Medikament für Krankheit/Anwendungsgebiet

Mirena für Abgeschlagenheit

Insgesamt haben wir 253 Einträge zu Abgeschlagenheit. Bei 3% wurde Mirena eingesetzt.

Kreisdiagramm Bei 8 von 253 Einträgen wurde Mirena für Abgeschlagenheit eingesetzt.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Abgeschlagenheit in Verbindung mit Mirena.

Prozentualer Anteil 100% 0%
Durchschnittliche Größe in cm 171 0
Durchschnittliches Gewicht in kg 78 0
Durchschnittliches Alter in Jahren 41 0
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 26,25 0,00

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Mirena für Abgeschlagenheit auftraten:

Übelkeit (2/8)
25% Nebenwirkung Übelkeit bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 25%
Gewichtszunahme (2/8)
25% Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 25%
Schwindel (2/8)
25% Nebenwirkung Schwindel bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 25%
Stimmungsschwankungen (2/8)
25% Nebenwirkung Stimmungsschwankungen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 25%
Akne (1/8)
12% Nebenwirkung Akne bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Aktivitätsverlust (1/8)
12% Nebenwirkung Aktivitätsverlust bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Angst (1/8)
12% Nebenwirkung Angst bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Appetitsteigerung (1/8)
12% Nebenwirkung Appetitsteigerung bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Augenentzündung (1/8)
12% Nebenwirkung Augenentzündung bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Blasenentzündung (1/8)
12% Nebenwirkung Blasenentzündung bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Depressionen (1/8)
12% Nebenwirkung Depressionen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Depressive Verstimmungen (1/8)
12% Nebenwirkung Depressive Verstimmungen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Depressivität (1/8)
12% Nebenwirkung Depressivität bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Ekzeme (1/8)
12% Nebenwirkung Ekzeme bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
fettige Haare (1/8)
12% Nebenwirkung fettige Haare bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Gelenkschmerzen (1/8)
12% Nebenwirkung Gelenkschmerzen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Gerstenkörner (1/8)
12% Nebenwirkung Gerstenkörner bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Haarausfall (1/8)
12% Nebenwirkung Haarausfall bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Hautschuppung (1/8)
12% Nebenwirkung Hautschuppung bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Herzrhythmusstörungen (1/8)
12% Nebenwirkung Herzrhythmusstörungen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Hydrocephalus (1/8)
12% Nebenwirkung Hydrocephalus bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Juckreiz (1/8)
12% Nebenwirkung Juckreiz bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Konzentrationsschwierigkeiten (1/8)
12% Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Kopfschmerzen (1/8)
12% Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Kreislaufprobleme (1/8)
12% Nebenwirkung Kreislaufprobleme bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Libidoverlust (1/8)
12% Nebenwirkung Libidoverlust bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Lippentrockenheit (1/8)
12% Nebenwirkung Lippentrockenheit bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Menstruationsschmerzen (1/8)
12% Nebenwirkung Menstruationsschmerzen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Menstruationsstörungen (1/8)
12% Nebenwirkung Menstruationsstörungen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Pickel (1/8)
12% Nebenwirkung Pickel bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Pilzinfektionen (1/8)
12% Nebenwirkung Pilzinfektionen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Rückenschmerzen (1/8)
12% Nebenwirkung Rückenschmerzen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Schmierblutungen (1/8)
12% Nebenwirkung Schmierblutungen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Sehstörungen (1/8)
12% Nebenwirkung Sehstörungen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Unterleibsschmerzen (1/8)
12% Nebenwirkung Unterleibsschmerzen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Wassereinlagerungen (1/8)
12% Nebenwirkung Wassereinlagerungen bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%
Zystenbildung (1/8)
12% Nebenwirkung Zystenbildung bei Mirena für Abgeschlagenheit zu 12%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Mirena für Abgeschlagenheit liegen vor:

 

Mirena für Abgeschlagenheit, Gelenksschmerzen mit Ekzeme, fettige Haare, Gelenkschmerzen

