Erektionsprobleme

Wir haben 53 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Erektionsprobleme.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0180
Durchschnittliches Gewicht in kg089
Durchschnittliches Alter in Jahren050
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0027,44

Die Nebenwirkung Erektionsprobleme trat bei folgenden Medikamenten auf

Methylpheni TAD (1/11)
9%
Votum Plus (2/23)
8%
Glimepirid (1/20)
5%
Xeplion (1/23)
4%
Meto-Succinat (1/24)
4%
Atacand Plus (1/40)
2%
Olmetec (2/95)
2%
Vocado (1/55)
1%
Votum (1/66)
1%
Lisinopril (1/73)
1%
Venlafaxin (1/86)
1%
Risperdal (3/268)
1%
Ritalin (1/94)
1%
Zoladex (1/95)
1%
Micardis (1/105)
0%
Exforge (1/106)
0%
Simvastatin (2/233)
0%
Edronax (1/125)
0%
Ramipril (4/517)
0%
Amoxi (1/158)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 41 Medikamente mit Erektionsprobleme

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Methylpheni TAD

 

Schleimhauttrockenheit, Durstlosigkeit, Schlafprobleme, Schwindel, Orgasmusstörungen, Erektionsprobleme bei Methylpheni TAD für ADH-Syndrom Erwachsene

Seit 1. Tag der Einnahme Besserung der Symptome. Jedoch muss man je nach Höhe der Tagesdosis die genannten Nebenwirkung in Kauf nehmen. Ernste Probleme bereiten mir die Schweißfüße wegen des Geruchs. Aber auch die trockene Schleimhäute und das verringerte Durstempfinden können unangenehme Folgen...

Methylpheni TAD bei ADH-Syndrom Erwachsene

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methylpheni TADADH-Syndrom Erwachsene5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 1. Tag der Einnahme Besserung der Symptome. Jedoch muss man je nach Höhe der Tagesdosis die genannten Nebenwirkung in Kauf nehmen.
Ernste Probleme bereiten mir die Schweißfüße wegen des Geruchs. Aber auch die trockene Schleimhäute und das verringerte Durstempfinden können unangenehme Folgen haben. An das Schlafproblem und dem Schwindel habe ich mehr oder weniger gewöhnt. Es tritt nicht ganz so häufig auf. Doch die Probleme beim Sex bereiteten mir die größte Sorge. Fast immer traten bei mir Erektionsprobleme und Orgasmusstörungen auf. Ich dachte schon ich kann nie wieder. Dann traf ich bei der Suche nach mein Problem auf diese Seite und dem Erfahrungsbericht eines anderen Betroffenen mit exakt den gleichen Störungen beim Sex. Ich habe in einem Selbstversuch nachmittags die letzte Tablette eingenommen und eisern bis zu nächsten Mittag durchgehalten. Der Sex am Vormittag klappte so gut, wie nie zuvor. Keine mehr Probleme mit der Standfestigkeit oder dem Erlangen des Orgasmusses. Gleich zweimal innerhalb weniger Stunden konnte ich mit meiner richtig guten Sex haben, wie lange nicht mehr. Sie war begeistert von meiner neuen Kondition. Also beim nächsten mal vor dem Sex rechtzeitig die Tabletten kurzfristig absetzen und anschliesend wieder in normaler Dosis einnehmen. Man muss den Sex zwar planen, aber das ist es wert. Ich bin froh, das ich mein Problem so einfach lösen konnte.

Eingetragen am  als Datensatz 39765
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Votum Plus

 

Erektionsprobleme bei Votum Plus für Bluthochdruck

...eine eingetretene Erektile Dysfunktion wurde anfangs mit einer Prostatatherapie (Brachytherapie) in Verbindung gebracht. Nach längerem Recherchieren und Diagnosen (Testosteronspiegel 10ng/l) kam ich zu der Feststellung, es ist die Blutdruckpille, die mir die Freude am Sex soweit genommen...

Votum Plus bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Votum PlusBluthochdruck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

...eine eingetretene Erektile Dysfunktion wurde anfangs mit einer Prostatatherapie (Brachytherapie) in Verbindung gebracht.
Nach längerem Recherchieren und Diagnosen (Testosteronspiegel 10ng/l) kam ich zu der Feststellung, es ist die Blutdruckpille, die mir die Freude am Sex soweit genommen hat, dass dieser nicht mehr stattfindet.
Ich will jetzt versuchen den Blutdruck durch natürliche Möglichkeiten zu reduzieren (Gewicht normalisieren, kein Alc, Nichtraucher bin ich sowieso)
Auf das Ergebnis, das sich vermutlich erst in 6-8 Monaten einstellt, bin ich gespannt!

Eingetragen am  als Datensatz 40440
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Schwindel, Müdigkeit, Erektionsprobleme, Antriebslosigkeit, Libidoverlust bei Votum Plus für Bluthochdruck

Nehme Votum Plus seit ca 3 Monaten. Wurde mir von meinem Facharzt empfohlen. Nur auf Privatrezept. Teurer Spass.Wirkung ganz ok.Hatte vorher noch nie ein Blutdrucksenker. Nebenwirkungen natürlich inclusive=Gewichtszunahme von 8 kg in 12 Wochen. Schwindelanfälle,Libidoverlust(schwache...

Votum Plus bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Votum PlusBluthochdruck3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Votum Plus seit ca 3 Monaten.
Wurde mir von meinem Facharzt empfohlen.
Nur auf Privatrezept.
Teurer Spass.Wirkung ganz ok.Hatte vorher noch nie ein Blutdrucksenker.
Nebenwirkungen natürlich inclusive=Gewichtszunahme von 8 kg in 12 Wochen.
Schwindelanfälle,Libidoverlust(schwache Erektion),höheres Schlafbedürfnis und
am Schlimmsten ist eine gewisse Antriebslosigkeit.Energie wird irgendwie abgeschwächt.
Meine Frau besteht auf Weiternahme...ich würde das Zeug liebend gern wegschmeissen..
Mal abwarten.

Eingetragen am  als Datensatz 66418
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Glimepirid

 

Erektionsprobleme, Nachtschweiß, Sehstörungen, Gleichgewichtsstörungen bei glimepirid für Diabetis Typ 2

Große impotenz .Nachts schwitzen. Große sehstörungen,mit operation und lasern.Gleichgewichts störungen beim gehen.

glimepirid bei Diabetis Typ 2

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
glimepiridDiabetis Typ 27 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Große impotenz .Nachts schwitzen. Große sehstörungen,mit operation und lasern.Gleichgewichts störungen beim gehen.

Eingetragen am  als Datensatz 53893
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glimepirid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Xeplion

 

Durchfall, Schlafstörungen, Depression, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Erektionsprobleme bei Xeplion für schizophrenie

Es gibt leute die brauchen es geb ich zu aber 16 Nebenwirkungen zu ertragen von einen Medikament ist zu viel verlangt ! Ich habe leichten Dauerschwindel, Durchfall, Erektionsprobleme, usw Einmal mit einer Diagnose den Verstand in frage stellen lassen denke ich dreht jeder Mensch ab der sich...

Xeplion bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Xeplionschizophrenie8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es gibt leute die brauchen es geb ich zu aber 16 Nebenwirkungen zu ertragen von einen Medikament ist zu viel verlangt !
Ich habe leichten Dauerschwindel, Durchfall, Erektionsprobleme, usw
Einmal mit einer Diagnose den Verstand in frage stellen lassen denke ich dreht jeder Mensch ab der sich selbst was wert ist ! Darauf eine Therapie is ratsamer als den kompletten Stoffwechsel durcheinander zu bringen! Wenns nach der Pharmaindustrie und der Psycholgen geht hat jeder Mensch irgendeine Krankheit und nur mit Medikamente zu bewältigen ! Lerneffekt ausgeschlossen !
Ein Gespräch hat für manche Patienten mehr Wert als eien Dauerhafte Medikatöse narkose die nur Deprisionen mit sich bringt !

