Nahrungsmittelunverträglichkeit bei Ciprofloxacin

Nebenwirkung Nahrungsmittelunverträglichkeit bei Medikament Ciprofloxacin

Insgesamt haben wir 518 Einträge zu Ciprofloxacin. Bei 0% ist Nahrungsmittelunverträglichkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 518 Erfahrungsberichten zu Ciprofloxacin wurde über Nahrungsmittelunverträglichkeit berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Nahrungsmittelunverträglichkeit bei Ciprofloxacin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg680
Durchschnittliches Alter in Jahren370
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,020,00

Ciprofloxacin wurde von Patienten, die Nahrungsmittelunverträglichkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ciprofloxacin wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Nahrungsmittelunverträglichkeit auftrat, mit durchschnittlich 3,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nahrungsmittelunverträglichkeit bei Ciprofloxacin:

 

Ciprofloxacin für Nierenbeckenentzündung mit Gelenkschmerzen, Sehnenschmerzen, Schwächegefühl, Schwindel, Übelkeit, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Herzrasen, Schweißausbrüche, Brustenge

Am letzten Tag der Einnahme traten unerträgliche Schmerzen im Rücken/Bauch/Unterleib/Hüfte /Flanken und Po auf. Zunächst dachte ich, die Nierenbeckenentzündung sei nicht ausgeheilt, was sich nach Abklärung durch verschiedene Fachärzte nicht bestätigte. Kein Schmerzmedikament konnte die Schmerzen lindern. Teilweise litt ich unter Angstzuständen. Erst nach Internetrecherche bin darauf gekommen, dass es sich um Nebenwirkungen vom AB handelt. Mit der Einnahme von Magnesium und Vitamin D konnte ich die Beschwerden lindern, allerdings traten noch weitere NW hinzu: Schmerzen in den Fußgelenken, Knien, Unterarmen, Daumensehne allgemeines Schwächgefühl, teilweise verbunden mit Schwindel und Übelkeit Nahrungsmittelunverträglichkeiten (hatte vorher nie Probleme) Lautes Knacken sämtlicher Gelenke Abklärung durch verschiedene Ärzte ist erfolgt, alle Befunde und Werte ok, Ausnahme Magnesium und Vitamin D ...... Mangel trotz zusätzl. Einnahme seit Februar ! Dieses Medikament hatte ich schon einmal genommen (2011), damals hatte ich folgende NW: Kribbeln der linken...

Ciprofloxacin bei Nierenbeckenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinNierenbeckenentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am letzten Tag der Einnahme traten unerträgliche Schmerzen im Rücken/Bauch/Unterleib/Hüfte /Flanken und Po auf. Zunächst dachte ich, die Nierenbeckenentzündung sei nicht ausgeheilt, was sich nach Abklärung durch verschiedene Fachärzte nicht bestätigte.

Kein Schmerzmedikament konnte die Schmerzen lindern. Teilweise litt ich unter Angstzuständen.

Erst nach Internetrecherche bin darauf gekommen, dass es sich um Nebenwirkungen vom AB handelt. Mit der Einnahme von Magnesium und Vitamin D konnte ich die Beschwerden lindern, allerdings traten noch weitere NW hinzu:

Schmerzen in den Fußgelenken, Knien, Unterarmen, Daumensehne

allgemeines Schwächgefühl, teilweise verbunden mit Schwindel und Übelkeit

Nahrungsmittelunverträglichkeiten (hatte vorher nie Probleme)

Lautes Knacken sämtlicher Gelenke

Abklärung durch verschiedene Ärzte ist erfolgt, alle Befunde und Werte ok, Ausnahme Magnesium und Vitamin D ...... Mangel trotz zusätzl. Einnahme seit Februar !

