Muskelschmerzen bei Amoxicillin

Nebenwirkung Muskelschmerzen bei Medikament Amoxicillin

Insgesamt haben wir 710 Einträge zu Amoxicillin. Bei 0% ist Muskelschmerzen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 710 Erfahrungsberichten zu Amoxicillin wurde über Muskelschmerzen berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Muskelschmerzen bei Amoxicillin.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm168182
Durchschnittliches Gewicht in kg6692
Durchschnittliches Alter in Jahren4648
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,4427,77

Amoxicillin wurde von Patienten, die Muskelschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amoxicillin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Muskelschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Muskelschmerzen bei Amoxicillin:

 

Amoxicillin für erkältung mit erhöhte Leberwerte, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Appetitlosigkeit

Leberwerte sind um das 1000 fache angestiegen. Ermüdung, Muskelschmerzen, Appettitlosigkeit und Bewegung durch Muskelermüdung eingeschränkt.

Amoxicillin bei erkältung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amoxicillinerkältung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leberwerte sind um das 1000 fache angestiegen. Ermüdung, Muskelschmerzen, Appettitlosigkeit und Bewegung durch Muskelermüdung eingeschränkt.

Eingetragen am  als Datensatz 172
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Helicobacter-pylori-Gastritis mit Geschmacksveränderung, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Übelkeit, Mundtrockenheit, Muskelschmerzen, Blähungen

Sofort: Metallischer Geschmack; ca. 2 Stunden nach Einnahme begannen die Kopfschmerzen, die mehr oder weniger die ganze Zeit blieben; starke Schmerzen beim Bewegen der Augäpfel; ab der 2. Nacht (nach dritter Dosis): Schlaflosigkeit und ca. 6 Stunden nach Einnahme der Tablette starke Übelkeit, die etwa ebenso lange anhält. Außerdem extreme Mundtrockenheit und zeitweise Muskelschmerzen in den Beinen, so dass ich nicht mehr sitzen oder liegen konnte. Die Nebenwirkungen sind auf Clarithromycin zurückzuführen, da ich früher schon Penicillin bekommen und auch vertragen habe. Omeprazol habe ich bereits eine Woche vorher genommen und auch keine gravierenden Nebenwirkungen (ausser Blähungen und Muskelschmerzen in den ersten Tagen)verspürt. Da sich die Nebenwirkungen nach jeder Tabletteneinnahme gesteigert haben und ich mich schließlich in einem furchtbaren Zustand befand, habe ich die Therapie nach der 4. Dosis abgebrochen. Nach ca. 3 Tagen ging es mir dann wieder ganz gut.

Clarithromycin 2 x 500 mg bei Helicobacter-pylori-Gastritis; Amoxicillin 2 x 1000 mg bei Helicobacter-pylori-Gastritis; Omeprazol 2 x 20 mg bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycin 2 x 500 mgHelicobacter-pylori-Gastritis2 Tage
Amoxicillin 2 x 1000 mgHelicobacter-pylori-Gastritis2 Tage
Omeprazol 2 x 20 mgHelicobacter-pylori-Gastritis14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sofort: Metallischer Geschmack; ca. 2 Stunden nach Einnahme begannen die Kopfschmerzen, die mehr oder weniger die ganze Zeit blieben; starke Schmerzen beim Bewegen der Augäpfel; ab der 2. Nacht (nach dritter Dosis): Schlaflosigkeit und ca. 6 Stunden nach Einnahme der Tablette starke Übelkeit, die etwa ebenso lange anhält. Außerdem extreme Mundtrockenheit und zeitweise Muskelschmerzen in den Beinen, so dass ich nicht mehr sitzen oder liegen konnte. Die Nebenwirkungen sind auf Clarithromycin zurückzuführen, da ich früher schon Penicillin bekommen und auch vertragen habe. Omeprazol habe ich bereits eine Woche vorher genommen und auch keine gravierenden Nebenwirkungen (ausser Blähungen und Muskelschmerzen in den ersten Tagen)verspürt. Da sich die Nebenwirkungen nach jeder Tabletteneinnahme gesteigert haben und ich mich schließlich in einem furchtbaren Zustand befand, habe ich die Therapie nach der 4. Dosis abgebrochen. Nach ca. 3 Tagen ging es mir dann wieder ganz gut.

Eingetragen am  als Datensatz 6322
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Amoxicillin, Omeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Bronchitis (akut) mit Übelkeit, Herzrasen, Muskelschmerzen, Rückenschmerzen, Blutdruckanstieg, Unwohlsein, Unruhe

Ich hatte bereits bei Beginn der Einnahme eine seltsame innere Unruhe, die sich fast zur Panik hin steigerte. Hinzu kam noch Übelkeit, Herzrasen (insbesondere morgens) und ein allgemeines Unwohlsein. Die Brochitis, die ja Grund der Einnahme war, stand deutlich im Hintergrund, während mich die mutmaßlichen Nebenwirkungen ans Bett fesselten. Nun ist die Einnahme der letzten Tablette gut 1 Woche her, und ich leide immer noch unter Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, Übelkeit und allgemeines Unwohlsein. Interessanterweise hatte ich ähnliche Nachwirkungen nach der Einnahme von "Cefuroxim", was ich deshalb auch nie wieder genommen habe. Das dies nun auch bei Amoxicillin auftritt, finde ich sehr merkwürdig, da ich das Mittel seit meiner Kindheit immer gut vertragen habe...

Amoxicillin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte bereits bei Beginn der Einnahme eine seltsame innere Unruhe, die sich fast zur Panik hin steigerte. Hinzu kam noch Übelkeit, Herzrasen (insbesondere morgens) und ein allgemeines Unwohlsein. Die Brochitis, die ja Grund der Einnahme war, stand deutlich im Hintergrund, während mich die mutmaßlichen Nebenwirkungen ans Bett fesselten.
Nun ist die Einnahme der letzten Tablette gut 1 Woche her, und ich leide immer noch unter Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, Übelkeit und allgemeines Unwohlsein.

Interessanterweise hatte ich ähnliche Nachwirkungen nach der Einnahme von "Cefuroxim", was ich deshalb auch nie wieder genommen habe. Das dies nun auch bei Amoxicillin auftritt, finde ich sehr merkwürdig, da ich das Mittel seit meiner Kindheit immer gut vertragen habe...

Eingetragen am  als Datensatz 47532
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]