Sertralin

Das Medikament Sertralin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Sertralinwurde bisher von 438 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Sertralin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Gewichtszunahme (99/464)
21%Nebenwirkung Gewichtszunahme durch Sertralin zu 21,336206896552%
Müdigkeit (94/464)
20%Nebenwirkung Müdigkeit durch Sertralin zu 20,258620689655%
Übelkeit (75/464)
16%Nebenwirkung Übelkeit durch Sertralin zu 16,163793103448%
Schwindel (67/464)
14%Nebenwirkung Schwindel durch Sertralin zu 14,439655172414%
Libidoverlust (66/464)
14%Nebenwirkung Libidoverlust durch Sertralin zu 14,224137931034%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Sertralin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Depression75%Medikament Sertralin gegen Depression zu 75% (350 Bew.)
Angststörungen28%Medikament Sertralin gegen Angststörungen zu 28,23275862069% (131 Bew.)
Borderline5%Medikament Sertralin gegen Borderline zu 5,1724137931034% (33 Bew.)
Zwangsstörung4%Medikament Sertralin gegen Zwangsstörung zu 4,3103448275862% (24 Bew.)
Sozialphobie3%Medikament Sertralin gegen Sozialphobie zu 3,2327586206897% (20 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Sertralin

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Zoloft61%Medikament Sertralin gegen Zoloft zu 61,417322834646% (63 Bew.)
Tresleen20%Medikament Sertralin gegen Tresleen zu 20,472440944882% (22 Bew.)
Gladem10%Medikament Sertralin gegen Gladem zu 10,236220472441% (10 Bew.)
Sertra TAD3%Medikament Sertralin gegen Sertra TAD zu 3,1496062992126%
SERTRA-ISIS3%Medikament Sertralin gegen SERTRA-ISIS zu 3,1496062992126% (2 Bew.)

Wir haben 464 Patienten Berichte zu Sertralin.

Prozentualer Anteil 68%32%
Durchschnittliche Größe in cm168181
Durchschnittliches Gewicht in kg7187
Durchschnittliches Alter in Jahren4042
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,0126,44

In Sertralin kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Sertralin

Fragen zu Sertralin

alle Fragen zu Sertralin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Sertralin für Depression mit Albträume, Harndrang, Hitzewallungen, Kribbeln, Herzrhythmusstörungen

Habe Sertralin wegen Depressionen bekommen, die durch vorhofflimmern verursacht worden sind. das Sertralin herz Rhythmus Störungen auslösen kann, hat mir keiner gesagt. Kaum Wirkung und viele Nebenwirkungen, wie häufiger Harndrang der bis heute anhält , Alpträume , Hitzewellen,
Kribbeln in den Händen etc. Schlimmes Zeug.Nie wieder so ein Horrprtrip. M.V.
Rmehr

 

Sertralin für Depression, Angststörungen mit Durchfall, Unruhe, Gewichtszunahme, Schwitzen, Libidoverlust, Gleichgültigkeit

Wirkung:
Sertralin hat mir enorm geholfen. Körperliche Angstsymptome sind zu 80% reduziert, teilweise zu 100%. Der antriebssteigernde Effekt hilft gegen die ständig lauernde Depression und ermöglicht es mir Aufgaben zu bewältigen an denen ich wohl vor 2 Jahren noch verzweifelt wäre.
Die Kombination Antriebssteigerung und Angstlosigkeit eröffnen mir ganz neue Möglichkeiten.
Nebenwirkung:
Die ersten Wochen bei 150mg Sertralin sind erstmal sehr gewöhnungsbedürftig und unheimlich anstrengend. Der Lohn für das Durchhalten über mehrere Monate sind reduzierte Nebenwirkungseffekte. Einige Nebenwirkungen verschwinden ganz. Andere bleiben allerdings hartnäckig bestehen. Extrem angstfördernden Situationen können allerdings Tage lang anhaltendes…mehr

 

Sertralin für Sozialphobie Panikattacken, Sozialphobie Panikattacken mit Konzentrationsstörungen, Schlaflosigkeit, Unruhe

