Ruconest

Ruconest Patienteninformation

Ruconest enthält Conestat alfa als Wirkstoff. Conestat alfa ist eine rekombinante Form des menschlichen (humanen) C1-Inhibitors (rhC1INH) und wird durch rekombinante DNATechnologie in der Milch von Kaninchen produziert.

Ruconest wird bei Erwachsenen mit einer seltenen erblichen Blutkrankheit, dem sogenannten hereditären Angioödem (HAE), angewendet....

Ruconest Patienteninformation lesen

In Ruconest kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Conestat alfa

Fragen zu Ruconest

Zu Ruconest liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Ruconest stellen.

50 mehr Nebenwirkungen mit Ruconest

Ruconest Patienteninformationen

WAS IST RUCONEST UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?


Ruconest enthält Conestat alfa als Wirkstoff. Conestat alfa ist eine rekombinante Form des menschlichen (humanen) C1-Inhibitors (rhC1INH) und wird durch rekombinante DNATechnologie in der Milch von Kaninchen produziert.

Ruconest wird bei Erwachsenen mit einer seltenen erblichen Blutkrankheit, dem sogenannten hereditären Angioödem (HAE), angewendet. Diese Patienten haben einen Mangel des C1-Inhibitorproteins im Blut. Dies kann zu wiederholten Anfällen von Schwellungen, Schmerzen in der Bauchgegend, Atembeschwerden und anderen Symptomen führen.

Die Verabreichung von Conestat alfa (Ruconest) soll den Mangel an C1-Inhibitor beheben und führt zur Linderung der Symptome eines akuten HAEAnfalls.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON RUCONEST BEACHTEN?



Ruconest darf nicht angewendet werden,

- wenn Sie wissen oder vermuten, dass Sie überempfindlich (allergisch) auf Kaninchen reagieren.
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Conestat alfa oder einen der sonstigen Bestandteile von Ruconest sind (siehe Abschnitt 6).

Ruconest darf nur angewendet werden, wenn Sie ein negatives Testergebnis auf Kaninchenallergie (IgE) haben. Wiederholen Sie diesen Test nach jeweils 10 Behandlungen, mindestens aber einmal jährlich.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Ruconest ist erforderlich
Wenn nach der Verabreichung von Ruconest allergische Reaktionen wie z. B. Quaddeln, Hautausschlag, Juckreiz, Schwindel, pfeifendes Atmen, Atemnot oder ein Anschwellen der Zunge bei Ihnen auftreten, sollten Sie einen ärztlichen Notdienst aufsuchen, damit die Symptome ihrer allergischen Reaktion schnellstmöglich behandelt werden können.

Kinder und Jugendliche

Ruconest ist nicht für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angezeigt.

Bei Anwendung von Ruconest mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden bzw. vor kurzem eingenommen oder angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wenn Sie akut wegen Blutgerinnseln behandelt werden, darf bei Ihnen nicht gleichzeitig Ruconest angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Es wird nicht empfohlen, Ruconest während der Schwangerschaft oder Stillzeit anzuwenden. Wenn Sie eine Schwangerschaft planen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Anwendung von Ruconest beginnen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Sie dürfen sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen oder Werkzeuge oder Maschinen bedienen, wenn Ihnen nach Anwendung von Ruconest schwindlig ist oder Sie Kopfschmerzen haben.

WIE IST RUCONEST ANZUWENDEN?


Ruconest wird Ihnen von Ihrem Arzt oder einer Pflegekraft über einen Zeitraum von etwa 5 Minuten direkt in eine Vene verabreicht. Die Dosis wird nach Ihrem Körpergewicht ermittelt. Meistens reicht eine Einzeldosis aus, doch manchmal kann eine zweite Dosis nötig sein. Es sollten nicht mehr als zwei Dosen innerhalb von 24 Stunden gegeben werden.

Die genaue Gebrauchsanweisung für den Arzt ist der Packung beigefügt.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?


Wie alle Arzneimittel kann Ruconest Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Wenn Ihre Symptome sich verschlimmern und/oder Sie einen Hautausschlag, Kribbeln, Atembeschwerden entwickeln oder Ihr Gesicht oder Ihre Zunge anschwillt, begeben Sie sich sofort in ärztliche Behandlung.
Diese Symptome können erste Warnzeichen dafür sein, dass Sie eine Allergie gegen Ruconest entwickelt haben.
Einige Nebenwirkungen können während der Behandlung mit Ruconest auftreten: Häufig (betrifft 1 bis 10 von 100 Anwendern): Kopfschmerzen

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 von 1 000 Anwendern): Kribbelgefühl, Prickeln oder Taubheit in Haut oder Gliedmaßen (Parästhesie), Schwindel, Rachenreizung, Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Quaddeln und Anschwellen der Haut.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

WIE IST RUCONEST AUFZUBEWAHREN?


Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett der Durchstechflasche nach „EXP“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nicht über 25 °C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Bevor Ruconest verabreicht werden kann, muss es von medizinischem Fachpersonal in Wasser für Injektionszwecke aufgelöst werden. Das aufgelöste Arzneimittel sollte sofort verwendet werden.

Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Oktober 2011

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von Ruconest folgende Nebenwirkungen auftreten

Häufig  (1 - 10%)

Kopfschmerzen

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

Schwindel

Übelkeit

Bauchschmerzen

Durchfall

Rachenreizung

Quaddeln

Parästhesie

Kribbelgefühl

Prickeln der Haut

Prickeln

Prickeln der Gliedmaßen

Taubheit der Haut

Taubheit in Gliedmaßen

Anschwellen der Haut

[]