 15 mg ein und zwar 1/4 - 1/3 einer Tablette mit durch- schlagendem Erfolg. Der Schlaf tritt sofort nach ca. 10 Min. ein. Wenn ich 3 Tage hintereinander diese Tabl. einnehme ist keine schlaffördernde Wirkung mehr vorhanden. Die Nebenwirkungen sind...

Remergil bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilSchlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit Jahren sehr sporadisch Remergil 15 mg ein und zwar 1/4 - 1/3 einer Tablette mit durch-
schlagendem Erfolg. Der Schlaf tritt sofort nach ca. 10 Min. ein. Wenn ich 3 Tage hintereinander diese Tabl. einnehme ist keine schlaffördernde Wirkung mehr vorhanden. Die Nebenwirkungen sind trotz dieser sehr geringen Menge, durchschnittlich vielleicht 1-2 x pro Woche, ziemlich hoch: Müdigkeit bis ca. 10 Stunden nach Einnahme, manchmal Depressionen, Mundtrockenheit und manchmal ein ziem-
lich schlechter "Wohlfühlzustand". Trotzdem helfen mir die Tabl. sehr weil ich s c h l a f e n kann. Als ich das 1. Mal Remergil bekam wurde ich nach 1 ganzen Tabll. 3 Tage nicht mehr richtig wach und fühlte mich sehr schlecht. Mein Rat also: Mit sehr geringer Menge anfangen, nicht täglich nehmen. Ich denke aufgrund dieser Nebenwirkungen ist das Medikament bei regelmäßig tägl. Einnahme auf Dauer sehr schädlich.

Eingetragen am  als Datensatz 54016
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Angststörungen mit Müdigkeit, Appetitsteigerung

Ich nehme das Medikament seit 3 Monaten und mein Schlafverhalten ist deutlich besser geworden. Allerdings werde ich ca. eine Stunde nach der Einnahme sehr müde, besonders bei einfachen Aktivitäten wie Lesen oder Fernsehen was manchmal unpassend ist. Das nehme ich aber gern in Kauf, da ich...

Remergil bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilAngststörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament seit 3 Monaten und mein Schlafverhalten ist deutlich besser geworden. Allerdings werde ich ca. eine Stunde nach der Einnahme sehr müde, besonders bei einfachen Aktivitäten wie Lesen oder Fernsehen was manchmal unpassend ist. Das nehme ich aber gern in Kauf, da ich wieder einen gesunden Schlaf habe. Weiterhin ist mein Appetit deutlich gestiegen, da muss man sich schon ganz schön zusammenreißen.

Eingetragen am  als Datensatz 53222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression, Angststörungen, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Absetzerscheinungen, Sedierung

War bei Beginn der Einnahme 15 Jahre alt. Bei der ersten Einnahme hatte ich leichte Halluzinationen. Remergil zeigte nach wenigen Tagen bereits die erwünschte Wirkung. Die Wirkung war langanhaltend und stabil: Konnte wieder schlafen, hatte gute Laune und viel weniger Angst. Habe 1,5 Jahre lang...

Remergil bei Depression, Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression, Angststörungen, Schlafstörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

War bei Beginn der Einnahme 15 Jahre alt. Bei der ersten Einnahme hatte ich leichte Halluzinationen. Remergil zeigte nach wenigen Tagen bereits die erwünschte Wirkung. Die Wirkung war langanhaltend und stabil: Konnte wieder schlafen, hatte gute Laune und viel weniger Angst. Habe 1,5 Jahre lang 45mg/Tag eingenommen. Danach 30mg/Tag. Musste 1x/Monat zur Blutentnahme, um Veränderungen im Blutbild auszuschließen. Das war etwas nervig.
Nebenwirkungen waren: Starke Müdigkeit, habe 12 Std. täglich geschlafen + manchmal noch Mittags. Habe Gewicht zugenommen, der Appetit hat sich geringfügig verstärkt. Wollte ich Alkohol trinken, habe ich an dem Tag keine Tablette genommen, dennoch war die Wirkung des Alkohols verstärkt + am nächsten Tag war die Stimmung negativ.
Remergil hat auch im Alltag eine beruhigende Wirkung gehabt, sodass ich auch weniger Emotionen empfand und eher passiv war. Das ist mir aber erst nach dem Absetzen der Tabletten aufgefallen.
Beim Absetzen von Remergil hatte ich 1 Woche lang Entzugs-/Absetzungserscheinungen. Diese waren: Starke Unruhe und Zittern, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen.