Eingetragen am  als Datensatz 52013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paliperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Atacand Plus

 

Erektionsprobleme bei Atacand Plus für Bluthochdruck

Das Medikament hat meinen Bluthochdruck schnell gesenkt. Es ist absolut verträglich und hat bis auf eine Ausnahme bei mir keine Nebenwirkung. Die Ausnahme betrifft die Qualität meiner Erektion. Der Bursche richtet sich zwar schnell auf, zeigt aber leider keine Steherqualitäten mehr. Dieses...

Atacand Plus bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Atacand PlusBluthochdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat meinen Bluthochdruck schnell gesenkt. Es ist absolut verträglich und hat bis auf eine Ausnahme bei mir keine Nebenwirkung. Die Ausnahme betrifft die Qualität meiner Erektion. Der Bursche richtet sich zwar schnell auf, zeigt aber leider keine Steherqualitäten mehr. Dieses Problem war mir bis dato völlig unbekannt. Und auch jetzt nach zwei jahren regelmäßiger Einnahme hat sich das Problem nicht gebessert. Offenbar ist der HTC Bestandteil Auslöser des Übels. Ich werde jedenfalls meinen Arzt um eine Alternative interviewen.

Eingetragen am  als Datensatz 24990
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Olmetec

 

Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Erektionsprobleme, Muskelschmerzen, Muskelkrämpfe, Schwitzen, Unwohlsein bei OLMETEC für Bluthochdruck

Ramipril hat sich ausgezeichnet durch wenig blutdrucksenkende Wirkung, habe später sogar 2x täglich 5mg genommen. Es hat unerträgliche Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen ohne Ende, erzeugt Schlafstörungen, Potenzprobleme, Muskelschmerzen und Muskelkrämpfe, starkes nächtliches Schwitzen....

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ramipril hat sich ausgezeichnet durch wenig blutdrucksenkende Wirkung, habe später sogar 2x täglich 5mg genommen. Es hat unerträgliche Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen ohne Ende, erzeugt Schlafstörungen, Potenzprobleme, Muskelschmerzen und Muskelkrämpfe, starkes nächtliches Schwitzen. Man fühlt sich nicht nur unwohl, sondern auf Dauer ziemlich besch...en.

Olmetec hält bei mir den Blutdruck leicht erhöht (ca. 148/90), es gibt aber nur noch ganz wenige Ausreißer nach oben (über 170/100). Dazu noch: Keine Nebenwirkungen!

Wer hat etwas Besseres, das er empfehlen kann?

Eingetragen am  als Datensatz 21965
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Vocado

 

Erektionsprobleme, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Hitzewallungen, Atemnot, Gelenkschmerzen, Sehnenruptur bei Vocado für Bluthochdurck

Blutdruck gut eingestellt. Nbenwirkungen Erektionsprobleme Ödeme an den Unterschenkeln und Füssen; Gewichtsprobleme Plus 30 kg in 3 Jahren Hitzewallungen und Atemnot; Gelenkschmerzen an Händen Armen und Schultern; Bänderabrsse Bizeps li & re, Achillessehnenriss Setze wohl jetzt ab, es...

Vocado bei Bluthochdurck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VocadoBluthochdurck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Blutdruck gut eingestellt.
Nbenwirkungen
Erektionsprobleme
Ödeme an den Unterschenkeln und Füssen;
Gewichtsprobleme Plus 30 kg in 3 Jahren
Hitzewallungen und Atemnot;
Gelenkschmerzen an Händen Armen und Schultern;
Bänderabrsse Bizeps li & re, Achillessehnenriss
Setze wohl jetzt ab, es reicht mir

Eingetragen am  als Datensatz 50946
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartanmedoxomil, Amlodipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Votum

 

Erektionsprobleme bei Votum für Hypertonie

Aufgrund von Streß und einer Gewichtszunahme bin ich seit nunmehr 6 Jahren an Votum gebunden. Anfangs waren meine Werte systolisch 150-160 zu diastolisch 100-110. Zu Beginn meiner Hypertonie wurde mir vom Kardiologen ein Beta-Blocker "Concor Cor 2,5mg" verabreicht. Die Nebenwirkungen waren aber...

Votum bei Hypertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VotumHypertonie6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund von Streß und einer Gewichtszunahme bin ich seit nunmehr 6 Jahren an Votum gebunden. Anfangs waren meine Werte systolisch 150-160 zu diastolisch 100-110. Zu Beginn meiner Hypertonie wurde mir vom Kardiologen ein Beta-Blocker "Concor Cor 2,5mg" verabreicht. Die Nebenwirkungen waren aber erschreckend. Nahezu jede zweite Nacht habe ich hyperventiliert. Der Arzt hat dieses Verhalten meiner angegriffenen Psyche zugeschrieben und versucht mich mit Psychopharmaca ruhigzustellen (dieses Präparat habe ich aber nicht genommen). Erst nachdem ich einen Arztwechsel vorgenommen habe, weiß ich, dass ich diesen Beta-Blocker schlichtweg nicht vertragen habe. Im Januar 2004 habe ich mit Votum 20mg angefangen und die Dosis nach 8 Wochen auf Rat meines Internisten auf 10mg gesenkt. Seither hat sich mein Blutdruck sehr stabilisiert. Ich habe normalerweise einen systolischen Wert zwischen 110 und 125 und einen diastolischen von 65-80 (je nachdem ob ich mein Gewicht halten kann oder wieder etwas zunehme).
Über die in den anderen Berichten angesprochenen Nebenwirkungen kann ich nur sagen, dass ich natürlich auch Schwindel und Kribbeln in den Händen habe. Dies hat aber laut Meinung meines Orthopäden eher mit meinen ständigen Verspannungen im HWS-Bereich zu tun. Was mich wirklich belastet, ist die Tatsache, dass man auf Votum tatsächlich Errektionsstörungen bekommt. Und diese kann man leider nicht so einfach wegleugnen. Die Gabe von Viagra und ähnlichen Medikamenten lehnt mein Arzt jedoch aufgrund der bekannten Hypertonie ab, da sie angeblich zu gefährlich seien. Also heißt es wohl sich damit abfinden (oder man(n) nimmt deutlich ab und kann dieses Gewicht auch langfristig halten). In der Summe bin ich von dem Medikament aber überzeugt und empfehle es auch hiermit gerne weiter.

Eingetragen am  als Datensatz 22576
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Lisinopril

 

Erektionsprobleme bei Lisinopril für Bluthochdruck

Anwendung problemlos; Wirkung gegen Bluthochdruck einwandfrei; nach längerer Einnahme traten immer häufiger Erektionsstörungen auf, die nach Absetzen des Präparats kurzfristig wieder verschwanden. Verwende dzt. Diovan von Novartis seit 2 Jahren ohne Probleme.

Lisinopril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LisinoprilBluthochdruck8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung problemlos; Wirkung gegen Bluthochdruck einwandfrei; nach längerer Einnahme traten immer häufiger Erektionsstörungen auf, die nach Absetzen des Präparats kurzfristig wieder verschwanden. Verwende dzt. Diovan von Novartis seit 2 Jahren ohne Probleme.

Eingetragen am  als Datensatz 49211
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lisinopril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Venlafaxin

 

Erektionsprobleme bei Venlafaxin 150 für Psychosomatische Störung

bei mir stellte sich nach einnahme nach einer Woche Impotenz ein,ansonsten gut verträglich es ging mir wieder gut,dank Risperidon und Amitripin 50mg

Venlafaxin 150 bei Psychosomatische Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin 150Psychosomatische Störung50 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei mir stellte sich nach einnahme nach einer Woche Impotenz ein,ansonsten gut verträglich
es ging mir wieder gut,dank Risperidon und Amitripin 50mg

Eingetragen am  als Datensatz 49621
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Risperdal

 

Unruhe, Kopfschmerzen, Schlafprobleme, Erektionsprobleme bei Risperdal für Psychose

Ich nehme zurzeit 12 mg Risperdon oral täglich ein und daneben erhalte ich eine Risperdal Depot Spritze von 50 mg alle 2 wochen Meine Erfahrungen bis jetzt sind z.B innerliche unruhe ..Sitzunruhe.. Steifigkeit am körper...leichte kopfschmerzen...Einschlafprobleme und Aufstehprobleme ...das...

