Medikamentenwechselwirkungen bei Arimidex

Nebenwirkung Medikamentenwechselwirkungen bei Medikament Arimidex

Insgesamt haben wir 113 Einträge zu Arimidex. Bei 1% ist Medikamentenwechselwirkungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 113 Erfahrungsberichten zu Arimidex wurde über Medikamentenwechselwirkungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Medikamentenwechselwirkungen bei Arimidex.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg710
Durchschnittliches Alter in Jahren680
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,080,00

Arimidex wurde von Patienten, die Medikamentenwechselwirkungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Arimidex wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Medikamentenwechselwirkungen auftrat, mit durchschnittlich 5,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Medikamentenwechselwirkungen bei Arimidex:

 

Arimidex für Brustkrebs mit Medikamentenwechselwirkungen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Knochenschmerzen, Depressionen

Bei Tamoxifen hatte ich schon Knochen- bzw. Muskel und Gelenkschmerzen, die ich mit Ibuprofen 800mg Retard 1x tgl. bekämpft habe. Seit dem ich Arimidex nehme haben sich diese Beschwerden noch verschlimmert. Ich habe dann versucht mit Diclophenac hochdosiert diese Schmerzen auszuschalten. Leider hat dieses Präparat meine Blutdurcktabletten unwirksam gemacht. Jedoch konnte ich mich dann aber bewegen und meine Lebensqualität war wieder 1a. Zu guter Letzt musste ich aber dieses Rheumamittel absetzen (wie gesagt Blutdruck). Z. Zeit nehme ich wieder Ibuprofen 800 Retard morgens und abends. Ohne dieses Medikament kann ich mich weder im Liegen noch im Stehen bzw. Gehen bewegen. Hinzu kommen jetzt seit ungefähr 4 Wochen Heulattacken, wo ich absolut depressiv bin. Wie gesagt die Schmerzen sind am Schlimmsten.

Arimidex bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArimidexBrustkrebs3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Tamoxifen hatte ich schon Knochen- bzw. Muskel und Gelenkschmerzen, die ich mit Ibuprofen 800mg Retard 1x tgl. bekämpft habe. Seit dem ich Arimidex nehme haben sich diese Beschwerden noch verschlimmert. Ich habe dann versucht mit Diclophenac hochdosiert diese Schmerzen auszuschalten. Leider hat dieses Präparat meine Blutdurcktabletten unwirksam gemacht. Jedoch konnte ich mich dann aber bewegen und meine Lebensqualität war wieder 1a. Zu guter Letzt musste ich aber dieses Rheumamittel absetzen (wie gesagt Blutdruck). Z. Zeit nehme ich wieder Ibuprofen 800 Retard morgens und abends. Ohne dieses Medikament kann ich mich weder im Liegen noch im Stehen bzw. Gehen bewegen. Hinzu kommen jetzt seit ungefähr 4 Wochen Heulattacken, wo ich absolut depressiv bin. Wie gesagt die Schmerzen sind am Schlimmsten.

Eingetragen am  als Datensatz 17868
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Anastrozol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]