Eingetragen am  als Datensatz 51330
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Schlafstörungen mit Übelkeit, Schwindel, Kreislaufkollaps, Benommenheit

ich habe 30 mg remergil wegen schlafstörungen im krankenhaus bekommen. einschlafen konnte ich sehr schnell und auch tief, bis ich nachts auf toilette musste. beim aufstehen hat sich alles um mich herum gedreht, ich habe mich gefühlt wie bei einem rausch. zur toilette habe ich es geschafft und...

Remergil bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilSchlafstörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe 30 mg remergil wegen schlafstörungen im krankenhaus bekommen. einschlafen konnte ich sehr schnell und auch tief, bis ich nachts auf toilette musste. beim aufstehen hat sich alles um mich herum gedreht, ich habe mich gefühlt wie bei einem rausch. zur toilette habe ich es geschafft und wurde auf dem weg zurück ohnmächtig, mir war danach weiterhin schwindlig und sehr sehr übel. ist wohl nicht für jeden gut verträglich.

Eingetragen am  als Datensatz 44678
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

ich nehme neben 45mg Remergil am Abend noch 20mg Cipralex. Mit Remergil habe ich ca. 2kg zugenommen. Ich hatte damit einfach mehr Appetit auf Süßes und konnte nicht immer widerstehen. Ansonsten war ich am Anfang der Behandlung und bei Erhöhung der Dosierung morgens noch sehr müde. Das liegt...

Remergil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme neben 45mg Remergil am Abend noch 20mg Cipralex. Mit Remergil habe ich ca. 2kg zugenommen. Ich hatte damit einfach mehr Appetit auf Süßes und konnte nicht immer widerstehen. Ansonsten war ich am Anfang der Behandlung und bei Erhöhung der Dosierung morgens noch sehr müde. Das liegt daran, dass ich das Medikament als Schmelztablette vor dem Schlafengehen eingenommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 42092
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil 30mg für Depression Angstzustände mit keine Nebenwirkungen

moment nehme ich nur 15mg ,habe durch fam. probleme verstärkte symptome. bin auch i.d.wechseljahren.mein arzt hat dosis a.30mg.erhöht ,hormone vertrage ich nicht .kommen die symptome auch von wechseljahren was soll ich machen

Remergil 30mg bei Depression Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Remergil 30mgDepression Angstzustände-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

moment nehme ich nur 15mg ,habe durch fam. probleme verstärkte symptome. bin auch i.d.wechseljahren.mein arzt hat dosis a.30mg.erhöht ,hormone vertrage ich nicht .kommen die symptome auch von wechseljahren was soll ich machen

Eingetragen am  als Datensatz 40687
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression und Angststörung, Angststörung, Depression mit Antriebslosigkeit, Depression mit Antriebslosigkeit, Depression und Angststörung mit Mundtrockenheit, Schwitzen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Schwindel

Remergil verursachte bei mir eine deutliche Gewichtszunahme, weiterhin Mundtrockenheit, Schwitzen, Übelkeit. Cipramil und Cipralex verursachten anfänglich Mundtrockenheit, Schwindel und Schwitzen; was sich jedoch mit der Zeit legte. Jedoch nahm ich stetig weiter an Gewicht zu. Venlafaxin...

Remergil bei Depression und Angststörung; Cipramil bei Depression mit Antriebslosigkeit; Cipralex bei Depression mit Antriebslosigkeit; Cipralex bei Angststörung; Venlafaxin bei Depression und Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression und Angststörung2 Jahre
CipramilDepression mit Antriebslosigkeit8 Jahre
CipralexDepression mit Antriebslosigkeit5 Jahre
CipralexAngststörung5 Jahre
VenlafaxinDepression und Angststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Remergil verursachte bei mir eine deutliche Gewichtszunahme, weiterhin Mundtrockenheit, Schwitzen, Übelkeit.
Cipramil und Cipralex verursachten anfänglich Mundtrockenheit, Schwindel und Schwitzen; was sich jedoch mit der Zeit legte. Jedoch nahm ich stetig weiter an Gewicht zu.
Venlafaxin verursachte ebenfalls Mundtrockenheit und Schwindel, was sich jedoch auch nach einer gewissen Zeit der Eingewöhnung relativierte. Jedoch traten, als ich das Medikament einmal vergaß, so etwas wie "Blitze" in meinem Kopf auf, die mir Angst verursachten. Diese unerwünschte Begleiterscheinung ließ jedoch bei regelmäßiger Einnahme wieder nach. Jedoch auch bei Venlafaxin nahm ich weiterhin an Gewicht zu, vor allem regelrechte "Freßanfälle", besonders auf Süßigkeiten, traten auf und bestehen weiterhin.

