Femoston

Das Medikament Femoston wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Femoston wurde bisher von 30 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Femoston traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Kopfschmerzen (9/31)
29% Nebenwirkung Kopfschmerzen durch Femoston zu 29,032258064516%
Gewichtszunahme (7/31)
23% Nebenwirkung Gewichtszunahme durch Femoston zu 22,58064516129%
keine Nebenwirkungen (4/31)
13% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen durch Femoston zu 12,903225806452%
Brustspannen (3/31)
10% Nebenwirkung Brustspannen durch Femoston zu 9,6774193548387%
Depressionen (3/31)
10% Nebenwirkung Depressionen durch Femoston zu 9,6774193548387%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Femoston wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Wechseljahresbeschwerden61%Medikament Femoston gegen Wechseljahresbeschwerden zu 61,290322580645% (17 Bew.)
Hormonstörung10%Medikament Femoston gegen Hormonstörung zu 9,6774193548387% (4 Bew.)
Untergewicht3%Medikament Femoston gegen Untergewicht zu 3,2258064516129% (1 Bew.)
Depression3%Medikament Femoston gegen Depression zu 3,2258064516129% (1 Bew.)
Polymenorrhoe3%Medikament Femoston gegen Polymenorrhoe zu 3,2258064516129% (1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Wir haben 31 Patienten Berichte zu Femoston.

Prozentualer Anteil 100% 0%
Durchschnittliche Größe in cm 167 0
Durchschnittliches Gewicht in kg 65 0
Durchschnittliches Alter in Jahren 49 0
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 23,57 0,00

In Femoston kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz

Estradiol, Dydrogesteron

Fragen zu Femoston

  • Plötzliches Aufteten von Brustspannen und anderen Nebenwirkungen

    Ich nehme nun Femoston 2/10 schon seit 1 1/2 Jahren. Ich bin 23 Jahre und bei mir haben die Wechseljahre zu früh eingesetzt. Zu Beginn hatte ich Brustspannen, doch das ist für mich ziemlich logisch…

  • Abzetzen von Femoston Conti

    Nehme seit 10 Monaten Femoston Conti 1/5 ein. In der Zeit habe ich 6 kg zugenommen, meine Brust hat sich um "2 Körbchen" vergrößert, und seit drei Monaten habe ich sehr starke Schmerzen in den…

  • Brustkrebs

    Ich habe über mehrere Jahre Femoston eingenommen. Vor 2 Monaten stellte man bei mir Brustkrebs fest. Ich wurde operiert-der Tumor wurde vollständig entfernt Nun soll eine Bestrahlung folgen und…

alle Fragen zu Femoston

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Femoston für Wechseljahre mit Schwindel, Kopfschmerzen

ich nehme es seit 9 tagen ich habe so dolle kopfschmerzen
hatte vorher schon mit kopfschmerzen zu tun, aber dieses ist nich normal
denke werde mir was anderes geben lassen mehr…

 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden mit Gewichtszunahme, Zwischenblutungen, Kopfschmerzen

Nebenwirkungen wie schnelle Gewichtszunahme (2kg pro Woche!), Zwischenblutungen und heftige Kopfschmerzen. Erhöhtes Risiko auf Brustkrebs. Daher Präparat wieder abgesetzt. Dann lieber ohne Hormone. mehr…

 

Femoston für FA war der Meinung ich sollte Hormone nehmen! mit Depression, Angstzustände, Brustschmerzen, Kopfschmerzen

Mein Arzt war der Meinung mit 48 Jahren dürfte die Regel noch nicht ausbleiben. Mir geht es gut ich hatte keine Hitzewallungen, keine Gewichtszunahmen Ich bin nur etwas schwächer und mein Schlaf ist nicht mehr so tief nach 28 Jahren Antibabypille. Ich war eigentlich heilfroh keine Medikamente mehr nehmen zu müssen und endlich von der Menstruation befreit zu sein ohne irgendwelche Kinder am Hals zu haben. Gleichzeitig durch die vielen beruflichen Reisen überall auf der Welt nicht mit Endomethriose verblutet zu sein. Seit 3 Tagen nehme ich Femoston. Ich bin richtig schlecht drauf, habe Angstanfälle ; Depressionen, Brustschmerzen und einen dröhnenden Kopf. Ich habe sonst nie Kopfschmerzen. das medikament wird abgesetzt. mehr…