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme zurzeit 12 mg Risperdon oral täglich ein und daneben erhalte ich eine Risperdal Depot Spritze von 50 mg alle 2 wochen

Meine Erfahrungen bis jetzt sind z.B innerliche unruhe ..Sitzunruhe.. Steifigkeit am körper...leichte kopfschmerzen...Einschlafprobleme und Aufstehprobleme ...das Gefühl das es Kräftezerrend wirkt..

und Errektionsprobleme und sexuelle Unlust

hoffe wenn ich die Oraltabletten abgesetzt habe das die Errektionsprobleme behoben werden das ist so ne Zeitsache..

Normalerweise ist Risperdal gegen Psychosen gut ...
ich war schon mal früher bei nur 25 mg Risperdal Depot eingestellt ohne zusätzliche Tabletten ausser Akineton gegen die Nebenwirkungen..und da hatte ich keine Errektionprobleme... will wieder zurück auf dem Level von früher ...Der grund warum ich jetzt mehr nehme weil ich was neues ausprobiert habe und deswegen wieder zurück zu meinen alten medikament kommen möchte...

vllt kann hier jemand mir Ratschläge geben ??

Eingetragen am  als Datensatz 27360
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Libidoverlust, Erektionsprobleme bei Risperdal für Psychose

Genesung ausgeschlossen einer Psychose mit Risperdal, da man gleich in eine neue Psychose rutscht, wenn man absetzen mag und zwar durch Libidoverlust und Erektionprobleme. drum ist man schnell in einen Teufelskreislauf das die Pharmaindustrie beherzigt ! Finger weg von Chemie der Stoffwechsel...

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Genesung ausgeschlossen einer Psychose mit Risperdal, da man gleich in eine neue Psychose rutscht, wenn man absetzen mag und zwar durch Libidoverlust und Erektionprobleme.
drum ist man schnell in einen Teufelskreislauf das die Pharmaindustrie beherzigt !
Finger weg von Chemie der Stoffwechsel sollte eher nicht durcheinander gebracht werden ! eher eine Therapie mit Gesprächen rate ich jeden betroffenen !

Eingetragen am  als Datensatz 52012
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Risperdal

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Ritalin

 

Schwitzen, Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Erektionsprobleme bei Ritalin für Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom

Ich musste zum ersten mal Ritalin nehmen da war ich in der siebten Klasse. Die Nebenwirkungen waren damals Schweisausbrüche was sich dann zu einem ständigen Schwitzen entwickelte und ich nahm innerhalb weniger Monate (um genau zu sein 5) 20 Kilo zu obwohl ich keine Veränderung an meinem...

Ritalin bei Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinAufmerksamkeitsdefizit-Syndrom6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste zum ersten mal Ritalin nehmen da war ich in der siebten Klasse. Die Nebenwirkungen waren damals Schweisausbrüche was sich dann zu einem ständigen Schwitzen entwickelte und ich nahm innerhalb weniger Monate (um genau zu sein 5) 20 Kilo zu obwohl ich keine Veränderung an meinem Essverhalten feststellen konnte. Dann nahm ich sie ein Jahr nicht mehr. Ich wurde wieder unkonzentrieter doch die Nebenwirkungen liesen nach. Nach ca einem weiteren halben Jahr bekam ich leichte Depressionen. Anfangs hab ich probiert es mit THC zu behandeln und das klappte auch. Meine Konzentration nahm zu und die Depressionen ab. Doch nach einem dreiviertel Jahr klappte das nicht mehr. Ich bekam immer größere Depressionen und litt unter Identitätsverlust, der sich dadurch äußerte dass ich jegliches Bauchgefühl verlor und nicht mehr wusste wer ich sein will und bekam immer mehr misanthropische Gedanken in Begleitung von Schuldgefühlen die diese misanthropischen Gedanken auslösten. Dann hab ich mich dazu entschlossen wieder die Tabletten zu nehmen. Seid dem gehts mir wieder innerlich besser. Doch nun sind die Nebenwirkungen Schlaflosigkeit, kein Hungergefühl und Standprobleme im Genitalbereich.

Eingetragen am  als Datensatz 25945
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Micardis

 

Erektionsprobleme, Gewichtszunahme, Schuppenflechte bei Micardis Telmisartan für Bluthochdruck

Mittlerweile sind mir durch eigene Erfahrung, Gespräche mit anderen Betroffenen und durch die Internetrecherche einige Zusammenhänge aufgefallen: 1. das Blutdrucksenker zu Libidoverlust führen ist ja bekannt. Bei mir führt das mittlerweile dazu das die Erektion nicht dauerhaft ist. 2. Seit 1...

Micardis Telmisartan bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Micardis TelmisartanBluthochdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mittlerweile sind mir durch eigene Erfahrung, Gespräche mit anderen Betroffenen und durch die Internetrecherche einige Zusammenhänge aufgefallen:
1. das Blutdrucksenker zu Libidoverlust führen ist ja bekannt. Bei mir führt das mittlerweile dazu das die Erektion nicht dauerhaft ist.
2. Seit 1 1/2 Jahren habe ich an fünf Fingern eine Schuppenflechte. Der Zusammenhang mit den hier genannten Medikamenten war mir bisher nicht klar.
3. Obwohl ich mich ausgewogen ernähre bekomme ich mein Gewicht nicht in den Griff.

Eingetragen am  als Datensatz 27102
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Telmisartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Exforge

 

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Knochenschmerzen, Erektionsprobleme bei Exforge für Bluthochdruck

Seit Einnahme bin ich müde, abgeschlafft, Antriebslos, Knochen tun mir weh und Erektionsprobleme seit 2 Monaten

Exforge bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ExforgeBluthochdruck2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Einnahme bin ich müde, abgeschlafft, Antriebslos, Knochen tun mir weh und Erektionsprobleme seit 2 Monaten

Eingetragen am  als Datensatz 43412
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amlodipin, Valsartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Simvastatin

 

Erektionsprobleme bei Simvastatin für Erektile Dysfunktion

Seit der Einnahme von Simvastatin bemerke ich, dass meine Errektion sehr stark nachlässt. Das Glied wird nicht steif. Wenn es dann doch mal klappt unter Einnahme von Viagra, dann lässt die Errektion sehr schnell nach. Auch ohne Samenerguss. Ich bin mir nicht sicher ob die Errektionsstörung durch...

Simvastatin bei Erektile Dysfunktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SimvastatinErektile Dysfunktion2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit der Einnahme von Simvastatin bemerke ich, dass meine Errektion sehr stark nachlässt. Das Glied wird nicht steif. Wenn es dann doch mal klappt unter Einnahme von Viagra, dann lässt die Errektion sehr schnell nach. Auch ohne Samenerguss. Ich bin mir nicht sicher ob die Errektionsstörung durch Einnahme von Simvastatin beeinflusst wird, da ich noch nicht mit meinem Arzt darüber gesprochen habe. Aber durch den auf diesen Seiten berichteten Erlebnissen, bin ich sicher, dss Simvastatin mit Schuld an der Störung ist.

Eingetragen am  als Datensatz 21004
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Edronax

 

Ejakulationsprobleme, Brennen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Sexuelle Funktionsstörungen, Erektionsprobleme bei Edronax für Depression, Angststörungen

Ich nehme Edronax seit 5 Tagen ( jeweils täglich am morgen eine Tabl. a 4 mg. ) . Hätte ich dieses Forum hier vor der Einnahme entdeckt , so hätte ich mir mit Sicherheit diese Erfahrung erspart . Wie mehrere Patienten hier schon beschrieben haben ergang es mir ebenfalls . Auch ich hatte sehr...

