Wilzin

Wilzin Patienteninformation



Wilzin gehört zu einer Arzneimittelgruppe mit der Bezeichnung „Sonstige Mittel für das alimentäre System und den Stoffwechsel“.

Wilzin ist für die Therapie des Morbus Wilson angezeigt, einer seltenen, erblichen Störung der Kupferausscheidung. Kupfer in der Nahrung, das nicht ausreichend ausgeschieden werden kann, reichert sich zunächst in der Leber an, dann in anderen Organen...

Wilzin Patienteninformation lesen

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Wilzin

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Unizink53% (8 Bew.)
Centrum Materna27% (4 Bew.)
Zink13% (2 Bew.)
Curazink7% (1 Bew.)

In Wilzin kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Zink

Fragen zu Wilzin

Zu Wilzin liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Wilzin stellen.

50 mehr Nebenwirkungen mit Wilzin

Wilzin Patienteninformationen

WAS IST WILZIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?




Wilzin gehört zu einer Arzneimittelgruppe mit der Bezeichnung „Sonstige Mittel für das alimentäre System und den Stoffwechsel“.

Wilzin ist für die Therapie des Morbus Wilson angezeigt, einer seltenen, erblichen Störung der Kupferausscheidung. Kupfer in der Nahrung, das nicht ausreichend ausgeschieden werden kann, reichert sich zunächst in der Leber an, dann in anderen Organen wie Auge und Gehirn. Dies führt möglicherweise zu einer Leberschädigung und neurologischen Störungen. Wilzin blockiert die Kupferaufnahme aus dem Darm und verhindert so dessen Übergang ins Blut und eine weitere Anreicherung im Körper. Nicht aufgenommenes Kupfer wird danach im Stuhl ausgeschieden.

Der Morbus Wilson bleibt das ganze Leben des Patienten bestehen, daher muss diese Behandlung lebenslang fortgeführt werden.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON WILZIN BEACHTEN?



Wilzin darf nicht eingenommen werden

Wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Zink oder einen der sonstigen Bestandteile von Wilzin sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Wilzin ist erforderlich

Wilzin wird aufgrund seines langsamen Wirkungseintritts normalerweise nicht zur Erstbehandlung bei Patienten mit Anzeichen und Symptomen einem Morbus Wilson empfohlen.

Wenn Sie momentan mit einem anderen gegen Kupfer wirksamen Arzneimittel behandelt werden, beispielsweise mit Penicillamin, kann Ihr Arzt Ihnen zusätzlich Wilzin geben, bevor Sie die ursprüngliche Behandlung absetzen.

Wie mit anderen gegen Kupfer wirksamen Arzneimitteln wie Penicillamin können sich Ihre Symptome nach Behandlungsbeginn verschlimmern. In diesem Fall müssen Sie Ihren Arzt informieren.

Zur Überwachung Ihres Gesundheitszustands und der Behandlung wird Ihr Arzt regelmäßig Blut- und Urinuntersuchungen vornehmen. Dies geschieht um sicherzustellen, dass die Behandlung ausreichend ist. Durch eine Überwachung können Hinweise auf eine zu gering dosierte Behandlung (Kupferüberschuss) oder eine zu hoch dosierte Behandlung (Kupfermangel) ersichtlich werden. Beides kann schädlich sein, insbesondere bei Kindern im Wachstumsalter und Schwangeren.

Bei Einnahme von Wilzin mit anderen Arzneimitteln:

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie andere Arzneimittel einnehmen, die die Wirksamkeit von Wilzin verringern können, wie Eisen, Kalziumersatzpräparate, Tetracycline (Antibiotika) oder Phosphor. Umgekehrt kann die Wirksamkeit einiger Arzneimittel wie Eisen, Tetracycline, Fluorchinolone (Antibiotika) durch Wilzin verringert werden.

Bei Einnahme von Wilzin zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Wilzin sollte auf leeren Magen eingenommen werden, nicht zu den Mahlzeiten. Insbesondere Ballaststoffe und einige Milchprodukte verzögern die Aufnahme von Zinksalzen. Einige Patienten leiden nach Einnahme der morgendlichen Dosis unter Magenbeschwerden. Wenn das auf Sie zutrifft, besprechen Sie es bitte mit dem Arzt, der Ihre Krankheit behandelt. Diese Nebenwirkung lässt sich dadurch verringern, dass die Einnahme der ersten Tagesdosis auf den Vormittag (zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen) hinausgezögert wird. Sie lässt sich auch dadurch minimieren, dass die erste WilzinDosis mit einer kleinen Menge eiweißhaltiger Nahrung wie Fleisch eingenommen wird (aber nicht mit Milch).

