Aggressivität

Wir haben 967 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Aggressivität.

Prozentualer Anteil 68%32%
Durchschnittliche Größe in cm167173
Durchschnittliches Gewicht in kg6781
Durchschnittliches Alter in Jahren3942
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,7928,54

Die Nebenwirkung Aggressivität trat bei folgenden Medikamenten auf

Ospolot (10/25)
40%
Strattera (9/40)
22%
Nebido (9/66)
13%
Keppra (31/246)
12%
Solvex (9/79)
11%
AIDA (13/137)
9%
Edronax (11/125)
8%
Topamax (14/189)
7%
Gabapentin (17/241)
7%
Elontril (26/407)
6%
Lamotrigin (14/229)
6%
Qlaira (15/254)
5%
NuvaRing (55/983)
5%
Mirtazapin (44/1020)
4%
Mirena (52/1315)
3%
Fluoxetin (19/543)
3%
Cetirizin (11/322)
3%
Doxepin (11/322)
3%
VALDOXAN (13/403)
3%
Tilidin (13/429)
3%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 307 Medikamente mit Aggressivität

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Ospolot

 

Aggressivität, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit bei Ospolot für Epilepsie

Hallo, mein Sohn ist mittlerweile 4,5 Jahre alt und 2011 auffällig an einer schwereren Art der Epilepsie erkrankt, zudem in der Entwicklung auch erst auf einem Stand eines 2-3 Jährigen Kindes. Nebenwirkungen hin oder her... Welches Medikament hat keine Nebenwirkungen??? Naja man kann froh sein...

Ospolot bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OspolotEpilepsie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, mein Sohn ist mittlerweile 4,5 Jahre alt und 2011 auffällig an einer schwereren Art der Epilepsie erkrankt, zudem in der Entwicklung auch erst auf einem Stand eines 2-3 Jährigen Kindes.

Nebenwirkungen hin oder her... Welches Medikament hat keine Nebenwirkungen??? Naja man kann froh sein wenn man mit Ospolot die Anfälle in den Griff bekommt, da diese noch am wenigsten Nebenwirkungen und die beste Verträglichkeit bieten (natürlich auch da mit ausnahmen).

Unser Sohn litt erstmals an einem Fieberkrampf und drei Monate später an dem großen und schweren Grand-Mal-Anfall. Er wurde unter Vorbehalt erstmal auf Ospolot eingestellt, da man es Kindern verabreichen darf, auch unter 8 Jahren.

Die Nebenwirkungen die auftreten können wurden uns auch beschrieben. Wir hatten nur anfänglich diese Nebenwirkungen wie: Appetittlosigkeit, Konzentrationsstörungen und Aggressivität berichten können.
Die Appetittlosigkeit war darauf zurückzuführen, das wir dem kleinen damals versucht haben irgendwie die Tablette in ihm hinein zu bekommen. Gar nicht mal so einfach. Mit etwas Schokolade konnten wir den extrem bitteren Geschmackt übertünchen.
Die Konzentrationsstörung ist und bleibt weiterhin, 1. welches Kleinkind kann sich schon länger wie 20 Minuten konzentrieren, vor allem wenn es etwas machen soll, was ihm absolut nicht im geringsten Interressiert.
Die Aggressivität haben wir erstmal richtig damals im KH erlebt und dazu sage ich heute, welcher Erwachsene reagiert nicht mit Aggressivität oder zurück ziehen, wenn auf einmal alles anders wird????
Ein Kind kann das nicht verarbeiten. Seit dem wir den Alltag danach endlich wieder hatten und wir dann auch nicht mehr in 14 Tagen 8 Arztbesuche hinter uns bringen mussten, ging auch die Aggression weg.
Weil wie soll ein Kind das verpacken, wenn es für den Erwachsenen mit Sicherheit auch nervig ist und jeder möchte dann noch was von einem????

Ironie mal bei Seite...

Uns wurde von vorneherein gesagt, das die Neurologin sich selber nicht sicher sei, wie lange wir überhaupt mit diesem Medikament klar kommen. Da sich die Epilepsie nicht wie bei anderen Kindern später rauswachsen wird, hatte man uns schon darauf vorbereitet, das wir Zeit nah auf ein anderes Medikament umstellen müssten.

Wir sind gut mit Ospolot 50 mg ausgekommen. Anfangsdosierung war 0,5-0-0,5 bis Enddosis nach 3 Wochen 1-0-1. Nach dieser Einstellung waren die Nebenwirkungen auch nicht mehr vorhanden. es mussten und müssen immer noch der Medikamentenspiegel im Blut alle drei Monate überprüft werden. Er hatte nur leichte und unregelmäßig Absencen. Nach 9 Monaten wurde die Dosis erhöht aus 1,5-0-1,5 weil doch mehr Absencen aufgetreten sind. Die Schlussdosierung war vor der Medikamentenumstellung auf knapp 15mg/kg Körpergewicht also 2-0-2. Wir sind bis Dato sehr gut damit gefahren und haben hauptsächlich Aggressivität feststellen können, wenn wir jegliche Arzttermine und Entwicklungsteste zeitnah bei einander hatten. Und im nachhinein der Kindergarten da auch nicht ganz unschuldig war an unserer jetzigen Situation. Wir haben in eine Intergrative Einrichtung gewechselt und siehe da das Kind macht endlich Fortschritte. Er redet mehr, lernt soziales Verhalten, weil er nicht ausgeschlossen wird, mit den Worten, "Du kannst das nicht du bist KRANK"!!!

Im letzten Jahr mussten wir von Ospolot leider weg, da die Absencen häufiger geworden sind und wir teilweise Rückschläge sowie auch stehenbleiben der Entwicklung beobachten mussten.
Ich hatte mit der Neurologin per Telefon über unsere Beobachtung gesprochen und auch wenn vorher schon was gewesen wäre, sie hätte was ändern wollen und hat es also auch. Donnerstags angerufen (auf den weg in verlängerte Wochenende) Montags Termin mit EEG und alles was sonst auch dazu gehört und prompt sofort und mit reichlicher Überlegung neues Medikament bekommen ( Apydan Extent 300mg)

Nun haben wir ein Off-Label-Produkt, d.h., wir mussten unterschreiben, das es dem Kind verabreicht werden darf, da es für Kinder nicht zugelassen ist. Aber auch das klappt mittlerweile ganz gut.

Eingetragen am  als Datensatz 55702
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sultiam

Patientendaten:

Geburtsjahr:2009 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):109 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):22
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Konzentrationsschwierigkeiten, Aggressivität bei Ospolot für Epilepsie

Mein Sohn, (Autist) hatte alle 6 Monate von Anfang an, enorme Wachstumsschübe. Diese treten immer Dezember/Januar und Juli/August auf. Mit 3 Jahren hatte er dann in dieser Zeit 1x wöchentlich einen kleinen "Anfall". Das heißt, wenn er gerade saß, rutschte er plötzlich unter den Stuhl. sah sehr...

Ospolot bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OspolotEpilepsie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Sohn, (Autist) hatte alle 6 Monate von Anfang an, enorme Wachstumsschübe. Diese treten immer Dezember/Januar und Juli/August auf. Mit 3 Jahren hatte er dann in dieser Zeit 1x wöchentlich einen kleinen "Anfall". Das heißt, wenn er gerade saß, rutschte er plötzlich unter den Stuhl. sah sehr bleich aus und war für Minuten nicht ansprechbar und danach etwas orrientierungslos. Im EEG waren Spitzen zu sehen, die auf Epilepsie hin wiesen. Der Neurologe wollte meinen Sohn auf Ospelot einstellen. Ich sah damals keine Notwendigkeit, da ich diese Anfälle mit den Wachstumsschüben in Verbindung sah. Nun, der Arzt überredete mich, ohne wirklich über alles zu reden. Vertrauen war von meiner Seite keins da. Mit 4 Jahren fing ich bei meinem Sohn mit morgens 100 mg Ospelot an. Nach 3 Tagen musste ich ihm bereits morgens und abends 100 mg geben. Am 6. Tag morgens 100 mg und abends 200mg. Er war wie ausgewechselt. Er tobte, schrie und war aggressiv den ganzen Tag. Gespielt hat er nicht mehr. Er war total unkonzentriert und hörte nicht mehr. An der Straße sah ich mich oft mit ihm unter einem Auto liegen, weil er Gefahren nicht wahr nahm und sehr erheitert war, wenn ich ihn vor den Autos warnte und er mit Absicht vor Autos laufen wollte. Am 8. Tag sollte ich dann morgens und abends 200mg geben. Aber ich setzte die Tabletten langsam wieder ab und teilte dies dem Neurologen mit. Ich ging immer mit gemischten Gefühlen zu diesem Arzt, wirkliche Hilfe gab er uns nicht. Diese Besuche hätte ich uns sparen können.
An seiner Stelle war dann ein anderer Arzt, der dann von meinem Sohn die EEGs auswertete. Er hat meinen Sohn nie gesehen und gab aber in seinem Schreiben an die Kinderärztin die Meinung, das man unbedingt mit diesem Ospelot wieder anfangen muss. Und er forderte wieder ein Schlaf EEG.
Die Kinderärztin forderte mich auf, mich um einen Sohn zu kümmern und ihm auf jedem Fall dieses Ospelot zu geben. Schließlich sterben bei jedem Anfall Nervenzellen ab und ich wäre dann daran schuld. Ich war einfach fix und fertig und war schockiert über diese Vorgehensweise der Ärzte.
Ich sah nicht ein, wieder so eine schlimme Zeit mit meinem Sohn durchzumachen. Ich war so enttäuscht von den Ärzten.
Ich erklärte das alles meiner Heilpraktikerin und sie hatte die Idee, das ich mich ans Epilepsiezentrum in Klein-Wachau wende.
Nach einigen Formalitäten und einigen Wochen später, hatte ich mit meinem Sohn ein EEG dort. Danach waren wir noch bei einem Arzt. Ich merkte sofort, das dort alles ganz anders verläuft. Keiner schaut bei Behandlungen auf die Uhr. Alle sind sehr bemüht und strahlen Ruhe und Sicherheit aus. Ohne Warten kamen wir dann auch bei dem Arzt dran. Er nahm uns sehr ernst und ging auf mich und meine Gedanken und Ängste super ein. Ich fühlte mich dort super aufgehoben.
Auch er meinte, das es gut wäre dieses Ospelot zu geben. Er nahm meine Ängste und riet mir eine Stationäre Beobachtung bei der Einstellung.
Nach einigen Anträgen und ein halbes Jahr später war es so weit. Mein Sohn war dort 3 Wochen stationär. Man schlich mit 12mg das Ospelot ein und erhöhte nach vorsorglichen Bluttest die Menge. Er wurde rund um die Uhr betreut und beobachtet. Ihm wurde 2x ein Schlaf EEG angelegt, wo mein Sohn sogar Spaß dran hatte und alles geschehen ließ ! Mit viel Ruhe und Spaß legten die Schwestern das EEG an. Einfach super ! Kein Gegängel, keine Hektik. Sowas kannte ich bisher nicht.
Auch die 3x Blutabnehmen, steckte mein Sohn anstandslos weg. Er saß da und sah zu.
Nun ist er 6 Jahre und bekommt morgens und abends jeweils 75 mg Ospelot. Es ist super auf seinen Körper eingestellt. Das EEG sieht nun super aus.
Ich kann nur allen empfehlen, sich an ein Epilepsiezentrum zu wenden bei der Einstellung von Ospelot und ähnlichem.
Ich werde auch nur noch dort hin zum EEG mit meinem Sohn gehen. Das Schlaf EEG in einem halben Jahr, werden wir dort wieder stationär machen.
Ich fühlte mich nie zuvor so gut aufgehoben mit meinem Sohn. Dort nahm man mich und meine Sorgen und Gedanken sehr ernst. Dort habe ich mein Vertrauen in Ärzte wiedergefunden !

Eingetragen am  als Datensatz 64441
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sultiam

Patientendaten:

Geburtsjahr:2008 
Größe (cm):128 Eingetragen durch Mama
Gewicht (kg):22
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ospolot

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Strattera

 

Aggressivität, Traurigkeit bei strattera für Aggressivität, Depressiv

Hallo, mein Sohn - mittlerweile 10 Jahre hat im Alter von 7 Jahren ( ADHS ) Strattera bekommen. Er hat auf dieses Medikament total paradox reagiert - es wurde alles noch viel schlimmer. Er wurde extrem Aggressiv und wechselnd extrem traurig, Hat mein Wohnzimmer verwüstet ! Wir haben es dann...

strattera bei Aggressivität, Depressiv

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
stratteraAggressivität, Depressiv12 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, mein Sohn - mittlerweile 10 Jahre hat im Alter von 7 Jahren ( ADHS ) Strattera bekommen.
Er hat auf dieses Medikament total paradox reagiert - es wurde alles noch viel schlimmer. Er wurde extrem Aggressiv und wechselnd extrem traurig, Hat mein Wohnzimmer verwüstet ! Wir haben es dann abgesetzt, danach wurde es wieder besser. Der Versuch ohne Medikament auszukommen - ein extrem anstrengendes, Nervenraubendes unterfangen. Mittlerweile ist er 10 und die Probleme werden Stärker vor allem die Soziale Ängstlichkeit hat sich verstärkt und Konzentration ( Schule + Hausaufgaben ) Sind nun am überlegen es noch mal zu versuchen - mit Medikinet !