Vor 5 Jahren und 3 Monaten habe ich mir die Hormonspirale setzen lassen. Aus dem Grunde, dass ich immer eine starke Regelblutung hatte und dadurch auch Eisenmangel. Zusätzlich bekam ich immer bei der Regelblutung ein migräneartiges Kopfweh, dass 2 Tage dauerte und mich fast außer gefecht setzte.
Nach Einsetzen der Spirale, haben diese Beschwerden schlagartig wieder aufgehört und ich war sehr froh und glücklich darüber. Keine Blutung und kein extremes Kopfweh mehr. Ich war überzeugte Hormonspiralvertreterin! Im Laufe der Jahre veränderte sich einiges in meinem Leben. Meine Haare waren jeden 2 Tag extrem fettig und meine Kopfhaut wurde sehr schuppig bis hin zu Exzemen an den Haaransätzen, die ich ständig vom Hautartzt behandeln lassen musste. Gleichzeitg bekam ich vereinzelte Gelenksbeschwerden. Vereinzelte Finger und Zehen begannen zu schmerzen. An "schlimmen" Tagen konnte ich keine Flasche öffnen und schweres tragen. Ich bekam kein Ergebnis, meine Blutwerte waren vollkommen ok und niemand konnte mir etwas diagnostizieren (zum Glück). Hatte doch große Angst vor Rheuma und Arthritis. Das ging so bergab und bergauf. Manchmal mehr und manchmal weniger.
Nun waren die 5 Jahre der Spirale vorbei und ich entschied mich sofort eine "neue" setzen zu lassen, denn ich bemerkte, dass die Blutungen wieder anfingen und mit denen auch meine Kopfschmerzen zurück kehrten. Wieder in der Hoffnung bald beschwerdefrei zu sein, ließ ich mir die eine entfernen und die nächste gleichzeitig einsetzen. Was ein sehr schmerzhafter Eingriff war !!!
Die Blutungen verschwanden wieder sofort, natürlich auch die Kopfschmerzen, JEDOCH plötzlich hatte ich soooo heftige Finger und Zehengelenkschmerzen, dass ich nichts mehr tragen kann. Meine Stimmung ist auf null, meine Kräfte sind am Ende, ich fühle mich müde, matt und total lustlos. Daraufhin dachte ich leider erst zum Ersten mal ob dies wohl mit der Spirale zusammen hängen konnte..! Ich ging zu einer Osteopathin und diese erklärte mir sofort, dass meine Hormonachse total durcheinander ist und meine Beschwerden ganz offensichtlich mit der Hormonspirale zusammenhängen. Nun beginne ich in den nächsten Tagen eine Therapie mit Phytotherapie und hoffe sehr, dass sich meine Beschwerden verabschieden. Ansonsten sehe ich als nächsten Schritt mir die "neu" gesetzte Spirale wieder entfernen zu lassen und DANKE allen die hier ihre Erfahrungen geschrieben haben, damit ich endlich Klarheit habe, dass es mir nicht alleine so geht !!! Leider nur schade, dass die Ärzte keine richtige Aufklärung darüber leisten, weder der Gynäkologe, noch jeder andere Arzt. Aber ich bin froh und dankbar nun für mich den Weg zur kompleten Gesundung wieder gefunden zu haben !! Dies wünsche ich auch allen anderen Frauen die in der gleichen Lage und Situation sind !!!!!!!!!!!!! Liebe Grüsse Eva mehr…

 

Mirena für Depressionen, Abgeschlagenheit, Haarausfall, Gewichtszunahme, Pickel, Libidoverlust, starke Unterleibskrämpfe mit Blasenentzündung, Depressionen, Libidoverlust, Pickel, Pilzinfektionen, Stimmungsschwankungen, Unterleibsschmerzen

