Überempfindlichkeit

Wir haben 7 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Überempfindlichkeit.

Prozentualer Anteil 86%14%
Durchschnittliche Größe in cm172183
Durchschnittliches Gewicht in kg6874
Durchschnittliches Alter in Jahren3246
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,9822,10

Die Nebenwirkung Überempfindlichkeit trat bei folgenden Medikamenten auf

Miranova (1/19)
5%
Penicillin (1/110)
0%
Paracetamol (1/157)
0%
Risperdal (1/267)
0%
Tilidin (1/423)
0%
Valette (1/429)
0%
Lyrica (1/832)
0%
NuvaRing (1/979)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Überempfindlichkeit bei Penicillin

 

Appetitlosigkeit, Überempfindlichkeit bei Penicillin für Angina retronasalis

Scchleimhäute im Mund stark gerötet, Bläschenbildung. Zunge ist angeschwollen, appetitlosigkeit, schlafstörung Mitlerweile hab ich die medikamente abgesetzt, aber bis jetzt istalles unverändert...

Penicillin bei Angina retronasalis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PenicillinAngina retronasalis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Scchleimhäute im Mund stark gerötet, Bläschenbildung. Zunge ist angeschwollen, appetitlosigkeit, schlafstörung
Mitlerweile hab ich die medikamente abgesetzt, aber bis jetzt istalles unverändert...

Eingetragen am  als Datensatz 3599
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Penicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Überempfindlichkeit bei Risperdal

 

Überempfindlichkeit, Suizidgedanken, Schlaflosigkeit, Libidoverlust bei Risperdal für paranoide Schizophrenie

Mit Risperdal ging es eine zeitlang gut, aber zum Ende der Behandlungsdauer war es unerträglich! Es ist wie Psychoterror, alles stört oder regt einen auf (das fing morgends mit den Vögelgezwitscher an und endete mit Schlaflosigkeit). Eine extreme Überempfindlichkeit gegenüber den Umwelteinflüssen...

Risperdal bei paranoide Schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Risperdalparanoide Schizophrenie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit Risperdal ging es eine zeitlang gut, aber zum Ende der Behandlungsdauer war es unerträglich! Es ist wie Psychoterror, alles stört oder regt einen auf (das fing morgends mit den Vögelgezwitscher an und endete mit Schlaflosigkeit). Eine extreme Überempfindlichkeit gegenüber den Umwelteinflüssen war vorhanden, ob Geruch, Lärm, Blutabnahme, Erschütterungen beim Fahrradfahren, etc....

Okay, es macht einen stabil und die Gedanken sind geordnet.

Medikament hat bei mir ein sehr hohes Potenzial an suiziden Gedanken ausgelöst!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Fast wäre es soweit gewesen...

Eingetragen am  als Datensatz 39162
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Überempfindlichkeit bei Tilidin

 

Verstopfung, Überempfindlichkeit, Herzrasen, Schüttelfrost, Schwindel, Schweißausbrüche, Zittern, Übelkeit bei Tilidin für Bandscheibenvorfälle

Erhöhte Empfindlichkeit dem Medikament gegenüber, Vergiftungserscheinungen, Verstopfung. Die beiden Bandscheibenvorfälle verursachen entsprechende Beschwerden, gegen die ich seinerzeit nach mehreren anderen üblichen Medikamenten schließlich Tilidin bekam. Als Einzeldosis werden im...

Tilidin bei Bandscheibenvorfälle

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinBandscheibenvorfälle3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erhöhte Empfindlichkeit dem Medikament gegenüber, Vergiftungserscheinungen, Verstopfung.

Die beiden Bandscheibenvorfälle verursachen entsprechende Beschwerden, gegen die ich seinerzeit nach mehreren anderen üblichen Medikamenten schließlich Tilidin bekam. Als Einzeldosis werden im Beipackzettel 20 bis 40 Tropfen bis viermal täglich empfohlen. Bei mir reichen 10 (bei leichten) bis maximal 20 Tropfen (bei starken Beschwerden) aus - und das nach drei Jahren Einnahme! Da mein Arzt das als "homöopathische Dosis" bezeichnete, gehe ich davon aus, dass dieses Mittel bei mir stärker anschlägt als bei anderen. Hinzu kommt, dass ich dieses Mittel nur nehmen kann, wenn ich wirklich ausreichend gegessen habe. Ansonsten kommt es selbst bei Kleinstdosen (um die 10 Tropfen) zu Herzrasen, Schweißausbrüchen, Schüttelfrost, Schwindel, Zittrigkeit, Übelkeit (bis hin zum Erbrechen).

