Einfallslosigkeit

Wir haben 2 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Einfallslosigkeit.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg770
Durchschnittliches Alter in Jahren360
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,890,00

Die Nebenwirkung Einfallslosigkeit trat bei folgenden Medikamenten auf

Seroquel (2/768)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Einfallslosigkeit bei Seroquel

 

Müdigkeit, Verlangsamung, Emotionslosigkeit, Einfallslosigkeit bei Seroquel für Manie, Konzentrationsprobleme

Ich habe 7 Wochen Seroquel Prolong 600 mg genommen. Anlass war eine verworrene Manie. Es war als Dauermedikation gedacht, weil ich schon länger Konzentrationsprobleme und wochenweise auch formale Denkstörungen hatte. Wie nach 2 Wochen die Müdigkeit weg war, ist mir aufgefallen, dass ich KEINE...

Seroquel bei Manie, Konzentrationsprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelManie, Konzentrationsprobleme-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 7 Wochen Seroquel Prolong 600 mg genommen. Anlass war eine verworrene Manie. Es war als Dauermedikation gedacht, weil ich schon länger Konzentrationsprobleme und wochenweise auch formale Denkstörungen hatte. Wie nach 2 Wochen die Müdigkeit weg war, ist mir aufgefallen, dass ich KEINE EINFÄLLE mehr habe. Das hat sich die folgenden Wochen auch nicht gebessert. Spontaneität war auch stark vermindert, und ich konnte nicht mehr lachen, irgendwie hat das nicht mehr funktioniert. Das Denken war ein bißchen verlangsamt.
Verlust an Spontaneität und Einfallsreichtum und verlangsamtes Denken wird in der Literatur nur den typischen Antipsychotika zugeschrieben. Aber bei mir hat Seroquel das bewirkt. Das Absetzen war eine Befreiung.
Ob mir Seroquel bei der Konzentration geholfen hat, kann ich nicht sagen. Ich habe nach dem Absetzen keine Konzentrationsprobleme bekommen, bis heute (15 Monate später) nicht. Und die gelegentlich (ca. 4 verwirrte Tage im Monat) auftretende Verwirrung (die ich zum Glück selber bemerke) hat sich als epileptische Auren rausgestellt, die ich nicht mehr habe, seitdem ich Valproat nehme.

Ich hatte im Sommer 2008 eine schwere Depression mit Panikattacken, tagelangen schweren Angstzuständen und auch visuellen und haptischen Pseudohalluzinationen. Zum Glück habe ich da kein Seroquel genommen, das hätte mich von der heißen Hölle in die kalte Hölle geschickt. Citalopram, Tavor und Amitriptylin 25 mg als Schlafmittel haben mir da rausgeholfen.

Mittlerweile nehme ich 60 Duloxetin, 25 mg Amitriptylin und 300 mg Valproat, das ist eine gute Kombination, mit der ich stabil bleibe. Gegenüber Antipsychotika bin ich sehr skeptisch geworden (was meine eigene Person betrifft, nicht allgemein), weil ich auch mal 7 Wochen 10 mg Abilify ausprobiert habe und das sogar noch viel! lähmender als Seroquel war.

Die Manie wäre besser unbehandelt geblieben. Ich habe schon mehrere manische Phasen unbeschadet überstanden. Das dauert bei mir auch nie lange. Leider war ich zu dem Zeitpunkt in einer Klinik (wie ich da hingegangen bin, war ich noch in der depressiven Phase), deswegen ist es dort behandelt worden.

Wie gesagt, ich will nie wieder Neuroleptika anrühren, Seroquel und Abilify waren die grauenhaftesten Drogenerfahrungen meines Lebens. Ich wußte vorher nicht, dass es so scheußliche Drogen gibt.

Eingetragen am  als Datensatz 38130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Einfallslosigkeit bei Seroquel für Konzentrationsprobleme

Weil es gegen Konzentrationsprobleme helfen kann, habe ich mal 6 Wochen 600 mg Seroquel Prolong genommen. Ich hatte KEINE Einfälle mehr und unter diesem Zustand habe ich sehr gelitten. Die Müdigkeit ist nach 4 Wochen weggegangen, der Mangel an Einfällen nicht. Das Absetzen war eine Befreiung....

Seroquel bei Konzentrationsprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelKonzentrationsprobleme6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Weil es gegen Konzentrationsprobleme helfen kann, habe ich mal 6 Wochen 600 mg Seroquel Prolong genommen. Ich hatte KEINE Einfälle mehr und unter diesem Zustand habe ich sehr gelitten. Die Müdigkeit ist nach 4 Wochen weggegangen, der Mangel an Einfällen nicht. Das Absetzen war eine Befreiung.

Klaus Windgassen im Deutschen Ärzteblatt, Heft 48/2004:

„Unter klassischen Neuroleptika können sich sogar im Gegenteil psychische Veränderungen einstellen, die hiervon [von der Negativsymptomatik] oft kaum zu unterscheiden sind und deshalb auch als sekundäre Negativsymptomatik bezeichnet werden. Die Patienten können unter einer durch Neuroleptika induzierten affektiven Verarmung leiden, häufiger noch stellt sich eine Verlangsamung kognitiver Prozesse oder ein VERLUST VON SPONTANITÄT UND EINFALLSREICHTUM ein. Diese Begleiteffekte neuroleptischer Therapie sind zwar (ebenso wie in der Regel die körperlichen Nebenwirkungen) vollständig reversibel, können aber den Patienten erheblich belasten. “

Ganzer Artikel unter www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=44493

Ich weiß nicht, ob Seroquel zu den klassischen Neuroleptika gehört. Auf jeden Fall beschreibt das GROSSGESCHRIEBENE genau, wie Seroquel bei mir gewirkt hat.

Seroquel hat bei mir keinerlei antidepressive Wirkung.

Ob mir Seroquel bei der Konzentration geholfen hat, kann ich nicht sagen. Ich habe nach dem Absetzen keine Konzentrationsprobleme bekommen, bis heute (14 Monate später) nicht.

Ciao
Anna

Eingetragen am  als Datensatz 30590
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Einfallslosigkeit aufgetreten:

Müdigkeit (2/2)
100%
Verlangsamung (1/2)
50%
Emotionslosigkeit (1/2)
50%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]