Bindehautentzündung

Wir haben 10 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Bindehautentzündung.

Prozentualer Anteil 70%30%
Durchschnittliche Größe in cm170174
Durchschnittliches Gewicht in kg6579
Durchschnittliches Alter in Jahren4679
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,6625,99

Die Nebenwirkung Bindehautentzündung trat bei folgenden Medikamenten auf

Solaraze (1/1)
100%
Livocab (1/2)
50%
Isopto-Max (1/12)
8%
Bisobeta (1/17)
5%
Metronidazol (1/64)
1%
Amlodipin (1/223)
0%
Cotrim (1/312)
0%
Valette (1/429)
0%
L-Thyroxin (1/448)
0%
Ramipril (1/515)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Bindehautentzündung bei Solaraze

 

Bindehautentzündung, Sehstörungen bei Solaraze für Aktinische Keratose

Nach 14 qualvollen Wochen der Anwendung konnte ich keinen sichtbaren positiven Effekt feststellen. Das angetrocknete Gel fällt wie Schuppen herab. Vielleicht ist auf diese Weise auch etwas in die Augen gekommen. Zumindest bekam ich noch in den ersten Tagen eine Bindehautentzündung, die über die...

Solaraze bei Aktinische Keratose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SolarazeAktinische Keratose14 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 14 qualvollen Wochen der Anwendung konnte ich keinen sichtbaren positiven Effekt feststellen. Das angetrocknete Gel fällt wie Schuppen herab. Vielleicht ist auf diese Weise auch etwas in die Augen gekommen. Zumindest bekam ich noch in den ersten Tagen eine Bindehautentzündung, die über die gesamte Zeit der Anwendung anhielt. An einem Auge habe ich seither einen Grauschleier/Schatten/Nebel im Sichtfeld, der auch nach dem Abklingen der Bindehautentzündung nicht mehr verschwand. Vielleicht geht dies anderen Anwendern ja nicht so. Die Bewertungen sind sehr unterschiedlich. Ich kann das Medikament aufgrund meiner negativen Erfahrungen auf jeden Fall nicht empfehlen. Ich hoffe, dass mir die Sehstörung nicht für den Rest meines Lebens erhalten bleibt.

Eingetragen am  als Datensatz 66725
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Natriumsalz, Diclofenac

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Bindehautentzündung bei Livocab

 

Bindehautentzündung bei Livocab Augentropfen für Allergie gegen Pollen

Ich bekam die Kombipackung von Livocab-Augentropfen u Nasenspray. Während ich das Nasenspray gut vertragen habe, bekam ich von den Augentropfen eine schmerzhafte Bindehautentzündung. Augen wurden knallrot und schmerzten für Stunden. Nie wieder-Vorsicht!

Livocab Augentropfen bei Allergie gegen Pollen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Livocab AugentropfenAllergie gegen Pollen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam die Kombipackung von Livocab-Augentropfen u Nasenspray. Während ich das Nasenspray gut vertragen habe, bekam ich von den Augentropfen eine schmerzhafte Bindehautentzündung. Augen wurden knallrot und schmerzten für Stunden. Nie wieder-Vorsicht!

Eingetragen am  als Datensatz 60509
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levocabastin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Bindehautentzündung bei Metronidazol

 

Kreislaufbeschwerden, Übelkeit, Bindehautentzündung, Kopfschmerzen bei Metronidazol für Gardnerellen-Infektion

Fast alle Nebenwirkungen (Kopfschmerzen, Kreislauf, Übelkeit und Bindehautentzündung) sind aufgetreten.

Metronidazol bei Gardnerellen-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetronidazolGardnerellen-Infektion7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fast alle Nebenwirkungen (Kopfschmerzen, Kreislauf, Übelkeit und Bindehautentzündung) sind aufgetreten.

Eingetragen am  als Datensatz 37488
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metronidazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Bindehautentzündung bei Amlodipin

 

Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen, Bindehautentzündung bei Amlodipin für Bluthochdruck

Mein Blutdruck wurde sehr gut gesenkt, jedoch litt ich ständig unter leichten Kopfschmerzen und wassereinlagerungen in Händen und Füßen und bekam eine Bindehautentzündung, die einfach nicht besser wurde. Ich habe verschiedene Salben und Tropfen bekommen und meine Augenärztin wusste auch nicht...