Wenn jemand erfahrungen damit hat wär schön von Euch zu hören !

Habe jetzt auch von einer Bekannten gehört das ihr Sohn Strattera bekommt und bei ihm hat es einen sehr guten Erfolg gehabt.

Scheint also nicht schlecht zu sein aber leider nicht für meinen Jungen oder lag es am Alter - vielleicht zu Jung ? Vielen Dank für ein paar Info´s Lieben Gruß Nanuck

Eingetragen am  als Datensatz 31220
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atomoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):45
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aggressivität, Stimmungsschwankungen bei strattera für ADHS

Mein Sohn hat einige Jahre lang Medikinet wegen seines ADHS eingenommen. Damit war ein fast normales Leben möglich. Weil er aber in letzter Zeit zunehmend depressiver wurde, hat man das Medikinet als möglichen Auslöser sofort abgesetzt. Das ging wenige Wochen gut, bis er immer aggressiver,...

strattera bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
stratteraADHS3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Sohn hat einige Jahre lang Medikinet wegen seines ADHS eingenommen. Damit war ein fast normales Leben möglich. Weil er aber in letzter Zeit zunehmend depressiver wurde, hat man das Medikinet als möglichen Auslöser sofort abgesetzt. Das ging wenige Wochen gut, bis er immer aggressiver, depressiver, reizbarer wurde und Konzentration fast unmöglich war. Er war sehr verzweifelt und wusste selbst nicht, was mit ihm geschieht. Da wohl Strattera besonders gut bei Impulsivität wirken sollte, haben wir das auf Anraten einer Psychaterin ausprobiert. Nach den ersten ein bis zwei Wochen meinte ich, eine leichte Besserung zu bemerken, aber dann..... Mein Sohn wurde von Tag zu Tag aggressiver, gewalttätig gegen sich selbst und auch gegen andere. Er hatte extreme Stimmungsschwankungen, die von einer auf die andere Sekunde umschlugen. Er war ständig auf Krawall aus, hat gepöbelt, beleidigt, bedroht. Er war völlig verändert, wie ein Fremder. Es hat uns wirklich Angst gemacht, ihn so zu erleben. Das war auch der Grund, warum er von sich aus das Strattera wieder abgesetzt hat. Ein Teufelszeug! Jetzt wird er von einer wirklich erfahrenen Ärztin wieder mit Medikinet adult eingestellt. Die Dosierung erfolgt jetzt nach seinem individuellen Bedarf und nicht, wie fälschlicherweise manchmal erfolgt, nach Körpergewicht!

Eingetragen am  als Datensatz 67221
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atomoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Strattera

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Nebido

 

Depressionen, Durchfall, Libidosteigerung, Wahrnehmungsstörungen, Aggressivität bei Nebido für Klinefelter-Syndrom

Depression, Verdauungsprobleme Durchfall, zu hohe Potenz, Abwesenheit, Wahrnehmungsstörungen Aggressionsschübe und mehr. Ich habe Nebido 3 Jahre lang genommen bis gemerkt habe das sich meine Persönlichkeit sehr verändert hatte. Ich bin ruhig und friedlich. Durch Nebido hab ich mich über alles...

Nebido bei Klinefelter-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NebidoKlinefelter-Syndrom3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depression, Verdauungsprobleme Durchfall, zu hohe Potenz, Abwesenheit, Wahrnehmungsstörungen Aggressionsschübe und mehr.
Ich habe Nebido 3 Jahre lang genommen bis gemerkt habe das sich meine Persönlichkeit sehr verändert hatte. Ich bin ruhig und friedlich. Durch Nebido hab ich mich über alles aufgeregt und hab vielen Leuten schlechtes unterstehlt. Bis ich fast all meine Freunde verloren habe. Seit 2 Monaten nehme ich wieder das 3 Wochen Testosteron Depot von Rotexmedica. Seit dem geht es mir besser und ich kann wieder Glück empfinden.
Ich nehme an das, das Nebido Top Ergebnis unter den Nebenwirkungen von Testosteron Deponat.

Eingetragen am  als Datensatz 5129
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Haarausfall, Bartwuchs, Hitzewallungen, Aggressivität, Wassereinlagerungen bei Nebido für Hodenentfernung

kreisrunder Haarausfall, vermehrter Bartwuchs und Körperbehaarung, Hitzewallung, Aggressionsschübe, Wasseransammlung an den Beinen

Nebido bei Hodenentfernung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NebidoHodenentfernung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

kreisrunder Haarausfall, vermehrter Bartwuchs und Körperbehaarung, Hitzewallung, Aggressionsschübe, Wasseransammlung an den Beinen

Eingetragen am  als Datensatz 65783
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Nebido

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Keppra

 

Gewichtszunahme, Aggressivität, Angstzustände, Panikattacken, Konzentrationsschwierigkeiten, Lethargie, Schwindel, Mundschleimhautentzündung, Blasenschwäche bei Keppra für Epilepsie

ich will das medikament so schnell wie möglich absetzen, weil die nebenwirkungen viel schlimmer sind, als ein anfall. nachdem ich nur einen anfall im leben hatte und nun seit 2 jahren keppra nehme, hab ich wirklich viel mitgemacht. gerade am anfang war es schlimm mit starken aggressionen,...

Keppra bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KeppraEpilepsie760 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich will das medikament so schnell wie möglich absetzen, weil die nebenwirkungen viel schlimmer sind, als ein anfall. nachdem ich nur einen anfall im leben hatte und nun seit 2 jahren keppra nehme, hab ich wirklich viel mitgemacht. gerade am anfang war es schlimm mit starken aggressionen, extremen gewichtszunahme, panik attacken und dem gefühl mein gehirn läuft auf halber energie. meine gedächniss leistung ist so stark zurück gegangen, dass ich teilweise kommunikationsschwierigkeiten hatte.
seit 6 monaten reduziere ich die dosis und von 2000mg/tag auf nun 1000mg/tag und es ist nicht besser geworden, ganz im gegenteil es sind schwindel und lethargie dazugekommen.
ich habe in den letzten 2 jahren gelernt mit den aggressionen und panikattacken umzugehen indem ich autogenes training und nlp techniken anwende. auch das gewicht hab ich mit einem 14 stunden sportprogramm die woche in den griff bekommen, aber es nagt schon am ego, wenn man vorher eine athlethische figur hatte, doppelt und dreifach soviel sport wie vor dem anfall macht und trotzdem aussieht wie das pummelchen

Eingetragen am  als Datensatz 55935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aggressivität, Depressive Verstimmungen bei Levetiracetam für Epilepsie

Nach ca 20 Jahren Ergenyl bin ich vor ca 9 Mo. auf Levetiracetam umgestiegen. Anfangs ohne nennenswerte Probleme. Mittlererweile reagiere ich immer öfter aggressiv und beobachte immer wieder "Schlechte-Laune" Phasen aus dem "nichts". Weiter habe ich das Gefühl dass mich...

Levetiracetam bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LevetiracetamEpilepsie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca 20 Jahren Ergenyl bin ich vor ca 9 Mo. auf Levetiracetam umgestiegen. Anfangs ohne nennenswerte Probleme.
Mittlererweile reagiere ich immer öfter aggressiv und beobachte immer wieder "Schlechte-Laune" Phasen aus dem "nichts". Weiter habe ich das Gefühl dass mich Veränderungen/Herausforderungen einfacher aus der Bahn werfen als zuvor. Aber wie stellt man fest, ob das an den Medis liegt? Hat jmd. ähnliche Erfahrungen und wenn ja habt ihr einen Trick die Agression in den Griff zu bekommen - bzw. gegenzuwirken wenn es aufkommt?

Eingetragen am  als Datensatz 73445
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Keppra

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Solvex

 

Appetitlosigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Haarausfall, Alkoholunverträglichkeit, Aggressivität, Gereiztheit, Herzrasen, Schlafstörungen, Pickel, Verwirrtheit bei Solvex für Depressionen, Antriebslosigkeit, Essstörung

Fluoxetin/Prozac: Dieses Medikament nehme ich schon einige Jahre mit Unterbrechungen, zwischen 0 und 60mg. Gegen Ängste und Zwangsgedanken hilft es sehr gut, insgesamt macht es mich stabiler und "emotionsloser", was ich aber nicht als negativ empfinde. Um die Wirkung zu testen habe ich bis zu...

Solvex bei Depressionen, Antriebslosigkeit, Essstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SolvexDepressionen, Antriebslosigkeit, Essstörung3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fluoxetin/Prozac:
Dieses Medikament nehme ich schon einige Jahre mit Unterbrechungen, zwischen 0 und 60mg.
Gegen Ängste und Zwangsgedanken hilft es sehr gut, insgesamt macht es mich stabiler und "emotionsloser", was ich aber nicht als negativ empfinde. Um die Wirkung zu testen habe ich bis zu 60mg eingenommen, davon wurde ich aber noch antriebsloser, wenn auch zufriedener.
Anfangs hat es mir den Appetit verschlagen, das hat sich aber bald gelegt. Insgesamt verlangsamt es meinen Stoffwechsel aber (glaube ich), ich nehme schneller zu. (Im Vergleich zu anderen Depressiva aber nicht schlimm).
Fluoxetin mindert das sexuelle Verlangen, bei niedriger Dosis pendelt sich das aber einigermaßen ein.
Weitere Nebenwirkungen während den ersten zwei Wochen waren Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Haarausfall.
Das Gute an Fluoxetin ist die hohe Halbwertszeit des Medikaments, es bleibt lange im Körper und es ist nicht so schlimm, sollte die Einnahme mal vergessen werden. Auch Ausschleichen lässt es sich so leichter.

!!Gefährlich wird dieses Medikament in Verbindung mit Alkohol. Alkohol und Fluoxetin verstärken sich gegenseitig und so werde ich durch Alkohol zwar euphorisch und völlig losgelöst aber auch wahnsinnig schnell betrunken was sehr schnell ziemlich umschlagen kann. Auch haben sich die anfänglichen Nebenwirkungen erneut sehr deutlich gezeigt. Zuviel Alkohol bedeutet für den nächsten Tag: Angstzustände, Verwirrtheit, Depersonalisierungsgefühle, Haarausfall etc... Alkohol sollte man eigentlich nicht während der Behandlung trinken, in Maßen hat es mir mein Arzt allerdings zugestanden, allerdings ist dieses Maß mit Fluoxetin sehr sehr sehr niedrig angesetzt.!!


Solvex/Reboxetin:
Antriebssteigernd! Medikamente wirken bei jedem ja verschieden stark, ich nehme von meiner 4mg-Tablette allerdings höchstens ein Viertel (und auch nicht jeden Tag) da es extrem wirksam ist. Ich bin damit viel strukturierter, kann mich besser konzentrieren und habe weniger Hunger. Ich schaff es plötzlich meine Wohnung sauber und ordentlich zu halten;D Ausserdem kann ich seltsamerweise mein Spiegelbild besser leiden (habe normalerweise eine völlig verzerrte Selbstwahrnehmung) und habe größeres sexuelles Verlangen.
Zuviel des Medikaments (und das sind bei mir schon 2mg!) und Nebenwirkungen ganz am Anfang der Behandlung: Agressivität, Gereiztheit, Verwirrtheit, Herzrasen, Pickel, Schlafstörungen(ständiges Erwachen, viel zu frühes Aufwachen...)

Eingetragen am  als Datensatz 26748
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gereiztheit, Unruhe, Sehstörungen, Schlaflosigkeit, Frieren, Gewichtsabnahme, Aggressivität bei Solvex für Depression

Aufgrund von Libidostörungen wechselte ich von Cipralex zu Solvex. Die Erfahrung war durchweg negativ. Ich kenne Patienten, die von guter Verträglickeit berichten, aber für mich waren die zahlreichen Nebenwirkungen Grund genug, Solvex abzusetzen. Am erschreckendsten war das Gefühl der...

Solvex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SolvexDepression12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund von Libidostörungen wechselte ich von Cipralex zu Solvex. Die Erfahrung war durchweg negativ. Ich kenne Patienten, die von guter Verträglickeit berichten, aber für mich waren die zahlreichen Nebenwirkungen Grund genug, Solvex abzusetzen. Am erschreckendsten war das Gefühl der Gereiztheit, das ich so gar nicht von mir kenne und ich konnte die Agressivität nur schwer kontrollieren.

Eingetragen am  als Datensatz 37408
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Solvex

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei AIDA

 

Depressive Verstimmungen, Angstzustände, Aggressivität, Weinerlichkeit, Wassereinlagerungen, Brustschmerzen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Heißhungerattacken, Müdigkeit, Abgeschlagenheit bei Aida für Einnahme wegen starken Blutungen

Ich kann die AIDA nicht empfehlen! Hab Sie genommen weil ich immer starke Blutungen hatte und wollte eine Pille die man durchnehmen kann sodass ich gar keine Blutungen mehr bekomme! Hab dann von der Monostep auf die AIDA gewechselt. Mein Frauenarzt meinte die AIDA wäre für diesen Zweck die Beste....

