Brennen der Lippen

Wir haben 5 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Brennen der Lippen.

Prozentualer Anteil 60% 40%
Durchschnittliche Größe in cm 165 174
Durchschnittliches Gewicht in kg 63 90
Durchschnittliches Alter in Jahren 45 70
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 23,50 30,06

Die Nebenwirkung Brennen der Lippen trat bei folgenden Medikamenten auf

Ramipril comp (1/5)
20% Balkendiagramm: Nebenwirkung Brennen der Lippen bei Ramipril comp zu 20,00%
Urbason (1/71)
1% Balkendiagramm: Nebenwirkung Brennen der Lippen bei Urbason zu 1,41%
Cotrim (1/279)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Brennen der Lippen bei Cotrim zu 0,36%
Clindamycin (1/473)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Brennen der Lippen bei Clindamycin zu 0,21%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Brennen der Lippen bei Ramipril comp

 

Schmerzen im Brustbereich, Blutdruckabfall, Bradykardie, Halsschmerzen, Husten, Schmerzen im Brustkorb, Schleimhautentzündung, Zahnfleischentzündung, Schmerzen der Speiseröhre, Magenschmerzen, Brennen der Lippen, Brennen der Augen bei Ramipril Hexal comp 5-25 für Bluthochdruck

Vorgeschichte: Mäßiger Bluthochdruck, mit Ramipril alleine nicht ausreichend behandelbar. Daher das Kombi-Präparat.

Allgemeiner Hinweis: Nach jeder Tabletteneinnahme dieses Medikaments bekam ich wenn auch nur wenige, aber trotzdem unangenehme, grelle Stiche in die Herzregion über einen Zeitraum von ca. 2 Stunden nach Einnahme.

Gravierend und zum großen Teil völlig unzumutbar für mich aber waren folgende Nebenwirkungen:
Bereits nach der ersten Einnahme von 1/2 Tablette am Morgen bemerkte ich leichte Erkältungssymptome, die ich aber nicht dem Medikament zuschrieb. Mittags sollte ich nach Verordnung eine weitere 1/2 Tablette nehmen. Daraufhin Blutdruckabfall auf 100/60 und Puls von 35. Leichter Schwindel, extreme Müdigkeit und… mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Brennen der Lippen bei Urbason

 

Brennen, Brennen der Augen, Brennen der Lippen bei Urbason 40mg für Sehnervenentzündung

Urbason 40 mg nur zu 1/4 genommen, d.h. 10 mg hatte eine wohltuende positive Wirkung bei verhärteter Schleimbeutelentzündung im HWS-Bereich, die vorher zu ständig einschalfenden Händen- Unterarmen geführt hatte. Diese Symptome verschwanden sofort. Sie kehrten jedoch nach ca 14 Tagen zurück und konnten mit gleicher Dosis abermals behandelt werden. Nebenwirkung: am ersten Tag: Brennen im Gesicht. mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Brennen der Lippen bei Cotrim

 

Brennen, Brennen der Lippen, offene Wunden, Hautveränderungen bei Cotrim forte für Blasenentzündung

Wegen einer bakteriellen Blasenentzündug habe ich eine Einmalgabe von 1x3 Cotrim Forte verschrieben bekommen. Schon Minuten nach der Einnahme fingen meine Schamlippen an zu jucken und brennen, es bildeten sich dort offene Stellen, die brannten und stark juckten. Sitzen und Gehen wurde zur Qual, ebenso der Toilettengang, weil die Hautstellen durch Berührung mit Feuchtigkeit schmerzten. Ähnliche Hautveränderungen, nur weniger schlimm, entwickelten sich im Mund und an der Innenseite meiner Lippen.
Die Wirksamkeit des Antibiotikums war gut: alle Harnwegssymptome klangen quasi sofort ab. Die Nebenwirkungen waren dafür um so unangenehmer und langwieriger. Bis die Schleimhäute sich wieder normal anfühlten und abgeheilt waren, verging eine… mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Brennen der Lippen bei Clindamycin

 

Zungenbrennen, Bläschen am Gaumen, Brennen der Lippen bei Clindamycin für Zahnentzündung

Ich bekam Clindamycin, weil sich bei mir nach dem Zähne ziehen(1x Weißheitszahn u. 1x Backenzahn) alles entzündet hatte und sich Eiter bildete. Am 1. Tag der Einnahme merkte ich noch nichts. Am 2. Tag ein leichtes Brennen in der Mundhöhle und auf der Zunge. Am 3. Tag(heute) morgens, den Mund voller Bläschen und im Bereich der Oberlippe ebenfalls Bläschen. Leichtes Kribbeln am Körper und ständiger Harndrang. War zum Wechsel der Tamponage beim Arzt. Dort hat man die allergische Reaktion gesehen. Keine Reaktion! Nichts mit : naja dann setzen wir das mal lieber ab. nö. Ich komme vom Arzt nach Hause und nehme natürlich artig die nächste Dosis und fange ein paar Minuten später an, über dieses Medikament im Internet zu recherchieren. Da war es… mehr…

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Brennen der Lippen aufgetreten:

Halsschmerzen (2/5)
40%Nebenwirkung Halsschmerzen durch Brennen der Lippen zu 40%
Brennen (2/5)
40%Nebenwirkung Brennen durch Brennen der Lippen zu 40%
Brennen der Augen (2/5)
40%Nebenwirkung Brennen der Augen durch Brennen der Lippen zu 40%
Zungenbrennen (2/5)
40%Nebenwirkung Zungenbrennen durch Brennen der Lippen zu 40%
Schmerzen im Brustbereich (1/5)
20%Nebenwirkung Schmerzen im Brustbereich durch Brennen der Lippen zu 20%
Blutdruckabfall (1/5)
20%Nebenwirkung Blutdruckabfall durch Brennen der Lippen zu 20%
Magenschmerzen (1/5)
20%Nebenwirkung Magenschmerzen durch Brennen der Lippen zu 20%
Schmerzen im Brustkorb (1/5)
20%Nebenwirkung Schmerzen im Brustkorb durch Brennen der Lippen zu 20%
Hautveränderungen (1/5)
20%Nebenwirkung Hautveränderungen durch Brennen der Lippen zu 20%
Zahnfleischentzündung (1/5)
20%Nebenwirkung Zahnfleischentzündung durch Brennen der Lippen zu 20%
Husten (1/5)
20%Nebenwirkung Husten durch Brennen der Lippen zu 20%
Schmerzen der Speiseröhre (1/5)
20%Nebenwirkung Schmerzen der Speiseröhre durch Brennen der Lippen zu 20%
offene Wunden (1/5)
20%Nebenwirkung offene Wunden durch Brennen der Lippen zu 20%
Bradykardie (1/5)
20%Nebenwirkung Bradykardie durch Brennen der Lippen zu 20%
Schleimhautentzündung (1/5)
20%Nebenwirkung Schleimhautentzündung durch Brennen der Lippen zu 20%
Bläschen am Gaumen (1/5)
20%Nebenwirkung Bläschen am Gaumen durch Brennen der Lippen zu 20%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.