Amlodipin bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmlodipinBluthochdruck9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Blutdruck wurde sehr gut gesenkt, jedoch litt ich ständig unter leichten Kopfschmerzen und wassereinlagerungen in Händen und Füßen und bekam eine Bindehautentzündung, die einfach nicht besser wurde. Ich habe verschiedene Salben und Tropfen bekommen und meine Augenärztin wusste auch nicht mehr was sie mir noch geben könnte, bis ich fragte ob es an Amlodipin liegen kann, dies hat leider die Vertretung meines Internisten belächelt und meinte das kann nicht sein. Habe mich dann meiner firmenärztin anvertraut und diese gab mir andere Medikamente und siehe da nach einer Woche war die monatelange Qual mit der Bindehautentzündung endlich vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 65799
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amlodipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Bindehautentzündung bei Cotrim

 

Bindehautentzündung, Unruhe, Depression bei Cotrim für Blasenentzündung

Cotrim wurde mir bei immer wiederkehrenden Harnwegsinfekten schon häufiger verschrieben. Bisher hatte ich keine ersichtlichen Nebenwirkungen. Anders dieses mal. Sofort nach der ersten Anwendung rote Augen wie bei einer Bindehautentzündung. Extreme Unruhe. Und leichte Depression. Das Medikament...

Cotrim bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CotrimBlasenentzündung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cotrim wurde mir bei immer wiederkehrenden Harnwegsinfekten schon häufiger verschrieben. Bisher hatte ich keine ersichtlichen Nebenwirkungen.
Anders dieses mal. Sofort nach der ersten Anwendung rote Augen wie bei einer Bindehautentzündung. Extreme Unruhe. Und leichte Depression. Das Medikament wird von mir nie wieder genommen und ich würde auch jedem davon abraten.

Eingetragen am  als Datensatz 68521
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Bindehautentzündung bei L-Thyroxin

 

Benommenheit, Herzstolpern, Bindehautentzündung, Gewichtsabnahme bei L-Thyroxin für Hashimoto-Thyreoiditis

Ich nehme bereits seit 7 Jahren L-Thyroxin Henning ein. Hatte auch keine Symptome. Bis vor 12 Monaten. Nach einem Schub musste ich wegen starker Unterfunktion von 125 auf 150 steigern. Nach 1,5 Monaten kamen erste Überfunktionssymptome. Bin dann wieder auf 125. Jetzt habe ich seit Monaten starken...

L-Thyroxin bei Hashimoto-Thyreoiditis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxinHashimoto-Thyreoiditis7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme bereits seit 7 Jahren L-Thyroxin Henning ein. Hatte auch keine Symptome. Bis vor 12 Monaten. Nach einem Schub musste ich wegen starker Unterfunktion von 125 auf 150 steigern. Nach 1,5 Monaten kamen erste Überfunktionssymptome. Bin dann wieder auf 125. Jetzt habe ich seit Monaten starken Benommenheitsschwindel, Herzstolpern, ständige Bindehautentzündung der Augen, Gewichtsabnahme. Wurde deshalb auf 100 eingestellt. Bisher hat sich mit L-Thyroxin 100mg nach 1 Monat nur eine leichte Besserung eingestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 43553
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Bindehautentzündung bei Ramipril

 

Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Bindehautentzündung, Bronchitis, Durchfall, Nierenversagen, Hautausschlag, Libidoverlust, Hodenatrophie, Hitzewallungen, Magen-Darm-Störung, Impotenz, Lichtempfindlichkeit, Persönlichkeitsveränderung bei Ramipril für Bluthochdruck

Warum "Ramipril" gegen erhöhten Blutdruck ? Erhöhter Blutdruck ist eine alte Volkskrankheit, die ins-besonders zu einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall führen kann. Zu Behandlung werden inzwischen über 190 verschiedene Blutdruck- senkende Medikamente angeboten. Eines davon ist das von den...

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Warum "Ramipril" gegen erhöhten Blutdruck ?