Aida bei Einnahme wegen starken Blutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEinnahme wegen starken Blutungen5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann die AIDA nicht empfehlen! Hab Sie genommen weil ich immer starke Blutungen hatte und wollte eine Pille die man durchnehmen kann sodass ich gar keine Blutungen mehr bekomme! Hab dann von der Monostep auf die AIDA gewechselt. Mein Frauenarzt meinte die AIDA wäre für diesen Zweck die Beste. Muss dazu sagen hatte auch bei der Monostep immer vor den Tagen Stimmungsschwanken. Mein FA meinte wenn ich die Tage nicht mehr bekomme, dann is dass mit den Stimmungsschwankungen vielleicht auch weg. Ok, ein Versuch ist es wert!!! Ab dieser Entscheidung begann für mich(und meine Familie) die Hölle!! Depressionen, Angstzustände, Wutausbrüche, weinerlich, Wasseransammlungen, Brustschmerzen,Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Appetit auf Süsses ohne Ende,Müdigkeit und Abgeschlagen, hab mich zurückgezogen von meinen Freunden und Verwandten, das Leben war für mich sinnlos.Muss sagen so schlecht ist es mir noch nie gegangen! Hab mit meinem FA drüber gesprochen. Der meinte die AIDA kann es nicht sein. Bin mir aber sicher das es an ihr gelegen hat. Nach der stolzen Einnahme von 4 Monate hab ich die AIDA abgestetzt. Und jetzt geht es mir wieder gut.Hab jetzt gar keine mehr Lust auf irgendeine Pille!!! Für diesen stolzen Preis könnte man echt was besseres erwarten!!

Eingetragen am  als Datensatz 43345
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Edronax

 

Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Frieren, Schwitzen, Benommenheit, Ohrengeräusche, Müdigkeit bei Edronax für Antriebslosigkeit, Wegen chronicher Müdigkeit

Mehr müde als vorher,agressive geworden,ständig am weinen,eiskalte Hände und Füße,ständig am frieren und schwitzen im wechsel.total wirr im Kopf war wie benommen.Jeden Tag kamen weitere symtome dazu Ohrgeräuche.....Bis ich meine ärztin anrief und Sie sagte sofort absetzen das sind zuviele...

Edronax bei Antriebslosigkeit, Wegen chronicher Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxAntriebslosigkeit, Wegen chronicher Müdigkeit8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mehr müde als vorher,agressive geworden,ständig am weinen,eiskalte Hände und Füße,ständig am frieren und schwitzen im wechsel.total wirr im Kopf war wie benommen.Jeden Tag kamen weitere symtome dazu Ohrgeräuche.....Bis ich meine ärztin anrief und Sie sagte sofort absetzen das sind zuviele Nebenwirkungen.
Jetzt nach 8 stunden fängt es mir an besser zu gehen.
Kann klarer denken habe jetzt zwar leichte Kopfschmwerzen denke aber das wird sich legen.
Trotzdem ich müde war war an schlafen nicht zu denken.
Augen zu und nur vorsichhin Träumen mehr war das nicht also kein erholsamer schlaf.
Ich hatte morgens 4mg und Mittags 2 mg nehmen müssen.
Ich sage nie wieder.
Achja hunger hatte ich auch kaum was zur folge hatte das ich in so kurzer zeit 2 kg abgenommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 24332
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Durchschlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwitzen, Gewichtszunahme, Agressivität, Unruhezustand, Probleme beim Wasserlassen bei Edronax für Antriebsstörungen

Medikament 1 Edronax 4mg -Müdigkeit -zeitweise Schlaflosigkeit bzw. Schlaf mit vielen Unterbrechungen -Probleme beim Wasserlassen -leichte Kopfschmerzen -Schwitzen ca. 1h nach Frühstück Medikament 2 Lyrica 150 mg -Gewichtszunahme -Müdigkeit -Agressiv -Unruhezustand

Edronax bei Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxAntriebsstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Medikament 1 Edronax 4mg
-Müdigkeit
-zeitweise Schlaflosigkeit bzw. Schlaf mit vielen Unterbrechungen
-Probleme beim Wasserlassen
-leichte Kopfschmerzen
-Schwitzen ca. 1h nach Frühstück
Medikament 2 Lyrica 150 mg
-Gewichtszunahme
-Müdigkeit
-Agressiv
-Unruhezustand

Eingetragen am  als Datensatz 26088
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Edronax

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Topamax

 

Depressionen, Aggressivität, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust bei Topamax für Epilepsie

nach Anfallshäufigkeit unter der Behandlung mit Lamictal, wurde meine ehemals Monotherapie umgestellt. Zusätzlich musste ich 200mg Topamax einnehmen, natürlich auf den Tag verteilt, 100mg morens, 100 abends. Anfänglich machten mir schwere Depressionen zu schaffen, zudem obwohl es nicht meinem...

Topamax bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TopamaxEpilepsie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach Anfallshäufigkeit unter der Behandlung mit Lamictal, wurde meine ehemals Monotherapie umgestellt. Zusätzlich musste ich 200mg Topamax einnehmen, natürlich auf den Tag verteilt, 100mg morens, 100 abends. Anfänglich machten mir schwere Depressionen zu schaffen, zudem obwohl es nicht meinem Charakter entspricht wurde ich überaus emotional. Im Prinzip war ich nur noch am Weinen oder hatte aggressive Ausbrüche. Ebenfalls litt ich unter Appettitlosigkeit und hatte einen großen Gewichtsverlust von ca. 20 kg.! Allerdings kann ich dazu nur sagen, dass ich diese Behandlung trotz allem weiter gemacht habe, aus Angst vor Anfällen. Es hat sich gelohnt, irgendwann- ca. 5-8 Monate danach hat sich bei mir wieder alles normalisiert. Ich bin wieder glücklich, keine Depressionen mehr und habe wieder Elan und Motivation. Mein Gewicht hat sich auch wieder eingependelt, habe wieder ca. 12 kg zugenommen. Ich persönlich glaube, der Körper braucht eine gewisse, leider etwas längere Zeit sich mit diesem Medikament zurechtzufinden. Aber für mich hat es sich gelohnt.

Eingetragen am  als Datensatz 12610
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Topiramat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit, Haarausfall, Agressivität, Empfindungsstörungen, Muskelschmerzen bei Topamax für Epilepsie

Dosierung: 50/50 Nebenwirkungen: Gewichtsabnahme um ca. 8 kg, Appetitlosigkeit, starker Haarausfall, Agressivität, Empfindungsstörungen (Ameisenlaufen, Muskelschmerzen. Parallel zur Dosis-Reduzierung nehmen auch die Nebenwirkungen ab. Patient hat wieder 5 kg zugenommen. Haarausfall kann ich...

Topamax bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TopamaxEpilepsie7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dosierung: 50/50
Nebenwirkungen:
Gewichtsabnahme um ca. 8 kg, Appetitlosigkeit, starker Haarausfall, Agressivität, Empfindungsstörungen (Ameisenlaufen, Muskelschmerzen.
Parallel zur Dosis-Reduzierung nehmen auch die Nebenwirkungen ab. Patient hat wieder 5 kg zugenommen. Haarausfall kann ich erst in 3 Monaten beurteilen.

Eingetragen am  als Datensatz 20072
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Topiramat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch PTA
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Topamax

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Gabapentin

 

Aggressivität, Stimmungsschwankungen, Herzrasen, Koordinationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Libidoverlust, Appetitlosigkeit bei Gabapentin für Neuralgie

Leider hat das Abklingen meiner Neuralgie einige Zeit gedauert. Nachdem die Schmerzen sich verringert hatten, hatte ich mehr Probleme mit den Nebenwirkungen als mit den Krankheit an sich. Ich war sehr aggressiv und hatte starke Stimmungsschwankungen. Des Weiteren starkes Herzrasen mehrmals am...

Gabapentin bei Neuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GabapentinNeuralgie9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider hat das Abklingen meiner Neuralgie einige Zeit gedauert. Nachdem die Schmerzen sich verringert hatten, hatte ich mehr Probleme mit den Nebenwirkungen als mit den Krankheit an sich. Ich war sehr aggressiv und hatte starke Stimmungsschwankungen. Des Weiteren starkes Herzrasen mehrmals am Tag. Koordinationsstörunen, Müdigkeit und am schlimmsten: Konzentrationsverlust. Da ich derzeit studieren, bin ich natürlich auf meine Konzentration angewiesen. Mein Arzt wollter mir nichtmal einen Attest für eine Prüfung geben, da er die Kriterien nicht als erfüllt ansah, das ist aber eine andere Geschichte.
Probleme mit Infektionen hatte ich nie. Allerdings habe ich fast 8 Kilo abgenommen, da ich einfach keinen Appetit hatte. Achja und die Libido. Naja steht ja im Beipackzettel. War keine schöne Zeit

Eingetragen am  als Datensatz 62777
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Gabapentin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aggressivität, Durchfall, Benommenheit bei Gabapentin für Schmerzen

Musste das Medikament nach einer Woche absetzen, obwohl es gegen die Schmerzen gut half. Allerdings wurde ich dermaßen aggressiv und dann wieder apathisch, dass ich nur noch im Bett lag oder stritt oder beides. Hab sogar meinen Partner rausgeworfen, weil ich einfach nur noch alle Menschen...

Gabapentin bei Schmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GabapentinSchmerzen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Musste das Medikament nach einer Woche absetzen, obwohl es gegen die Schmerzen gut half. Allerdings wurde ich dermaßen aggressiv und dann wieder apathisch, dass ich nur noch im Bett lag oder stritt oder beides. Hab sogar meinen Partner rausgeworfen, weil ich einfach nur noch alle Menschen loswerden wollte. Heftiges Zeug.

Eingetragen am  als Datensatz 61070
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Gabapentin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Gabapentin

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Elontril

 

Schlafprobleme, Albträume, Aggressivität, Angstzustände, Unruhe, Übelkeit, Schwindel bei Elontril für Depressionen, Antriebsstörungen

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung. nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf...

Elontril bei Depressionen, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Antriebsstörungen22 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung.

nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf Eigeninitiative und ohne wissen meiner Klinikärztin durch Elontril 150mg (Hausarzt) ersetzt.
Positiv: Verdauungsbeschwerden (Durchfall) weg. Mehr Antrieb. Klarer im Kopf.
Negativ: Schlechter Schlaf, Albträume, Aggressivität, zeitweise Angstzustände, Unruhe. Am Anfang Übelkeit (jetzt weg) leichter Schwindel. (Kann durch abruptes absetzen von Cipralex herrühren)
Mein Fazit: Psychopharmaka sind KEINE Wundermittel. Es wird viel Geld mit ihnen verdient. Ärzte experimentieren gerne. Man ist Versuchskaninchen. KEINE Wirkung ohne Nebenwirkung. Nach jahrelangem Konsum des gleichen Präparates sollte man auf jeden Fall wechseln.

ELONTRIL hat was. Es wirkt Antidepressiv. Es wirkt antriebssteigernd. Mit so manchem anderen Medi ging es mir nach einer Umstellung deutlich schlechter. (Nebenwirkungen)

Ich denke, ich werde damit weitermachen, die Wirkung ist da, die Nebenwirkung wird weniger. Ggf. abends zum schlafen Trimipramin in geringer Dosis.

Wünsch euch was !

Eingetragen am  als Datensatz 61108
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Aggressivität bei Elontril für Depression

Nehme Elontril seit 4 Monaten. Im ersten Monat 150 mg und es gab kaum Nebenwirkungen, außer leichten Schlafstörungen, die aber weniger wurden. Eine positive Wirkung war aber ebenfalls kaum zu spüren. Seit 3 Monaten sind es jetzt 300 mg. Zuerst bewirkte das kaum eine Veränderung. Nach einiger...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Elontril seit 4 Monaten. Im ersten Monat 150 mg und es gab kaum Nebenwirkungen, außer leichten Schlafstörungen, die aber weniger wurden. Eine positive Wirkung war aber ebenfalls kaum zu spüren.
Seit 3 Monaten sind es jetzt 300 mg. Zuerst bewirkte das kaum eine Veränderung. Nach einiger Zeit zeigte sich aber eine Antriebssteigerung, mehr Energie und Durchhaltevermögen. Die Stimmung blieb jedoch schlecht - ich konnte den Antrieb dadurch nicht wirklich nutzen.
Die Nebenwirkungen sind seit einigen Wochen auch stärker geworden. Häufige Konzentrationsstörungen und Gedankenrasen. Der Schlaf ist oft gestört (schlechtes Einschlafen, Angstträume) und bringt kaum Erholung. Der Puls ist besonders vor dem Einschlafen hoch und erschwert das zur Ruhe kommen. Ich bin öfter aggressiv und schneller gereizt.
Werde das Medikament wohl absetzen müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 75337
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Lamotrigin

 

Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme, Wortfindungsstörungen, Aggressivität bei Lamotrigin für Epilepsie

Wirksamkeit ist bei mir schwer zu beurteilen, da die Anfälle anscheinend ohnehin nur selten (2-3 mal im Jahr) als Totalausfall auftreten. Kleinere Anfälle kann ich erst einordnen, seit ich weiß, dass ich Epilepsie habe. Diese waren häufiger. 2-3x pro Woche. Seit der Einnahme der derzeitigen Dosis...