Schwangerschaft

Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie eine Schwangerschaft planen. Es ist sehr wichtig, die gegen Kupfer wirksame Behandlung während der Schwangerschaft fortzuführen. Wenn Sie unter einer Behandlung mit Wilzin schwanger werden, wird Ihr Arzt entscheiden, welche Behandlung und welche Dosis in Ihrer Situation am besten geeignet sind.

Stillzeit

Wenn Sie eine Behandlung mit Wilzin erhalten, sollten Sie nicht stillen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen durchgeführt.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Wilzin

Wilzin 50 mg Hartkapseln enthalten Gelborange S (E110), das allergische Reaktionen hervorrufen kann.


WIE IST WILZIN EINZUNEHMEN?


Nehmen Sie Wilzin immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Für unterschiedliche Dosisschemata ist Wilzin in Form von Hartkapseln zu 25 mg oder 50 mg erhältlich.
- Erwachsene: Die übliche Dosis beträgt 1 Hartkapsel Wilzin 50 mg (oder 2 Hartkapseln Wilzin 25 mg) dreimal täglich, die Maximaldosis beträgt 1 Hartkapsel Wilzin 50 mg (oder 2 Hartkapseln Wilzin 25 mg) fünfmal täglich.
- Kinder und Jugendliche:Die übliche Dosis beträgt:
- von 1 bis 6 Jahren: 1 Hartkapsel Wilzin 25 mg zweimal täglich
- von 6 bis 16 Jahren bei einem Körpergewicht unter 57 kg: 1 Hartkapsel Wilzin 25 mg dreimal täglich
- ab 16 Jahren oder bei einem Körpergewicht über 57 kg: 2 Hartkapseln Wilzin 25 mg oder 1 Hartkapsel Wilzin 50 mg dreimal täglich.

Nehmen Sie Wilzin immer auf leeren Magen mindestens eine Stunde vor oder 2-3 Stunden nach den Mahlzeiten ein. Wenn die morgendliche Dosis nicht gut vertragen wird (siehe Abschnitt 4), kann die Einnahme auf den Vormittag zwischen Frühstück und Mittagessen hinausgezögert werden. Wilzin kann auch mit einer kleinen Menge Eiweiß, beispielsweise Fleisch, eingenommen werden.

Wenn Ihnen Wilzin in Kombination mit einem anderen gegen Kupfer wirksamen Arzneimittel wie Penicillamin verschrieben wurde, halten Sie zwischen der Einnahme der beiden Arzneimittel einen zeitlichen Abstand von mindestens 1 Stunde ein.

Um Wilzin Kindern zu geben, die keine Kapseln hinunterschlucken können, öffnen Sie die Kapsel und mischen Sie das Pulver mit wenig Wasser (eventuell mit Zucker oder Sirup gesüßt) vermischt.

Wenn Sie eine größere Menge von Wilzin eingenommen haben, als Sie sollten:

Wenn Sie mehr Wilzin einnehmen als verordnet, können Übelkeit, Erbrechen und Schwindel auftreten. In diesem Fall müssen Sie Ihren Arzt um Rat fragen.

Wenn Sie die Einnahme von Wilzin vergessen haben:

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?


Wie alle Arzneimittel kann Wilzin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Diese Nebenwirkungen können mit unterschiedlichen Häufigkeiten auftreten, die folgendermaßen definiert werden:
- sehr häufig: betrifft mehr als 1 von 10
- häufig:

betrifft 1 bis 10 von 100 Behandelten
- gelegentlich: betrifft 1 bis 10 von 1.000 Behandelten
- selten:

betrifft 1 bis 10 von 10.000 Behandelten
- sehr selten: betrifft weniger als 1 von 10.000 Behandelten
- nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

Häufige Nebenwirkungen:
- Nach der Einnahme von Wilzin können Magenbeschwerden auftreten, insbesondere zu Beginn der Behandlung.
- Veränderungen der Laborwerte wurden gemeldet, darunter eine Erhöhung einiger Enzyme von Leber und Pankreas.

Gelegentliche Nebenwirkungen:
- Eine Abnahme der roten und weißen Blutkörperchen kann auftreten.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

WIE IST WILZIN AUFZUBEWAHREN?


-
- Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
- Sie dürfen Wilzin nach dem nach EXP auf der Flasche und dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
- Nicht über 25°C lagern.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Januar 2010

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von Wilzin folgende Nebenwirkungen auftreten

Häufig  (1 - 10%)

Magenbeschwerden

Veränderungen der Laborwerte

Erhöhung einiger Enzyme der Leber

Erhöhung einiger Enzyme des Pankreas

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

Abnahme der roten Blutkörperchen

Abnahme der weißen Blutkörperchen

[]