Eingetragen am  als Datensatz 36997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Citalopram, Escitalopram, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Panik, Angst, Unruhe, Schmerzen (RLS), Schlafstörungen, Depression, Schlafstörung, Depressionen, Schlafstörungen, Depressionen, Panik, Anst, Schlafstörungen, Depressionen, Depression mit Gewichtszunahme

Nebenwirkung: enorme Gewichtszunahme

Citalopram bei Depression; Dominal bei Depressionen; Levomepromazin bei Schlafstörungen; Remergil bei Depressionen, Panik, Anst; Amitriptylin bei Depressionen, Schlafstörungen; Trimipramin bei Depression, Schlafstörung; Dominal bei Schlafstörungen; Lyrica bei Panik, Angst, Unruhe, Schmerzen (RLS)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression2 Jahre
DominalDepressionen2 Monate
LevomepromazinSchlafstörungen14 Tage
RemergilDepressionen, Panik, Anst6 Monate
AmitriptylinDepressionen, Schlafstörungen1 Jahre
TrimipraminDepression, Schlafstörung14 Tage
DominalSchlafstörungen14 Tage
LyricaPanik, Angst, Unruhe, Schmerzen (RLS)1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkung: enorme Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 36883
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Prothipendyl, Mirtazapin, Amitriptylin, Trimipramin, Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Simvahexal für antidepressiva, Soll zur Beruhigung sein mit keine Nebenwirkungen

Kann mit dem Remergil sehr gut schlafen

Simvahexal bei Soll zur Beruhigung sein; Remergil bei antidepressiva

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SimvahexalSoll zur Beruhigung sein3 Monate
Remergilantidepressiva3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kann mit dem Remergil sehr gut schlafen

Eingetragen am  als Datensatz 33969
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Simvastatin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Schlafstörungen, Durchschlafstörung, Panikattacken, Unruhe, Depression, Angststörungen mit Gewichtszunahme, Pulssteigerung, Blutdruckanstieg

Starke Gewichtszunahme unter Remergil (8kg in 3 Monaten), hoher Puls und erhöhter Blutdruck unter Trevilor. Ansonsten gute Wirksamkeit insbesondere bei Prothazin und Remergil

Trevilor bei Depression, Angststörungen; Prothazin bei Panikattacken, Unruhe; Remergil bei Depression, Schlafstörungen, Durchschlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression, Angststörungen4 Monate
ProthazinPanikattacken, Unruhe4 Monate
RemergilDepression, Schlafstörungen, Durchschlafstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Gewichtszunahme unter Remergil (8kg in 3 Monaten), hoher Puls und erhöhter Blutdruck unter Trevilor. Ansonsten gute Wirksamkeit insbesondere bei Prothazin und Remergil

Eingetragen am  als Datensatz 32007
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Promethazin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):114
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depressive Episode, Depressive Episode, Depression mit Antriebslosigkeit, Antriebsschwäche, Antriebsstörungen

Keine nebenwirkungen aber auch kein Antrieb

Venlafaxin bei Depression; Remergil bei Depressive Episode; Zyprexa bei Depressive Episode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression10 Tage
RemergilDepressive Episode60 Tage
ZyprexaDepressive Episode60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine nebenwirkungen aber auch kein Antrieb

Eingetragen am  als Datensatz 30072
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Mirtazapin, Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für PTBS, depressive Epiaode mit Hypotonie

Um 20 Uhr erste Einnahme einer Tablette 30mg. 23:30Uhr wurde Notarzt alarmiert. Diagnose: orthostatische Hypotonie mit eintretener Bewußtlosigkeit. Als heute ich die Nebenwirkung lesen konnte, dachte ich nur, ich könnte gleich Rattengift einnehmen. Was solle eigentlich nach 2 Wochen...