Ich habe mir die Mirena mit 20 Jahren einsetzen lassen, nachdem mir klar war, dass ich die nächsten 5 Jahre eh keine Kinder möchte und ich die Pille wegen öfteren Magen-Darm Beschwerden aus Sicherheitsgründen nicht mehr nehmen wollte. Nach Lobeshymnen meiner FA auf die Mirena, habe ich mich dafür entschieden. Da ich noch keine 21 Jahre alt war, hat sogar die KK bezahlt. Alles super. Das Einlegen tat nicht so weh wie gedacht und ich war erstmal zufrieden, da ich mich nicht mehr um die Verhütung kümmern müsste. Im ersten halben Jahr hatte ich fast durchgehend Unterleibsschmerzen und Stimmungsschwankungen. Meine FA meinte damals zu mir, dass ich jetzt ein halbes Jahr einen Berg erklimmen müsste und danach 4,5 Jahre die Aussicht genießen könnte. Also gut, dachte ich. Abwarten und Schmerzmittel schlucken! Nach dem halben Jahr ging es mir auch vorerst besser. Ungefähr ein halbes Jahr. Keine Blutungen, keine Nebenwirkungen, alles ok. Dann fing es vor einem Jahr auf einmal mit extremen Eiterpickeln auf dem gesamten Rücken an und mit fettigen Haaren. Auf einmal habe ich knapp 10 kg zugenommen. Meine Stimmung war auf dem Nullpunkt. War leicht reizbar und habe ständig geheult. Im letzten halben Jahr bis heute habe ich immer wieder strake Unterleibsschmerzen, seit neustem immer wieder Schmierblutungen, absoluter Libidoverlust und im letzten halben Jahr 4 Blasenentzündungen, 2 Pilzinfektionen und sogar eine sehr schmerzhafte Nierenbeckenentzündung und ständig erkältet seit einem Jahr.. Deswegen habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht und diese Seite gefunden, auf der meine Annahme bestätigt wird: Die Mirena muss raus!
Werde jetzt nach 2 Jahren wohl doch einen Termin beim Frauenarzt machen und sie mir ziehen lassen. Habe mit meinem Partner bereits besprochen, dass wir es wohl mal mit dem Persona-Computer probieren wollen. Schließlich hat eine Freundin von mir damit erfolgreich verhütet und belastet den Körper nicht mir Hormonen. Übrigens kann ich bestätigen, dass Frauenärzte auf dem Ohr "Nebenwirkungen von der Mirena" absolut taub sind und keine Ahnung haben.

Ich wünsche allen eine gute Besserung und hoffe, dass die Beiträge hier vielen genau so behilflich sind wie mir. mehr…

 

Mirena für Abgeschlagenheit, Angst, Wassereinlagerung, Depris, Unzufrieden mit dem Leben! mit Akne, Angst, Depressive Verstimmungen, Kreislaufprobleme, Sehstörungen, Wassereinlagerungen

Mir gehts seit langem schlecht und immer schlehcter, angefangen mit Angst, Depris (schwere!!!), Unzufrieden mit allem und jedem, Kreislaufprobleme, Wassereinlagerungen, Akne uvm. seit kurzem habe ich tierische Sehstörungen (ich dachte schon, ich sei Bekloppt!!!)....einfach schrecklich!!!
Entschluss steht fest: ich lasse sie nach 4J und 3 Monaten nun ziehen: Aber: ich habe Todesnagst, wer hat Erfahrungen gemacht??? bitte meldet Euch über ***mein. norden@ewetel.net*** bei mir, ich würde mich freuen, der Termin soll in der nächsten Woche sein. Danke und liebe Grüße aus Ostfriesland! mehr…

 

Mirena für Abgeschlagenheit, Blutungen, Krämpfe mit Menstruationsschmerzen, Menstruationsstörungen, Schmierblutungen, Stimmungsschwankungen

vor 8 Monaten Mirena unter starken Schmerzen einsetzen lassen,nach Überedung durch FA,(sonst Hormonstäbchen Implanon damit war ich immer sehr zufrieden),ständig unregelmäßige Blutung mal mit Schmerzen bis in den Rücken,dann 1 Tag nichts dann wieder Schmierblutung andauernd für 3 Tage,nur ein hin und her,bin sehr unzufrieden mit der Mirena,war beim FA,empfiehlt Hormonspritze,habe auch eine Zyste die ich entfernen lassen will meint FA ist noch nicht groß genug,schon komisch,bin echt am zweifeln über den"ERFOLG" der Mirena,meine Launen schwanken auch bis hin zum Schreikrampf deswegen,werde sie mir entfernen lassen ohne wenn und aber,ist ja mein Körper der darunter leidet, da nimmt mir kein FA die Schmerzen ect.,an alle die vor haben die Mirena einsetzen zu lassen,entscheidet euch bitte um, mehr…

 