Ich habe aufgrund meiner neuerdings gelegentlich wieder auftretenden Panikattacken zunächst Paroxetin bekommen (10mg). Nach zwei Wochen, in denen subjektiv gar nichts passierte, fühlte ich mich ca. 2 Tage "normal" und vor Panikanflügen geschützt. Dann aber setzte eine innere Unruhe und Getriebenheit ein, ich hatte einen Druck im Kopf und meinte immerzu, eine Art Rauschen zu hören. Ich konnnte mich überhaupt nicht auf die Arbeit konzentrieren. Mein Doc verschrieb mir daraufhin Sertralin (25mg). Das Medi hat sofort getriggert und die Wirkung habe ich zunächst als sehr stark empfunden. Am 2. Tag konnte ich die ganze Nacht kein Auge zu tun, ich war hellwach, bin aber trotzdem auf die Arbeit. Mein Doc meinte, ich soll nach 1 Woche die Dosis…mehr

 

Sertralin für Depression mit Müdigkeit, Gedächtnisschwierigkeiten

Ich habe 4,5 Jahre sertralin genommen. 100 mg.
mir haben diese Tabletten sehr gut geholfen auch wenn es ca. 3-4 wochen gedauert hat bis die richtige Dosierung gefunden war.
Ich kann zu dem Nebenwirkungen sagen, dass ich seit der Einnahme leichte Probleme hatte Treppen zu laufen. Ich musste mich immer ziemlich konzentrieren. Außerdem war ich anfangs recht ,müde aber das legte sich mit der Zeit. Meine Fähigkeit mir Dinge zu merken, hat leider auch nachgelassen bzw es fiel mir schwerer.
entzugserscheinungen wenn ich mal eine Tablette vergessen hatte, konnte ich nicht bemerken.
seit November habe ich Schritt für Schritt nun mit dem Absetzen begonnen und es erfolgreich geschafft.
was ich jz auf gar keinen Fall tun darf ist, darüber…mehr

 

Sertralin für Depression mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Schweißausbrüche

Seit ich Sertralin einnehme, habe ich eine extreme Mundtrockenheit, bin total müde - kann aber trotzdem nicht schlafen. Das schlimmste sind allerdings die Schweißausbrüche. Schwitzen und der Körper ist Eiskalt.mehr

 

Sertralin für Depressionen und Angstzustände mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Schlafstörungen, Absetzerscheinungen

Anfangs ein gutes Mittel, da nach etwa zwei Wochen wieder die Sonne für mich schien. Habe dann aber binnen weniger Wochen 15% meines Körpergewichtes zugelegt. Das ist aber auch das einzig Konstante dabei. Angefangen mit 50 mg morgens und abends, musste ich auf 100 mg/50 mg steiger und dann auf 100 mg/100 mg gehen. Bin es jetzt vor etwa 1 1/2 Wochen leid gewesen und habe das Medikament ohne Rücksprache mit dem Arzt reduziert. Seit vier Tagen lasse ich es ganz weg. Habe jetzt allerdings heftige Kreislaufprobleme, die mich dank AU aber nicht weiter stören. Dafür ist meine Libido plötzlich wieder zum Leben erwacht! Ich hoffe, dass keine weiteren Entzugserscheinungen auf mich zukommen und dass der Kreislauf sich bald wieder stabilisiert.…mehr

 

Sertralin für Depression, Sozialphobie mit Übelkeit, Unruhe, Herzklopfen, Kaltschweißigkeit, Schwindel, Temperaturerhöhung

Ich hatten anfangs heftige Nebenwirkungen schon bei einer halben Tablette. Begonnen hat es mit Übelkeit und heftigem Herzklopfen und Nervosität, dann bekam ich kaltschweissige Hände und Füsse und schlussendlich Fieber und Schwindel. Nach zwei Wochen täglicher Einnahme verschwanden die Nebenwirkungen nach und nach. Jetzt - nach vier Wochen - habe ich nur noch ein paar Probleme mit der Temperaturregulierung (schwitzen und frieren im Wechsel, Schweissausbrüche, obwohl mir kalt ist). Dies ist allerdings erträglich.mehr

 

Sertralin für Angst- und Panikattacken/Depressionen mit Unruhe, Verwirrtheit, Orientierungsstörungen

Ich kann vor diesem Medikament nur warnen. Meine Körper war in Daueranspannung, schlafen konnte ich nicht und mehrmals täglich und Nachts wurden Schulter und Arme so heiß, dass ich Angst bekam. Die Unruhe war nicht mehr auszuhalten. Ich konnte nicht sitzen, stehen, liegen, lesen, fernsehen - nichts ging mehr. dazu stellte sich eine Orientierunslosigkeit und Verwirrtheit ein. Mir ging es so schlecht, dass ich aus dem Leben scheiden wolte - es war einfach nicht mehr auszuhalten. Mein Mann hat mir das Leben gerettet, indem er die Ärztin gefragt hat, ob diese Symtome an den Tabletten liegen könnte und ob man nicht etwas anderes ausprobieren könnte. Die anderen Tabletten haben mir geholfen und mir geht es super. Ich war aber durch das Sertralin…mehr