Remergil bei PTBS, depressive Epiaode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilPTBS, depressive Epiaode1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Um 20 Uhr erste Einnahme einer Tablette 30mg. 23:30Uhr wurde Notarzt alarmiert.

Diagnose: orthostatische Hypotonie mit eintretener Bewußtlosigkeit.

Als heute ich die Nebenwirkung lesen konnte, dachte ich nur, ich könnte gleich Rattengift einnehmen.

Was solle eigentlich nach 2 Wochen eintreten, dass die Nebenwirkungen nachlassen?

Das ist kein Medikament, sondern Gift.

Eingetragen am  als Datensatz 30060
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression, bipolare Störung, Depression, bipolare Störung, Depression, bipolare Störung mit Lustlosigkeit, Müdigkeit, Schwindel, Schluckbeschwerden

Remergil war einfach und hat mir auch ein wenig schlaf gebrachtt. war aber die ersten tage sehr, sehr müde. dann kam Zeldox dazu. war schrcklich. war nur müde und hab den halben tag geschlafen und den rest nur nutzlos rumgelegen. dann kam noch dazu dass ich schluckbeschwerden hatte und mein...

Remergil bei Depression, bipolare Störung; Zeldox bei Depression, bipolare Störung; Cipralex bei Depression, bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression, bipolare Störung6 Monate
ZeldoxDepression, bipolare Störung3 Wochen
CipralexDepression, bipolare Störung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Remergil war einfach und hat mir auch ein wenig schlaf gebrachtt. war aber die ersten tage sehr, sehr müde. dann kam Zeldox dazu. war schrcklich. war nur müde und hab den halben tag geschlafen und den rest nur nutzlos rumgelegen. dann kam noch dazu dass ich schluckbeschwerden hatte und mein nacken immer steckengeblieben ist. mir war auch oft schwindlig und bin oft zusammengeklappt.
cipralex hat es ein bisscheneinfacher gemacht. hilft und hat so gut wie keine nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 29039
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Ziprasidon, Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Depressionen, Depressionen, Depressionen mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Zittern, Heißhunger, Gewichtszunahme, Nachtschweiß, Unruhe, vermehrtes Träumen

Saroten: Die aufhellende Wirkung ließ lange auf sich warten, ca. 2 Monate. Nach ca. 1 Jahr ließ die Wirkung nach, so dass auf ein anderes Medikament umgestellt wurde. Nebenwirkung: Mundtrockenheit, Müdigkeit, starkes Zittern Remergil: Zuerst intravenös, um eine schnellere Wirkung zu erzielen,...

Saroten bei Depressionen; Remergil bei Depressionen; Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenDepressionen1 Jahre
RemergilDepressionen1 Tage
CitalopramDepressionen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Saroten: Die aufhellende Wirkung ließ lange auf sich warten, ca. 2 Monate. Nach ca. 1 Jahr ließ die Wirkung nach, so dass auf ein anderes Medikament umgestellt wurde.
Nebenwirkung: Mundtrockenheit, Müdigkeit, starkes Zittern

Remergil: Zuerst intravenös, um eine schnellere Wirkung zu erzielen, dann medikamentös. Wirkung: Das Leben war auszuhalten!
Nebenwirkung: starkes Zittern, unnormaler Heißhunger, starke Gewichtszunahme

Citalopram: Die Wirkung setzte sehr schnell ein und hält bis auf ein paar kleine Unterbrechungen fast konstant an. Citalopram schlägt bisher bei mir persönlich alle anderen Medikamente. Es ging mir nie so gut.
Nebenwirkung: Unruhe, Zittern, Nachtschweiß, vermehrtes Träumen

Nach ca. 4 Jahren habe ich jetzt die erste stärkere Depression.

Eingetragen am  als Datensatz 28441
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Mirtazapin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen, Borderline-Störung mit Konzentrationsstörungen, Tagesmüdigkeit, Hautausschlag

Konzentrationsstörungen, müde über den ganzen Tag, Hautausschläge

Remergil bei Depressionen, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen, Borderline-Störung5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Konzentrationsstörungen, müde über den ganzen Tag, Hautausschläge

Eingetragen am  als Datensatz 28322
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil mit Heißhungerattacken

Ich bin von Saroten auf Remergil umgestellt worden.Ich hatte zuvor Halluzinationen und einen gehemmten Sexualtrieb,beides ist innerhalb einer Woche nach der Umstellung auf Remergil verschwunden.Leider bekomme ich durch Remergil richtige \"Fressattacken\",ich kann dem nur mit mehr Sport entgegen...