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirksamkeit ist bei mir schwer zu beurteilen, da die Anfälle anscheinend ohnehin nur selten (2-3 mal im Jahr) als Totalausfall auftreten. Kleinere Anfälle kann ich erst einordnen, seit ich weiß, dass ich Epilepsie habe. Diese waren häufiger. 2-3x pro Woche. Seit der Einnahme der derzeitigen Dosis (2x200mg), etwas über einem Jahr, keine Anfälle mehr.

Nebenwirkungen:
leichte Schläfrigkeit, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen. Möglicherweise erhöhte Aggressivität, jedenfalls werde ich von Kollegen, Bekannten darauf angesprochen. Die Nebenwirkungen sind aber m.E. tolerierbar.
Das größte Problem: Kurz vor der nächsten Einnahme wird mir schwindlig, leicht verschwommen. Es fühlt sich an, als hätte ich einen leichten Rausch, der sich steigert. Das dauert ca. 1/2 Stunde nach der Einnahme an. Daher traue ich mich nicht Auto zu fahren, obwohl mir mein Neurologe sagt, aus seiner Sicht spräche nichts mehr dagegen.

Eingetragen am  als Datensatz 26256
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Aggressivität bei Lamotrigin für bipolare Störung

ich tobe nach wie vor wie eine wilde und die wutausbrüche sind bald unbeschreibbar. das mein mann das noch mitmacht, grenzt an einen wunder. der muss mich wirklich lieben. zugenommen hab ich auch wie verrückt. werde heute zum arzt gehen und die absetzen lassen!

Lamotrigin bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lamotriginbipolare Störung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich tobe nach wie vor wie eine wilde und die wutausbrüche sind bald unbeschreibbar. das mein mann das noch mitmacht, grenzt an einen wunder. der muss mich wirklich lieben. zugenommen hab ich auch wie verrückt. werde heute zum arzt gehen und die absetzen lassen!

Eingetragen am  als Datensatz 69352
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):112
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lamotrigin

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Qlaira

 

Aggressivität, Depressive Verstimmungen, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, Weinerlichkeit bei Qlaira für Schmerzen (Bauch)

Im Sommer habe ich die Qlaira drei Monate lang eingenommen. Am anfang vertrug ich sie super; keine Regelschmerzen mehr, die Brust schwillte nicht mehr an und ich hatte sogar mehr Lust auf Sex :) Danach bemerkte ich aber dann , dass ich immer öfter depressiv und sogar aggressiv wurde, und ich...

Qlaira bei Schmerzen (Bauch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QlairaSchmerzen (Bauch)3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Sommer habe ich die Qlaira drei Monate lang eingenommen. Am anfang vertrug ich sie super; keine Regelschmerzen mehr, die Brust schwillte nicht mehr an und ich hatte sogar mehr Lust auf Sex :) Danach bemerkte ich aber dann , dass ich immer öfter depressiv und sogar aggressiv wurde, und ich hatte keine Lust mehr auf Zährtlichkeitenaustausch mit meinem Freund. Meine Gefühle wechselten innerhalb von Minuten von glücklich bis todtraurig, oft heulte ich sogar einfach drauf los. Ich habe sie vor ein paar Wochen abgesetzt. Ich habe immer noch mit meinen Stimmungsschwankungen zu kämpfen und der Verlust der Libido mach der Beziehung zu meinem Freund ziemlich zu schaffen.

Eingetragen am  als Datensatz 29904
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol valerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kopfschmerzen, Brustspannen, Nachtschweiß, Schmierblutungen, Aggressivität, Depressive Verstimmungen bei Qlaira für starke Blutungen, Dauerblutungen

In den ersten beiden Zyklen fast ständig Kopfschmerzen, Ziehen in der Brust. In den ersten Monaten starker Nachtschweiß. Blutungen wurden über die Monate schwächer, allerdings blieben prämenstruelle Schmierblutungen bestehen (ab ca Tag 16). Die genannten Beschwerden ließen mit der Zeit nach,...

Qlaira bei starke Blutungen, Dauerblutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Qlairastarke Blutungen, Dauerblutungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten beiden Zyklen fast ständig Kopfschmerzen, Ziehen in der Brust. In den ersten Monaten starker Nachtschweiß. Blutungen wurden über die Monate schwächer, allerdings blieben prämenstruelle Schmierblutungen bestehen (ab ca Tag 16). Die genannten Beschwerden ließen mit der Zeit nach, jedoch machten sich immer mehr Aggression und Depressionen bemerkbar. Die Depressionen sind jetzt so ausgeprägt, dass ich die Pille wechseln muss.

Eingetragen am  als Datensatz 45505
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol valerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei NuvaRing

 

Libidoverlust, Aggressivität, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Blähungen, Heißhunger, Appetitlosigkeit bei NuvaRing für Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme, Aggressivität, Libidoverlust

Ich nehme den Nuvaring seit etwa 5 Monaten. Seit Beginn hatte ich einen deutlichen Libidoverlust, gesteigerte Aggressionen und häufig mit Kopfschmerzen und Übelkeit zu kämpfen. Ich habe deutlich an Gewicht zugenommen, Blähungen und schwanke zwischen Heißhunger und Appetitlosigkeit. Die...

NuvaRing bei Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme, Aggressivität, Libidoverlust

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingMüdigkeit, Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme, Aggressivität, Libidoverlust5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme den Nuvaring seit etwa 5 Monaten. Seit Beginn hatte ich einen deutlichen Libidoverlust, gesteigerte Aggressionen und häufig mit Kopfschmerzen und Übelkeit zu kämpfen. Ich habe deutlich an Gewicht zugenommen, Blähungen und schwanke zwischen Heißhunger und Appetitlosigkeit. Die Menstruationsdauer beträgt nur noch 2 - 3 Tage und leichter als vor der Anwendung.
Die Anwendung des NuvaRinges ist sehr einfach und unkompliziert. Die Wirkung unabhängig von Magen-Darm-Erkrankung, weshalb ich mich für diesen Ring entschieden hatte. Aufgrund der zum Teil starken Nebenwirkung, v.a. des Libidoverlustes, werde ich den Ring nach Abschluss der sechs Monate nicht weiterverwenden.

Fazit: bedingt empfehlenswert

Eingetragen am  als Datensatz 21762
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Haarausfall, Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Aggressivität, Antriebslosigkeit, Weinerlichkeit bei NuvaRing für Empfängnisverhütung, Kopfschmerzen

Ich benutze den Nuva Ring seit ungefähr 4-5Monaten. Er wurde mir von meiner Gynäkologin empfohlen, nachdem ich zwei Pillenpräparate nicht vertragen habe. Kurz nach Benutzung des ersten Ringes fingen die Nebenwirkungen an. Anfangs habe ich es noch toleriert, doch irgendwann ist Schluss. Nachdem...

NuvaRing bei Empfängnisverhütung, Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütung, Kopfschmerzen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich benutze den Nuva Ring seit ungefähr 4-5Monaten. Er wurde mir von meiner Gynäkologin empfohlen, nachdem ich zwei Pillenpräparate nicht vertragen habe. Kurz nach Benutzung des ersten Ringes fingen die Nebenwirkungen an. Anfangs habe ich es noch toleriert, doch irgendwann ist Schluss. Nachdem immer mehr Nebenwirkungen auftraten habe ich ihn nun vor einer Woche abgesetzt. Ich bin ziemlich zuversichtlich dass es mir bald besser gehen wird. Der Nuva Ring ist eine tolle Sache solange man ihn verträgt. Besonders für Frauen die etwas unzuverlässig in der pünktlichen Einnahme der Pille sind, wie ich.

Eingetragen am  als Datensatz 36788
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für NuvaRing

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Mirtazapin

 

Albträume, Stimmungsschwankungen, Panikattacken, Antriebslosigkeit, Suizidgedanken, Müdigkeit, Übelkeit, Blähungen, Aggressivität, Unruhe bei Mirtazapin für Depression

Citalopram: Die Einnahme von diesem Medikament sorgte zwar oftmals für schlaflose Nächte (extreme realitätsbezogene Albträume), verbesserte mein Zustand aber spürbar. Ich wirkte zwar oft gereizt, aber ebenso fröhlich und entspannt. Nebenwirkungen: - starke Stimmungsschwankungen...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression11 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram: Die Einnahme von diesem Medikament sorgte zwar oftmals für schlaflose Nächte (extreme realitätsbezogene Albträume), verbesserte mein Zustand aber spürbar. Ich wirkte zwar oft gereizt, aber ebenso fröhlich und entspannt.
Nebenwirkungen: - starke Stimmungsschwankungen
- nachts Albträume und Panikattaken


Mirtazapin: Die Einnahme von diesem Medikament brachte 11 Tage immer schlimmer werdende Antriebs- und Lustlosigkeit mit sich, sowie einen anhaltenden Drang zum Suizid und Selbstverletzung.
Nebenwirkungen: - anhaltende Müdigkeit
- Übelkeit/ Blähungen
- extreme Verschlechterung des Zustandes
- Aggressivität/ Zorn

Laif900: Dieses Medikament ist pflanzlich und ich vertrage es sehr gut, da es keine Nebenwirkungen hat. Jedenfalls konnte ich noch keine feststellen.

Opipramol: Dieses Medikament ist für die Nacht gedacht. Jeden Abend eine halbe Stunde vorm Bett gehen,muss ich 50mg Opipramol nehmen.
Ich stelle fest, dass ich nicht überzeugt von diesem Medikament bin, weil ich weder gut einschlafen, noch gut durchschlafen kann.
Nebenwirkungen: - Unruhe
- Übelkeit


Lorazepam: Dieses Medikament soll ich bei innerer Unruhe nehmen. Eine halbe Stunde nach Einnahme, bin ich völlig ruhig und gelassen. Nebenwirkungen konnte ich noch keine feststellen.

Eingetragen am  als Datensatz 38782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Emotionslosigkeit, Aggressivität, Zwangsgedanken, Heißhungerattacken, Übelkeit bei Mirtazapin für Schlafstörungen

Wurde gegen Schlafstörung verschrieben, habe während der Anwendung noch weniger geschlafen. Führte zu Wahnvorstellungen und Gefühllosigkeit bei gleichzeitiger Aggression. Außerdem beängstigende Zwangsgedanken (hatte nie zuvor Zwangsgedanken) Der Drang zu Essen ohne Appetit oder Hunger bei...

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wurde gegen Schlafstörung verschrieben, habe während der Anwendung noch weniger geschlafen. Führte zu Wahnvorstellungen und Gefühllosigkeit bei gleichzeitiger Aggression. Außerdem beängstigende Zwangsgedanken (hatte nie zuvor Zwangsgedanken)
Der Drang zu Essen ohne Appetit oder Hunger bei gleichzeitiger Übelkeit und Dämpfung des Geschmackssinns.
Würde ich bei den Nebenwirkungen nicht für eine einfache Schlafstörung empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 74295
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Mirena

 

Libidoverlust, Herzrasen, Angstzustände, Aggressivität, Nachtschweiß, Unterleibsschmerzen, Blutungen bei Mirena Hormonspirale für starke, unregelmäßige Blutung

Im Dezember 2008 wurde mir die Mirena gelegt, da ich aufgrund immer häufiger auftretender starker Regelblutungen am Ende war. Das Legen war unangenehm und es blutete und schmierte mehrere Wochen. Dann spielte sich alles ein. Kaum noch Regel, keine Beschwerden mehr. Aber: keine Lust auf Sex,...

Mirena Hormonspirale bei starke, unregelmäßige Blutung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena Hormonspiralestarke, unregelmäßige Blutung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Dezember 2008 wurde mir die Mirena gelegt, da ich aufgrund immer häufiger auftretender starker Regelblutungen am Ende war. Das Legen war unangenehm und es blutete und schmierte mehrere Wochen. Dann spielte sich alles ein. Kaum noch Regel, keine Beschwerden mehr. Aber: keine Lust auf Sex, Herzrasen, Angstzustände, Aggressivität, nächtsliches Schwitzen. Habe ich aber noch nicht darauf geschoben, da ich diese Erfahrungsberichte noch nicht gelesen hatte. Dann im Oktober ´09 immer wieder mal starke Unterleibsschmerzen. Im November Kontrolle beim Gyn. der Schock, Spirale gerutscht, also raus und unter bestialischen Schmerzen wieder rein. Der absolute Hammer, 2 Tage ins Bett. Seit dem Schmerzen, Blutungen, Sport geht fast nicht, danach den Rest des Tages wieder starke Schmerzen und Blutungen. Ich denke ich werde mir das Ding wieder entfernen lassen, so geht´s nicht. Da höre ich lieber auf zu Rauchen und nehme wieder die Pille, die ich wegen der Thrombosegefahr eigentlich ablehne. Ich kann nur sagen, glaubt euerm Arzt nicht alles, meiner tut auch so als wären 9 von 10 Frauen zufrieden, kann ich nicht mehr glauben.