Nun habe ich das Tilidin auch im Verdacht, Verstopfung zu verursachen. Diese besteht zwar erst seit einiger Zeit und nicht von Anfang an, aber davon ausgehend, dass es nicht so plötzlich eine physische Ursache dafür geben kann, muss es am Tilidin liegen. Ich hatte nie derlei Probleme und ernähre mich auch entsprechend.

Eingetragen am  als Datensatz 3748
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Überempfindlichkeit bei Valette

 

Libidoverlust, Depressionen, Angstzustände, Panikattacken, Brustspannen, Überempfindlichkeit, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall, Blähungen, Menstruationsschmerzen, Ausfluß bei Valette für Empfängnisverhütung

Bonjour, ich nahm die Valette seit meinem 15. Lebensjahr ein, heute bin ich 19 Jahre. Vor 2 Monaten habe ich die Pille abgesetzt. Unbestritten ist, dass die Pille wirkt, d. h., ihren Zweck erfüllt: sie verhindert eine ungewollte Schwangerschaft. Außerdem verfeinerte sich mein ohnehin ebenes...

Valette bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ValetteEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bonjour,

ich nahm die Valette seit meinem 15. Lebensjahr ein, heute bin ich 19 Jahre. Vor 2 Monaten habe ich die Pille abgesetzt.
Unbestritten ist, dass die Pille wirkt, d. h., ihren Zweck erfüllt: sie verhindert eine ungewollte Schwangerschaft. Außerdem verfeinerte sich mein ohnehin ebenes Hautbild. Die Nebenwirkungen überwogen den Nutzen bei mir jedoch enorm.

Nebenwirkungen bemerkte ich etwa ab dem 17. Monat der Einnahme (dank Tagebuch sehr genau nachzuvollziehen). Sie begannen schleichend und wurden kontinuierlich schlimmer.
Ich habe die folgenden Nebenwirkungen an mir festgestellt:

1. Libidoverlust(völlig)
2. Depressionen(schwer)
3. Angstzustände
4. Panikattacken(bis 2 x pro Woche)
5. "Fremdsein im eigenen Körper" - das Gefühl, unter einer Käseglocke zu leben
6. Starkes Brustspannen, Überempfindlichkeit am ganzen Körper
7. Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Unlust
8. Magen-Darm-Probleme(Durchfall, Blähungen, sehr schlechte Verdauung)
9. Enorm schwere Krämpfe während der Periode
10. Grundloses Weinen(täglich, über Wochen), Launenhaftigkeit, Niedergeschlagenheit
11. Starker Ausfluss(Zerfix)
12. Schwindel, Orientierungslosigkeit(etappenweise, plötzlich)
13. Schlechteres Vertragen von Kontaktlinsen (trage seit 7 Jahren Kontaktlinsen,
nach und vor Absetzten wesentlich bessere Verträglichkeit), trockene Augen
14. Untypisch starke Veränderung der Persönlichkeit und des Charakterbildes
15. Verstärkte Empfindlichkeit gegenüber Temperaturen, v. a. ständiges Frieren

Nachdem ich die Pille als mögliche Ursache erkannt hatte, was zugegebenermaßen sehr lange dauerte, sind die Nebenwirkungen samt und sonders innerhalb der 2 Monate nach der letzten Einnahme stark abgeklungen (Kontaktlinsen, Ausfluss) bzw. völlig verschwunden (Rest).
Auch alle psychischen Beeinträchtigungen klangen sehr schnell und restlos ab.

Ich rate niemandem, der nicht genau über seinen Körper bescheid weiss, zur Einnahme dieser Pille, denn aus langjähriger Erfahrung ist mir bewusst, wie wenig gerade Frauenärzte über die tatsächlichen Nebenwirkungen der Valette und auch anderer Pillen wissen (wollen?). Ich handelte gegen den Ratschlag meiner 3 unabhängigen Frauenärzte, als ich die Pille absetzte. Jetzt bin ich wieder gesund!