Remergil

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Remergil-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin von Saroten auf Remergil umgestellt worden.Ich hatte zuvor Halluzinationen und einen gehemmten Sexualtrieb,beides ist innerhalb einer Woche nach der Umstellung auf Remergil verschwunden.Leider bekomme ich durch Remergil richtige \"Fressattacken\",ich kann dem nur mit mehr Sport entgegen wirken um eine zu große Gewichtszunahme zu verhindern.Im großen und ganzen bin ich mit dem Medikament zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 25489
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression, posttraumatische Belastungsstörung mit Angstzustände, Heisshunger

ich konnte vorher überhaupt nicht schlaffen, als ich angefangen habe medikament zu nehmen, war so als ob jeden abend unbewusst wurde und bin dann nur morgens erwacht. Und gegen mittagszeit kriegte ich immer unruhiges gefühl, irgendwie angstzustände, es ging so bis 4-5 uhr abends innerhalb von...

Remergil bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression, posttraumatische Belastungsstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich konnte vorher überhaupt nicht schlaffen, als ich angefangen habe medikament zu nehmen, war so als ob jeden abend unbewusst wurde und bin dann nur morgens erwacht. Und gegen mittagszeit kriegte ich immer unruhiges gefühl, irgendwie angstzustände, es ging so bis 4-5 uhr abends innerhalb von ersten 2 Monaten, dann war es weg. Das einzige was geblieben war, dass ich manchmal echt heisshunger gekriegt habe. zum schluss habe ich alleine abdosiert konnte aber die trotzdem nicht absetzten, weil ich dann wieder nachts nicht geschlafen habe, nur mit hilfe von meinem Arzt und richtigen behandlung war ich innerhalb von 1 Monat weg von tableten. danach wurde mein kopf immer klarer, freier und ich habe wieder die dinge so angesehen wie vor der behandlung.

Eingetragen am  als Datensatz 23627
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil SolTab für Durchschlafstörung, Einschlaftörungen mit Sodbrennen, Taubheitsgefühl

Ich habe das Medikament von der Klinik verschrieben bekommen und ich muss sagen: Ich bin sehr unzufrieden! Ich bekomme davon Sodbrennen und ein Lokalanestetikum im Mund (ungewollt)! Zwar habe ich die geliebten lebhaften Träume, aber die Nebenwirkungen sind echt zuviel...

Remergil SolTab bei Durchschlafstörung, Einschlaftörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Remergil SolTabDurchschlafstörung, Einschlaftörungen70 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament von der Klinik verschrieben bekommen und ich muss sagen: Ich bin sehr unzufrieden! Ich bekomme davon Sodbrennen und ein Lokalanestetikum im Mund (ungewollt)! Zwar habe ich die geliebten lebhaften Träume, aber die Nebenwirkungen sind echt zuviel...

Eingetragen am  als Datensatz 23021
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Schlafstörungen, Borderline-Störung mit Heißhunger

Heißhunger

Remergil bei Schlafstörungen, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilSchlafstörungen, Borderline-Störung18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Heißhunger

Eingetragen am  als Datensatz 23014
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

RemergilSolTab für Depressionen, ADS mit Mundtrockenheit, Wirkungsüberhang

Im Wesentlichen eine starke Sedierung am Morgen sowie eine Trockenheit im Mund. Die Konzentrationsstörungen wurden fast vollstnändig beseitigt. Deshalb auf jeden Fall ein Versuch wert.

RemergilSolTab bei Depressionen, ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilSolTabDepressionen, ADS4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Wesentlichen eine starke Sedierung am Morgen sowie eine Trockenheit im Mund.
Die Konzentrationsstörungen wurden fast vollstnändig beseitigt. Deshalb auf jeden Fall ein Versuch wert.

Eingetragen am  als Datensatz 21031
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Remergil

Remergil wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Trevilor, Cipralex, Lyrica, Citalopram, Dominal

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 87 Benutzer zu Remergil

Graphische Auswertung zu Remergil

Graph: Altersverteilung bei Remergil nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Remergil nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Remergil
[]