Edronax bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression, Angststörungen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Edronax seit 5 Tagen ( jeweils täglich am morgen eine Tabl. a 4 mg. ) . Hätte ich dieses Forum hier vor der Einnahme entdeckt , so hätte ich mir mit Sicherheit diese Erfahrung erspart . Wie mehrere Patienten hier schon beschrieben haben ergang es mir ebenfalls . Auch ich hatte sehr starke Schmerzen unmittelbar nach der Ejakulation . Jedoch eher ein sehr starkes Brennen an der Eichel . Ein Ziehen in Penis und Hoden bemerkte ich erst ca. 1 min. später . Dieser sehr starke Schmerz hielt ca. 5 min. an . Eine Verkleinerung meiner Genitalien kann ich (noch) nicht feststellen . Doch alle anderen hier bereits beschriebenen Punkte , wie eine geringere Versteifung des Gliedes , sehr dünnes Sperma welches fast unkontrolliert abgeht , sowie ein zusammengefasst nur ´´sehr , sehr kurzes Vergnügen´´ waren seit der Einnahme von Edronax von bitterer Realität ! Ab morgen nehme ich dieses Zaubermedikament NICHT mehr ein ! Es macht einem ja regelrecht Angst und schafft somit eigentlich nur Stoff für neue Depri , verbunden mit den dazugehörigen Ängsten !
Bitte nicht die Bewertung der Nebenwirkung beachten ! Da ich das Medikament erst morgen absetze , ist diese Bewertung nicht maßgeblich . Ich melde mich diesbezüglich noch einmal am Ende der nächsten Woche dazu . Abschließend möchte ich noch erwähnen , das ich Edronax - zumindest an männl. Patienten mit einem Interesse an einer gesunden und normalen Libido - definitiv NICHT empfehlen würde .

Eingetragen am  als Datensatz 19970
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Ramipril

 

Antriebslosigkeit, Erektionsprobleme, Depressive Verstimmungen, Benommenheit bei Ramipril für Bluthochdruck

War 3 Wochen auf Kur in dieser Zeit stieg der untere Wert meines Blutdruckes von voher 85 bis 90 auf 95 bis 100 deswegen hat mir die Ärztin Ramipril gegeben. Meine Erfahrungen damit waren schlecht. allzu wirksam war es nicht erst nach ca 3 Stunden nach der Einnahme hatte sich der Blutdruck...

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

War 3 Wochen auf Kur in dieser Zeit stieg der untere Wert meines Blutdruckes von voher 85 bis 90 auf 95 bis 100 deswegen hat mir die Ärztin Ramipril gegeben. Meine Erfahrungen damit waren schlecht. allzu wirksam war es nicht erst nach ca 3 Stunden nach der Einnahme hatte sich der Blutdruck gesenkt und auch nur auf 90. Schlimm wurde es für mich erst als ich nach Hause kam. ich fühlte mich komplett antriebslos und beim Geschlechtsverkehr hatte ich ich auch probleme - er sackte mir mehrmals weg. Am nächsten Tag stellten sich depressive Zustände ein. Ich war Zuhause und habe mich auch darauf lange gefreut, das Schlimme für mich war das ich zu Hause war, aber mich nicht zuhause fühlte. Alles war irgendwie gedämpft.

Eingetragen am  als Datensatz 49798
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Erektionsprobleme, Penisverkleinerung, Potenzstörungen bei Ramipril für Bluthochdruck

Seit knapp einem Jahr nehme ich die Blutdruckmedikamente Ramipril HEXAL morgens und RamiLich abends. Zu Beginn hatte auch noch für mehrere Wochen Metaprolol succ heum und später Amlodipin genommen, die ich beide nach kurzer Zeit abgesetzt habe, da ich verstärkt Potenzprobleme bekommen habe. Nur...

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit knapp einem Jahr nehme ich die Blutdruckmedikamente Ramipril HEXAL morgens und RamiLich abends. Zu Beginn hatte auch noch für mehrere Wochen Metaprolol succ heum und später Amlodipin genommen, die ich beide nach kurzer Zeit abgesetzt habe, da ich verstärkt Potenzprobleme bekommen habe. Nur noch mit viel Stimulation war eine Erektion überhaupt möglich. Nach Absetzen der Betablocker habe ich wieder normale erektile Funktionen doch mein Penis hat sich deutlich verkürzt. Ebenfalls ist mein Hodensack etwas kleiner geworden und fast ständig zusammengezogen, als wenn man im kalten Wasser ist.

Eingetragen am  als Datensatz 46543
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Amoxi

 

Konzentrationsprobleme, Erektionsprobleme bei Amoxi für Bakterielle Racheninfektion

Meine Ärztin verschrieb mir Amoxi 1000. Sie erwähnte nur, dass es evtl. zu Stuhlproblemen führen kann. Bei mir haben haben diese Antibiotika gewirkt, sogar sehr gut. Ich nehme sehr selten Medikamente aber dieses Mal konnte ich nicht ohne Antibiotika durchhalten. Mit meinen 28 Jahren habe ich...

Amoxi bei Bakterielle Racheninfektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxiBakterielle Racheninfektion10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Ärztin verschrieb mir Amoxi 1000. Sie erwähnte nur, dass es evtl. zu Stuhlproblemen führen kann.

Bei mir haben haben diese Antibiotika gewirkt, sogar sehr gut. Ich nehme sehr selten Medikamente aber dieses Mal konnte ich nicht ohne Antibiotika durchhalten. Mit meinen 28 Jahren habe ich nur 2 Mal Penezilin bekommen, als meinen Weisheitszähne gezogen worden sind. Deshalb bin ich mit den Nebenwirkungen von Antibiotikas nicht sehr vertraut.

Meine Frage wäre, kann es auch sein, dass diese Präparate Potenzprobleme verursachen oder ist das nur einen Folgeerscheinung wegen der mangelden Konzentrationsfähigkeit? Was hier als Nebenwirkung aufgeführt wird.

Wäre nett wenn jemand meine Frage beantworten kann, andernfalls müsste ich schon auf Viagra umsteigen. Aber dies wäre nicht so toll.

Eingetragen am  als Datensatz 22144
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Gabapentin

 

Gewichtszunahme, Erektionsprobleme, Ejakulationsprobleme, Denkstörungen bei Gabapentin600mg für unerklär bare schmerzen rechten Kopfhälfte

Gewichtszunahme,Denkverlust,Potenzstörung,viel zu früh Samenerguß

Gabapentin600mg bei unerklär bare schmerzen rechten Kopfhälfte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gabapentin600mgunerklär bare schmerzen rechten Kopfhälfte100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme,Denkverlust,Potenzstörung,viel zu früh Samenerguß

Eingetragen am  als Datensatz 22683
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Gabapentin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Trevilor

 

Libidoverlust, Erektionsprobleme, Übelkeit bei Venlafaxin für Depression

Mir hat Venlafaxin gar nix gebracht, außer das mir vom 1. Tag an schlecht war. Ein wenig erhöhter Antrieb, na gut. Dafür aber kein Interesse mehr an Sex. Erektion hielt nicht, und an orgasmus war nicht zu denken. das bringt dann wohl auch nix.

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir hat Venlafaxin gar nix gebracht, außer das mir vom 1. Tag an schlecht war. Ein wenig erhöhter Antrieb, na gut. Dafür aber kein Interesse mehr an Sex. Erektion hielt nicht, und an orgasmus war nicht zu denken. das bringt dann wohl auch nix.

Eingetragen am  als Datensatz 49013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwitzen, Nachtschweiß, Libidoverlust, Erektionsprobleme bei Venlafaxin für Depression

Ich habe mit Venlafaxin 75 mg begonnen und nach einem halben Jahr auf 150 mg erhöht. Die Angstzustände und die Zwangshandlungen sind deutlich zurückgegangen. Allerdings habe ich jetzt mit den Nebenwirkungen zu kämpfen, Schwitzen, Nachtschweiss und vorallem Libidoverlust und Erektionsprobleme....

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mit Venlafaxin 75 mg begonnen und nach einem halben Jahr auf 150 mg erhöht.
Die Angstzustände und die Zwangshandlungen sind deutlich zurückgegangen.
Allerdings habe ich jetzt mit den Nebenwirkungen zu kämpfen, Schwitzen, Nachtschweiss und
vorallem Libidoverlust und Erektionsprobleme.
Deshalb gehe ich nach Rücksprache mit meiner Ärztin auf 75 mg zurück, mal sehen obs hilft.