Eingetragen am  als Datensatz 20839
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Dienogest, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Überempfindlichkeit bei Lyrica

 

Müdigkeit, Schwindel, Schlafstörungen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Sehstörungen, Atembeschwerden, Konzentrationsschwierigkeiten, Depressive Verstimmungen, Herzklopfen, Überempfindlichkeit, Durst, Kopfschmerzen bei Lyrica für Fibromyalgie, Schmerzen (akut)

Teil 1 meiner Erfahrungen: Dosierung 3x 200mg täglich In dieser Zeit hatte ich bestimmt 80% der als häufig angegebenen Nebenwirkungen. Was mich am meisten geärgert hat war der ständige Durst und das ich bis dato fast 20kg zugenommen habe. Außerdem war die Überkeit anfänglich sehr unangenehm....

Lyrica bei Fibromyalgie, Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaFibromyalgie, Schmerzen (akut)6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Teil 1 meiner Erfahrungen:
Dosierung 3x 200mg täglich
In dieser Zeit hatte ich bestimmt 80% der als häufig angegebenen Nebenwirkungen. Was mich am meisten geärgert hat war der ständige Durst und das ich bis dato fast 20kg zugenommen habe. Außerdem war die Überkeit anfänglich sehr unangenehm. Aber nach ein paar Monaten gingen die Meisten der Nebenwirkungen von selber weg. Nur leichte Überkeit, oft Kopfschmerzen, schlechtes schlafen und Konzentrationsschwäche waren immer.
Dazu hatte ich auch eine der seltenen Nebenwirkungen. Aber bis man das bemerkte war fast ein Jahr des ratens rum. Denn auf einmal wuchs meine Brust. Ich hatte immer Körbchengröße A- und Heute habe ich C gefüllt. Ist nicht schlecht...andere operieren sich, ich nahm Lyrica ;) .
Dazu kamen ab und zu noch Gehstörungen, da hatte ich das Gefühl selber nicht mehr anwesend zu sein und konnte kaum noch gerade laufen.
Da ich deshalb (unter anderem)bald nicht mehr arbeiten konnte, hat man dann die Dosierung lagsam reduziert.
Darüber bald mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 40453
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Überempfindlichkeit bei NuvaRing

 

Libidoverlust, Trockenheit der Scheidenschleimhaut, Depressionen, Überempfindlichkeit bei NuvaRing für Verhütung

In den ersten 3 Monaten keinerlei Nebenwirkungen, dann allmählicher Libidoverlust, Trockenheit der Scheidenschleimhaut, Überempfindlichkeit und Depressionen. Werde den Ring jetzt absetzen

NuvaRing bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten 3 Monaten keinerlei Nebenwirkungen, dann allmählicher Libidoverlust, Trockenheit der Scheidenschleimhaut, Überempfindlichkeit und Depressionen. Werde den Ring jetzt absetzen

Eingetragen am  als Datensatz 4463
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Überempfindlichkeit aufgetreten:

Übelkeit (3/7)
43%
Libidoverlust (3/7)
43%
Depressionen (2/7)
29%
Depressive Verstimmungen (2/7)
29%
Müdigkeit (2/7)
29%
Kopfschmerzen (2/7)
29%
Schwindel (2/7)
29%
Sehstörungen (1/7)
14%
Schlafstörungen (1/7)
14%
Gewichtszunahme (1/7)
14%
Durst (1/7)
14%
Unterleibsschmerzen (1/7)
14%
Atembeschwerden (1/7)
14%
Trockenheit der Scheidenschleimhaut (1/7)
14%
Herzklopfen (1/7)
14%
Suizidgedanken (1/7)
14%
Appetitlosigkeit (1/7)
14%
Konzentrationsschwierigkeiten (1/7)
14%
Schlaflosigkeit (1/7)
14%
Schüttelfrost (1/7)
14%
Schweißausbrüche (1/7)
14%
Herzrasen (1/7)
14%
Zittern (1/7)
14%
Verstopfung (1/7)
14%
Magen-Darm-Beschwerden (1/7)
14%
Panikattacken (1/7)
14%
Antriebslosigkeit (1/7)
14%
Lustlosigkeit (1/7)
14%
Brustspannen (1/7)
14%
Angstzustände (1/7)
14%
Durchfall (1/7)
14%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]