 

Sertralin für Depression, Zwangsgedanken mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme seit 2006 regelmäßig Sertralin. Angfangen habe ich mit 50mg pro Tag. Meine Depression wurde mit dieser Dosis rasch besser. Die typischen Symptome einer Depression verschwanden. 2008 erhöhte ich die Dosis auf 100mg wegen aggressiven Zwangsgedanken (ich könnte mich oder andere verletzen). Wer unter Zwangsgedanken leidet weiß wie schrecklich sowas ist. Der Wahnsinn, wenn einem Gedanken immer wieder durch den Kopf gehen die einem derartig Angst einjagen...Die Zwangsgedanken wurden zwar besser mit der Dosis von 100mg pro Tag, jedoch nicht weg (ähnlich wie lauwarmes Wasser - nicht kalt und nicht warm) Kurzum, seit ca. 4 Wochen nehme ich 150mg Sertralin am Tag. Nebenwirkungen habe ich definitiv KEINE. Vielleicht ein paar, zu Beginn der…mehr

 

Sertralin für Depressionen, Burnoutsyndrom mit Durchfall

Leider verursacht Sertralin bei mir innerhalb kürzester Zeit derartigen Durchfall, dass ich es nicht nehmen kann. Ich habe zwei Versuche hinter mir. Beim ersten Mal fing es mit dem Durchfall nach ca. 2 Monaten an. Da das Medikament an sich aber sehr gut wirkt und sich meine Stimmung erheblich gebessert hatte, fing ich nach einigen Monaten Pause noch einmal damit an. Diesmal hatte ich praktisch vom ersten Tag an Durchfall, der bis zum 10. Tag so schlimm wurde, dass ich mir mit Imodium helfen musste, um überhaupt zur Arbeit gehen zu können. Schade. Ich habe dann noch Opipramol und Citalopram versucht. Davon wurde ich unsagbar müde. Ging also auch nicht. Ich verzichte jetzt vorerst mal auf die chemische Keule und versuche es mit Lasea. Wirkt…mehr

 

Sertralin für innere Unruhe, Angst- und Panikattacken, Antriebslosigkeit'Bandscheibenvorfall mit Pupillenerweiterung, Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen, Schwindel, Gliederschmerzen

Ich nehme Sertralin inzwischen seit mehr als 4 Monaten und bin mehr als zufrieden damit. Die ersten drei Tage waren zwar der Horror (konnte nichts essen ohne es auszukotzen, durchfall, fieber, kopfschmerzen, schwindel, gliederschmerzen...) und auch die 2 Wochen darauf waren sehr, sagen wir mal, interessant. Ich hatte weite Pupillen, habe mich "wohlig" gefühlt, irgendwie war alles kuschelig, alles war sehr hell um mich herum. Habe mich ein bisschen so gefühlt als wenn ich andere Drogen genommen hätte. Aber die Wochen darauf stellten sich einige positive Wirkungen ein. Ich wurde innerlich ruhiger, gelassener, war nicht mehr so impulsiv und konnte nicht so schnell aus der Bahn geschmissen werden. Auch wenn mich Dinge nerven, kann ich…mehr

 

Sertralin für Depression, Angststörung mit Unruhe

Seit einem halben Jahr nehme ich morgens Sertralin ( die ersten Monate einschleichend bis zu 100 mg, derzeit 75 mg) ohne dass nennenswerte Nebenwirkungen zu spüren wäre - lediglich eine leichte Bewegungsunruhe, die ich selbst als wenig störend empfinde.
Ich bin dankbar, dass es dieses Medikament gibt, weil es mir wirklich sehr gut geholfen hat, meine unmotivierten und meist unbegründeten Angstzustände, deren Entstehung im Mobbing am Arbeitsplatz begründet sind, in den Griff zu kriegen. Auch meine Depressionen und die damit verbundenen Schlafstörungen haben sich eklatant gebessert.
Mir ist, als wäre mir ein neues Leben geschenkt worden. Ich kann aufgrund meiner überaus positiven Erfahrungen dieses Antidepressivum sehr empfehlen. Die…mehr