Eingetragen am  als Datensatz 21243
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aggressivität, Abgeschlagenheit, Libidoverlust, Brustvergrößerung bei Mirena für Gewichtszunahme, Aggressivität, größ0ere Brüste

Ich habe die Mirena jetzt erst 8 Wochen. Ich kann im Spiegel zuschauen beim zunehmen, ich fühle mich schlapp und aggressiv. Richtig. Auch keine Lust auf Sex mehr. Liegt aber wohl eher daran, dass man sich nicht gerade wohlfühlt wenn man sieht wie der Bauch immer dicker wird - wo man doch gerade...

Mirena bei Gewichtszunahme, Aggressivität, größ0ere Brüste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaGewichtszunahme, Aggressivität, größ0ere Brüste-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Mirena jetzt erst 8 Wochen.
Ich kann im Spiegel zuschauen beim zunehmen, ich fühle mich schlapp und aggressiv. Richtig. Auch keine Lust auf Sex mehr. Liegt aber wohl eher daran, dass man sich nicht gerade wohlfühlt wenn man sieht wie der Bauch immer dicker wird - wo man doch gerade erst das Baby bekomen hatte.
Also - nach der Schwangerschaft hatte ich weniger Bauch als mit der Mirena jetzt. Und ich passe in letzter Zeit extrem auf was ich esse.
Ich lasse mir das Ding wieder ziehen. Ich pfeif auf das Geld - ein Urlaub ist auch nach 14 Tage vorbei und kostet mehr Geld (dafür ist man aber erholt).

Ich könnt einfach nur noch heulen. Hätte ich auf meine Intuition verlassen, dann hätt ich wieder meine Kupferspirale drinnen - und gut wär's.

Eingetragen am  als Datensatz 29947
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirena

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Fluoxetin

 

Aggressivität, Unruhe, Libidosteigerung bei Fluoxetin 1A Pharma für Depression, Angststörungen

Die ersten 2 Jahre mit fluoxetin waren in ordnung, danach stieg ich wieder ins berufsleben ein, und dann machte es mir probleme indem es mich sehr nervös und unruhig werden liess,aggressivität,und übersteigertes sexuelles verlangen waren die folgen.

Fluoxetin 1A Pharma bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin 1A PharmaDepression, Angststörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten 2 Jahre mit fluoxetin waren in ordnung, danach stieg ich wieder ins berufsleben ein, und dann machte es mir probleme indem es mich sehr nervös und unruhig werden liess,aggressivität,und übersteigertes sexuelles verlangen waren die folgen.

Eingetragen am  als Datensatz 17728
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Aggressivität bei Fluoxetin für Depression

Dieses Antidepressivum hat bei mir zu unruhigem, teils aggressivem Verhalten geführt. Positiv war, dass es zu keiner Gewichtszunahme kam.

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses Antidepressivum hat bei mir zu unruhigem, teils aggressivem Verhalten geführt. Positiv war, dass es zu keiner Gewichtszunahme kam.

Eingetragen am  als Datensatz 63432
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Cetirizin

 

Gereiztheit, Aggressivität, Müdigkeit, Nervosität bei Cetirizin für Allergie

ich habe eine pollenallergie, seit ich noch ein kind war (jetzt 28 jahre alt), und nehme deshalb seit vielen jahren cetirizin, meist bereits kurz bevor die pollenzeit beginnt. bisher dachte ich immer, meine reizbarkeit, aggressivität, ungeduld und müdigkeit (alles in geringem umfang, aber...

Cetirizin bei Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinAllergie70 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe eine pollenallergie, seit ich noch ein kind war (jetzt 28 jahre alt), und nehme deshalb seit vielen jahren cetirizin, meist bereits kurz bevor die pollenzeit beginnt. bisher dachte ich immer, meine reizbarkeit, aggressivität, ungeduld und müdigkeit (alles in geringem umfang, aber immerhin) seien einfach meine charakterzüge. tatsächlich finde ich diese jedoch im beipackzettel der cetirizin-pillen. inzwischen war ich wieder beim hno-arzt und hab mich um alternativen bemüht. leider sind diese jedoch sehr teuer...

Eingetragen am  als Datensatz 52271
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Kopfschmerzen, Aggressivität, Gereiztheit, Albträume bei Cetirizin für Nesselsucht

.

Cetirizin bei Nesselsucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinNesselsucht3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

.

Eingetragen am  als Datensatz 67525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cetirizin

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Doxepin

 

Panikattacken, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Beinschmerzen, Zittern, Unruhe, Aggressivität, Suizidgedanken bei Doxepin für Erschöpfung

Ich erhalte Doxepin wegen einer körperlichen Erschöpfung mit Anspannung und Schwäche, mein Kopf ist aber klar, ich bin lebenslustig und vergnügt, nur der Körper ist geschwächt. In der Klinik gibt man mir zur Nacht Doxepin. 1. Tag - 25 mg, 2. Tag 50 mg, 3. Tag 100 mg. Es ist schrecklich für...

Doxepin bei Erschöpfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinErschöpfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich erhalte Doxepin wegen einer körperlichen Erschöpfung mit Anspannung und Schwäche, mein Kopf ist aber klar, ich bin lebenslustig und vergnügt, nur der Körper ist geschwächt. In der Klinik gibt man mir zur Nacht Doxepin. 1. Tag - 25 mg, 2. Tag 50 mg, 3. Tag 100 mg.
Es ist schrecklich für mich. In der 3. Nacht hatte ich die schlimmste Panikattacke meines Lebens. Ich komme morgens nicht mehr aus dem Bett, bin tagsüber total antriebslos, mein Beine Schmerzen zum Teil und meine Arme fühlen sich manchmal sehr schwer an. Ich zittere, bin sehr angespannt und unruhig, teilweise richtig agressiv. Nach ein paar Tagen bekam ich ein Rauschen im rechten Ohr, nach 8 Tagen wurde ein Hörsturz diagnostiziert. Das Schlimmste ist, dass seit der Einnahme meine Lebensfreude weg ist. Ich bin weinerlich, jammernd, traurig. Das war vor der Einnahme anders!!!! Es ist teilweise so schlimm, dass ich das Gefühl habe, ich bin suizidgefährdet.
Die Ärzte sagen, das können keine Nebenwirkungen sein und möchten das Medikament erhöhen. Aber da mache ich nicht mit. Ich werde Doxepin jetzt ausschleichen und schauen, ob es mir besser geht. Lieber fühle ich mich körperlich schwach, als ohne Lebensfreude.......

Eingetragen am  als Datensatz 57762
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aggressivität, Heißhungerattacken, Verwirrtheit bei Doxepin für Schlafstörungen

Hallo, ich habe Doxepin nicht lange genommen, weil ich viele Nebenwirkungen hatte. Am schlimmsten war die Agressivität. Ich habe sie abgesetzt. Kann ich nicht empfehlen. Gruß

Doxepin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinSchlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe Doxepin nicht lange genommen, weil ich viele Nebenwirkungen hatte. Am schlimmsten war die Agressivität. Ich habe sie abgesetzt. Kann ich nicht empfehlen.

Gruß

Eingetragen am  als Datensatz 61412
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Doxepin

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei VALDOXAN

 

Aggressivität, Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Suizidgedanken, Magenschmerzen, Muskelzuckungen, Schwächegefühl, Durchschlafstörungen, Schleimhauttrockenheit bei valdoxan für posttraumatische Belastungsstörung

Ich habe nach Ansicht meiner Neurologin besonders schnell auf Valdoxan reagiert. Die erste Woche war wunderbar mit sehr sehr leichten Nebenwirkungen (Aggressivität,Kopfschmerzen,Schwindel) und einem ausgeglichen, aktiven Tagesablauf. In der zweiten Woche kamen jedoch mehrere Tage...

valdoxan bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanposttraumatische Belastungsstörung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nach Ansicht meiner Neurologin besonders schnell auf Valdoxan reagiert.
Die erste Woche war wunderbar mit sehr sehr leichten Nebenwirkungen (Aggressivität,Kopfschmerzen,Schwindel) und einem ausgeglichen, aktiven Tagesablauf.
In der zweiten Woche kamen jedoch mehrere Tage Verzweiflung/Suizidgedanken/Schwächegefühl, extreme Aggressivität/Wutanfälle mit anschließenden Kopfschmerzen, nächtliche Durchschlafstörungen mit trockenen Schleimhäuten und entsprechende Müdigkeit/Schwächegefühl tagsüber, gelegentlichen Muskelzuckungen tagsüber, Empfindlichkeit gegenüber geringstem Stress. Ich war mir unsicher, ob es nun eine Verschlechterung/Manifestierung der PTBS oder Nebenwirkungen sind. Die Neurologin meinte, es würde wohl sehr stark bei mir wirken und ich müsse es ausprobieren bzw. mir aussuchen, ob ich die Dosis hochsetzen wolle (um bessere antidepressive Wirkung zu erzielen) oder heruntersetzen wolle (um Nebenwirkungen auszuschließen). Ich bleibe bei der Dosis und werde ggf. nachtragen, ob die schlechten Aus-/Nebenwirkungen abklingen.

Eingetragen am  als Datensatz 43170
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Libidoverlust, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Unruhe, Schweißausbrüche, Albträume, Aggressivität, Panikattacken, Haarausfall bei valdoxan für Depression

Ich war vor 1-1,5 Jahren wegen Depression und Suizidgedanken in einer Klinik unds wurde dort auf Valdoxan eingestellt (erst 25, dann 50 mg). Nach der Entlassung bekomme ich Valdoxan von der niedergelassenen Neurologin verordnet. Zwar läßt mich das Medikament relativ schnell einschlafen, doch es...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich war vor 1-1,5 Jahren wegen Depression und Suizidgedanken in einer Klinik unds wurde dort auf Valdoxan eingestellt (erst 25, dann 50 mg). Nach der Entlassung bekomme ich Valdoxan von der niedergelassenen Neurologin verordnet. Zwar läßt mich das Medikament relativ schnell einschlafen, doch es vergeht trotzdem keine Nacht ohne Schlafstörungen. Ferner leide ich seither unter schwerer RLS (Rest-Leggs-Syndrom). Weiter habe ich folgende unerwünschte Nebenwirkungen bei mir festgestellt:
- Deutlicher Libidoverlust - Schweißausbrüche (auch wenn das Wetter nicht danach ist)
- Tagesmüdikeit - Alpträume
- Konzentrationsschwierigkeiten - Agressionen (mache tw. sogar meinen geliebten Mann nieder)
- Kopfschmerzen - Panikattacken
- Unruhe - Vermehrter Haarausfall
Anfänglich hielt ich die Nebenwirkungen für eine nicht auszuschließende Sache, bis das Medikament richtig im Körper wirkt. Nach ca. acht Wochen haben sich die Nebenwirkungen auch etwas gebessert, kamen jedoch nach 5-6 Monaten wieder deutlich erhöht vor und werden nun immer heftiger. Ich kann von Glück sagen, dass ich einen sehr verständnisvollen Mann habe, der mich unterstützt und "meine starke Schulter" ist. Sonst...was weiß ich.
In jedem Fall werde ich meiner Neurologin mitteilen, dass ich Valdoxan als Anti-Dep. nicht mehr haben und nun versuchen will ohne derartige Medikamente auszukommen. Seit einem Wechsel der Arbeitsstelle bin ich ohnehin körperlich stark gefordert, glaube eben auch ohne Schlafmedikament einschlafen zu können.
NACH VERÖFFENTLICHUNG DIESES ERFAHRUNGSBERICHTS AUF DIESER SEITE WURDE AUTOMATISCH VOM PROVIDER EIN "NEBENWIRKUNGEN ERLEDIGT HINZUGESETZT. DAS IST EBEN NICHT SO, DIE NW WERDEN WIEDER SCHLIMMER!!!

Eingetragen am  als Datensatz 57405
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für VALDOXAN

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Tilidin

 

Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit, Aggressivität, Nasenbluten, Absetzerscheinungen bei Tilidin für Neuralgie und andere starke Schmerzen

Lyrica, ein Antidepressiva, habe ich ca. 2,5 Jahre eingenommen gegen die Schmerzen der Neuralgie. In der Einstellungsphase hatte ich Schwindel, Übelkeit und starke Müdigkeit, die dann nach ca. 3 Monaten vorbeigingen. Dann musste ich ständig die Dosis erhöhen weil die Wirkung nicht mehr...

