Nasennebenhöhlenentzündung bei Amitriptylin

Nebenwirkung Nasennebenhöhlenentzündung bei Medikament Amitriptylin

Insgesamt haben wir 282 Einträge zu Amitriptylin. Bei 0% ist Nasennebenhöhlenentzündung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 282 Erfahrungsberichten zu Amitriptylin wurde über Nasennebenhöhlenentzündung berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Nasennebenhöhlenentzündung bei Amitriptylin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg750
Durchschnittliches Alter in Jahren210
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,890,00

Amitriptylin wurde von Patienten, die Nasennebenhöhlenentzündung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amitriptylin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Nasennebenhöhlenentzündung auftrat, mit durchschnittlich 7,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nasennebenhöhlenentzündung bei Amitriptylin:

 

Amitriptylin für schwere Depressionen mit Mundtrockenheit, Antriebslosigkeit, Kreislaufbeschwerden, Nasennebenhöhlenentzündung

Ich nehme Amitriptylin seitdem ich 16 bin. Ich habe mit 50mg angefangen und nehme jetzt 100mg. Das ist sehr hart , ich nehme abends 75mg und morgens 25mg. Es ist besonders zu Beginn der Behandlung sehr sehr schwierig. Die Nebenwirkungen lassen nicht lange auf sich warten. Aber nach 3 Wochen ging es dann. Das Amitriptylin erfüllt das was es erfüllen soll. Ich kam uber den Tag verteilt etwas besser klar und fühlte mich auch deutlich besser. Ich habr einen sehr tiefen Schlaf und komme morgens auch besser aus dem Bett.

Amitriptylin bei schwere Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylinschwere Depressionen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Amitriptylin seitdem ich 16 bin. Ich habe mit 50mg angefangen und nehme jetzt 100mg. Das ist sehr hart , ich nehme abends 75mg und morgens 25mg. Es ist besonders zu Beginn der Behandlung sehr sehr schwierig. Die Nebenwirkungen lassen nicht lange auf sich warten. Aber nach 3 Wochen ging es dann. Das Amitriptylin erfüllt das was es erfüllen soll. Ich kam uber den Tag verteilt etwas besser klar und fühlte mich auch deutlich besser. Ich habr einen sehr tiefen Schlaf und komme morgens auch besser aus dem Bett.

Eingetragen am  als Datensatz 52150
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]