Eingetragen am  als Datensatz 50837
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Zyprexa

 

Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Emotionslosigkeit, Libidoverlust, Erektionsprobleme bei Zyprexa für Depression

Hallo, Ich habe vor einigen Wochen meine Hausärztin, die auch Psychotherapeutin ist, aufgesucht, weil ich seit knapp 3 Jahren an Depressionen leide, die immer häufiger, langanhaltender und extremer wurden und mich daran hinderten, meinen Alltag zu bewältigen. Aufgrund dieses Zustands stand ich...

Zyprexa bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaDepression8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
Ich habe vor einigen Wochen meine Hausärztin, die auch Psychotherapeutin ist, aufgesucht, weil ich seit knapp 3 Jahren an Depressionen leide, die immer häufiger, langanhaltender und extremer wurden und mich daran hinderten, meinen Alltag zu bewältigen. Aufgrund dieses Zustands stand ich kurz davor, mein (Langzeit-)Studium komplett in den Sand zu setzen, eine (glückliche) Zukunft konnte ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen. In diesem Zusammenhang spielen auch Drogen eine große Rolle. Ich habe einige Jahre lang sehr viel gekifft und am Wochenende gerne mal chemische Partydrogen (Speed, Ecstasy) konsumiert. Zu Beginn meiner Depressionen hatte ich nach mehrtägigem Konsum eine drogenindizierte Psychose (Wahnvorstellungen, Realitätsverlust, Angstzustände, "Stimmen hören"), die aber nach wenigen Tagen wieder weg ging und die ich anscheinend nicht Ernst genug genommen habe. Beim Arzt bin ich damals nicht gewesen.
Nach einem längeren Gespräch mit meiner Hausärztin wurde ich schließlich zu einer Psychiaterin in der Uniklinik überwiesen, da in meiner Situation eine "einfache" Psychotherapie nicht mehr ausreichen würde.
Die Psychiaterin hat meine selbst diagnostizierte Psychose von damals (auch wenn sie nur vorübergehend war) bestätigt und warnte mich davor, dass ich an einer ernsthaften Schizophrenie erkranken könnte, wenn ich nichts unternehme. Die offizielle Diagnose lautete: Depressive Phase und Suchtstoffabhänigkeit.
Zunächst wurde mir empfohlen, mich für mehrere Wochen in eine stationäre Suchttherapie zu begeben, aber das geht einfach nicht, weil es mir finanziell ziemlich schlecht gut und ich daher regelmäßig arbeiten muss, um mir überhaupt etwas zu essen leisten, geschweige denn meine Mietkosten, Krankenversicherung etc bezahlen zu können.
Mein akutes Problem zu dem Zeitpunkt war, dass ich meinen Aufgaben im Studium und in anderen Lebensbereichen nicht mehr nachkommen konnte, weil ich mir ständig Sorgen gemacht habe, Zukunftsängtse hatte, in Gedankenspiralen gefangen war und daher abends nicht gut einschlafen konnte und dann am nächsten Tag nicht aus dem Bett kam.
Um "entspannter" zu werden und als Vorbereitung für eine Verhaltenstherapie wurde mir Zyprexa (Olanzapin) verschrieben. Jeden Abend 5 mg. Ich weiß, das ist eine eher geringe Dosis, aber ich möchte trotzdem darüber berichten.
In den ersten Tagen habe ich noch keinerlei Wirkung verspürt, aber nach ca 2-3 Wochen fühlte ich mich doch ziemlich verändert. Zunächst das Positive: Ich konnte tatsächlich nachts ungewöhnlich gut schlafen und habe keine Joints mehr gebraucht, um meine wilden Gedanken zu beruhigen. Zudem hatte ich so intensive Träume, wie seit Jahren nicht mehr (aber schöne, keine Albträume). Tagsüber war ich weniger durch negative Gedanken abgelenkt und hatte eine positivere Grundstimmung. Meinen (wenigen) Freunden fiel auf, dass ich besser drauf war als sonst.
Aber nach 4-6 Wochen kamen die Nebenwirkungen: Ich schlief nachts immer tiefer und länger und wurde nachmittags zunehmend müde und unkonzentriert. Außerdem wurde ich emotional immer abgestumpfter: Ich fühlte mich irgendwie "leer" (vergleichbar mit den "Depris" nach einem durchfeierten Wochenende) und konnte mich nicht mehr für Dinge begeistern, die mir sonst immer Spaß gemacht hatten. Meine Gedanken verlangsamten sich, ich konnte Stunden lang einfach nur so dasitzen und nichts tun. Als ob die Depressionen doppelt so stark zurück gekommen wären. Darüberhinaus hatte ich das Gefühl, dass mein Sexualtrieb beeinträchtigt war. Ich habe nur noch schwer eine Erektion bekommen und hatte kaum noch Lust auf Sex. Immer öfter musste ich mir Pornos anschauen, um überhaupt etwas zu spüren. Als ich meine neue Freundin kennenlernte, wurde das ein großes Problem. Nach ca 8 Wochen Zyprexa wurden die Nebenwirkungen so schlimm, dass ich das Medikament von mir aus einfach absetzte.
Und das war gut so, denn nach ein paar Tagen ging es mir wieder deutlich besser. Keine nennenswerten Entzugserscheinungen. Allerdings kamen jetzt wieder diese Zukunftsängste und die soziale Isolation zurück.
Beim nächsten Arzttermin war die Psychiaterin zunächst etwas verwundert über solch starken Nebenwirkungen bei relativ geringer Dosierung, aber sie kam dann zu dem Schluss, dass Zyprexa in meinem Fall scheinbar nicht alltagstauglich ist und verschrieb mir etwas, das ich morgens einnehmen soll und was nicht die "sedierende" Wirkung von Zyprexa, sondern eine antriebssteigernde Wirkung haben soll: Jetzt soll ich eigentlich Abilify (Aripiprazol) einnehmen, aber ich habe die Befürchtung, dass mir auch das nicht helfen wird, daher bin ich jetzt schon seit knapp 4 Wochen medikamentenfrei.
Aktuell geht es mir insgesamt ganz gut, was vermutlich auch daran liegt, dass ich so eine tolle Frau kennengelernt habe, die mein Leben enorm bereichert (Kleine Anmerkung: Wegen der vorübergehenden emotionalen Leere hatte ich am Anfang große Zweifel und konnte beim besten Willen nicht sagen, ob ich mich verliebt habe oder nicht, aber jetzt weiß ich dass es so ist. Gut, dass ich da am Ball geblieben bin). Aber ich habe immer noch von Zeit zu Zeit depressive Zustände und große Zukunftsängste. Im Frühjahr werde ich auf den letzten Drücker meine Diplomprüfungen machen und dann noch die Diplomarbeit schreiben. Wenn ich das nicht schaffe, werde ich "zwangsgebachelort", der absolute Horror nach fast 16 Semestern). Aber ich weiß ehrlich nicht, wie ich das alles hinkriegen soll. Mir fehlt einfach die nötige Motivation, als wäre ich eine Ameise, die die Alpen überqueren muss. Noch in diesem Monat werde ich eine Verhaltenstherapie beginnen, aber mir wird dringenst geraten, zusätzlich Neuroleptika zu nehmen. Wahrscheinlich werde ich Abilify zumindest mal antesten und dann kann ich hier noch einen weiteren Bericht schreiben.

So, das waren meine Erfahrungen mit Zyprexa.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 58513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Abilify

 

Unruhe, Gewichtszunahme, Blutzuckererhöhung, Erektionsprobleme bei Abilify für schizophrenie

Hatte sehr große Hoffnungen bezüglich Abilify. Jedoch zum jetzigen Zeitpunkt mit 5 mg vielleicht noch zu hohe Dosis.

Abilify bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifyschizophrenie50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte sehr große Hoffnungen bezüglich Abilify. Jedoch zum jetzigen Zeitpunkt mit 5 mg vielleicht noch zu hohe Dosis.