Tilidin bei Neuralgie und andere starke Schmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinNeuralgie und andere starke Schmerzen12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lyrica, ein Antidepressiva, habe ich ca. 2,5 Jahre eingenommen gegen die Schmerzen der Neuralgie.
In der Einstellungsphase hatte ich Schwindel, Übelkeit und starke Müdigkeit, die dann nach ca. 3 Monaten vorbeigingen.
Dann musste ich ständig die Dosis erhöhen weil die Wirkung nicht mehr ausreichte.
Nach 2 Jahren und 3 Monaten hatte ich dann schlagartig ca. 50% der aufgelisteten Nebenwirkungen, die im Beipackzettel erwähnt wurden.
Die Nebenwirkungen die mich am schlimmsten belastet haben waren die sehr starke Aggressivität (ich habe wegen nichtigen Gründen schon ziemlichen Aufstand teilweise gemacht und mir deswegen mehrere Freundschaften fast kaputt gemacht) und das ständige starke Nasenbluten, teilweise habe ich eine Tassenfüllung (Fassungsvermögen ca. 250 ml) bei einem einizigem Nasenbluten verloren. Und wenn man das mehrmals täglich hat, dann schwächt das doch sehr. Habe das Lyrica dann, vorallem wegen dem Nasenbluten, von einem auf den anderen Tag abgesetzt, die erste Woche passierte nichts, aber die 2te und 3te Woche hatte ich starke Ganzkörperschmerzen. Also, wenn absetzen, dann empfehle ich, dann stufenweise und nicht abruppt.
Und dann bin ich Zwecks Lyrica bei Wikipedia auf Folgendes gestoßen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pregabalin
Da steht, dass Pregabalin (der Wirkstoff von Lyrica) GESUNDHEITSSCHÄDIGEND ist und auch noch ÄTZEND wirkt.
Hallo? Das verschreiben Ärzte und das wird von der Arzneimittelbehörde zugelassen?
Wollen die uns denn überhaupt gesund sehen oder wollen die bloß Profit machen?
Ich denke eher, dass die Profit machen möchten, denn eine 100er-Schachtel zu je 100mg pro Kapsel kostet die Krankenkasse jedes Mal 181,18 Euro.
Ich möchte hier keine Gegenwerbung gegen das Medikament machen, ich möchte nur darüber aufklären. (Bei Gabapentin, wovon ich aber nur 1 Kapsel genommen habe, da mich dieses Medikament für mehr als 24 Stunden komplett aus den Latschen gehauen hat verhält sich das übrigens ähnlich mit dem gesundheitsschädigendem Einfluss.)

Zu dem Tilidin und Tramadol kann ich sagen, dass diese Medikamente sehr gut wirken bei mir und auch sehr gut verträglich sind, also bei den Beiden habe ich keinerlei Nebenwirkungen.

Zu dem Wirkstoff Amitryptillin, was ja ein Antidepressivum ist, habe ich auch mal versuchsweise gegen die Schmerzen der Neuralgie verschrieben bekommen. Habe ich allerdings nur insgesammt eine Tablette von eingenommen, dann ich ziemliche Halluzinationen kurz nach der Einnahme bekommen habe.

Seitdem lehne ich für mich übrigens jegliche Antidepressiva ab, da die trizyklischen Antidepressiva (worunter auch das Amitryptillin gehört) den gleichen Wirkmechanismus haben und somit auch zu den gleichen Nebenwirkungen führen können und MAO-Hemmer darf ich auf Grund meiner Asthmamedikamente nicht einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 46692
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aggressivität, Stimmungsschwankungen bei Tilidin für Fibromyalgie

Ich nehme seit 2 Jahren 2x 200mg/16mg Tilidin/Naloxon und bin bisher nicht körperlich davon abhängig. Ich merke jedoch mehr und mehr wie es meine Stimmung verändert, ständig schlechte Laune bis hin zur Agressivität sind die Folge.

Tilidin bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinFibromyalgie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 2 Jahren 2x 200mg/16mg Tilidin/Naloxon und bin bisher nicht körperlich davon abhängig. Ich merke jedoch mehr und mehr wie es meine Stimmung verändert, ständig schlechte Laune bis hin zur Agressivität sind die Folge.

Eingetragen am  als Datensatz 48270
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):112
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tilidin

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei L-Thyroxin

 

Aggressivität, Gewichtszunahme bei L-Thyroxin für bipolare Störung, Gewichtszunahme

Durch das Medikament sind bei mir offensichtlich die hier auf der Seite genannten Nebenwirkungen auch aufgetreten. Ich hab sie nur am Anfang nicht als solche bemerkt, da man die Dosierung ja langsam erhöht. Oft weiß ich auch nicht ob mein Zustand jetzt folge von der bipolaren Störung oder den...

L-Thyroxin bei bipolare Störung, Gewichtszunahme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-Thyroxinbipolare Störung, Gewichtszunahme2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch das Medikament sind bei mir offensichtlich die hier auf der Seite genannten Nebenwirkungen auch aufgetreten. Ich hab sie nur am Anfang nicht als solche bemerkt, da man die Dosierung ja langsam erhöht. Oft weiß ich auch nicht ob mein Zustand jetzt folge von der bipolaren Störung oder den Nebenwirkungen von Ergenyl sind. Gerade in Vebindung von Alkohol und verschobenem Schlaf-Wachrhytmus. Nebenwirkungen sind von stark nach schwar sortiert: Aggressivität, Vergesslichkeit, psychotisches Erleben, Trägheit und Gewichtszunahme natürlich von ca. 8 kg. Ich denke oft, ob es das alles wert ist, oder ob man es nicht einfach einmal ohne Medikamente versuchen sollte ? Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht ?
Info noch: Meine Krankheit ist vor 7 bis 8 Jahren zum ersten mal aufgetreten, und dann immer wieder in Phasen, wie das halt so ist, zwischendurch ging es auch mal ein zwei jahre ohne behandlung gut...

Eingetragen am  als Datensatz 21738
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Gewichtszunahme, Unwohlsein, Hautunreinheiten, Panikattacken, Haarausfall, Aggressivität bei L-Thyroxin für Schilddrüsenunterfunktion

Lat. Schilddrüsenunterfunktion ist vor 3 Monaten diagnostiziert worden. Erstmedikation mit L-Thyrox von Hexal (25), was ich absolut nicht vertragen habe (sehr starker Schwindel, Gewichtszunahme,Cellulitis, unreine Haut, Unwohlsein, Panikattacken!! etc.) Daraufhin Wechsel zu L-Thyroxin Henning...

L-Thyroxin bei Schilddrüsenunterfunktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxinSchilddrüsenunterfunktion14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lat. Schilddrüsenunterfunktion ist vor 3 Monaten diagnostiziert worden.
Erstmedikation mit L-Thyrox von Hexal (25), was ich absolut nicht vertragen habe (sehr starker Schwindel, Gewichtszunahme,Cellulitis, unreine Haut, Unwohlsein, Panikattacken!! etc.)
Daraufhin Wechsel zu L-Thyroxin Henning (25) vor ca. drei Wochen.
Verträglichkeit um einiges besser (zumindest anfangs), da keine Schwindel- und Panikattacken mehr.
Was ich aber seitdem habe: Haarausfall!!! Aggressions(anfälle), welche in Verbal- Attacken ausarten! Meine Stressresilenz ist Null. Ich flippe wegen Kleinigkeiten total aus und kann mich weder beruhigen, noch kontrollieren. Ich werde ausfallend und mittlerweile auch handgreiflich!!! (Mir ist bei meiner siebenjährigen Tochter innerhalb von 14 Tagen zwei mal die Hand ausgerutscht- was mir so noch nie zuvor passiert ist! Ich habe vor einer Woche meinen Freund derart verbal attackiert, dass er bis heute nicht mit mir spricht- wir facto getrennt sind. (Obwohl ich in den letzten 14 Tagen weder Stress noch dergleichen hatte, sondern relaxt Urlaub im 5*Hotel gemacht habe!)
Die Nebenwirkungen sind für mich so nicht tragbar. Werde das nächste ausprobieren und berichten...

Eingetragen am  als Datensatz 74350
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für L-Thyroxin

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Cerazette

 

Dauerblutungen, Depressive Verstimmungen, Aggressivität, Libidoverlust bei Cerazette für Myom

Hallo alle Betroffenen... seit fast 3 Monaten nehme ich die Cerazette, damit mein Myom (8,4cm) nicht weiter wächst. Seit der Einnahme habe ich fast durchgehend Blutungen, eine richtig starke Blutung von mehreren Tagen und die anderen Tage eine Schmierblutung, wobei ich aber auch ein Tampon...

Cerazette bei Myom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteMyom3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo alle Betroffenen...
seit fast 3 Monaten nehme ich die Cerazette, damit mein Myom (8,4cm) nicht weiter wächst. Seit der Einnahme habe ich fast durchgehend Blutungen, eine richtig starke Blutung von mehreren Tagen und die anderen Tage eine Schmierblutung, wobei ich aber auch ein Tampon benötige. In einem Monat habe ich ca. 4 Tage mal keine Blutung gehabt, sonst immer. Ich bin schon so nervös, dass ich nachts aufwache und nachgucke, ob wieder Blut ist. Ich gehe keinen Tag ohne Binden oder gar Tampons. Bin völlig genervt dadurch. Vor der Einnahme hatte ich auch eine starke Blutung, aber "Eine". Sie hielt 6 Tage an, davon 2 stark und dann gingen sie weg und blieben auch weg! Nur das Myom wuchs langsam weiter. Nun war ich bei meiner Frauenärztin und das Myom ist so geblieben, eher etwas kleiner. Sie sagt, dass Frauen nach meistens einem Jahr Einnahme kaum noch Blutungen hatten. Dazu kommt noch bei mir, dass meine Stimmung sehr schlecht ist, ich nicht mehr richtig fröhlich bin, Angst habe, Traurigkeit und Aggressionen sowie auch keine richtige Lust auf Sex. Da ich sehr große Angst vor einer Operation habe, versuche ich noch durchzuhalten und hoffe, dass sich das alles legt. Da ich schon bald 53 Jahre alt werde, hofft meine Ärztin und ich, dass bald die Periode aussetzt und dann auch keine Gefahr mehr für das Myom besteht, also das es weiter wächst. Ich kann nur hoffen, dass ich das hin bekomme. Ganz ehrlich, empfehlen kann ich die Pille nicht. Ich wünsche Euch allen alles Gute. Lieben Grüße Petra

Eingetragen am  als Datensatz 46808
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aggressivität bei Cerazette für Stimmungsschwankungen, Aggressivität

Nach 3 Wochen fühle ich mich aggressiv, bin permanent unter Strom.Ich habe bis jetzt alles ausprobiert von Verthütungsmitteln, keine ist für mich ideal gewesen.

Cerazette bei Stimmungsschwankungen, Aggressivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteStimmungsschwankungen, Aggressivität3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3 Wochen fühle ich mich aggressiv, bin permanent unter Strom.Ich habe bis jetzt alles ausprobiert von Verthütungsmitteln, keine ist für mich ideal gewesen.

Eingetragen am  als Datensatz 23617
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cerazette

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Tramadol

 

Aggressivität, Entzugserscheinungen bei Tramadol für Spondylolyse deformans hws bws lws, ace gelenksarthorose

Bin selber Schmerzpatient und habe bis vor kurzem noch tramal 200 retard eingenommen , morgens 200 und abends 200. Kann ich nur von abraten die psychischen nebenwirkungen sind so gravierent das steht zu keinem verhältniss mit der wirkung. Agressionen die plötzlich auftreten schlaflosigkeit...

Tramadol bei Spondylolyse deformans hws bws lws, ace gelenksarthorose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSpondylolyse deformans hws bws lws, ace gelenksarthorose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin selber Schmerzpatient und habe bis vor kurzem noch tramal 200 retard eingenommen , morgens 200 und abends 200.
Kann ich nur von abraten die psychischen nebenwirkungen sind so gravierent das steht zu keinem verhältniss mit der wirkung.
Agressionen die plötzlich auftreten schlaflosigkeit schwitzen sind nur einige der nebenwirkungen die ich hatte. die psychischen ausfälle standen da im vordergrund.
Habe medis selber abgesetzt und dann festgestellt wie sehr mich tramal verändert hatt. Sehr hohes sucht potenzial inklusive entzug und mann erkennt sich selber nicht mehr wieder,. nehme jetzt tilidin und bin sehr zufrieden habe keinerlei nebenwirkungen und der alte bin ich auch wieder.Also beobachtet die wirkung bei euch selber und seit vorsichtig .nicht jede schmerzabulanz ist kompetent.
in diesem sinne
gruß an alle leidensgenossen

Eingetragen am  als Datensatz 23392
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Halluzinationen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Aggressivität, Schlafstörungen, Verwirrtheit bei Tramadolor für Schmerzen (Gelenk)

Unbedingt abzuraten bei einer Anwendung bei älteren Menschen. Meine Oma bekam schwere Halluzinationen und ist fast durchgedreht. Ausserdem dosieren ältere Menschen oft falsch bzw.zählen zu viele Tropfen ab. Ich hörte mich etwas um und recherierte und es gibt viele Fälle bei denen ältere...

Tramadolor bei Schmerzen (Gelenk)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolorSchmerzen (Gelenk)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unbedingt abzuraten bei einer Anwendung bei älteren Menschen.
Meine Oma bekam schwere Halluzinationen und ist fast durchgedreht.
Ausserdem dosieren ältere Menschen oft falsch bzw.zählen zu viele Tropfen ab.
Ich hörte mich etwas um und recherierte und es gibt viele Fälle bei denen ältere Menschen derartig negativ auf Tramal reagieren.Besonders wenn sie bereits einen Demenz ,Alzheimer oder andere alterstypische psychische Veränderungen zeigen.

Nebenwirkungen:Halluzinationen,Übelkeit,Kopfschmerzen,Aggressivität,starke Schlafstörungen,Verwirrtheitszustände

Eingetragen am  als Datensatz 18862
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1922 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tramadol

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Cipralex

 

Müdigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Appetitsteigerung, Aggressivität bei Cipralex für Depression

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen. Zu den Wirkungen: -leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen.

