TachoSil

TachoSil Patienteninformation

Wie wirkt TachoSil?
Die gelbe Seite von TachoSil enthält die aktiven Bestandteile: Fibrinogen und Thrombin. Die gelbe
Seite des Schwammes ist daher die aktive Seite. Sobald der Schwamm mit Flüssigkeiten (z. B. Blut, Lymphe oder Kochsalzlösung) in Kontakt kommt, werden das Fibrinogen und das Thrombin aktiviert und bilden ein Fibringerinnsel. Das bedeutet, dass der Schwamm an...

TachoSil Patienteninformation lesen

In TachoSil kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz

Fibrinogen vom Menschen , Thrombin vom Menschen

Fragen zu TachoSil

Zu TachoSil liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu TachoSil stellen.

50 mehr Nebenwirkungen mit TachoSil

TachoSil Patienteninformationen

WAS IST TACHOSIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?


Wie wirkt TachoSil?
Die gelbe Seite von TachoSil enthält die aktiven Bestandteile: Fibrinogen und Thrombin. Die gelbe
Seite des Schwammes ist daher die aktive Seite. Sobald der Schwamm mit Flüssigkeiten (z. B. Blut, Lymphe oder Kochsalzlösung) in Kontakt kommt, werden das Fibrinogen und das Thrombin aktiviert und bilden ein Fibringerinnsel. Das bedeutet, dass der Schwamm an der Gewebeoberfläche klebt, das Blut gerinnt (lokale Hämostase) und das Gewebe versiegelt wird. Im Körper löst sich TachoSil auf und verschwindet vollständig.

Wofür wird TachoSil angewendet?
TachoSil wird in der Chirurgie angewendet um an inneren Organen lokale Blutungen zu stillen (Hämostase) und Gewebeoberflächen zu versiegeln.

WAS IST VOR DER ANWENDUNG VON TACHOSIL ZU BEACHTEN?



TachoSil darf nicht angewendet werden

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Fibrinogen vom Menschen, Thrombin vom Menschen oder einen der sonstigen Bestandteile von TachoSil sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von TachoSil ist erforderlich

TachoSil dient nur zur lokalen Anwendung und darf nicht in ein Blutgefäß eingebracht werden. Unbeabsichtigtes Einbringen in ein Blutgefäß könnte zu Blutgerinnseln führen.

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie nach der Anwendung von TachoSil eine allergische Reaktion erleiden könnten. Sie könnten eine Nesselsucht oder einen Ausschlag ähnlich einem Nesselausschlag erleiden, Beschwerden oder ein Engegefühl im Brustkorb, keuchendes Atmen oder einen erniedrigten Blutdruck. Suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf, falls Sie eine dieser Beschwerden an sich feststellen.

Bei Arzneimitteln, die aus menschlichem Blut oder Plasma hergestellt sind, müssen bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, um eine Übertragung von Infektionen auf den Patienten zu verhindern. Diese beinhalten eine sorgfältige Auswahl von Blut- und Plasmaspendern, um sicherzustellen, dass Risikospender ausgeschlossen werden, sowie die Untersuchung jeder Spende und jedes Plasmapools auf Anzeichen von Viren/Infektionen. Hersteller dieser Produkte schließen auch Schritte in den Prozess der Verarbeitung von Blut oder Plasma ein, die Viren inaktivieren oder entfernen können. Trotz dieser Maßnahmen kann die Möglichkeit der Übertragung von Infektionen bei der Anwendung von Arzneimitteln, die aus menschlichem Blut oder Plasma hergestellt sind, nicht vollständig ausgeschlossen werden. Dies gilt auch für alle unbekannten oder neu entstehenden Viren oder andere Arten von Infektionen.

Die unternommenen Maßnahmen gelten als wirksam gegenüber behüllten Viren, wie dem menschlichen Immunschwächevirus (HIV), dem Hepatitis B Virus und dem Hepatitis C Virus, und dem nicht behüllten Hepatitis A Virus. Die angewendeten Maßnahmen können bei den nicht behüllten Viren, wie dem Parvovirus B19, von begrenzter Wirksamkeit sein. Infektionen mit Parvovirus B 19 können für Schwangere (fetale Infektion) und für Personen mit Immunschwäche oder einigen Anämieformen (z.B. Sichelzellenanämie oder hämolytische Anämie) schwerwiegende Folgen haben.

Es wird dringend empfohlen, dass bei der Anwendung von TachoSil Ihr Name und die Chargennummer des Produktes im Krankenhaus dokumentiert wird, um eine Aufzeichnung der verwendeten Charge zu gewährleisten.

Bei Anwendung von TachoSil mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

WIE IST TACHOSIL ANZUWENDEN?


Der behandelnde Arzt wird TachoSil während der Operation anwenden. Die Anzahl der verwendeten TachoSilSchwämme hängt von der Größe der Wunde ab. Der Arzt wird den Schwamm auf das innere Organ aufbringen, um die Blutung zu stillen oder um das Gewebe zu versiegeln. Der Schwamm wird sich mit der Zeit auflösen und vollständig verschwinden.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?


Wie alle Arzneimittel kann TachoSil Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Die Häufigkeit der unten angeführten möglichen Nebenwirkungen wird nach folgender Übereinkunft angegeben: sehr häufig (betrifft mehr als 1 von 10 Patienten) häufig (betrifft 1 bis 10 Patienten von 100) gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Patienten von 1.000) selten (betrifft 1 bis 10 Patienten von 10.000) sehr selten (betrifft weniger als 1 von 10.000 Patienten) nicht bekannt (die Häufigkeit ist auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).

TachoSil ist auf der Grundlage von menschlichem Blut hergestellt. Alle auf menschlichem Blut basierenden Arzneimittel können gelegentlich allergische Reaktionen verursachen. In Einzelfällen können diese Reaktionen bis zum anaphylaktischen Schock führen.

Diese Reaktionen können insbesondere bei wiederholter Anwendung oder wenn Sie gegenüber einem der Bestandteile des Präparates allergisch sind, auftreten.

In seltenen Fällen können Sie Antikörper gegenüber den arzneilich wirksamen Bestandteilen von TachoSil entwickeln. Nach der Anwendung von TachoSil kann bei Ihnen Fieber auftreten.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

WIE IST TACHOSIL AUFZUBEWAHREN?


Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nicht über 25ºC lagern.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.
Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: August 2011

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von TachoSil folgende Nebenwirkungen auftreten

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

allergische Reaktionen

anaphylaktischer Schock

Selten  (0,01 - 0,1%)

Fieber

Bildung von Antikörper gegenüber den arzneilich w…

[]