Mirena für Abgeschlagenheit, Schwindel, Schmerzen (Kopf) mit Übelkeit, Gewichtszunahme, Haarausfall, Hydrocephalus, Kopfschmerzen, Schwindel

Durch die Anwendung der Mirena hatte ich viele Nebenwirkungen
Kopfschmerzen, Übelkeit Schwindel. Das schlimmste ist das ich auch noch Hirnzellenschrumpfung
bekommen habe. Das nennt sich Hydrocephalus das kann tödlich ausgehen. Das waren zuviel
Hormone auf einmal.
Gewichtzunahme und Haarausfall hätte ich beinahe vergessen mehr…

 

Mirena für Schmerzen, Abgeschlagenheit, Zysten, Hautveränderungen mit Appetitsteigerung, Augenentzündung, Gerstenkörner, Hautschuppung, Juckreiz, Lippentrockenheit, Zystenbildung

Hallo, ich trage nun seit 2 einhalb Jahren eine Mirena Spirale und muß schon sagen das ich mittlerweile ziemlich genervt bin! Hatte davor eine Kupferspirale und damit nie Probleme, meine Frauenärztin hat mit dann zur Mirena geraten da ich auf Grund meines Morbus crohn keine Pille vertrage! Seit ich nun die Mirena habe habe ich nur noch Probleme mit wirklich seltsamen Zipperlein! Angefangen hat es mit entzündeten Augen vielmehr den Drüsen die darunter sitzen, das wurde dann operativ entfernt, dann bekomme ich ständig Gerstenkörner am rechte Oberlid in 2 Jahren nun das 10! Dzu kommen nun eine Zyste in der Brust, eine an jedem Eierstock und nun eine sehr große an der Schildrüse die mir auf die Speiseröhre drückt! Weiterhin habe ich eine schuppende juckende Strin und Augenpartie...wie nach einem Sonnenbrand....und das Sommer wie Winter, eingerissene Mundwinkel, trockene Lippen...... ich hab bestimmt noch was vergessen.... ein enormes Hungergefühl, jedoch nehme ich eher ab statt zu! An meinem Crohn liegt es nicht die Werte sind bestens...und die Schildrüse is auch ok! Ich weiß nicht mehr was ich machen soll aber meine Frauenärztin sagt immer nur in einem sehr barschen Ton...."Dann entfernen wir sie halt..." keinerlei Äusserungen ob es tatsächlich von der Mirena kommt!
Bin nun etwas ratlos.....weiß jemand einen Rat oder ne Allternative zur Mirena? mehr…

 

Mirena für Abgeschlagenheit, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, herzrhytmusstörungen mit Übelkeit, Herzrhythmusstörungen, Rückenschmerzen, Schwindel

Hallo,

morgen ist es eine Woche her, seit ich mich auf Anraten meiner FÄ für das Tragen einer Mirena entschieden habe und ich kann nur sagen, dass ich diesen Entschluss seitdem jeden Tag bereue.
Ganz sicher gibt es Frauen, die die Mirena sehr gut vertragen. Die werden auch mich Sicherheit seltener das Bedürfnis haben, ihre Erfahrungen mitzuteilen als die, denen es so oder ähnlich geht wie mir. Und ich gehöre ganz klar zu den Frauen, die die Ursache ihrer Leiden in der HS sehen und sie am liebsten sofort wieder los sein möchten.