 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden mit Gewichtszunahme

Ich nehme seit ca. 1 1/2 Jahren Femoston ein. Leider habe ich hierdurch auch 3 Kilo zugenommen, nehme dieses jedoch gern in Kauf, da es mir viel besser geht. Sehr gute Verträglichkeit, kein Schwitzen mehr, keine Gefühlsschwankungen. Gleiche die 3 Kilo aus, indem ich 2 mal pro Woche Sport mache. Nehme somit nicht mehr zu, habe so schon wieder 1 Kilo runter. Leider schlafe ich grundsätzlich nachts nie durch. Aber seit ich Femoston nehme, geht es mir viel besser als zuvor. Kann ich meinerseits nur empfehlen. mehr…

 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden mit Beinschmerzen

Nebenwirkungen habe ich bisher keine - die ersten drei Tage leichte Beinschmerzen aber sonst alles super.
Hatte vorher Hitzewallungen, Schlafstörungen, Depressionen und sehr starke Menstruationsblutungen (hier muss ich die Wirkung noch abwarten).
Hoffe das es so gut weiterläuft.
Bin 44Jahre und seit ca. 4Jahren in den Wechseljahren mehr…

 

Femoston für Hormonstörung, Hormonstörung mit Brustempfindlichkeit

Hilft mir sehr und hat kaum Nebenwirkung in der Brust bilden sich Empflindlichkeiten aus mehr…

 

Femoston für Wechseljahrbeschwerden mit Kopfschmerzen, Gelenkschwellungen, Gewichtszunahme

Am Anfang der Behandlung, 2 -3 Wochen hatte ich mit stark angeschwollenen Gelenken (Beine , Hände) und Kopfschmerzen zu tun gehabt. War drauf und dran die Behandlung abzubrechen. Die sich aber zunehmend eingestellten Vorteile; keine Schwitzanfälle mehr alle 15 - 30 Minuten, Stimmungsaufhellung, verbesserte Konzentration und Aufnahmefähigkeit, deutlich verbesserte Schalfqualität, haben mich dazu bewogen die Tabletten weitrzunehmen. Eine leichte Gewichtszunhame (2- 3 kg) nehme ich gern in Kauf und halte meine 1/2 Untersuchungen bei meine FA aufrecht. Fühle mich jetzt viel wohler und ausgeglichen. mehr…

 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden mit Gewichtszunahme, Scheideninfektion, Schwindel

ich nehme Femoston seit ca.3 Wochen ein und habe festgestellt, dass ich knapp 3 kilo zugenommen habe.Nicht nur das ich zugenommen habe,habe ich auch noch eine Scheideninfektion dazu bekommen.Es nervt einfach nur. Schwitzen tue ich gott sei dank nicht mehr so oft, aber mir ist jedesmal nach einnahme extrem schwindelig, was dann auch etliche Stunden anhält.Trotz alledem möchte ich mit der Behandlung nicht aufhören,da das vorherige schwitzen viel nerviger war.Kopfschmerzen habe ich keine und meine Brust lasse ich jetzt durch die einnahme alle halbe Jahre gründlich untersuchen. mehr…

 

Femoston für verfrühte Menopause mit Hautrötung, Hauttrockenheit

Meine Menopause ist bereits mit 39 Jahren eingetreten und mein Arzt meinte, mit dem Medikament späteren Problemen (z.B Osteoporose, oder frühem Alterungsprozess) vorzubeugen. Beschwerden hatte ich (42J) keine.
Durch das Medikament habe ich massive Probleme mit der Gesichtshaut bekommen. Extreme Rötungen und Austrocknungen bis hin zur Verhornung. Ich habe das Medikament sofort abgesetzt, es ist aber dennoch keine vollständige Besserung eingetreten. Da auf dem Beipackzettel auch mögliche Leberschäden erwähnt sind, habe ich bereits einen Termin zur Blutentnahme vereinbart.
Vorteile konnte ich keine feststellen. Ich hatte die Hoffnung, mit dem Medikament meinen Haarausfall in den Griff zu bekommen, es trat jedoch keine positive Wirkung ein.… mehr…

 

FEM7 Combi für Wechseljahresbeschwerden mit Brustspannen, Wassereinlagerungen, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit

Ich nehme seit über einem Jahr im wöchentlichen Wechsel ein transdermales Pflaster und komme damit sehr gut zurecht. Vorher hatte ich mich sehr intensiv mit meinem Gynäkologen beraten und untersuchen lassen. Die Werte nach einem Labortest gaben die Bestätigung, dass ich mich mit 48 Jahren nunmehr in den Wechseljahren befand. In den nächsten Monaten der Anwendung ließ ich mich vor jeder weiteren Rezeptverschreibung die Gebärmutter untersuchen. Die Kleberei mit dem Pflaster ist gewöhnungsbedürftig, aber selbst in dem mehrwöchigen Aufenthalt in Afrika kam ich zurecht. Es ging mir wirklich prima ... bis ... ich die erste Nachschubprobleme im Januar 2011 zu spüren bekam. Eine Rundreise durch die Apothekenlandschaft stand mir bevor und ich… mehr…