Erhöhter Blutdruck ist eine alte Volkskrankheit, die ins-besonders zu einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall führen kann. Zu Behandlung werden inzwischen über 190 verschiedene Blutdruck- senkende Medikamente angeboten. Eines davon ist das von den Krankenkassen bezahlte "Ramipril AWD" mit ca. 170 Nebenwirkungen, von denen aber nur 100 im Beipackzettel aufgeführt sind. Die übrigen Nebenwirkungen mit z.T. erheblich höherem Schädigungspotential wurden verschwiegen.

Bemerkenswert sind nachstehend aufgeführte Nebenwirkungen, die keine medizinisch-biologischen
Abhängigkeiten vom menschlichen Blutdruck erkennen lassen:
Appetitlosigkeit, Atemnot/Bronchospasmus, Bauchschmerzen, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Bindehautentzündung, Bronchitis, Brustdrüsenvergrößerung beim Mann, Durchfall, Einschränkung der Nierenfunktion/akutes Nierenversagen, Empfindungsstörungen, Erbrechen, Entzündung der Zunge, Gelbsucht oder Leberschädigung (einschließlich akutem Leberversagen), Gewichtszunah-me, Halsschmerzen, Harndrang, Hautausschlag/Nesselsucht, Hitzewallungen /Schweißausbrüche, Nachtschweiß, Hodenatrophie, Hormonschwankungen, Husten/Reizhusten, Impotenz, Leberwert-veränderung, Lichtempfindlichkeit, Libidoverlust, Lungenentzündung, Magen-Darm-Störung, Mundtrockenheit, Mundschleimhautentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Penisverkleine-rung, Persönlichkeitsveränderung, Schleimhauttrockenheit, Schnupfen, Sehstörungen, Schwere allergische Reaktionen mit Schwellung der Zunge, des Gesichts und des Kehlkopfes, Übelkeit, Ver-änderungen des Geruchs- und Geschmackssinns, Verdauungsstörungen, Verlust von Finger- und Zehennägeln und weitere.
Hier liegt die Vermutung nahe, dass das Medikament "Ramipril AWD" ein Körper- und Persönlich-keitsschädigender Stoff mit einer (nicht immer zuverlässigen) Blutdruck-senkenden Nebenwirkung ist, zumal viele der über 190 anderen Blutdruck-senkenden Mittel mit einer geringeren Zahl über-wiegend harmloserer Nebenwirkungen weniger schädlich sind.
Die Aufzählung der Nebenwirkungen im Beipackzettel lässt erkennen, dass sich der Hersteller der Gefährlichkeit des Medikamentes durchaus bewusst ist, aber aus anderen, im gesellschaftlichen System begründeten Motiven nicht auf dessen Vertrieb verzichtet.
Ich fühle mich nach Einnahme dieses vorordneten Medikaments durch die Pharma-Industrie unter Missachtung des Grundgesetzes Artikel 2 (2) und Bezug auf das StGB § 226 erheblich in meiner Körperlichkeit und Persönlichkeit geschädigt und als Versuchskaninchen benutzt.

Rudolf Günter

Eingetragen am  als Datensatz 31495
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1933 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Bindehautentzündung aufgetreten:

Benommenheit (2/10)
20%
Kopfschmerzen (2/10)
20%
Libidoverlust (2/10)
20%
Gangstörung (1/10)
10%
Kribbeln (1/10)
10%
Gewichtszunahme (1/10)
10%
Müdigkeit (1/10)
10%
Herzstolpern (1/10)
10%
Übelkeit (1/10)
10%
Kreislaufbeschwerden (1/10)
10%
Gewichtsabnahme (1/10)
10%
Unruhe (1/10)
10%
Depression (1/10)
10%
Durchfall (1/10)
10%
Bronchitis (1/10)
10%
Hitzewallungen (1/10)
10%
Nierenversagen (1/10)
10%
Lichtempfindlichkeit (1/10)
10%
Appetitlosigkeit (1/10)
10%
Hautausschlag (1/10)
10%
Persönlichkeitsveränderung (1/10)
10%
Bauchspeicheldrüsenentzündung (1/10)
10%
Magen-Darm-Störung (1/10)
10%
Impotenz (1/10)
10%
Bauchschmerzen (1/10)
10%
Hodenatrophie (1/10)
10%
Wassereinlagerungen (1/10)
10%
Sehstörungen (1/10)
10%
Zwischenblutungen (1/10)
10%
Haarausfall (1/10)
10%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]