Ich hatte das Bedürfnis, nach 20 Jahren Pille "auszusteigen", die nur durch eine Schwangerschaft unterbrochen waren, und mir schwebte eigentlich eine hormonfreie Form der Verhütung vor. Deshalb vereinbarte ich einen Termin mit meiner Ärztin, um mich über die Möglichkeiten hierbei aufklären zu lassen. In diesem Beratungsgespräch pries sie mir dann die Vorteile der Mirena auf solch überzeugende Weise an, dass ich von meinen eigentlichen Plänen abrückte und mir abschliessend ein Rezept für die Mirena ausstellen liess. Den hormonellen Einfluss auf den Körper schilderte sie als so gering, dass meine Bedenken in dieser Richtung sich zerstreuten. Die Broschüre des Herstellers gab sie mir ebenfalls in die Hand und ich habe mich von den dargestellten Vorteilen leider wohl sehr vorschnell und viel zu unkritisch verleiten lassen (auch dieses Forum habe ich leider erst nach dem Einlegen entdeckt).
Zu Beginn der nächsten Monatsblutung habe ich mir dann gleich einen Termin geben lassen und bin bereits am nächsten Tag guter Dinge in die Praxis gefahren, um mich fortan zu den "glücklichen" Trägerinnen zählen zu können.
Hätte ich es gelassen! Bereits das Einlegen hat mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt - es hat richtig weh getan, und ich bin ansonsten ganz sicher nicht wehleidig oder schmerzempfindlich. Auch mein Kreislauf machte mir ab dem Moment erhebliche Probleme. Als sich nach 5 Minuten noch ziemliche Schmerzen im unteren Rückenbereich einstellten, wurden die von der Ärztin mit dem Hinweis kommentiert, das könne nicht von der Mirena ausgelöst sein; die würde ja schließlich im Bauch und nicht im Rücken sitzen.
Nachdem ich mich einigermassen stabilisiert hatte, bin ich nach Hause gefahren und habe dort den Rest des Tages auf dem Sofa verbracht, denn seit dem Zeitpunkt des Einsetzens war mir zunehmend übel und schwindlig. So ging die ganze Woche ins Land. Die Übelkeit kommt und geht (sie erinnert mich in dieser Form an die ersten zwei Monate meiner Schwangerschaft) und ständig habe ich das Gefühl, auf Watte zu gehen. Ich bin nach dieser Woche total fertig, kann nicht arbeiten gehen und schleppe mich durch den Tag. Zu allem Überfluss habe ich neben den ebenfalls ständig wieder auftretenden Schmerzen im unteren Rückenbereich auch noch Herzrythmusstörungen, die zwar vorher schon da waren, nach dem Einlegen aber auch ganz klar heftiger geworden sind.

Die Erfahrungsberichte auf dieser Seite habe ich leider alle erst gelesen, als es mir nach den ersten zwei Tagen noch immer nicht besser ging und ich deshalb erstmals nach Nebenwirkungen im Netz recherchiert habe und hier gelandet bin. Manche Leidensgenossinnen haben im Gegensatz zur mir einen langen Weg mit allen Beschwerden hinter sich und tun mir einfach leid. Ich habe meine Schlüsse gezogen und kann nur sagen, dass ich mir dieses Unwohlsein kein halbes Jahr lang antun werde.
Zum Glück ist meine Familie echt klasse. Meinem Mann tue ich besonderes leid - er hat mich letztlich gedrängt, mir nach dem vergangenen Wochenende einen Termin bei einer anderen Ärztin zu holen und mir von ihr die HS ggfs. wieder ziehen zu lassen. Die Kosten seien im Verhältnis zu meinem Wohlbefinden nebensächlich. Das hilft mir total und mir ist auch bewusst, dass nicht jede Frau - gerade mit Blick auf die Kosten - sich in ihrer Entscheidung entsprechend verhalten kann und will. Ich werde am Freitag hingehen und gehe davon aus, dass meine Episode Mirena dann beendet wird. Das tröstet mich durch die auch in diesem Moment extrem spürbare Übelkeit hindurch.
Alles in allem kann man nur sagen, die Mirena ist es teures Experiment und man kann nur jedem raten, sich vorher mehr Gedanken darüber zu machen, Alternativen in Betracht zu ziehen und sich nicht nur einseitig zu informieren. mehr…

Mirena wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Mirena, Mirena Hormonspirale, MirenaSpirale, Mirena Spirale, Mirena hormon spirale, Hormonspirale Mirena, Mirena (Hormonspirale), Micena, Miaena Spirale, Mirena, Hormonspirale, Miaena, mirene, Mireba, M. - Hormonspirale, Mirena HS, Spirale Mirena, Merina Spirale, Morena, Mirena - Spirale, MirenaHormonspirale, Mirena entfernen, Minerva Hormonspirale, Mirena Hormonspirale entfernt, Mirena seit dezember

Abgeschlagenheit wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Abgeschlagenheit, Erschöpfung, Mattigkeit, Schwäche

alles über Abgeschlagenheit
alles über das Medikament Mirena

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.