Eingetragen am  als Datensatz 54590
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Cipralex

 

Mundtrockenheit, Geschmacksveränderungen, Erektionsprobleme, Unruhe, Nervosität, Reizbarkeit, Müdigkeit, Traumveränderungen bei Cipralex für Borderline-Störung, Angstneurose, Panikattacken Zwangsneurose

Hallo Blogleser, Vorgeschichte: Bin Opfer von Sexualler gewalt geworden in meiner Kindheit, war schon vorbelastet gewesen wegen meiner Mama die leidet unter einer Psychose seid mehreren jahren. Daher hatte ich schon ein leichten knacks weg gehabt. Als meine Krankheit ausgebrochen war....

Cipralex bei Borderline-Störung, Angstneurose, Panikattacken Zwangsneurose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexBorderline-Störung, Angstneurose, Panikattacken Zwangsneurose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Blogleser,

Vorgeschichte:

Bin Opfer von Sexualler gewalt geworden in meiner Kindheit, war schon vorbelastet gewesen
wegen meiner Mama die leidet unter einer Psychose seid mehreren jahren.
Daher hatte ich schon ein leichten knacks weg gehabt.
Als meine Krankheit ausgebrochen war.
War ich grade mal 14 Jahre alt der Missbrauch lag ca. 7 Monate zurück (zu diesen Zeitpunkt)
habe damals die 6 Klasse besucht.
Durch meine erkrankung konnte ich nicht mehr meine Schule zuende machen (das schuljahr)
meine Krankheit war damals soooooo stark gewesen das ich nicht mehr raus gegangen bin habe mich von allen verschlossen und zurück gezogen ....
Und meine Eltern machten sich dann auch langsam aber sicher sorgen und die Schule sahs meinen eltern auch im nacken und es musste dann gehandelt werden ...
Bin ca. 7 monate nicht mehr raus gegangen damals und im Oktober 2005
haben meine eltern mich in einer Kinder und Jugend Psychaterie gebracht weil sie nicht wussten
was ich genau habe ....
Da wurde denn fest gestellt das ich unter Panikattacken und Angstzustände leide und hatte hin und wieder ein selbstverletzens verhalten gehabt....
in der anfangszeit habe kam die meine erkrankung richtig raus in der klink und wurde nicht mit medikamenten behandelt sondern mit K-B-T Therapie (köper spürungs therpie) und habe denn meine zustände mit atemübungen in den griff bekommen (aber trotzdem habe ich schon recht gelitten unter mein scheiß ängsten und panikattacken) immer hin war ich ca. 11 monate da in der klink , nach dem 6 monat war klar das ich nicht mehr nach hause zurück komme sondern in einer jugendhilfe einrichtung.
Mit der zeit in der klink ging es mir immer besser habe reit therapie gemacht und so ... klaro hin und wieder hatte ich noch mal ein anfall zwischen durch aber ich konnte ein fast normales leben führen ...
Und als ich den in die Jugendhilfe einrichtung gekommen bin ... hatte ich nach 3 monaten wieder dressionen bekommen und auch wieder angstzustände gehabt und auch panikattacken ...
Und habe öfters dem Betreungs Personal gesagt) das ich gerne zum Psychater möchte das ich medikamente bekomme gegen meine ängste und so ....
Naja das schlimme ist gekommen noch ....
Ich bin bei 4 neurologen gewesen und die wollten mich alle nicht behandeln (Krass oder)
Naja die Betreuer haben ja nicht auf meine hilferufe gehört ....
Und nun fing es wieder an das ich mich von allen losgelöst habe und mich zurück gezogen habe
von mein mitmenschen ...und konnte auch nicht raus gehen weil meine krankheit so schlimm gewesen ist
und das schlimme war nur die betreuer haben mir nicht aus diesem zustand geholfen ...
bis aufeinmal .....noch meine oma noch gestorben war... hatte ich mich auch schlimm selbstverletzet weil ich mich von meiner oma veraschieden konnte aber diese ganze geschichte mit meiner oma hat mich irgendwie aufgerüttelt in meiner krankheit das ich trotzdem weiter kämpfen muss ....
Und aufeinmal hatte ich auch wieder unterstürung von dem betreuungs personal (weil ich den ersten schritt machen musste meinten die )
Naja aufjedenfall habe ich versucht mit den betreuern mein leben in den geriff zu bekommen und dann habe ich auch einen anderen psychater kontaktiert mit meinen betreuern.
Der arzt hat mit mir einmal gesprochen und denn hatte ich mit seiner kollegin 3 termine gehabt
wo ich in der zeit (ein projekt besucht weil wo ich meine schulpflicht erfüllt habe)
Musste da jeden morgen mit dem fahrrad hin fahren ...6 kilo meter hin und 6 wieder zurück....
Und habe da immer wieder häftige anfälle bekommen auf dem fahrrad wo es sogar so schlimm war das ich ein black out bekommen habe....>
Und das krasste war ja wieder die betreuer haben mich wieder alleine gelassen und mir nicht geholfen und die krönung war ja nur das wie mich noch mehr unter druck gesetzt haben ....
Naja meine massnahme wurde in der einrichtung frühzeitig beendet worden vom jugendamt .
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zuhause bei mein eltern bin ich wieder in mein altes verhalten gefallen
Und bin über ein jahr nicht raus gegangen weil ich wieder so krasse ängste bekommen habe
es war sogar so häftig das ich regelmässige gebrochen habe .... nachts schlaflos im bettgelegen habe
oder auch mal gar nicht geschlafen habe....
und das krasste war noch das ich 10 kilo abgenommen habe...
2010 (April)
habe ich vom jugendamt eine betreuerin bekommen
wo ich fast ne jahr gebraucht habe die zu bekommen .....(behörden ebenhalt)
mit der habe ich recht viel geschaft in der letzen zeit
und bin jetzt auch in ärztlicher behandelung beim arzt...(Psychater)
mit dem ich recht gut klar komme und ich denke auch das der mich auch erst mal weiter behandeln wird.
Die fahrt immer zum arzt war öfters für mich voll die quall aber mit hilfe meiner betreuerin, die mir auch sehr viel sicherheit gegeben hat....
Sind wir den zum arzt gefahren .... und da bin ich in der praxis mit ne angst zustand auf der matte gestanden (zum glück kannte meine betreuerin den arzt per du ) und so wurde ich direkt ins behandlungs zimmer gebracht und musste nicht warten( das warte zimmer war voll bis zum geht nicht mehr).... und da musste ich etwas warten und in der zeit habe ich auch öfters das gefühl für mein körperverloren .... aber trotzdem habe ich mich gefangen mit hilfe meiner betreuerin und dann hatte ich ne kurzes gespräch gehabt mit dem doc....
Und dann war ich öfters bei ihm gewesen in der praxis...
und dann hatten wir auch gespräche alleine gehabt
daraus hat sich den ergeben das er mir was aufschreiben möchte (cirpalex)

Verlauf mit Cipralex:

seid 4 wochen derzeit nehme ich Cipralex (5mg)
morgens nach dem aufstehen....
ich muss auch noch dazu sagen mein doc meinte
das ich morgens immer was essen sollte wenn ich die nehme die tabette...
die ersten paar tage war ich total komisch drauf
in der ersten zeit hatte ich folgende sypthome gehabt:

Mundtrockenheit (nur in den ersten paar tagen)
Geschmackslosigkeit (hatte ich auch nur am anfang gehabt)
habe keine ereskion bekommen in den ersten paar tagen (geht heute alles wieder xD)
kein bock auf sex (hm hält sich bei mir in grenzen)
unruhe (habe ich noch immer )
Nervosität (wippen mit den füssen mal stärke und mal weniger)
Leichte reizbarkeit (habe ich hin und wieder mal (einfach so)
müdigkeit (komme morgens recht schlecht aus dem bett)
reale Träume (kommt hin und wieder mal vor , ist etwas ätens auf dauer)
spannungs gefühle ( habe ich in den händen (kann man auch evlt unter muskelschmerzen bezeichen)
null bock phase (hin und wieder habe ich keine lust auf gar nichts)
mir ist auch aufgefallen das ich auch etwas Wut habe innnerlich obwohl ich derzeit kein grund habe sauer zu sein.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So liebe Blogleser , wenn ich noch fragen oder so habt ...
schreibt mich doch einfach an ....
könnt mich auch gerne per email schreiben was euch so augefallen ist bei Cipralex.