 

Sertralin für Depressionen mit keine Nebenwirkungen

Ich kann Sertralin nur empfehlen, es hilft und hat kaum Nebenwirkungen, jedenfalls merke ich keine.
Andere Antidepressiva machen Durst, so dass man nur noch trinken möchte oder erhöhen den Japp auf Süßes extrem.
Das habe ich bei Sertralin nicht fest gestellt.
Außerdem steigert es den Antrieb und mindert die Ängste und die Depression bessert sich erheblich.
Man muss es allerdings über einen längeren Zeitraum einnehmen, ca. 6 Wochen bis es wirkt. Und man sollte es auch nicht ohne ärztlichen Rat absetzen, denn erst setzt ein Hochgefühl ein, dass aber dann wieder in die Depression geht.mehr

 

Sertralin Dura 50 für postnatale Depression mit keine Nebenwirkungen

Habe die Tabletten nach der Entbindung von meinem dritten Kind verschrieben bekommen, u.A: wegen Angstzuständen, Selbstmordgedanken, Weinen, Weinen, Weinen. Die Wirkung war enorm, nach einer Woche war ich wieder fast die Alte. Man kann von Antideoressivern halten was man will, ich bin sehr Dankbar für ihre Hilfe, ich bin sicher, dass ich mir was angetan hätte. Die Einzige Nebenwirkung war, dass ich nicht abgenommen habe, obwohl ich fast nichts gegessen habe, aber so what? Jetzt (5 Monate ohne) erscheint mir alles wie ein Albtraum. Ich wünsche allen Betroffenen viel Glück und alles Gute.mehr

 

Sertralin für Depression mit Zittern der Hände, Pupillenerweiterung, Absetzerscheinungen

Tja, wo soll ich anfangen?
Nebenwirkungen: Tremor (Händezittern) und deutlich erweiterte Pupillen. Diese Nebenwirkungen waren für mich aber harmlos. Absetzerscheinungen (sowohl bei abruptem als auch bei langsamem Absetzen).
Sollte ich die Einnahme vergessen haben, war ich schon fast hypomanisch und hyperaktiv, aber das hatte seine Vorteile.
Nach nur 3 Tagen der Ersteinnahme war meine Stimmung normal :) Musste aber nach einiger Zeit von 50mg auf 75mg und -nach wieder ein paar Wochen- von 75mg auf 100mg erhöhen.


In Kombination mit Risperdal kann ich es nicht empfehlen, weil sich dadurch meine Herzfrequenz erhöhte und ich nach einiger Zeit sogar noch Herzprobleme hätte bekommen können, wenn man das nicht rechtzeitg herausgerfunden…mehr

 

Sertralin für Depression, Angsstörung mit Taubheitsgefühle, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Unruhe, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit

Die Einnahme erfolgte schon seit mehr als 2 Monaten. (Es kam zu einer sehr starken sportliche Anstrengung, ob dies damit in Zusammenhang steht, ist unsicher.)
Es stellte sich folgendes immer mehr ein: Eine stetige Zunahme von Phasen des Einschalfens der Hände und Arme (mehr rechts als links). Es war aber nicht das übliche: Kribbeln und Taubheit waren vorhanden, die Muskelkraft jedoch war unverändert (anders beim echten Einschlafen). Das Ganze war während der Ruhephase am Morgen am ausgeprägtesten und wurde zunehmend schlimmer. Freunde meinten es sei ein Nerv eingeklemmt - könnte u.U. sein.
Gleichzeitig ging die Muskelerschöpfung nach der o.a. Aktivität nicht mehr weg und es waren nur noch kleine Anstrengungen bzw. Belastungen möglich.…mehr

Sertralin wurde aus folgenden Begriffen gruppiert

Sertralin, Sertralin Hexal

Weitere Synonyme für Sertralin

Setralin, Sertralin 50mg, Sertralin 50-100 mg, Sertralin 100 mg, Sertralin beta 50 mg, setralin 50, Sertralin 50, Sertralin 150 mg, Sertalin, Sertralin 50-200mg

Sertralin wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Mirtazapin, Seroquel, Citalopram, Trimipramin, Promethazin

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 443 Benutzer zu Sertralin

Graphische Auswertung zu Sertralin

Graph: Altersverteilung bei Sertralin nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Sertralin nach Geschlecht Graph: Einnahme-Dauer von Sertralin
[]