Zu den Wirkungen:
-leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und nicht mehr so stark.
-Ich konnte besser auf Menschen zugehen, es fiel mir leichter über alles mögliche zu reden. Auftreten gegenüber fremden Menschen war mit mehr Selbstbewusstsein.
-Vorher habe ich mir viel gefallen lassen, nach einnahme des Medikaments kam ich mehr aus mir heraus. Bei ernsthaft begründeten Streitigkeiten habe ich aggressiver als sonst reagiert. (natürlich nicht körperlich, sondern Verbal)


Zu den Nebenwirkungen:
-Anfangs, in der einschleichphase war ich ziemlich benommen und stand manchmal etwas neben mir. Dies hat sich im Laufe der Zeit gelegt, als sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Der Schwindel hat sich komplett gelegt.
-Ejakulationsprobleme. Es war schwerer zum Samenerguss zu kommen.
-Appetitsteigerung und Gewichtszunahme, denn ich habe mehr gegessen als vorher.
-Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Trägheit waren die schlimmsten nebenwirkungen für mich, weil es mir ein wenig Lebensqualität genommen hat. Mein Arzt konnte es nicht verstehen, er sagte, dass dieses Medikament antriebssteigernd sei.


Aufgrund letztere Nebenwirkungen schleiche ich dieses Medikament jetzt langsam aus. Es wurde mir nämlich schwieriger, alltägliche Aufgaben zu erledigen.

Ich war jetzt beim Psychiater und er stellt mich nach der Ausschleichphase auf Moclobemid um. Ich nehme seit ein paar Tagen die halbe Dosis Cipralex (also 10mg) und hatte bisher noch keine Absetzsymptome.

Eingetragen am  als Datensatz 72930
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Benommenheit, Schwindel, Albträume, Aggressivität bei Cipralex für Psychische Labilität

hallo, Ich habe vor drei Wochen das Antidpressiva Cipralex immer nur jeden anderen Tag zu nehmen 10mg. Ich vergass sie ab und zu da hab ich beschlossen sie nicht mehr zu nehmen. Nahm sie aber noch einige Tage, bis vor einer Woche, wo ich mich wieder sehr schlecht gefühlt habe. Ich nahm sie und...

Cipralex bei Psychische Labilität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexPsychische Labilität4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo, Ich habe vor drei Wochen das Antidpressiva Cipralex immer nur jeden anderen Tag zu nehmen 10mg. Ich vergass sie ab und zu da hab ich beschlossen sie nicht mehr zu nehmen. Nahm sie aber noch einige Tage, bis vor einer Woche, wo ich mich wieder sehr schlecht gefühlt habe. Ich nahm sie und wusste, dass ich genau nach 1 1/2 Std. sowas von müde und duselig wurde, sodass ich mich hinlegen musste um zu schlafen. Das Problem welches ich hatte war, dass ich das immer öfters, hatte ich ab und zu auch während den regelmäßigen Ennahmen. Es war zuviel. Innerlich zitternd und einfach nur müde schlief ich für die nächsten 2 Stunden. Ich beschloß bei der nächsten Dosierung, wenn mein Schwindelzittriges Gefühl wieder kam und ich mich hinlegen musste ich es einfach ab zu setzen, das hatte keinen zweck mehr ich dachte auch das ich das hinkriege, bis ich verspürte, dass ich so stark aggressiv wurde und am liebsten, dem erst besten den Hals umdrehen würde. Ichhabe mich fast nicht mehr in der Hand. Ich kannte solche extremen Reaktionen nicht. Ich hatte vor mir selbst Angst. Die Gedanken drehten sich und ich erhielt keine Ruhe! Alpträume mit Horrorzenarien spielten sich während dem Schlafen sowohl Tagsüber, als auch Nachts in meinem Kopf a. Ich wollte einfach nur weg, mir etwas antun es würde eh niemanden stören. Ich hatte vor mir Angst. Ich kannte mich nicht mehr und erkenne mich nicht wieder! was ist das eine <Kaltenzugserscheinung? SO WOLLTE. So wollte ich damit nicht aufhören, ich hatte sie einfach über mehrere Tage vergessen, weil es mir gut ging. Damit wieder anzufangen weiss ich nicht es ist schon sehr komisch nur noch mit diesen Tabletten existieren zu können. Was kann ich gegen mein inneres zittern und der Angst rückfällig zu werden tun. Als ob mein Körper nichts mehr damit zu tun haben wollte. Das innere Zittern in den Beinen und Armen ist manchmal mehr oder auch weniger. Nach der inneren Wut, kommt ein Weinflash der kaum aufgehalten werden kann dann nur leere. Was soll ich tun, wieder damit anfangen und ruhig werden oder es noch etwas aushalten. hab erst am Dienstag wieder Termin beim Therapeuten. Es ist spät und ich mag nicht mehr weiterschreiben, hoffe trotzdem auf eine Antwort Danke M ( bin weiblich 55 J)

Eingetragen am  als Datensatz 55031
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Trevilor

 

Gewichtszunahme, Schwitzen, Aggressivität, Konzentrationsschwierigkeiten, Sehstörungen, Absetzerscheinungen bei Trevilor für Depression

Ich konnte keine positive Wirkung gegenüber der Depression feststellen. Wirksam war letztendlich nur eine eingehende Psychotherapie. Zusätzlich zu den Symptomen der Depression musste ich die Nebenwirkungen dieser Tabletten ertragen. Nebenwirkungen während der Einnahme: - Gewichtszunahme 20kg...

Trevilor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich konnte keine positive Wirkung gegenüber der Depression feststellen. Wirksam war letztendlich nur eine eingehende Psychotherapie. Zusätzlich zu den Symptomen der Depression musste ich die Nebenwirkungen dieser Tabletten ertragen.

Nebenwirkungen während der Einnahme:
- Gewichtszunahme 20kg in 6 Monaten
- Anfangs sehr starkes Schwitzen
- "Abgeflachte" Wahrnehmung in allen Sinnesbereichen
- stark gesteigerte Aggressivität
- Störungen im Denken (ist mir erst jetzt nach der Behandlung bewusst)
- Sehstörungen

Nebenwirkung während der Absetzphase:
- Synästhesien
- Übelkeit
- Schwindel
- nach den 4. Tag 24 Stunden Verlust der Verbalsprache
- Sehstörungen (Anpassung an Weite/Ferne, Dunkelheit/Helligkeit)
- Juckender Hautausschlag
- "Knistern" im Kopf
- Verlangsamte Bewegungsabläufe, steifer Nacken

Nach viel Therapie-Erfahrung stehe ich Anti-Depressiva sehr kritisch gegenüber. Der Rezeptblock ist schnell gezückt. Hilfe beim Absetzen habe ich allerdings nicht mehr erhalten. Vermutlich würde mir meine Hausärztin das Medikament unreflektiert die nächsten 10 Jahre weiter verschreiben. Initiiert hatte das Medikament vor 2,5 Jahren ein Psychiater nach 20 Minuten Gespräch.

Eine psychologische Psychotherapie war bei mir zielführend.

Eingetragen am  als Datensatz 67470
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Schwitzen, Aggressivität bei Venlafaxin für Depression

Ich nahm Venlafaxin (retard) anfangs als 37,5 mg kapsel und ab der dritten woche 75 mg. Leider habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, die ich nicht vorenthalten möchte. Vorweg will ich sagen, gewisse Nebenwirkungen, die ich gleich aufzähle, sind sehr sehr selten (nach Angabe...

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Venlafaxin (retard) anfangs als 37,5 mg kapsel und ab der dritten woche 75 mg.
Leider habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, die ich nicht vorenthalten möchte.

Vorweg will ich sagen, gewisse Nebenwirkungen, die ich gleich aufzähle, sind sehr sehr selten (nach Angabe verschiedener Psychiater)! Daher sollte man dieses Medikament nicht GRUNDSÄTZLICH verteufeln! Sicherlich kann vielen Menschen geholfen werden!

Anfangs hatte ich leichten Schwindel, der an einem Tag ohne Vorwahrnung sehr stark wurde, gefolgt von Schweißausbrüchen und einem Schwächeanfall. Das passierte auf der Straße und war daher probelmatisch, da ich fast zusammenbrach. Hinzu kamen sehr starke Unterleibskrämpfe und generelle Verstärkung von Menstruationsbeschwerden (die ich sonst nie oder in schwacher Form habe).

Generell litt ich an vermehrtem Schwitzen.

Soweit so gut, ist ja alles nicht unnormal wenn man ein neues Medikament einnimmt.

Mein Antrieb wurde nach ca einer Woche leicht besser, was aber eher kontraproduktiv war, da die Stimmung gleich blieb. Da ich unter selbstverletzendem Verhalten leide, brachte es mich dazu mich stärker zu verletzen und SUizidgedanken wurden präsenter (ich fing an Pläne zu schmieden). Ich wurde generell in meiner Gefühlswelt aggressiver.
Irgendwann bildete sich eine Stimme in meinem Kopf die mich antrieb immer weiter zu machen und mir empfahl mein Leben zu beenden. Ich begann mit der Stimme zu sprechen und fühlte mich immer stärker manipuliert. Das war sehr beängstigend und bedrohlich.

Auf Empfehlung meiner Psychotherapeutin ging ich in die psychiatrische Notaufnahme.

ICH SETZTE DORT DAS MEDIKAMENT AB:

und siehe da, dieses psychotische Erleben verschwand relativ zügig.

Ich bin überzeugt, dass das Medikament eine entscheidene Rolle bei Entstehung dieser "Psychose" gespielt hat ABER, dass es natürlich auch viele andere Faktoren gab und Venlafaxin NICHT allein Schuld an solchen Symptomen ist.

Ich will keinen verschrecken oder das Medikament verteufeln.
Es ist aber Vorsicht geboten und man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass Medikamente, die so stark auf das Gehirn wirken keine Peanuts sind!

Eingetragen am  als Datensatz 61658
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Opipramol

 

Reizbarkeit, Mundtrockenheit, Schwindel, Aggressivität, Panikattacken bei Opipramol für posttraumatische Belastungsstörung

Ich nehme Opipramol seit 4 Jahren ein. Nebenwirkungen hatte ich nur die ersten Monate. Gereitzheit, Ängste, Mundtrockenheit, Panikattacken, Schwindel, Aggressionen. Allerdings muß man auch Nebenwirkungen unterscheiden. Wenn der Körper zur Ruhe kommt und man eine Dosis von 300 mg einnimmt, dann...

Opipramol bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Opipramolposttraumatische Belastungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Opipramol seit 4 Jahren ein. Nebenwirkungen hatte ich nur die ersten Monate. Gereitzheit, Ängste, Mundtrockenheit, Panikattacken, Schwindel, Aggressionen.
Allerdings muß man auch Nebenwirkungen unterscheiden. Wenn der Körper zur Ruhe kommt und man eine Dosis von 300 mg einnimmt, dann fühlt man sich müde und schlapp. Warum ?
Die Dosis ist zu hoch. Die Dosis muß genau eingehalten werden, denn bei einer Unter oder Überdosierung hat man bereits schon Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 48381
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Albträume, Verstopfung, Aggressivität bei Opipramol für Depression

Ich habe seit über 20 Jahren schwere Depressionen ich nahm anfangs Doxepin 25-50 mg abends drei Monate lang und es ging viel besser, abgesehen von den Alpträumen. Die anderen Nebenwirkungen klangen nach 2 Wochen ab.( Benommenheit, starkes Schlafbedürfnis, extreme Müdigkeit ).Alsdann kehrte sich...

Opipramol bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepression20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit über 20 Jahren schwere Depressionen ich nahm anfangs Doxepin 25-50 mg abends drei Monate lang und es ging viel besser, abgesehen von den Alpträumen. Die anderen Nebenwirkungen klangen nach 2 Wochen ab.( Benommenheit, starkes Schlafbedürfnis, extreme Müdigkeit ).Alsdann kehrte sich die antidepressive Wirkung um und dieses Medikament wurde zu stark für mich. Also entwickelte sich eine paradoxe Wirkung, das ich nun zum sanfteren Opipramol 100mg abends umgestiegen bin. Sofort ging es mir sehr viel besser und behielt 20 Jahre diese Medikament bei und nahm zum Schluß 300 mg abends. ( Wenn die Tagesmüdikeit unerträglich wird, kann ich nur empfehlen die ganze Dosis abends zu nehmen ). Leider nach so langer Zeit wurde Opipramol fast wirkungslos und entstand ein unerträglicher Leidensdruck. Ich war 350 Stunden ambulant 1 mal wöchentlich in einer Analytischen Psychotherapie ( nicht Psychoanalyse ) und bin die letzten 15 Jahren jeden Winter in Psychiatrien oder in Psychosomatischen Fachkliniken 6 bis 16 Wochen gewesen. Ich habe sehr viele Medikamente ausprobiert und nichts hat geholfen, bis ich in
so großer Not 100 mg Doxepin und 150 mg Opipramol eingeworfen habe. Wie ein Wunder hatte ich
keine Beschwerden mehr und bin bis heute ein neuer Mensch. Die Kombination dieser 2 Medikamente
haben sich in den letzten 2 Jahren bewährt und kann nun nur hoffen, daß der Körper nicht in den
weiteren Jahren sich zu sehr daran gewöhnt.