Aber unterm strich kann ich sagen , das es jeder für sich gucken sollte wie er mit dem medikament klar kommt .der eine kommt super klar damit und der andere ebenhalt nicht.....

Trozdem kopf hoch an alle....

ich habe trotzdem ziele und wünsche in mein leben und versuche nicht aufzugeben und das würde ich allen betroffen auch raten ....

Ganz liebe grüße

Alexander

Eingetragen am  als Datensatz 28045
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Benommenheit, Emotionslosigkeit, Haarausfall, Erektionsprobleme bei Cipralex 20mg für Abgeschlagenheit, Ängste, Aggression

Zunächst einmal bin ich zur psychotherapeutin gegangen, die mir Cipralex verschrieben hat, aufgrund meiner Depressionen und Wutanfälle. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätt ich erst gar nicht damit angefangen Cipralex einzu nehmen. Ich habe es nur für andere Menschen getan, damit ich nicht...

Cipralex 20mg bei Abgeschlagenheit, Ängste, Aggression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralex 20mgAbgeschlagenheit, Ängste, Aggression12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zunächst einmal bin ich zur psychotherapeutin gegangen, die mir Cipralex verschrieben hat, aufgrund meiner Depressionen und Wutanfälle.
Wenn es nach mir gegangen wäre, hätt ich erst gar nicht damit angefangen Cipralex einzu nehmen. Ich habe es nur für andere Menschen getan, damit ich nicht wieder aggresiv auffällig werde. Die ersten Tage fühlt man sich benommen. Nach einiger Zeit fühlt man sich wie ein roboter, der die reize seine umwelt nicht mehr wahrnimmt, positiv als auch negativ. Das heist mann hat zwar keine Trauer mehr, keine angst, keine wutanfälle, doch man hat auch nicht mehr diese momente im Leben, wo man aus sich raus gehen kann, und vom Herzen lachen und vom herzen mal auch schreien kann. Diese Tablette ist nichts anderes, als ein Betäubungsmittel, was die Seele betäubt. Ich kann euch nur dringend von Medikamenten abraten. Das einzige was diese Tablette bei mir verursacht hat, war nichts anderes als Haarausfaull und potenzstörungen. Es sollte euch klar werden, dass auch die anderen Menschen mit "Wasser kochen". Jeder Mensch hat höhen und tiefen im Leben. Jeder Mensch blutet, wenn er sich verletzt. Wir alle sind Menschen mit stärken und schwächen. In zeiten wo ihr spürt, dass ihr vor wut kocht, solltet ihr Sport oder kampfsport machen, um eure Power und eure wur auszulassen. In zeiten wo es euch seelisch schlecht geht, solltet ihr lieber den Koran in die Hand nehmen und die Hilfe von Gott suchen. Nichts auf dieser verlogenen Welt kann euch so helfen wie Liebe. Sobald ihr Liebe in ihrem Herzen gefunden habt, werdet ihr mit dieser verlogenen Welt zurecht kommen. Spart euch die Zeit zum Psychologen zu gehen. Meist haben diese Menschen selbst probleme mit sich. Nur ALLAH kann den Menschen helfen !

Eingetragen am  als Datensatz 22027
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Citalopram

 

Erektionsprobleme, Erektionsstörungen, Impotenz, Libidostörungen, Libidoverlust, Sexuelle Funktionsstörungen bei Citalopram für Abgeschlagenheit, Libidoverlust, Emotionslos

Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) verursachen während der Einnahme bei sehr vielen Leuten Sexualstörungen. Dies ist weithin bekannt und steht auch in der Packungsbeilage. Was jedoch nur die wenigsten wissen und wovor auch nirgends gewarnt wird: Die sexuellen Störungen verschwinden...

Citalopram bei Abgeschlagenheit, Libidoverlust, Emotionslos

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAbgeschlagenheit, Libidoverlust, Emotionslos1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) verursachen während der Einnahme bei sehr vielen Leuten Sexualstörungen. Dies ist weithin bekannt und steht auch in der Packungsbeilage. Was jedoch nur die wenigsten wissen und wovor auch nirgends gewarnt wird: Die sexuellen Störungen verschwinden bei einigen Personen auch nach dem Absetzen des SSRI nicht.

Nebst SSRI können mindestens auch SNRI (Selektiver Serotonin- und Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer) und eventuell SSRE (Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Erhöher [Stablon]) bleibende Sexualstörungen verursachen.

Dieser Medikamentenschaden läuft unter der Bezeichnung PSSD (Post-SSRI Sexual Dysfunction, übersetzt: Post-SSRI sexuelle Funktionsstörung). Folgende Symptome sind typisch für PSSD (brauchen nicht alle zusammen vorhanden zu sein, oft sind es aber mehrere davon):
- verminderte oder nicht vorhandene Libido
- Impotenz oder reduzierte Vaginalbefeuchtung
- Schwierigkeiten, eine Erektion oder sexuelle Erregung hervorzurufen oder aufrechtzuerhalten
- andauernde genitale Erregungsstörung trotz fehlender sexueller Erregtheit
- schwacher, verspäteter oder fehlender Orgasmus (Anorgasmie)
- Orgasmus ist weniger oder überhaupt nicht befriedigend (ejakulatorische Anhedonie)
- vorzeitiger Orgasmus
- verminderte Empfindlichkeit des Penis, der Vagina oder der Klitoris
- genitale Gefühlstaubheit
- keine oder verminderte Reaktion auf sexuelle Reize vermindertes Sperma-Volumen
- Dauererektion (Priapismus)

PSSD kann nach dem Absetzen des SSRI Wochen, Monate, Jahre und länger andauern.

Die genaue Ursache von PSSD ist noch nicht definitiv bekannt. Momentan deutet aber vieles darauf hin, dass SSRI das Gehirn auf genetischer Ebene permanent verändern (und zwar u.a. die Serotonin-Rezeptoren). Bei Nagetieren zumindest wird dieser Defekt erwiesenermassen vererbt. Es ist davon auszugehen, dass es sich beim Menschen gleich verhält. Es besteht somit die reelle Gefahr, dass PSSD auf die Kinder übertragen wird.

Wie häufig PSSD eintritt, ist ebenfalls nicht ermittelt. Es handelt sich jedoch definitiv nicht um absolute Einzelfälle; dafür gibt es einfach zu viele PSSD-Leidende. Zum Glück scheint aber nur eine Minderheit betroffen zu sein.

Die grosse Mehrheit der Ärzte weiss nichts von PSSD. In aller Regel wird einfach angenommen, die Sexualstörungen seien pychischer Natur. Das trifft teilweise sicher auch zu, aber nicht bei PSSD - einem neurologischen Problem.

In der Forschung ist die Existenz von PSSD mittlerweile auch anerkannt. Es existieren zahlreiche wissenschaftliche Studien, die PSSD belegen (vgl. dazu den Wiki-Artikel). Leider dringt dieses Wissen gar nicht, bzw. viel zu langsam an die Öffentlichkeit. Man lernt normalerweise erst von PSSD, wenn es schon zu spät ist. Nebst weitergehender Forschung ist es deshalb dringend nötig, die Leute über PSSD aufzuklären.

Momentan sind keine Therapien/Heilmittel bekannt, die PSSD beheben. Immerhin erholen sich einige Betroffene mit der Zeit von alleine und anderen helfen bestimmte Substanzen (Vitamine, Aminosäuren, Heikräuter). Zudem sind Experimente mit Nagetieren im Gange, die zu vorsichtigem Optimismus Anlass geben (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19435548?ordinalpos=130&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_DefaultReportPanel.Pubmed_RVDocSum).

Es geht uns nicht um Angstmacherei oder Antidepressiva-Bashing, sondern darum, dass die Leute eine informierte Entscheidung treffen können, wenn es um SSRI & co. geht. Und PSSD ist nun mal ein möglicher Folgeschaden. Dass das Wissen um PSSD Personen vor sehr schwierige Abwägungen stellen kann, ist unbestritten; aber die Realität lässt sich nicht ändern. Um unsere Selbstverantwortung als Patienten wahrnehmen zu können, müssen wir wissen, was wir uns überlegen, einzunehmen.