 

Femoston für Wechesjahree mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme dieises Medikament seit drei Monaten und mir geht es einfachf nur gut. Muß nicht ständig nachts aufwachen wegen übermäigenem Schwitezen und bin auch sonst ausgegleichen wie bisher. Meine Bltungen treten alle 3 Monaten ohne Schmerzen (wies sonst immer extrem) auf und fühle mich sehr gut.
Selbstverständlich gehe ich regelmäßig zur Brusterschung, aber mein Leben hat wieder Lebensqualität. ich nin mir über ein Risiko einer Brusterkrankung bebwußt aber ein gutes, gut gelautenes Leben hat auch




























qualität. mehr…

 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden mit Brustkrebs

Ich nahm Femoston 1/10 mg seit 2008 gegen meine starken Wechseljahresbeschwerden ein. Schon nach kurzer Einnahmedauer waren die Probleme wie weggeblasen. Doch zwei einhalb Jahre später, Ende 2010, bekam ich die Diagnose Brustkrebs. Zu 95 % Progesteron und-Östrogenabhängig.
Ich setzte das Medikament gleich ab und begann eine alternative Therapie, denn der Tumor hatte nicht gestreut.
Der Tumor wurde vernichtet und mir geht es - bis auf die starken Wechseljahresbeschwerden, die nun wieder da sind, gut.
Schade, dass keine natürlichen Progesterone verschrieben werden, dass Progesteron überhaupt eine zu kleine Rolle spielt in der Diagnostik. Natürliche Hormone, die in ihrer Struktur völlig dem körpereigenen Progesteron gleichen, haben… mehr…

 

Femoston conti für Wechseljahresbeschwerden mit Brustschmerzen, Herzschmerzen, Ohrensausen, Atembeschwerden, Unwohlsein, Angstzustände

Wegen Wechseljahrbeschwerden ( 52Jahre) nehme ich jetzt seit ca 3 Wochen Femoston conti. Ich hatte massive Hitzewallungen, mindestes 1x je Stunde, auch nachts. Die Hitzewallungen haben seit der Einnahme sehr nachgelassen, kommen jetzt noch ca 4x in 24 Stunden. Dafür habe ich nun sehr starke Brustschmerzen, Herzschmerzen, Ohrensausen, Atemnot, ich fühle mich richtig krank und habe auch Angst. Vorher ging es mir nicht gut wegen Schlafmangel. Ich war übernervös weil wegen den häufigen Hitzewellen schlafen fast nicht möglich war. Aber jetzt geht es mir auch gar nicht gut und ich weiß nun gar nicht was ich tun soll. mehr…

 

Femoston für Amenorrhoe mit Gewichtszunahme, Depressionen

Ich nehme seit einem Jahr jetzt durchgängig Femoston.
Mir ist aufgefallen, dass ich seitdem ich das Medikament einnehme, ich massiv unter Depressionen leide. Eine Gewichtszunahme ist bei mir ebenfalls eingetreten, die ich aber durch Ernährungsumstellung und vermehrter körperlicher Aktivität regulieren konnte.
Ansonsten erfüllt das Medikament seinen eigentlichen Zweck. mehr…

 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden mit Schwindel, Kopfschmerzen, Weinerlichkeit, Schwitzen

Nehme seit 6 Monaten Femoston 1/10mg ein.Am Anfang hatte ich mit diesem medikament wenig Probleme,seit Januar habe ich verstärkt Kopfschmerzen ,Schwindel und Heulphasen ohne grund sowie
starkes Schwitzen,ich werde dieses medikament absetzen und was neues ausprobieren.Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und wer kann mir Tipps geben. mehr…

Weitere Synonyme für Femoston

Femoston 1-10, Femoston conti, Femoston 2/10, Femoston 1/10, Femoston 2mg, Femeston conti, Femoston conti 1/5, Femoston conti 1mg/5mg, Femoston-conti, Femoston mte

Femoston wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Trevilor, Champix, Gynokadin

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 19 Benutzer zu Femoston

Graphische Auswertung zu Femoston

Graph: Altersverteilung bei Femoston nach Geschlecht   Graph: BMI-Verteilung bei Femoston nach Geschlecht   Graph: Einnahme-Dauer von Femoston
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.