Eingetragen am  als Datensatz 57667
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Cymbalta

 

Aggressivität, Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme, Gedächtnisstörungen, Schwindel bei Cymbalta für Depression, Schmerzen (chronisch)

Ich nehme Cymbalta 60mg morgens wegen Depressionen und chronischen Schmerzen. Zusätzlich abends noch 25mg Valdoxan. Die anfänglichen Nebenwirkungen von Cymbalta wie Agressionen und Schlafstörungen ließen nach ca. 4 Wochen nach und eine Verbesserung der Stimmung trat auch relativ rasch ein. Die...

Cymbalta bei Depression, Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Schmerzen (chronisch)4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cymbalta 60mg morgens wegen Depressionen und chronischen Schmerzen. Zusätzlich abends noch 25mg Valdoxan.
Die anfänglichen Nebenwirkungen von Cymbalta wie Agressionen und Schlafstörungen ließen nach ca. 4 Wochen nach und eine Verbesserung der Stimmung trat auch relativ rasch ein. Die antriebssteigernde Wirkung ist bei mir nur mäßig eingetreten.
Die chronischen Schmerzen (Fibromyalgie) konnten durch dieses Medikament leider nicht beeinflusst werden und somit nehme ich zusätzlich noch Valoron, Ibuprofen und nach Bedarf Katadolon ein.
Weitere Nebenwirkungen sind Konzentrations- und Gedächtnisschwäche sowie Schwindel.
Alles in allem vertrage ich Cymbalta sehr gut und hoffe auf weitere Besserung. Positiv ist auch, dass ich keine Gewichtsveränderungen feststellen konnte. Anfänglich habe ich sogar ein paar Kilo abgenommen, was sich in der Zwischenzeit wieder reguliert hat.

Eingetragen am  als Datensatz 24488
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):116
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Unruhe, Übelkeit, Kopfschmerzen, Heißhungerattacken, Aggressivität, Hautveränderungen bei Cymbalta für Sozialphobie

Hallo, ich nehme 60 mg Cymbalta seit 2-3 Wochen. Hat aber viele Nebenwirkungen und ich werde sie absetzen. Kann ich nicht empfehlen. Gruß

Cymbalta bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaSozialphobie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nehme 60 mg Cymbalta seit 2-3 Wochen. Hat aber viele Nebenwirkungen und ich werde sie absetzen. Kann ich nicht empfehlen. Gruß

Eingetragen am  als Datensatz 61413
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Citalopram

 

Aggressivität, Müdigkeit, Gleichgültigkeit bei Citalopram für Depressionen, Sozialphobie

Ich nehme citalopram schon seit 2 Jahren (20mg). Am Anfang waren es 10mg für eine Woche dann 20. Ich hatte eigentlich ein perfektes Leben bis auf die liebe und sozialen Kontakt. Ich trieb ab und an Sport, habe einen Job der mir gefällt, aber ich bekam schwere Depressionen. Mir fehlte einfach...

Citalopram bei Depressionen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Sozialphobie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme citalopram schon seit 2 Jahren (20mg). Am Anfang waren es 10mg für eine Woche dann 20.
Ich hatte eigentlich ein perfektes Leben bis auf die liebe und sozialen Kontakt. Ich trieb ab und an Sport, habe einen Job der mir gefällt, aber ich bekam schwere Depressionen. Mir fehlte einfach nur serotonin. Ich hatte auch eine soziale Phobie und wenn ich es geschafft habe ein Mädchen anzusprechen und sie gibt mir einen Korb laufe ich heulend nach hause und verzweifele. Nach 4 Wochen citalopram 20mg ging es mir immer besser ich trieb dann jeden Tag Sport ging ins Fitness Studio und als ich in der disco war sprach ich um die 40 frauen an und bekam nur Körbe. Ich fing nicht an zu heulen, ich traute mich, am Ende fand ich ein Mädchen das mich mochte und tada bekam eine Freundin.
Das citalopram hat meine Persönlichkeit stark verändert. Ich war vorher schüchtern, zurückgezogen, melancholisch, schwermütig. Das Selbstbewusstsein stieg durch citalopram, ich wurde schon fast zum narzissten.
Die Nebenwirkung, die mich am meisten störte, war extrem langes durchhalten beim Sex. Manchmal hatte ich um die 40min Geschlechtsverkehr und kam einfach nicht. Aber die Erektion war ok, ich hatte nur längeres Durchhaltevermögen gekriegt.

Alles in allem das Medikament ist gut.
Das einzige was langweilig ist das man auf einer hohen Ebene schwebt, eine Gleichgültigkeit durchströmt einen, man ist quasi immer gut gelaunt. Selbst als jemand in der Familie starb fühlte ich mich nur ganz kurz gedrückt. War am nächsten Tag wieder quietschfidel.

Eingetragen am  als Datensatz 71160
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aggressivität bei Citalopram für Depression

Nach einer monatigen Einnahme wurde ich zusehends immer aggressiver und zog mich immer weiter zurück, um nicht auf Mitpatienten los zu gehen.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer monatigen Einnahme wurde ich zusehends immer aggressiver und zog mich immer weiter zurück, um nicht auf Mitpatienten los zu gehen.

Eingetragen am  als Datensatz 59123
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Lyrica

 

Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Sprachstörungen, Schwindel, Aggressivität, Traumveränderungen bei Lyrica für Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch)

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!! Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im...

Lyrica bei Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaFibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch)3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!!

Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im Gespräch mit anderen Menschen ( meine Konzentration lahmt etwas, nicht mehr so assoziationsfähig, leichte Sprach- und Wortstörung, fühle mich in meiner Verbalität eingeschränkt). In weißen und hellen Räumen wird es mir schwummerig und schwindlig, habe das Gefühl neben mir zu stehen. Meine Toleranzgrenze ist seit der Einnahme auch gesunken und ich würde mich fast gar als leicht aggressiv beschreiben, obwohl ich von Natur aus eher nachgiebig bin. In meiner ersten Wochen fühlte ich mich wie unter Drogeneinfluß, war nicht fähig an ernsten Gesprächen teilzunehmen oder ihnen zu folgen. Meine Angst ist jetzt stark eingedämmt, wo vorher die Angst war ist jetzt eine Art \" angenehme unruhige Ruhe\"- was sich eigentlich widerspricht, fühle mich etwas ausgehöhlt und steinern, meine Emotionen sind nicht mehr so wie früher. Ausserdem habe ich abenteuerliche Träume, ich rede seit neuestem im Schlaf.
Nun zu den positiven Wirkungen: Mein Schlaf hat sich verbessert, ich kann wieder durchschlafen, bin tagsüber auch dementsprechend fit. Ich grüble vor dem Zubettgehen nicht mehr, sondern kann mich entspannen, meine Angst hat sich stark eingeschränkt. Meine Schmerzen sind gänzlich BEHOBEN- was ich mir mit 21 nie zuvor hätte träumen lassen. Ich finde schon letzteres allein genügt, um an Lyrica festzuhalten. Ich schätze nun jeden schmerzfreien Tag. Mein Antrieb ist auch wieder zurüch gekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 6484
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Sprachschwierigkeiten, Gedächtnisschwierigkeiten, Aggressivität, Wortfindungsschwierigkeiten, Gangunsicherheit, Libidoverlust bei Lyrica für RLS

Ich nehme dieses Medikament in Kombi mit Nacom gegen Restless Legs Syndrom(ruhelose Beine) welches bei mir als schwer therapierbar gilt.Bis auf die Gewichtszunahme, habe ich Sprachstörung, Wortfindungsschwierigkeiten, Vergesslichkeit, reagiere sehr aggressiv auf Kleinigkeiten/Personen,...

Lyrica bei RLS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaRLS6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme dieses Medikament in Kombi mit Nacom gegen Restless Legs Syndrom(ruhelose Beine) welches bei mir als schwer therapierbar gilt.Bis auf die Gewichtszunahme, habe ich Sprachstörung, Wortfindungsschwierigkeiten, Vergesslichkeit, reagiere sehr aggressiv auf Kleinigkeiten/Personen, Augenflackern bzw. sehe verschwommen, unsicherer Gang- wie volltrunken. 2 Stunden nach Einnahme beginnt die Ruhelosigkeit-kontraproduktiv, da ich sie für die Nacht nehme.Libido gleich Null, kein Verlangen nach Nähe-Gefühl wie ausgelöscht.
Positiv: Ich habe Ruhe in den Beinen und dadurch wieder Lebensqualität- zu einem sehr hohen Preis. Möchte dieses Medikament absetzen, da ich durch die fatalen Nebenwirkungen mit ganz anderen Herausforderungen umgehen muss.

Neurologe nimmt diesen Zustand bedauerlicher Weise nicht ernst und verwies auf psychologische Begleittherapie mit dem Fazit-Medikament, welches kompatibel mit Lyrica und Nacom ist, verstärkte die Aggressivität, und löste teilweise in Stresssituationen Krampfanfälle aus.

Werde über den Entzug berichten :-)

Eingetragen am  als Datensatz 69638
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Berichte über die Nebenwirkung Aggressivität bei Seroquel

 

Aggressivität, Gewichtszunahme, Hangover, Absetzerscheinungen bei Seroquel 200 - 400mg für Borderline F60.31 und weitere

Ich nehme jetzt seit 6 Monaten 400 mg Seroquel. Beim Seroquel sind die Anfangsnebenwirkung ziemlich heftig. Leicht Reizbar, bis hinzu starken auftretenden Aggressionen. Da das Medikament 3 std braucht bis es wirkt, Sollte man das Medikament schon frühzeitig einnehmen. Leider nimmt man bei...

Seroquel 200 - 400mg bei Borderline F60.31 und weitere

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquel 200 - 400mgBorderline F60.31 und weitere6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme jetzt seit 6 Monaten 400 mg Seroquel.
Beim Seroquel sind die Anfangsnebenwirkung ziemlich heftig. Leicht Reizbar,
bis hinzu starken auftretenden Aggressionen.
Da das Medikament 3 std braucht bis es wirkt,
Sollte man das Medikament schon frühzeitig einnehmen.
Leider nimmt man bei Seroquel Gewichtstechnisch ziemlich stark zu.


Mann kann aber super Nachts durch schlafen.

Nachteil ist demzufolge aber das man Morgens
Ziemlich k.o ist.

Ich habe mal Seroquel abgesetzt, und muss sagen es ist ziemlich
heftig. Konnte 24 Std lang nicht schlafen. Musste dann Truxal nehmen,
Sonst hätte ich wahrscheinlich 48std nicht schlafen können und war
In dieser Absetzzeit ziemlich gereizt und Aggressiv

Eingetragen am  als Datensatz 55289
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Herzrhythmusstörungen, Übelkeit, Aggressivität, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Gewichtszunahme bei Seroquel für Psychose

Herzrhythmusstörungen , übelkeit , aggressionen auf den arzt und die gesamte pharmazeutische industrie,extreme benommenheit, konzentationsschwäche , extremes übergewicht fast 50 kilo in 1-2 monaten bei normaler ernährung. scheint mir es währe der gleiche scheiss wie haloperiodol zxprexa ins...

Seroquel bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelPsychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Herzrhythmusstörungen , übelkeit , aggressionen auf den arzt und die gesamte pharmazeutische industrie,extreme benommenheit,
konzentationsschwäche , extremes übergewicht fast 50 kilo in 1-2 monaten
bei normaler ernährung.
scheint mir es währe der gleiche scheiss wie haloperiodol zxprexa ins risperdal
geschw. denn ritalin hat ne andere farbe und macht nicht sovilee krampfanfälle, man ( oder frau ) rennt herum wie ein hirngeschädigter Zombie, mann kann es auch weglassen bringt genausoviel wie ruhe nach stress.

Eingetragen am  als Datensatz 38695
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel
30 mehr Medikamente mit Nebenwirkungen

Aggressivität wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Agressivität

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Aggressivität aufgetreten:

Müdigkeit (261/967)
27%
Gewichtszunahme (184/967)
19%
Stimmungsschwankungen (170/967)
18%
Libidoverlust (164/967)
17%
Kopfschmerzen (137/967)
14%
Schwindel (122/967)
13%
Depressionen (121/967)
13%
Schlafstörungen (111/967)
11%
Unruhe (102/967)
11%
Übelkeit (102/967)
11%
Depressive Verstimmungen (74/967)
8%
Angstzustände (65/967)
7%
Antriebslosigkeit (65/967)
7%
Gereiztheit (60/967)
6%
Haarausfall (59/967)
6%
Herzrasen (55/967)
6%
Benommenheit (50/967)
5%
Suizidgedanken (49/967)
5%
Konzentrationsstörungen (48/967)
5%
Abgeschlagenheit (47/967)
5%
Schwitzen (45/967)
5%
Appetitlosigkeit (43/967)
4%
Weinerlichkeit (42/967)
4%
Konzentrationsschwierigkeiten (41/967)
4%
Schlaflosigkeit (41/967)
4%
Panikattacken (37/967)
4%
Depression (36/967)
4%
Mundtrockenheit (32/967)
3%
Verstopfung (32/967)
3%
Sehstörungen (32/967)
3%
Zittern (30/967)
3%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 403 Nebenwirkungen in Kombination mit Aggressivität
[]