Wir haben vor kurzem eine deutschsprachige Selbsthilfe-Gruppe für PSSD-Betroffene gegründet. Sie findet sich unter http://de.groups.yahoo.com/group/SSRIsex_German/ Wir würden uns sehr freuen, wenn Personen, die unter sexuellen Problemen nach dem Absetzen von Antidepressiva leiden, beitreten würden. So können wir uns austauschen und zusammen nach Lösungen suchen. Die Seite ist noch im Anfangsstadium. Wir haben aber vor, nach und nach einige Dokumente aufzuschalten. Vor allem jedoch hoffen wir auf neue Mitglieder, um gemeinsam die Sache anzugehen.

Unser Vorschläge an alle, die etwas in Sachen PSSD unternehmen möchten:
- Ärzte (v.a. Psychiater und Neurologen) auf die Problematik ansprechen, am Besten unter Vorlage des Wiki-Artikels, der auf Fachliteratur verweist.
- Wenn ihr jemanden kennt, der von PSSD betroffen ist oder es sein könnte: Bitte auf PSSD aufmerksam machen.
- Wenn ihr selber an PSSD leidet, es eventuell auch noch den Arzneimittelbehörden melden.

Achtung! Bitte auf Grund dieses Beitrags ja nicht die Behandlung mit SSRI abbrechen!!! Wenn überhaupt sollte dies stets mit der behandelnden Fachperson abgesprochen werden und allenfalls langsam geschehen. Im Übrigen könnte ein zu schnelles Absetzen die Entstehung von PSSD unter Umständen sogar begünstigen, nebst allen anderen z.T. gefährlichen Nebenwirkungen.

Noch ein paar Links zu PSSD:
- http://de.wikipedia.org/wiki/PSSD informativer deutschsprachiger Wikipedia-Eintrag
- http://de.groups.yahoo.com/group/SSRIsex_German/ deutschsprachige Selbsthilfe-Gruppe
- http://health.groups.yahoo.com/group/SSRIsex/ englischsprachige Selbsthilfe-Gruppe

Eingetragen am  als Datensatz 20147
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Selbsthilfegruppe
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Restless-Legs-Syndrom, Orgasmusstörung, Erektionsprobleme bei Citalopram für Depression, Zwangsgedanken

Nur bei wenigen Medikamenten ist der Zusammenhang zwischen Behebung der Symptome (Depression, Zwangsgedanken) und Einnahme für mich so deutlich zu erkennen wie bei Citalopram. Dabei reichen mir 10mg, zur Erhaltung der Besserung sogar manchmal 5mg. Wenn ichs ganz absetze, kommen die Symptome...

Citalopram bei Depression, Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Zwangsgedanken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nur bei wenigen Medikamenten ist der Zusammenhang zwischen Behebung der Symptome (Depression, Zwangsgedanken) und Einnahme für mich so deutlich zu erkennen wie bei Citalopram. Dabei reichen mir 10mg, zur Erhaltung der Besserung sogar manchmal 5mg. Wenn ichs ganz absetze, kommen die Symptome ziemlich vorhersehbar zurück, manchmal mit ein paar Wochen Verzögerung, manchmal schneller. Nach Wiederaufnahme spüre ich bereits nach der ersten Dosis mehr Gelassenheit, und innerhalb weniger Tage bin ich wieder stabil.

Entgegen der allgemeinen Empfehlung hat es sich für mich als sinnvoll rausgestellt, Citalopram nicht am Morgen, sondern erst bei Feierabend zu nehmen, da es für mich entspannend wirkt. Auch Einnahme vorm Schlafengehen ist eher förderlich für den Schlaf. Wenn ich es morgens nehme, werde ich bei der Arbeit faul, werde am Abend motivierter und finde nicht ins Bett.

An Nebenwirkungen habe ich zu beklagen:
- Restless Legs (lästig, aber nicht so schlimm, dass sie mich am Einschlafen hindern)
- leichte Gewichtszunahme (im akzeptablen Bereich, aber verbunden mit der Notwendigkeit, ständig aufs Gewicht zu achten, was ich ohne Citalopram nicht muss)
- Orgasmus deutlich erschwert (alleine klappt's immer, manchmal unter Schwierigkeiten; mit verschiedenen Frauen bin ich aber trotz Erektion gescheitert)
- Erektion deutlich erschwert

Eingetragen am  als Datensatz 31182
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Erektionsprobleme bei Cymbalta

 

Erektionsprobleme, starkes Träumen, Schwitzen bei Cymbalta für Depression

Ich nahm Cymbalta, aufgrund depressiven Schwankungen, etwa ein Jahr lang zu mir und kann als Stimmungsaufheller nur positives berichten! Vor etwa einem Monat begann ich bei geringster Anstrengung zu schwitzen, wie eun Gaul...bis es dann auch ohne Anstrengung soweit kam. Beim Arzt bekam ich...

Cymbalta bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression360 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Cymbalta, aufgrund depressiven Schwankungen, etwa ein Jahr lang zu mir und kann als Stimmungsaufheller nur positives berichten!
Vor etwa einem Monat begann ich bei geringster Anstrengung zu schwitzen, wie eun Gaul...bis es dann auch ohne Anstrengung soweit kam.
Beim Arzt bekam ich einen Blutdrucksenker.
Mein intimes Leben mit meiner Freundin ist schon seit längerem aufgrund Erektionsproblemen schwierig. Also wurde ich vom Arzt zum Urologen geschickt.
Vor etwa zwei Wochen begann ich auch sinnlose bzw. stark übertrieben Sachen zu träumen, wie zum Beispiel hatten Freunde von mir grundlos violette Gesichter. Oder ein ander mal sagte mir meine Partnerin, daß sie verheiratet wäre. Ich hatte auch schon 53 Kinder...!!!
Ich sprach mit einer Freundin darüber, welche Arzthelferin bei einem Psychiater ist. Sie schickte mich sofort zum Neurologen, da diese Symptome, wie ich nach genauerem Studium der Beilage bemerkte, ALLE als Nebenwirkung aufgezählt sind!
"Ich nehme dies aber schon ein gutes Jahr, immer hat es problemlos funktioniert!" Worauf der Arzt antwortete, das Nebenwirkungen auch nach langer Zeit erst auftreten könnten!
Nun probieren ich ein anderes Anti-Depressiva aus, die Symptome sind ALLE verschwunden!
Ich komme mir nun aber ein wenig vergackeiert vor! Mich schickt man zu zig Doktoren, dabei wäre es nur eine Tablette gewesen! Man sollte eben nicht nur die Symtome, sondern hauptsächlich die Ursache bekämpfen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 30589
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Erektionsprobleme aufgetreten:

Libidoverlust (11/53)
21%
Gewichtszunahme (8/53)
15%
Müdigkeit (7/53)
13%
Antriebslosigkeit (6/53)
11%
Unruhe (5/53)
9%
Schwindel (5/53)
9%
Schwitzen (4/53)
8%
Abgeschlagenheit (3/53)
6%
Emotionslosigkeit (3/53)
6%
Kopfschmerzen (3/53)
6%
Nachtschweiß (2/53)
4%
Schlaflosigkeit (2/53)
4%
Ejakulationsprobleme (2/53)
4%
Libidostörungen (2/53)
4%
Konzentrationsprobleme (2/53)
4%
Benommenheit (2/53)
4%
Magen-Darm-Beschwerden (2/53)
4%
Schlafprobleme (2/53)
4%
Schlafstörungen (2/53)
4%
Penisverkleinerung (2/53)
4%
Sexuelle Funktionsstörungen (2/53)
4%
Kreativitätsverlust (1/53)
2%
Übelkeit (1/53)
2%
Brustwachstum (1/53)
2%
Taubheitsgefühle (1/53)
2%
Stimmungsschwankungen (1/53)
2%
Leistungsverminderung (1/53)
2%
Schuppenflechte (1/53)
2%
Magenulcus (1/53)
2%
Erektionsstörungen (1/53)
2%
juckender Ausschlag (1/53)
2%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 88 Nebenwirkungen in Kombination mit Erektionsprobleme
[]