Dieses Medikament hatte ich schon einmal genommen (2011), damals hatte ich folgende NW:

Kribbeln der linken Gesichtshälfte, später auch an Armen und Beinen

ausgeprägte Kieferschmerzen

halbseitigen Kopf-und Ohrendruck

Schwindel

Schmerzen in beiden Waden

Herzrasen, Schweißausbrüche und Engegefühl in der Brust

Schmerzen im Bereich der Brustwirbwlsäule und unter beiden Rippenbögen

Leider brachte ich die Symptome überhaupt nicht in Verbindung mit Cipro. Erst seit der letzten Einnahme im Januar und der Nachfrage bei meiner Ärztin, welches AB ich 2011 bekommen habe, ist mir bewußt, dass das NW waren

Eingetragen am  als Datensatz 73490
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für ambulante OP bartholinischer Abszess mit Nahrungsmittelunverträglichkeit, Nesselsucht, Kreislaufbeschwerden, Herzrhythmusstörungen, Schwächegefühl

Ich erhielt das Antibiotikum Cipro Hexal zur OP-Nachsorge, nachdem mir im Zuge einer ambulanten OP ein Bartholinischer Abszess geöffnet und ausgereinigt worden war. Hätte ich gewusst, was ich mir damit antue - das ab dem Zeitpunkt der Einnahme mein Leben vorbei sein würde - hätte ich mich dem Arzt widersetzt und es nicht eingenommen. Seit der Einnahme leide ich an schwersten Pseudoallergien gegen so gut wie alle Nahrungsmittel (bin erstmals in meinem Leben im Untergewicht und habe Angst zu verhungern oder wahlweise an anaphylaxie zu versterben), Chemikalien, Kosmetika, Duftstoffe - ich kann kein normales Leben mehr führen und fühle mich wie in einem Horrorfilm aus dem es kein Erwachen gibt! Flushs im Gesicht, auf den Handrücken und Unterarmen, Urtikaria, Kreislaufbeschwerden, Herzrhythmusstörungen und Schwächezustände sind seit der Einnahme dieses Medikaments zu meinen täglichen Begleitern geworden, quälen mich und machen mir Angst. Die Ärzte wollen damit natürlich nichts zu tun haben - und lassen einen jungen Menschen, der ehemals gesund war und bis dato 28 Jahre lang ein...

Ciprofloxacin bei ambulante OP bartholinischer Abszess

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacinambulante OP bartholinischer Abszess5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich erhielt das Antibiotikum Cipro Hexal zur OP-Nachsorge, nachdem mir im Zuge einer ambulanten OP ein Bartholinischer Abszess geöffnet und ausgereinigt worden war.
Hätte ich gewusst, was ich mir damit antue - das ab dem Zeitpunkt der Einnahme mein Leben vorbei sein würde - hätte ich mich dem Arzt widersetzt und es nicht eingenommen.
Seit der Einnahme leide ich an schwersten Pseudoallergien gegen so gut wie alle Nahrungsmittel (bin erstmals in meinem Leben im Untergewicht und habe Angst zu verhungern oder wahlweise an anaphylaxie zu versterben), Chemikalien, Kosmetika, Duftstoffe - ich kann kein normales Leben mehr führen und fühle mich wie in einem Horrorfilm aus dem es kein Erwachen gibt!
Flushs im Gesicht, auf den Handrücken und Unterarmen, Urtikaria, Kreislaufbeschwerden, Herzrhythmusstörungen und Schwächezustände sind seit der Einnahme dieses Medikaments zu meinen täglichen Begleitern geworden, quälen mich und machen mir Angst.
Die Ärzte wollen damit natürlich nichts zu tun haben - und lassen einen jungen Menschen, der ehemals gesund war und bis dato 28 Jahre lang ein normales Leben geführt hatte und gearbeitet hat, eiskalt im Stich.
Ich kann jedem nur von diesem Medikament abraten - egal wie die medizinische Indikation sein mag: Es gibt sicherlich besser verträgliche Alternativen!

Eingetragen am  als Datensatz 50289
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]