Muskelverspannungen bei Aprovel

Nebenwirkung Muskelverspannungen bei Medikament Aprovel

Insgesamt haben wir 46 Einträge zu Aprovel. Bei 2% ist Muskelverspannungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 46 Erfahrungsberichten zu Aprovel wurde über Muskelverspannungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Muskelverspannungen bei Aprovel.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0191
Durchschnittliches Gewicht in kg093
Durchschnittliches Alter in Jahren041
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,49

Aprovel wurde von Patienten, die Muskelverspannungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Aprovel wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Muskelverspannungen auftrat, mit durchschnittlich 6,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Muskelverspannungen bei Aprovel:

 

Aprovel für Bluthochdruck mit Schwindel, Muskelschwäche, Empfindungsstörungen, Muskelverspannungen, Augenrötung

Folgende Nebenwirkungen sind mir bei der Einnahme von Aprovel 150mg, 1 Tablette um 16:00, regelmässig aufgefallen: Täglich um den Einnahmezeitpunkt Schwindel in Form von Schwankschwindel mit dem Gefühl auf Watte zu gehen. Dieser Schwindel ist nicht auf auffallende Blutdruckschwankungen zurückzuführen. Muskelschwäche und tw. Sensibiltätsstörungen in den Beinen. Weiterhin Verspannungen, die sich ggf. auf den Schwindel zurückführen lassen. Augenrötung (sichtbare Äderchen) und tw. Quaddeln auf Wangen und Stirn. Die Symptome fangen meist um die Mittagszeit an und lassen zum späteren Abend nach. Die Anzahl der beschwerdefreien Tage lassen sich seit Einnahmebeginn an einer Hand abzählen. Der Blutruck wird um ca 10mm/HG in den Bereich 140-130/90-80 gesenkt, Ursache der Hypertonie ist nach ärztlichen Untersuchungen nicht organisch bedingt.

Aprovel bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AprovelBluthochdruck150 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Folgende Nebenwirkungen sind mir bei der Einnahme von Aprovel 150mg, 1 Tablette um 16:00, regelmässig aufgefallen:
Täglich um den Einnahmezeitpunkt Schwindel in Form von Schwankschwindel mit dem Gefühl auf Watte zu gehen. Dieser Schwindel ist nicht auf auffallende Blutdruckschwankungen zurückzuführen. Muskelschwäche und tw. Sensibiltätsstörungen in den Beinen. Weiterhin Verspannungen, die sich ggf. auf den Schwindel zurückführen lassen. Augenrötung (sichtbare Äderchen) und tw. Quaddeln auf Wangen und Stirn. Die Symptome fangen meist um die Mittagszeit an und lassen zum späteren Abend nach. Die Anzahl der beschwerdefreien Tage lassen sich seit Einnahmebeginn an einer Hand abzählen. Der Blutruck wird um ca 10mm/HG in den Bereich 140-130/90-80 gesenkt, Ursache der Hypertonie ist nach ärztlichen Untersuchungen nicht organisch bedingt.

Eingetragen am  als Datensatz 15481
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]